...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 16.10.2019 I AVP24 I AVP

Seat-Fahrerin bei Auffahrunfall verletzt

Kronach: Auf der B 85 bei Gundelsdorf kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 62-jähriger Mazda-Fahrer befuhr die Ortsdurchfahrt und musste auf Höhe der dortigen Tankstelle aufgrund stockenden Verkehrs halten. Eine ihm nachfolgende Corsa-Fahrerin erkannt dies und hielt ebenfalls an. Eine junge Seat-Fahrerin, die unmittelbar hinter dem Opel fuhr, erkannte die Situation zu spät und fuhr ungebremst auf den vor ihr stehenden Pkw hinten auf. Der Opel wurde auf den Mazda geschoben. Die beiden Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt. Die Unfallverursacherin hingegen zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vorsorglich ins Krankenhaus nach Kronach gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 10.000,- Euro.

 

Ladendieb entwendet Süßigkeiten

Kronach: Am Dienstagnachmittag wurde ein junger Mann beim Ladendiebstahl in einem Kronacher Supermarkt ertappt. Der 24-Jährige hatte u. a. mehrere Tafeln Schokolade im Gesamtwert von rund 20,- Euro eingesteckt und diese an der Kasse nicht bezahlt. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und beim Marktpersonal gemeldet.

 

Betrugsmasche bleibt erfolglos

Ludwigsstadt: Ein Mann aus dem Gemeindebereich wurde innerhalb der letzten Woche wiederholt auf seinem Festnetztelefon angerufen und aufgefordert sein Daten preis zu geben. Der Geschädigte soll sich bei Gewinnspielen registriert und hierdurch Kosten verursacht haben. Der Mann erkannt sofort, dass hier offensichtlich Betrüger am Werke waren und legte auf.

 

Unfallverursacher geht stiften

Mitwitz: In der Birklesstraße in Steinach a. d. Steinach wurde am Dienstagvormittag gegen 10:30 Uhr eine Mauer angefahren und beschädigt. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein silberner Kleinwagen mit Kronacher Kennzeichen rückwärts gegen die Mauer fuhr und sich im Anschluss „aus dem Staub“ machte. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 16.10.2019 I AVP24 I AVP

Unter Drogeneinfluss

Ludwigsstadt: Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am Dienstag in den frühen Abendstunden bei einem 27-jährigen BMW-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Urin-Vortest verlief positiv auf Cannabiskonsum. Im Anschluss wurde eine Blutentnahme in der Helios Frankenwaldklinik Kronach durchgeführt. Zudem konnte noch eine Kleinmenge Cannabis bei dem Betroffenen gefunden werden. Auf den Fahrer kommt eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung und Drogenbesitzes zu.


Probefahrt mit Folgen

Pressig: Ein 21-Jähriger machte am Diensttagnacht im Ortsteil Posseck eine Probefahrt mit einem Quad, welches er kurz zuvor mit dem Besitzer repariert hatte. Bei der durchgeführten Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann über keinerlei Fahrerlaubnis verfügt und das Quad nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen war. Zudem trug er während der Probefahrt keinen Helm. Im weiteren Verlauf der Anzeigenaufnahme konnte auch noch drogentypische Auffälligkeiten bei dem Fahrer festgestellt werden, welche in einen positiv verlaufenden Urin-Vortest bestätigt wurden. Der hinzukommende Besitzer vom Quad gab an, kurz zuvor ebenfalls mit dem Quad gefahren zu sein und ihm klar war, dass sein Freund keinen Führerschein besitzt. Im Anschluss wurde eine Blutentnahme in der Helios Frankenwaldklinik Kronach durchgeführt.

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 15.10.2019 I AVP24 I AVP

Rolltor beschädigt

Langenau. Bislang unbekannter Täter machte sich im Zeitraum der letzten vier Wochen am Rolltor einer Feldscheune im Bereich Vogelherd zu schaffen. Er hebelte mehrere Bretter der Holzverschalung auf und beschädigte diese. Zu einem Eindringen ins Innere ist es nach Spurenlage allerdings nicht gekommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Hinweis erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

 

Auseinandersetzung mit Folgen

Windheim. Weil ihm der übermäßige Alkoholgenuss seiner Freundin -1,88 Promille- auf der Kirchweih deutlich missfiel, geriet der 27jährige nach der Veranstaltung im heimischen Wohnanwesen mit der 20jährigen in Streit. Die Auseinandersetzung gipfelte schließlich in Tätlichkeiten wobei es zu wechselseitigen Körperverletzungen kam. Im Anschluss setzte sich der ebenfalls alkoholisierte Mann ans Steuer seines Fahrzeuges und fuhr in eine Nachbarortschaft. Hier konnte er von den auf den Plan gerufenen Polizeibeamten angetroffen werden. Die Untersuchung der Blutprobe, die daraufhin bei dem 27jährigen entnommen wurde, wird das weitere Verfahren gegen ihn bestimmen.

Polizeibericht Kronach vom 12.10.2019 I AVP24 I AVP

Schwer verletzt

Wilhelmsthal: Am Freitag gegen 12.55 Uhr befuhr ein 16-Jähriger mit einem Leichtkraftrad die Staatsstraße von Lahm in Richtung Effelter. In einer Rechtskurve kam er auf die Gegenfahrbahn, anschließend ins Bankett und stieß gegen die Leitplanke. Im weiteren Verlauf schleuderte das Krad gegen ein Baum. Der junge Mann zog sich schwere Verletzungen zu und ist mit einem Hubschrauber in eine Klinik verbracht worden. Am Krad entstand Totalschaden. Die Staatsstraße musste für die Unfallaufnahme teilweise gesperrt werden. Hierbei wurden die Beamten von Kräften der Feuerwehr unterstützt.


Reifen kaputt

Stockheim: Die Halterin eines Ford Focus stellte am Freitagnachmittag fest, dass in einem Reifen sich ein abgebrochenes Stück der Klinge eines Cuttermesser befand. Sie war mit dem Pkw gegen 16.30 Uhr auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes in Stockheim. Nicht auszuschließen, dass hier jemand die Klinge zwischen den Reifen geklemmt hat.


Radfahrer kontra Pkw

Kronach: Ein 29-Jähriger fuhr am Freitagnachmittag mit seinem Rad vom Landesgartenschaugelände kommend auf die Straße „Am Flügelbahnhof“ ein. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw. Der Radler stürzte, verletzte sich und musste in die Helios-Frankenwaldklinik eingeliefert werden.

Polizeibericht Kronach vom 13.10.2019 I AVP24 I AVP

Überholvorgang endet mit Schlägerei

B173: Ein 28-Jähriger aus Kronach befuhr am Samstagmorgen mit seinem Pkw die B173 von Kronach kommend in Fahrtrichtung Lichtenfels. Bei ihm im Fahrzeug befand sich auch seine 24-jährige Freundin. Der junge Mann überholte dann einen Lkw, welcher von einem 45-Jährigen aus dem Landkreis Kulmbach gesteuert wurde. Dieses Überholmanöver missfiel dem Lkw-Fahrer anscheinend, worauf er dem Pkw folgte, dicht auffuhr und mehrfach die Lichthupe betätigte. Nachdem der 28-Jährige dann an einer Tankstelle anhielt, parkte der Lkw-Fahrer neben ihm, stieg aus und es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, bei welcher der 28-Jährige eine Platzwunde davontrug. Warum es zu diesem Vorfall kam und wie dieser genau von statten ging, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen. 


Sachbeschädigung an Berufsschule

Kronach: Eine 55-jährige Frau aus dem nördlichen Landkreis Kronach beobachtete am Samstag gegen 13:20 Uhr wie drei Jugendliche an der Lorenz-Kaim-Schule in der Siechenangerstraße gegen ein Regenfallrohr traten und dieses hierdurch beschädigten. Zwar verständigte die Frau sofort die Polizei Kronach, jedoch konnten die Täter in der Zwischenzeit unerkannt flüchten. Bekannt ist unter anderem, dass die drei Jugendlichen eine Musikbox bei sich führten. Sollten Sie in diesem Zusammenhang Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Kronach.


Rauschgiftutensilien sichergestellt

Burggrub: Einer Mitteilung über mehrere sich verdächtig verhaltende Jugendliche an einer Scheune in der Nähe von Burggrub folgte eine Streifenbesatzung der Polizei Kronach am Samstagabend. Bei der Kontrolle der vier jungen Männer stellte sich dann heraus, dass ein 19-Jähriger, welcher sich dort mit seinem Fahrzeug befand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurden bei diesem und auch bei einem weiteren ebenfalls 19-Jährigen dann auch noch diverse Rauschgiftutensilien aufgefunden. Sowohl diese, als auch die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Die jungen Männer müssen sich nun unter anderem wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.


Geschwindigkeitsverstoß ohne gültigen Führerschein

Kronach: Wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes mit einem Pkw wurde eine Polizeistreife bei einem 32-Jährigen aus Kronach vorstellig. Dass der junge Mann bei der darauffolgenden Anhörung seinen Führerschein nicht vorzeigen konnte, machte die eingesetzten Beamten stutzig. Weitere Ermittlungen ergaben dann, dass der 32-Jährige aktuell nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Es wurde daher ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.


Unter Alkoholeinfluss mit Pkw unterwegs

Kronach: Ein 74-jähriger Rentner aus Kronach war am späten Samstagabend mit seinem Pkw im Stadtgebiet unterwegs und wurde von einer Streifenbesatzung der Polizei Kronach kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann zuvor dem Alkohol zugesprochen hatte. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,68 Promille. Ihm droht nun eine empfindliches Bußgeld, sowie ein Fahrverbot.


Betrunkenen bestohlen

Kronach: In den frühen Morgenstunden des Sonntag hat ein unbekannter Täter sich am Bahnhofsvorplatz von hinten an einen 52-Jährigen angenähert, diesem die Geldbörse aus der Gesäßtasche entwendet und ist anschließend davongerannt. Der Geschädigte, welcher zur Tatzeit über 2 Promille hatte, konnte den Täter wohl aufgrund der starken Alkoholisierung nicht näher beschreiben. Weitere Ermittlungen bezüglich dieses aktuell noch unklaren Sachverhalts erfolgen durch die Polizei Kronach.


Betrunkener Unfallflüchtiger ermittelt

Kronach: Zu einer Unfallflucht kam es am Samstagnachmittag auf einem Supermarktparkplatz in Kronach. Die Geschädigte, welche selbst in dem Laden arbeitet wurde von einem aufmerksamen 17-Jährigen aus Kronach darauf aufmerksam gemacht, dass ihr, vor dem Markt geparkter, Pkw soeben angefahren wurde. Der junge Mann konnte sich auch das Kennzeichen des Unfallverursachers merken, welcher nach dem Zusammenstoß einfach weiterfuhr und gab dieses an die 34-jährige Geschädigte weiter, welche dann die Polizei Kronach verständigte. Die eingesetzten Beamten konnten den Täter innerhalb kürzester Zeit ausfindig machen. Bei diesem stellte sich heraus, dass er mit 1,44 Promille auch noch deutlich alkoholisiert war. Dem 60-jährigen Kronacher wurde im Anschluss eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Er muss sich nun wegen diverser Verkehrsstraftaten verantworten.

Polizeibericht Kronach vom 14.10.2019 I AVP24 I AVP

PKW zerkratzt

Küps: Am vergangenen Samstag parkte eine PKW-Fahrerin ihr Fahrzeug im Zeitraum von 19.10 Uhr bis 23.30 Uhr in der Kanzleistraße in Johannisthal am Fahrbahnrand. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte den PKW in dieser Zeit im Bereich der Fahrertür und der hinteren linken Tür. Es entstand ein Sachschaden von etwa 700 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. 


Vorfahrt missachtet

Marktrodach: Am Sonntag, gegen 11.45 Uhr wollte ein Fahrzeugführer in Marktrodach, kommend von der Kreuzbergstraße, im Bereich des Kirchplatzes die Hauptstraße geradeaus überqueren und übersah dabei einen von links kommenden Vorfahrtsberechtigten, welcher auf der Hauptstraße in südliche Richtung fuhr. Schließlich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 14.10.2019 I AVP24 I AVP

Alkoholgeruch festgestellt

Ludwigsstadt: Am Freitagnachmittag wurde ein 53-jähriger VW-Fahrer in der Kehlbacher Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille. Ein gerichtsverwertbarer Test auf der Dienststelle ergab 0,56 Promille. Auf den Fahrer kommt nun ein Fahrverbot von 1 Monat zu.

Steinbach a. Wald: Am Freitagnacht wurde eine 30-jähriger Fiat-Fahrerin in der Ludwigsstädter Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,62 Promille. Ein gerichtsverwertbarer Test auf der Dienststelle ergab 0,56 Promille. Auf die Fahrerin kommt nun ebenfalls ein Fahrverbot von 1 Monat zu.

In Windheim auf Kirchbaum geklettert

Steinbach a. Wald/Windheim: Am Montag in den Morgenstunden versuchte ein 22-jähriger Kirmesbesucher aus dem Landkreis Hof mit über 1,7 Promille auf den Kirmesbaum zu klettern. Dabei fiel er bereits nach 1,5 Metern Höhe auf den Boden uns stieß sich den Hinterkopf. Nach einer ersten medizinischen Untersuchung durch die Notärztin sollte der junge Mann zur Abklärung ins Krankenhaus verbracht werden. Da er dies durch den Mann verweigert wurde, wurde dieser von den Polizeibeamten im Rettungswagen begleitet. Alle weiteren Untersuchungen ließ der Man über sich ergehen.

 

Nach Zusammenstoß flüchtig

Steinbach. Am Freitagnachmittag fuhr eine 40jährige Frau mit ihrem VW, Multivan, von Steinbach in Richtung Hasslach. Als ihr ein weißer Kleintransporter auf ihrer Fahrbahnseite entgegenkam leitete sie ein Ausweichmanöver ein, konnte aber trotzdem einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Form eines abgerissenen Spiegels und Kratzer im Lack der Fahrertür. Die Schadenshöhe lässt sich mit ca. 1200 Euro beziffern. Der Unfallverursacher, bei dem es sich möglicherweise um einen Paketzusteller gehandelt haben könnte, meldete sich nicht und ist aktuell flüchtig. Auch sein linker Außenspiegel könnte beschädigt worden sein. Hinweise erbittet die PI Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

 

Einbruch in Gerätehütte

Ludwigsstadt. Bislang unbekannter Täter verschaffte sich im Zeitraum von vergangenem Dienstag bis Samstag gewaltsam Zutritt in eine Wald-/Gerätehütte im Lehengrund in Lauenhain. Er hebelte die Bretterverschalung auf und entwendete eine Handsäge, eine Wanduhr und zwei Flaschen Bier. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich dabei auf ca. 80 Euro. Der Entwendungsschaden wird bei ca. 30 Euro angesiedelt. Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemach? Hinweise bitte an die PI Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

 

Betrunkener wollte nicht gehen

Rothenkirchen. Weil er sich unangemessen verhielt, erteilte der Sicherheitsdienst in der Nacht zum Sonntag einem betrunkenen Gast ein Hausverbot für die Discothek Ursprung. Da er sich damit allerdings nicht einverstanden zeigte, ging er den Ausführenden tätlich an und verletzte ihn im Gerangel am Ringfinger. Nun wird er sich wegen einer Körperverletzung gegen den Angestellten des Sicherheitsdienstes verantworten müssen.

 

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 11.10.2019 I AVP24 I AVP

Begehrte Sitzgelegenheit

Schauberg – In der Zeit von Mitte September bis vergangenen Montag entwendete bislang unbekannter Täter acht Bierbänke, die neben dem Feuerwehrhaus aufgestapelt gewesen waren. Die Garnituren fanden ihre Verwendung bei der hier kürzlich abgehaltenen Kirchweihfestlichkeit. Dem Markt Tettau, der die Bänke als Leihgabe zur Verfügung stellte, ist damit ein Schaden in Höhe von 80 Euro entstanden. Hinweise zum Sachverhalt erbittet die PI Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen