...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach


Unfallflucht geklärt

Kronach: Am Freitagmorgen zeigte ein 81 jähriger Kronacher bei der Polizei eine Unfallflucht an. Ihm wurde zwischen 08:45 Uhr und 09:45 Uhr sein
Pkw angefahren, welchen er gegenüber der AOK Kronach geparkt hatte. Durch Ermittlungen der Polizei Kronach konnte eine 61 jährige aus dem
Landkreis Kronach als Unfallverursacherin ermittelt werden. Insgesamt entstand sein Sachschaden von ca. 1100 Euro.

 

Radfahrer gesucht

Marktrodach: Am Freitag kurz vor 22:45 Uhr ging ein 51 jähriger mit seinen beiden Hunden auf dem Radweg parallel zur B173 in Marktrodach spazieren.
Trotz des Tragens eines Blinkarmbands und einer Stirnlampe übersah ein von hinten kommender Radfahrer den Spaziergänger und es kam zum Zusammenstoß.
Die beiden Unfallbeteiligten stürzten und der Fußgänger zog sich diverse Abschürfungen zu. Nach dem Unfall stieg der Unfallverursacher wieder auf sein Rad und fuhr davon
ohne die notwendigen Daten zur Schadensregulierung zu übermitteln. Weiterhin soll der Unfallverursacher in Begleitung eines weiteren Radfahrers gewesen sein, welcher den
Unfall beobachtete und nach diesem ebenfalls seinen Weg fortsetzte. Zeugen, welche den Unfallhergang beobachtete haben bzw. Angaben zum Unfallverursacher oder dessen
Begleiter machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Kronach in Verbindung zu setzen.

 

Alkoholisiert mit Pkw unterwegs

Mitwitz: Im Rahmen einer anderweitigen Anzeigenaufnahme durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kronach konnte bei einem 53 jährigen aus dem Landkreis Lichtenfels deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Bei der Sachverhaltsabklärung stellte sich dann heraus, dass der Mann zuvor mit seinem Pkw nach Mitwitz gefahren ist. Eine Alkoholüberprüfung erbrachte einen Wert von 0,51 Promille. Aufgrund dessen musste der Mann eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Ihm drohen nun eine empfindliche Geldbuße sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Gedenkkranz zerstört


MITWITZ. Bislang unbekannte Täter zerstörten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen Gedenkkranz, der zum Volkstrauertag am Kriegerdenkmal in der Schlossallee aufgestellt worden war. Zudem wurde ein Dreibein, auf dem der Gedenkkranz abgelegt worden war, von den Tätern entwendet. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf etwa 500,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Kronach in Verbindung zu setzen.

Jungrind ausgebrochen – Verkehrsunfall

Pressig: Am Donnerstagabend brach ein Jungrind zwischen Grössau und Posseck aus der Weide aus und lief auf die Straße. Ein herannahender Pkw-Fahrer konnte dem Tier nicht mehr ausweichen. Durch den Zusammenstoß entstand am Pkw ein Schaden von geschätzten 6000 Euro. Ob das Jungrind verletzt ist kann derzeit noch nicht gesagt werden, da es im Anschluss in den Wald rannte und noch nicht gefunden werden konnte.

Fahranfängerin überschlug sich mit Pkw

Nordhalben. Eine 18 Jährige Seat-Fahrerin befuhr am Freitagmittag die St2198 von Nordhalben in Richtung Thomasmühle, als sie auf der leicht abschüssigen Strecke von der Sonne geblendet wurde und alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei überschlug sich ihr Fahrzeug und blieb im Straßengraben auf dem Dach liegen. Die Fahrerin konnte noch selbständig aus dem Fahrzeug klettern und blieb nur leicht verletzt. Das Fahrzeug ist Totalschaden.

Pkw angegangen

Ludwigsstadt. Am Freitag in der Zeit von 07:30 Uhr bis 11:00 Uhr wurde durch unbekannten Täter von einem in der Feldstraße geparkten Opel Corsa die Lichtabdeckung vom linken Rücklicht abgerissen und in der gegenüberliegenden Wiese entsorgt. Der Schaden beläuft sich auf 150 Euro. Zeugen die Hinweise zu dem Vorfall geben können werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Wem gehört der Hund?

Kronach: Am Mittwochabend gegen 20:00 Uhr wurde eine 57-jährige Frau aus dem Stadtgebiet während des Spazierengehens von einem Hund angegriffen und verletzt. Die Geschädigte war mit ihrem Hund auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau unterwegs, als sie auf einen etwa hüfthohen, grauen Hund traf. Dieser ging auf die Frau los und biss sie unvermittelt in die linke Hand. Die Geschädigte musste sich zur Wundbehandlung in die Frankenwaldklinik begeben. Die Polizei Kronach (Tel.: 09261/5030) sucht in diesem Zusammenhang nach einer Hundehalterin, die im Bereich der Landesgartenschau regelmäßig mit mehreren Hunden unterwegs sein soll.

 

Polizei stoppt alkoholisierten Radfahrer

Kronach: Einer Streife der Polizei Kronach fiel am Mittwochabend ein junger Mann auf, der mit seinem Fahrrad in der Stöhrstraße unterwegs war. Der Radfahrer zeigte eine sehr unsichere Fahrweise und wurde deshalb angehalten und kontrolliert. Hierbei stellen die Beamten fest, dass der 18-Jährige offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, was seine Fahrweise begründen könnte. Ein durchgeführter Test ergab einen Atemalkoholwert von 1,70 Promille. Der Radfahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde sein Fahrrad vorübergehend sichergestellt.

 

Querschläger trifft Schüler

Kronach: Gegen einen 14-jährigen Schüler ermittelt die Polizei Kronach derzeit wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz und gefährlicher Körperverletzung. Der junge Mann hatte an der Bushaltestelle am Bahnhof mit einem Spielzeugnachbau eines etwa 50cm langen, vollautomatischen Schnellfeuergewehrs Plastikkugel verschossen. Durch einen Querschläger traf der Beschuldigte einen gleichaltrigen Mitschüler und verletzte diesen leicht am linken Auge. Die Tatwaffe wurde polizeilich sichergestellt und an die Erziehungsberechtigten des jungen Mannes übergeben. 

 

Fahrrad entwendet

Küps: Am Bahnhof in Küps wurde im Laufe des Mittwochs ein blau-schwarzes Ghost- Mountainbike im Wert von rund 800,- Euro entwendet. Der Fahrradeigentümer hatte das Rad am Morgen abgestellt und versperrt und bei seiner Rückkehr am Nachmittag den Diebstahl festgestellt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/ 5030 entgegen.

 

Unbekannte entwenden Lichterkette

Kronach: In der Zeit vom 19. bis 26.11. wurden in der Mangstraße zwei Lichterketten von einer Hausfassade entwendet. Die LED-Beleuchtung hat einen Wert von rund 25,- Euro.

Unter Drogeneinfluss


Steinbach a. Wald. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am Mittwochabend bei einem 29-jährigen VW-Fahrer im OT Windheim drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Urin-Vortest verlief positiv auf Amphetamin. Im Anschluss wurde eine Blutentnahme in der Helios Frankenwaldklinik Kronach durchgeführt. Auf den Fahrer kommt eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung zu.

Grabschmuck entwendet

Kronach: Im Laufe der letzten zweieinhalb Wochen hatten es unbekannte Diebe auf den Kronacher Kronacher Friedhof abgesehen. Von einem Urnengrab wurde Grabschmuck im Wert von etwa 20,– Euro entwendet. Es handelt sich um Dekokugeln, einen „Weihnachtswichtel“ und einen kleinen Tannenbaum. Eventuelle Täterhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

iPhone unterschlagen

Kronach: Eine Frau aus dem südlichen Landkreis hatte am letzten Dienstag ihr Mobiltelefon im Stadtgebiet Kronach verloren. Als die Geschädigte das Handy ortete stellte sie fest, dass sich das Telefon im Raum Bad Steben befinden müsste. Der Vorfall wurde bei der Polizei Kronach zur Anzeige gebracht.

 

Einbruch in Gartenhäuser

Küps: Noch unbekannte Täter drangen in der Zeit von Sonntag auf Montag in ein Gartengrundstück am Bahnhof in Küps gewaltsam ein. Dort hebelten sie zwei der Gartenhäuser auf und entwendeten eine Wasserpumpe im Wert von rund 100,– Euro. 

 

Garteneinfriedung angefahren

Marktrodach: Die Polizei Kronach sucht nach einem Unfallverursacher, der in der Zeit vom 13. bis 25. November eine Garteneinfriedung in der Hauptstraße in Unterrodach anfuhr und beschädigte. Der Schaden an einer der Sandsteinsäulen beläuft sich auf  etwa 500,– Euro.

Diebstahl

Ludwigsstadt – Am Montag wurde in der Zeit von 08:30 Uhr bis 12:10 Uhr am Hintereingang des Schreibwarengeschäftes in der Lauensteiner Straße aus einer Plastikkiste ein Kalender, welcher abgeholt werden sollte, von einer unberechtigten Person entwendet. In der Vergangenheit ist es bereits zu einem ähnlichen Vorfall mit diversen Zeitschriften gekommen. Zeugen die Hinweise zu dem Vorfall geben können werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Fahrradsturz mit Folgen

Kronach – Am Montagnachmittag befuhr ein 23jähriger mit seinem Fahrrad den Radweg vom LGS-Gelände in Richtung Alte Bamberger Straße. Als er die Rampe zum „Schwarzen Steg“ befuhr, kam er ohne Fremdverschulden zu Fall. Als Folge des Sturzes zog sich der Mann eine Platzwunde am Mund und vermutlich eine Nasenbeinfraktur zu. Er kam zur weiteren Abklärung seiner Verletzungen mit dem Rettungsdienst in die Helios-Klinik. Am Fahrrad entstand kein Schaden.

Verkehrsunfall unter Alkohol

Kronach (Stadt) – Am Samstag, 23.11.19, gegen 02:35 Uhr, ereignete sich am Kreisverkehr Süd (B173) ein Verkehrsunfall. Zur Unfallzeit befuhr ein Pkw Opel Astra die Bundesstraße B173 von Neuses kommend Richtung Kronach. Beim Befahren des Verkehrskreisels Süd verlor der 22-jährige Fahrzeuglenker offensichtlich die Kontrolle über den Pkw, überfuhr die Mittelinsel und krachte in die gegenüberliegende Aussenschutzplanke. Ersthelfer vor Ort holten den Fahrzeuglenker aus dem Auto. Dieser hatte Glück im Unglück und trug nur Prellungen von dem Unfall davon. An seinem Pkw jedoch entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Bei der Unfallaufnahme vor Ort durch Beamte der Polizei Kronach wurde bei dem 22-jährigen deutlich Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Gegen den 22-Jährigen wird nun wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Der verunfallte Pkw musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Einsatzkräfte der Feuerwehr Kronach waren vor Ort. Der Kreisverkehr war für die Dauer der Unfallaufnahme für den Verkehr gesperrt.  

 

Verkehrskontrolle

Knellendorf (Stadt Kronach) – Am Samstag, 23.11.19, gegen 00:05 Uhr, führten Beamte der Polizei Kronach auf der B85, Stadtteil Knellendorf, eine Verkehrskontrolle durch. Dabei wurde bei einem 57-jährigem VW-Fahrer Atemalkohlgeruch festgestellt. Ein Alkotest ergab einen Wert von knapp 0,8 Promille. Dem Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro sowie ein Fahrverbot von einem Monat Dauer.

 

Sachbeschädigung

Kronach (Stadt) – Im Zeitraum 15.11. bis 19.11.19 beschädigte ein bislang Unbekannter  den Briefkasten einer Optiker-Filiale am Marienplatz. Der Briefkasten wurde verbogen und zerkratzt. Offensichtlich wurde versucht, diesen aufzuhebeln. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeiinspektion Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0.

Mantel gestohlen

Kronach: Am Freitag, gegen 12:30 Uhr, legte eine Dame während der Vorbereitungsarbeiten für eine Veranstaltung ihren grauen Wintermantel für wenige Minuten unbeaufsichtigt etwa mittig in der Halle 1 der Dreifachturnhalle, Schulzentrum, ab. Die kurze Zeit nutzte jemand und entwendete den Mantel. Darin befanden sich u. a. Schlüssel und Geldbörse. Der Entwendungsschaden beträgt mehrere hundert Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? Tel.: 09261/503-0.

 

MacBook nicht geliefert

Kronach: Bereits Mitte Oktober ersteigerte ein 59-jähriger Mann über eBay Kleinanzeigen ein MacBook für knapp 500 Euro. Der Mann überwies wie vereinbart den Betrag nach Großbritannien. Bislang wurde aber nicht geliefert. Der Mann entschloss sich nun, Anzeige wegen Betrug zu erstatten. Weitere Ermittlungen in dieser Sache sind noch notwendig.

 

Unfallflucht beobachtet

Kronach: Am Samstag, gegen 17:00 Uhr, fuhr ein 76-jähriger Mann mit seinem Dacia Duster die Stöhrstraße stadteinwärts. Der Mann geriet zu weit nach rechts und  schrammte mit der rechten Fahrzeugseite die linke Seite eines geparkten VW Golf. Der Mann fuhr, ohne sich um den Schaden zu kümmern, einfach weiter. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 6000 Euro. Aufgrund einer aufmerksamen Zeugin war die Unfallflucht schnell geklärt, der Senior als Unfallverursacher ermittelt. Der Führerschein des 76-Jährigen musste sichergestellt werden.

 

Beschilderung angefahren

Kronach: Offensichtlich beim Rangieren wurde das Verkehrsschild „Verbot der Einfahrt“ welches Kühnlenzhof, auf Höhe der dortigen Bar steht, am Sonntag etwa zwischen 02:00 Uhr und 04:15 Uhr beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Kronach, unter Tel.: 09261/503-0, entgegen.

Alkoholgeruch festgestellt

Steinbach a. Wald: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein 47-jähriger Honda-Fahrer im OT Kehlbach einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Auf Grund des Wertes wurde eine Blutentnahme in der Helios Frankenwaldklinik Kronach durchgeführt und der Führerschein des Fahrers sofort sichergestellt. Auf den Fahrer kommt nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu.

Zwei Bier waren wohl zu viel

Pressig: In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein Pkw-Fahrer in Pressig einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auch Nachfrage gab der Mann an, lediglich zwei Bier getrunken zu haben. Ein Test ergab jedoch einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Aufgrund dessen musste die Weiterfahrt untersagt werden. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet. Der Fahrer muss nun mit einer Geldbuße von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Fahrer hatte keine Fahrerlaubnis

Steinbach am Wald - Ein 19-Jähriger wurde Donnerstagnachts einer Verkehrskontrolle in Steinbach am Wald unterzogen. Der junge Mann konnte keinen Führerschein vorweisen und gab an, diesen vergessen zu haben. Die Beamten glaubten dies nicht und recherchierten nach. Es stellte sich heraus, dass der  19-Jährige den Führerschein bereits wegen zu viel Alkohol am Steuer abgeben musste. Die Weiterfahrt wurde aufgrund dessen unterbunden und ein Verfahren wegen „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ eingeleitet.

Alkoholfahne gerochen

Küps – Bei einer Verkehrskontrolle in Oberlangenstadt, am Freitag, gegen 02.00 Uhr, konnten Beamte der Polizeiinspektion Kronach bei einem 21-jährigen Küpser Alkoholgeruch wahrnehmen. Der anschließend durchgeführte Alkoholtest ergab 0,96 Promille. Der junge Alkoholsünder bekommt demnächst Post von der Zentralen Bußgeldstelle und wird einige Tage zu Fuß unterwegs sein.

 

Vorfahrt missachtet und abgehauen

Kronach – In der Bienenstraße kam es am Donnerstag gegen 21.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einen schwarzen Pkw Mitsubishi und einem weißen Kleinwagen. Der Kleinwagen befuhr die Klosterstraße in Richtung Bienenstraße und soll die Vorfahrt des Mitsubishi Fahrers missachtet haben. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Kleinwagen hat sich laut dem Geschädigten blitzschnell aus dem Staub gemacht, so dass kein Kennzeichen abgelesen werden konnte. Der Geschädigte erschien bei der Polizei und meldete den Vorfall. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5000,-Euro. Wer hat diesbezüglich Beobachtungen gemacht oder kann Angaben zu dem weißen Kleinwagen machen? Hinweise erbittet die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030.

 

Werbeflyer unangemeldet verteilt

Kronach – Im Stadtgebiet wurden am Donnerstag, von einem bislang unbekannten Täter, Werbeflyer an den parkenden Fahrzeugen verteilt. Da laut Ordnungsamt keine Genehmigung für diese Werbeaktion beantragt wurde, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar und wird von der Polizei angezeigt. Hinweise zu dem Verteiler nimmt die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030 entgegen. 

 

Rauschgiftutensilien aufgefunden

Kronach – Bei einer Personenkontrolle, am Donnerstagmorgen, am Flügelbahnhof,  konnten Beamte der Polizei Kronach, bei einer amtsbekannten, 27-jährigen Kronacherin, verschiedene Rauschgiftutensilien und verschreibungspflichtige Medikamente auffinden. Die junge Frau wird demnächst Post von der Staatsanwaltschaft erhalten.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Teuschnitz - Am  Mittwochnachmittag  stellte eine Hauseigentümerin in der Heckenstraße in Teuschnitz einen Schaden an ihrem Garagentor fest. Die Schadenhöhe wird auf 1000 Euro geschätzt. Ein Unbekannter fuhr vermutlich rückwärts gegen das Garagentor und drückte dieses leicht ein. Die Polizei Ludwigsstadt bittet Zeugen sich zu melden. 

Mülleimer abgebrannt

Kronach – Am Mittwoch in den Abendstunden musste die Feuerwehr Kronach zu einem Mülleimerbrand am Bahnhofsvorplatz hinzugerufen werden. Aus bislang ungeklärter Ursache, geriet der Mülleimer in Brand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200,-Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030.

 

Ware nicht bekommen

Küps – Ein 37-jähriger Küpser kaufte über ebay-Kleinanzeigen einen Nintendo-Switch. Er überwies vorsorglich nur die Hälfte des vereinbarten Kaufpreises und seit dieser Zeit ist jeglicher Kontakt mit dem Verkäufer abgebrochen. Er entschloss sich nun zur Anzeigenerstattung.

 

Spiegel abgefahren

Küps – Auf der Staatsstraße zwischen Johannisthal und Schmölz, kam es am Mittwoch gegen 14.30 Uhr zu einen Verkehrsunfall zwischen zwei LKW. Hierbei wurde bei beiden der linke Außenspiegel beschädigt. Der Unfallgegner verlor seine Außenspiegelabdeckung und fuhr einfach weiter. Wer kann Angaben zu dem Lkw machen? Hinweise erbittet die Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030.

 

Auto zerkratzt

Weißenbrunn – Ein in der Alten Schulstraße abgestellter Pkw, Daimler, wurde in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochnachmittag, von einem unbekannten Täter, an den beiden hinteren Türen zerkratzt. Dem Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 500,-Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht bzw. kann Hinweise auf den Täter geben? Polizei Kronach T. 09261-5030.

 

Socken gestohlen

Kronach – In einem Warenkaufhaus, wurde ein 16-jähriger junger Mann aus einer Nachbargemeinde, dabei beobachtet, wie er vier Paar Nike Socken aus der Verpackung entnahm und diese bei sich versteckte. Eine aufmerksame Verkäuferin, konnte dies den jungen Mann bis zum Eintreffen der Polizeistreife festhalten. Er bekommt demnächst Post von der Staatsanwaltschaft und dem Jugendamt wird der Vorfall gemeldet.

 

Als Dank angespuckt

Kronach – Eine bislang unbekannte Frau, wollte zum wiederholten Male Zigaretten auf Kredit in einem Kiosk erwerben. Da dies der Kioskbetreiber ablehnte, wurde er von der Dame angespuckt. Der Mann erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei.

 

Konto gehackt

Wilhelmsthal – Eine 58-jährige Dame stellte bei der Durchsicht ihrer Kontobewegungen fest, dass insgesamt fünf Buchungen stattgefunden hatten, welche sie nicht angewiesen hatte. Sie konnte alle Beträge zurückbuchen lassen, so dass ihr momentan noch kein finanzieller Schaden entstanden ist. Offensichtlich hat ein bislang unbekannter Täter ihr Kundenkonto bei einer Internetplattform gehackt. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mit „blau-silbernen Taxi“ zur Schule

Wallenfels - Da ein 15-jähriger Schüler zum wiederholten Male nicht zum Unterricht erschienen ist, verständigte die Schulleitung die Polizei. Die Beamten konnten den Schüler wohlbehalten und munter bei seiner Mutter antreffen und er wurde unter Polizeibegleitung zum Unterricht verbracht. Das Jugendamt Kronach wird hiervon in Kenntnis gesetzt.

 

Auto aufgebrochen

Kronach - Bislang unbekannte Täter hebelten in der Nacht von Montag auf Dienstag, eine Fensterscheibe von einem im Steinmühlgässchen geparkten Audi A6 Avant auf. Anschließend entwendeten diese mehrere hochwertige Brillen der Marke: RayBan, sowie Bargeld. Dem Geschädigten entstand ein Schaden im mittleren dreistelligen Bereich. Wer kann Hinweise auf den Täter geben oder hat Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030.

 

Auto beschädigt

Kronach-Große Augen bekam eine 45-jährige Kronacherin, als sie am Dienstagnachmittag zu ihrem am Schulzentrum geparkten Seat zurückkam. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug hat offensichtlich die hintere linke Fahrzeugtür gestreift und einen ca. 30 cm langen Kratzer hinterlassen. Ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen, verließ der Verursacher die Unfallörtlichkeit. Wer hat am Dienstag zwischen 12.00 Uhr und 15.30 Uhr Beobachtungen gemacht, bzw. kann Hinweise auf den Unfallverursacher geben? Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09261-5030.

Kennzeichen wieder aufgetaucht

Stockheim – Ein von Mittwoch auf Donnerstag in Stockheim entwendetes PKW-Kennzeichenpaar, wurde nun dem Dieb zum Verhängnis. Die 33-jährige Sonnebergerin, hatte die gestohlenen Kennzeichen an ihrem Fahrzeug angeschraubt und geriet damit in Sonneberg in eine Polizeikontrolle. Hier stellten die Beamten fest, dass die Kennzeichen in Stockheim gestohlen wurden. Mehrere Strafanzeigen werden nun gegen die Dame erstattet.

 

Alkoholgeruch wahrgenommen

Kronach – Am Montag in den Abendstunden wurde in der Industriestraße ein 57-jähriger Mofafahrer aus einer Nachbargemeinde kontrolliert. Hierbei stieg den Beamten leichter Alkoholgeruch in die Nasen. Ein Test am Alkoholmessgerät bestätigte die Vermutung. Das Gerät zeigte 0,8 Promille an. Die Weiterfahrt wurde untersagt und dem Alkoholsünder erwartet ein Bußgeld.

 

Ware bezahlt und nicht bekommen

Wallenfels – Eine 39-jährige Wallenfelserin kauft auf einer Internetplattform Lego für insgesamt 109,-Euro. Da sie ihre Ware bis dato nicht erhalten hatte, entschloss sich die Wallenfelserin zur Anzeigenerstattung. Ihr Geld muss sie nun versuchen über einen Anwalt einzuklagen.

 

Geldstrafe nun absitzen

Kronach – Da ein 27-jähriger Kronacher seine Schulden gegenüber der Staatskasse nicht bezahlen konnte, wurde ein Haftbefehl gegen ihn erlassen. Dieser wurde nun vollstreckt und der Kronacher darf über die Jahreswende gesiebte Luft schnuppern.

 

Ladendieb flog auf

Kronach – In einem Verbrauchermarkt, hatte ein ukrainischer Staatsbürger versucht, vier Paar Socken zu stehlen. Er nahm die Socken mit in die Umkleidekabine und legte lediglich die leeren Verpackungen zurück ins Regal. Dies konnte ein aufmerksamer Ladendetektiv beobachten und sprach den Dieb nach der Kasse an. Hierbei wurden festgestellt, dass der Dieb alle vier Paar Socken am Fuß trug. Nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt, musste der Dieb eine Geldstrafe bezahlen.

Fahrradteile entwendet

Kronach. In der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagabend wurde von einem am Bahnhofsplatz abgestellten Fahrrad der Sattel und das Rücklicht entwendet. Es entstand Entwendungsschaden in Höhe von ca. 60 Euro. Hinweise bitte an die PI Kronach.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Steinbach/Wald. Am Samstag im Zeitraum von 14:45 bis 15:20 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Edeka-Supermarktes ein geparkter VW Tiguan von einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Vermutlich ist dieser beim Ausparken gegen das geparkte Fahrzeug gestoßen und entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Rollerfahrer hatte getrunken

KRONACH. Etwas zu viel Alkohol getrunken hatte ein 59-jähriger Rollerfahrer, der am Samstagabend, gegen 20.30 Uhr, durch eine Streife der PI Kronach kontrolliert wurde. Nachdem ein durchgeführter Test einen Wert von 0,94 Promille ergab, musste der Mann den Roller an Ort und Stelle stehen lassen und sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen. Auf ihn warten nun neben einem hohen Bußgeld auch ein Fahrverbot sowie der obligatorische Eintrag in die Verkehrssünderkartei in Flensburg.

 

Streitigkeit unter Freunden endet schmerzhaft

KÜPS. Während einer Feier gerieten in den Nacht von Samstag auf Sonntag zwei junge Männer in einen Streit, in dessen Verlauf es zu einem Stoß mit dem Knie an die Stelle kam, die einem Mann besonders weh tut. Der Stoß war so heftig, dass der Gepeinigte sich sogar zur Behandlung in ein Krankenhaus begeben musste. Der junge Schläger muss sich nun wegen seines Verhaltens strafrechtlich verantworten.

Eckpfeiler umgefahren

Kronach. Am Freitag, gegen 06:00 Uhr, wurde ein Mauereckpfeiler, welcher zu einem Anwesen in Ziegelerden gehört, komplett umgefahren. Der Schaden liegt bei ca. 1000 Euro. Im Bereich der Unfallstelle finden momentan Straßenbauarbeiten statt. Die Polizei Kronach bittet Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sich zu melden. Tel.: 09261/503-0.

 

Ehepaar hatte Streit

Wilhelmsthal. Am Freitag, gegen 08:00 Uhr, stritten sich junge Eheleute. Im Rahmen der Auseinandersetzung kam es zu diversen Beleidigungen und Schlägen. Das Ehepaar erlitt glücklicherweise nur Verletzungen leichterer Art.

 

Ladendiebstahl zur Anzeige gebracht

Kronach- Am Freitag, etwa 10:10 Uhr, kaufte eine 71-jährige Dame in einem Küpser Verbrauchermarkt, Lessingstraße, ein. An der Kasse bezahlte die Frau einige Waren, jedoch nicht die Sachen, die sich in ihrem mitgeführten Korb befanden. Die entwendeten Lebensmittel haben einen Wert von ca. 33 Euro. 

 

Abbiegevorgang führte zu Unfall

Kronach. Eine 70-jährige Dame wollte am Freitag, gegen 14:10 Uhr, mit ihrem VW von der Straße „Hinterstöcken“ nach links auf die Straße „Am Schrötla“ abbiegen. Die Frau hatte beim Abbiegevorgang jedoch die Kurve geschnitten und kollidierte deshalb mit dem Renault einer 61-jährigen. Die Renault-Fahrerin befand die sich zur Unfallzeit auf der Straße „Am Schrötla“ in Fahrtrichtung „Hinterstöcken“. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2500 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

 

Ungerechtfertigte Abbuchungen

Kronach. Eine 52-jährige Dame aus dem Bereich Küps stellte kürzlich bei Durchsicht ihres Kontoauszuges fest, dass zwei ungerechtfertigte Abbuchungen etwa Anfang November in Höhe von jeweils ca. 150 Euro erfolgt sind. Über die Bank konnte die Frau die abgebuchten Beträge zurückholen. Wie es dazu kam, bedarf noch weiterer Ermittlungen.

(ots) Die Alzheimer-Krankheit ist mit 1,2 Millionen Betroffenen allein in Deutschland längst eine Volkskrankheit. Deshalb sind verlässliche Informationen über die häufigste Form der Demenz wichtig. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) hat jetzt die kostenlose Broschüre "Was ist Alzheimer?" im Sortiment, die bestellt werden kann unter: www.alzheimer-forschung.de/alz

"Der Ratgeber soll Mut machen, sich über die Krankheit zu informieren. Denn wer gut informiert ist, kann besser mit der Herausforderung Alzheimer umgehen", sagt AFI-Sprecher Christian Leibinnes.

Die kompakte Broschüre vermittelt auf 16 Seiten einen Überblick über die Alzheimer-Krankheit. Beschrieben werden mögliche Ursachen

Verkehrsrowdy

Kronach (Stadt) – Donnerstagnacht, 14.11.19, gegen 23:15 Uhr, befuhren ein silberner VW Passat sowie ein roter Hyundai die Bundestraße B173 von der sog. „Stockhardts Brücke“ kommend Richtung Südkreisverkehr. Beide Fahrzeuge fuhren hier mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit als die erlaubten innerorts zulässigen 50 km/h. Allen Anschein nach wurde hier ein „Rennen“ zwischen den beiden Pkw’s gefahren. Die Polizeiinspektion Kronach bittet deshalb Zeugen sich unter Tel. 09261 / 503-0 zu melden.

Tankbetrug – Zeugen gesucht

Ludwigsstadt: Ein Unbekannter hat am Mittwoch gegen 16:15 Uhr an der Tankstelle in Ludwigsstadt Diesel im Wert von 22 Euro getankt. Anschließend fuhr der Unbekannte ohne zu bezahlen davon. Zeugen die Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt in Verbindung zu setzen.  

 

LKW fährt Mauer an

Steinwiesen. Am Mittwochnachmittag befuhr ein Lkw mit vermutlich österreichischer Zulassung die Lagerhausstraße und beschädigte dabei eine Gartenmauer auf einer Länge von sieben Metern. Dadurch entstand an der Mauer ein Schaden in Höhe von rund 1000 Euro. Der LKW setzte im Anschluss jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um seine Pflichten als Unfallverursacher zu kümmern. Hinweise bitte an die PI Kronach.

Unfallflucht geklärt

Pressig: Einer Streifenbesatzung der Polizei Ludwigsstadt fiel am Dienstag ein Pkw Honda auf, bei dem frische Unfallschäden vorhanden waren. Bei der anschließenden Überprüfung gab die Fahrerin an, kurz vor der Kontrolle von der Fahrbahn abgekommen zu sein. An der angegebenen Unfallstelle stellten die Beamten einen beschädigten Leitpfosten und erheblichen Flurschaden fest. Da die Fahrerin keinen Berechtigten hinsichtlich der Fremdschäden verständigt hatte, musste gegen diese ein Verfahren wegen Unfallflucht eingeleitet werden. 

 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ludwigsstadt: Im Zeitraum vom Anfang Oktober bis letzten Dienstag fuhr ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen eine Gartenmauer. Die Gartenmauer befindet sich in der Gräfenthaler Straße in Ludwigsstadt/Lauenstein. Zeugen die Hinweise auf den Verursacher geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Ludwigsstadt zu melden.

4 Rehe gerissen

Ludwigsstadt. In der Zeit vom 21. Oktober bis 11. November wurden in der Nähe vom Skilift Ludwigsstadt insgesamt 4 Rehe gerissen. Untersuchungen durch einen Sachverständigen ergaben als Verursacher einen Hund. Daraufhin erstattete der zuständige Jagdpächter Anzeige bei der Polizeiinspektion Ludwigsstadt. Zeugen die Hinweise zu dem Vorfall geben können werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Beim Ladendiebstahl erwischt

Marktrodach: In einem Supermarkt in Oberrodach wurden am Montagabend zwei Damen beim Ladendiebstahl erwischt. Die aus dem Landkreis stammenden Frauen hatten für knapp 90,- Euro Lebensmittel und Spielwaren eingesteckt und diese nicht bezahlt. Der Diebstahl flog bei einer durchgeführten Taschenkontrolle auf. 

 

Unfallverursacher gesucht

Lkr. Kronach: Am Montag zwischen 07:20 und 17:20 Uhr wurde in der Güterstraße in Kronach, auf Höhe vom Busbahnhof, ein grauer Seat Ibiza von einem unbekannten Schadensverursacher angefahren und beschädigt. Am Fahrzeug des Geschädigten wurde ein Delle und eine Kratzer in der linken hinteren Fahrertür festgestellt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Ein weiterer Unfall mit Fahrerflucht ereignete sich auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in der Industriestraße in Stockheim. Dort wurde ein schwarzer Honda Civic im Bereich der Beifahrerseite angefahren. Hier beläuft sich der Schaden auf etwa 5000,- Euro.

Die Polizei Kronach bittet in beiden Fällen um Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030. 

 

Asbestplatten nicht entsorgt

Küps: Einer Streife der Polizei Kronach fielen mehrere Festmeter Brennholz auf, die im Bereich Köhlersloh gelagert und mit Eternit-/ Faserplatten abgedeckt wurden. Bei den Platten handelt es sich um asbesthaltigen Gefahrenstoff, der vom Eigentümer ordnungsgemäß hätte entsorgt werden müssen. Gegen den Holzbesitzer laufen derzeit Ermittlungen wegen unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Stoffen und Gütern.

Heidi entwendet

Ludwigsstadt. Im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis in die frühen Freitagmorgenstunden entwendete bislang unbekannter Täter aus einer hinter dem Schreibwarengeschäft Söllner bereitgestellten Aufbewahrungskiste für Druckwerkretouren drei Exemplare der Kinderzeitschrift Heidi. Der Langfinger zerschnitt hierzu die Packverschnürung und machte sich mit den Magazinen davon. Es entstand ein Entwendungsschaden in Höhe von 12 Euro. Hinweis erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020.

 

Gleich zweimal unfallflüchtig

Ludwigsstadt: In der Zeit von Freitagvormittag bis Samstagnachmittag ereigneten sich in der Gartenstraße nach Spurenlage gleich zwei Unfälle mit Fahrerflucht. In beiden Fällen stieß ein Fahrer mit seinem Fahrzeug gegen eine dort befindliche Gartenmauer und verursachte Sachschaden. Dieser beläuft sich einmal auf ca. 100 Euro und einmal auf ca. 50 Euro. Zweimal konnte die Polizei Spuren der Unfallfahrzeuge sichern. Die Verursacher entfernten sich jeweils von der Unfallstelle, ohne ihren gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Augenzeugen zum Unfallhergang in beiden Fällen werden gebeten sich mit der Polizei in Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

 

VW Golf beschädigt

Ludwigsstadt: Offenbar vor dem BRK-Heim in Ottendorf beschädigte am späten Freitagnachmittag ein bislang unbekannter Täter den schwarzen VW Golf des Anzeigenerstatters. Mit einem scharfkantigen Gegenstanden waren dem Fahrzeug auf der Motorhaube und an der Tür hinten rechts lange Kratzer beigebracht worden. Der Schäden hierbei lässt sich mit ca. 1500 Euro beziffern. Hinweise zum Tatgeschehen nimmt die Polizei in Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Schlachtabfälle im Wald entsorgt

Teuschnitz: Während seines Spazierganges mit dem Hund am Samstagnachmittag im Bereich der Kremnitzkapelle nahm das Tier Witterung auf und führte den Zeugen zu einem Ablageplatz von Tierkadavern und Schlachtabfällen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten vor Ort u.a. mehrere Kanninchenkadaver, Tierinnereien und die abgezogene Decke eines Wildschweines fest. Die Ermittlungen wegen der unsachgemäßen Entsorgung der Tierabfälle gegen einen zunächst noch unbekannten Täter wurden aufgenommen. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

Nach Unfall flüchtig

Ludwigsstadt: In der Zeit von 7. bis 8. November beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug die auf Höhe des Nettomarktes befindliche Überquerungshilfe. Der Verursacher touchierte allem Anschein beim Vorbeifahren die dortige Beschilderung und entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 400 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Steinwiesen: Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagmittag, gegen 12.30 Uhr, in der Ortsdurchfahrt Steinwiesen. Eine 76-jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw das Leitschtal ortseinwärts und wollte in die Kronacher Straße einbiegen. Hierbei übersah sie einen 66-jährigen Renault-Fahrer, der die Ortsdurchfahrt in Richtung Kronach befuhr, wodurch es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Die ältere Frau musste durch die Feuerwehr aus Steinwiesen aus dem Fahrzeug befreit werden. Aufgrund ihrer nicht unerheblichen Verletzungen wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in eine umliegende Klinik verbracht. Der Fahrer des Renault und dessen Beifahrer wurden glücklicherweise nur leicht verletzt, wurden aber dennoch vorsorglich in eine Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand augenscheinlich Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. Beide Pkw mussten durch einen verständigten Abschleppdienst geborgen werden. Die Ortsdurchfahrt Steinwiesen war für die Dauer der Unfallaufnahme für mehr als 1 ½ Stunden gesperrt.

Vorfahrt missachtet

Kronach: Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden in Höhe von etwa 2500,- Euro kam es am Freitagmittag, gegen 12.25 Uhr. Eine 27-Jährige wollte vom Hammermühlweg kommend nach links in die bevorrechtigte Kulmbacher Straße abbiegen. Zeitgleich befuhr eine 45-jährige Frau die Kulmbacher Straße und wollte nach links in den Hammermühlweg abbiegen. Dies übersah die jüngere Frau, weshalb es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

Zu tief ins Glas geschaut

Kronach: Bei einer Verkehrskontrolle am Freitagnachmittag, gegen 16.20 Uhr, stellten die Beamten der Kronacher Polizei bei einem 56-jährigen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab dann auch einen Wert von 0,8 Promille. Nicht nur, dass damit die Fahrt beendet war, muss der Mann nun auch eine Geldbuße berappen und in naher Zukunft einen Monat lang auf seinen Führerschein verzichten.

 

Gelber Pkw verursacht Unfall

Kronach: Ein bislang unbekannter Pkw stieß vermutlich bei einem Parkvorgang am Freitag im Tagesverlauf gegen einen schwarzen VW Golf einer 24-jährigen Frau. Ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Aufgrund der Spurenlage dürfte das Verursacherfahrzeug gelb gewesen sein. Da der Schaden erst verspätet bemerkt wurde, kann die genaue Unfallörtlichkeit nicht bezeichnet werden, jedoch kommen laut der Geschädigten nur die Parkplätze gegenüber vom Landratsamt bzw. eines Drogeriemarktes am Hammermühlweg in Frage. Mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Kronach in Verbindung zu setzen.

Zugedröhnter Golffahrer

Kronach: Am frühen Sonntagmorgen wurde der 18-jähriger Fahrer eines VW Golf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da der Mann den Anweisungen der Beamten nur schwer folgen konnte und weitere Tests den Verdacht einer Fahrt unter Drogeneinfluss verstärkten, wurde eine Blutentnahme angeordnet. 

Zudem konnte bei dem jungen Kronacher während der Kontrolle eine geringe Menge Cannabis aufgefunden werden.

Seat angefahren

Marktrodach: Auf dem Parkplatz des REWE-Einkaufsmarktes in Marktrodach wurde am Samstagvormittag, zwischen 09:30 Uhr und 12:00 Uhr, ein grauer Pkw Seat von einem Unbekannten angefahren. Der geschädigte Fahrzeughalter stellte an der Stoßstange vorne links einen Schaden fest. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 1500,- Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Verkäufer wartet vergeblich auf sein Geld

Kronach – Gegen einen 40-jährigen Mann aus einem Kronacher Stadtteil laufen derzeit Ermittlungen wegen Warenkreditbetrugs. Der Beschuldigte hatte vor mehreren Monaten eine Couch im Wert von 200,- Euro gekauft und mit dem Verkäufer Ratenzahlung vereinbart. Nachdem der Käufer einen Teilbetrag bezahlt hatte, bleibt er den Restbetrag schuldig. Auch auf schriftliche Mahnungen des Geschädigten reagiert der Mann nicht.

Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Pressig – Eine VW-Fahrerin wollte am Montagmittag beim „REWE“ in Rothenkirchen von der untergeordneten Kreisstraße auf die Bundesstraße einbiegen. Hierbei übersah sie einen von links kommenden Opel. Aufgrund des Zusammenstoßes der Fahrzeuge wurde der  Opel-Fahrer leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Die Bundesstraße ist kurzzeitig voll gesperrt worden, damit Abschleppunternehmen die Fahrzeuge bergen konnten. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 15.000 Euro.

Unfallzeugen gesucht

Kronach: Am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr kam es an der Kreuzung B 173/ Kulmbacher Straße zu einem Verkehrsunfall mit rund 6000,- Euro Sachschaden. Die Fahrerin eines Skoda Octavia befuhr die Kulmbacher Straße stadtauswärts und wollte an der Kreuzung zur B 173 geradeaus in Richtung Hammermühlweg weiterfahren. Die Frau fuhr bei Grünlicht in die Kreuzung ein, musste allerdings aufgrund stockenden Verkehrs bzw. Rückstaus im Kreuzungsbereich verkehrsbedingt halten.  Als die Skoda-Fahrerin dann geradeaus weiter fahren wollte, kollidierte sie mit einer von rechtskommenden Ford-Fahrerin, die auf dem rechten der beiden Geradeausstreifen der B 173 in Richtung Hof fuhr und nach eigenen Angaben bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren war. Zur abschließend Klärung des Unfallgeschehens bitte die Polizei eventuell vorhanden Zeugen, vorwiegend Fahrzeugführer die der Ford-Fahrerin nachfolgten, sich unter der Tel. 09261/5030 zu melden.

Roller-Spiegel entwendet

Kronach: In der Zeit von Sonntag auf Montag wurden von einem geparkten Motorroller die beiden Außenspiegel im Wert von rund 50,- Euro abgeschraubt und entwendet. Das Fahrzeug stand im Innenhof eines Anwesens in der Nikolaussiedlung. 

Kater beschossen

Weißenbrunn: Ein Katzenbesitzer aus einem Ortsteil von Weißenbrunn erstattete bei der örtlichen Polizeidienststelle Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz. Nach Angaben des Anzeigeerstatters wurde bei einer tierärztlichen Untersuchung seines Katers festgestellt, dass in dessen Rücken ein mittlerweile verkapseltes Diabolo-Projektil steckte. Vermutlich wurde das Tier bereits im Sommer mit einem Luftgewehr beschossen und verletzt. Eventuelle Hinweise auf den Schützen nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Betoneinfassung beschädigt

Mitwitz: Am Montagmorgen zwischen 06:00h und 07:30h wurde die Betonmauereinfassung eines Grundstücks in der Bahnhofstraße von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt. Aufgrund der Anstoßhöhe und des Schadensbildes ist davon auszugehen, dass ein Lkw oder ähnlich großes Fahrzeug den Schaden in Höhe von etwa 150,- Euro verursacht hatte.

Überholendes Fahrzeug nicht beachtet

Pressig: Am Donnerstag gegen 08.15 Uhr fuhren auf der Welitscher Str. zwei Pkw langsam hinter einem Radlader in Richtung Bundesstraße 85. Der 69-jährige Fahrer eines Nissan „Qashqai“ entschloss sich die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge zu überholen. Als er schon fast an dem Skoda „Fabia“ einer 80-jährigen Fahrzeuglenkerin vorbei war, setzte die Frau ebenfalls zum Überholen an und fuhr mit ihrem linken vorderen Kotflügel gegen den Überholenden hinten rechts. Bei dem Streifvorgang entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

Unerlaubt entfernt

Küps: Am Donnerstag zwischen 12.10 und 12.35 Uhr wurde ein auf dem LIDL-Parkplatz abgestellter schwarzer Polo im Heckbereich beschädigt. Der Verursacher entfernte sich. Wer hat Beobachtungen gemacht?


Gegenseitig geschlagen

Kronach: An Allerheiligen kam es kurz nach Mitternacht zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in einem Imbiss im Stadtgebiet. Laut Angaben der beiden Streithähne will jeder vom anderen geschlagen worden sein. Beide zogen sich hierbei leichte Verletzungen zu.

Faustschlag am Bahnhof

Kronach: Am Freitagnachmittag traf am Bahnhof eine Gruppe Jugendlicher auf zwei junge Männer. Dabei schlug einer der Männer unvermittelt einen 16-Jährigen aus der Gruppe mit der Faust ins Gesicht. Dieser trug dadurch eine blutende Nase davon. Die beiden jungen Männer entfernten sich anschließend vom Bahnhofsgelände. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich mit der PI Kronach in Verbindung zu setzen.

Trunkenheit im Verkehr 

Großvichtach: Am Sonntag, 03.11.19, gegen 04:00 Uhr, wurde im Ortsteil Großvichtach der Markt Gemeinde Marktrodach ein 20-jähriger VW-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten bei dem Fahrer Atemalkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Dies hatte für den Fahrer die Sicherstellung seines Führerscheines als auch die Entnahme eine Blutprobe zur Folge. Dem Heranwachsenden erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Auf seinen Führerschein wird er wohl auf längere Zeit verzichten müssen.


Diebstahl eines Dirt-Bikes

Kronach: Am Samstag, 02.11.19, im Zeitraum 17:30 – 17:45 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter ein in der Kreuzbergstr. vor einem Mehrfamilienhaus unversperrt abgestelltes weiß-rotes „Dirt Bike“. Diese Fahrräder, stabile Mountainbikes mit meist kleineren Rahmen 24–26 Zoll, sind Sportgeräte und zur normalen Fortbewegung kaum geeignet.

Hinweise auf den Fahrraddieb oder Verbleib des Rades erbittet die Polizeiinspektion Kronach unter Tel. 09261 / 503-0.


Pkw verkratzt

Kronach: Ein auf dem Parkplatz Kaulanger über Nacht abgestellter Pkw Opel Astra wurde im Zeitraum 01.11.19 auf 02.11.19 offensichtlich mutwillig auf der Beifahrerseite (Türe vorne und hinten) verkratzt. Hinweise auf den Übeltäter erbittet die Polizeiinspektion Kronach unter Tel. 09261 / 503-0.

Holzofen löst Feuerwehreinsatz aus

Marktrodach: Am Sonntagabend gegen 17:00 Uhr mussten mehrere Ortsfeuerwehr aus dem Umkreis zu einer Brandmeldung nach Zeyern ausrücken. Aus einem Anwesen in der St.-Leonhard-Straße qualmte es aus dem Fenster. Wie sich herausstellte, wurde der Holzofen im Heizungskeller offensichtlich mit noch feuchtem Holz befeuert, welches den Qualm verursachte. Zu einem Gebäude- oder Personenschaden kam es glücklicherweise nicht.


Unfall bei Wendevorgang

Kronach: Auf der KC 25, zwischen Gundelsdorf und Friesen, kam es am Montagvormittag gegen 07:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person und rund 20.000,- Euro Gesamtschaden. Der Fahrer eines 21-Tonner-Lkw befuhr die Kreisstraße von Gundelsdorf kommend in Richtung Friesen. Da sich der Verkehr massiv zurück staute, wollte der Fahrer mit seinem Fahrzeug wenden und zurück in Richtung Gundelsdorf fahren. Beim Wendevorgang übersah der 62-jährige Mann eine von rechts kommende Skoda-Fahrerin und kollidierte mit dieser. Durch den Zusammenstoß wurde die 52-jährige Skoda-Fahrerin leicht verletzt und ihr Fahrzeug im Frontbereich massiv beschädigt. Die Unfallbeteiligte wurde zur medizinischen Versorgung in die Frankenwaldklinik nach Kronach gebracht und ihr Fahrzeug durch einen Abschleppdienst entfernt. Der Tank des Lkw wurde beim Zusammenstoß deformiert und beschädigt. Auslaufender Dieselkraftstoff wurde durch die Straßenmeisterei und Feuerwehr abgebunden und beseitigt. Die Kreisstraße war zeitweise für beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Feuerwehren aus Kronach, Friesen und Gundelsdorf waren mit ca. 25 Feuerwehrkräften im Einsatz.

Beim Diebstahl ertappt

Kronach: Wegen Ladendiebstahl wird sich ein junger Mann aus dem Raum Lichtenfels demnächst strafrechtlich verantworten dürfen. Der Beschuldigte hatte in einem Kronacher Geschäft ein Packung Ferrero Rocher eingesteckt und wollte damit den Laden verlassen. Der Vorfall wurde vom Ladendetektiv beobachtet.

 

Unbekannte machen sich an Zigarettenautomat zu schaffen

Kronach: In der Straße „Am Letten“ versuchten bislang unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Die Täter machten sich in der Zeit vom letzten Freitag bis Dienstagvormittag mit einem Schraubendreher ähnlichen Werkzeug an der Frontseite zu schaffen und verursachten hierbei einen Schaden in Höhe von rund 100,- Euro.

 

Unfallverursacher gesucht

Küps: In der Blumenstraße in Theisenort wurde am Dienstagvormittag, in der Zeit von etwa 07:30 Uhr bis 08:15 Uhr, der linke Außenspiegel eines blauen VW Multivan von einem unbekannten Schadensverursacher angefahren und beschädigt.  Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500,- Euro. Die Polizei Kronach nimmt Zeugenhinweise unter Telefon 09261/5030 entgegen.

Pkw im Kreisverkehr übersehen

Ludwigsstadt: Am Dienstagmorgen übersah ein 43-jähriger Lkw-Fahrer beim Einfahren in den Kreisverkehr B 85 in Steinbach am Wald einen Pkw. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von 4500 Euro.

 

Betrüger kopiert „Instagram-Account“

Pressig: Eine junge Frau erhielt am letzten Donnerstag über „Instagram“ eine Nachricht einer vermeintlichen „Freundin“. Über die Chatfunktion wurde sie nach ihrer Mobilfunknummer gefragt und gebeten, Gutscheincodes die sie auf ihr Handy per SMS bekommt, zu bestätigen. Anschließend sollte die junge Frau die Codes an ihre „Freundin“ übermitteln. Bereits zwei Codes im Gesamtwert von ca. 100 Euro hatte die Geschädigte übermittelt, bevor ihr die Sache verdächtig vorkam. Der Betrag wird der Frau über die Mobilfunkrechnung abgebucht. Wie sich später herausstellte, war der „Instagram-Account“ der vermeintlichen Freundin durch Betrüger täuschend echt kopiert worden. Die gleiche Masche wenden Betrüger bereits seit längerem auch auf Facebook an.

Führerschein abgegeben

Teuschnitz: Am Montag musste ein junger Mann seinen Führerschein für einen Monat bei der Polizei Ludwigsstadt abgeben. Er war im Juni diesen Jahres bei Fahren eines Pkw kontrolliert worden. Das anschließende Blutgutachten bestätigte den Verdacht der Ludwigsstädter Beamten, dass der junge Mann damals unter Drogeneinfluss gefahren war. 

 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Teuschnitz: Am Montag beschädigte ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen schwarzen VW Golf auf dem Parkplatz der Firma „Petz Industries“ in Hasslach / Reichenbach. Der VW wurde am hinteren linken Kotflügel eingedrückt und zerkratzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 1000 Euro. Die Polizei Ludwigsstadt bittet Zeugen sich zu melden. (Tel.: 09263/975020)

Fahrer unter Alkoholeinfluss

Teuschnitz - Beamte der Polizei Ludwigsstadt wollten Sonntagnacht einen Pkw-Fahrer aus dem nördlichen Landkreis kontrollieren. Der Fahrer ignorierte eine geraume Zeit alle Anhaltesignale. Der Grund hierfür war, dass er mit einem Alkoholeinfluss von 1,5 Promille unterwegs war. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sofort sicher. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.


Fahrgast ohne Ticket

Ludwigsstadt - Dass er sich auf der Zugtoilette einsperrte, half einem 29-Jährigen aus dem Landkreis Lichtenfels nicht gegen eine Strafanzeige. Eine Zugbegleiterin meldete am Sonntagnachmittag telefonisch bei der Polizei Ludwigsstadt einen Fahrgast im Regionalexpress von Bamberg in Richtung Saalfeld, welcher kein Ticket vorweisen konnte und sich nicht ausweisen wollte. Als die Beamten am Bahnhof Ludwigsstadt den jungen Mann kontrollieren wollten, hatte sich dieser bereits in eine Zugtoilette eingesperrt, kam aber nach Aufforderung sofort heraus. Nachdem er den entsprechenden Betrag nachbezahlt hatte und sich auswies, durfte er weiterfahren. Nun erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Leistungserschleichung.

Gegen Laternenmast

Kronach - Am Samstag, gegen 06:10 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Mann aus dem Landkreis Hildburghausen mit seinem Ford von Küps kommend in den Südkreisel ein. Im Kreisverkehr verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Laternenmast auf der dortigen Verkehrsinsel. Der 43-jährige Beifahrer wurde leicht verletzt. Ein weiterer Insasse blieb unverletzt. Der Ford hat einen massiven Frontschaden, die dortige Straßenlaterne zeigt Beschädigungen. Gesamtschaden: ca. 10000 Euro. Ein Alkotest beim Fahrer ergab 1,48 Promille. Der 20-Jährige muss sich nun strafrechtlich verantworten.


Alkoholisiert unterwegs

Kronach - Am Sonntag, etwa 03:35 Uhr, wurde auf der Bamberger Straße die 37-jährige Fahrerin eines VW Polo kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle war Alkoholeinfluss festzustellen. Ein Test ergab 0,54 Promille. Eine Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz ist die Folge.

Unfall mit Sachschaden

Tettau - Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von ca. 15000 Euro kam es am Freitagabend in der Wildbergstraße. Als ein 20-jähriger Skoda-Fahrer vom Marktplatz kommend den Wildberg hoch fuhr geriet er auf die linke Seite und stieß frontal mit einer entgegenkommenden 49-jährigen Dacia-Fahrerin zusammen. Während beide Fahrzeuge mit dem Abschleppdienst geborgen werden mussten, blieben die Unfallbeteiligten glücklicherweise unverletzt. Die Polizei in Ludwigsstadt nahm die Ermittlungen wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit auf.


Brennholz entwendet

Buchbach - Bislang unbekannter Täter entwendete zwischen Dienstagabend und Samstagvormittag ca. 2 Ster Fichtenholz im Wert von 120 Euro. Der Geschädigte hatte dieses bereits in transportfähige 40 cm lange Klötze zersägt und auf einen Haufen an der Thüringer Wald Straße aufgeschlichtet. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.


Kaum zu glauben

Kleintettau - Am Samstagnachmittag betrat ein 21-jähriger Tourist durch die offenstehende Zugangstür ein Wohnhaus und begab sich dort ins Badezimmer. Hier entkleidete er sich zur Hälfte und stellte das Wasser in der Dusche an. Aufforderungen der Eigentümer, das Haus zu verlassen kam der junge Mann nicht nach. Vielmehr beschädigte und verunreinigte er die Raumeinrichtung. Die Hinzugerufenen Beamten der Polizei aus Ludwigsstadt und der Rettungsdienst entfernten die Person aus dem Haus und verbrachten sie nach Kronach in die Frankenwaldklinik. Möglicherweise stand der Mann neben einer deutlichen Alkoholisierung auch unter dem Einfluss anderer berauschender Mittel. Die Ermittlungen zu dem seltsamen Sachverhalt laufen.

Unfallbeteiligter entfernte sich von Unfallstelle

Friesen - Am Freitagnachmittag, 23.11.18, gegen 16:45 Uhr, befuhr ein weißer VW Polo in Friesen die Straße „Am Plan“. Als der Polo die dortigen Engstelle passierte kam ein anderer Pkw in der Engstelle entgegen, welcher ursprünglich wartepflichtig gewesen wäre. Um einem Zusammenstoß auszuweichen, lenkte die Fahrerin des Polo nach rechts. Dabei touchierte sie eine Treppe und beschädigte sich die Frontstoßstange. Der andere Pkw setzte seine Fahrt in Richtung Rosslach fort. Hinweise auf den anderen Pkw erbittet die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/503-0.


Streitigkeit

Steinwiesen – Freitagabend, 23.11.18, gegen 21:45 Uhr, kam es in der St.-Josef-Str. zu einer Streitigkeit zwischen einem 23-Jährigen und einem 30-Jährigen. Der 23-Jährige suchte den 30-Jährigen zu Hause auf und forderte einige Sachen zurück. Da man sich nicht einigen konnte kam es zu einer Rangelei zwischen den beiden in dessen Verlauf die Argumente handgreiflich ausgetauscht wurden. Die hinzugerufene Polizei nahm den Sachverhalt der u. a. Körperverletzung auf.

Lkw mit schlechter Ladungssicherung

Pressig: Am Mittwochnachmittag wurde ein Klein-Lkw auf der Hauptstraße in Pressig einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Lkw war mit Schüttgut zum Teil mit losen Steinen, welche bereits über die Ladewände ragten, beladen. Da diese Ladung nicht gegen Verrutschen oder Herabfallen besonders gesichert war, wurde der Fahrer angezeigt. Er muss mit einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt rechnen.

Unfall aufgrund Alkohol – Zeugen dringend gesucht

Ludwigsstadt: Durch einen Zeugen wurde der Polizei Ludwigsstadt Montagnacht gegen 23:00 Uhr ein VW Golf gemeldet, welcher auf der „Rennsteigstraße“ von Tettau in Richtung Steinbach am Wald an eine steile Böschung gerutscht ist. Der Fahrer war nicht vor Ort. Dieser wurde von bislang unbekannten Zeugen nach Tettau gefahren. Während der Unfallaufnahme kam der 38-jährige Halter des Fahrzeugs zum Unfallort. Dieser bestritt entgegen anderen Ermittlungsergebnisse den Pkw zum Unfallzeitpunkt gefahren zu sein. Die Polizei Ludwigsstadt bittet dringend Zeugen des Unfalles und insbesondere die Zeugen, welche den Fahrer nach Tettau gefahren haben, sich unter Tel.: 09263/97502-0 zu melden.

 

Verkehrsunfall mit 10.000 Euro Sachschaden

Nordhalben: Der Fahrer eines Skoda Fabia befuhr die Staatsstraße vom Ködelberg in Richtung Nordhalben. Als ein Fuchs die Fahrbahn überquerte, verriss der Fahrer das Lenkrad. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und prallte gegen eine Verkehrszeichen. Es entstand Gesamtsachschaden von ca. 10.000 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

 

Unfall mit einer schwerverletzten Person

Tettau: Am Montagmorgen fuhr eine 69-jährige Pkw-Fahrerin von Tettau in Richtung Schauberg. In Sattelgrund wollte sie nach links in ein Firmengelände abbiegen und übersah einen entgegenkommenden Pkw. Beim Frontalzusammenstoß wurde die 69-Jährige schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 10.000 Euro.

Geldbeutel gestohlen

Kronach – Am Freitag zwischen 14.30 und 16.30 Uhr wurde durch bislang unbekannte Person aus einem Kleinbus ein Geldbeutel entwendet. Der Pkw stand auf dem Parkplatz des Trainingsgeländes vom AC Kronach (Motocross-Strecke) im Bereich Friesen/Rennesberg. Hat jemand Beobachtungen gemacht?


Unerlaubt entfernt

Kronach - Gegen 15.30 Uhr am Samstag beschädigte der Fahrer eines weißen Renault-Master Kleintransporters mit Plane und polnischem Kennzeichen den Zaun eines Anwesen in Breitenloh. Bis zum Eintreffen der Streife hatte der etwa 40-jährige Mann sich unerlaubt in Richtung Mitwitz entfernt. Das Fahrzeug ist im Heckbereich beschädigt.


Zugeschlagen

Marktrodach - Am Sonntag gegen 01.30 Uhr ist durch den Sicherheitsdienst ein randalierender Gast vor dem „Dreefs“ mitgeteilt worden. Der 19-jährige Ausländer hatte zuvor Gäste angepöbelt und kam nur widerwillig den Anweisungen des Sicherheitsdienstes nach. Bei Eintreffen der Streife verhielt er sich weiterhin sehr aggressiv und schlug im weiteren Verlauf einen Beamten ins Gesicht, welcher hierbei leicht verletzt worden ist. Person musste im Haftraum der Dienststelle untergebracht werden. Er wird sich für sein Verhalten wegen mehrerer Delikte verantworten müssen.

Heizöl entsorgt

Pressig - Freitagnachmittag fand ein 36-jähriger Mann einen mit ca. 15 Litern Heizöl gefüllten Kunststoffkanister in der Bahnhofsunterführung. Da dieser ein Leck hatte, lief ca. 1 Liter Heizöl auf den Betonboden. Das Öl wurde mittels Bindemittel von der freiwilligen Feuerwehr gebunden und anschließend entsorgt. Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Unfallflucht geklärt

Tettau - Donnerstagmorgen stellte eine Mitarbeiterin einer Firma in der Hauptstraße ihren Skoda Oktavia auf dem Firmengelände ab. Als sie am Nachmittag wieder nach Hause fahren wollte, bemerkte sie an ihrem Fahrzeug eine Delle im vorderen Stoßfänger. Offensichtlich hatte ein anderes Fahrzeug den Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro verursacht. Da das Firmengelände videoüberwacht ist, konnte ein polnischer Lkw als Verursacher ermittelt werden.


Herrenloser Hund

Ludwigsstadt - Freitagabend gegen 21.10 Uhr wäre ein kleiner braun/weißer Mischlingshund auf der Bundesstraße 85, Höhe Kupferhammer, fast überfahren worden. Das herrenlose Tier wurde anschießend zur Polizeiinspektion Ludwigsstadt gebracht und anschließend von Mitarbeitern des Tierheimes Kronach abgeholt. Im Halsband des Hundes befindet sich ein Chip der Slowakei.

 


Vorfahrt missachtet

Nordhalben - Am Samstag gegen 17.10 Uhr befuhr ein 57-jähriger Mann mit seinem Fiat Ducato die Staatsstraße 2198 vom Bahnhof kommend in Richtung Nordhalben. Als er in den Kreisverkehr einfährt, übersieht er einen vorfahrtsberechtigten Hyundai und es kommt zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.


Alkohol am Steuer

Marienroth - In der Nacht von Samstag auf Sonntag war ein 42-jähriger Mann mit seinem VW Golf in Marienroth unterwegs. Hier wurde eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Dabei stellten die Beamten Alkoholeinfluss bei dem Fahrer fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,86 Promille. Den Fahrer erwartet neben einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro auch ein einmonatiges Fahrverbot und Punkte in Flensburg.

Vom Hund gebissen

Stockheim - Am Donnerstag, gegen 16:15 Uhr, rannte plötzlich ein Schäferhund aus einem Grundstück, Schulstraße, und attackierte eine 51-jährige Dame. Die Frau erlitt glücklicherweise nur leichtere Verletzungen.


„Vorfahrt gewähren!“ missachtet – Unfall

Kronach - Am Freitag, kurz vor 08:00 Uhr, fuhr eine 26-jährige Dame mit ihrem Seat von der Straße „Am Flügelbahnhof“ in die Kulmbacher Straße ein. Hierbei missachtete die Frau die Vorfahrt eines 44-jährigen Mannes, der mit seinem Opel die Kulmbacher Straße stadteinwärts fuhr. Verletzt wurde niemand. Gesamtschaden: ca. 6000 Euro.


Im Begegnungsverkehr Außenspiegel beschädigt

Mitwitz - Am Freitag, um 19:45 Uhr, fuhr ein 30-jähriger Mann aus Mitwitz mit seinem BMW von Haig in Fahrtrichtung Mitwitz. In der scharfen Linkskurve, kurz vor der Abzweigung nach Bächlein, kam ein dunkler Kleinwagen entgegen. Die jeweiligen Außenspiegel streiften sich. Beide Fahrer hielten kurz an und begutachteten kurz ihre Pkws. Der dunkle Kleinwagen fuhr weiter, ohne sich mit dem BMW-Fahrer auszutauschen. Hinweise bezüglich des dunklen Kleinwagens nimmt die Polizei Kronach, unter Tel.: 09261/503-0, entgegen.

Verräterische Alkoholfahne

Küps - Bei einer Verkehrskontrolle am Freitagmorgen fiel den kontrollierenden Beamten beim 55-jährigen Fahrer eines grauen Mazda mit Lichtenfelser Zulassung eine verräterische Alkoholfahne auf. Dieser Verdacht wurde durch einen Test am Alkomaten bestätigt. Die gemessenen 1,08 Promille haben zur Folge, dass der Fahrer zur Anzeige gebracht wird und wohl eine Zeit lang zu Fuß gehen muss.

Tankschuld nicht bezahlt

Kronach: Wegen Tankbetrugs ermittelt die Polizei Kronach derzeit gegen eine Frau aus dem östlichen Landkreis. Die 53-jährige Beschuldigte hatte mit ihrem Pkw an einer Kronacher Tankstelle für knapp über 20,- Euro getankt und beim Tankstellenpersonal nur ihren Tabak mit der Girokontokarte gezahlt. 

 

Jugendliche beim Ladendiebstahl erwischt

Kronach: In einem Kronacher Geschäft wurden drei 14-jährige Schülerinnen beim Klamottendiebstahl ertappt. Dem Ladendetektiv war das Trio aufgefallen, da sich dieses im Bereich der Umkleidekabinen sehr „verdächtig“ verhielt. Auf Ansprache händigten die jungen Damen ihre Diebesgut, welches sie in ihren Rucksäcken verstaut hatten, dem Detektiven aus. Es handelte sich um Unterwäsche und Oberbekleidung im Gesamtwert von 237,- Euro. 

 

Süßigkeiten entwendet

Kronach: Eine junge Dame aus dem Stadtbereich wurde in einem Kronacher Kaufhaus beim Diebstahl von Süßigkeiten erwischt. Die 17-Jährige hatte die Süßwaren im Wert von knapp 7,- Euro aus dem Warenlager entwendet und wollte damit das Geschäft verlassen. Der Diebstahl flog jedoch zuvor auf. 

 

„Spritztour“ endet mit Anzeigen

Mitwitz: Mittwochnachmittag kontrollierten Beamte der Polizei Kronach einen Audi-Fahrer, der im Bereich der Kronacher Straße unterwegs war. Der Pkw war den Ordnungshütern aufgefallen, da die Kennzeichen entstempelt waren. Auf Vorhalt räumte der Mann ein, ohne Wissen der Eigentümerin mit dem Fahrzeug unterwegs zu sein. Den Fahrzeugschlüssel und auch den Pkw hatte er unberechtigt an sich genommen. Der Pkw wurde polizeilich sichergestellt. Im Lauf der Kontrolle stellte sich noch heraus, dass der Mann unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Der Beschuldigte räumte ein, am Vormittag Crystal konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Test am Alkomaten ergab einen Alkoholwert von 0,52 Promille.

 

Schule „geschwänzt“

Kronach: Da eine   14-Jährige wiederholt nicht zum Schulunterricht erschien, musste die Polizei Kronach eingeschaltet und um Überprüfung gebeten werden. Noch bevor die Beamten zuhause bei der jungen Dame auftauchten, hatte sich diese bereits selbständig in die Schule begeben. Da es nicht das erste Mal war, dass die Schülerin unentschuldigt dem Unterricht fern blieb, wird gegen die Eltern ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Unfallflucht – Verursacher ermittelt

Pressig: Am Mittwoch  parkte ein 25-Jähriger einen Lkw für wenige Stunden in Pressig. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er an diesem einen Unfallschaden von ca. 2500 Euro fest. Hinzugerufene Beamte der Polizei Ludwigsstadt konnten die Unfallflucht kurze Zeit später klären. Gegen einen 89-jährigen Pkw Fahrer wurde eine Ermittlungsverfahren eingeleitet. Dieser gab an, den Unfall nicht bemerkt zu haben.

Lebensmittel „geklaut“

Kronach: Am Dienstagnachmittag wurde eine amtsbekannter Mann aus Küps vom Detektiv eines Supermarktes beim Ladendiebstahl ertappt. Der Beschuldigte hatte Lebensmittel im Wert von rund 22,- Euro eingesteckt und wollte mit der unbezahlten Ware den Markt verlassen. 


Aufzeichnungen nicht geführt

Kronach: Dienstagvormittag führt die Polizei Kronach im Stadtgebiet Lkw-Kontrollen durch. Hierbei fielen zwei Kleintransportfahrer auf, die ihre entsprechenden Lenkzeiten nicht nachweisen konnten. Beide hatte die sogenannten „Tageskontrollblätter“ nicht dabei bzw. ausgefüllt und werden deshalb wegen eines Verstoßes nach dem Fahrpersonalgesetz angezeigt.

Mit Alkohol und platten Reifen unterwegs

Kronach - Sonntagnacht gegen 00:30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Kronach eine Dame aus dem Raum Thüringen, die mit ihrem Dacia auf das Gelände einer Tankstelle in Kronach gefahren war. Die Frau war aufgefallen, da ihr Fahrzeug zwei platte Reifen auf der Fahrerseite hatte. Wann und wo sich die 46-Jährige den Schaden zugezogen hatte, konnte nicht geklärt werden. Bei der Kontrolle fiel jedoch auf, dass die Frau nach Alkohol roch und einen unsicheren Gang zeigte. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,80 Promille. Die Weiterfahrt hatte sich für die Dacia-Fahrerin somit erledigt. Die Fahrzeugführerin musste sich einer Blutentnahme unterziehen und ihren Führerschein in Verwahrung geben.


Mondeo-Fahrer hatte keinen Führerschein

Marktrodach - Beamte der Polizei Kronach führten am Sonntagabend eine Standkontrolle in der Ortsdurchfahrt von Zeyern durch. Hierbei wurde auch der Fahrer eines Ford Mondeo angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Zunächst gab der 48-jährige Fahrer an, dass er seinen Führerschein zuhause vergessen hätte. Eine durchgeführte Führerscheinanfrage ergab, dass gegen den Mann eine unanfechtbare Versagung der Fahrerlaubnis vorlag. Mit dem Ergebnis konfrontiert räumte der Mann plötzlich ein, dass er keinen Führerschein hat. Gegen ihn und auch gegen die Halterin des Pkw laufen derzeit strafrechtliche Ermittlungen.


Speed in der Hosentasche

Kronach - Im Stadtteil Neuses wurde Sonntagnacht ein junger Mann aus dem Raum Küps einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei fanden die Polizeibeamten in der Hosentasche des Mannes ein Tütchen mit einer geringen Menge „Speed“. Ein durchgeführter Schnelltest bestätigte, dass es sich bei dem sichergestellten Stoff um Rauschgift handelt. Der Mann wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes angezeigt.


Unbekannter verursacht Brand

Wallenfels - Am Sonntagnachmittag gegen 15:45 Uhr wurde ein Feuer im Bereich eines Waldstücks oberhalb des Sportplatzes Wallenfels, etwa 150 Meter abseits der Kreisstraße 31, mitgeteilt. Wie sich zunächst herausstellte, war ein Baumstumpf aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Um den Baumstumpf herum hatten sich bereits Glutnester gebildet, die von der hinzugerufenen Feuerwehr abgelöscht werden mussten. Im Bereich der Brandstelle wurden mehrere Verpackungen mit Silvesterböllern aufgefunden und von der Polizei sichergestellt. Die Ermittler gehen davon aus, dass Unbekannte mittels angezündeter Feuerwerkskörper den Brand verursacht hatten. Die Polizei Kronach nimmt sachdienliche Hinweise unter Telefon 09261/5030 entgegen.

Nach Faustschlag Widerstand geleistet

Kronach - Am frühen Samstagnachmittag schlug ein 43-jähriger Kronacher am Bahnhofsplatz völlig unvermittelt mit der Faust auf einen 61-jährigen Rentner aus Kronach ein und flüchtete anschließend. Der Rentner wurde durch den Faustschlag leicht verletzt. Kurze Zeit später konnte der Täter im Bereich des Bahnhofs festgestellt und angesprochen werden. Jetzt flüchtete der Mann erneut, konnte aber nach kurzer Verfolgung durch die Polizeibeamten gestellt werden. Bei der anschließenden Festnahme reagierte er äußerst aggressiv und musste gefesselt werden. Er wehrte sich auch gegen die Verbringung in den Streifenwagen und beleidigte dabei eine Beamtin. Kurz vor Erreichen des Streifenwagens ließ sich der Mann plötzlich fallen und schlug mit seinem Kopf aufs Pflaster auf. Dadurch trug er Kopfverletzungen davon, die anschließend im Klinikum Kronach behandelt werden mussten. Der Mann war mit rund 1,1 Promille alkoholisiert. Ob auch noch Drogenkonsum für sein Verhalten mitverantwortlich war, wird das Ergebnis einer von der Staatsanwaltschaft angeordneten Blutentnahme zeigen.


Jagdhunde gegen Mercedes

Kronach - Am Samstagmorgen befuhr ein Mercedesfahrer die B303 zwischen Mitwitz und Gehülz. Bei Burgstall liefen plötzlich zwei Jagdhunde, die mit gelben Warnwesten bekleidet waren, von links auf die Fahrbahn und prallten in die Fahrerseite des Mercedes. Anschließend „flüchteten“ beide Hunde, scheinbar unverletzt, von der Unfallstelle. Am Pkw des 62-jährigen Fahrers entstanden durch den Aufprall Eindellungen und Kratzer. Zum Unfallzeitpunkt fand im Bereich Mitwitz/Burgstall/Ziegelerden eine Treibjagd statt. Wer Hinweise auf die beiden Hunde (größerer brauner und kleinerer braun/weißer) geben kann, wird gebeten, sich mit der PI Kronach in Verbindung zu setzen.

Faule Ausrede

Steinbach a. Wald - Anfang letzter Woche sichtete eine Streife der Polizeiinspektion Ludwigsstadt einen entstempelten Daimler Chrysler auf der Bundesstraße 85 zwischen Förtschendorf und Steinbach a. Wald. Bei der Kontrolle gab der 54-jährige Fahrer an, dass er gerade von der Zulassungsstelle in Kronach kommen würde und es Probleme mit der Zulassung seines Fahrzeuges gegeben habe. Eine Nachfrage im Landratsamt ergab aber, dass der Mann an diesem Tag nicht dort war. Eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz, dem Kraftfahrzeugsteuergesetz und der Fahrzeugzulassungsverordnung sind nun die Folge.


Stein im Weg

Tettau - Freitagmorgen befuhr eine 27-jährige Frau mit ihrem Ford Fiesta die Staatsstraße 2201 von Schauberg kommend in Richtung Alexanderhütte. Dabei übersah sie einen größeren Stein auf der Fahrbahn, welcher sich aus der rechten Böschung gelöst hatte. Durch den Anstoß wurde ein Reifen des Fahrzeuges so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.


Werkzeugcontainer aufgebrochen

Nordhalben - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein Werkzeugcontainer aufgebrochen, welcher direkt neben der gesperrten Staatsstraße 2207 zwischen Stoffelsmühle und Mauthaus steht. Die dort beschäftigte Baufirma ist mit Bergsicherungsarbeiten beauftragt und hatte den Container mit einem Vorhängeschloss gesichert, welches ein bislang unbekannter Täter abgezwickt hat. Entwendet wurde unter anderem eine Kettensäge der Marke Stihl, ein Winkelschleifer der Marke Würth, ein Akkuschrauber der Marke Würth und diverses Buntmetall. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 2.600 Euro geschätzt. Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Wickendorf - Samstagmorgen gegen 05.55 Uhr befuhr ein 38-jähriger Mann mit seinem VW Golf die Fibigstraße. Dabei übersah er einen größeren Stein, welcher mitten auf der Fahrbahn lag. Beim Überfahren des Hindernisses beschädigte er den Unterboden seines Fahrzeuges, sodass ein Schaden von ca. 1000 Euro entstanden ist. Auf Grund der Gesamtumstände ist davon auszugehen, dass ein Unbekannter den Stein vom gegenüberliegenden Steingarten geholt hatte und diesen auf die Straße legte. Hinweise auf den Unbekannten nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Reh flüchtete

Steinbach a. Wald - Samstagmorgen befuhr ein 62-jähriger Mann mit seinem Seat Leon die Kreisstraße 35 von Windheim in Richtung Buchbach, als ihm ein Reh gegen den Wagen lief. Das Reh flüchtete und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.


Haftbefehl abgewendet

Rothenkirchen - Bei der Kontrolle eines 34-jährigen Mannes in der Kaiser-Karl-Straße stellten die Beamten fest, dass dieser von der Staatsanwaltschaft Dresden zur Festnahme ausgeschrieben ist. Diesen Haftbefehl konnte der Gesuchte abwenden, indem er die geforderten 153,50 Euro sofort bar bezahlt hat. Somit hat er sich 8 Tage in der Justizvollzugsanstalt Kronach erspart.

Pkw übersehen

Kronach - Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro kam es am Freitag in den frühen Morgenstunden, gegen 06.15 Uhr. Eine 81-jährige Frau wollte auf Höhe Birkach in die Kreisstraße 25 in Richtung Gundelsdorf einfahren. Hierbei übersah sie den Pkw eines 45-Jährigen, der in gleicher Richtung fuhr. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Diesel abgezapft

Kronach - Bislang unbekannte Täter entwendeten von zwei auf einem Betriebsgelände im Zinshof abgestellten Lkw insgesamt über 800 Liter Diesel. Die Tat ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Für den Abtransport muss ein größeres Fahrzeug benutzt worden sein. Zeugen, die in der betreffenden Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Kronach in Verbindung zu setzen.


Unvermittelt zugeschlagen

Kronach - Zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam es am Freitagabend, um kurz nach 18.30 Uhr. Eine 31-jährige Kronacherin traf hierbei am Bahnhof auf eine Gruppe von drei jungen Personen. Ohne Grund wurde hierbei eine 16-Jährige aus dieser Gruppe beleidigt. Im Nachgang forderte die 31-Jährige von einem 17-Jährigen Zigaretten. Nachdem er keine hatte, schlug die Frau dem Jugendlichen mehrfach ins Gesicht. Die Schlägerin entfernte sich danach zuerst, konnte jedoch im Rahmen der Fahndung von den verständigten Streifen angetroffen werden.


Pkw angefahren und weggefahren

Friesen - Eine böse Überraschung erlebte eine 45-jährige Frau, als sie am Freitagabend, gegen 20.15 Uhr, zu ihrem Pkw zurück kam. Ein bislang unbekannter Pkw war während der zweistündigen Abwesenheit der Frau an die linke vordere Seite des Pkw gestoßen, hatte sich aber nicht um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro gekümmert. Der Unfallort befindet sich direkt vor dem Sportheim des ortsansässigen Fußballvereins. Die Polizei Kronach sucht Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können.


Ein Gläschen zu viel

Kronach - 0,6 Promille zeigte das Testgerät bei der Kontrolle eines 79-jährigen Pkw-Fahrers in der Nacht zum Freitag, gegen 22.00 Uhr, an. Auf seinen Führerschein muss der Mann nun in nächster Zukunft für einen Monat verzichten.

Kotflügel beschädigt

KRONACH – Bereits am Samstag, den 03.11.2018, zwischen 11:30 Uhr und 12:00 Uhr wurde auf dem Parkplatz des „REWE-Marktes“ in Kronach ein ordnungsgemäß geparkter blauen Skoda Fabia am vorderen rechten Kotflügel beschädigt. Der unbekannte Fahrzeugführer verursachte einen Schaden von 2.000 Euro.

 

Betrunken zur Polizei

KRONACH – Mit seinem Fahrrad kam am Donnerstag, um 14:40 Uhr, ein 60-Jähriger zur Polizeiinspektion in Kronach, um sich selbst wegen seiner Trunkenheitsfahrt mit dem Fahrrad anzuzeigen. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von fast 2,8 Promille. Danach wurde eine Blutentnahme in der Frankenwaldklinik durchgeführt.

 

Enkeltrick

KRONACH – Am Donnerstag, gegen 12:00 Uhr, erhielt eine 80-Jährige aus dem Stadtgebiet Kronach einen Anruf, in dem ein Mann sich als ihr Enkel ausgab und fragte, ob sie ihn erkenne. Gewarnt durch die Publikationen hinsichtlich des Enkeltrickbetruges erkannte die Rentnerin den Betrugsversuch und legte auf.

 

Schwerlastkontrollen

MARKTRODACH – Bei einer Kontrolle von Schwerlastfahrzeugen wurden am Donnerstagvormittag zwei Beanstandungen festgestellt. Die beiden Fahrer aus Weißrussland bzw. Slowenien waren mit ihren Lkws bei zulässigen erlaubten 60 km/h mit knapp über 80 km/h unterwegs. Von beiden Fahrzeugführern wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von knapp 100 Euro erhoben.

 

Harvester ausgebrannt

STEINWIESEN – Bei einem Brand eines Harvesters im Waldgebiet bei Schlegelshaid entstand ein Schaden von knapp 250.000 Euro. Der zu einem Harvester umgebaute Bagger mit Kettenantrieb war auf einem Waldweg unterwegs, als der Fahrer Feuer im Motorraum bemerkte. Er und ein Mitfahrer konnten noch das Fahrerhaus verlassen, bevor das gesamte Gerät in Flammen stand. Beim Versuch das Fahrzeug zu löschen, waren die Feuerwehren Steinwiesen, Nordhalben und Geroldsgrün im Einsatz. 

 

Zu geringer Seitenabstand

STOCKHEIM – Ein Schaden von 7.000 Euro entstand am Donnerstag, gegen 06:30 Uhr, als ein 45-Jähriger aus dem östlichen Landkreis mit seinem Fahrzeug an einem verkehrsbedingt wartenden Pkw vorbeifahren wollte. Hierbei berührten sich die beiden Fahrzeuge und es entstand ein Schaden von 7.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

 

Haftbefehlt vollzogen

KRONACH – Ein 34-Jähriger wurde am Donnerstag, gegen 11:05 Uhr, in Kronach festgenommen. Gegen ihn bestand ein Haftbefehl des Amtsgericht Erding wegen gefährlicher Körperverletzung und weitere Delikte. 


Ohne Zulassung

Steinbach am Wald - Polizeibeamte der PI Ludwigsstadt stellten am Donnerstagnachmittag einen Pkw Mercedes im Straßenverkehr ohne erforderliche Zulassung fest. Wegen fehlenden Versicherungsschutzes war das Fahrzeug Anfang Oktober im Auftrag der Zulassungsstelle stillgelegt worden. Dennoch lässt es sich der 54-jährige Halter nicht nehmen, sein Auto weiterhin, auch ohne Zulassung, zu benutzen. Nun wird er sich u. a. wegen Verstößen nach dem Pflichtversicherungsgesetz und der Abgabenordnung verantworten müssen.

 

Unfallflucht im Stadtgebiet

Ludwigsstadt - Am Donnerstagnachmittag meldete eine 83-jährige Fahrzeugführerin bei der Polizei in Ludwigsstadt einen Unfallschaden an ihrem Pkw. Dieser soll ihrem silbernen Mercedes mit Berliner-Zulassung im Zeitraum von Dienstag bis Donnerstag im Stadtgebiet beigebracht worden sein. Am Fahrzeug waren tiefe Kratzer und Dellen im hinteren linken Bereich festzustellen. Der Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Wo genau der Unfall jedoch stattgefunden haben kann ist bislang unklar. Im möglichen Zeitraum nutzte die Geschädigte u. a. mehrere Parkplätze in Ludwigsstadt. Ein Verursacher meldete sich nicht. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

X-Box nicht geliefert

Kronach: Ein Mann aus dem Stadtgebiet erstattete bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Warenbetrugs. Der Geschädigte hatte Ende Oktober bei einem Onlineshop eine X-Box im Wert von 340,- Euro bestellt und bezahlt. Seitdem ist ein Kontakt zum Verkäufer nicht mehr möglich. Wie sich herausstellte hat der Mann bei einem „Fake-Shop“ bestellt und wird daher weder die Ware noch sein Geld zurückbekommen. 

 

Persönliche Daten ausgespäht

Kronach: Eine Kronacherin bekam eine Mittelung vom Bezahldienst PayPal, dass eine Zahlung im vierstelligen Eurobereich von ihrem Konto angewiesen wurde. Das Geld sollte an eine Firma in Köln überwiesen werden. Die Geschädigte kennt weder die Firma, noch hat sie dort je etwas bestellt. Es wird davon ausgegangen, dass die persönlichen Daten der Kronacherin „ausspioniert“ und rechtswidrig im Zahlungsverkehr genutzt wurden.

 

Kraftfahrer führte keine Aufzeichnungen

Kronach: Im Bereich Fischbach wurde am Mittwochmorgen ein tschechischer Kleintransporter einer fahrpersonalrechtlichen Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrer keine Lenkzeitaufzeichnungen führte. Gegen ihn und auch gegen seinen Arbeitgeber wurden Bußgeldverfahren eingeleitet.

Ausweichmanöver misslingt völlig

Kronach: Ein kreuzendes Reh war die Ursache für einen Verkehrsunfall am Dienstag in der Nacht, gegen 23.00 Uhr. Ein 24-Jähriger war mit seinem neuwertigen Ford Mustang auf der Kreisstraße 12 von Ruppen kommend in Richtung Vogtendorf unterwegs, als das Tier über die Straße rannte. Der junge Mann versuchte noch, dem Reh auszuweichen, geriet hierbei jedoch nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kippte daraufhin um und blieb auf dem Dach liegen. Die Insassen des Pkw blieben glücklicherweise unverletzt, am Pkw entstand jedoch hoher Sachschaden von geschätzt 45.000 Euro. Der Pkw musste durch einen verständigten Abschleppdienst geborgen werden.

 

Polizei erwischt „Schwarzfahrer“

Küps: Am Dienstagvormittag kontrollierten Beamte der Polizei Kronach einen IVECO-Kleintransporter mit Hamburger Kennzeichen, der in der Kronacher Straße unterwegs war. Das Vermietfahrzeug wurde von einem 31-jährigen Mann aus dem Raum Erlangen gefahren. Bei der Kontrolle zeigte der Fahrer einen seit 2016 abgelaufenen Führerschein aus der Schweiz vor. Auf Nachfrage gab der Mann an, dass er bereits bei der Zulassungsstelle einen neuen Führerschein beantragt hätte. Diese Behauptung konnte laut einer telefonischen Nachfrage bei der Führerscheinbehörde wiederlegt werden. Der Mann muss sich deshalb wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.


Eier auf Herd vergessen

Küps: Die Feuerwehr Küps musste am Dienstagmittag zu einem Brandmeldeeinsatz in die Bamberger Straße ausrücken. Die Bewohnerin eines Mehrfamilienanwesens hatte festgestellt, dass aus einer der Wohnungen stinkender Geruch kam und der Rauchmelder anschlug.  Es wurde festgestellt, dass die Wohnungsinhaberin Eier auf ihrem Herd gekocht und anschließend das Haus verlassen hatte. Den Herd hatte die Dame offensichtlich zuvor nicht ausgeschaltet. Glücklicherweise kamen weder Personen noch Sachwerte zu Schaden. Gegen die Wohnungsinhaberin wird wegen einer Ordnungswidrigkeit nach der VVB (Verordnung über die Verhütung von Bränden) ermittelt.

Schuhe nicht erhalten

Kronach: Eine Frau aus dem südlichen Landkreis erstattete jetzt bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Warenbetrugs. Die Geschädigte hatte bereits Mitte Oktober über ebay-Kleinanzeigen ein paar UGG Boots im Wert von 60,- Euro gekauft und per PayPal-Freunde bezahlt. Bis heute wartet die Frau auf ihre Lieferung. Die junge Dame wird möglicherweise ihr Geld nicht wieder zurück erhalten, da der Kauf, im Gegensatz zu der Bezahlmethode PayPal, nicht abgesichert ist.

 

Unbekannter klaut Fahrrad

Küps: Ein junger Mann aus dem Raum Küps zeigte bei der Polizei in Kronach den Diebstahl seines Fahrrades an. Dieses hatte der Geschädigte am Montagvormittag am Bahnhof in Küps abgestellt und versperrt. Bei seiner Rückkehr gegen 14:00 Uhr war das Fahrrad des Geschädigten, ein Mountainbike der Marke Bulls/Bushtail 29, Farbe: schwarz-gelb, mit schwarzen Rahmen und gelb/blauen Streifen, im Wert von rund 800,- Euro, entwendet worden.

 

Schokolade „vernascht“

Marktrodach: Eine junge Dame aus Marktrodach muss sich demnächst wegen Ladendiebstahls strafrechtlich verantworten. Die Beschuldigte hatte am Samstagvormittag in einem Supermarkt während des Einkaufs zwei Tafeln Schokolade im Wert von 2,68 Euro vertilgt und später die Ware an der Kasse nicht bezahlt.

Unbekannter fährt BMW an

Kronach - Auf dem öffentlichen Parkplatz im Strauer Torweg wurde in der Zeit von Sonntag bis Montagfrüh ein BMW mit Kronacher Kennzeichen angefahren und beschädigt. Der Geschädigte hatte das Fahrzeug auf einem der Parkstellplätze an der Stadtmauer geparkt und bei seiner Rückkehr zum Fahrzeug festgestellt, dass die Stoßstange und das Rücklicht rechts angefahren wurden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000,- Euro.


„Schwarzanglerin“ erwischt

Kronach - Gegen eine 42-jährige Frau aus Thüringen ermittelt die Polizei Kronach derzeit wegen versuchten Diebstahls und Verstoßes nach dem Fischereigesetz. Die Beschuldigte war von einem Zeugen dabei erwischt worden, wie sie am Entwässerungsteich auf Höhe des Bahnhofs Neuses, eine Angelrute ins Wasser hielt, ohne hierfür eine Erlaubnis zu haben. Einen Fisch hatte die Frau bis zum Eintreffen der Polizei noch nicht an Land gezogen. Das Angelgerät wurde polizeilich sichergestellt.


Polizei sucht nach Einbrechern

Wallenfels - Bislang unbekannte Täter suchten in der Zeit von Samstag bis Sonntag das Sportheim des SV Wolfersgrün heim. Nachdem die Täter die Nebeneingangstür aufgebrochen hatten, entwendeten sie aus dem Gebäude eine Geldkassette mit einem dreistelligen Eurobetrag. Etwa zeitgleich wurde festgestellt, das aus dem Schuppen eines angrenzenden Grundstücks eine Motocross-Maschine der Marke Suzuki, Typ: RM 125 sowie eine Stihl Motorsäge und eine Stihl Motorsense entwendet wurden. Der Gesamtentwendungsschaden liegt bei etwa 2400,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.


Randalierer landet in Polizeigewahrsam

Kronach - Die Polizei Kronach führt derzeit gegen einen 18-Jährigen aus dem Stadtgebiet Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung. Der junge Mann war in der Nacht zu Allerheiligen vom Personal einer Gaststätte gebeten worden zu gehen, da die Gaststätte schließen wollte. Dieser Aufforderung leistete der alkoholisierte Beschuldigte Folge, schlug jedoch beim Hinausgehen gegen einen Werbeträger und beschädigte diesen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 200,- Euro. Nur ein paar Minuten später fiel der Mann erneut negativ auf, als er auf Höhe der Gaststätte Struwwelpeter auf einen 29-jährigen Kronacher traf und auch auf diesen begann einzuschlagen. Die Auseinandersetzung konnte durch einen Zeugen unterbunden werden. Als eine Streifenbesatzung der Polizei Kronach vor Ort eintraf, verhielt sich der junge Mann auch gegenüber den Beamten unkooperativ und aggressiv. Der Beschuldigte wurde letztendlich in Gewahrsam genommen und durfte den Rest der Nacht in der Arrestzelle verbringen. Eventuelle Zeugen der beiden Vorfälle werden gebeten sich bei der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 zu melden.

Verkehrsunfall

Vogtendorf - Am Samstagnachmittag, 03.11.18, gegen 17:15 Uhr, befuhr ein silberfarbener Pkw DaimlerChrysler die Kreisstraße von Fischbach kommend Richtung Vogtendorf. Ca. 500 Meter vor Vogtendorf kamen dem DaimlerChrysler im Begegnungsverkehr zwei Pkw entgegen. Bei einem von den entgegenkommenden Pkw löste sich vermutlich während der Fahrt eine Silber/Schwarz farbene Radzierblende der Marke J-Tec aus Kunststoff, welche gegen die Frontschürze links im Bereich des Nebelscheinwerfers prallte. Dadurch wurde die lackierte Frontschürze beschädigt. Hinweise auf den Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261 503-0 in Verbindung zu setzen.


Hund gestreichelt und dafür eine Backpfeife kassiert

Kronach – Samstagnacht, 03.11.18, gegen 23:35 Uhr, kam es im Strauer Torweg zu einem Streit. Ein 29-Jähriger lief mit zwei Freunden den Strauer Torweg entlang, als ihnen ein ca. 40 Jahre alter Mann mit seinem Hund entgegen kam. Zunächst streichelte der 29-Jährige den Hund des Mannes, welcher seinen Weg weiter fortsetzte. Plötzlich drehte sich der Mann zu den drei Männern um und beleidigte diese verbal. Weiterhin schlug er dem 29-Jährigen zunächst einmal mit der flachen Hand und dann einmal mit der Faust ins Gesicht. Im Anschluss entfernte sich der Mann in Richtung Melchior-Otto-Platz. Der 29-Jährige erlitt durch den Schlag eine Platzwunde an der Lippe. Beschreibung des Mannes: ca. 190 cm groß, ca. 40 Jahre alt, blonde, kurze Haare, trug eine schwarz/weiße Jacke. Bei dem Hund soll es sich um einen Collie/Schäferhundmischling handeln. Hinweise auf den Hundebesitzer und Schläger nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261 503-0 entgegen.

Reifen manipuliert

Pressig - In der Zeit zwischen dem 19.07.2018 und dem 29.10.2018 hat ein bislang Unbekannter in der Hauptstraße an einem Ford S-Max und an einem Quad die Reifen auf verschiedene Art und Weise manipuliert, beziehungsweise beschädigt. Ein Metallstift in einem der Reifen des Pkw führte dazu, dass der Reifen während der Fahrt platzte und der Fahrer nur mit Glück einen Verkehrsunfall verhindern konnte. Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Pkw macht sich selbstständig

Pressig - Am Freitag gegen 17.35 Uhr stellte ein 37-jähriger Mann seinen VW Touran in der Bahnhofstraße ab und verließ sein Fahrzeug. Kurze Zeit später machte sich der Pkw selbstständig und rollte gegen ein Schiebetor der dort ansässigen Firma. Offensichtlich hatte der Fahrzeugführer sein Fahrzeug nicht richtig gegen das Wegrollen gesichert. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.


Motorsäge verschwunden

Grössau - Samstagvormittag befuhr ein 70-jähriger Rentner mit seinem Traktor die Ortsverbindungsstraße von Grössau in Richtung Kreisstraße 3. Dabei verlor er seine Stihl Motorsäge, die er in einer Halterung in der Seilwinde transportiert hatte. Nachdem er den Verlust bemerkte, begann er sofort mit der Suche nach ihr. Da er die Motorsäge nicht mehr finden konnte ist davon auszugehen, dass sie jemand mitgenommen hat. Hinweise auf den Verbleib der Säge nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Fehler beim Ausparken

Ludwigsstadt - Samstagnachmittag wollte eine 49-jährige Fahrzeugführerin vorwärts mit ihrem Dacia Sandero auf einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Lauensteiner Str. ausparken. Dabei stieß sie aus Unachtsamkeit gegen einen geparkten Seat Arona. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro.


Reh flüchtete

Ludwigsstadt - Am Samstag gegen 20.40 Uhr befuhr eine 53-jährige Frau mit ihrem VW Caddy die Staatsstraße 2209 von Steinbach a. Wald in Richtung Tettau. Kurz nach der Abzweigung zum Ölschnitzsee streifte sie mit ihrem Pkw ein von rechts kommendes Reh. Das Tier flüchtete nach dem Anstoß in den angrenzenden Wald. Am Pkw entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.


Unfallflucht

Ludwigsstadt - Am Samstag um 14.30 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Staatsstraße 2209 von Steinbach a. Wald in Richtung Tettau. Auf Höhe der Einmündung zum Ölschnitzsee wollte der Unbekannte über die Abbiegespur nach links abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Renault Twingo. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die 33-jährige Fahrerin des Renaults nach rechts aus und fuhr in den Graben. Der Unfallverursacher bremste seien schwarzen Kombi der Marke Mercedes Benz kurz ab und entfernte sich anschließend mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Tettau. Am Twingo entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

Katze angeschossen

Neukenroth - Vermutlich am Mittwochnachmittag wurde durch einen unbekannten Luftgewehrschützen eine Katze angeschossen, die im Bereich Kellerstraße unterwegs war. Dem achtjährigen Kater musste das Geschoss vom Tierarzt aus der Schulter entfernt werden. Hinweise auf den Schützen nimmt die Polizeiinspektion Kronach entgegen.


Vorfahrt missachtet

Beikheim - Beim Linksabbiegen aus der Ortsdurchfahrt von Beikheim in die Staatsstraße Richtung Mitwitz übersah am frühen Freitagabend eine 27-jährige Landkreisbewohnerin den von links kommenden Pkw eines 54-Jährigen. Durch den anschließenden Zusammenstoß erlitt der Vorfahrtsberechtigte leichte Verletzungen in Form von Schulter- und Nackenschmerzen. Am BMW der Unfallverursacherin entstand Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro. Der Schaden am Daewoo des Mannes wurde mit 1500 Euro beziffert.


Zu schnell beim Abbiegen

Kronach - Vermutlich überhöhte Geschwindigkeit beim Abbiegen war die Ursache eines Verkehrsunfalls am frühen Freitagabend. Ein 19-jähriger Fahranfänger aus dem südlichen Landkreis befuhr mit seinem Pkw Seat die Schwedenstraße stadtauswärts und bog dann nach links in die Güterstraße ein. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und knallte mit seinem Fahrzeug gegen den dortigen Bordstein. Dabei beschädigte er seinen Seat erheblich. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro.


Streifenwagen fast gerammt

Friesen - Auf dem Weg zu einem Wildunfall befuhr am frühen Samstagmorgen eine Streifenwagenbesatzung die Kreisstraße zwischen Friesen und Gundelsdorf als ein Pkw mit Fernlicht entgegen kam. Da der entgegenkommende aber zudem auch immer weiter auf die Gegenfahrspur geriet, konnte der Fahrer des Streifenwagens nur durch Ausweichmanöver über das Bankett einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Der VW Golf wurde anschließend verfolgt und konnte am Friesener Kreisel angehalten und der Fahrer kontrolliert werden. Der 60-jährige Sonneberger reagierte aber völlig aufgebracht und unangemessen auf die Kontrolle der Beamten. Da bei dem Mann Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, zu einem Alkotest war er nicht fähig bzw. willens, ordneten die Beamten eine Blutentnahme an, die anschließend in der Helios-Klinik durchgeführt wurde.

Katze angeschossen

Neukenroth - Vermutlich am Mittwochnachmittag wurde durch einen unbekannten Luftgewehrschützen eine Katze angeschossen, die im Bereich Kellerstraße unterwegs war. Dem achtjährigen Kater musste das Geschoss vom Tierarzt aus der Schulter entfernt werden. Hinweise auf den Schützen nimmt die Polizeiinspektion Kronach entgegen.


Vorfahrt missachtet

Beikheim - Beim Linksabbiegen aus der Ortsdurchfahrt von Beikheim in die Staatsstraße Richtung Mitwitz übersah am frühen Freitagabend eine 27-jährige Landkreisbewohnerin den von links kommenden Pkw eines 54-Jährigen. Durch den anschließenden Zusammenstoß erlitt der Vorfahrtsberechtigte leichte Verletzungen in Form von Schulter- und Nackenschmerzen. Am BMW der Unfallverursacherin entstand Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro. Der Schaden am Daewoo des Mannes wurde mit 1500 Euro beziffert.


Zu schnell beim Abbiegen

Kronach - Vermutlich überhöhte Geschwindigkeit beim Abbiegen war die Ursache eines Verkehrsunfalls am frühen Freitagabend. Ein 19-jähriger Fahranfänger aus dem südlichen Landkreis befuhr mit seinem Pkw Seat die Schwedenstraße stadtauswärts und bog dann nach links in die Güterstraße ein. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und knallte mit seinem Fahrzeug gegen den dortigen Bordstein. Dabei beschädigte er seinen Seat erheblich. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro.


Streifenwagen fast gerammt

Friesen - Auf dem Weg zu einem Wildunfall befuhr am frühen Samstagmorgen eine Streifenwagenbesatzung die Kreisstraße zwischen Friesen und Gundelsdorf als ein Pkw mit Fernlicht entgegen kam. Da der entgegenkommende aber zudem auch immer weiter auf die Gegenfahrspur geriet, konnte der Fahrer des Streifenwagens nur durch Ausweichmanöver über das Bankett einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Der VW Golf wurde anschließend verfolgt und konnte am Friesener Kreisel angehalten und der Fahrer kontrolliert werden. Der 60-jährige Sonneberger reagierte aber völlig aufgebracht und unangemessen auf die Kontrolle der Beamten. Da bei dem Mann Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, zu einem Alkotest war er nicht fähig bzw. willens, ordneten die Beamten eine Blutentnahme an, die anschließend in der Helios-Klinik durchgeführt wurde.

Unfall unter Alkoholeinfluss

Kronach – Ein aufmerksamer Zeuge verständigte gestern Nachmittag die Polizei, dass von einer Baustelle in der Kronacher Amtsgerichtsstraße ein anscheinend stark betrunkener Arbeiter mit seinem Auto weggefahren ist. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte dann wenig später der gesuchte Audi von einer Streife im Stadtgebiet fahrend gesichtet werden. Noch bevor die Beamten jedoch das Auto anhalten konnten stieß der Fahrer, ein 34jähriger Mann aus Kronach, beim Abbiegen von der Eichendorffsiedlung in die Wachtersflurstraße gegen ein  dort stehendes Auto und beschädigte dieses erheblich. Ohne sich allerdings um den Schaden zu kümmern fuhr er weiter, blieb jedoch nach kurzer Strecke mit einem Achsschaden liegen. Erst nun gelangten die Beamten an den Unfallfahrer, der, wie zu erwarten, massiv unter Alkoholeinfluss stand. Der Schaden an den beiden Autos beträgt mehrere tausend Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Nach einer Blutentnahme und Sicherstellung seines Führerscheins wurde der Unfallfahrer wieder entlassen.

Internetbetrug

Kronach – Ein junger Mann aus Kronach nahm in einem einschlägigen Internet-Kleinanzeigenforum Kontakt zu einem Anbieter von Computerspielen auf. Im Verlauf der Kommunikation kam man überein, einige Spiele untereinander auszutauschen. Während der Kronacher dann vereinbarungsgemäß seine Computerspiele verschickte, erhielt er von seinem „Geschäftspartner“ nur leere CD-Hüllen zugesandt. Auf Nachfrage des Kronachers wurde ihm mitgeteitl, dass die fehlenden CD´s wohl auf dem Postwege entwendet worden sein müssen. Der Geschädigte erstattet daraufhin Anzeige. Bei den ersten Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Versender der leeren CD-Hüllen, ein Mann aus Hessen, mit dieser Masche bereits mehrere Menschen hereingelegt hatte.

Nach Unfall flüchtig

Tettau – Am Mittwoch den 31.10. gegen 09:45 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug einen im Ortsteil Langenau Frankenwaldstraße geparkten Pkw. Der Verursacher touchierte allem Anschein beim Vorbeifahren mit seinem Fahrzeug den geparkten Pkw und entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die entstanden Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 250 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Unbekannter beschädigt Eingangstür

Kronach – In der Zeit vom letzten Sonntag bis Donnerstag wurde die Eingangstür einer Gaststätte am Bahnhofsplatz von einem bislang unbekannten Täter beschädigt. Laut Spurenlage dürfte der Täter gegen die Tür getreten und hierbei das Schließblech und den Rahmen beschädigt haben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 150,- Euro.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.