Polizeibericht Ludwigsstadt vom 19.07.2020 I AVP24 I AVP

Warenbetrug

Ludwigsstadt: Ein 47-jähriger Mann kaufte Anfang Juli über Ebay Kleinanzeigen zwei Nintendo Spiele im Wert von 60 Euro. Nachdem er den Kaufpreis überwiesen hatte, war keine Kommunikation mehr mit dem Verkäufer möglich. Da er die Ware bisher nicht erhalten hat, erstattet er nun Anzeige wegen Betruges.

 

Holzdiebstahl

Lauenhain: Am Donnerstag erstattete ein 85-jähriger Rentner Anzeige wegen Holzdiebstahl. Der Mann hatte zwei Ster Fichtenholz auf 30 cm lange Stücke gesägt. Dieses Holz lagerte er neben dem Radweg der Staatsstraße 2209, kurz nach dem Kreisel „Ziegelhütte“ in Richtung Steinbach a.Wald. Er nimmt an, dass sein Holz zwischen dem 08.07.2020 und dem 13.07.2020 gestohlen wurde. Hinweise auf den Dieb nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Solarmodul geklaut

Ludwigsstadt: Ein 62-jähriger Landwirt hatte an seinem Elektrozaun ein Solarmodul im Wert von 127 Euro angeschlossen, um diesen mit Strom zu versorgen. In der Zeit vom 12.07.2020 bis 15.07.2020 wurde dieses Modul vom Weidezaun entwendet. Die Weide befindet sich rechts neben der Bundesstraße 85, von Ludwigsstadt kommend Richtung Steinbach a.Wald. Hinweise auf den Dieb nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Teuschnitz: Donnerstagmorgen war ein 31-jähriger Fahrer eines Paketdienstes mit seinem VW „Crafter“ von Reichenbach in Richtung Haßlach auf der Kreisstraße 8 unterwegs. In einer leichten Linkskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache ins rechte Bankett. Er lenkte dagegen und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Hier verlor er nun komplett die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr nach links eine ca. 3 Meter tiefe Böschung hinab. Dabei überschlug sich der Kleintransporter und blieb an einem Baum auf der Seite liegen. Der Mann konnte sich selbstständig aus seiner misslichen Lage befreien. Da er aber nicht angeschnallt war erlitt er nicht unerhebliche Verletzungen und musste vom Rettungsdienst in die Frankenwaldklinik Kronach gebracht werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro.

 

Waffe, Munition und Sprengmittel gefunden

Teuschnitz: Donnerstagnachmittag war ein 35-jähriger Mann mit dem Umgraben seines Gemüsebeetes in der Rappoltengrüner Str. beschäftigt. Plötzlich stieß er auf zwei amerikanische Munitionsboxen. Die hinzugerufenen Beamten der Polizeiinspektion Ludwigsstadt fanden in der ersten Box eine voll funktionstüchtige Automatikpistole, Kaliber .45, einen Schalldämpfer, sowie 270 Schuss Munition. In der zweiten Box konnte eine Zündschnur, zwei Übungshandgranaten, mehrere Zünder und eine geringe Menge Sprengstoff gefunden werden. Alle Gegenstände waren fachmännisch gegen Verwitterung verpackt. Die gefährlichen Sachen wurden sichergestellt und dem Kampfmittelräumdienst aus München übergeben.

 

Motorradfahrer gestürzt

Tschirn: Samstagnachmittag war ein 22-jähriger Motorradfahrer mit seiner Aprilia „Dorsoduro“ auf der Staatsstraße 2198 zwischen Tschirn und Nordhalben unterwegs. Kurz nach Tschirn kam er, aus bislang ungeklärter Ursache, in einer leichten Linkskurve ins rechte Bankett, stürzte und überschlug sich. Der junge Mann verletzte sich dabei schwer und musste vom Rettungshubschrauber ins Klinikum Kulmbach geflogen werden. Am Kraftrad entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro.

 

Unter Drogeneinwirkung hinter dem Steuer

Pressig: Samstagnacht, gegen 22.00 Uhr, war eine 20-jährige BMW-Fahrerin mit ihrem „Mini Cooper“ auf der Bundesstraße 85 in Richtung Norden unterwegs. Dabei wurde die junge Frau einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Die kontrollierende Beamtin stellte bei der Fahrerin drogentypische Auffälligkeiten fest, was ein Drogentest auch bestätigte. Daraufhin musste eine Blutentnahme in der Frankenwaldklinik Kronach durchgeführt werden. Die Folgen für die Drogenfahrt sind 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.