...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 28.05.2021 I AVP24 I AVP

Unfallbeteiligte unter Alkoholeinfluss

Kronach. Donnerstagnacht wurde die Polizei zu einem Wildunfall im Bereich Rennesberg gerufen. Dort hatte eine VW-Fahrerin ein kreuzendes Reh leicht touchiert, welches im Anschluss flüchtete. Vor Ort stellten die Polizeibeamten fest, dass die Passat-Fahrerin aufgrund des Ausweichmanövers nach links von der Fahrbahn abkam, gegen einen hölzernen Telefonmast und im Anschluss gegen das 30 km/h-Schild fuhr. Der Pkw, an dem ein Schaden in Höhe von rund 6000,- Euro entstand, war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme stellte die Beamten Alkoholgeruch bei der 29-Jährigen fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Die junge Dame musste mit ins Krankenhaus und dort eine Blutprobe abgeben. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

 

Kauf stellte sich als Betrug heraus

Küps. Ein Mann aus dem Gemeindebereich Küps wurde offensichtlich Opfer einer Betrugsstraftat. Der Geschädigte hatte bei einem Online-Shop einen Computer zum Preis von 1014,- Euro gekauft und diesen per Sofort-Überweisung bezahlt. Da dem Käufer der Kaufablauf merkwürdig vorkam, stellte er eigene Recherchen zum Verkäufer an. Hierbei kam heraus, dass die Firma, welche den Computer zum Kauf angeboten hatte, nicht existent ist. Über das Internet wird von der besagten Firma bereits gewarnt. Es ist davon auszugehen, dass der Geschädigte keine Ware erhalten wird.

 

Vandalen unterwegs

Kronach. Am Donnerstagmorgen zwischen 02:00 und 03:00 Uhr kam es im Bereich der Rosenau/ Adolf-Kolping-Straße zu mehreren Sachbeschädigungen. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie vier junge Männer durch die Straße zogen und mehrere geparkte Fahrzeuge, eine Papiermülltonne, Blumenkästen und einen Schirmständer, welcher vor dem Geschäft „NKD“ stand, beschädigten. Von den Unbekannten fehlt jede Spur. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich nach derzeitigem Kenntnisstand auf knapp 9000,- Euro. Die Polizei Kronach nimmt Zeugenhinweise unter Tel.: 09261-5030 entgegen.