...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Ludwigsstadt vom 17.05.2021 I AVP24 I AVP

Verlaufen

Kleintettau. Am Sonntag, kurz nach Mitternacht, wählte eine 85-jährige Rentnerin den Notruf. Eine ihr unbekannte männliche Person klopfte und klingelte seit ca. 30 Minuten an ihrer Haustür in der Chr.-Hammerschmidt-Straße. Die eingesetzte Streife traf vor Ort einen 49-jährigen Mann an, der offensichtlich erheblich dem Alkohol zugesprochen hatte. Da dieser kein Wort deutsch sprach und auch keine Ausweispapiere bei sich hatte, wurde eine polnisch sprechende Kollegin der Polizei Bayreuth telefonisch kontaktiert. Aber selbst ihr gelang es nur nach endlosen Telefonaten seine Adresse zu ermitteln. Der gute Mann konnte selbst seinen Namen nicht richtig angeben. Als nun die Adresse bekannt war brachte ihn die Streife zu seiner Lebensgefährtin. Der Grund für seinen Abweg dürfte neben dem Alkohol auch gewesen sein, dass sich die beiden erst seit kurzem in Deutschland befinden.

 

Wildunfälle

Steinbach a.Wald. Kurz hintereinander ereigneten sich am Samstagabend zwei Wildunfälle. Gegen 21.20 Uhr erfasste ein Seat „Alhambra“ ein Reh auf der Kreisstraße 19 zwischen Kehlbach und Rennsteig. Der zweite Unfall passierte gegen 21.40 Uhr auf der Bundesstraße 85 zwischen der Abzweigung nach Hirschfeld und Förtschendorf. Bei beiden Zusammenstößen wurde ein Reh getötet. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.