...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 13.06.2020 I AVP24 I AVP

Imbiss aufgebrochen und Bargeld entwendet

KRONACH. Einen Imbiss in der Alten Bamberger Straße brachen bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag auf und flüchteten mit Bargeld. Als der Besitzer der Gaststätte am Freitagmorgen zu seinem Geschäft kam, erkannte er, dass sich Unbekannte gewaltsam Zugang zu den Räumlichkeiten verschafft hatten. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro. Aus den Räumlichkeiten entwendeten die Einbrecher einen Bargeldbetrag in mittlerer dreistelliger Höhe. Die Polizei Kronach nahm die Ermittlungen auf. Zeugen, die zwischen Freitagnacht, 1 Uhr, und Freitagvormittag, 9 Uhr, verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge im Bereich der Alten Bamberger Straße bemerkt haben, wenden sich bitte unter der Tel.-Nr. 09261/503-0 an die Polizei Kronach.

 

Miete nicht bezahlt und Wohnung beschädigt

KRONACH. Anzeige wegen Mietbetrugs und Sachbeschädigung erstattete ein Kronacher gegen eine ehemalige Mieterin, die seine Wohnung noch dazu in einem desolaten Zustand hinterlassen hatte. Im Zeitraum von Juli 2019 bis Anfang Juni 2020 mietete sich die 29-Jährige in einer Wohnung ein, blieb dem Vermieter allerdings Mietschulden in Höhe eines mittleren vierstelligen Eurobetrages schuldig. Nach dem Auszug der Frau stellte sich heraus, dass sie in den Räumen unter anderem Fußbodenleisten herausgerissen, Küchengeräte beschädigt und Wände mit Farbe besprüht hatte. Die Kosten für anfallende Reparaturen belaufen sich nach einer ersten Schätzung auf mindestens 7.000 Euro. Die Ermittlungen der Kronacher Polizei, auch zum derzeitigen Aufenthaltsort der säumigen Mieterin, laufen.

 

Kleinwagen zerkratzt

STEINWIESEN, LKR. KRONACH. Den Mini einer Frau aus Steinwiesen zerkratzten bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag. Die Polizei Kronach bittet um Zeugenhinweise. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachten Unbekannte mit einem scharfkantigen Gegenstand Kratzer auf der Kofferraumtüre des Kleinwagens an, der in der Ankerstraße stand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Zeugen, die zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen verdächtige Personen im Bereich der Ankerstraße bemerkt haben, melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 09261/503-0 an die Polizei Kronach.

 

Rückwärts aufeinander geprallt

KRONACH. Die nötige Sorgfalt beim Rückwärtsfahren ließen die Fahrerin eines Fords und ein Mercedesfahrer am Freitagnachmittag in Kronach außer Acht. Es kam zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Gegen 13.30 Uhr rangierte die 54-Jährige mit ihrem Auto aus einem Grundstück rückwärts in die Industriestraße. Im selben Moment fuhr ein junger Fahrer aus einem gegenüberliegenden Anwesen ebenfalls rückwärts auf die Fahrbahn. In der Mitte der Straße stießen beide Autos mit dem Heck zusammen, was zu einem Gesamtsachschaden in Höhe von zirka 4.000 Euro führte. Die Fahrzeuglenker blieben unverletzt, es erwartet sie jedoch ein Bußgeld.

 

Vorfahrt missachtet

KRONACH. Die Vorfahrtsregelung an einer Einmündung missachtete am Freitagabend eine junge Frau aus Kulmbach mit ihrem Opel und verursachte einen Verkehrsunfall mit zirka 3.000 Euro Sachschaden. Kurz nach 22 Uhr fuhr die Opelfahrerin von der Bundesstraße B85 ab auf die Ludwigsstädter Straße Richtung Gehülz. Zeitgleich war eine 36-Jährige mit ihrem Auto auf der Ludwigsstädter Straße in entgegengesetzter Richtung unterwegs, um über die Nordbrücke in die Kronacher Innenstadt zu gelangen. An der Einmündung zur Nordbrücke achtete die Kulmbacherin nicht auf das Verkehrszeichen „Vorfahrt achten“ und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Fahrerinnen blieben unverletzt, ein Wagen musste jedoch abgeschleppt werden. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe sicherte der Bauhof Kronach die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn.

 

Schläger nach kurzer Flucht gestellt

KRONACH. Nach kurzer Flucht stellten Polizisten aus Kronach einen flüchtigen Tatverdächtigen, der zuvor einen 22-Jährigen im Bereich der Bahnhofstraße angegriffen und verletzt hatte. Gegen 19 Uhr lief der junge Mann aus Küps mit zwei Begleitern durch die Fußgängerzone, als ein 26-jähriger Kronacher unvermittelt auf ihn zuging und ihm mehrere Faustschläge ins Gesicht versetzte. Der Angegriffene erlitt dadurch leichte Verletzungen, zudem wurde sein Smartphone im Zuge der Auseinandersetzung beschädigt. Der Schläger flüchtete zu Fuß vom Tatort, im Rahmen einer sofortigen Fahndung nahmen ihn aber die eingesetzten Beamten der Polizei Kronach fest. Die Hintergründe des Angriffs müssen nun im Rahmen der weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung und Sachbeschädigung geklärt werden. Zeugen, die am Freitagabend, gegen 19 Uhr, die Auseinandersetzung in der Bahnhofstraße beobachtet haben, melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 09261/503-0 bei der Polizei Kronach.