...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 24.07.2021 I AVP24 I AVP

Unfallflucht

Lauenstein. In der Zeit zwischen Dienstag, 20.07.2021 und Donnerstag, 22.07.2021 ist vermutlich ein Bau-Lkw beim Vorbeifahren an einem Wohnhaus in der Dr.-Erh.Messmer-Straße hängen geblieben. Dabei wurde die nördliche Ecke des Anwesens leicht beschädigt. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Motorrad gegen Reh

Ludwigsstadt. Am Donnerstag gegen 22.20 Uhr befuhr ein 59-jähriger Mann mit seiner Harley-Davidson die Bundesstraße 85 von Ludwigsstadt in Richtung Steinbach a.Wald, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Das Motorrad kollidierte frontal mit dem Reh, wobei dieses getötet wurde. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Außerdem wurde die Motorradbekleidung des Fahrers stark verschmutzt und seine Hose beschädigt. Glücklicherweise wurde er durch den Anstoß nicht verletzt.

 

Alkoholverstoß

Teuschnitz. Am Freitag gegen 10.50 Uhr wurde der Fahrer eines Seat „Leon“ einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Hauptstraße unterzogen. Dabei stellten die Beamtinnen deutlichen Alkoholgeruch bei dem 38-jährigen Mann fest. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,98 Promille. Dies hat ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie ein Monat Fahrverbot zur Folge.

 

Unfallflucht

Ludwigsstadt. Ein 61-jähriger Angestellter des EDEKA-Marktes stellte seinen Citroen „C3“ am Freitag gegen 05.30 Uhr auf dem Parkplatz des Geschäftes ab. Als er nach der Arbeit zu seinem Fahrzeug zurückkam musste er feststellen, dass Stoßfänger, Kotflügel und Radkasten hinten rechts stark beschädigt wurden. Der Schaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Hilflose Person

Ebersdorf. Da ein besorgter Sohn eines 71-jährigen Mannes seit einigen Tagen seinen Vater telefonisch nicht erreichen konnte verständigte er die Polizei. Die eingesetzten Beamten fuhren zum Wohnanwesen um nach dem Rechten zu sehen. Das Haus war verschlossen, auf Klingeln und Klopfen erfolgte keine Reaktion. Eine Nachbarin gab den Beamten den Hinweis, dass sich der ältere Herr in der Regel in seinem Schlafzimmer aufhält. Durch das Hochschieben des Rollos konnte man einen Blick ins Schlafzimmer werfen. Nun reagierte auch der Rentner und versuchte aus seinem Bett aufzustehen. Da ihm dies mehrfach nicht gelang, wurden Feuerwehr und Rettungsdienst verständigt. Die freiwilligen Feuerwehren aus Ebersdorf und Ludwigsstadt öffneten die Haustür, sodass der Helfer vor Ort den stark dehydrierten Mann erstversorgen konnte. Anschließend wurde er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

 

Unfallflucht

Lauenstein. Am Freitag gegen 16.15 Uhr befuhr der 40-jährige Fahrer des Linienbusses mit diesem die Orlamünder Str. in Fahrtrichtung Ortsmitte/Bundesstraße 85. Im Bereich einer scharfen und engen Kurve kam ihm ein Kleinwagen entgegen. Beide Fahrzeugführer bremsten ihre Fahrzeuge bis zum Stillstand ab. Während der Bus stehen blieb, versuchte der rote Toyota „Aygo“ an diesem vorbeizufahren. Dabei streifte er ihn im hinteren Bereich. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher mit quietschenden Reifen in Richtung „Oberes Dorf“. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Lagerfeuer führte zum Einsatz der Feuerwehr

Teuschnitz. Donnerstagnacht gegen 22.50 Uhr rief ein Nachbar eines 56-jährigen Mannes die Polizei zu Hilfe, da dieser in seinem Garten ein Lagerfeuer in einem Feuerkorb schürt, welches stark qualmte. Die Beamten forderten deshalb den Verantwortlichen in der Reichenbacher Straße auf das Feuer zu löschen. Da dieser trotz mehrfacher Aufforderung dazu nicht bereit war, wurde die Feuerwehr alarmiert, die das Feuer löschte. Die Kosten dafür werden dem 56-jährigen in Rechnung gestellt.