Auszug aus dem Arbeitsmarktbericht der Agentur für Arbeit März 2018

 
Landkreis Kronach

Die Zahl der Arbeitslosen verringerte sich mit dem Beginn des Frühjahrsaufschwungs im Landkreis Kronach in den vergangenen vier Wochen um 114 Personen oder 8,8 Prozent. Zum Monatswechsel waren in Kronach 1 188 Menschen auf Jobsuche. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich diese Zahl um 182 bzw. 13,3 Prozent. Die Arbeitslosenquote lag zum Ende des ersten Quartals bei 3,1 Prozent (Vorjahr 3,6 Prozent).

Aus dem Landkreis Kronach gingen im März 169 versicherungspflichtige Stellenangebote beim Arbeitgeberservice ein. Das sind 18 bzw. 11,9 Prozent mehr als 2017. Kronach verzeichnet im Vorjahresvergleich als einzige Region des Agenturbezirks einen Anstieg an neu gemeldeten Arbeitsplatzangeboten. Das Plus kommt aus den Bereichen Bau, Handel und Fertigung. Im Bestand führen die Vermittlungsexperten derzeit 828 Vakanzen, plus 21,6 Prozent (+147) gegenüber 2017.

 
Landkreis Lichtenfels

Im Lichtenfelser Landkreis waren Ende März 1 359 Personen arbeitslos gemeldet. Seit Februar nahm die Arbeitslosigkeit um 108 Menschen oder 7,4 Prozent ab. Gegenüber dem Vorjahresmonat reduzierte sich die Zahl der Arbeitslosen um 66 bzw. 4,6 Prozent. Die Arbeitslosenquote beträgt 3,5 Prozent (Vorjahr 3,7 Prozent).

Beim Arbeitgeberservice gingen aus dem Landkreis Lichtenfels 245 sozialversicherungspflichtige Stellenangebote ein. Dass sind 8,9 Prozent (-24) weniger als im Vorjahr, aber 78,8 Prozent mehr als im März 2016. 1 228 Arbeitsplatzangebote sind aktuell im Bestand, 38,3 Prozent (+340) mehr als vor einem Jahr.