...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 09.01.2020 I AVP24 I AVP

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Kleinbrand in Einfamilienhaus


Weißenbrunn. Eine 59 jährige vergaß am Morgen des 08.01.2020 beim Kochen den Herd auszuschalten, woraufhin sich das Bratöl im Kochtopf entzündete.
Als die Frau dies bemerkte versuchte sie den Brand eigenständig mit einer Löschdecke zu ersticken. Die hinzugezogene Feuerwehr konnte den Kleinbrand
zügig ablöschen, so dass nur leichte Schäden in Höhe von ca. 1000 Euro am Küchenmobiliar entstanden. Die Polizei und Feuerwehr möchten
in diesem Zusammenhang drauf hinweisen bei brennendem Öl keinesfalls Löschversuche mit Wasser zu unternehmen, da hierdurch der Brand nur
weiter angefacht wird. Die Dame wählte somit zwar das richtige Löschmittel, muss sich jedoch trotzdem wegen einer Ordnungswidrigkeit verantworten,
da sie durch das Nichtbeaufsichtigen des Topfes gegen Brandverhütungsvorschriften verstoßen hat.

Fahrrad aus Stall gestohlen


Küps. Im Zeitraum von 04.01.2020 bis 07.01.2020 stahl ein unbekannter Täter ein silber/rotes Herrenrad eines 55 jährigen.
Dieser hatte sein Rad unversperrt im Stall neben seinem Wohnanwesen abgestellt. Marke und Typ des Fahrrads sind nicht bekannt.
Außer der Farbe des Rades ist aktuell nur bekannt, dass sich ein schwarzer Einkaufskorb auf dem Gepäckträger befand.
Sollte sie im Tatzeitraum dieses Fahrrad und den Dieb gesehen haben, werden sie gebeten sich an die Polizei in Kronach unter der 09261-5030 zu wenden.

Verkehrsunfall mit Radfahrer


Weißenbrunn. Am späten Mittwochnachmittag befuhr ein 44jähriger Weißenbrunner mit seinem Fahrrad die Kronacher Straße in Richtung Kulmbach. Gleichzeitig befuhr ein 72jähriger Kronacher mit seinem Skoda die Wildenberger Straße und wollte in die bevorrechtigte Kronacher Straße einbiegen. Hierbei übersah er jedoch den Radfahrer und erfasste diesen frontal. Dadurch wurde dieser über die Motorhaube des Pkw auf die Straße geschleudert. Der Radfahrer erlitt jedoch glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von 50 Euro.

Bekifft durch Kronach gefahren


Kronach. Gleich mehrere Verkehrsordnungswidrigkeiten bzw. Straftaten konnten durch eine Verkehrskontrolle am späten Mittwochabend aufgeklärt werden. Der 29jährige Fahrer eines BMW zeigte bei der Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten. Da ein anschließender Drogentest gleich auf mehrere Drogenarten positiv ansprach wurde durch die Beamten eine Blutentnahme angeordnet. Weiterhin stellte sich dann heraus, dass der Mann nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war, da diese nach einer Alkohlfahrt im Dezember sichergestellt wurde. Da das benutzte Fahrzeug auf die Ehefrau zugelassen ist, muss diese sich nun wegen des Zulassens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.