...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

"1000 Jahre Kronach" sucht Freischießen-Geschichten

Kronach. Noch ist ungewiß, was aus dem Kronacher Freischießen in diesem Jahr wird. Viele hoffen, dass es stattfinden kann. Viele erinnern sich gern und oft an schöne Stunden auf dem traditionellen Kronacher Volksfest, weil sie mit besonderen Erlebnissen verbunden waren.  Im neuen Zeitschriftenheft von 1000JahreKronach erzählt eine gebürtige Kronacherin, die seit Jahrzehnten nicht mehr hier lebt,

wie sie immer wieder an einen Freischießenbesuch in ihrer Jugendzeit in den 1960er Jahren erinnert wird. Sicher haben über die Jahre hin unzählige Besucherinnen und Besucher des Freischießens so manches erlebt, was eigentlich aufgeschrieben gehört, weil es viel über den Charakter des Kronacher Veranstaltungshighlights verrät. Wenn es womöglich auch in diesem Jahr wieder kein Schützenfest gibt, sollte man sich umso mehr erinnern, was man dort schon alles erlebt hat. Und diese Erlebnisse sollten festgehalten werden.


1000JahreKronach ruft deshalb zu Einsendungen von Freischießen-Erlebnis-Geschichten auf. Daraus könnte eine unterhaltsame Sammlung entstehen. In kurzen Texten würde so einiges über die ureigene Stimmung auf der Festwiese zusammengetragen. Einfach mal mit Schreiben anfangen und die Gedanken an das Freischießen einfangen! Das empfiehlt die Redaktion der cranach-Zeitschrift und freut sich auf viele Einsendungen von Kurzgeschichten vom Kronacher Freischießen.
Zu senden per mail:  info@1000-jahre-kronach-ev.de
oder Briefpost: 1000JahreKronach   96317 Kronach   Amtsgerichtsstr. 7/9