...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 16.08.2019 I AVP24 I AVP

Wohnmobil beschädigt

Ludwigsstadt: Von Mittwoch auf Donnerstag versuchte ein Unbekannter ein in der Rosengasse in Ludwigsstadt abgestelltes Wohnmobil aufzubrechen. Der Täter hebelte hierbei an einem Seitenfester, scheiterte jedoch. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 50 Euro. Hinweise auf den Täter bitte an die Polizei Ludwigsstadt. 

 

Polizeibericht Kronach vom 16.08.2019 I AVP24 I AVP

Geparktes Auto berührt

Weißenbrunn – In der Schulstraße berührte am Donnerstag gegen 23:10 Uhr ein in Luxemburg Wohnhafter mit seinem PKW ein geparktes Fahrzeug und verursachte einen Gesamtsachschaden von 1.100,- €.

 

Straßenschild umgefahren und geflüchtet

Küps – Im Bereich Industriestraße / Weinbergstraße fuhr am Donnerstag gegen 16:15 Uhr ein LKW mit Anhänger, jeweils mit einer blau-gelben Plane, gegen ein Verkehrsschild und beschädigte dieses. Durch einen im Nahbereich anwohnenden Zeugen konnte ein „Schlag“ wahrgenommen werden und der LKW mit Anhänger gesichtet werden, der sich von der Unfallstelle entfernte.

 

Umhängetasche geklaut

Kronach – Im Gedränge im Bereich des „Bermuda-Dreiecks“ wurde am Mittwoch gegen 22:30 Uhr einer jungen Frau ihre Umhängetasche entwendet. Sie hatte zunächst in dem Gedränge nichts davon gemerkt. Vermisste jedoch später ihre Tasche, in der sich persönliche Gegenstände befanden.
 

Unbelehrbarer Radfahrer

Kronach – In den frühen Nachmittagsstunden fiel Mitarbeitern des Rettungsdienstes eine 65jährige Person auf, die zu Fuß aus dem Schützenfest kam. Aufgrund seines Zustandes versuchten ihn bereits hier die Sanitäter zu einer Behandlung zu bewegen. Dies lehnte er jedoch ab und begab sich zu seinem Fahrrad, das in der Alten Ludwigsstädter Straße abgestellt war. Trotz mehrfacher Versuche ihn vom Fahren abzuhalten, stieg er auf sein Fahrrad und fuhr stadteinwärts davon. Im Rahmen der Fahndung konnte der Radfahrer schließlich am Bahnhof aufgefunden werden. Er wurde von Passanten festgehalten, da er mit dem Rad stürzte, sich dabei leicht verletzte und weiterhin uneinsichtig war. Letztlich musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und wurde seiner Ehefrau übergeben.
 

Feiertagsarbeiten

Kronach – Trotz des Feiertages in Kronach führten Bauarbeiter in einem Lebensmittelmarkt in der Kulmbacher Straße in Kronach Renovierungsarbeiten durch. Die Arbeiten erfolgten zwar im Innenbereich. Durch die große Glasfront konnten jedoch Passanten die Arbeiten wahrnehmen. Zusätzlich waren Geräusche der Baumaschinen außerhalb des Marktes wahrnehmbar. Die Verantwortlichen werden wegen eines Verstoßes gegen das Gesetz zum Schutz der Sonn- und Feiertage zur Anzeige gebracht.

Polizeibericht Kronach vom 15.08.2019 I AVP24 I AVP

Ausländischen Führerschein nicht in EU-Führerschein umgewandelt

Gundelsdorf (Stadtteil Kronach) – Am Mittwochnachmittag, 14.08.19,  gegen 14:30 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Kronach im Kronacher Stadtteil Gundelsdorf einen Pkw Opel mit deutscher Zulassung. Der 30-jährige Fahrzeugführer zeigte seinen moldawischen Führerschein vor. Wie sich bei der Kontrolle herausstellte ist der 30-jährige Fahrzeugführer bereits länger als 6 Monate in Deutschland wohnhaft und hätte so seinen ausländischen moldawischen Führerschein in einen EU-Führerschein umschreiben lassen müssen. Die wird gleich einem Fahren ohne Fahrerlaubnis behandelt.

 

Beanstandungen ruhender Verkehr

Kronach (Stadt) – Am Mittwochabend, 14.08.19, mussten 28 Falschparker, welche verbotswidrig im Haltverbot rund um die Hofwiese des Kronacher Freischießens parkten, von der Polizei beanstandet werden. 

 

Security angegangen

Kronach (Stadt) – Am Donnerstag, 15.08.19, gegen 00:10 Uhr, wollte ein 20-jähriger mit einem Maßkrug die Hofwiese des Kronacher Freischießens verlassen. Von einem Mitarbeiter des Securitydienstes wurde der Heranwachsende angehalten und darauf aufmerksam gemacht, dass dies nicht statthaft sei. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung von 1 Promille Alkohol wollte der junge Mann der Aufforderung nicht nachkommen und versuchte stattdessen, dem Securitymitarbeiter ins Gesicht zu schlagen. Dem Schlag konnte dieser ausweichen. Dem Heranwachsenden blüht  nun aufgrund seines Fehlverhaltens eine Strafanzeige wegen versuchter Körperverletzung.

Polizeibericht Kronach vom 14.08.2019 I AVP24 I AVP

Bedroht und beleidigt

Kronach: Am Dienstagabend musste eine Polizeistreife zu einem Einsatz in die Obere Stadt anfahren. Dort soll ein 60-jähriger Mann aus dem Landkreis Wunsiedel von einem 49-jährigen Kronacher mit diversen Schimpfwörtern betitelt und auch noch bedroht worden sein. Beim Eintreffen der Polizeistreife zeigte sich der Beschuldigte äußerst aggressiv und wirkte zudem alkoholisiert. Ein durchgeführter Test ergab einen Alkoholwert von über 2 Promille. Der Mann wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen und später seiner Lebensgefährtin überstellt. Gegen den Beschuldigten wird wegen Beleidigung und Bedrohung ermittelt.

Polizeibericht Kronach vom 13.08.2019 I AVP24 I AVP

Fahrzeug nicht umgemeldet

Kronach: Auf der B 173, Höhe Südkreisel, wurde am Sonntagmittag ein Pkw Mazda mit ungarischer Zulassung angehalten und der Fahrer, ein 37-jähriger Mann mit Wohnsitz in Thüringen, einer polizeilichen Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der aus Ungarn stammende Mann seit Juli 2012 einen festen Wohnsitz in Deutschland begründet. Nachdem der Beschuldigte seinen Wohnsitz ins Inland verlegt hatte, hätte er auch sein Fahrzeug auf eine deutsche Zulassung ummelden müssen. Dies hat der Mazda-Fahrer bis heute unterlassen und wird deshalb wegen eines Verstoßes nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetzt und Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

 

Aufenthaltsauflage nicht beachtet

Kronach: Gegen einen 28-jährigen Äthiopier laufen derzeit Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Asylgesetz. Der junge Mann war am Montagmorgen am Kronacher Bahnhof aus einer Lokalität verwiesen worden. Bei der anschließenden Personenkontrolle wurde von der eingesetzten Polizeistreife festgestellt, dass der Beschuldigte eine räumliche Beschränkung, begrenzt auf das Stadtgebiet Bamberg, zu beachten hatte. An diese Anweisung hatte sich der Mann  zum wiederholten Mal nicht gehalten und wird deshalb angezeigt. 

 

Rundballenpresse gerät in Brand

Wilhelmsthal: Mehrere Ortsfeuerwehren aus dem Gemeindebereich Wilhelmsthal wurde am frühen Sonntagabend zu einem Brandlöscheinsatz im Bereich Effelter alarmiert. Eine Rundballenpresse war auf einem Getreidefeld während des Betriebs in Brand geraten und wurde hierbei völlig zerstört. Die Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Der entstanden Schaden beläuft sich auf etwa 35.000,- Euro.

 

„Schwarzangler“ erwischt

Kronach: Am Sonntagmittag wurde der Polizei Kronach ein junger Mann mitgeteilt, der im Bereich der Hammermühle angelte. Die anfahrende Polizeistreife konnte von Ort einen 11-Jährigen antreffen, der eine Angel in die Rodach hängen hatte. Einen Fang konnte der junge Mann bis dahin nicht verzeichnen. Allerding mussten die Beamten eine Strafanzeige wegen Fischwilderei aufnehmen, da der „Jungangler“ weder eine Fischereiberechtigung noch einen Angelschein hatte.

 

Thuja entwendet

Kronach: In der Nacht zum Dienstag ging bei der Polizei Kronach eine telefonische Mitteilung ein, dass Personen mit einem „sperrigen Gegenstand“ im Bereich der Oberen Stadt unterwegs wären. Eine Polizeistreife konnte bei der Anfahrt mehrere umgeworfene Restmüllkübel und einen jungen Mann feststellen, der mit einer etwa 80cm hohe Thuja-Pflanze im Arm unterwegs war. Auf Nachfrage zur Herkunft der Pflanze gab der 28-Jährige an, dass er diese an der Losbude am Schützenfest „gewonnen“ hätte. Dies konnte dem jungen Mann jedoch schnell wiederlegt werden. Der Beschuldigte gab nach anfänglichem Leugnen zu, den Baum vor einer Gaststätte mitgenommen und entwendet zu haben. Im Beisein der Polizeistreife durfte der junge Mann das Diebesgut zurück zum Entwendungsort tragen und die Mülltonnen, die er umgeworfen hatte, wieder ordnungsgemäß aufstellen. Auf den Beschuldigten kommt eine Anzeige wegen Diebstahls zu.

 

Zigaretten entwendet

Küps: Am Montagnachmittag wurde ein Jugendlicher in einem Supermarkt beim Ladendiebstahl erwischt. Der 15-Jährige hatte eine Schachtel Zigaretten im Wert von 5,80 Euro aus der Auslage entnommen und in seine Umhängetasche gesteckt. An der Kasse zahlte der Beschuldigte lediglich ein Getränk. Nach dem Diebstahl wurde der junge Mann angesprochen und mit ins Büro des Marktes gebeten. Nach der Anzeigenaufnahme wurde der Ladendieb an seine Mutter überstellt. 

 

Schläger geht auf Freischießenbesucher los

Kronach: Samstagnacht wurde ein junger Mann auf dem Schützenfestgelände von einem bislang unbekannten Täter angegriffen und verletzt. Der Schläger und eine in dessen Begleitung befindliche Person gingen einen 19-jährigen Mann und dessen Freundin verbal an. Im Verlauf einer folgenden Diskussion schlug der Unbekannte dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht und fügte ihm hierbei eine Nasenbeinfraktur zu. Der Geschädigte musste sich in der Helios-Frankenwaldklinik medizinisch versorgen lassen. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Dieb entwendet Handtasche

Kronach: Eine Frau aus dem nördlichen Landkreis wurde am Sonntagvormittag Opfer eines Handtaschendiebstahls. Die 80-jährige Geschädigte hatte ihren Pkw auf dem Kaulanger-Parkplatz geparkt, um sich wenig später den Schützenauszug anzusehen. Nachdem die Frau wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass jemand durch das etwa 10cm weit geöffnete Fenster der Fahrertür gegriffen und die auf dem Rücksitz liegende Handtasche entwendet hatte. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 400,- Euro. Vom Täter fehlt bislang jede Spur.

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 11.08.2019 I AVP24 I AVP

Pkw beschädigt

Alexanderhütte: Freitagmorgen gegen 05.40 Uhr stellte ein Arbeiter der Glasfabrik seinen Audi „A 3“ auf dem Parkplatz in der Tettaugrundstraße ab. Eine Stunde später wurde er darauf aufmerksam gemacht, dass sein Fahrzeug einen Platten hat. Bei näherer Begutachtung seines Pkw stellte der junge Mann fest, dass jemand aus den Reifen hinten rechts und vorne links die Luft herausgelassen hatte. Außerdem verkratzte vermutlich der gleiche unbekannte Täter den hinteren rechten Radkasten. Hinweis nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen. 


Ampelanlage zerstört

Ludwigsstadt: Am Freitag gegen 17.10 Uhr blieb ein 31-jähriger Fahrer eines Mähdreschers mit seinem Arbeitsgerät an der Baustellenampel in der Kronacher Straße hängen. Dadurch wurden die gesamten Elektroleitungen abgerissen. Der Schaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. 


Vorfahrt nicht beachtet

Steinbach a.Wald: Samstagnachmittag wollte eine 27-jährige Frau mit ihrem VW „Golf“ vom Fabrikweg nach links in die Rennsteigstraße abbiegen. Dabei übersah sie einen vorfahrtsberechtigen Audi „Q 2“. Dieser befuhr die Rennsteigstraße in Richtung „Am Brommenhieb“. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 4500 Euro.


Wildunfall

Tschirn: Am Sonntag gegen 00.50 Uhr befuhr eine 36-jährige mit ihrem Citroen „C 3“ die Staatsstraße 2200 von Effelter in Richtung Tschirn, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Durch den Anstoß wurde das Tier getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.


Verkehrsunfall

Lauenstein: Samstagnachmittag kam eine 54-jährige Frau mit ihrem VW „Caddy“ in der Burgstraße beim Durchfahren einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Motorradfahrer. Da die beiden Fahrzeuge sehr langsam fuhren, entstand nur Sachschaden in Höhe von ca. 1300 Euro.

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 12.08.2019 I AVP24 I AVP

Fahrverbot angetreten

Ludwigsstadt: Ein 33-Jähriger hat am Sonntag seinen Führerschein für einen Monat bei der Polizei Ludwigsstadt abgegeben. Grund hierfür war, dass er vor wenigen Wochen bei einer Verkehrskontrolle mit seinem Pkw unter zu hohem Alkoholeinfluss stand.


Vorfahrt missachtet – 15.000 Euro Schaden

Tettau: Am Montagmorgen fuhr eine Pkw-Fahrerin mit ihrem VW auf der Kreisstraße 9 von Kehlbach in Richtung Buchbach. Auf Höhe Einmündung nach Langenau bog sie rechts ab. Zum gleichen Zeitpunkt bog ein Mercedesfahrer von Buchbach kommend ebenfalls nach Langenau ab. Die VW-Fahrerin hätte aufgrund Verkehrszeichenregelung Vorfahrt gewähren müssen, übersah dies jedoch. So kam es zum Zusammenstoß, bei dem glücklicherweise nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt wurde. Es entstand jedoch ein geschätzter Gesamtschaden von 15.000 Euro.

Polizeibericht Kronach vom 09.08.2019 I AVP24 I AVP

VW Crafter angefahren

Kronach: In der Zeit von Sonntag auf Montag wurde ein in der Johann-Nikolaus-Zitter-Straße geparkter VW Crafter von einem unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der Transporter stand vor Hausnummer 22 und wurde im Bereich des rechten Kotflügels angefahren. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1500,- Euro. Die Polizei Kronach bittet eventuell vorhandene Zeugen sich unter der Tel.: 09261/5030 zu melden.


Tisch entwendet

Kronach: Unbekannte Diebe schlugen in der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag in der Amtsgerichtsstraße zu. Die Täter entwendeten von der Außenterrasse eines Cafés einen Tisch, schwarz-silber, mit runder Tischplatte, im Wert von ca. 100,- Euro.

Polizeibericht Kronach vom 10.08.2019 I AVP24 I AVP

Auto zerkratzt

Kronach. Ein Audi A4, der am Flügelbahnhof 13 geparkt war, wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag durch einen Unbekannten beschädigt. Der Täter fügte der rechten hinteren Tür des Pkws einen knapp 50 cm langen Kratzer zu. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. 


Hauswand besprüht

Kronach. Wieder einmal war das ehemalige Kronacher Bürgerspital in der Hussitengasse Ziel eines Graffitisprühers. In der Zeit von Dienstag bis Donnerstag wurde an eine Gebäudewand ein Glühbirnensymbol sowie die Zahl „317“ mit schwarzer Farbe aufgesprüht. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.


Betrunken mit Auto unterwegs

Küps. Am Freitagnachmittag wurde ein 45-jähriger Landkreisbewohner, welcher mit seinem Pkw in Küps unterwegs war, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da die Beamten bei dem Autofahrer während der Kontrolle Alkoholgeruch wahrnahmen und der obligatorische Test am Alkomaten einen Wert von 1,16 Promille ergab, war eine Blutentnahme bei dem Mann unumgänglich. Sein Führerschein wurde sofort sicher gestellt.


Marihuana konsumiert und Widerstand geleistet

Kronach. Äußerst auffällig verhielten sich am Samstagabend zwei junge Männer, die sich auf einer Bank an der B85 nieder gelassen hatten, beim Anblick einer vorbeifahrenden Streife. Bei der anschließenden Kontrolle konnten bei den 24- und 22-jährigen Männern zunächst jeweils ein Joint aufgefunden werden. Während die körperliche Durchsuchung der beiden noch ohne Gegenwehr ablief, versuchte der ältere vehement die Durchsuchung einer mitgeführten Umhängetasche zu vermeiden, indem er diese an sich klammerte und sich massiv gegen die Wegnahme wehrte. Nachdem der Widerstand durch die Beamten gebrochen worden war, konnten in der Umhängetasche noch eine geringe Menge Marihuana sowie Rauschgiftutensilien aufgefunden werden. Gegen die beiden Männer wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Zudem muss sich der 24-jährige noch wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.


Zwei betrunkene Radfahrer

Kronach. Den Grenzwert von 1,6 Promille weit überschritten hatte am frühen Samstagmorgen ein Fahrradfahrer, der am Marienplatz einer Kontrolle unterzogen wurde. Knapp zwei Promille zeigte das Alkoholmessgerät bei dem 36-jährigen Mann aus dem nördlichen Landkreis an. Er musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen.

Das dieser Grenzwert für Radfahrer nicht ausschlaggebend ist, wenn noch Fahrfehler hinzukommen, musste eine knappe Stunde später ein 27-jähriger aus dem südlichen Landkreis erfahren. Dieser konnte sich nämlich beim Anhaltevorgang durch Beamte der Bereitschaftspolizei nicht mehr auf seinem Fahrrad halten und stürzte während des Bremsvorganges. Dabei trug er leichte Schürfwunden davon. Bei der anschließenden Alkoholüberprüfung kam der junge Mann auf einen Wert von knapp über 1, 5 Promille. Auch hier wurde im Anschluss eine Blutentnahme durchgeführt.


Ruhestörungen beendet

Im Laufe der Nacht von Freitag auf Samstag wurden der Polizei Kronach mehrere Ruhestörungen im Dienstgebiet mitgeteilt. Wie sich herausstellte, wurde in der Regel bei privaten Feiern überlaute Musik abgespielt. Nach kurzen Gesprächen mit den Verantwortlichen wurde jedoch jeweils Einsicht gezeigt und die Lautstärke zurück gedreht bzw. die Party beendet.


Freischießenfreitag

Einen erfreulich ruhigen Abend bezüglich des Freischießens erlebten die eingesetzten Polizeikräfte am Freitagabend. Es kam zu keinen relevanten Sicherheitsstörungen auf dem Festplatz. Lediglich die Parkmoral rund um das Freischießengelände lässt etwas zu wünschen übrig. Auch die Nachfeierlichkeiten am Bahnhof verliefen ruhig.

Polizeibericht Kronach vom 11.08.2019 I AVP24 I AVP

Nach Bus gefragt und zusammengeschlagen worden

Kronach: Am 11.08.2019, gegen 00:40 Uhr, wurde ein 43-jähriger von einem bisher unbekannten Pärchen in der Güterstraße angegangen, nachdem diese vorher nach der nächsten Busverbindung fragten. Dem Geschädigten wurde Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und gegen den Kopf geschlagen, als dieser am Boden lag. Weiterhin wurde dem Opfer seine Brille und Pullover entwendet. Als eine Passantin dem Geschädigten zu Hilfe eilte, wurde diese ebenfalls zu Boden gestoßen. Beide blieben leicht verletzt zurück, nachdem sich die Täter unbekannt entfernten. Die Täter können wie folgt beschrieben werden. Der Mann trug eine Bauchtasche über der Schulter, hatte einen Dreitagebart und trug Flipflops. Die Frau war korpulent, etwa 20 Jahre alt, 170 cm groß und hatte schulterlanges braunes Haar. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter Tel.: 09261/503-0 entgegen. 


Ehrlicher Finder

Kronach: Im Rahmen der Rosenbergfestspiele am Samstagabend, 10.08.19, hat jemand auf dem Festungsgelände seinen Geldbeutel mit mehreren hundert Euro Bargeld verloren. Der Geldbeutel wurde mitsamt Inhalt vom ehrlichen Finder bei der Polizeiinspektion Kronach abgegeben.


Mit Drohne für Verdruss gesorgt

Mitwitz: Mit einer professionellen Drohne sorgte ein 33-jähriger bei Gästen des Wohnmobilstellplatzes in Mitwitz für Ärger, da er die Drohne wiederholt im Tiefflug über die Wohnmobile und Gäste flog. Die Gäste fühlten sich dadurch gestört und verständigten die Polizei, nach dem der Besitzer das Fliegen nicht abstellte, obwohl er darauf angesprochen wurde. Die weitere Nutzung der Drohne wurde durch die Polizei untersagt. Da für die Nutzung der professionellen Drohne keine Genehmigung vorlag, wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Luftverkehrsgesetz eingeleitet.


Bargeld aus Kasse entwendet

Kronach: Im Laufe des Samstagnachmittages, 10.08.19, wurden aus einer Kasse eines Kronacher Imbisses in der Alten Bamberger Straße 150,– € Bargeld entwendet. Hinweise über den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter Tel.: 09261/503-0 entgegen.


Aggressionen im Straßenverkehr

Kronach: Von der Pfählangerstraße in Kronach bis zur Tankstelle in Johannisthal wurden der Fahrer eines Dacia und dessen Beifahrerin durch den Fahrer eines Audi mehrfach ausgebremst und mittels ausgestreckten Mittelfinger beleidigt. Dies gipfelte darin, dass der Fahrer des Audis bei einer Aussprache auf dem Tankstellengelände in Johannisthal einen teils geleerten Milchdrink durch das geöffnete Fenster des Dacia in den Fahrzeuginnenraum schmiss.  


Kühlschrank geklaut

Küps: Bereits Mitte Juli wurde aus einem unversperrten Festzelt, welches im Rahmen der 700-Jahrfeier der Tüschnitzer Niederungsburg aufgestellt war, ein Kühlschrank im Wert von knapp 300,– € entwendet. Hinweise auf den Verbleib des Kühlschrankes nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter Tel.: 09261/503-0 entgegen.

 

Auf der Hofwiese gestritten

Kronach: Am Sonntag, 11.08.2019, kam es in den frühen Morgenstunden auf dem Schützenplatzgelände zu einem Streit zwischen zwei Frauen. In Folge des Streites erhielt die Geschädigte eine Ohrfeige und wurde vom Streitgegner beleidigt. Die Beschuldigte war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort, ist jedoch namentlich bekannt. Ihr erwartet nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen