...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 30.06.2020 I AVP24 I AVP

Grünes Kennzeichen erweckte Aufmerksamkeit

MARKTRODACH. Da er an seinem Mofa ein ungültiges grünes Versicherungskennzeichen befestigt hatte, wurde am Montagvormittag, gegen 11.00 Uhr, ein 73jähriger Mann am Radweg kurz nach Zeyern angehalten und kontrolliert. Während der Kontrolle fiel den Beamten zudem auf, dass der Mann nach Alkohol roch. Ein Test ergab dann auch einen Wert von 0,56 Promille. Neben der Trunkenheitsfahrt darf sich der ältere Mann auch wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

 

Container besprüht

KRONACH. Ein auf dem Gelände des Schulzentrums abgestellter Container wurde im Verlauf der letzten beiden Monate von einer bislang unbekannten Person besprüht. Die Reinigung des Containers wird nach Angaben der geschädigten Firma etwa 500 Euro kosten. Die Polizei Kronach sucht Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

  

Weitere sinnlose Schmiererei

KRONACH. Seinem sinnfreien Treiben freien Lauf ließ in der Nacht vom vergangenen Freitag auf Samstag ein bislang unbekannter Täter am Crana Mare. Er beschmierte im Bereich des Haupteingangs die Wandfassade mit verschiedenen Ausdrücken und verursachte dadurch einen Schaden in Höhe von 500 Euro. Auch hier sucht die Polizei Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

 

Schweißgerät nicht geliefert

KÜPS. Ein 54-jähriger bestellte über eine Online-Plattform ein Schweißgerät und überwies den ausgehandelten Betrag in Höhe von 370 Euro an den Verkäufer. Da sich dieser seitdem nicht mehr meldete und die Lieferung des Gerätes auch schuldig blieb, erstattete der Geschädigte nun Anzeige wegen Betrug.

 

Kifferrunde aufgelöst

KRONACH. In der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen 01.30 Uhr, trafen die Beamten der Kronacher Polizei im Bereich des Spielplatzes im ehemaligen Gelände der Landesgartenschau auf drei junge Männer, die sich zusammen einen „Joint“ genehmigten. Bei der weiteren Kontrolle konnten dann noch geringe Mengen Rauschgift und dazugehörige Utensilien aufgefunden werden. Abgesehen davon, dass die fröhliche Runde beendet war, wurden noch Ermittlungen nach dem Betäubungsmittelgesetz gegen alle drei jungen Männer eingeleitet. 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.