...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 07.04.2021 I AVP24 I AVP

Unfall mit verletzter Person

Kronach. Ein PKW-Fahrer befuhr am Dienstag, gegen 06.00 Uhr die Schwedenstraße in Kronach in Richtung Nordbrücke und wollte im weiteren Verlauf nach links auf die B85 in südlicher Richtung abbiegen. Verkehrsbedingt musste der Fahrer sein Fahrzeug abbremsen. Der dahinter fahrende Lenker eines Hyundai bemerkte dies zu spät, versuchte noch zu bremsen, und fuhr schließlich, auch aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn, auf den Vorausfahrenden auf. Der Geschädigte erlitt hierbei leichte Verletzungen und wurde in das Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 6000 Euro.

 

Ins Schleudern geraten

Kronach. Am Dienstag, kurz nach 07.00 Uhr befuhr der Fahrer eines BMW die Obere Ziegelangerstraße bergab in Richtung Kronach. In einer scharfen Rechtskurve geriet der Fahrer aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse in Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Glücklicherweise blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt. Allerdings entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

 

Glatte Straße

Wilhelmsthal. Ebenfalls die winterlichen Straßenverhältnisse wurden einem PKW Fahrer in Wilhelmsthal zum Verhängnis. Dieser befuhr am Dienstag, gegen 08.00 Uhr die Gebrüder-Leisner-Straße in Wilhelmsthal bergabwärts, verlor aufgrund der Witterungsverhältnisse die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte in einen Gartenzaun. Der Sachschaden beläuft sich hier auf ca. 400 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. Im gleichen Zug musste ein weiterer Fahrzeugführer seinen PKW anhalten, da die Straße vom vorausgegangenen Unfall blockiert war. Ein nachfolgender Fahrer eines Schneeräumfahrzeugs konnte sein Gefährt aufgrund der Straßenverhältnisse nicht mehr anhalten und fuhr auf den wartenden PKW auf. Hier entstand ein Schaden von ca. 7700 Euro. Auch hier gab es glücklicherweise keine Verletzten.

 

Radmuttern gelockert

Marktrodach. Im Tatzeitraum vom 03.04.201 auf 05.04.2021 parkte eine Geschädigte ihren VW-Bus in Seibelsdorf, im Bereich der Mohrengasse am Fahrbahnrand. Ein bislang unbekannter Täter lockerte die kompletten Radmuttern am linken Vorderrad. Bei einer anschließenden Fahrt mit ihrem Fahrzeug bemerkte die Geschädigte diverse Unregelmäßigkeiten im Fahrverhalten und konnte die Manipulation an ihrem Rad glücklicherweise noch rechtzeitig feststellen. An ihrem PKW entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

 

Fahrrad ist weg

Kronach. Den Verlust ihres weißen Fahrrades Avanti hat eine Geschädigte aus der Kulmbacher Straße in Kronach zu beklagen. Durch einen bis dato unbekannten Täter wurde das Rad im Zeitraum vom 01.04.2021 bis 03.04.2021 aus ihrem Gartengrundstück entwendet. Das nicht gesicherte Fahrrad hatte einen Zeitwert von etwa 50 Euro.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.