...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 23.06.2020 I AVP24 I AVP

„Stinkefinger gezeigt“

Weißenbrunn: Gegen einen 29-jährigen Mann aus dem Raum Lichtenfels laufen aktuell polizeiliche Ermittlungen wegen Beleidigung. Eine Frau aus dem Gemeindebereich Weißenbrunn führte zusammen mit einer Bekannten ihre beiden Pferde in Hummendorf von der Koppel zur ihrem Hof aus. Aufgrund parkender Fahrzeuge musste die Gruppe kurzzeitig auf die Fahrbahn wechseln, was offensichtlich einem nachfolgenden VW-Fahrer missfiel. Dieser fuhr nach Angaben der Anzeigeerstatterin so dicht auf, dass er von der Tierführerin auf sein Verhalten angesprochen und sensibilisiert werden musste. Nachdem die Tiere die Fahrbahn wieder verlassen hatten, zeigte der bis dahin noch unbekannte VW-Fahrer aus dem Fahrerfenster den ausgestreckten Mittelfinger. Der junge Mann konnte im Nachgang ermittelt werden.

 

BMW-Fahrer landet im Gartenzaun

Küps: Im Ortsteil Tüschnitz kam es am Montagabend gegen 21:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit rund 8000,- Euro Gesamtschaden. Ein 41-jähriger BMW-Fahrer befuhr den Schlossring, kam mit seinem Fahrzeug aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und beschädigte rund 15 Meter Jägerzaun. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der aus Kronach stammende Mann offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,08 Promille. Der Unfallfahrer musste mit zur Blutprobe und ist erst einmal seinen Führerschein los.

 

Traktor im Graben

Kronach: Auf der Kreisstraße bei Wötzeldorf kam es am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit einem Traktor. Dessen 48-jähriger Fahrer hatte sich beim Abbiegen mit seinen Füßen in das Gas und Bremspedal „verheddert“ und war deshalb in den Straßengraben gefahren. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr geborgen. Am Traktor entstand Sachschaden in Höhe von rund 500,- Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

 

Ford-Fahrer hatte Drogen intus

Küps: Auf der B173 bei Johannisthal wurde am Montagmittag ein Ford Focus-Fahrer von einer Polizeistreife angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten beim 25-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten feststellen. Der Ford-Fahrer räumte einen zurückliegenden Konsum ein. Der Betroffene musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde ihm eine Fahrtuntersagung für die nächsten 24 Stunden ausgesprochen.

 

Fahrradsatteltaschen nicht geliefert

Marktrodach: Gegen eine amtsbekannte Marktrodacherin wird derzeit wegen Warenbetrugs polizeilich ermittelt. Die 34-jährige Beschuldigte hatte über eBay Fahrradsatteltaschen im Wert von 79,- Euro verkauft, den Kaufpreis kassiert und nicht geliefert.