...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Pressebericht der Polizeiinspektion Kronach vom 22.09.2018

Verkehrszeichen umgefahren und geflüchtet

Küps - Ein aufmerksamer Bürger beobachtete am Donnerstagnachmittag wie ein Lastzug in der kurvigen Ortsdurchfahrt des Ortsteils Au ein Verkehrszeichen umfuhr und ohne anzuhalten seine Fahrt fortsetzte. Seine Feststellungen teilte der Zeuge dann der Gemeindeverwaltung mit, die ihrerseits die Polizei verständigte. Da sich der Zeuge geistesgegenwärtig nicht nur die Firmenaufschrift des Lkw sondern auch dessen Kennzeichen gemerkt hatte, war der Unfallverursacher schnell zu ermitteln. Der Schaden am Verkehrsschild beläuft sich auf ca. 600 Euro.


Versuchter Betrug über WhatsApp

Kronach - Eine junge Frau erhielt über den Nachrichtendienst WhatsApp eine Mitteilung, die angeblich von ihrem Großvater stammte. Dieser schrieb ihr, er befände sich auf Reisen in der Ukraine und habe dort seine Tasche verloren, in der sich neben seinem Ausweis auch sein gesamtes Bargeld und Kreditkarten befunden hätten. Er könne deshalb seine Reise- und Hotelrechnungen nicht bezahlen und bat um Zusendung eines über zweitausend Euro hohen Geldbetrages durch den Barüberweisungsdienst „Moneygram“. Glücklicherweise kam der Enkelin die ganze Geschichte unglaubwürdig vor, so dass sie nicht zahlte, sondern umgehend die Polizei vom Betrugsversuch unterrichtete.


Rauschgift in der Tasche

Kronach - Eine Zivilstreife kontrollierte in der Nacht vom Freitag auf Samstag in Kronach an der Rodacher Straße einen jungen Mann, der deutliche Anzeichen von Betäubungsmittelkonsum zeigte und im Gespräch auch angab, dass er „etwas geraucht“ habe. Bei einer anschließenden Durchsuchung seiner Kleidung fanden die Zivilbeamten eine geringe Menge Marihuana in seiner Hosentasche. Eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetzt folgt.