...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 24.07.2021 I AVP24 I AVP

Um Brautkleid betrogen

Kronach. Ihr Brautkleid bot eine Frau aus Kronach bei einem speziellen Verkaufsportal für Hochzeitskleidung für 250 Euro zum Verkauf an und fand auch umgehend einen Interessenten, allerdings mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten. Wenig teilte dieser Interessent mit, dass er das Kleid per PayPal bezahlt habe und übersandte eine Bestätigung des Bezahldienstes. Stutzig wurde die Verkäuferin des Kleides, als der vermeintliche PayPal-Dienst sie wenig später aufforderte, zur Versandabsicherung iTunes-Gutscheine zu kaufen und die Einlösecodes der Gutscheine zu übermitteln. Bei genauerer Prüfung stellte sich dann heraus, dass sie auf eine gefälschte PayPal-Nachricht hereingefallen war. Eine Bezahlung des Kleides war zu keiner Zeit erfolgt. Allerdings befand sich das Brautkleid zu dieser Zeit bereits auf dem Weg nach Amerika.

 

Spiegel abgefahren und geflüchtet

Kronach. Im Kronacher Stadtteil Ziegelerden stand am gestrigen Abend ein weißer Skoda an der Ortsdurchfahrtsstraße ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkt, als ein stadteinwärts fahrender Pkw zu dicht vorbeifuhr und den Spiegel des Skoda abriss. Ein Zeuge, der durch den lauten Knall auf den Unfall aufmerksam wurde, sah lediglich einen dunklen Pkw als Verursacher, die Automarke oder das Kennzeichen konnte er allerdings nicht erkennen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Kronach in Verbindung zu setzen.

 

Unfall unter Alkoholeinfluss

Wallenfels. Im Ortsbereich von Wallenfels stieß gestern Abend ein Skodafahrer gegen die linke Seite eines am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten VW Polo und beschädigte diesen erheblich. Hinzugekommene Anwohner hielten den Unfallfahrer, der sichtlich alkoholisiert war, bis zum Eintreffen der verständigten Polizeistreife fest. Bei dem Mann, der glücklicherweise unverletzt blieb, wurde eine Blutentnahme in der Frankenwaldklinik veranlasst, sein Führerschein sichergestellt. Das Verursacherfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden an beiden Autos beträgt etwa 8000 Euro.

 

Laute Musik im LGS-Gelände

Kronach. Durch laute Musik wurde eine Polizeistreife gestern Nacht auf eine Gruppe von etwa 30 Personen aufmerksam, die sich im LGS-Gelände im Bereich der Seebühne aufhielten. Allen Personen, zumeist Jugendliche, wurde nach zurückliegend gehäuften Anwohnerbeschwerden ein Platzverweis erteilt, dem die jungen Leute auch umgehend Folge leisteten. Etwa eine Stunde später hatten sich im gleichen Bereich abermals Personen eingefunden, die durch übermäßige Lautstärke auffielen. Auch dieser neuerlichen Personengruppe wurde ein Platzverweis erteilt, den auch diese befolgten.

 

Sachbeschädigung

Küps. Von Donnerstag auf Freitag wurde auf dem Sportgelände des Fußballvereins in Oberlangenstadt die Eingangstüre der dortigen Bratwurstbude beschädigt. Ein Unbekannter hatte völlig wahllos mit einem Gegenstand auf die Türe eingedroschen, die danach eine Vielzahl von Dellen aufwies. Der Schaden liegt bei etwa 200 Euro. Sofern Zeugen entsprechende Beobachtungen gemacht haben, möchten sie diese der Polizei in Kronach mitteilen.

Polizeibericht Kronach vom 23.07.2021 I AVP24 I AVP

PKW fing Feuer

Kronach. Am Donnerstag, gegen 10.50 Uhr geriet ein, im Bereich der Hammermühle in Kronach geparkter PKW in Brand.
Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts brach im Motorraum ein Feuer aus, welches durch den Geschädigten rasch
selbst gelöscht werden konnte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und die Flammen griffen auch nicht weiter um sich.
Allerdings ist ein Schaden am Fahrzeug in Höhe von etwa 700 Euro entstanden.

 

Radfahrer gestürzt

Steinwiesen – Mit seinem Fahrrad war ein Radler am vergangenen Donnerstag, gegen 18.00 Uhr im Bereich der Mühlwiesen in Steinwiesen unterwegs. Unvermittelt rannten aus einen angrenzenden Anwesen zwei Hunde auf den Fahrradfahrer zu, aufgrund dieser durch ein Bremsmanöver zu Sturz kam und sich verletzte. Die beiden Hundebesitzer müssen sich nun strafrechtlich verantworten.

 

Roller beschädigt

Kronach. Am Donnerstag, in der Zeit von 20 bis 21.30 Uhr, stellten zwei Geschädigte ihre beiden Roller auf einem Parkplatz in der Rodacher Straße ab. Im Tatzeitraum wurden die beiden Fahrzeuge durch einen bislang unbekannten Täter umgeschmissen. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Polizeibericht Kronach vom 22.07.2021 I AVP24 I AVP

Fahrrad gestohlen

Kronach. Im Tatzeitraum vom 17.07.21 auf 18.07.21 entwendete ein bislang unbekannter Täter im Bereich der Straße Lönshof in Kronach ein blau/gelbes Mountainbike der Marke Bulls King. Das Fahrrad wurde von der Geschädigten im Bereich eines dortigen Fitnessstudios mittels eines Spiralschlosses an ein Gitter angekettet. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro.

 

Kleinkraftrad ist weg

Kronach. Vom 17.07.21 bis 21.07.21 nahm ein bis dato unbekannter Dieb ein rotes Kleinkraftrad der Marke Rieju widerrechtlich an sich. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz im Festungsgraben abgestellt. Auffällig sind zwei Aufkleber „Racing“, welche beidseitig am Tank angebracht waren. Der Geschädigten ist ein finanzieller Schaden in Höhe von 400 Euro entstanden. Zeugen möchtet sich bitte bei der Polizei melden.

 

Randalierer im Parkhaus

Kronach. Bereits am 15.07.2021, um 13.22 Uhr wüteten Vandalen im Parkhaus in der Rodacher Straße in Kronach. Durch die, bislang unbekannten Täter wurde im Treppenhaus ohne Notwendigkeit ein Feuerlöscher entleert. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich um zwei männliche Täter gehandelt haben. Der Stadt Kronach ist ein Schaden in Höhe von etwa 150 Euro entstanden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Nach Unfall abgehauen

Kronach. Am vergangenen Mittwoch, in der Zeit von etwa 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr beschädigte ein bis dato unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten PKW, welcher in der Gerhard-Hauptmann-Straße in Kronach abgestellt war. Hierbei ist ein Schaden in Höhe von 1000 Euro entstanden. Der Verursacher entfernte sich anschließend widerrechtlich von der Unfallstelle.

Polizeibericht Kronach vom 20.07.2021 I AVP24 I AVP

Türschloss beschädigt

Marktrodach. Im Zeitraum vom 17.07.21 bis 19.07.21 trieb ein Vandale im Bereich der Zigeunermühle in Zeyern sein Unwesen. Durch den bislang unbekannten Täter wurde ein Türschloss beschädigt. Weiterhin wurde eine Arbeitsmaschine angegangen. Dem Geschädigten ist ein finanzieller Schaden in Höhe von etwa 400 Euro entstanden. Zeugen möchten sich bitte bei der Polizei melden.

 

Fahrrad nicht geliefert

Steinwiesen. Ein Geschädigter aus Steinwiesen bestellte bereits Ende Juni über einen Online-Shop ein Mountainbike für den Preis von knapp 400 Euro. Leider stellte sich später heraus, dass es sich bei dem Anbieter um einen Fake-Shop handelte. Demzufolge wurde auch keine Rad geliefert.

 

PKW beschädigt

Kronach. Von Sonntag auf Montag beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen PKW, welcher im Bereich Seelabach geparkt war. Der Verursacher brachte, nach ersten Erkenntnissen, eine ätzende Flüssigkeit auf das Fahrzeug auf. Aufgrund dessen entstand ein Schaden am Fahrzeuglack in Höhe von etwa 2000 Euro.

 

Nach Unfall entfernt

Mitwitz. Am vergangenen Montag, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer im Burgstaller Weg einen geparkten PKW und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Dem Geschädigten ist ein Schaden in Höhe von 1500 Euro entstanden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 20.07.2021 I AVP24 I AVP

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Steinbach am Wald. Am Montagnachmittag wurde ein in der Otto-Wiegand-Straße, Steinbach am Wald geparkter grauer VW Touran beschädigt. Der unbekannte Fahrer eines roten Fahrzeugs fuhr gegen den rechten hinteren Stoßstangenbereich und flüchtete. Der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich zu melden.

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 24.07.2021 I AVP24 I AVP

Unfallflucht

Lauenstein. In der Zeit zwischen Dienstag, 20.07.2021 und Donnerstag, 22.07.2021 ist vermutlich ein Bau-Lkw beim Vorbeifahren an einem Wohnhaus in der Dr.-Erh.Messmer-Straße hängen geblieben. Dabei wurde die nördliche Ecke des Anwesens leicht beschädigt. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Motorrad gegen Reh

Ludwigsstadt. Am Donnerstag gegen 22.20 Uhr befuhr ein 59-jähriger Mann mit seiner Harley-Davidson die Bundesstraße 85 von Ludwigsstadt in Richtung Steinbach a.Wald, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Das Motorrad kollidierte frontal mit dem Reh, wobei dieses getötet wurde. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Außerdem wurde die Motorradbekleidung des Fahrers stark verschmutzt und seine Hose beschädigt. Glücklicherweise wurde er durch den Anstoß nicht verletzt.

 

Alkoholverstoß

Teuschnitz. Am Freitag gegen 10.50 Uhr wurde der Fahrer eines Seat „Leon“ einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Hauptstraße unterzogen. Dabei stellten die Beamtinnen deutlichen Alkoholgeruch bei dem 38-jährigen Mann fest. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,98 Promille. Dies hat ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie ein Monat Fahrverbot zur Folge.

 

Unfallflucht

Ludwigsstadt. Ein 61-jähriger Angestellter des EDEKA-Marktes stellte seinen Citroen „C3“ am Freitag gegen 05.30 Uhr auf dem Parkplatz des Geschäftes ab. Als er nach der Arbeit zu seinem Fahrzeug zurückkam musste er feststellen, dass Stoßfänger, Kotflügel und Radkasten hinten rechts stark beschädigt wurden. Der Schaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Hilflose Person

Ebersdorf. Da ein besorgter Sohn eines 71-jährigen Mannes seit einigen Tagen seinen Vater telefonisch nicht erreichen konnte verständigte er die Polizei. Die eingesetzten Beamten fuhren zum Wohnanwesen um nach dem Rechten zu sehen. Das Haus war verschlossen, auf Klingeln und Klopfen erfolgte keine Reaktion. Eine Nachbarin gab den Beamten den Hinweis, dass sich der ältere Herr in der Regel in seinem Schlafzimmer aufhält. Durch das Hochschieben des Rollos konnte man einen Blick ins Schlafzimmer werfen. Nun reagierte auch der Rentner und versuchte aus seinem Bett aufzustehen. Da ihm dies mehrfach nicht gelang, wurden Feuerwehr und Rettungsdienst verständigt. Die freiwilligen Feuerwehren aus Ebersdorf und Ludwigsstadt öffneten die Haustür, sodass der Helfer vor Ort den stark dehydrierten Mann erstversorgen konnte. Anschließend wurde er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

 

Unfallflucht

Lauenstein. Am Freitag gegen 16.15 Uhr befuhr der 40-jährige Fahrer des Linienbusses mit diesem die Orlamünder Str. in Fahrtrichtung Ortsmitte/Bundesstraße 85. Im Bereich einer scharfen und engen Kurve kam ihm ein Kleinwagen entgegen. Beide Fahrzeugführer bremsten ihre Fahrzeuge bis zum Stillstand ab. Während der Bus stehen blieb, versuchte der rote Toyota „Aygo“ an diesem vorbeizufahren. Dabei streifte er ihn im hinteren Bereich. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher mit quietschenden Reifen in Richtung „Oberes Dorf“. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Lagerfeuer führte zum Einsatz der Feuerwehr

Teuschnitz. Donnerstagnacht gegen 22.50 Uhr rief ein Nachbar eines 56-jährigen Mannes die Polizei zu Hilfe, da dieser in seinem Garten ein Lagerfeuer in einem Feuerkorb schürt, welches stark qualmte. Die Beamten forderten deshalb den Verantwortlichen in der Reichenbacher Straße auf das Feuer zu löschen. Da dieser trotz mehrfacher Aufforderung dazu nicht bereit war, wurde die Feuerwehr alarmiert, die das Feuer löschte. Die Kosten dafür werden dem 56-jährigen in Rechnung gestellt.