...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 17.10.2020 I AVP24 I AVP

Waren wurden nicht geliefert

Kronach: Und wieder einmal wurden Bewohner des Landkreises Opfer von Betrügern im Internet. In dem einen Fall erwarb ein 53-Jähriger auf einer Verkaufsplattform Kopfhörer und bezahlte auch den geforderten Betrag von fast 100 Euro. Da seitdem jedoch keine Lieferung erfolgte, erstattete der Mann nun Anzeige. Ein 38-Jähriger bezahlte 180 Euro für eine Modellrennbahn. Auch hier stellte sich heraus, dass dieses Angebot ein Fake war und er nie die bestellte Rennbahn bekommen würde. 

 

Geschädigter Lkw wird gesucht

Weißenbrunn: Während der Streifenfahrt fiel den Beamten am Freitag zur Mittagszeit auf Höhe Wallenfels ein unfallbeschädigter roter Renault auf. Bei der Kontrolle gab der 70-jährige Fahrer an, dass er kurz davor auf der B 85 von Kulmbach kommend vor Weißenbrunn einen Lkw mit Leipziger Zulassung überholen wollte. Da plötzlich Gegenverkehr kam, musste er wieder einscheren und fuhr hierbei dem 40-Tonner ins Heck. Obwohl der Renault-Fahrer auf sich aufmerksam machte, hielt der vorausfahrende Lkw nicht mehr an. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachten konnten und Hinweise auf den vermutlich geschädigten Lkw geben können. 

 

Gartenmauer angefahren

Gundelsdorf: Am Donnerstag, gegen 13.30 Uhr, befuhr ein weißer Transporter, vermutlich ein Sprinter, die Haiger Straße in Gundelsdorf und stieß hierbei gegen einen gemauerten Pfostenstein. Nach kurzem Halt fuhr der Fahrer weiter, ohne sich um den Schaden in Höhe von 100 Euro zu kümmern. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Kronach in Verbindung zu setzen. 

 

Auseinandersetzung unter Nebenbuhlern

Kronach: Am Freitag, gegen 17.30 Uhr, betrat ein 24-jähriger entgegen eines Verbotes ein Anwesen in der Ludwigsstädter Straße. Hier geriet er mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin in Streit, in dessen Verlauf er ihr gegen das Schienbein trat. Als der neue Lebensgefährte ihr zu Hilfe eilte, kam es zum Streit der beiden Männer, in dessen Verlauf sich beide gegenseitig tätlich angriffen. Der 24-jährige Aggressor musste anschließend sogar mit dem Rettungsdienst abtransportiert werden. Insbesondere der 24-Jährige wird sich für sein Verhalten strafrechtlich verantworten dürfen.