...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Pressebericht der Polizeiinspektion Ludwigsstadt vom 04.11.2018

Reifen manipuliert

Pressig - In der Zeit zwischen dem 19.07.2018 und dem 29.10.2018 hat ein bislang Unbekannter in der Hauptstraße an einem Ford S-Max und an einem Quad die Reifen auf verschiedene Art und Weise manipuliert, beziehungsweise beschädigt. Ein Metallstift in einem der Reifen des Pkw führte dazu, dass der Reifen während der Fahrt platzte und der Fahrer nur mit Glück einen Verkehrsunfall verhindern konnte. Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Pkw macht sich selbstständig

Pressig - Am Freitag gegen 17.35 Uhr stellte ein 37-jähriger Mann seinen VW Touran in der Bahnhofstraße ab und verließ sein Fahrzeug. Kurze Zeit später machte sich der Pkw selbstständig und rollte gegen ein Schiebetor der dort ansässigen Firma. Offensichtlich hatte der Fahrzeugführer sein Fahrzeug nicht richtig gegen das Wegrollen gesichert. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.


Motorsäge verschwunden

Grössau - Samstagvormittag befuhr ein 70-jähriger Rentner mit seinem Traktor die Ortsverbindungsstraße von Grössau in Richtung Kreisstraße 3. Dabei verlor er seine Stihl Motorsäge, die er in einer Halterung in der Seilwinde transportiert hatte. Nachdem er den Verlust bemerkte, begann er sofort mit der Suche nach ihr. Da er die Motorsäge nicht mehr finden konnte ist davon auszugehen, dass sie jemand mitgenommen hat. Hinweise auf den Verbleib der Säge nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Fehler beim Ausparken

Ludwigsstadt - Samstagnachmittag wollte eine 49-jährige Fahrzeugführerin vorwärts mit ihrem Dacia Sandero auf einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Lauensteiner Str. ausparken. Dabei stieß sie aus Unachtsamkeit gegen einen geparkten Seat Arona. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro.


Reh flüchtete

Ludwigsstadt - Am Samstag gegen 20.40 Uhr befuhr eine 53-jährige Frau mit ihrem VW Caddy die Staatsstraße 2209 von Steinbach a. Wald in Richtung Tettau. Kurz nach der Abzweigung zum Ölschnitzsee streifte sie mit ihrem Pkw ein von rechts kommendes Reh. Das Tier flüchtete nach dem Anstoß in den angrenzenden Wald. Am Pkw entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.


Unfallflucht

Ludwigsstadt - Am Samstag um 14.30 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Staatsstraße 2209 von Steinbach a. Wald in Richtung Tettau. Auf Höhe der Einmündung zum Ölschnitzsee wollte der Unbekannte über die Abbiegespur nach links abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Renault Twingo. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die 33-jährige Fahrerin des Renaults nach rechts aus und fuhr in den Graben. Der Unfallverursacher bremste seien schwarzen Kombi der Marke Mercedes Benz kurz ab und entfernte sich anschließend mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Tettau. Am Twingo entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.