...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 01.06.2020 I AVP24 I AVP

Sachbeschädigung am Bogenschießplatz

MITWITZ, LKR. KRONACH. Im Zeitraum von Freitagabend bis Sonntagfrüh verursachten bislang Unbekannte einen Sachschaden in Höhe eines mittleren dreistelligen Eurobetrages auf dem Bogenschießplatz bei Schnitzerswustung. Die Polizei Kronach ermittelt und bittet auch um Zeugenhinweise. Am Sonntagvormittag entdeckten die Verantwortlichen des Bogenschießclubs das von den Tätern hinterlassene Chaos im Bereich der Vereinshütte am Rande des Übungsgeländes. Mehrere Schaumstoffzielscheiben und Sitzgarnituren lagen im Umkreis verteilt und waren mit Farbe besprüht. Darüber hinaus hatten die Unbekannten versucht, gewaltsam in die Hütte einzudringen. Um Umfeld der Hütte lagen zudem ein grünes Regenfass, ein Metallrechen und ein Kunststofffallrohr, die nicht aus dem Bestand des Bogenschießclubs stammten und bislang nicht zugeordnet werden konnten.
Zeugen, die zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge im Bereich des Bogenschießplatzes bemerkt haben, oder Hinweise auf die Herkunft der genannten Gegenstände geben können, wenden sich bitte unter der Tel.-Nr. 09261/503-0 an die Polizei Kronach.

 

Ortsschild umgefahren

B303/MARKTRODACH, LKR. KRONACH. Aus ungeklärter Ursache kam am Sonntagnachmittag eine Autofahrerin von der Bundesstraße B303 ab und fuhr gegen das Kleinvichtacher Ortsschild. Dabei kam es zu einem hohen Sachschaden, die Frau blieb unverletzt. Gegen 16.15 Uhr war die 68-Jährige mit ihrem SUV auf der B303 von Großvichtach in Richtung Marktrodach unterwegs, als sie nach rechts ins Bankett geriet und in der Folge gegen das Verkehrszeichen am Ortseingang von Kleinvichtach stieß. Durch den Aufprall entstand am Fahrzeug der Frau ein Sachschaden in Höhe von zirka 5.500 Euro. Das Schild wurde komplett zerstört.

 

Radfahrer schwer verletzt

St2708/STOCKHEIM: Schwere Verletzungen zog sich ein Radfahrer zu, als er am Sonntagabend auf dem Radweg neben der Staatsstraße 2708 stürzte. Gegen 17.45 Uhr fuhr der Mann mit seinem Rad parallel zur St2708 auf dem Fahrradweg von Mostholz kommend Richtung Haig. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er plötzlich die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte über den Lenker auf den Asphalt. Obwohl er einen Helm trug, zog er sich mehrere Schnitt- und Schürfwunden im Gesicht zu. Der Rettungsdienst brachte ihn mit Verdacht auf einen Nasenbeinbruch in ein Krankenahaus.

 

Wiederholt unter Drogeneinwirkung am Steuer

MARKTRODACH, LKR. KRONACH. Bei der Verkehrskontrolle eines jungen Mannes in der Nacht zum Montag stellten Beamte der Polizei Kronach fest, dass der Fahrer zum wiederholten Mal unter Drogeneinwirkung hinter dem Steuer saß. Gegen Mitternacht hielten die Polizisten den 18-Jährigen aus dem Landkreis Kronach in Marktrodach an. Während der Verkehrskontrolle bemerkten sie bei dem jungen Fahrer Anzeichen, die auf einen kurz zurückliegenden Konsum von Betäubungsmitteln schließen ließen. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv und zog für den Mann eine Blutentnahme im Krankenhaus sowie eine nochmalige Anzeige nach sich.