...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 21.08.2020 I AVP24 I AVP

Verkehrszeichen beschädigt

Küps: In der Zeit von Donnerstag auf Freitag wurde in der Judengasse in Küps ein Verkehrszeichen (Zone 30 – Ende) samt Pfostenträger und Fundament umgerissen. Das Schadensbild deutet auf Vandalismus hin. Der entstandene Schaden liegt bei etwa 300,– Euro. 

 

Zaunlatten entwendet

Küps: In der Lindenstraße, auf Höhe des „Badhäusla“, wurde innerhalb der letzten Tage ein Gartenzauntürchen demoliert. Außerdem entwendeten der oder die unbekannten Täter die Zaunholzlatten. Die Anzeigeerstatterin beziffert den Entwendungsschaden mit rund 30,– Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.  

 

Unbekannter Ladendieb entwendet Parfüm

Kronach: In einem Drogeriemarkt im  Hammermühlweg kam es Donnerstagnachmittag zu einem Ladendiebstahl. Ein bislang unbekannter Täter war beobachtet worden, wie er diverse Artikel in seinen mitgeführten Rucksack steckte und mit der unbezahlten Ware das Geschäft verließ. Im Nachgang wurde festgestellt, dass der Unbekannte zwei Parfüm und Zahlpflegeprodukte im Gesamtwert von 65,– Euro entwendet hatte. 

 

Unfallflüchtige Fahrerin unter Alkoholeinfluss

Kronach: Am Donnerstag gegen 13:00 Uhr kam es auf der B85 in Kronach zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht. Eine Autofahrerin war von Knellendorf in Richtung Kronach unterwegs und hatte beobachtet, wie eine vor ihr fahrende Audi-Fahrerin nach links von der Fahrbahn kam und in die Außenschutzplanke prallte. Anstatt anzuhalten, setzte die am Steuer sitzende Frau ihre Fahrt in Richtung Südkreisel fort. Laut der Zeugin soll die Unfallfahrerin in Richtung Weißenbrunn weitergefahren und hierbei wiederholt auf die Gegenfahrbahn gekommen sein. Durch das Fahrverhalten sollen mehrere entgegenkommende Fahrzeugführer gefährdet und zum massiven Abbremsen gezwungen worden sein. Kurz nach  Friedrichsburg war die Fahrt der 69-jährigen Frau zu Ende. Die Audi-Fahrerin musste anhalten, da sie ihr linkes Vorderrad verloren hatte. Eine hinzugerufene Polizeistreife stellte im Zuge der Unfallaufnahme fest, dass die Unfallfahrerin deutlich nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest war bei der Frau nicht möglich. Sie musste mit zur Blutprobe ins Krankenhaus. Ihr Fahrzeug, an dem rund 12.000 Euro Schaden entstand, wurde abgeschleppt. Die Polizei Kronach bittet Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten der Frau gefährdet wurden, sich unter Tel.: 09261/ 5030 zu melden.