...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 15.08.2021 I AVP24 I AVP

Verteilerkästen besprüht

Kronach. Unbekannte besprühten in der Zeit vom 11.08. bis 14.08. zwei Stromverteilerkästen in der Manggasse mit blauer Farbe. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

 

Fahrfehler führen zu Führerscheinentzug

Kronach. Weil ein 29jähriger Seatfahrer am Samstagnachmittag mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit und deutlich auf der linken Fahrspur einer Polizeistreife in Glosberg entgegen kam, entschlossen sich die Beamten den Fahrzeugführer einer Kontrolle zu unterziehen. Trotz sofortiger Wendung gelang es erst nach rund einem Kilometer auf den Seat aufzuschließen und diesen schließlich einer Kontrolle zu unterziehen. Bei einem freiwilligen Alkoholtest kam der Fahrer auf einen Wert von rund 0,5 Promille. Aufgrund der vorangegangenen Fahrfehler wurde mit der Staatsanwaltschaft Kontakt aufgenommen. Diese ordnete eine Blutentnahme und die sofortige Sicherstellung des Führerscheines an.

 

Frontalzusammenstoß geistesgegenwärtig vermieden

Wallenfels. Sekundenschlaf war die Ursache eines Verkehrsunfalls am Samstagnachmittag auf der B 173 bei Wallenfels. Hier fuhr ein mit vier Personen besetzter VW Polo in Richtung Kronach. Weil die 59jährige Fahrzeugführerin kurz einschlief, kam sie auf die linke Fahrbahnseite. Die zu diesem Zeitpunkt entgegenkommende Fahrerin eines Mercedes konnte einen Frontalzusammenstoß nur aufgrund einer Vollbremsung vermeiden. Schließlich kam der Polo nach links von der Fahrbahn ab und schließlich zehn Meter neben der Fahrbahn in einem Graben zum Stehen. Zwei Insassen wurden hierbei leicht verletzt. Am VW Polo entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Coburg wurde der Führerschein der Unfallverursacherin aufgrund der vorangegangenen Straßenverkehrsgefährdung sichergestellt. Letztendlich ist es wohl der guten Reaktion der entgegenkommenden Fahrzeugführerin zu verdanken, dass der Unfall relativ glimpflich ausging.

 

Verkehrsrowdy unterwegs

Kronach. Nicht sonderlich vertraut mit den Regeln im Straßenverkehr war offensichtlich ein 40jähriger Golffahrer der am Samstagabend einen 22jährigen Mercedesfahrer nötigte. Zunächst befuhren beide die B 173 in Kronach Richtung Marktrodach. Bereits hier fuhr der Golffahrer teilweise bis auf einen Meter auf den Mercedes auf. Die Fahrzeuge bogen schließlich in Kronach nacheinander nach links in die Siechenangerstraße ab. An der Kreuzung Rodacher Straße bog der VW-Fahrer bei Grünlicht nach links ab. Zeitgleich überholte der Golf jedoch rechts und zog unmittelbar vor dem Mercedes während des Abbiegevorgangs ebenfalls nach links. Nur durch eine Bremsung und eine Ausweichbewegung nach links konnte der Mercedesfahrers einen Zusammenstoß vermeiden.

 

Betrunken mit Fahrrad gestürzt

Steinwiesen. Völlig betrunken und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln fuhr am frühen Sonntagmorgen ein 25jähriger Mountainbikefahrer ohne Licht von der Silberbergkapelle bergabwärts Richtung Steinwiesen. Er kam schließlich zu Sturz und musste vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Klinikum Kronach verbracht werden. Die hinzugerufene Streife stellte bei dem Radfahrer einen Alkoholwert von rund 1,8 Promille und den Einfluss von Betäubungsmitteln fest, was schließlich zu einer Blutentnahme und der Einleitung strafrechtlicher Ermittlungen führte.

 

Alkoholfahrt

Kronach. Weil am Sonntagmorgen einer Polizeistreife auf der B 173 bei Ruppen ein VW Golf auf ihrer Fahrspur entgegenkam, wurde der 26jährige Fahrer im Anschluss einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Der Test am Alkomaten ergab einen Wert von knapp 1,4 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines war somit unumgänglich.