...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 23. April 2018 – Brand einer Wiese

Brand einer Wiese

Ludwigsstadt - Aufgrund Trockenheit und andauernder Sonneneinstrahlung hat sich am Sonntagmittag ein Wiesenstück von 10 mal 10 Metern in Ottendorf/Ludwigsstadt selbst entzündet. Die Kammeraden der Feuerwehren Ludwigsstadt und Ottendorf hatten das Feuer aber schnell unter Kontrolle. Personen wurden nicht verletzt.


Fahrer unter Alkohol

Steinbach am Wald - Am Sonntagmittag wurde ein 66-jähriger Pkw-Fahrer im Raum Steinbach am Wald einer Alkoholkontrolle unterzogen. Ein Test ergab 0,8 Promille. Der Fahrer wird nun den Führerschein für einen Monat abgeben und 500 Euro Strafe zahlen müssen.

Bericht der Polizei Kronach vom 23. April 2018 – Zeugen gesucht!

Unfallverursacher geht flüchtig

Wallenfels - Rund 3000,- Euro Sachschaden und ein verletzter Zweiradfahrer sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Sonntagabend, gegen 20:20 Uhr, auf der B 173 bei Wallenfels. Der Fahrer eines Pkw BMW befuhr die Bundesstraße in Richtung Süden und überholte trotzt Gegenverkehrs und unklarer Verkehrslage einen in gleicher Richtung fahrenden Nissan-Fahrer. Dieser musste während des Überholvorgangs nach rechts in den Grünstreifen ausweichen, um einen Zusammenstoß zwischen dem Überholer und dem Gegenverkehr zu verhindern. Ein entgegenkommender Audi-Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem BMW nur durch eine Vollbremsung bis zum Stillstand vermeiden. Ein dem Nissan nachfolgender Zweiradfahrer erkannte die Situation zu spät, stürzte und schlidderte mit seinem Fahrzeug auf der Fahrbahn entlang. Der Zweiradfahrer zog sich hierbei leichte Verletzungen an Knie und Handgelenk zu. Der Unfallverursacher hielt nach dem Unfall kurz an. Als er vom Nissan-Fahrer auf sein Fehlverhalten hin angesprochen wurde, stieg der offensichtlich aus Polen stammende Mann in sein Fahrzeug ein und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Unfallzeugen sich unter Tel.: 09261/5030 zu melden.


Unbekannte treiben ihr Unwesen

Mitwitz - Bislang unbekannte Täter beschädigten in der Zeit von Samstag bis Sonntagmittag auf der Kreisstraße bzw. dem Radweg von Neundorf in Richtung Mitwitz zwei Leitpfosten und eine Holzbank. Zudem wurden Schilder umgestoßen und eine Eisenstange in ein Anliegergrundstück geworfen. Der hierbei entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 250,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 22. April 2018 – Drogenfahrt

Auffahrunfall

Steinbach a. Wald - Am Freitag gegen 10.45 Uhr befuhr ein 59-jähriger Mann mit seinem Fiat Punto die Rennsteigstraße und wollte nach links in ein Anwesen abbiegen. Wegen Gegenverkehr musste er sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen. Dies übersah ein hinter ihm fahrender 59-jähriger Citroen C1-Fahrer und fuhr auf. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1000 Euro.


Drogenfahrt

Pressig - Bei einer Verkehrskontrolle am Samstagmittag nahmen die Beamten einen leichten Alkoholgeruch aus dem Inneren eines Skoda Octavia war. Ein Alkoholtest bei dem 40-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 0,18 Promille. Weiterhin wurden bei dem Mann drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Da der dringende Verdacht bestand, dass der Pkw-Lenker Marihuana geraucht hatte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.

Bericht der Polizei Kronach vom 22. April 2018 – Altreifen unerlaubt abgelagert

Altreifen unerlaubt abgelagert

Ziegelerden – Am Samstag, 21.04.18, wurde der Polizei Kronach mitgeteilt, dass durch einen Unbekannten in Ziegelerden, Kuhbergstraße, in einem dortigen Waldstück Nähe des Sportplatzes, 4 Autoaltreifen illegal abgelagert/entsorgt wurden. Hinweise auf den Umweltsünder nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter Tel. 09261/503-0 entgegen.

Bericht der Polizei Kronach vom 21. April 2018 – Wer entsorgt seinen Müll im Bach?

Wer entsorgt seinen Müll im Bach?

Wilhelmsthal – Seit etwa drei Wochen treiben in unregelmäßigen Abständen Müllbeutel mit diversem Hausmüll in der Nähe der Grümpelstraße in der Grümpel. Dies wurde bereits von mehreren Anwohnern berichtet, die zum Teil den Unrat selbst aus dem Gewässer fischten und entsorgten. Leider liegen derzeit keine Anhaltspunkte vor, die auf den verantwortlichen Umweltverschmutzer schließen lassen – Hinweise diesbezüglich nimmt die Polizeiinspektion Kronach oder die Gemeinde Wilhelmsthal entgegen.


Ein Bier zuviel…

Kronach - Im Rahmen einer Verkehrskontrolle räumte ein 40-jähriger Kronacher am Freitagabend den Konsum von ein bis zwei Bieren vor Fahrantritt ein. Ein freiwillig absolvierter Atemalkoholtest erbrachte jedoch einen Wert in Höhe von 1,2 Promille. Somit musste sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 20. April 2018 – Beifahrer beleidigt Beamte

Fahrer unter Alkohol – Beifahrer beleidigt Beamte

Steinbach am Wald - Donnerstagabend kontrollierte eine Streife der Polizei Ludwigsstadt den 26-jährigen Fahrer eines VW in Steinbach am Wald, da dieser nicht angeschnallt war. Während der Kontrolle wurde bei diesem zusätzlich Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest ergab 1,7 Promille. Die Beamten stellten den Führerschein vor Ort sicher und ordneten eine Blutentnahme an. Dem ebenfalls stark alkoholisierten 46-jährigen Vater der auf dem Beifahrersitz saß, passte das weitere Vorgehen gar nicht und begann die Beamten grob zu beleidigen und auch zu bedrohen. Dann nahm er den Fahrzeugschlüssel an sich, so dass eine Weiterfahrt nicht unterbunden werden konnte. Erst mit entsprechender Androhung von Maßnahmen und Hinzuziehung einer weiteren Streife händigte er den Schlüssel aus und kam unter Protest einem Platzverweis nach. Gegen den Fahrer wurden Ermittlungen wegen einer Straftat der „Trunkenheit im Verkehr“ eingeleitet. Auf den Vater kommen Ermittlungen wegen der Straftaten „Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten“ und „Beleidigung“ zu.

Bericht der Polizei Kronach vom 20. April 2018 – Grundstückseigentümer setzt Böschung in Brand

Polizei beanstandet mehrere Brummi-Fahrer

Wallenfels - Am Mittwochnachmittag führten Beamte der Polizei Kronach Schwerlastkontrollen auf der B 173 durch. Hierbei mussten mehrere Fahrzeugführer wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit verwarnt, bzw. zur Anzeige gebracht werden. Einen stolzen Wert erreichte ein Sattelzugfahrer aus dem osteuropäischen Raum. Beim Auslesen seines digitalen Kontrollgeräts wurde festgestellt, dass der Fahrer mit 103 km/h bei erlaubten 60 km/h unterwegs war. Der Lkw-Fahrer musste eine entsprechende Sicherheitsleistung bezahlen und wird ein Fahrverbot für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland zu erwarten haben.


Grundstückseigentümer setzt Böschung in Brand

Wallenfels - Zu einem Böschungsbrand musste die Feuerwehr Wallenfels am Donnerstagnachmittag ins Selzachtal ausrücken. Ein Bewohner hatte Feuer geschürt, welches aus ungeklärter Ursache außer Kontrolle geriet und angrenzendes Gras und Buschwerk in Brand setzte. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Fremdschaden ist nicht entstanden. Der Grundstückseigentümer erlitt beim Brandlöschversuch eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.


Ware verkauft und nicht geliefert

Kronach - Gegen einen Mann aus Kronach ermittelt die Polizei derzeit wegen Warenbetrugs. Der Beschuldigte hatte über ebay-Kleinanzeigen eine Motorsäge für 140,- Euro verkauft und den Kaufpreis überwiesen bekommen. Der Käufer der Säge hat bis heute keine Ware geliefert bekommen und wird vom Verkäufer offensichtlich mit fadenscheinigen Ausreden hingehalten.

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 19. April 2018 – Leitplanke beschädigt - Unfallflucht - Zeugen gesucht

Fahrt unter Drogeneinfluss

Steinbach am Wald: Am Mittwochnachmittag überprüfte eine Streife der Polizei Ludwigsstadt einen 19-jährigen Audi-Fahrer in Windheim. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der junge Mann deutlich unter Drogeneinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Gegen den Mann wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, so dass er mit einer Geldbuße von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen muss.

 

Unfallflucht -  Zeugen gesucht

Ludwigsstadt: In der Zeit von Freitag, 13.04.2018 bis letzten Mittwoch fuhr ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug bei Steinbach am Wald gegen mehrere Leitplankenfelder. Die Unfallörtlichkeit liegt auf der Staatsstraße 2209 zwischen dem Kreisel beim „Edeka Markt“ und dem Kreisel bei der „Ziegelhütte“.  Der Unbekannte verursachte Schaden von 1500 Euro. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Ludwigsstadt, Tel.: 09263/97502-0.

Bericht der Polizei Kronach vom 19. April 2018 – Bettler wieder im Stadtgebiet unterwegs

Geldbörse entwendet

Kronach: Mittwochabend wurde in der Scheune eines Jugendtreffs in der Rodacher Straße der Geldbeutel eines jungen Mannes entwendet. Der Geschädigte hatte den Geldbeutel auf einer Grindbox abgelegt und diesen dort vergessen. Als der Mann den Verlust bemerkte und zurückkam, war der Geldbeutel trotz intensiver Suche nicht mehr auffindbar. Der Entwendungsschaden beläuft sich nach Angaben des Geschädigten auf rund 170,- Euro.

 

VW-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Kronach: Eine Streife der Polizei Kronach kontrollierte am späten Mittwochnachmittag einen VW-Fahrer, der im Bereich der Stöhrstraße/ Im Ziegelwinkel mit seinem Fahrzeug unterwegs war. Hierbei stellten die Beamten beim 59-jährigen Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test ergab

Weiterlesen: Bericht der Polizei Kronach vom 19. April 2018 – Bettler wieder im Stadtgebiet unterwegs

Polizeibericht Kronach vom 18. April 2018

Kind in Fahrzeug zurück gelassen

Kronach: Einen Rettungsdienst- und Feuerwehreinsatz verursachte eine Frau aus dem Raum Kronach, da sie am Dienstagnachmittag ihr 3-jähriges Kleinkind in ihrem Fahrzeug zurück ließ. Die Beschuldigte hatte ihren Pkw in der Kronachallee abgestellt und versperrt und ihr Kleinkind bei leicht geöffnetem Fenster darin schlafend zurück gelassen. Da sich der Fahrzeuginnenraum aufgrund der Sonneneinstrahlung aufgeheizt hatte, und das Kleinkind aufgewacht war und zu weinen anfing, wählte eine Passantin den Notruf. Durch die Feuerwehr Kronach konnte der Pkw geöffnet und das Kind aus dem Fahrzeug befreit werden. Das Kind wurde vom hinzugerufenen Rettungsdienst betreut und blieb glücklicherweise unverletzt. Die zwischenzeitlich hinzugekommene Mutter wurde auf ihr Fehlverhalten hingewiesen und wird sich strafrechtlich verantworten müssen.

 

Polizei führt Jugendschutzkontrolle durch

Kronach: Beamte der Polizei Kronach führten Dienstagfrüh eine Jugendschutzkontrolle am Schulzentrum in Kronach durch. Hierbei wurden mehrere minderjährige Schüler festgestellt, die offensichtlich Zigaretten auf dem Hauptparkplatz konsumierten. Die Schüler wurden eindringlich auf die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes hingewiesen und belehrt. Laut den gesetzlichen Vorgaben ist das Rauchen für Personen unter 18 Jahren nicht erlaubt.


Fahrzeug prallt in Schutzplanke

Kronach: Rund 25.000,- Euro Sachschaden und ein leichtverletzter Autofahrer sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstagnachmittag auf der B85, Höhe Nordbrücke. Der Fahrer eines Citroen Jumpy befuhr die Breitenloher Straße aus Richtung Gehülz kommend bergabwärts in Richtung Kronach. Auf Höhe der Einmündung an der Nordbrücke fuhr der Citroen-Fahrer ungebremst mit hoher Geschwindigkeit zunächst über die Brückenabfahrt und danach über den Grünstreifen auf die Bundesstraße ein und prallte in die Außenschutzplanke. Dort kam das Fahrzeug total beschädigt zum Stillstand. Lediglich der massiven Bauweise der Schutzplanke ist es zu verdanken, dass das Fahrzeug nicht auf den Bahngleisen zum Stehen kam. Durch den Aufprall wurde der 56-jährige Fahrer glückerweise nur leicht verletzt. Dem Zufall ist es zu verdanken, dass aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens nicht weitere Verkehrsteilnehmer zu Schaden gekommen sind. Als Unfallursache nimmt die Polizei einen technischen Defekt am Fahrzeug an.

Polizeibericht Kronach vom 17. April 2018 – Überweisungsbetrug verhindert

Überweisungsbetrug verhindert

Kronach - Ein Mann aus dem Stadtbereich erstattet jetzt bei der Polizei Strafanzeige wegen Betrugs und Urkundenfälschung. Der Geschädigt hatte vor einigen Wochen eine Nachricht von seiner Bank erhalten, dass eine im dreistellige Euro-Bereich liegende Überweisungssumme ins Ausland wegen Ungereimtheiten bei der Unterschrift nicht ausgeführt wurde. Eine Nachfrage beim Kontoinhaber ergab, dass er eine Überweisung ins Ausland nicht veranlasst hatte. 

 

Bauzaunfeld entwendet

Kronach - Von einer Baustelle in der Johann-Nikolaus-Zitter-Straße wurde in der Zeit von Anfang November 2017 bis jetzt ein Bauzaunfeld samt Halterung im Wert von rund 400,- Euro entwendet. Der Diebstahl fiel auf, als das Absperrmaterial wieder abgeholt wurde. 

 

Auf falsche Rechnung bestellt

Marktrodach - Eine Frau aus dem Gemeindebereich wurden offensichtlich Opfer eines Warenkreditbetrugs. Die Geschädigte soll bei einem Handel in Hamburg Waren im Wert von knapp 500,- Euro bestellt und nicht bezahlt haben. Die Dame wurde deshalb angeschrieben und zur Begleichung der offenen Forderungen aufgefordert. Wie sich herausstellt hatte ein Unbekannter auf den Namen der Geschädigten bestellt und sich die Ware nach Berlin schicken lassen. 

Unterkategorien