...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 06.01.2022 I AVP24 I AVP

Überholt und viel zu schnell unterwegs

Kronach. Beamte der Polizei Kronach führten am vergangenen Mittwoch, in der Zeit von 10.45 Uhr bis 12.30 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 85, im Bereich von Blumau durch. Insgesamt mussten 5 PKW-Fahrer wegen zu hoher Geschwindigkeit beanstandet werden. Trauriger Spitzenreiter war der Fahrer eines Seat, welcher bei erlaubten 80 km/h mit sage und schreibe 145 km/h gemessen wurde. Weiterhin missachtete der Fahrzeugführer zusätzlich das an dieser Stelle angeordnete Überholverbot. Auf dem Mann kommt nun ein nicht unerhebliches Bußgeld zu sowie als weitere Konsequenz ein Fahrverbot.

 

Mehrere Verkehrszeichen mit Farbe beschmiert

Mitwitz: Zwischen dem 20.12 und 30.12.2021 wurden durch einen bislang unbekannten Täter mehrere Verkehrszeichen an der Bundesstraße 303 auf Höhe Burgstall und Mitwitz, der Staatsstraße 2208 auf Höhe Horb an der Steinach und die Ortstafel Haig an der Staatsstraße 2708 mit Farbe beschmiert. Durch die Polizei Kronach werden daher Ermittlungen wegen Sachbeschädigung geführt. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Verkehrskontrolle führt zum Fund von Betäubungsmitteln

Kronach: Am 05.01.2022 wurde ein 41 jähriger Kronacher im Stadtgebiet mit seinem Fahrrad kontrolliert. Bei dem Mann, welcher sichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde durch die Beamten der Polizei Kronach eine geringe Menge Cannabis aufgefunden. Er muss sich nun wegen einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

Betäubungsmittel aufgefunden

Kronach. Am 05.01.2022 gegen 17:15 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Kronach ein Hinweis über eine verdächtige Personengruppe im Parkhaus Rodacher Straße ein. Durch die Polizei Kronach konnten an besagter Örtlichkeit 8 Personen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren angetroffen werden. Bei der anschließenden Kontrolle wurden bei einem 15 und einem 19 Jährigen eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Gegen beide Personen werden nun Ermittlungen wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz geführt. Der noch minderjährige Täter wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut seiner Mutter übergeben.

 

Um 230 Euro betrogen

Küps. Ein 35 jähriger Küpser wollte Ende November 2021 über ein Online-Kleinanzeigen-Portal eine Küchenmaschine kaufen. Nachdem er sich mit dem Verkäufer über den Preis einig war, überweis der Geschädigte den vereinbarten Betrag. Die Ware erhielt der Geschädigte jedoch nicht. Seitens der Polizei Kronach werden nun Ermittlungen wegen Betrugs geführt.

 

Widerrechtliche Geldabbuchung

Küps. Mehrere widerrechtliche Geldabbuchung von seinem Konto im mittleren vierstelligen Bereich, welche nicht durch ihn veranlasst wurden, stellte ein 57 jähriger Küpser Ende Dezember bei der Durchsicht seiner Kontobewegungen fest. Zwar konnte der Geschädigte das Geld über sein Kreditinstitut zurückbuchen und erlitt somit keinen finanziellen Schaden, jedoch erhielt er nun diesbezüglich ein Schreiben eines Inkassounternehmens. Wie der Täter an die Daten des Geschädigten gelangte und hiermit dessen Konto belasten konnte, ist aktuell Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.