...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Pressebericht der Polizeiinspektion Kronach vom 15.10.2018

Wohnmobil angefahren

Kronach – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein auf dem Marktplatz in Kronach abgestelltes Wohnmobil der Marke Ford angefahren. Der Fahrzeughalter stellte am 14.10. eine Beschädigung im Bereich des rechten Fahrzeugeckes fest. Der entstandene Schaden wird auf 500,- Euro beziffert. Der Verursacher hatte sich entfernt und sich nicht um die Schadensregulierung gekümmert.


Verletzter bei Auffahrunfall

Kronach - Am Sonntag, gegen 15.25 Uhr, stand an der Ampelanlage in Höhe der Shell-Tankstelle in Kronach ein Audi aus dem Coburger Raum. Ein nachfolgender Opel-Corsa-Fahrer aus dem Bereich Lichtenfels erkannte zu spät, dass der Pkw bei Rot an der Ampelanlage stand und fuhr auf. Er schob den Audi noch in den Kreuzungsbereich. Beim Aufprall entstand ein Schaden von über 12.000,- Euro und zwei Personen wurden leicht verletzt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Kronach vom 14.10.2018

Dubiose Messerschleifer

Stockheim - Am Samstag, gegen 13:30 Uhr, erschienen zwei bislang unbekannte, südländisch aussehende Männer am Kücheneingang eines Hotelbetriebs im Bereich Stockheim, um dort ihre Messerschleifkünste feil zu bieten. Man wurde sich einig, den Messerbestand schärfen zu lassen. Nach kurzer Zeit präsentierte einer der Männer bereits die Rechnung, welche einen deutlich höheren Betrag auswies, als die Auftraggeber erwartet hatten. Es kam zu einem Streitgespräch. Dieses endete damit, dass die beiden Messerschleifer sich mit einem dunklen Mercedes mit Bochumer Kennzeichen in unbekannte Richtung entfernten, ohne den Rechnungsbetrag zu kassieren – kurz darauf stellte man jedoch fest, dass zwei hochwertige Messer aus dem Sortiment entwendet wurden. Hinweise auf den Verbleib der Männer oder ein weiteres Auftreten im Umkreis nimmt die Polizeiinspektion Kronach entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Ludwigsstadt vom 14.10.18

Nach Unfall flüchtig

Ludwigsstadt - In der Nacht vom Mittwoch, den 10.10. auf Donnerstag, den 11.10.2018 beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug einen auf den Schützenplatz in Ebersdorf abgestellten Kleinbus. Der Verursacher touchierte allem Anschein beim Vorbeifahren mit seinem grünen Fahrzeug den geparkten Kleinbus und entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die entstanden Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Kronach vom 13.10.2018

Auffahrunfall fordert leichtverletzte Person

Stockheim - Zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person kam es am Freitagvormittag, gegen 10.30 Uhr. Ein 71-Jähriger befuhr die Ortsdurchfahrt und wollte nach links in die dortige Tankstelle abbiegen, musste hierzu jedoch anhalten. Dies bemerkte ein dahinter fahrender 66-jähriger Pkw-Fahrer zu spät und fuhr auf. Nach dem Aufprall klagte die Beifahrerin des 71-Jährigen über Schmerzen und musste sich in ärztliche Behandlung geben. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.


Pkw angefahren und weitergefahren

Kronach - Ein 27-Jähriger hatte am späten Freitagvormittag, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 11.40 Uhr, seinen roten Hyundai vor einem Schmuckgeschäft in der Schwedenstraße abgestellt. In dieser Zeit stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug an die linke hintere Seite des geparkten Pkw, kümmerte sich jedoch nicht um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Kronach in Verbindung zu setzen.


Fehler beim Ausparken

Kronach - Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag, um kurz vor 14 Uhr. Ein 39-Jähriger wollte von einem Parkplatz einer Apotheke rückwärts ausparken. Hierbei übersah er einen die Kulmbacher Straße entlang fahrenden 25-jährigen Opel-Fahrer. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


E-Bike entwendet

Kronach - Bereits am Mittwoch im Verlauf des Tages wurde aus einer Garage in der Hirtengasse das rot-braune E-Bike eines älteren Mannes entwendet. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades geben können.


Radfahrer beim Abbiegen übersehen

Kronach - Glück im Unglück hatte ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag, um kurz nach 14 Uhr. Ein 77-Jähriger hatte beim Abbiegen vom Hammersteig in die B 173 einen 29-Jährigen übersehen, der die Bundesstraße mit seinem Fahrrad überqueren wollte. Der Radfahrer kam zwar zu Sturz, verletzt wurde er glücklicherweise jedoch nicht. Es entstand nur geringer Sachschaden.


Schuhdiebstahl verhindert

Kronach - Am Freitagmittag betraten zwei ausländische Mitbürger ein Sportartikelgeschäft in der Rodacher Straße. Während der 24-jährige Mann verschiedene Waren anprobierte, entnahm seine gleichaltrige Begleiterin ein paar Sportschuhe aus der Auslage und steckte diese in eine mitgeführte Tasche. Daraufhin verließen beide das Geschäft und liefen in Richtung Stöhrstraße davon. Der Ladenbesitzer, dem der Diebstahl jedoch glücklicherweise aufgefallen war, verfolgte die beiden und bekam nach Aufforderung die Schuhe wieder ausgehändigt. Nachdem er den Diebstahl der Polizei gemeldet hatte, konnte das Diebespärchen kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung aufgegriffen werden.


Fehler beim Linksabbiegen

Kronach - Zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person kam es am Freitagabend, gegen 21.30 Uhr. Ein 18-Jähriger befuhr die Stöhrstraße stadteinwärts und wollte an der Kreuzung zur Kreuzbergstraße in diese nach links abbiegen. Hierbei übersah er eine 41-Jährige, die mit ihrem Citroen entgegen kam. Durch den Unfall wurde die Frau leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 8000 Euro geschätzt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Kronach vom 12.10.2018

Ohne Schein

Weißenbrunn - Am Donnerstag gegen 06.00 Uhr, bei der Verkehrskontrolle eines Rollers, stellten die Polizeibeamten der PI Kronach fest, dass der 41-jährige Küpser seit 2016 keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Diese wurde ihm wegen eines anderen Verkehrsverstoßes behördlich entzogen. Die Weiterfahrt wurde an Ort und Stelle unterbunden. Er wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt und wird Post von der Staatsanwaltschaft erhalten.


Geparkten PKW angefahren

Küps - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer touchierte mit seinem Fahrzeug einen in der Industriestr. 14, auf einem Firmenparkplatz, geparkten PKW Daimler Benz an der hinteren rechten Stoßstange. Die Unfallzeit war am Donnerstag, zwischen 07.00 Uhr und 15.30 Uhr. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Der geschädigten Mercedesfahrerin entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro. Wer hat den Unfall beobachtet und kann sachdienliche Hinweise auf den Verursacher geben? Hinweise erbittet die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030.


Schwerer Verkehrsunfall fordert insgesamt vier Verletzte

Beikheim - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, auf der Bundesstraße 303. Ein 24-Jähriger befuhr mit seinem VW Golf die B 303 von Kronach kommend und wollte auf Höhe Beikheim nach links abbiegen. Hierbei übersah er einen aus der Gegenrichtung kommenden 19-jährigen Seat-Fahrer, der in Richtung Kronach weiterfahren wollte. Durch den Zusammenstoß wurden alle vier Insassen der beiden Fahrzeuge verletzt, die jeweiligen Beifahrer trugen sogar mittelschwere Verletzungen davon. Alle Insassen mussten durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. An den beiden Pkw entstand jeweils Totalschaden. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf etwa 15.000 Euro. Die Bundesstraße war während der Verkehrsunfallaufnahme in Richtung Kronach bis gegen 17.00 Uhr einseitig gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Freiwillige Feuerwehr aus Beikheim abgeleitet.

Pressebericht der Polizeiinspektion Kronach vom 11.10.2018

Schüler bei Unfall mit Bus schwer verletzt

 

Kronach. Ein unbesetzter Schulbus befuhr heute Morgen in Kronach die Kreuzbergstraße in westliche Richtung, um an der Kreuzung Störstraße an der dortigen Ampel bei „Grün“ nach rechts in Richtung Friesen abzubiegen. Zur gleichen Zeit fuhr ein 8jähriger Schüler mit seinem Tretroller die Kreuzbergstraße parallel zum Bus ebenfalls in westliche Richtung, wollte die Kreuzung an der Fußgängerampel jedoch geradeaus überqueren. Im Kreuzungsbereich, als sich der Bus bereits beim Abbiegen befand, stieß der Schüler gegen die rechte Seite des Busses, geriet hierbei unter den Bus, wurde dort eingeklemmt und dann eine etwa sechzig Meter weite Strecke mitgeschleift. Scheinbar hatte der Busfahrer den Anstoß überhaupt nicht bemerkt und wurde erst von Zeugen angehalten. Der nach wie vor eingeklemmte Junge wurde nun von der Feuerwehr Kronach geborgen und nach der Erstversorgung durch den Notarzt schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Bayreuther Klinik geflogen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg, die mit einer Staatsanwältin selbst am Unfallort war, wurde zur Klärung des Unfallhergangs den aufnehmenden Polizeibeamten ein Kfz-Sachverständiger zur Seite gestellt. Die Unfallörtlichkeit blieb deshalb für drei Stunden vollständig gesperrt.

Zivilcourage bewiesen

Kronach - Einen polizeibekannten 29-jährigen Mann aus Kronach, konnte ein Vater und Sohn aus dem südlichen Landkreis Kronach, am Mittwochvormittag, nach einem Diebstahl festhalten und der Polizei übergeben. Der 29-jährige hat in der Rodacher Str. einer 72-jährigen Dame, die Handtasche entrissen und flüchtete zu Fuß. Das Vater- und Sohn-Team, erkannte die Situation und konnten gemeinsam den Täter mit samt der Handtasche festhalten und der Polizei übergeben. Dem Dieb erwartet nun ein weiteres Strafverfahren.

 

Nachbarin beleidigt

Wallenfels - Eine 52-jährige Wallenfelserin erstattete nun Anzeige gegen ihren 73-jährigen Nachbarn bei der Polizei in Kronach. Der Nachbar soll sie bereits seit September immer wieder lautstark mit übelsten Kraftausdrücken beleidigt haben. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Auto angefahren und aus dem Staub gemacht

Küps - Eine 46-jährige Küpserin wurde am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, von einem Zeugen dabei  beobachtet, als sie mit ihrem PKW, ein in der Alten Siedlung geparkten PKW, Ford, touchierte hat. Die 46-jährige fuhr ohne sich um den Streifvorgang zu kümmern einfach weiter. Aufgrund des Zeugen, konnte die Unfallverursacherin von der Polizeistreife zu Hause angetroffen werden. An ihrem Fahrzeug waren die identischen Unfallspuren vorzufinden. Ebenso gab sie an, von einem Unfall nichts bemerkt zu haben. Die Polizeibeamten stellten jedoch eine Alkoholfahne  bei ihr fest. Diese bestätigte sich mit über ein Promille. Die Dame musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wird demnächst Post von der Staatsanwaltschaft bekommen. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von je 2000,-Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Ludwigsstadt vom 11.10.18

Vandalismus an Wahlplakaten

Ludwigsstadt. Bereits seit September, so der Anzeigeerstatter, seien durch bislang unbekannte Täter eine Vielzahl von Wahlplakaten im nördlichen Landkreis Kronach beschädigt worden. Während die Täter mancherorts die Plakate gänzlich abrissen, seien sie in anderen Ortschaften unkenntlich gemacht und zum Teil mit diversen Kommentaren beschmiert worden. Der Sachschaden liegt aktuell bei ca. 70 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

 

Spiegel abgefahren

Pressig. Am Mittwochnachmittag stellte ein 21jähriger Paketfahrer sein Lieferfahrzeug im Rahmen seiner Tour an der Hauptstraße auf Höhe des Rathauses am rechten Fahrbahnrand ab. Wenige Minuten später musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf seiner Fahrt in nördliche Richtung den linken Außenspiegel des Ford Transit gestriffen und dadurch beschädigt hatte. Ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen, ist dieser weitergefahren. Am Fahrzeug des Geschädigten entstand ein Schaden in Höhe von 200 Euro. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Kronach vom 10.10.2018

Spielkonsole nicht erhalten

Küps. Ein Bewohner aus dem Gemeindebereich erstattete bei der Polizei in Kronach Strafanzeige wegen Warenbetrugs. Der Geschädigte hatte Mitte September über die Plattform „ebay-Kleinanzeigen“ eine Nintendo Wii Spielkonsole mit Zubehör erworben, den Kaufpreis hierfür überwiesen und keine Ware erhalten. 

Pressebericht der Polizeiinspektion Ludwigsstadt vom 10.10.18

Alkoholgeruch festgestellt

Pressig - Am Dienstagabend wurde ein 58-jähriger VW-Fahrer in einem Ortsteil von Pressig einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten der Polizei Ludwigsstadt stellten hierbei fest, dass der Fahrzeuglenker deutlich nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld von 500,- Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.


Vorfahrt missachtet

Ludwigsstadt - Am Mittwochvormittag befuhr ein 46-jähriger Citroen-Fahrer mit seinem Pkw die Verlängerung des Höhenwegs in Lauenhain, der eigentlich für Kraftfahrzeuge gesperrt ist, in Richtung Ziegelhütte. An der Einmündung zur dortigen Staatsstraße übersah er eine 31-jährige, vorfahrtsberechtigte, Rollerfahrerin und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 7500,- Euro beziffert.

Pressebericht der Polizeiinspektion Kronach vom 09.10.2018

Fahrrad entwendet

Kronach - In der Zeit vom 6. bis 8. Oktober wurde ein im Bereich des VHS-Geländes abgestelltes Fahrrad von einem Unbekannten entwendet. Es handelt sich um ein grünes Damenrad mit lilafarbenen Schutzblechen und einem schwarzen Lenker. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von rund 100,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Ludwigsstadt vom 9.10.18

Nach Unfall flüchtig

Ludwigsstadt - Am frühen Montagnachmittag beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw eine Hausfassade im Heinleinsweg. Der Schaden am Gebäude, es handelt sich um eine Beschädigung der Bausubstanz und einiger Fliesen, beläuft sich hierbei auf ca. 150 Euro. Der Verursacher fuhr offensichtlich mit seinem Fahrzeug gegen das Anwesen und entfernte sich, ohne einen Hinweis zu hinterlassen bzw. die Polizei zu verständigen. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.


Glück im Unglück

Nordhalben - Auf seinem Weg von Nordhalben in Richtung Kronach kam am Dienstagmorgen ein 29-jähriger Honda-Fahrer mit seinem Pkw auf der St 2207 in einer Linkskurve, vermutlich aus Unachtsamkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals in einem angrenzenden Feld. Während am Fahrzeug ein Schaden von ca. 2000 Euro entstand, verbrachte der Rettungsdienst den glücklicherweise nur leicht verletzten Mann zur medizinischen Überwachung in das Krankenhaus nach Kronach. Nach einer kurzen Sperrung der Fahrbahnen zur Bergung des Unfallfahrzeuges gaben die Polizeibeamten den Verkehr wieder frei.


Verkehrseinrichtung beschädigt

Tettau - Am Dienstag um die Mittagszeit beschädigte ein Lkw einen Absperrbügel in der Wildbergstraße. Der MAN stieß mit der vorderen linken Fahrzeugseite gegen die metallene Einrichtung und verbog diese. Beamte der Polizei in Ludwigsstadt konnten an der Unfallstelle Spuren und Fahrzeugteile sichern. Der Marktgemeinde ist ein Schaden von ca. 1000 Euro entstanden. Hinweise zum Unfallgeschehen werden unter Tel. 09263/975020 von der Polizei in Ludwigsstadt erbeten.


Unfallflucht

Tettau - In der Zeit von Montagmorgen bis Montagnachmittag parkte eine 21-jährige Audi-Fahrerin ihr Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße. Als sie wieder zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie einen Unfallschaden an der rechten Seite ihres Audi fest. Dellen und Kratzer waren zu erkennen. Der Schaden ist dabei mit ca. 2000 Euro zu beziffern. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok