...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach

Pressebericht der Polizeiinspektion Ludwigsstadt vom 02.12.2018

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Kleinkraftrad entwendet

Pressig - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendete ein Unbekannter ein Kleinkraftrad der Marke Hercules. Das Krad hatte der 57-jährige Besitzer vor seinem Anwesen in der Hauptstraße abgestellt und mittels Kette mit Vorhängeschloss gegen Wegnahme gesichert. Hinweise auf den Dieb nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Versuchter Einbruchdiebstahl

Langenau - Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag versuchte ein Unbekannter durch ein Kellerfenster in ein Wohnhaus im Fliederweg einzubrechen. Dabei verursachte er einen Schaden in Höhe von ca. 450 EURO. Hinweise auf den Einbrecher nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Unfallflucht geklärt

Tettau - Donnerstagnachmittag befuhr ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer mit seiner Sattelzugmaschine die Schützenstraße und bog anschließend nach rechts in Richtung Markplatz ab. Dabei stieß er mit seinem Auflieger gegen die Fassade der „Frankenwald Apotheke“. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro zu kümmern. Einem 63-jährigen Paketzusteller ist es zu verdanken, dass der Unfallverursacher schnell festgestellt werden konnte, da er sich die Kennzeichen des tschechischen Lkw merkte.


Wildsau getötet

Tettau - Freitagmorgen befuhr ein 33-jähriger Mann mit seinem VW Passat die Staatsstraße 2209 von Alexanderhütte in Richtung Kleintettau, als ihm eine Wildsau in den Wagen lief. Das Tier war sofort tot und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.


Unfall in Baustelle

Teuschnitz - Obwohl die Reichenbacher Straße gesperrt ist, wollte ein polnischer Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug in Richtung Reichenbach durchfahren. Da aber einige Baufahrzeuge im Weg standen, rangierte er und stieß dabei gegen einen Hydranten und eine Warnbake. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher musste deshalb eine Sicherheitsleistung hinterlegen.


Gefälschte Gutscheine

Steinbach a. Wald - Ein 21-jähriger Mann bezahlte Donnerstagabend seine Zeche in einem Bistro in der Rennsteigstraße mit zwei 50 Euro-Gutscheinen der Gemeinde Steinbach a. Wald. Bei näherer Begutachtung der Gutscheine stellte die Wirtin fest, dass es sich um Fälschungen handelt. Der junge Mann muss sich nun wegen Betruges und Urkundenfälschung verantworten.


Reh getötet

Nordhalben - Am Samstag kurz nach Mitternacht befuhr ein 24-jähriger Mann mit seinem Skoda Octavia die Staatsstraße 2207 von Steinwiesen in Richtung Nordhalben. Plötzlich sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde vom Wagen frontal erfasst. Das Tier wurde durch den Aufprall sofort getötet und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen