...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 05.04.2021 I AVP24 I AVP

Mit Falschgeld bezahlt

Eila. Am Gründonnerstag verkaufte ein 44-jähriger Mann ein Auto an einen ihm Unbekannten. Dieser bezahlte den Kaufpreis mit mehreren 100 Euro-Scheinen. Als der Verkäufer das Geld zur Bank brachte, wurden drei Scheine durch ein Prüfgerät als Falschgeld identifiziert.

 

Sachbeschädigung

Nordhalben. In der Zeit von Mittwoch, 31.03.2021, 18.00 Uhr bis Donnerstag, 01.04.2021, 10.00 Uhr hat ein bislang Unbekannter auf dem Sportplatz ein Kleinfeldtor beschädigt. Er brannte vermutlich mit einem Feuerzeug ein Loch in das Netz. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Betrunkene Frau

Rothenkirchen. Am Donnerstag gegen 16.00 Uhr teilt eine besorgte Verkehrsteilnehmerin mit, dass eine vermutlich betrunkene Frau neben der Bundesstraße 85 in nördlicher Richtung entlangtorkelt. Sie wäre schon fast von einem Auto erfasst worden. Die 47-jährige konnte von der Streife in der Forstamtsstraße angetroffen werden. Sie gab an, von der Arbeit nach Hause laufen zu wollen. Auf Grund ihrer Gangart, der verwaschenen Aussprache und einem Alkoholwert von 2,4 Promille, konnte ihr dies nicht gestattet werden. Sie wurde in Gewahrsam genommen und zur Polizeiinspektion Ludwigsstadt gebracht. Hier holte sie ihr Ehemann anschließend ab.

 

Brüder gerieten aneinander

Welitsch. Samstagabend kam es wegen einer Nichtigkeit zu einem Streit eines 60-jährigen mit seinem 57-jährigen Bruder. Im Verlauf der Auseinandersetzung gingen die beiden Brüder mit verschiedenen Gegenständen aufeinander los. Um die zwei Widersacher in den Griff zu bekommen, war der Einsatz mehrere Streifen notwendig. Einer der Kontrahenten musste sich auf Grund seiner Verletzungen in ärztliche Behandlung begeben.

 

Streit zwischen Sohn und Mutter

Rothenkirchen. Sonntagmittag kam es zu einem Streit zwischen einem 33-jährigen und seiner 57-jährigen Mutter. Dabei zerschlug der Mann vermutlich vor Wut seine eigene Tür zum Badezimmer und verletzte sich dabei leicht. Den beiden wurde von den eingesetzten Beamten nahegelegt, sich in der nächsten Zeit aus dem Weg zu gehen. Den Grund für den Streit behielten Sohn und Mutter für sich.

 

Vorfahrt missachtet

Lauenstein. Am Sonntag gegen 13.00 Uhr wollte eine 18-jährige Fahranfängerin mit ihrem Ford „Fiesta“ von der „Fischbachsmühle“ kommend nach links in die Bundesstraße 85 einbiegen. Dabei übersah sie einen aus Richtung Lauenstein kommenden Mercedes „Vito“. Dessen 56-jähriger Fahrer konnte noch etwas nach links ausweichen, einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Durch das Ausweichmanöver wurde aber vermutlich ein schwererer Unfall vermieden. Die junge Frau zog sich glücklicherweise nur leichtere Prellungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.