...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 05.11.2019 I AVP24 I AVP

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Unfallzeugen gesucht

Kronach: Am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr kam es an der Kreuzung B 173/ Kulmbacher Straße zu einem Verkehrsunfall mit rund 6000,- Euro Sachschaden. Die Fahrerin eines Skoda Octavia befuhr die Kulmbacher Straße stadtauswärts und wollte an der Kreuzung zur B 173 geradeaus in Richtung Hammermühlweg weiterfahren. Die Frau fuhr bei Grünlicht in die Kreuzung ein, musste allerdings aufgrund stockenden Verkehrs bzw. Rückstaus im Kreuzungsbereich verkehrsbedingt halten.  Als die Skoda-Fahrerin dann geradeaus weiter fahren wollte, kollidierte sie mit einer von rechtskommenden Ford-Fahrerin, die auf dem rechten der beiden Geradeausstreifen der B 173 in Richtung Hof fuhr und nach eigenen Angaben bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren war. Zur abschließend Klärung des Unfallgeschehens bitte die Polizei eventuell vorhanden Zeugen, vorwiegend Fahrzeugführer die der Ford-Fahrerin nachfolgten, sich unter der Tel. 09261/5030 zu melden.

Roller-Spiegel entwendet

Kronach: In der Zeit von Sonntag auf Montag wurden von einem geparkten Motorroller die beiden Außenspiegel im Wert von rund 50,- Euro abgeschraubt und entwendet. Das Fahrzeug stand im Innenhof eines Anwesens in der Nikolaussiedlung. 

Kater beschossen

Weißenbrunn: Ein Katzenbesitzer aus einem Ortsteil von Weißenbrunn erstattete bei der örtlichen Polizeidienststelle Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz. Nach Angaben des Anzeigeerstatters wurde bei einer tierärztlichen Untersuchung seines Katers festgestellt, dass in dessen Rücken ein mittlerweile verkapseltes Diabolo-Projektil steckte. Vermutlich wurde das Tier bereits im Sommer mit einem Luftgewehr beschossen und verletzt. Eventuelle Hinweise auf den Schützen nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Betoneinfassung beschädigt

Mitwitz: Am Montagmorgen zwischen 06:00h und 07:30h wurde die Betonmauereinfassung eines Grundstücks in der Bahnhofstraße von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt. Aufgrund der Anstoßhöhe und des Schadensbildes ist davon auszugehen, dass ein Lkw oder ähnlich großes Fahrzeug den Schaden in Höhe von etwa 150,- Euro verursacht hatte.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.