Polizeibericht Kronach vom 12.03.2021 I AVP24 I AVP

Renault-Fahrer hatte Fahne

Kronach. Am Donnerstagabend gegen 22:25 Uhr wurde am Bahnhofsplatz der Fahrer eines Pkw Renault von einer Polizeistreife angehalten und auf seine Fahrtüchtigkeit hin überprüft. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der 71-jährige Mann nach Alkohol roch. Auf Nachfragte räumte der Mann ein, ein bis zwei Bier getrunken zu haben. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,90 Promille. Auf den Betroffenen kommt ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro, sowie ein Monat Fahrverbot zu. Weiterhin wurde der Kronach wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt, da er seine Wohnung ohne triftigen Grund verlassen hatte.

 

30-Jähriger landet in Ausnüchterungszelle

Kronach. Am Donnerstagnachmittag gegen 15:15 Uhr wurde der Polizei ein offensichtlich volltrunkener Mann mitgeteilt, der im Treppenhaus eines Wohnanwesens in der Kronacher Siedlung seinen Rausch ausschlief. Der Betroffene wurde an besagter Örtlichkeit schlafend angetroffen. Auf Ansprache der Beamten reagierte der amtsbekannte Mann nur zögerlich. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,66 Promille. Der Betroffene wurde nach Begutachtung durch einen Arztes für haftfähig erklärt und in der Arrestzelle ausgenüchtert.

 

Baucontainer aufgebrochen

Mitwitz. In der Zeit von Freitag bis Dienstag wurde im Bereich „Dickenwustung“ ein Baucontainer aufgebrochen. Der oder die Täter brachen das Vorhängeschloss auf und entwendeten drei hochwertige Arbeitsgeräte der Marke DEWALT. Der entstandene Entwendungsschaden liegt bei etwa 1300,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.