...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 03.03.2020 I AVP24 I AVP

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

(Steinwiesen) Der Fahrer eines Opel Zafira, der gestern Mittag die Bundesstraße 173 von Zeyern aus kommend in Richtung Wallenfels befuhr, übersah an der Abfahrt Steinwiesen, an der er nach links abbiegen wollte, einen entgegenkommenden VW Golf. Dieser konnte trotz einer Notbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. An beiden Pkw entstand jedoch erheblicher Sachschaden in Gesamthöhe von etwa 13.000 Euro.  Der Golf war derart beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.   

  

Tankbetrug

(Kronach) Bereits am Freitag tankte der Fahrer eines blauen Audi Kombi, an dem die Kennzeichen SHK-YD 36 angebracht waren, an einer Kronacher Tankstelle und fuhr anschließend ohne zu bezahlen auf der Bamberger Straße in Richtung Norden davon. Der Schaden beläuft sich auf 60 Euro. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass der Fahrer dieses Autos bereits seit geraumer Zeit in oberfränkischen Raum durch gleichartige Delikte auffiel und bereits mehrere Strafanzeigen vorliegen. Zudem ist das Kennzeichen des blauen Audi nicht für dieses Auto ausgegeben. Bei dem Betrüger handelt es sich um einen etwa 40- bis 50jährigen, schlanken Mann mit einem Drei-Tage-Bart. Zumeist trug er eine schwarze Baseball-Mütze. Hinweise auf den Audi mit dem Kennzeichen SHK-YD 36 werden an die Polizei in Kronach erbeten.    

 

Fahrerflucht

(Marktrodach) Gestern Nachmittag stieß der Fahrer eines BMW in Unterrodach beim Ausparken gegen ein anderes geparktes Fahrzeug und beschädigte hierbei die hintere Stoßstange dieses Autos. Ohne sich jedoch um den Schaden zu kümmern fuhr der Unfallverursacher dann davon. Allerdings hatte sich ein aufmerksamer Zeuge das Kennzeichen des unfallflüchtigen Pkw gemerkt und konnte zudem den Fahrer gut beschreiben. Die hinzugerufene Polizeistreife konnte dann denn Unfallfahrer auch recht schnell ermitteln. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren geführt.