...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Pressebericht der Polizeiinspektion Kronach vom 12.11.2018

Mit Alkohol und platten Reifen unterwegs

Kronach - Sonntagnacht gegen 00:30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Kronach eine Dame aus dem Raum Thüringen, die mit ihrem Dacia auf das Gelände einer Tankstelle in Kronach gefahren war. Die Frau war aufgefallen, da ihr Fahrzeug zwei platte Reifen auf der Fahrerseite hatte. Wann und wo sich die 46-Jährige den Schaden zugezogen hatte, konnte nicht geklärt werden. Bei der Kontrolle fiel jedoch auf, dass die Frau nach Alkohol roch und einen unsicheren Gang zeigte. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,80 Promille. Die Weiterfahrt hatte sich für die Dacia-Fahrerin somit erledigt. Die Fahrzeugführerin musste sich einer Blutentnahme unterziehen und ihren Führerschein in Verwahrung geben.


Mondeo-Fahrer hatte keinen Führerschein

Marktrodach - Beamte der Polizei Kronach führten am Sonntagabend eine Standkontrolle in der Ortsdurchfahrt von Zeyern durch. Hierbei wurde auch der Fahrer eines Ford Mondeo angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Zunächst gab der 48-jährige Fahrer an, dass er seinen Führerschein zuhause vergessen hätte. Eine durchgeführte Führerscheinanfrage ergab, dass gegen den Mann eine unanfechtbare Versagung der Fahrerlaubnis vorlag. Mit dem Ergebnis konfrontiert räumte der Mann plötzlich ein, dass er keinen Führerschein hat. Gegen ihn und auch gegen die Halterin des Pkw laufen derzeit strafrechtliche Ermittlungen.


Speed in der Hosentasche

Kronach - Im Stadtteil Neuses wurde Sonntagnacht ein junger Mann aus dem Raum Küps einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei fanden die Polizeibeamten in der Hosentasche des Mannes ein Tütchen mit einer geringen Menge „Speed“. Ein durchgeführter Schnelltest bestätigte, dass es sich bei dem sichergestellten Stoff um Rauschgift handelt. Der Mann wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes angezeigt.


Unbekannter verursacht Brand

Wallenfels - Am Sonntagnachmittag gegen 15:45 Uhr wurde ein Feuer im Bereich eines Waldstücks oberhalb des Sportplatzes Wallenfels, etwa 150 Meter abseits der Kreisstraße 31, mitgeteilt. Wie sich zunächst herausstellte, war ein Baumstumpf aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Um den Baumstumpf herum hatten sich bereits Glutnester gebildet, die von der hinzugerufenen Feuerwehr abgelöscht werden mussten. Im Bereich der Brandstelle wurden mehrere Verpackungen mit Silvesterböllern aufgefunden und von der Polizei sichergestellt. Die Ermittler gehen davon aus, dass Unbekannte mittels angezündeter Feuerwerkskörper den Brand verursacht hatten. Die Polizei Kronach nimmt sachdienliche Hinweise unter Telefon 09261/5030 entgegen.