...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Polizeibericht Kronach vom 13.01.2020 I AVP24 I AVP

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Skoda-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Kronach: Montagmorgen gegen 05:15 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizei Kronach einen Skoda-Fahrer in der Bamberger Straße. Der 37-jährige Fahrer roch nach Alkohol und wurde deshalb zu einem Atemalkoholtest aufgefordert. Dieser Test ergab einen Wert von 1,00 Promille. Der Skoda-Fahrer wird demnächst Post von der Bußgeldstelle Viechtach bekommen, 500,- Euro Bußgeld bezahlen und für einen Monat auf seinen Führerschein verzichten müssen.

Mofa-Fahrer hatte Drogen intus

Küps: Am Sonntagabend wurde ein junger Mann aus dem Raum Küps mit seinem Mofa angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Der 36-Jährige zeigte drogentypische Auffälligkeiten und räumte einen Rauschgiftkonsum vor ein paar Tagen ein. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamin und Metamphetamin. Der Mann musste hierauf mit zur Blutprobe. Bei der Durchsuchung seiner Person fanden die Beamten noch eine benutzte Injektionsspritze, sowie eine Kleinmenge Kräutermischung. Aus diesem Grund wird gegen den Beschuldigten wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz und eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz ermittelt.

Fahrrad beschädigt

Kronach: In der Zeit von Samstag auf Sonntag wurde ein am Bahnhof in Kronach abgestelltes Fahrrad von einem Unbekannten demoliert. Der Geschädigte hatte bei seiner Rückkehr feststellen müssen, dass jemand die beiden Laufräder, Scheibenbremsen, Schutzbleche und Speichen beschädigt und hierbei einen Schaden im mittleren dreistelligen Eurobereich verursacht hatte. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Radfahrerin schwer gestürzt

Kronach: Am Sonntagnachmittag zog sich eine junge Dame bei einem Fahrradsturz schwere Verletzungen zu. Die 16-jährige Frau war vom Bahnhof kommen nach links in die Bahnhofstraße abgebogen und beim Abbremsen ohne Fremdeinwirkung zu Fall gekommen. An ihrem BMX-Rad entstand nur geringer Schaden. Die junge Frau hatte jedoch keinen Fahrradhelm getragen und sich diverse Schürfwunden am Kopf und vermutlich sogar eine Gehirnerschütterung zugezogen. Die Geschädigte wurde in die Kinderklinik Coburg transportiert und dort stationär aufgenommen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.