...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach


avp vorschauDie Ausgaben der Aktuellen Verbraucher-Post erscheinen wie gewohnt immer mittwochs. Sie finden darin aktuellen Themen und Informationen zur Corona-Krise und wie sich die Dienstleistungsunternehmen, Firmen, Gastronomen usw. auf die veränderten Gegebenheiten anpassen müssen. Ebenso finden Sie unseren Kleinanzeigenteil mit Stellenmarkt, Verkäufen, Immobilien und Familienanzeigen u.v.m.

PKW überschlug sich

Steinwiesen – zu einem schadensträchtigen Unfall mit zwei verletzten Personen kam es am vergangenen Montag, gegen 16.30 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Birnbaum und Neufang. Die Unfallverursacherin befuhr mit ihrem PKW die Kreisstraße 28 von Steinberg kommend und wollte an der Einmündung auf die Kreisstraße 21 nach rechts einbiegen. Hierbei übersah sie einen anderen Fahrzeugführer, welcher aus Richtung Birnbaum fuhr und missachtete dessen Vorfahrt. Im weiteren Verlauf kam es zum Zusammenstoß, wobei sich das Fahrzeug des Geschädigten überschlug. Die Unfallverursacherin landete im Straßengraben. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 30.000 Euro. Die Straße war für die Dauer der Bergungsmaßnahmen komplett gesperrt. 

Erneuter Einbruch in Imbissbude am Ölschnitzsee

Windheim: Wie berichtet haben unbekannte Täter bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag in die Imbissbude am Ölschnitzsee bei Windheim eingebrochen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde erneut der Fensterladen aufgedrückt und beschädigt. Diesmal wurde je eine Sekt- und Schnapsflasche entwendet. Die PI Ludwigsstadt bittet Zeugen sich zu melden. Hinweise auf den Einbrecher nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

Betrüger aufgesessen

Stockheim – einem vermeintlichen, bislang unbekannten Betrüger ist ein Geschädigter aus dem Gemeindegebiet von Stockheim aufgesessen.
Dieser erwarb über eine Internetplattform eine Fritz-Box im Wert von 85 Euro. Nach erfolgter Bezahlung wartet der Besteller bis heute noch auf die erworbene Ware.

Schaden am Radkasten

Kronach. In der Zeit von Donnerstagnachmittag auf Freitagnachmittag parkte eine Anwohnerin ihren BMW auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus. Als sie ihr Fahrzeug wieder benutzen wollte, stellte sie eine Beschädigung am linken hinteren Radkasten fest. Der Verursacher hinterließ jedoch keine Mitteilung an dem BMW, weswegen jetzt hinsichtlich Unfallflucht ermittelt wird. Der Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

 

Brand ohne Schaden

Küps. Mehrere Feuerwehren rückten am Samstagmittag zum Reiterhof Küps aus. Einsatzgrund war der Brand einer Kleinfläche. Wie sich vor Ort heraus stellte, hatte sich auf einem angrenzenden Lagerplatz aus unbekannten Gründen ein Misthaufen entzündet. Der Haufen konnte schnell abgelöscht werden, sodass kein Schaden entstand.

 

Corona

Lkr. Kronach. Gleich mehrere Verstöße gegen die bestehende Ausgangsbeschränkung wurden durch Beamte der PI Kronach im Laufe des Samstages festgestellt und zur Anzeige gebracht. Während es sich in den meisten Fällen um Kontaktverbote handelte, wird gegen den Betreiber einer Selbstwaschanlage ermittelt, da hier gleich mehrere Autobesitzer ihrer Fahrzeuge reinigten, obwohl das Betreiben einer solchen Anlage zur Zeit untersagt ist. Weiterhin müssen der Wirt einer Gaststätte sowie dessen zwei bewirteten Gäste nun mit Bußgeldern rechnen. Auch eine private Geburtstagsfeier musste aufgelöst werden, da die Teilnehmer nicht nur im häuslichen Bereich zu finden waren.
Bei der Kontrolle von zwei Männern in der Schwedenstraße konnten nicht nur Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung festgestellt werden. Da beide auch noch Betäubungsmittel mit sich führten, müssen sie sich nun auch noch vor dem Staatsanwalt verantworten.
In diesem Zusammenhang wird noch einmal eindringlich darauf hingewiesen, dass für das Verlassen des häuslichen Bereiches dringende Gründe vorliegen müssen. Verstöße werden konsequent verfolgt und zur Anzeige gebracht.

Einbruch

Windheim: Ein bislang unbekannter Täter brach in der Nacht von Freitag auf Samstag in das Ausflugslokal am Ölschnitzsee ein. Zunächst drückte er einen Fensterladen auf und schlug dann die Fensterscheibe ein, um sich so Zutritt zu verschaffen. Da der Betrieb in den Wintermonaten geschlossen hat, befanden sich keinerlei Wertsachen im Lokal. Ein Entwendungsschaden entstand deshalb nicht. Der Sachschaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt. Hinweise auf den Einbrecher nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

Kräftig getankt

KRONACH. 2,12 Promille zeigte das Testgerät bei der Kontrolle eines 51jährigen Pkw-Fahrers am Freitag zur Mittagszeit. Die Weiterfahrt wurde natürlich unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Auf seinen Führerschein wird der Mann für lange Zeit verzichten müssen.

 

Hätte er den Pkw doch besser abgeschlossen

KRONACH. Ein unverschlossener Pkw erweckte die Aufmerksamkeit einer Streife am Freitagabend, um kurz nach 18 Uhr. Bei einer groben Nachschau konnten im Pkw ein Schlagring sowie einige Gegenstände zum Konsum von Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Der Besitzer des Pkw, der kurz danach zu seinem Pkw zurück kam, darf sich nun wegen seiner Nachlässigkeit strafrechtlich verantworten.

Mehrere Autos zerkratzt

Mitwitz: Gegen einen 42-jährigen Mitwitzer laufen derzeit Ermittlungen wegen Sachbeschädigung. Der Beschuldigte hatte, laut vorliegender Zeugenaussagen, am Donnerstagabend im Bereich Breitenseeweg vier Pkw mutwillig zerkratzt und hierbei einen Gesamtschaden in Höhe von 3500,- Euro verursacht.

 

19-jähriger Motorradfahrer verunfallt

Marktrodach: Am Donnerstagabend gegen 19:00 Uhr kam es im Bereich „Am Ludwigsland“ zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein junger Motorradfahrer div. Prellungen zuzog. Der junge Fahranfänger war mit seiner Suzuki von Zeyern in Richtung Roßlach unterwegs und im Bereich des Schotterparkplatzes aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der 18-Jährige durchbrach einen Holzzaun und landete schließlich in einem ca. 2m tief gelegenen Wassergraben. Der Motorradfahrer konnte sich selbst befreien und wurde mit dem Rettungsdienst in die Frankenwaldklinik nach Kronach gebracht. An seinem Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von rund 2000,- Euro.

 

Illegale Müllentsorgung entdeckt

Mitwitz: In einem Waldstück zwischen Mitwitz und Burgstall wurde innerhalb der letzten Wochen Sperrmüll illegal entsorgt. Es handelt sich um vermutlich Küchenmöbel. Der Entsorger ist der Polizei bislang nicht bekannt. Zeugenhinweise nimmt die PI Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Baustellenkompressor beschädigt

Küps: Auf einer Baustelle in Burkersdorf wurde in der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag ein Baustellenkompressor beschädigt. Ein Unbekannter hatte zunächst einen dort abgestellten Bagger widerrechtlich benutzt und im Anschluss dessen Löffel auf dem Kompressor abgesetzt. Hierdurch entstand ein Schaden in Höhe von rund 4000,- Euro.

Verkäuferin wartet auf ihr Geld

Wallenfels: Eine Frau aus dem Gemeindebereich erstattete bei der Polizei in Kronach Strafanzeige wegen Warenkreditbetrugs. Die Geschädigte hatte ein Paar Damen-Sportschuhe für 120,- Euro über eBay-Kleinanzeigen angeboten und prompt eine Interessentin gefunden. Die Schuhe wurden an die Käuferin verschickt. Diese hat allerdings bis heute den Kaufpreis nicht an die Verkäuferin überwiesen. 

 

Mann von Radlader verletzt

Stockheim: In einem Stockheimer Ortsteil kam es am Mittwochnachmittag zu einem Arbeitsunfall, bei dem sich ein Mann eine Verletzung am Fuß zuzog. Der 53-jährige Geschädigte und sein 35-jähriger Arbeitskollege arbeiteten zusammen auf einer Baustelle. Der 35-Jährige fuhr einen Radlader und transportierte damit eine Palette, auf dem sich ein Hubwagen befand. Während des Transports lief der Geschädigte neben dem Radlader her, kam ins Stolpern und geriet mit seinem linken Fuß unter den rechten Vorderreifen des Laders. Hierbei zog sich der Geschädigte eine gebrochene Zehe zu und wurde zur Behandlung ins Klinikum nach Kulmbach gebracht. Gegen den 35-jährigen Arbeitskollegen laufen Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Unfallverursacher geht „stiften“

Kronach: Am Montagnachmittag, zwischen 16:00 und 20:15 Uhr, wurde auf dem Kundenparkplatz des Geschäftes „NORMA“ ein schwarzer Skoda Rapid von einem Unbekannten angefahren und beschädigt. Der geschädigte Fahrzeughalter stellte bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug einen erheblichen Lackschaden auf der rechten Fahrzeugseite fest. Die Schadenshöhe wird mit rund 2000,- Euro angegeben. Hinweise zum Schadensverusacher nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Schwarzfahrer wurde mit Haftbefehl gesucht

Kronach: Am Sonntagabend wurde ein 26-Jähriger aus dem Bereich Mitwitz beim „Schwarzfahren“ erwischt. Der Beschuldigte befand sich im Regionalexpress von Saalfeld nach Nürnberg und konnte bei der Zugbegleitung keinen Fahrschein vorweisen. Der Mann wurde am Bahnhof in Kronach der Polizei übergeben. Bei einer Personenüberprüfung stellte sich heraus, dass der Mann außerdem wegen einer offenen Geldstrafe mit Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann hatte Glück und konnte einen Haftantritt abwenden. Er wird sich dennoch wegen Erschleichens von Leistungen strafrechtlich verantworten müssen.

 

Diesel abgezapft

Mitwitz. In der Zeit von Samstag auf Sonntag wurde von einem Bagger etwa 200 Liter Diesel abgezapft und entwendet. Das Baufahrzeug stand zur Tatzeit auf dem Areal der Kaltenbrunner Sandgrube. Am Fahrzeug selbst entstand kein Schaden. Der Entwendungsschaden liegt bei etwa 240,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Stockheim. Am Samstag im Zeitraum von 18:00 bis 18:15 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Lidl-Supermarktes ein geparkter Seat Ibiza von einem roten SUV beschädigt. Der männliche Fahrzeugführer vom roten SUV hat beim Einsteigen in sein Fahrzeug mit der Fahrertür den neben ihm geparkten Seat beschädigt. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle ohne seine gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Vier Wochen zu Fuß

Kronach. Gleich drei Autofahrer gaben am Freitag ihren Führerschein bei der Polizei in Kronach in Verwahrung. Grund dafür waren Bußgeldbescheide wegen Geschwindigkeitsüberschreitung oder Alkohol am Steuer. Die drei müssen nun für die nächsten vier Wochen zu Fuß unterwegs sein.

Rauschgift aufgefunden

KRONACH. Bei der Kontrolle eines amtsbekannten 23jährigen am Bahnhof am Donnerstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, konnten die Beamten einige Tabletten feststellen, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen. Eine Erlaubnis hierfür konnte der junge Mann nicht vorweisen. Bei einer im Anschluss durchgeführten Durchsuchung seiner Wohnung konnten dann noch einige Gegenstände aufgefunden werden, die zum Rauschgiftkonsum benutzt werden. Der junge Mann darf sich nun strafrechtlich verantworten.

 

Hänger machte sich selbständig

KRONACH. Das hätte noch schlimmer ausgehen können. Ein 64jähriger Mann befuhr am Donnerstagvormittag, gegen 09.45 Uhr, mit seinem Pkw mitsamt Anhänger die B 173 in Kronach in Richtung Kreisverkehr. Auf Höhe der Südbrücke sprang der Anhänger plötzlich aus der Kupplung und kam dadurch nach rechts auf den dort befindlichen Radweg. Hier befand sich just zu der Zeit ein 48jähriger Fahrradfahrer, der vom Hänger erfasst und dadurch über diesen geschleudert wurde. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall zwar verletzt, jedoch blieb es glücklicherweise bei augenscheinlich leichteren Blessuren.

 

Radfahrerin übersehen

KRONACH. Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich eine 53jährige Frau bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag, gegen 10.30 Uhr, zu. Ein Fahranfänger wollte vom Ziegelwinkel kommend auf die Staatsstraße in Richtung Friesen abbiegen. Hierbei übersah er die Frau, die den Radweg stadteinwärts befuhr. Bei dem Unfall entstand zudem Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

 

Kontodaten missbräuchlich verwendet

KRONACH. Zum wiederholten Male wurde das Geschäftskonto einer 45-jährigen Frau unberechtigt belastet. Dieses Mal wurde ihr aufgrund einer angeblichen Blumenbestellung ein Betrag von knapp 60 Euro abgebucht. Wer der Besteller der Blumen war, müssen nun die Ermittlungen ergeben.

Sitzgarnitur angezündet

(Kronach). Ein Jäger bemerkte gestern gegen 23.00 Uhr im Flurbereich Friesen-Winterleite, dass der Tisch einer Sitzgarnitur des Nachbarschaftsvereins Friesen brannte. Er war offenbar von Unbekannten angezündet worden. Der Zeuge löschte den Brand umgehend und verständigte die Polizei. Durch das Feuer wurde die Tischplatte vollständig zerstört. Mögliche Täterhinweise erbittet die Polizei in Kronach.

Versuchter Einbruch in Sonderposten – Baumarkt

Steinbach am Wald: Ein Unbekannter versuchte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch die Schiebetür des Sonderpostenbaumarktes in Steinbach am Wald aufzuhebeln. Hierbei wurde ein Schaden von mindestens 500 Euro verursacht. Die Polizei Ludwigsstadt bittet um Zeugenhinweise.

74-jähriger Wilmar Bergmann vermisst

Ludwigsstadt – Seit Dienstag, 17.03.2020, wird der 74 Jahre alte Wilmar Bergmann aus Ludwigsstadt vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen führten bislang nicht zum Erfolg.  Die Tochter des 74-Jährigen meldete Wilmar Bergmann am 17.03.2020 als vermisst, nachdem er am späten Nachmittag aus unbekannten Gründen die Wohnung verlassen hatte und bis zum Abend nicht zurückgekehrt ist. 

Herr Bergmann ist hochgradig demenzkrank, weswegen unverzüglich Überprüfungen seines Umfeldes und umfangreiche Suchmaßnahmen im Bereich Ludwigsstadt, insbesondere Spitzberg, Thünahof und die angrenzenden Waldgebiete, Fischbach bis zur Fischbachsmühle. Hierbei unterstützten Flächensuch- und Mantrailerhunde der Bergwacht Kronach, der BRK Rettungshundestaffel Coburg und Hof und die ASB Rettungshundestaffel Kronach die weitläufige Suche. Auch der Polizeihubschrauber war im Einsatz. Bisher konnte der Vermisste jedoch nicht angetroffen werden. 

Die Suche nach Wilmar Bergmann musste im Laufe der Nacht zunächst abgebrochen werden. Bereits seit den Morgenstunden sind jedoch schon wieder mehrere Polizeistreifen im Einsatz, um den Vermissten zu suchen. Auch der Polizeihubschrauber und Personensuchhunde der Polizei werden zum Einsatz kommen.

Wilmar Bergmann ist 160 bis 165 cm groß und schlank. Er hat kurze braune Haare, trägt einen grauen Vollbart. Er ist bekleidet mit einem schwarzen Jogginganzug, vermutlich der Marke „Adidas“  und schwarze Schuhe mit orangefarbenen Streifen. 

Personen, die Hinweise zu dem Aufenthaltsort des Wilmar Bergmann geben oder sonst sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ludwigsstadt  unter der Tel.-Nr. 09263/975020 zu melden.

 

Vermisstensuche Bergmann

Graffiti

Kronach (Stadt) – In der Nacht vom 16.03. auf 17.03.2020 wurden am Schulzentrum Kronach die befindlichen Außengaragen sowie die am Sportplatz befindliche Außenregie durch Graffiti beschmiert. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0

Die Sprechstunden des bestehenden #Bürgertelefons (Tel. 09261 / 678-888) werden auch auf das Wochenende ausgedehnt. Ab sofort sind diese: Montag bis Freitag: 8 Uhr bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag: 9 Uhr bis 13 Uhr.


Als neue wichtige Maßnahme geht ab Mittwoch ein #Abstrichzentrum in Betrieb. Hier können sich Patienten, die entsprechende Symptome aufweisen und befürchten, sich infiziert zu haben, einen Test unterziehen - und zwar ohne das Auto zu verlassen, ähnlich wie bei einem Drive-In. Die Test-Strecke wird von 9 Uhr bis 10 Uhr täglich für eine Stunde in Betrieb sein.
Das ganze dauert nur eine Minute. Parallel hierzu ist dort auch die mobile Rettungswache des BRK aufgebaut. Dr. med. Matthias Rudolph und Silke Wolf-Mertensmeyer betonten ausdrücklich, dass es keinen Zweck hat, ohne Veranlassung durch den Hausarzt zur Abstrich-Stelle zu kommen. Wer dennoch kommt, wird ohne Test weggeschickt.

Sprayer treibt Unwesen

Mitwitz. In der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagfrüh besprühte ein Unbekannter einen an einer Baustelle in der von-Rosenau-Straße abgestellten Minibagger einer dort tätigen Baufirma mit dem Wort „Xaver“. Da die Farbe aber abwaschbar war, entstand kein materieller Schaden. Hinweise auf den Sprayer erbittet die PI Kronach.

Vandalen schlagen erneut zu

Kronach: Bereits vor rund einer Woche wurde eine Eibe aus dem Gartengrundstücke eines Anwohners im Inneren Ring heraus gerissen und vor Ort zurück gelassen. Jetzt schlug der bislang unbekannte Täter erneut zu. Die besagte Heckenpflanze wurde im Laufe des Montagnachmittag wieder herausgerissen und beschädigt. Der Schaden liegt bei etwa 10,– Euro.

 

Kuchendieb hatte Hausverbot

Marktrodach: Ein 41-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich wurde Donnerstagnachmittag beim Diebstahl erwischt. Der Beschuldigte hatte in einer Bäckereifiliale ein Stück Schokokuchen aus der Verkaufsauslage genommen und dieses vor dem Geschäft verzehrt. Der Entwendungsschaden liegt bei 3,60 Euro. Da der Mann bereits Hausverbot hatte, wird er wegen Ladendiebstahls und Hausfriedensbruch angezeigt.

 

Diebisches Trio beim Ladendiebstahl erwischt

Kronach: Drei junge Mädchen aus dem Raum Kronach wurden am Donnerstagnachmittag beim Ladendiebstahl erwischt. Die 11-, 12- und 14-jährigen Damen hatten in einem Geschäft am Hussittenplatz Kosmetika im Wert von rund 21,– Euro an sich genommen und waren damit in einer der Umkleidekabinen verschwunden. Dort entfernte das Trio die Preisetiketten und steckte die Ware in die mitgeführten Rucksäcke bzw. Jackentaschen. Die jungen Damen wurden von einem Detektiv angesprochen und mit ins Büro gebeten. Dort kam das Diebesgut zum Vorschein.

 

Süßigkeiten entwendet

Kronach: Ein 25-jähriger Marktrodacher wurde am Donnerstagnachmittag in einem Kronacher Einkaufsmarkt dabei beobachtet, wie er Süßigkeiten in seinen Rucksack steckt. An der Kasse zahlte der Mann nur ein Croissant und gab einen Leergut-Bon zurück. Die Süßwaren wurden von ihm nicht bezahlt.

 

Suchmaßnahme bislang ohne Erfolg

Kronach: Aufgrund des abnehmenden Hochwasser-Pegelstands wurden die Suchmaßnahmen nach dem am Mittwochabend in der Hasslach gesichteten Mann von der Polizei im Bereich Kronach und Lichtenfels fortgesetzt. Die Absuche verlief bislang ergebnislos. Der Polizei Kronach liegt diesbezüglich bislang noch keine Vermisstenanzeige vor.

Kleinunfälle

KronachAm Freitagnachmittag, 13.03.20, ereigneten sich zwei Kleinunfälle mit Blechschäden in der Stöhrstraße.

Bei einem Unfall übersah der Fahrer  eines Audi beim Spurwechsel einen Kleinbus Caravelle, welcher sich rechts neben dem Audi befand. Der Audi schrammte mit seiner rechten gegen die linke Fahrzeugseite des Kleinbusses. Durch den Zusammenstoß wurde der Kleinbus nach rechts gedrückt und stieß zudem gegen die Bordsteinkannte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 8000,– Euro. Die Fahrer blieben unverletzt.

Beim zweiten Unfall fuhr ein Pkw Daimler auf einen an der Ampel stehenden Pkw Hyundai auf. Auch hier entstand nur Blechschaden in einer Gesamthöhe von ca. 1000,– Euro. Auch hier blieben die Fahrer unverletzt.

Brot nicht bezahlt

Kronach: Ein 57-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Steinwiesen legte am Samstag, kurz vor 10:00 Uhr, in einem Kronacher Einkaufsmarkt ein Brot in den Einkaufswagen. Wenig später war der Einkaufswagen leer und der Mann verhielt sich auffällig. Beim Verlassen des Geschäftes wurde der Mann vom Personal angesprochen. Das unbezahlte Brot zeigte der Mann schließlich vor. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl folgte.

 

Daten missbräuchlich benutzt

Kronach: Am Freitag, kurz vor 13:30 Uhr, erstattete ein 26-jähriger Mann aus einem Küpser Ortsteil Anzeige. Mit seinen Daten wurde kürzlich unberechtigt ein Handyvertrag abgeschlossen. Ein Handy samt SIM-Karte wurde aufgrund des Vertrages zu einem Paketshop versandt. Zahlen hierfür sollte der junge Mann, obwohl er nichts veranlasst hatte.

 

Zimmerbrand rasch unter Kontrolle

Wilhelmsthal: Im Ortsteil Lahm kam es aufgrund eines technischen Defektes am Sonntag, gegen 03:00 Uhr, zu einem Brand in einem Anwesen. Die Bewohner begannen mittels eines Feuerlöschers den Brand zu bekämpfen, die Feuerwehr nutzte anschließend noch ein Granulat zur Löschung. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden dürfte ca. 10000 Euro betragen.

Unfälle auf winterglatter Fahrbahn

Ludwigsstadt: Gleich zu mehreren Verkehrsunfällen mit zum Teil Personen- und hohen Sachschäden -zweimal überschlugen sich Fahrzeuge- kam es am Freitag in den frühen Morgenstunden im Zuständigkeitsbereich der PI Ludwigsstadt. In der Mehrzahl der Fälle war nicht angepasste Geschwindigkeit auf winterglatter Fahrbahn die Unfallursache. Im selben Zusammenhang beobachtete ein Lkw-Fahrer gegen 7 Uhr das Abkommen eines Pkw von der Fahrbahn auf dem Rennsteig zwischen Kleintettau und Steinbach am Wald. Nach bisherigen Erkenntnissen handelte es sich um eine Frau, die trotz des Verursachens eines Schadens in Höhe von 500 Euro an der Verkehrseinrichtung, ihre Fahrt ohne Meldung an die Polizei fortsetzte. Anhand gesicherter Spuren an der Unfallstelle recherchierten Beamte der Polizei in Ludwigsstadt, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen grünen Opel Vectra älteren Baujahres handeln dürfte. Die Ermittlungen wegen eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort laufen. Zusätzliche Hinweise aus der Bevölkerung erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020. 

  

Straßenlaterne angefahren

Teuschnitz: Am vergangenen Montagmorgen stellten Verantwortliche der Stadt Teuschnitz im Bereich der Bushaltestelle an der Schule eine beschädigte Laterne fest. Der Mast war verbogen und Teile herausgebrochen. Den Schaden bezifferte man mit ca. 1500 Euro. Allem Anschein nach, dürfte ein Fahrzeug gegen die Straßenleuchte gefahren sein. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich nach dem Unfall unerlaubt. Möglicherweise steht das Ereignis im Zusammenhang mit einer dortigen Baustelle. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020.

 

Zu viel getankt

Buchbach: Bei der Kontrolle eines 45jährigen Fahrzeugführers am späten Freitagnachmittag stellten Beamte der Polizei in Ludwigsstadt deutlichen Alkoholgeruch fest. Dass sie sich auf ihre Nasen verlassen konnten, zeigte der anschließende Alkotest, der einen Wert von 1,66 Promille ergab. Eine Blutprobenentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines waren die Folgen. Nun wird sich der Mann wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

 

Unter Drogen

Tschirn: Aufsehen erregte am Freitagnacht der Fahrer eines grünen BMW, weil er zu flüchten versuchte, als Beamte der Polizei in Ludwigsstadt ihn einer Verkehrskontrolle unterziehen wollten. Dennoch gelang es, trotz einiger kurioser Fahrmanöver, das Fahrzeug anzuhalten. Schnell erkannten die Gesetzeshüter den Grund der Aktion, lieferte zudem ein positiver Drogentest auf THC letzte Gewissheit. Dem 28-Jährigen blühte die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus Kronach und die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Sachbeschädigung – Zeugen gesucht

Schauberg: Am Samstagabend haben drei unbekannte Jugendliche Fenster an einem leerstehenden Haus in der Langenauer Straße in Schauberg beschädigt. Die Drei, einer davon mit einer grünen Jacke,  benutzten hierbei Steine und flüchteten als sie von einem Unbeteiligten angesprochen wurden. 

Die Polizei Ludwigsstadt sucht Zeugen, die weitere Hinweise auf die Jugendlichen geben können.

Ohne Versicherungsschutz

Kronach: Am Sonntagmittag fiel einer Streife ein Kleinkraftrad mit Versicherungskennzeichen für das Kalenderjahr 2019 auf der Bundesstraße 173 auf. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Fahrer wird sich strafrechtlich verantworten müssen.

 

Bei Unfall leicht verletzt

Weißenbrunn: Ein 19-Jähriger war am Sonntagnachmittag mit einem Leichtkraftrad SIMSON in Neutennig unterwegs. In einer Linkskurve blockierte das Hinterrad, er verlor die Kontrolle um kam zu Sturz.  Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste ins Klinikum gebracht werden.

Hier die aktualisierte Übersicht (Stand 16.03.2020, 7:50 Uhr)

Datum, Veranstaltung, Ort, Status

21.03.2020, vhs-Musikring: "Original Klassik!", Kreiskulturraum, abgesagt
22.03.2020, Verkaufsoffener Sonntag, Stadt Kronach, abgesagt
22.03.2020, Gesundheitstag, Schützenhaus, abgesagt
22. März 2020, Die Literarische Matinee, Kronacher Kunstverein, abgesagt
Die Galerie bleibt bis zum 2. April 2020 geschlossen.

22.03.2020, Frühlingskonzert der Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach, Kreiskulturraum, abgesagt
27.-29.03.2020, Kulturring des Landkreises Kronach: "Vom Winde verweht...echt jetzt?!", Kreiskulturraum, abgesagt
03.04.2020, "Big Band Night", Kreiskulturraum, abgesagt

Konzert mit dem Marinemusikkorps Kiel am 31. März wird abgesagt
Aufgrund von Corona und der damit verbundenen Schließung des Kreiskulturraums durch das Landratsamt Kronach bis einschließlich 19. April muss das Benefiz-Konzert mit dem Marinemusikkorps Kiel am 31. März abgesagt werden. Es wird versucht, das Konzert - in vorheriger Absprache mit dem Marinemusikkorps und dem Landratsamt - zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Deshalb behalten die bereits gekauften Karten ihre Gültigkeit. Sollte bis zum 30. Juni kein Ausweichtermin gefunden werden, können die Karten gegen Erstattung des Eintrittspreises nach diesem Termin zurückgegeben werden. Der Kreisverband Kronach im Nordbayerischen Musikbund (NBMB) bittet um Verständnis. hs

Frauen-Frühstück des Teams FfF (Frauen für Frauen) der evangelischen Kirchengemeinde Küps am Samstag, den 21. März 2020 im Küpser Luthersaal abgesagt.

Reichenbacher Kulturabend wird verschoben: Der für Samstag, 4. April geplante Kulturabend in Reichenbach wird verschoben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Der für 28. März geplante ökumenische Kinderbibeltag der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Küps entfällt.

Polizei sucht nach vermisster Person

Kronach: Aktuell laufen seitens der Polizei Kronach Suchmaßnahmen nach einer Person, die gestern Abend im Fluss Haßlach gesehen sein soll. Ein Zeuge hatte etwa zwischen 21:00 Uhr und 21:30 Uhr beobachtet, wie eine Person auf Höhe der Seebühne im Fluss trieb und um Hilfe rief. Laut dem Zeugen soll es sich um einen etwa 25 bis 45-jährigen Mann mit kurz geschorenen Haaren bzw. Glatze gehandelt haben. Die Polizei Kronach führte, unter Einbindung eines in der Nähe befindlichen Polizeihubschraubers und Kräften von Feuerwehr und BRK, sofortige Suchmaßnahmen durch. Diese wurden in der Nacht vorübergehend eingestellt und am frühen Morgen fortgesetzt. Bislang ging bei der Polizei Kronach noch keine Vermisstenmeldung ein.  Die Polizei Kronach nimmt sachdienliche Hinweise zu dieser Beobachtung unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Haltestellenhäuschen beschädigt

Kronach: Bei der Polizei Kronach wurden im Verlauf der Woche mittlerweile zwei beschädigte Bushaltestellen zur Anzeige gebracht. Ein Unbekannter hatte ein Glassegment des Bushaltestellenhäuschens im Inneren Ring mit vermutlich einem Stein eingeworfen und hierbei einen Schaden in Höhe von rund 1000,- Euro angerichtet. Eine weitere Bushaltestelle wurde im Bereich Rodacher Straße angegangen. Auch hier hat ein Unbekannter eine der Glasscheiben demoliert und Schaden im vierstelligen Eurobereich verursacht. Die Polizei Kronach nimmt Hinweise zum Schadensverursacher unter Tel.: 09261/5030 entgegen. 

Post vom Inkasso-Büro erhalten

Küps: Eine Frau aus dem Gemeindebereich erstattete bei der Polizei in Kronach Anzeige wegen diverser Strafdelikte. Die Geschädigte hatte Post von einem Inkasso-Büro erhalten und wurde aufgefordert, ihre Bestellungen und Dienstleistungen zu bezahlen. Laut der Geschädigten hatte sie keinerlei Bestellungen getätigt, bzw. Dienstleistungen in Auftrag gegeben. Es ist davon auszugehen, dass jemand die Kontodaten der Frau widerrechtlich benutzt und hiermit im Internet eingekauft hatte.

Audi-Fahrer unter Drogeneinfluss

Kronach: In der Nacht zum Dienstag wurde in der Wachtersflurstraße ein Audi-Fahrer aus dem Stadtbereich von einer Streife der Polizei Kronach angehalten und kontrolliert. Bei der Prüfung der Fahrttüchtigkeit wurde festgestellt, dass der 25-jährige Fahrer Merkmale zeigte, die auf den Einfluss von Betäubungsmittel hindeuteten. Ein durchgeführter Drogen-Schnelltest verlief positiv auf Amphetamin und Metamphetamin. Der junge Mann musste mit zur Blutprobe ins Krankenhaus und wird wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz angezeigt.

 

Armbanduhr entwendet

Kronach: Ein 41-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Stockheim wurde am Montagvormittag beim Ladendiebstahl in einem Kronacher Einkaufsmarkt erwischt. Der Beschuldigte wurde von einem Ladendetektiv beobachtet, wie er eine Kinderarmbanduhr aus der Verkaufsverpackung nahm und diese im Anschluss seinem 6-jährigen Sohn um das Handgelenk band. Danach passierten beide die Kasse, ohne die Uhr im Wert von rund 55,- Euro zu bezahlen. Der Mann erhielt, neben einer Anzeige wegen Ladendiebstahls, Hausverbot für 1 Jahr. 

 

Dieselkraftstoff abgezapft

Küps: Von einer auf Höhe des Sportplatzes Theisort abgestellten Sattelzugmaschine wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag Diesel abgezapft. Unbekannte hatten das Tankschloss der Zugmaschine aufgebrochen und im Anschluss rund 100 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Die Polizei Kronach nimmt evtl. Zeugenhinweise unter Tel.. 09261/5030 entgegen.

Skoda-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Stockheim: Am Donnerstagabend gegen 22:30 Uhr wurde auf der B 85 bei Hasslach ein Skoda-Fahrer von einer Streife der Polizei Kronach angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit stellten die Beamten fest, dass der 26-Jährige, aus dem Raum Kronach stammende Fahrer, nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,76 Promille. Auf den jungen Mann kommen 500,– Euro Bußgeld und 1 Monat Fahrverbot zu. 

 

Mehrere Verkehrsverstöße aufgedeckt

Kronach: Ein 25-jähriger VW-Fahrer aus dem Raum Küps wird sich demnächst wegen mehrerer Verkehrsdelikte verantworten müssen. Der junge Mann war am Donnerstagnachmittag mit seinem Pkw-Anhänger-Gespann von einer Polizeistreife kontrolliert worden, da das an seinem mitgeführten Anhänger angebrachte Kennzeichen entstempelt war. Bei einem Datenabgleich stellte sich heraus, dass das Kennzeichen nicht für den Anhänger ausgegeben ist. Auf Nachfrage gab der Mann an, dass er mit dem Gespann zum TÜV fahren wollte. Deshalb habe er das Kennzeichen am Anhänger angebracht. Weiterhin stellten die Polizeibeamten fest, dass der Mann nicht die entsprechende Fahrerlaubnis zum Führen des Gespannes hatte. Aufgrund des Gewichtes der Fahrzeugkombination hätte er eine andere Führerscheinklasse benötigt. 

 

VW Polo zerkratzt

Stockheim: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde im Bereich Reitsch ein weißer VW Polo von einem Unbekannten beschädigt. Das Fahrzeug stand in der Einfahrt eines Wohnanwesens in der Engelstraße und wurde im Bereich der Windschutzscheibe zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf rund 300,– Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Finger gequetscht

Küps: Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich ein Mann bei einem Betriebsunfall am Donnerstagmorgen in Küps zu. Der 36-Jährige hatte in einem Industriebetrieb Wartungsarbeiten an einer Produktionsmaschine durchgeführt. Hierbei geriet die Antriebskette der Maschine in Bewegung und quetschte den Mittelfinger der rechten Hand des Mitarbeiters ein. Der Mann wurde zur Wundversorgung ins Krankenhaus gebracht.

Fünf ungerechtfertigte Abbuchungen

Kronach: Am Freitag, gegen 12:20 Uhr, erstattete ein 36-jähriger Mann Anzeige aufgrund von Abbuchungen auf seinem Kreditkartenkonto im Zeitraum Ende Februar/Anfang März 2020. Insgesamt sind es nahezu 2300 Euro. 

  

Kochgut qualmte

Küps: Die Feuerwehr musste am Samstag, kurz nach 01:00 Uhr, zu einem Anwesen, Lessingstraße, ausrücken. Offensichtlich hatte ein Mann einen Braten im Ofen und war eingeschlafen. Der Qualm in der Wohnung löste einen Rauchmelder aus. Glücklicherweise blieb der Schaden gering. Der Mann muss sich nun wegen einer Ordnungswidrigkeit verantworten. 

Alkoholeinfluss blieb nicht immer ohne Folgen

Wallenfels: Samstagmittag, gegen 11.30 Uhr, wurde ein 64-jähriger Pkw-Fahrer in der Bahnhofstraße in Wallenfels kontrolliert. Im Verlauf der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann fest, ein Test ergab einen Wert von 0,92 Promille. Das gleiche Schicksal ereilte am Sonntag früh, gegen 07.15 Uhr, einen 30-Jährigen, der im Bereich der Stadt Kronach aus dem Verkehr gezogen wurde. Bei ihm zeigte das Testgerät einen Wert von 0,56 Promille an. Beide werden in naher Zukunft deshalb Post von der Zentralen Bußgeldstelle in Viechtach bekommen. 

Viel tiefer ins Glas geschaut hatte jedoch ein 34-jähriger aus dem Coburger Landkreis, der am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.20 Uhr, den Breitenloher Berg bergabwärts befahren wollte. Seine stolzen 2,26 Promille dürften auch der Grund gewesen sein, warum er in einer Kurve geradeaus in den Graben fuhr und dort, nachdem er Leitpfosten und Verkehrszeichen umgefahren hatte, liegen blieb. Die Folgen waren erheblich, entstand am Pkw doch vermutlich Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Nach der obligatorischen Blutentnahme wurde der Führerschein des Mannes an Ort und Stelle sichergestellt. Der junge Mann wird nun erheblich länger auf seinen Führerschein verzichten müssen als die beiden erstgenannten.

 

Daten missbräuchlich benutzt

Marktrodach: Sehr überrascht war ein 37-jähriger, als er am Samstag seine Kontoauszüge sichtete und hierbei eine Abbuchung in Höhe von 300 Euro feststellen musste. Überrascht deswegen, weil er die Abbuchung nicht veranlasst hatte. Es stellte sich heraus, dass jemand mit seinen Daten ein Konto bei einem Online-Bezahldienst eröffnet hatte, weshalb der Mann nun Anzeige erstattete.

Gibt's doch gar nicht

Ottendorf: Am frühen Samstagnachmittag unterzogen Beamte der PI Ludwigsstadt einen Pkw mit polnischer Zulassung einer Verkehrskontrolle. Sie trauten ihren Augen kaum als sie bemerkten, dass es sich bei dem Fahrer um einen „alten Bekannten“ handelte. Angesichts einer deutlichen Alkoholfahne unterzogen die Gesetzeshüter den 60-Jährigen einem Alkotest, der einen Wert von 1,6 Promille ergab. Somit stand nun fest, dass der Mann innerhalb eines Monats bereits das dritte Mal mit einem Alkoholwert von 1,6 bis 2,0 Promille in eine Kontrolle der Polizei geraten ist. Seinen Führerschein entzog man ihm jedoch schon bei seinem ersten Verstoß. Zum wiederholten Male also wird sich der Unbelehrbare nun sowohl wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr als auch wegen eines Fahrens trotz sichergestellten Führerscheins verantworten dürfen.

  

Alkohol lähmte die Zunge

Windheim: Während einer Verkehrskontrolle am Samstagabend stellten Beamte der PI Ludwigsstadt eine stark verwaschene Aussprache bei einem 59jährigen Pkw-Fahrer fest. Ein obligatorischer Alkotest förderte einen Wert von fast 2,6 Promille zu Tage. Der Mann musste daraufhin eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus Kronach über sich ergehen lassen. Ebenso entzogen ihm die Beamten den Führerschein. Sein beachtlicher Alkoholwert dürfte nun dafür sorgen, dass er wohl für längere Zeit nur auf dem Beifahrersitz Platz nehmen darf.

Spielkonsole nicht geliefert

Stockheim: Gegen eine Frau aus dem Raum Stockheim werden polizeiliche Ermittlungen wegen Warenbetrugs geführt. Die 33-jährige, amtsbekannte Beschuldigte hatte bereits im Dezember 2019 über eBay ein Nintendo 3DS verkauft, den Kaufpreis überwiesen bekommen und bislang nicht geliefert.

 

Fußgänger angefahren

Wilhelmsthal: Drei glücklicherweise nur leichtverletzte Fußgänger und rund 300,– Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Sonntagabend im Ortsteil Steinberg. Der Fahrer eines VW Golf befuhr etwa gegen 18:30 Uhr die St 2200 von Kronach kommend in Richtung Wilhelmsthal. Zeitgleich wollte eine Fußgängergruppe an der Kreuzung Kronacher Straße/ Grieser Straße die dortige Ampelanlage in östliche Richtung überqueren. Als sich die dreiköpfige Gruppe etwa in der Mitte des Fußgängerüberwegs befand, fuhr der aus Richtung Süden kommende, 86-jährige Golf-Fahrer in die Gruppe hinein, da er der irrigen Meinung war, dass die Ampelanlage für ihn Grünlicht zeigte. Der VW-Fahrer fuhr den drei Fußgängern über die Füße und verletzte sie an den unteren Extremitäten und Armen. Die drei Geschädigten wurden im Krankenhaus Kronach medizinisch versorgt.

Fahrer betrunken, ohne Führerschein und mit nicht zugelassenem Pkw unterwegs

Ludwigsstadt, Lkr. Kronach: Einer Streifenbesatzung fiel am Dienstag ein Pkw Toyota fahrend in Ludwigsstadt auf, der erst vor kurzem auf Veranlassung des Landratsamtes entstempelt wurde. Nach Anhaltung des Pkw bestätigte sich, dass das Fahrzeug noch nicht wieder zugelassen war. Auch der Fahrer war kein Unbekannter. Dem 59-Jährigen wurde vor wenigen Tagen wegen Alkohol am Steuer der Führerschein sichergestellt. Auch bei der Kontrolle am Dienstag stand er unter deutlichem Alkoholeinfluss, so dass eine Blutentnahme angeordnet werden musste.
Gegen den Mann werden nun Ermittlungen wegen erneuter Trunkenheit im Verkehr, Fahren trotz sichergestelltem Führerschein und Fahren ohne Zulassung geführt. Auch die Halterin des Pkw wird zur Anzeige gebracht, da sie zuließ, dass der Mann ohne Führerschein mit dem Auto fuhr.

Tabakwaren eingesteckt

Küps: Zwei Jugendliche aus dem Landkreis Kronach werden sich demnächst wegen gemeinschaftlichen Ladendiebstahl verantworten dürfen. Die beiden 14- bzw. 15-jährigen Beschuldigten hatten sich am Mittwochvormittag in einem Küpser Supermarkt im Bereich der Tabakwaren aufgehalten und aus der Verkaufsauslage Waren entnommen. Mit der Ware in der Hand gingen beide in den angrenzenden Getränkemarkt und kamen von dort ohne Tabak zurück in den Markt. Dies fiel einem Zeugen auf, welcher die Beiden beobachtete. Da beide an der Kasse keine Tabakwaren bezahlten, wurde sie angesprochen und ins Marktbüro gebeten. Im mitgeführten Rucksacke des 15-Jährigen kam die entwendete Rauchware im Wert von 6,90 Euro zum Vorschein. Beide Jungen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben und bekamen für die Dauer von 1 Jahr Hausverbot.

 

Geldbörse entwendet

Kronach: Ein Frau aus dem Landkreis war am vergangenen Montag in einem Kronacher Supermarkt einkaufen. Als die 60-jährige Dame ihren Einkauf in ihre Tasche verstaute, legte sie vermutlich ihre in der Hand gehaltene Geldbörse zur Seite und ließ diese auf einer Ablage liegen. Der „Verlust“ fiel der Geschädigten erst am Folgetag auf. Eine Nachfrage im Supermarkt verlief erfolglos.

 

Gutschein war bereits eingelöst

Küps: Gegen eine Frau aus dem Raum Küps laufen derzeit polizeiliche Ermittlungen wegen Warenbetrugs. Die 54-jährige Beschuldigte hatte über eBay-Kleinanzeigen einen Hotelgutschein verkauft und den Kaufpreis in Höhe von 153,- Euro kassiert. Als der Käufer den Gutschein einlösen wollte, stellte dieser fest, dass der Wert-Gutschein bereits entwertet bzw. eingelöst wurde.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Tschirn: Am Dienstag fuhr ein 20-Jähriger mit seinem VW Golf auf der Kreisstraße von Tschirn in Richtung Steinwiesen. Diesem kam gegen 15:20 Uhr ein roter oder orangefarbener SUV in einer Linkskurve entgegen. Das SUV fuhr hierbei in der Straßenmitte, so dass der VW-Fahrer ausweichen musste. Dabei rutschte der VW in den Straßengraben so das ein Schaden von geschätzten 8500 Euro entstanden ist. Der SUV-Fahrer flüchtete unerkannt. Die Polizei Ludwigsstadt bittet Zeugen sich zu melden.

  

Spiegel abgefahren – Verursacher flüchtet unerkannt

Ludwigsstadt: In der Zeit von Dienstag auf Mittwoch wurde ein in der Lauensteiner Straße in Ludwigsstadt geparkter Pkw Opel Astra angefahren. Der unbekannte Verursacher beschädigte hierbei den linken Außenspiegel im Wert von ca. 400 Euro und flüchtete anschließend. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Ludwigsstadt zu melden.

Lebensmittel entwendet

Marktrodach: Ein amtsbekannter Mann aus Marktrodach wurde am Dienstagnachmittag beim Ladendiebstahl erwischt. Der 41-Jährige hatte in einem Einkaufsmarkt Lebensmittel im Wert von rund 8,- Euro in seine Jackentasche gesteckt und wollte mit der unbezahlten Ware den Markt verlassen. Eine Marktmitarbeiterin hatte den Vorfall beobachtet und den Mann mit ins Büro genommen. Dort händigte der Beschuldigte im Beisein einer Polizeistreife das Diebesgut aus. Da der Ladendieb bereits Hausverbot hatte, muss er sich wegen Ladendiebstahls und Hausfriedensbruchs strafrechtlich verantworten.

 

Heckenpflanze herausgerissen

Kronach: Ein Anwohner aus dem Inneren Ring erstattete anfangs der Woche bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter hatte eine auf dem Gartengrundstück des Geschädigten gepflanzte Eibe herausgerissen und vor Ort zurück gelassen. Der Schaden am Heckengewächs beläuft sich auf etwa 10,- Euro.

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

(Steinwiesen) Der Fahrer eines Opel Zafira, der gestern Mittag die Bundesstraße 173 von Zeyern aus kommend in Richtung Wallenfels befuhr, übersah an der Abfahrt Steinwiesen, an der er nach links abbiegen wollte, einen entgegenkommenden VW Golf. Dieser konnte trotz einer Notbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. An beiden Pkw entstand jedoch erheblicher Sachschaden in Gesamthöhe von etwa 13.000 Euro.  Der Golf war derart beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.   

  

Tankbetrug

(Kronach) Bereits am Freitag tankte der Fahrer eines blauen Audi Kombi, an dem die Kennzeichen SHK-YD 36 angebracht waren, an einer Kronacher Tankstelle und fuhr anschließend ohne zu bezahlen auf der Bamberger Straße in Richtung Norden davon. Der Schaden beläuft sich auf 60 Euro. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass der Fahrer dieses Autos bereits seit geraumer Zeit in oberfränkischen Raum durch gleichartige Delikte auffiel und bereits mehrere Strafanzeigen vorliegen. Zudem ist das Kennzeichen des blauen Audi nicht für dieses Auto ausgegeben. Bei dem Betrüger handelt es sich um einen etwa 40- bis 50jährigen, schlanken Mann mit einem Drei-Tage-Bart. Zumeist trug er eine schwarze Baseball-Mütze. Hinweise auf den Audi mit dem Kennzeichen SHK-YD 36 werden an die Polizei in Kronach erbeten.    

 

Fahrerflucht

(Marktrodach) Gestern Nachmittag stieß der Fahrer eines BMW in Unterrodach beim Ausparken gegen ein anderes geparktes Fahrzeug und beschädigte hierbei die hintere Stoßstange dieses Autos. Ohne sich jedoch um den Schaden zu kümmern fuhr der Unfallverursacher dann davon. Allerdings hatte sich ein aufmerksamer Zeuge das Kennzeichen des unfallflüchtigen Pkw gemerkt und konnte zudem den Fahrer gut beschreiben. Die hinzugerufene Polizeistreife konnte dann denn Unfallfahrer auch recht schnell ermitteln. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren geführt.

Wahlplakat entwendet

Steinwiesen (Lkrs. Kronach) - Im Zeitraum 29.02.. bis 01.03.2020, wurde ein in Steinwiesen, Am Kirchplatz, aufgestelltes Wahlplakat mit Holzaufsteller, von Unbekannt entwendet.. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0

 

Diebstahl aus einem Pkw

Steinwiesen (Lkrs. Kronach) - Im Zeitraum 29.02.. bis 01.03.2020, wurde aus einem Pkw Ford, welcher in Steinwiesen, Am Kirchplatz, parkend abgestellt war,ein mobiles Navigationsgerät von Unbekannt entwendet wurde. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0

Wildunfälle

Ludwigsstadt: Am Freitag ereigneten sich zwischen 21.45 Uhr und 23.35 Uhr drei Wildunfälle im Dienstbereich der Polizeiinspektion Ludwigsstadt. Beim ersten Unfall auf der Kreisstraße 18 wurde zwischen dem Rennsteig und Windheim ein KIA „Sportage“ beschädigt, Schaden 1000 EURO. Ebenfalls 1000 Euro Sachschaden entstanden an einem Audi „A 3“, welcher auf der Kreisstraße 8 von Teuschnitz in Richtung Reichenbach unterwegs war. Der dritte Pkw befuhr die Staatsstraße 2201 von Schauberg in Richtung Tettau. An dem Peugeot „207“ entstand lediglich ein Schaden von 200 Euro. Bei allen drei Unfällen waren Rehe beteiligt.

Betrunkener Autofahrer kontrolliert

Kronach - Am Sonntag, den 31.03.2019, gegen 05:20 Uhr wurde ein 44-jähriger Lichtenfelser VW-Fahrer durch die Beamten der Polizeiinspektion Kronach einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Der Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,74 Promille. Die Weiterfahrt wurde unverzüglich unterbunden und der Fahrzeugführer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Über die Höhe der Geldstrafe sowie die Dauer des Entzugs der Fahrerlaubnis muss nun ein Gericht entscheiden.


Betrunkener Fußgänger randaliert

Kronach - Am 30.03.2019, gegen 19:45 Uhr randalierte im Kronach Stadtgebiet ein deutlich alkoholisierter 61-Jähriger. Dieser trat, ohne auf den Verkehr zu achten, auf die Fahrbahn der Kulmbacher Straße und verursachte dabei fast einen Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws. Anschließend trat dieser gegen einen stehenden Pkw und beleidigte dessen Fahrer. Obwohl sich der Kronacher zunächst vom Ort des Geschehens entfernte konnte er im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Der Mann erhielt einen Platzverweis und wird sich vor Gericht wegen diverser Straftaten verantworten müssen.


Unfallbeteiligter entfernt sich von der Unfallstelle

Mitwitz - Am 30.03.2019, im Zeitraum von 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr wurde ein, auf dem Kundenparkplatz zum Verbrauchermarkt, Am Riegel 9 in Mitwitz, geparkter Fiat Punto beschädigt. Der unbekannte Verkehrsteilnehmer hatte das Fahrzeug im hinteren Bereich angefahren und einen Schaden in Höhe von ca. 400 Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261/5030 entgegen.

Ladendieb durch Polizist in dessen Freizeit gestellt

Stockheim - Damit hatte der Täter wohl nicht gerechnet. Am frühen Freitagabend konnte ein 33-jähriger Ladendieb auf frischer Tat bei einem Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt gestellt werden. Bei dem Mann schlug beim Verlassen des Marktes die Alarmanlage an, woraufhin der Täter über den Parkplatz des Marktes flüchten wollte. Dies bekam ein aufmerksamer Polizist, welcher gerade in seiner Freizeit im Drogeriemarkt einkaufte mit und verfolgte den Täter. Nach einer kurzen Flucht konnte der Flüchtige gestellt und zurück in den Drogeriemarkt verbracht werden. Bei der anschließenden Durchsuchung des Mannes konnte festgestellt werden, dass der Mann seine Einkaufstasche so präpariert hatte, dass die Alarmanlage ausgetrickst werden sollte. Insgesamt hatte der Mann Waren von mehreren hundert Euro in seiner Tasche verstaut.


Ohne Führerschein gefahren

Mitwitz - Bei einer Verkehrskontrolle konnte bei einem 30-jährigen Pkw-Fahrer festgestellt werden, dass dieser seinen Führerschein schon seit längerer Zeit aufgrund eines Fahrverbotes hätte abgeben müssen. Da der Mann sich jedoch dazu entschied, trotzdem weiter mit seinem Pkw zu fahren, muss er sich nun vor Gericht verantworten.


Gartenzaun beschädigt

Friesen - Ein noch unbekannter Lkw-Führer fuhr im Zeitraum vom vergangenen Sonntag bis Dienstag gegen einen Gartenzaun im Flößerweg. Hierdurch wurde der Gartenzaun massiv beschädigt, was dem Verursacher aufgefallen sein muss, da er das beschädigte Zaunstück in das Grundstück legte. Im Anschluss entfernte sich der Verursacher, ohne seine Personalien zu melden. Wer kann Hinweise auf den Verursacher oder das Fahrzeug geben? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kronach (09261 503-0).

Anrufer gab sich als Angehöriger aus

Kronach - Eine 90-jährige Frau aus dem Stadtgebiet wurde am Donnerstagnachmittag von einer unterdrückten Rufnummer angerufen. Am Telefon war der Stimme nach ein junger Mann, der sich als ihr Sohn ausgab. Der Anrufer wollte Geld von der Dame, da er sich ein Auto kaufen möchte. Die Seniorin merkte aber sofort, dass am Telefon nicht ihr Sohn, sondern offensichtlich ein Betrüger war. Als der Anrufer nach seinem Namen gefragt wurde, legte dieser auf.


Elektrogeräte abgelagert

Kronach - Ein Anwohner im Inneren Ring bemerkte am Donnerstagnachmittag, wie zwei Insassen eines Pkw illegal Müll ablagerten. Die beiden Männer hatten einen Röhrenfernseher und eine Mikrowelle aus ihrem Fahrzeug geladen und im Bereich der Altkleidercontainer abgestellt. Danach fuhren die Beiden davon. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz aufgenommen.


Kreditkarte unberechtigt belastet

Kronach - Ein Mann aus dem Stadtgebiet erstattete bei der Polizei Kronach Strafanzeige, da von seinem Kreditkartenkonto ein hoher vierstelliger Eurobetrag widerrechtlich abgebucht wurde. Der Veranlasser der Buchung hatte sich offensichtlich zuvor per Mail bei der Hausbank des Geschädigten gemeldet und um Umstellung des TAN-Verfahrens gebeten. Danach wurde die Überweisung auf ein im Inland befindliches Konto in Auftrag gegeben.


Einbrüche in Firmenobjekte

Kronach - Am Donnerstagmorgen wurden der Polizei Kronach insgesamt drei Einbrüche in Firmengebäuden gemeldet. Im ersten und zweiten Fall drangen der oder die Täter jeweils in ein Firmenobjekt in der Bamberger Straße gewaltsam ein und verschafften sich, nach dem Aufhebeln von diversen Türen bzw. Fenstern, Zutritt zum Verwaltungsbereich. Dort hebelten die Täter Schränke und mehrere Rollcontainer auf und erbeuteten Bargeld aus der Kaffeekasse. Im dritten Fall wurde in das Objekt einer Baufirma in Neuses eingebrochen. Hier gelangten die Täter über die Lagerhalle in den Bürotrakt und entwendeten hier aus einer Geldkassette einen dreistelligen Eurobetrag. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Drogenfahrt unterbunden

Küps – Am Mittwoch gegen 20:40 Uhr wurde ein VW Polo-Fahrer in Johannisthal einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bereits beim ersten Ansprechen, fielen den Beamten beim 24-jährigen Fahrer drogentypische Merkmale auf. Auf Nachfrage verneinte der Mann Drogen konsumiert zu haben. Erst nachdem ein durchgeführter Urintest positiv verlief, gab der Beschuldigte an, am Vortag Crystal eingenommen zu haben. Bei der nachfolgenden Überprüfung des PKW wurde zusätzlich festgestellt, dass für diesen kein Versicherungsschutz besteht.


Unfallverursacher gesucht

Kronach – Am Mittwochnachmittag, zwischen 14:30 Uhr und 16:00 Uhr, touchierte ein bislang unbekannter Unfallverursacher, vermutlich beim Ausparken, einen schwarzen Audi A6, der auf dem Parkplatz des „Injoy“- Fitnessstudios in Höfles parkte. Am Audi entstand eine deutlich sichtbare Delle an der hinteren Tür der Fahrerseite. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000.- €. Die Polizei Kronach bittet evtl. vorhandene Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter Tel. 09261/5030 zu melden.

Feuerwehreinsatz wegen Schornsteinbrand

Mitwitz – Am Dienstagvormittag gegen 10:00 Uhr wurde die Feuerwehr Mitwitz zu einem Schornsteinbrand geschickt. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war kein offenes Feuer bzw. Brand mehr feststellbar. Das Gebäude wurde aus Sicherheitsgründen evakuiert. Bei der Absuche des Wohnobjektes wurde in einer der Wohnung ein noch glühender Holzofen festgestellt. Dieser wurde anscheinend mit Presspanplatten geschürt, was zu einer massiven Hitzeentwicklung führte, welche mutmaßlich auch den Brand im Schornstein auslöste. Die Heizanlage wurde nach Begutachtung durch einen Kaminkehrer außer Betrieb gesetzt. Zu einem Personen- oder Sachschaden kam es bei dem Brand nicht.


Streit endet in Schlägerei

Kronach – Ein Streit wegen lediglich 20,- € endete am Dienstagabend in einer handfesten Auseinandersetzung. Im Bereich des Eingangs zur LGS „Am Flügelbahnhof“ trafen mehrere junge Leute aufeinander und gerieten wegen eine offenen Geldforderung aneinander. Einer der Beteiligten schlug gegen die Fahrerscheibe eines Pkw. Dessen 20-jähriger Fahrer stieg aus und riss sein Gegenüber zu Boden und schlug ihm zudem noch ins Gesicht. Der junge Mann zog sich hierbei eine aufgeplatzte Unterlippe, sowie eine Schwellung am Hinterkopf zu. 

Da es unterschiedliche Aussagen zum Hergang gibt, ermittelt die Polizei wegen diverser Körperverletzungs- und Sachbeschädigungsdelikte und bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 09261/5030.

 

Rabiate Frau beschädigt Wohnungstür

Steinwiesen – Am Dienstagvormittag wurde die Polizei Kronach zu einem Streit zwischen einem getrennt lebenden Ehepaar gerufen. Beide im selben Wohnhaus lebende Ehepartner hatten sich wegen einer Reparaturrechnung für die Heizungsanlage in die Haare bekommen. Der Streit eskalierte, als die Noch-Ehefrau ihren Gatten deswegen zur Rede stellen wollte. Die 71 Jahre alte Rentnerin wurde jedoch nicht in die Wohnung des Mannes gelassen, worauf sie unter zur Hilfenahme eines Beiles den Glaseinsatz der Wohnungstür einschlug. Der Sachschaden an der Tür beläuft sich auf rund 300 €.

 

Geschädigte bekommt Mahnbescheid vom Gericht

Stockheim – Eine Frau aus dem Gemeindebereich erstattete bei der Polizei Strafanzeige wegen Betrugs. Die 35-jährige Frau hatte Mitte März einen Mahnbescheid vom Amtsgericht Mayen erhalten. Hiernach soll sie im Internet zwei Visitenkartenbestellungen getätigt und den angefallenen Rechnungsbetrag nicht bezahlt haben. Die Frau gibt an, die genannten Bestellungen nicht getätigt zu haben. Die Höhe der Forderung beläuft sich auf über 300 €. 

Unfallflucht

Tettau – Bereits am Montag ereignete sich im Bereich Rodlandweg in Tettau ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Pkw fuhr hierbei gegen einen Stromkasten und Schneebegrenzungspfeiler. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000 Euro. Der Verursacher meldete den Schaden jedoch erst am Folgetag der Polizei. Aufgrund des Zeitverzuges mussten die Beamten nun ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht gegen den Fahrer einleiten. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt in Verbindung zu setzen.

Fahrer hatte keinen Schein

Marktrodach – Am Montagnachmittag kontrollierte eine uniformierte Streife der Polizei Kronach einen jungen Mann, der im Bereich des Industriegebiets „Im Gries“ unterwegs war. Der 28-jährige Fahrer wirkte bei der Kontrolle nervös und wurde nach seinen Fahrzeugpapieren gefragt. Bei der Frage nach seinem Führerschein räumte der Mann ein, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der Mazda, mit dem der Mann zum Einkaufen unterwegs war, ist auf die Freundin zugelassen. Diese wüsste angeblich nichts von seiner Spritztour mit dem Fahrzeug.


Lebensgefährtin verletzt

Mitwitz – Gegen einen Mann aus dem Bereich Steinach ermittelt die Polizei Kronach derzeit wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 33-Jährige hatte während eines Streites mit seiner Lebensgefährtin diese mit dem Fuß gegen das Schienbein getreten und ihr ein Handy gegen den Kopf geworfen. Die Geschädigte zog sich bei dem Übergriff ein Hämatom, sowie eine Platzwunde am Hinterkopf zu. 

„Stinkefinger“ gezeigt

Kronach - Gegen einen 29-jährigen Mann aus dem Stadtgebiet führt die Polizei Kronach derzeit Ermittlungen wegen Beleidigung. Ein 45 Jahre alter Kronacher war am Samstagabend auf dem Nachhauseweg in der Kulmbacher Straße auf den Beschuldigten getroffen. Dieser habe dem Geschädigten den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt und ihn hierdurch beleidigt. Hintergrund des Ganzen dürften Streitigkeiten im privaten Umfeld sein.


Seat-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Kronach - Sonntagabend kontrollierten Beamte der Polizei Kronach einen Seat-Fahrer, der mit seinem Fahrzeug in der Kronacher Straße unterwegs war. Bei der Kontrolle zeigte der 36-jährige Fahrer eine verwaschene Aussprache und roch zudem deutlich nach Alkohol. Ein durchgeführter Test ergab einen Atemalkoholwert von 0,94 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Auf den Fahrer kommen 500,– Euro Geldbuße und ein Punkt in Flensburg zu.


Beleidigt und geohrfeigt

Kronach - Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Industriestraße kam es am späten Freitagnachmittag zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Bekannten. Ein 35-jähriger Kronacher hatte einen 38-jährigen Kronacher mit div. Schimpfwörtern betitelt und versucht ihn zu schlagen. Der Schlag verfehlte jedoch den Älteren und erwischte stattdessen dessen 28-jährige Frau, die sich zwischen ihren Mann und den Beschuldigten gestellt hatte. Durch die Ohrfeige erlitt die Dame Schmerzen am linken Ohr. Eine medizinische Versorgung war jedoch nicht erforderlich. Gegen den Beschuldigten wird wegen Beleidigung und Körperverletzung ermittelt.

Frontalzusammenstoß

Wilhelmsthal - Am Morgen des 23.03.2019 kam es in der Ortsdurchfahrt Steinberg zu einem Frontalunfall zwischen einem Kleintransporter und einen Unimog. Der Fahrer des Kleintransporters war in östlicher Richtung unterwegs. Aufgrund der aufgehenden, tiefstehenden Sonne wurde er nach eigenen Angaben geblendet und zog sein Fahrzeug zu weit nach links. Der ihm in einem Kurvenbereich entgegenkommende Unimog konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte frontal mit dem Kleintransporter. Durch den Zusammenstoß wurden die beiden männlichen Insassen des Unimog sowie der Fahrer des Kleintransporters leicht verletzt. Durch die FFW Steinberg wurden verkehrsmaßnahmen getroffen und die Straße in Absprache mit Beamten der PI Kronach aufgrund austretender Betriebsflüssigkeiten gesperrt. Für die Reinigung der Straße wurde eine Kehrmaschine benötigt. Der Schaden an den beiden stark beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen liegt bei ca. 30.000,– Euro.

Unbekannter hinterlässt stinkende Flüssigkeit

Mitwitz - In der Zeit von Mittwochabend auf Donnerstagfrüh wurde in der Ludwig-Freiherr-von-Würtzburg-Straße die Hofeinfahrt eines KFZ-Betriebes sowie ein dort abgestellter Pkw beschädigt. Der Grundstückseigentümer hatte festgestellt, dass die Eingangstore der Werkstatt sowie ein dort geparkter und derzeit nicht zugelassener VW Golf mit einer stark übelriechenden Flüssigkeit, vermutlich Buttersäure, übergossen wurden. Durch die Flüssigkeit wurden das Pflaster der Hofeinfahrt sowie der Fahrzeuglack im Heckbereich des Fahrzeugs massiv beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 3.000,– €. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter der Tel. 09261 5030 entgegen.


Schrottfahrzeuge auf der Wiese

Nordhalben - Wegen eines Verstoßes nach dem Kreislaufwirtschaftsabfallgesetz muss sich ein Landwirt-Ehepaar aus dem nördlichen Landkreis verantworten. Schon seit mehreren Jahren lagern diese diverse landwirtschaftliche Maschinen sowie PKW unerlaubt auf ihrer Wiese.


Geldbeutel geklaut

Kronach - Am 21.03.2019 gibt eine ehrliche Finderin in der Dienststelle der Polizeiinspektion Kronach einen Geldbeutel ab. Diesen hatte sie gegen Mittag in der Industriestraße in Kronach aufgefunden. Der Besitzer des Geldbeutels konnte ermittelt werden. Dieser gab an, am Vormittag bei einem Arzt in der Schwedenstraße gewesen zu sein, dort habe er den Geldbeutel in seiner Jackentasche gehabt. Aufgrund der verschiedenen Örtlichkeiten und des Fehlens diverser Berechtigungsbescheinigung aus dem Portmonee des Rentners wird von einem Diebstahl des Geldbeutels ausgegangen. Zeugen welche sich zum Tatzeitpunkt zwischen 09.45-11:00 Uhr in der Arztpraxis in der Schwedenstraße befanden und etwas beobachten konnten, werden gebeten sich bei der Polizei in Kronach unter der Nummer 09261 5030 zu melden.


Gewächshaus beschädigt

Wallenfels - Am 22.03.2019 erstatte ein 72-Jähriger aus Wallenfels Anzeige wegen einer Sachbeschädigung an seinem Gewächshaus. Der Rentner gab an, dass er an der Außenwand seines Gewächshäuschens einen Riss feststellen konnte. Bei genauerer Begutachtung stellte er fest, dass der Riss von einem kleinen Loch in der Wand ausging. Nach Inaugenscheinnahme des Schadens durch Beamte der Polizei Kronach kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Schaden durch den Schuss eines Luftgewehrs verursacht wurde. Täterhinweise konnten seitens des Anzeigenerstatters nicht gegeben werden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Kronach unter der Nummer 09261 5030 zu melden.


Hausfriedensbruch

Kronach - Trotz eines für die Dauer von zwei Wochen ausgesprochenen Hausverbotes kam ein verbal aggressiver Jugendlicher am 22.03.2019 wieder zu einem Jugendtreff in der Rodacher Straße. Erst durch einen von den Beamten der PI Kronach ausgesprochenen Platzverweis verlies der 19-Jährige die Örtlichkeit. Er muss sich jetzt allerdings wegen eines Vergehens des Hausfriedensbruchs verantworten.


Aus eigener Einfahrt geflüchtet

Kronach - Wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort muss sich ein 79-Jähriger verantworten. Eine 45-Jährige aus Schneckenlohe wollte ihren PKW in der Einfahrt des Rentners wenden. Bevor sie wieder rückwärts aus der Einfahrt fahren konnte musste sie verkehrsbedingt warten. Der 79-Jährige erkannte dies nicht, wollte ebenfalls rückwärts aus der Einfahrt und fuhr der Dame auf ihre Front auf. Im Anschluss wurde er der Dame gegenüber verbal aggressiv und fuhr ohne den wegen des Unfalls vorgeschriebenen Personalienaustausch durchzuführen von dannen.

Pkw beschädigt – Zeugen gesucht

Ludwigsstadt - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Wiesenstraße in Ludwigsstadt ein Pkw durch einen unbekannten Täter beschädigt. Der Täter zerkratzte hierbei neben der Motorhaube auch die Fahrertür und die linke Fondtür. Der Schaden wird auf mindestens 1.500,– Euro geschätzt. Die Polizei Ludwigsstadt sucht Zeugen!  

Scheibenwischer beschädigt

Kronach - Im Bereich der Patientenparkplätze des KfH-Nierenzentrums in der Friesener Straße wurde am Mittwochabend, zwischen 19:15 und 20:00 Uhr, ein geparkter Ford S-Max beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter hatte einen der Scheibenwischer umgebogen und hierbei einen Schaden in Höhe von rund 40,– Euro verursacht.

 

Unbekannter fährt Mercedes an

Kronach - In der Zeit von Montag auf Dienstag wurde ein in der Kreuzbergstraße Höhe Hausnummer 51 geparkter Mercedes Vito beschädigt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte das Fahrzeug im  hinteren Bereich der Beifahrerseite angefahren und hierbei einen Schaden in Höhe von etwa 1.000,– Euro verursacht.  Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261 5030 entgegen.

 

Bankangestellter vereitelt Überweisungsbetrug

Küps - Einem aufmerksamer Bankmitarbeiter ist es zu verdanken, dass eine Frau aus dem Raum Kronach nicht Opfer eines Überweisungsbetrugs wurde. Am Montag ging bei einer Bank in Küps ein Überweisungsträger ein, laut welchem ein mittlerer dreistelliger Eurobetrag auf ein Konto nach Irland überwiesen werden sollte. Der Bankmitarbeiter wurde stutzig, da die Bankkundin im Regelfall persönlich zur Bank kommt und hier ihre Bankgeschäfte erledigt. Eine Nachfrage bei der Kontoinhaberin ergab, dass es sich ich diesem Fall um einen Betrugsversuch handelt und dass die Kundin die Überweisung nicht in Auftrag gegeben hatte.

Nach Parkrempler geflüchtet

Steinbach am Wald - Am Mittwochvormittag verursachte eine Seat-Fahrerin beim Ausparken in Steinbach am Wald einen Schaden an einem anderen Pkw. Die Schadenhöhe wurde auf 1.000,– Euro geschätzt. Die Seat-Fahrerin fuhr jedoch ohne ihre Personalien zu hinterlassen davon. Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Unfallverursacherin schnell gefunden werden konnte. Die Polizei Ludwigsstadt ermittelt nun wegen Unfallflucht.

Verkehrsinsel übersehen

Neukenroth – Beim Befahren der Ludwigsstädter Straße im Ortsbereich Neukenroth übersah am Mittwoch gegen 00.20 Uhr ein Skodafahrer die dortige Verkehrsinsel. Er überfuhr die Insel komplett und stieß dabei mit zwei Verkehrszeichen zusammen. Trotz des erheblichen Schadens entfernte er sich von der Unfallstelle, konnte jedoch durch Verfolgen der hinterlassenen Ölspur an seiner Wohnadresse festgestellt werden. Der Alkotest des Fahrers ergab einen Wert von knapp 1,2 Promille. Der Fahrzeugführer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und sein Führerschein wurde sichergestellt.


O,5 Promille-Grenze überschritten

Mitwitz – Bei einer Verkehrskontrolle wurden am Dienstag gegen 19.00 Uhr bei einem BMW-Fahrer auffällige Verhaltensweisen festgestellt. Bei einer näheren Kontrolle stellte es sich heraus, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über 0,6 Promille.


Zusammenstoß beim Ausparken

Küps – Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Kronacher Straße in Küps „trafen“ sich am Dienstag gegen 13.50 Uhr zwei Pkw. Beide Fahrzeugführer hatten zeitgleich rückwärts aus gegenüberliegenden Parkplätzen ausgeparkt und stießen mit ihrem Fahrzeug im Heckbereich zusammen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 2.000,-- Euro.


Umweltsünder

Kronach – An zwei verschiedenen Stelle wurden in den letzten Tagen unerlaubte Müllablagerungen festgestellt. An der Ortseinfahrt Mostrach wurde beim ersten Waldweg eine größere Menge Verpackungen Plastikmüll in zwei 60-Ltr.-Müllsäcken abgelagert. Auch im Bereich Wurbach wurde an der B 303, an der Einfahrt zu einem Feldweg, Hausmüll abgelagert. Bei der Sichtung des Mülls konnten allerdings Unterlagen festgestellt werden, die zur Ermittlung des „Umweltsünders“ führten. Er muss nun mit einer Bußgeldanzeige rechnen.

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Ludwigsstadt – Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der „Frankenwaldhochstraße“ zwischen Steinbach am Wald und Tettau ein Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten. Der Fahrer eines Traktors war auf dem Weg in Richtung Tettau unterwegs, als ein BMW-Fahrer, in gleicher Richtung fahrend, den Traktor übersah. Der BMW fuhr auf den Traktor mit so hoher Geschwindigkeit auf, dass er nach links über die Gegenfahrbahn in den Graben geschleudert wurde. Der Traktor kippte nach rechts in den dortigen Graben und überschlug sich. Beide Fahrer wurden leicht verletzt und sind vorsorglich in eine Klinik gebracht worden. Die Polizei musste die Straße kurzzeitig sperren, um das Trümmerfeld beseitigen zu lassen. Die Fahrzeuge im geschätzten Gesamtwert von 25.000,- Euro sind Totalschaden.  


Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ludwigsstadt – Im Zeitraum von Montag bis Dienstag fuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug in Ludwigsstadt, Einfahrt ALDI, gegen einen Laternenmast. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Der Verursacher flüchtete. Zeugen die Hinweise auf diesen geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt in Verbindung zu setzen. (09263/975020)

Skoda Fahrer missachtet Vorfahrt

Mitwitz: Am vergangenen Montag kam es am späten Nachmittag in Steinach a. d. Steinach zu einem Verkehrsunfall. Ein Skoda Fahrer befuhr die Angerstraße von Mitwitz kommend und wollte nach links abbiegen. Dabei übersah er den ihm entgegenkommenden Ford Focus und fuhr diesem in die rechte Seite. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 € und ein PKW musste abgeschleppt werden.

 

Verkehrsunfall am Hammermühlweg

Kronach: Ein Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden ereignete sich am Montagabend als ein 66-jähriger Rentner  vom Hammermühlweg in die Industriestraße einbiegen wollte.  Vorschriftsmäßig hielt er an dem Stoppschild. Ein BMW Fahrer wartete an der roten Ampel in der Industriestraße und fuhr los als die Ampel für ihn grün zeigte. Der Rentner bemerkte das Umschalten der Ampel nicht und fuhr nach warten am Stoppschild ohne nochmaliges Umschauen  los. Hierbei kollidierte er mit der Seite des BMW Fahrer. Beide Beteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 12.000 €.

 

Diebstahl in Autohaus

Kronach: Im Zeitraum von Samstag 12:30 Uhr bis Montag 07:00 Uhr, entwendeten Unbekannte an insgesamt fünf Fahrzeugen  Kompletträder, Lüftungsgitter und Spiegelgläser. Zusätzlich zum  Wert der gestohlenen Gegenstände in Höhe von 6.500 € verursachten die Täter  einen  Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 €. Da am Tatort  ein Werkzeug zum Öffnen der Radmuttern aufgefunden wurde könnten die Täter gestört worden sein.  Zeugen werden gebeten  sich bei der Polizei Kronach unter der Tel. 09261/5030 zu melden.

Angetrunkener Rollerfahrer hatte keinen Führerschein

Weißenbrunn - Eine Streife der Polizei Kronach kontrollierte am Sonntagnachmittag einen Motorroller-Fahrer, der im Ortsteil Reuth unterwegs war. Der junge Mann war den Beamten aufgefallen, da er keinen Schutzhelm trug. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 38-Jährige nach Alkohol roch. Ein gerichtsverwertbarer Alkohol-Test ergab einen Wert von 0,6 Promille. Dies war jedoch noch nicht alles. Als der Mann nach seiner Fahrerlaubnis gefragt wurde, gab er zu, für sein 50 km/h-Gefährt keinen Führerschein zu haben. Neben einer Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erwartet den Mann eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Alkohols am Steuer.


Autoscheibe eingeschlagen

Kronach - Ein Anwohner aus der Wachtersflurstraße erstattete am Sonntagvormittag Strafanzeige wegen Sachbeschädigung an seinem Kfz. Der Geschädigte hatte festgestellt, dass die Heckscheibe seines in der Garage stehenden Renault Laguna von einem Unbekannten komplett zerstört wurde. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde aus dem Fahrzeug nichts entwendet. Die Tatzeit dürfte zwischen Samstagmittag und Sonntagfrüh gewesen sein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500,- Euro.

Couragierte Bürger verhindern schlimmeres

Kronach - Couragierte Bürger verhinderten bereits am Freitagnachmittag, dass ein 49-jähriger Mann betrunken vom Hof einer Gaststätte in einem Kronacher Stadtteil fuhr. Der stark alkoholisierte Mann fiel den Passanten auf, da er sich aufgrund seiner Alkoholisierung vor seinem Pkw übergab. Im Anschluss setzte er sich in sein Auto und wollte vom Parkplatz aus losfahren. Um dies zu unterbinden, wurde ihm der Weg von einem Passanten mit seinem Pkw verstellt, so dass der Betrunkene nicht weiterfahren konnte. Bei Eintreffen der Polizeistreife konnte eine Atemalkoholkonzentration von über 1,3 Promille festgestellt werden. Der Mann musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein bei der Polizei belassen.


Diebstahl aus Sportheim

Nurn - Unbekannte Täter entwendeten in einem Zeitraum vom Herbst letzten Jahres bis heute einen Rasenmähertraktor aus einem versperrten Geräteschuppen des SV Nurn. Wer kann Hinweise zu einem möglichen Täter geben? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kronach.


Rauchmelder retten Leben

Weißenbrunn/Reuth - Viel Glück hatten in der Nacht von Freitag auf Samstag die Bewohner eines Mehrfamilienhauses. Einer der Bewohner verspürte in dieser Nacht einen so großen Hunger, dass er sich Schnitzel zubereiten wollte. Als er diese auf seinem Ofen braten wollte, schlief er jedoch ein und die Schnitzel verkohlten auf dem Ofen. Durch den hierbei entstandenen Rauch, sprang der Rauchmelder des 34-jährigen Mannes an, was die Nachbarn des Mannes hörten und die Feuerwehr verständigten. Der 34-jährige Mann konnte daraufhin in der stark verqualmten Wohnung von der Feuerwehr angetroffen und geborgen werden. Er hatte großes Glück und erlitt nur eine Rauchgasvergiftung, welche im Krankenhaus behandelt werden konnte. Ohne den Rauchmelder wäre wohl jede Rettung für den 34-jährigen Mann zu spät gekommen.

Terrassentür eingeschlagen

Teuschnitz - Im Zeitraum vom 10. bis 16. März wurde in der Finkenmühle von bislang unbekannten Tätern eine Terrassentür eingeschlagen und ein Kellerfenster beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Zeugen zu dem Vorfall werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263 975020 in Verbindung zu setzen.

Golf-Fahrer bei Alkoholkontrolle beanstandet

Kronach: Am Freitagmorgen gegen 02:25 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizei Kronach einen Golf-Fahrer, der im Stadtgebiet unterwegs war. Hierbei stellten die Beamten beim 26-jährigen Fahrer Alkoholgeruch fest und führten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,50 Promille. Der junge Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt.

 

Enten lösen Verkehrsunfall aus

Marktrodach: Mehrere freilaufende Enten sind offensichtlich mit ursächlich für einen Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag gegen 18:00 Uhr im Bereich Marktrodach ereignet hatte. Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein Fahrschulfahrzeug die B 173 mit mäßiger Geschwindigkeit in Richtung Norden. Ein nachfolgendes Lkw-Gespann setzte zum Überholvorgang an, musste jedoch das Manöver abbrechen und wollte hinter dem Fahrschulfahrzeug wieder einscheren.  Dessen Fahrschülerin bremste plötzlich stark, da  mehrere Enten auf die Fahrbahn liefen. Das Bremsmanöver erkannte der nachfolgende Lkw-Fahrer offensichtlich zu spät und fuhr annähernd ungebremst auf das Fahrschulauto auf. Durch den Aufprall wurde der Fahrschullehrer leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000,- Euro.

 

Fahrzeug unterschlagen

Kronach: Die Polizei Kronach führt gegen einen 33-jährigen Mann aus dem Raum Küps derzeit Ermittlungen wegen Unterschlagung eines Pkw. Der Beschuldigte hatte sich bei einem Kronacher Autohaus ein Fahrzeug ausgeliehen und eine Rückgabe für den 06.03.19 vereinbart. An diese Vereinbarung hielt sich der Mann jedoch nicht. Nachdem Anzeige bei der Polizei erstattet wurde, holte das Autohaus im Beisein der Polizei und des Beschuldigten sein Fahrzeug wieder zurück.

Unfallverursacher gesucht

Stockheim – Am Mittwoch gegen 14:30 Uhr kam es auf der B 89, Abzweigung Burggrub-Ost, zu einem Verkehrsunfall, bei dem einer der Beteiligten flüchtig ging. Ein VW-Golf Fahrer fuhr aus Neuhaus-Schierschnitz kommend in Richtung Haßlach b. Kronach. Kurz vor der Abfahrt nach Burggrub-Ost kam ihm ein Kleinwagen entgegen, der nach links abbiegen wollte. Dessen Fahrer bog überraschend vor dem Geschädigten nach links ab, so dass der Golf-Fahrer nach links ins Bankett ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei überfuhr der Golf-Fahrer einen Leitpfosten. Am seinem Fahrzeug entstand augenscheinlich kein Sachschaden. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die  Polizeiinspektion Kronach unter 09261/5030 entgegen.

Auffahrunfall auf der Stockardtsbrücke

Kronach – Zu einem Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen kam es am Mittwochnachmittag gegen 15:30 Uhr auf Höhe der Stockartsbrücke. Mehrere Fahrzeuge mussten auf dem Linksabbiegerfahrstreifen in die Siechenangerstraße verkehrsbedingt anhalten. Ein den Fahrzeugen nachfolgender BMW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den vor ihm stehenden Audi A3 auf. Dieses Fahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls auf zwei weitere davor stehende Fahrzeuge geschoben. Dabei wurden zwei der Unfallbeteiligten leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst vor Ort versorgt werden. Der BMW war nicht mehr fahrbereit  und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 €.

Vandalen wüten im Kronacher Parkhaus

Kronach: Die Polizei Kronach sucht nach zwei Jugendlichen, die am Samstag gegen 17:30 Uhr im Kronacher Parkhaus ihr Unwesen trieben. Zuerst urinierten die Beiden ins Parkdeck. Danach öffneten sie einen Feuerlöschkasten und entleerten den darin befindlichen Feuerlöscher. Die Polizei sucht zwei Jugendliche im Alter von etwa 16 Jahre. Beide waren schlank und trugen Trainingsanzüge. Einer der Tatverdächtigen trug blau-weiße Turnschuhe und eine schwarze Steppjacke. Der andere trug eine schwarze Kapuzenjacke  mit hellen Stellen an den Unterarmen, sowie eine graue Baseball Cappy. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 €. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kronach 09261/5030 zu melden.

Fahrer unter Drogeneinfluss

Ludwigsstadt – Ein 25-Jähriger wurde am Dienstag durch Beamte der Polizei Ludwigsstadt im Bereich Ludwigsstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei ihm wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt und daraufhin eine Blutentnahme angeordnet. Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss der junge Mann mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.


Täter für illegale Müllabladung ermittelt

Ludwigsstadt – Bereits Anfang März wurde der Polizei Ludwigsstadt durch einen Zeugen eine illegale Müllentsorgung im Bereich Orlamünder Straße in Lauenstein gemeldet. Der Täter hatte ein zu diesem Zeitpunkt stillgelegtes Fahrzeug, welches auf einem Parkplatz geparkt war, kurzgeschlossen. Anschließend brachte er alte Kennzeichen an den Pkw an, legte den im Fahrzeug befindlichen Hausmüll am Parkplatz ab und fuhr in unbekannte Richtung davon. Ermittlungen ergaben einen 26-Jährigen als Täter. Gegen ihn wird nun wegen verschiedener Verkehrsstraftaten und der Illegalen Müllentsorgung ermittelt.

Streit zwischen Vater und Sohn eskaliert

Kronach: In der Nacht zum Mittwoch musste die Polizei Kronach zu einem Familienstreit nach Neuses ausrücken. Ein 21-jähriger Mann war mit seinem Vater in Streit geraten und hatte diesen angegriffen. Bei dem Übergriff packte der junge Mann den 51 Jahre alten Geschädigten am Kragen und zerriss ihm hierbei das Hemd. Inwieweit der Geschädigte verletzt wurde, muss noch abgeklärt werden. Der Beschuldigte stand bei der Tatausführung nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Test ergab einen Alkoholwert von rund 1,6 Promille. 

Einbrecher machen Beute

Marktrodach: Am späten Dienstagabend suchten bislang unbekannte Einbrecher gleich zwei Objekte am Kreuzberg in Unterrodach heim. In einem Fall drangen die Täter in das Vereinsheim des AERO-Clubs Kronach ein und entwendeten aus einer Kasse im Gastraum Bargeld in noch unbekannter Höhe. Im zweiten Fall wollten die Täter in die Räumlichkeiten des Tierheims einzudringen. Hierzu schlugen sie die Verglasung der Eingangstür ein und versuchten dadurch ins Objekt zu gelangen. Laut polizeilichen Informationen dürfte die Tatzeit des zweiten Einbruchs zwischen 21:00 und 22:00 Uhr gewesen sein. Die Polizeiinspektion Kronach bittet in diesem Zusammenhang eventuelle verdächtige Wahrnehmungen unter Tel.: 09261/5030 mitzuteilen. 
 

Unfallverursacher sucht das Weite

Wilhelmsthal – Die Polizei Kronach sucht nach einem Schadensverursacher zu einem Verkehrsunfall vom Dienstagnachmittag um 13:00 Uhr auf der St 2200 bei Wilhelmsthal. Der Fahrer eines weißen Kleintransporters befuhr die Staatsstraße von Hesselbach kommend in Richtung Wilhelmsthal. Aus unbekannter Ursache kam dessen Fahrer nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte dort ein Tankfahrzeug, welches in Richtung Hesselbach unterwegs war. Von diesem Fahrzeug wurden Teile des linken Außenspiegels abgerissen. Diese flogen auf einen nachfolgenden VW Golf und beschädigten dessen linke Fahrzeugfront. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 1000,- Euro. Der unbekannte Fahrer des weißen Sprinters fuhr in Richtung Wilhelmsthal davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.  Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen. 

Firmenwerbung angefahren

Küps – Innerhalb der letzten drei Wochen wurde eine Firmenwerbung auf dem Parkplatz des REWE- bzw. KIK-Marktes in Küps von einem unbekannten Unfallverursacher angefahren und beschädigt. Aufgrund der Anstoßhöhe dürfte ein Lkw oder ähnlich hohes Fahrzeug den Schaden von rund 1000,- Euro verursacht haben.

Auffahrunfall mit erheblichen Sachschaden

Kronach: Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Montagvormittag gegen 10:40 Uhr an der Zufahrt zur Tankstelle in Neuglosberg. Ein VW Golf-Fahrer musste auf Höhe der Tankstelle verkehrsbedingt sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen. Ein dahinter fahrender Suzuki-Fahrer erkannte dies und blieb ebenfalls stehen. Ein den Beiden nachfolgender VW Tiguan-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf die beiden Fahrzeuge  auf. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von  ca. 25.000 €. Der Fahrer des VW Golf und auch der Suzuki-Fahrer mussten mit leichten Verletzungen ins Klinikum nach Kronach verbracht werden.

 

Musikanlage sichergestellt

Steinwiesen: Am Dienstagmorgen gegen ca. 01:00 Uhr riefen genervte Anwohner aus der Ankerstraße wegen zu lauter Musik die Polizei. Zuerst konnte die anfahrende Polizeistreife den 23-jährigen Lärmverursacher zur Ruhe ermahnen, jedoch mussten die Ordnungshüter nur 15 Minuten später erneut dieselbe Adresse anfahren. Der Lärmverursache zeigte sich nicht nur uneinsichtig, sondern verhielt sich auch gegenüber den Beamten verbal aggressiv. Da gutes Zureden hier keinen Erfolg brachte, kassierten die Beamten kurzerhand die Lautsprecheranlage ein. Für sein ungebührliches Verhalten erhält der junge Mann eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Ruhestörung.

 

Drogenfahrt unterbunden

Kronach: Am Montagnachmittag gegen 17:50 Uhr wurde ein BMW-Fahrer im Bereich der Grundmühle einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fiel der 22-jährige Fahrer durch seinen übermäßigen Redefluss auf und zeigte Merkmale, die auf einen möglichen Drogenkonsum hindeuteten. Auf Vorhalt der Beamten räumte der BMW-Fahrer ein, am Samstag einen Joint geraucht zu haben. Ein durchgeführter Urintest verlief positiv auf THC. Der Fahrer musste sich einem Bluttest unterziehen und  sein Fahrzeug für die nächsten 24 Stunden stehen lassen.

Verkehrsunfall im Kreisverkehr

Kronach - Am Sonntag gegen 12:00 Uhr ereignete sich am Kreisel in Gundelsdorf ein Verkehrsunfall mit ca. 15.000,– € Gesamtschaden. Der Fahrer eines PKW Audi A6 befuhr die B85 aus Kronach kommend in Richtung Gundelsdorf und fuhr in den dortigen Kreisverkehr ein. Zeitgleich fuhr ein Mercedes Vito-Fahrer die Kreisstraße 25 aus Richtung Birkach kommend in den Kreisverkehr ein und übersah hierbei den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Audi und kollidierte mit diesem. Der Audi war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


Sturmtief „Eberhardt“ hinterlässt seine Spuren

Kronach - Das gestrige Sturmtief „Eberhardt“ hinterließ im Stadtbereich Kronach zum Teil erhebliche Schäden. In der Schwedenstraße wurde das mit Wellblech gedeckte Dach einer Gartenhütte heruntergerissen und flog über den anliegenden Parkplatz gegenüber vom Kino. Dabei könnten geparkte PKW beschädigt worden sein. Eventuell geschädigte Verkehrsteilnehmer werden gebeten sich mit der Polizei Kronach telefonisch unter 09261 5030 in Verbindung zu setzen.

Schlägerei vor Jugendtreff

Kronach - Zu einer Schlägerei zwischen zwei Männern kam es am Samstagnachmittag vor einem Jugendtreff in der Rodacher Straße in Kronach. In Folge eines Streites schlug ein 41-jähriger Mann einem 18-jährigen Mann mehrfach mit der Faust ins Gesicht und beleidigte ihn. Der Geschädigte erlitt hierbei leichte Verletzungen in seinem Gesicht.

Wildunfall

Ludwigsstadt - Freitagabend gegen 20.40 Uhr war ein 58-jähriger Mann mit seinem Dacia Dokker auf der Bundesstraße 85 von Steinbach a. Wald in Richtung Ludwigsstadt unterwegs. Kurz nach dem Kreisel lief ihm ein Bieber von rechts kommend in den Wagen. Das Tier wurde durch den Anstoß sofort getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Detektiv erwischt Ladendieb

Kronach - Donnerstagmittag wurde ein 63-jähriger Kronacher beim Ladendiebstahl ertappt. Der Mann hatte in einem Kronacher Supermarkt einen Kopfhörer aus dem Verkaufsregal entnommen und den Strichcode der Verpackung entfernt. Danach passierte der Beschuldigte den Kassenbereich und wurde vom Detektiv des Ladens angehalten. Der Ladendieb händigte hierauf sein Diebesgut, welches er in seine Tasche gesteckt hatte, aus. Der Diebesschaden beläuft sich auf rund 5,- Euro. Der Mann bekam Hausverbot und wird wegen Ladendiebstahls angezeigt.


Opferstock aufgebrochen

Stockheim - Im Laufe des letzten Mittwochs suchten Diebe die katholische Kirche St. Katharina in Neukenroth auf und machten sich am Opferstock zu schaffen. Nachdem die Täter die Metalltür aufgehebelt hatten, entwendet sie Münzgeld im hohen zweistelligen Eurobereich. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030.


Zeugen gesucht

Stockheim - Am vergangenen Sonntag kam es gegen 17:30 Uhr bei einer Faschingsveranstaltung im Ortsteil Neukenroth zu einer Körperverletzung. Vor dem Gasthof Fillweber ging eine 44-jährige Frau mit den Fäusten zunächst auf ihren ehemaligen Lebensgefährten los und schlug diesem ins Gesicht. Danach schlug die Beschuldigte einer 55-jährigen Frau mit einem Sektglas ins Gesicht und verletzte diese schließlich noch durch weitere Schläge. Zur Klärung des Sachverhalts bittet die  Polizei Kronach evtl. vorhandene Zeugen sich unter Tel: 09261/5030 zu melden.

Fahrrad entwendet

Marktrodach: Am Montagvormittag, in der Zeit von etwa 07:00 bis 12:00 Uhr, wurden aus einem Grundstück in der Friedhofstraße zwei Fahrräder entwendet. Aus der geöffneten Garage des Geschädigten wurde ein Herrenrad der Marke Bulls, Typ: Copperhead 3, silberfarben, gestohlen. Das zweite Rad, ein Herrenrad der Marke Superior, Oxide 820, in der Farbe schwarz, stand auf der Terrasse. Die beiden Räder waren unversperrt und haben einen Wert von rund 1130,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

„Internetbekanntschaft“ kam nicht zum Treffen

Stockheim: Ein junger Mann aus dem Raum Sonneberg wurde Anfang des Monats offensichtlich Opfer einer bereits bei der Polizei bekannten Betrugsmasche. Der Geschädigte hatte sich über  Facebook bei div. Single-Gruppen angemeldet und wurde hierauf prompt  von einer Person, die sich als junge Dame ausgab, angeschrieben. Mit dieser wurde auch gechattet und  nach einigen Tagen ein Treffen ausgemacht. Der Geschädigten sollte allerdings vorher 50,- Euro per Paysafecodes als Sicherheit für sein Kommen übermitteln. Dies tat der junge Mann auch und ist nun 50,- Euro los. Zu dem Treffen kam es wie zu erwarten natürlich nicht.

Missglücktes Wendemanöver

Küps: Rund 3000,- Euro Gesamtschaden und eine leichtverletzte Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstagnachmittag im Ortsteil Oberlangenstadt. Die Fahrerin eines VW Polo befuhr die Alte Poststraße in Richtung Süden. Auf Höhe vom Grabenweg wollte die Dame wenden und zurück in Richtung Küps fahren. Die 47-jährige Fahrerin fuhr zunächst rechts in den Grabenweg ein und führte dann ein Wendemanöver nach links durch. Hierbei übersah sie eine aus Richtung Küps kommende Chevrolet-Fahrerin und fuhr in deren rechte Fahrzeugfront. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der 7-jährige Beifahrer der Chevrolet-Fahrerin leicht verletzt.

Haftbefehl erledigt

Kronach – Kurioserweise konnten am vergangenen Freitag zwei Haftbefehle im gleichen Wohnanwesen im südlichen Landkreis erledigt werden. Bei einem Mann musste zur Abwendung einer Freiheitsstrafe von über zwei Monaten ein vierstelliger Euro-Betrag bezahlt werden, während bei einer weiblichen Bewohnerin lediglich ein Betrag von knapp 100 Euro zur Abwendung einer Haft gezahlt werden musste.


Im Feuerwehrhaus eingeschlafen

Oberlangenstadt – Nach einer Faschingsveranstaltung am Sonntag suchte sich ein 22-Jähriger aus dem westlichen Landkreis im Feuerwehrhaus der Oberlangenstadter Feuerwehr ein ruhiges Plätzchen, um sich auszuschlafen. Da er sich trotz mehrfacher Aufforderung eines Feuerwehrangehörigen nicht entfernte, wurde die Polizei verständigt. Der junge Mann, mit einem Alkoholwert von über 2,5 Promille, konnte letztlich einem Familienangehörigen übergeben werden.


Wildschwein angefahren

Marktrodach - Auf der Bundesstraße 173 zwischen Marktrodach und Höfles wurde am Sonntag, gegen 21:45 Uhr, eine Wildsau angefahren. Sie hatte mitten in einer Wildschweinrotte die Fahrbahn überquert und wurde trotz Vollbremsung von einem VW Polo erfasst.


Faschingsstreit

Neukenroth – Im Rahmen einer Faschingsveranstaltung im Bereich einer Gaststätte in Neukenroth ging am Sonntag, gegen 17:30 Uhr, eine Frau auf ihren ehemaligen Lebensgefährten los. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung wurde eine junge Frau durch einen Schlag mit einem Sektglas im Gesicht verletzt.

Körperverletzung – Zeugen gesucht

Pressig - Am Sonntagabend gegen 19:00 Uhr ereignete sich bei einer Faschingsveranstaltung in Pressig, OT Rothenkirchen eine Körperverletzung. Ein 18-Jähriger erstattete bei der Polizei Ludwigsstadt Anzeige, da er an der Außentreppe der Diskothek „Ursprung“ angeblich ohne Grund durch einen unbekannten Täter auf die Nase geschlagen wurde. Hierbei ging auch die Brille kaputt. Der junge Mann musste durch den Rettungsdienst versorgt werden. Die Polizei Ludwigsstadt bittet Zeugen der Tat sich zu melden (Tel.: 09263/975020).


Fahrer unter Drogeneinfluss

Pressig - Ein 39-jähriger Pkw-Fahrer wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag durch Beamte der Polizei Ludwigsstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem bei ihm drogentypische Auffälligkeiten festgestellt wurden und der Mann Drogenkonsum zugab, ist eine Blutentnahme durchgeführt worden. Er muss nun mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.


Bei Verkehrskontrolle zwei Einhandmesser gefunden

Steinbach am Wald - In den frühen Montagmorgenstunden wurde ein 18-Jähriger im Bereich Hirschfeld durch Beamte der Polizei Ludwigsstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass dieser zwei verbotene Einhandmesser griffbereit am Gürtel trug. Diese wurden umgehend sichergestellt und entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Betrunken nach Hause gefahren

Stockheim - Nach Mitteilungen über einen trunkenheitsverdächtigen Fahrzeugführer, konnte dieser am frühen Samstagmorgen von einer Streifenbesatzung zuhause schlafend aufgefunden werden. Der 22-Jährige kam anschließend bei einem Alkoholtest auf einen Wert von knapp 1,4 Promille, was eine Blutentnahme und die sofortige Sicherstellung des Führerscheines zur Folge hatte.


Zu schnell und alkoholisiert

Mitwitz - Unter dem Einfluss von Alkohol und zu schnell fuhr am Samstagmorgen ein 29-Jähriger aus dem Coburger Landkreis von der Ludwig-Freih.-v.-Würzburg-Str. in die Kronacher Straße ein und verlor dadurch die Kontrolle über seinen Pkw Skoda. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem geparkten VW-Transporter. Bei einem Test am Alkomaten kam der junge Mann auf ein Ergebnis von knapp 0,7 Promille. Aufgrund dessen und aufgrund des verursachten Fremdschadens in Höhe von ca. 10.000 Euro wurde der Führerschein nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Coburg sofort sichergestellt.


Streit eskaliert

Kronach - Vor einem Jugendtreff in der Rodacher Straße kam es am Freitagnachmittag zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 24-jährigen jungen Mann und einem 19-jährigen Schüler. Dieser Streit weitete sich dann zu einem Ringkampf mit gegenseitigen Schlägen aus. Andere Jugendliche zogen schließlich die beiden Streithähne auseinander. Der 19-jährige wurde bei dem Kampf leicht verletzt.


Alarmmelder beschädigt

Marktrodach - Am späten Samstagabend manipulierte ein 23-jähriger Kronacher während seines Aufenthaltes im Toilettenbereich einer Spielothek am Bewegungsmelder, wodurch ein Alarm ausgelöst wurde. Laut Angaben des Betreibers entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Der junge Mann und die Gruppe Jugendlicher mit der er unterwegs war erhielten daraufhin ein lebenslanges Hausverbot.


Angetrunken mit Pkw unterwegs

Kronach - Bei der Kontrolle eines VW-Busses in einem Kronacher Ortsteil wurde bei dem 47-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt. Da er bei dem anschließenden Alkotest auf 0,6 Promille kam, wird der Mann demnächst für vier Wochen zu Fuß unterwegs sein und eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro zahlen müssen.

Wohnung verqualmt

Pressig - Durch das schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Pressig konnte Schlimmeres verhindert werden. Samstagabend um 20.53 Uhr meldete eine aufmerksame und reaktionsschnelle 31-jährige Mieterin einen Feueralarm in einer Wohnung in ihrem Mehrfamilienhaus in der Hauptstraße. Die betreffende Wohnung sei aber verschlossen und es wird nicht geöffnet. Bereits um 21.01 Uhr traf das erste Fahrzeug der Feuerwehr vor Ort ein. Da der Feuermelder immer noch lief und trotz Klingeln und Klopfen nicht geöffnet wurde, musste die Wohnungstür gewaltsam aufgebrochen werden. Die Feuerwehr betrat die verqualmte Wohnung mit Atemschutz und fand den 27-jährigen Mieter schlafend im Wohnzimmer. Der Grund für den Qualm war auch gleich gefunden. Der Mann hatte sein Essen auf dem noch eingeschalteten Herd vergessen. Er blieb glücklicherweise unverletzt und konnte nach kurzer Zeit wieder in seine nun gelüftete Wohnung zurückkehren.


Kein Versicherungsschutz

Teuschnitz - Am Samstag gegen 23.00 Uhr wurde ein 20-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass an seiner Pegasus Taiwan/Golden Bee noch das alte „blaue“ Versicherungskennzeichen angebracht war. Ab dem ersten März ist aber ein neues Versicherungskennzeichen, für das Verkehrsjahr 2019 in der Farbe grün, erforderlich. Der junge Mann wird nun wegen einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

Dunkler Kleinwagen gesucht

Küps - Am Freitag gegen 15.30 Uhr befuhr eine junge Frau mit einem Mofa von der Bundesstraße 303 kommend die Johann-Georg-Herzog-Straße in Richtung Schmölz. Etwa 100 m nach dem Radweg wurde sie von einem dunklen Kleinwagen mit sehr geringen Seitenabstand überholt. Der Pkw scherte kurz vor ihr wieder rechts ein. Um einen Zusammenstoß zu verhindern musste sie ausweichen. Sie kam in den Straßengraben und zu Fall. Der Kleinwagen entfernte sich. Wer hat Beobachtungen gemacht?


Toilette beschädigt

Steinwiesen - Bislang unbekannte Person hat von Montag bis Donnerstag in der Bahnhofstraße 9 die dort befindliche öffentliche Toilette beschädigt. Der verursachte Schaden wird mit 200 Euro beziffert. Kann jemand Hinweise geben?

Ladendieb geflüchtet

KRONACH – In einem Geschäft in der Bahnhofstraße in Kronach nahm am Donnerstag, gegen 15 Uhr, ein 25-Jähriger Rauchutensilien aus einem Regal und versteckte es in seiner Oberbekleidung. Als er vom Ladenbesitzer angesprochen wurde, drängte der Dieb ihn zur Seite und flüchtete in Richtung Bahnhof. Das erlangte Diebesgut hatte einen Wert von knapp acht Euro.

Führerschein abgegeben
KRONACH – Wegen eines Fahrverbotes, das aus einem Geschwindigkeitsverstoß auf einer Bundesautobahn stammt, gab am Donnerstag ein 21-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis seinen Führerschein bei der PI Kronach ab. Er muss die restliche Faschingszeit nun ohne fahrbaren Untersatz verbringen.

Mit Sattelzug kollidiert

Konach – Auf der Bundesstraße 173 im Stadtgebiet Kronach stieß am Donnerstag, gegen 15:50 Uhr, ein Dacia mit einem Sattelzug zusammen, der in Höhe der Abzweigung nach Weißenbrunn die Fahrspur wechselte. Beim Anstoß entstand ein Gesamtsachschaden von 6.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.


Betrugsversuch mit gefälschtem Überweisungsträger
Erneut versuchte ein Unbekannter mit einem gefälschten Überweisungsträger eine Überweisung von fast 20.000 Euro auf ein Konto einer Internetbank zu veranlassen. Durch Mitarbeiter der hiesigen Bank wurde der Betrugsversuch erkannt und die Überweisung rechtzeitig gestoppt. 

Unfall bei Einparkversuch

KRONACH –  Im Bereich der Bienenstraße übersah am Donnerstag, gegen 11:50 Uhr, ein Peugeot-Fahrer einen hinter ihn stehenden Pkw. Als er rückwärts in eine Parklücke einfahren wollte, stieß er mit diesem wartenden Fahrzeug zusammen und verursachte einen Gesamtsachschaden von 1.800 Euro.

Nötigung im Straßenverkehr

MITWITZ – Beim Befahren der Staatsstraße von Mitwitz in Richtung Leutendorf versuchte am Donnerstag, gegen 07:30 Uhr, eine 51-Jährige einen Pkw zu überholen, der mit 70 km/h auf der Staatsstraße unterwegs war. Während des Überholvorganges beschleunigte der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug. Da in diesem Moment auch noch Gegenverkehr kam, musste die Anzeigenerstatterin den Überholvorgang abbrechen und hinter dem Pkw einscheren.

Unbekannte beschädigen Pkw – Zeugen gesucht

Pressig - Am Freitag gegen 04:00 Uhr beschädigten bislang unbekannte Täter die Front- und Seitenscheiben, sowie die Scheibenwischer eines roten Seat Ibiza. Der Pkw war in Pressig, OT Marienroth geparkt worden. Der Sachschaden wird auf mindestens 1500 Euro geschätzt. Die Polizei Ludwigsstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen um Mithilfe (Tel: 09263/975020).

 

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Tettau - Am Mittwochvormittag parkte ein blauer VW Golf auf dem Parkplatz der Firma „Heinz Glas“ in Kleintettau.  Der Fahrer stellte gegen 13:45 Uhr eine Beschädigung am hinteren rechten Kotflügel und Felge fest. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 2000 Euro. Der Verursacher flüchtete. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Ludwigsstadt zu melden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.