...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Pressebericht der Polizeiinspektion Kronach vom 14.01.2019

Einbrecher gehen ohne Beute

Marktrodach - Bislang unbekannte Personen drangen in der Nacht von Samstag auf Sonntag in eine Fabrikationshalle in Unterrodach ein. Über einen aufgehebelten Dichtgummi konnten die Täter die Verriegelung des Falttors auf der Gebäuderückseite lösen und so ins Objekt gelangen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde nichts entwendet.

 

Verkehrsunfall

Wilhelmsthal: Am Montag, 14.01.19, gegen 16:50 Uhr, ereignete sich in auf der Staatsstraße (St) 2200 zwischen Steinberg und Wilhelmsthal, Höhe Fehnenschneidmühle, ein schwerwiegender Verkehrsunfall. Eine 57-jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw Audi die St2200 in Fahrtrichtung Wilhelmsthal. Zur gleichen Zeit befuhr eine 31-jährige VW-Fahrerin die St2200 in Richtung Steinberg. Höhe der Fehnenschneidmühle geriet die 57-jährige Audifahrerin aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem entgegenkommenden VW zusammen. Die 57-jährige Frau wurde bei dem Unfall in ihrem Pkw zunächst eingeklemmt, konnte aber während der Rettung noch selbst aus dem Wrack aussteigen. Die schwerverletzte 57-jährige wurde anschließend durch Rettungskräfte ins Klinikum Coburg eingeliefert. Die VW-Fahrerin wurde leicht verletzt ins Klinikum Kulmbach eingeliefert.

Beide Pkw’s mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die St2200 war in der Zeit der Bergungsarbeiten in Höhe der Fehnenschneidmühle gesperrt. An beiden Pkw’s entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Kronach unter Tel. 09261 / 503-0 in Verbindung zu setzen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.