...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 08.03.2020 I AVP24 I AVP

Alkoholeinfluss blieb nicht immer ohne Folgen

Wallenfels: Samstagmittag, gegen 11.30 Uhr, wurde ein 64-jähriger Pkw-Fahrer in der Bahnhofstraße in Wallenfels kontrolliert. Im Verlauf der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann fest, ein Test ergab einen Wert von 0,92 Promille. Das gleiche Schicksal ereilte am Sonntag früh, gegen 07.15 Uhr, einen 30-Jährigen, der im Bereich der Stadt Kronach aus dem Verkehr gezogen wurde. Bei ihm zeigte das Testgerät einen Wert von 0,56 Promille an. Beide werden in naher Zukunft deshalb Post von der Zentralen Bußgeldstelle in Viechtach bekommen. 

Viel tiefer ins Glas geschaut hatte jedoch ein 34-jähriger aus dem Coburger Landkreis, der am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.20 Uhr, den Breitenloher Berg bergabwärts befahren wollte. Seine stolzen 2,26 Promille dürften auch der Grund gewesen sein, warum er in einer Kurve geradeaus in den Graben fuhr und dort, nachdem er Leitpfosten und Verkehrszeichen umgefahren hatte, liegen blieb. Die Folgen waren erheblich, entstand am Pkw doch vermutlich Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Nach der obligatorischen Blutentnahme wurde der Führerschein des Mannes an Ort und Stelle sichergestellt. Der junge Mann wird nun erheblich länger auf seinen Führerschein verzichten müssen als die beiden erstgenannten.

 

Daten missbräuchlich benutzt

Marktrodach: Sehr überrascht war ein 37-jähriger, als er am Samstag seine Kontoauszüge sichtete und hierbei eine Abbuchung in Höhe von 300 Euro feststellen musste. Überrascht deswegen, weil er die Abbuchung nicht veranlasst hatte. Es stellte sich heraus, dass jemand mit seinen Daten ein Konto bei einem Online-Bezahldienst eröffnet hatte, weshalb der Mann nun Anzeige erstattete.