Polizeibericht Kronach vom 05.03.2020 I AVP24 I AVP

Tabakwaren eingesteckt

Küps: Zwei Jugendliche aus dem Landkreis Kronach werden sich demnächst wegen gemeinschaftlichen Ladendiebstahl verantworten dürfen. Die beiden 14- bzw. 15-jährigen Beschuldigten hatten sich am Mittwochvormittag in einem Küpser Supermarkt im Bereich der Tabakwaren aufgehalten und aus der Verkaufsauslage Waren entnommen. Mit der Ware in der Hand gingen beide in den angrenzenden Getränkemarkt und kamen von dort ohne Tabak zurück in den Markt. Dies fiel einem Zeugen auf, welcher die Beiden beobachtete. Da beide an der Kasse keine Tabakwaren bezahlten, wurde sie angesprochen und ins Marktbüro gebeten. Im mitgeführten Rucksacke des 15-Jährigen kam die entwendete Rauchware im Wert von 6,90 Euro zum Vorschein. Beide Jungen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben und bekamen für die Dauer von 1 Jahr Hausverbot.

 

Geldbörse entwendet

Kronach: Ein Frau aus dem Landkreis war am vergangenen Montag in einem Kronacher Supermarkt einkaufen. Als die 60-jährige Dame ihren Einkauf in ihre Tasche verstaute, legte sie vermutlich ihre in der Hand gehaltene Geldbörse zur Seite und ließ diese auf einer Ablage liegen. Der „Verlust“ fiel der Geschädigten erst am Folgetag auf. Eine Nachfrage im Supermarkt verlief erfolglos.

 

Gutschein war bereits eingelöst

Küps: Gegen eine Frau aus dem Raum Küps laufen derzeit polizeiliche Ermittlungen wegen Warenbetrugs. Die 54-jährige Beschuldigte hatte über eBay-Kleinanzeigen einen Hotelgutschein verkauft und den Kaufpreis in Höhe von 153,- Euro kassiert. Als der Käufer den Gutschein einlösen wollte, stellte dieser fest, dass der Wert-Gutschein bereits entwertet bzw. eingelöst wurde.