...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Polizeireport aus dem Landkreis Kronach


Bauarbeiter bedroht

Steinbach a. Wald: Dienstagnachmittag gegen 17.10 Uhr fuhr ein Suzuki „Swift“ von Steinbach a.Wald an die Absperrung der Baustelle auf der Staatsstraße 2209 heran. Während die 29-jährige Fahrerin im Wagen sitzen blieb, stieg ihr Beifahrer aus und ging zu den Bauarbeitern. Er verlangte von ihnen mehrmals die Durchfahrt. Als ihm dies verweigert wurde, betitelte er einen Arbeiter mit einem Schimpfwort. Anschließend fuhren die beiden wieder in Richtung Steinbach, um nach ca. 2 Minuten wieder zurück zu kommen. Der junge Mann forderte wieder die Durchfahrt. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, drohte er nonverbal mit dem Einsatz einer Bierflasche und trat gegen den Firmentransporter. Damit die Situation nicht eskaliert, wurde den beiden die Durchfahrt ermöglicht. Allerdings werden nun gegen den Mann  Strafanzeigen wegen Nötigung, Sachbeschädigung und Beleidigung erstattet. Die junge Dame muss mit einem Bußgeldverfahren rechnen.


Hausfassade beschädigt

Welitsch: In der Nacht von Montag auf Dienstag hat ein bislang Unbekannter eine Hausfassade beschädigt. Zu dieser Zeit fand in unmittelbarer Nähe des Hauses die Kirchweih statt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen. 


Einbruch

Teuschnitz: Ein bislang Unbekannter hat in der Zeit zwischen Samstagmorgen und Dienstagabend eine doppelt verglaste Fensterscheibe der „Finkenmühle“ eingeschlagen. Das Fenster befindet sich an der Hausfront im Erdgeschoss. Durch dieses Fenster gelangte der Unbekannte ins Gebäude und durchsuchte dieses. Er entwendete eine Deutschlandfahne und eine Europafahne, welche im Eingangsbereich aufgehängt waren. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

Brennholz entwendet

Küps: In der Zeit von Freitag bis Sonntagvormittag wurden rund zwei Ster Lärchenholz von einem Grundstück in der Industriestraße entwendet. Das Brennholz war auf einer Euro-Palette gelagert und bereits auf eine Länge von etwa 40cm geschnitten. Der Entwendungsschaden wird vom Geschädigten mit etwa 100,- Euro angegeben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Pedelec-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Kronach: Dienstagnachmittag wurde ein 37-jähriger Mann aus Weißenbrunn mit seinem Pedelec von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert. Der Fahrer roch stark nach Alkohol und wurde deshalb auf seine Fahrtüchtigkeit hin überprüft. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Gegen den Mann wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. 


Beim Ladendiebstahl erwischt
Kronach: Ein 49-jähriger Mann aus dem Landkreis wurde am Dienstagvormittag beim Ladendiebstahl erwischt. Der Beschuldigt wurde von einem Zeugen dabei beobachtet, wie er eine Pflanze und eine Gießkanne von der Auslage eines Baumarktes nahm und die beiden Sachen in den Kofferraum seines Pkw lud. Die Ware wurde im Anschluss nicht bezahlt. Auf Vorhalt zeigt sich der Mann geständig. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf rund 14,- Euro. 

Fahrverbot

Ludwigsstadt – Am Sonntagmittag gab eine 46jährige Frau ihren Führerschein bei der Polizeiinspektion Ludwigsstadt ab. Vorangegangen war eine Fahrt unter Alkoholeinwirkung. Deshalb wurde ein Bußgeldbescheid mit einem Fahrverbot von 1 Monat erlassen.

Fischsterben

Hirschfeld - Am Samstagnachmittag musste ein Teichbesitzer feststellen, dass in seiner Teichanlage ca. 30000 Setzlinge verendet sind. Es wurden deshalb Gewässerproben entnommen, um den Grund für das Fischsterben zu finden. Der Schaden wird auf ca. 8000 Euro geschätzt.

Diebstahl

Lauenhain - Ein bislang unbekannter Täter schraubte in der Zeit von Samstag bis Montagvormittag am Hochwasserbehälter neben dem Windrad ein Solarmodul ab und entwendete dieses. Das Solarmodul lädt eine Batterie, die zur Funküberwachung für die Station benötigt wird. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Hinweise auf den Dieb nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt, Tel. 09263/975020, entgegen.

Warenbetrug

Ludwigsstadt – Eine 47-jährige Frau bestellte über die Onlineplattform „Kleiderkreisel“ eine Damenarmbanduhr. Die Abwicklung erfolgte über eine Handy-App. Die Käuferin überwies den Kaufpreis in Höhe von 35 Euro. Nach anfänglich fadenscheinigen Ausreden hat der Verkäufer die Uhr nie geliefert. Deshalb erfolgt nun Anzeige wegen Betruges.


Wildunfälle
Tschirn - Am Sonntag, gegen 23.00 Uhr, befuhr ein 38jähriger Mann mit seinem Pkw Audi A3 die Kreisstraße KC 16 von Tschirn in Richtung Hubertushöhe. Plötzlich kreuzte ein Frischling die Fahrbahn und wurde vom Pkw frontal erfasst. Das Schweinchen wurde tödlich verletzt, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Ein weiterer Unfall mit einem Wildschwein ereignete sich kurz nach Mitternacht auf der gleichen Strecke. Hierbei wurde der Ford Transit eines 37jähigen Mannes erheblich beschädigt. Auch hier wurde das Tier getötet. Am Kleinbus entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

Pressig – Am Montagmorgen, gegen 09.00 Uhr, befuhr ein 67jähriger Mann mit seinem Pkw Suzuki SX4 die Kreisstraße KC 9 von Buchbach in Richtung Rothenkirchen. Ein Reh wechselte von rechts nach links über die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Das Tier wurde getötet, am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. 

Haßlach - Am Montagnachmittag gegen 16.55 Uhr streifte ein Opel „Antara“ auf der Kreisstraße 8 zwischen Haßlach und Reichenbach ein Reh. Das Tier flüchtete und am Pkw entstand geringer Sachschaden.

Ebersdorf - Montagabend gegen 21.15 Uhr stieß ein 34jähriger Mann mit seinem Dacia „Duster“ auf der Kreisstraße 1 kurz nach Ebersdorf in Fahrtrichtung Tettau gegen eine Wildsau. Das Tier flüchtete in den Wald und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. 

Teuschnitz – Am Dienstagmorgen gegen 05.20 Uhr erfasste ein Pkw Seat „Leon“ auf der Staatsstraße 2198 zwischen Teuschnitz und Rappoltengrün ein Reh frontal. Durch den Anstoß wurde das Tier sofort getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Daten ausgespäht

Kronach – Eine Frau aus dem Raum Kronach erstattete bei der Polizei Strafanzeige wegen Ausspähens und Verwendens ihrer persönlichen Daten. Die Geschädigte hatte diese Woche Post von einer Bekleidungsfirma erhalten, da sie angeblich zwei Anzüge und zwei Hemden im Wert  von über 500,- Euro bestellt haben soll. Die bestellte Ware wurde an eine Packstation in Köln geliefert. Wie sich bei einer telefonischen Nachfrage bei der Firma herausstellte, dürfte ein Unbekannter ein Kundenkonto auf den Namen der Geschädigten eröffnete und die Ware bestellt haben.

Hitlergruß gezeigt

Kronach - Ein Fahrgast eines Regionalzugs von Leipzig nach Nürnberg war am Montagnachmittag durch sein ungebührliches Verhalten aufgefallen und wurde deshalb vom Zugbegleiter aus dem Zug verwiesen. Als der offensichtlich alkoholisierte Fahrgast aus dem Raum Baden-Württemberg in Kronach aus dem Zug stieg, zeigte er den Hitlergruß und rief „Sieg heil“. Gegen den 47-Jährigen Mann wird wegen eines Vergehens des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Auffahrunfall 

Rothenkirchen: Freitagmorgen gegen 07.40 Uhr befuhr eine 34-jährige Frau mit ihrem Hyundai „Tucson“ die Kreisstraße 17 in Richtung Bundesstraße 85. Kurz vor der Einmündung musste sie verkehrsbedingt abbremsen. Dies erkannte ein hinter ihr fahrender 63-jähriger Mann zu spät und fuhr mit seinem VW „Caddy“ auf. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000 Euro.


Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Ludwigsstadt: Freitagmorgen gegen 08.50 Uhr wollte ein 89-jähriger Mann mit seinem Hyundai „i30“ vom Loquitzweg nach links in die Lauensteiner Str. abbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Ford „Transit“, welcher stadteinwärts unterwegs war. Dessen 63-jähriger Fahrer musste voll abbremsen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Durch die Vollbremsung wurden im Kleinbus zwei Insassinnen leicht verletzt. Gegen den Unfallverursacher wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet.


Radmuttern gelockert

Steinbach a.Wald: Ein 25-jähriger Mitarbeiter einer glasverarbeitenden Fabrik stellte am Mittwoch um 06.30 Uhr seinen VW „Golf“ auf dem Firmenparkplatz  Nähe der Kreisstraße 8 ab. Als er gegen 15.30 Uhr nach Hause fuhr bemerkte er ein starkes Vibrieren des linken Vorderrades. Er suchte deshalb eine Werkstatt auf. Hier wurde ihm mitgeteilt, dass die Radmuttern gelockert wurden. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Unfallflucht

Nordhalben: Am Samstag zwischen 00.00 Uhr und 00.30 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Pkw die Staatsstraße 2198 vom Kreisel in Richtung Bahnhof. In der scharfen Rechtskurve beim Freibad kam er von der Fahrbahn ab und fuhr in den Zaun des Bades. Anschließend entfernte sich der Unbekannte vom Unfallort, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Unter Drogeneinfluss am Steuer

Ludwigsstadt: Bei einer Verkehrskontrolle am Samstagnachmittag auf dem Rennsteig wurden bei einem 36-jährigen Pkw-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Dem Mann musste deshalb die Weiterfahrt mit seinem VW „Golf“ untersagt werden. Eine Blutentnahme und die Einleitung eines Bußgeldverfahrens sind die Folge dieser Drogenfahrt. 


Wildunfall

Ludwigsstadt: Am Sonntag gegen 02.30 Uhr befuhr ein 23-jähriger Mann mit seinem Seat „Leon“ die Kreisstraße 26 von Ludwigsstadt nach Steinbach a. d. Haide. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Reh. Das Tier wurde durch den Anstoß getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Gegenverkehr übersehen

Kronach: Am Freitag, kurz nach 11:00 Uhr, wollte eine 72-jährige Mitsubishi-Fahrerin von der Kreuzbergstraße links auf die Stöhrstraße abbiegen. Gegenverkehr war ein 45-jähriger Mann mit seinem VW Touran, der mit seiner Ehefrau (Beifahrerin) unterwegs war. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß. Alle drei Personen mussten leichtverletzt ins Krankenhaus. Der Sachschaden insgesamt beträgt ca. 10000 Euro.


Auf Motorrad aufgefahren

Kronach: Am Freitag, kurz nach 12:00 Uhr, fuhr ein 21-jähriger Seat-Fahrer auf der B303 durch Gehülz in Fahrtrichtung Mitwitz. Vor ihm fuhr ein 39-Jähriger mit seiner Suzuki. Der 39-jährige bremst an der Einmündung „Giessübel“ ab, um abzubiegen. Der Seat-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf. Der Motorradfahrer stürzte. Mit leichteren Verletzungen wurde der Kradfahrer in die Frankenwaldklinik gebracht. Die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 8000 Euro.


Zu spät und zu heftig gebremst

Wallenfels: Am Freitag, gegen 15:50 Uhr, fuhr eine Gruppe Motorradfahrer von Schlegelshaid in Richtung Neuengrün. Der zweite von insgesamt vier Kradfahrern übersah aufgrund Unachtsamkeit die nachfolgende Linkskurve. Bei der anschließende Vollbremsung rutschte das Vorderrad weg. Durch den Sturz verletzte sich der Motorradfahrer mittelschwer und musste in die Frankenwaldklinik verbracht werden. An der Yamaha XJR 1300 entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Das Krad musste abgeschleppt werden.


Sperrmüll in Brand gesetzt

Kronach: Am Freitag, gegen 22:20 Uhr, kam es im hinteren Bereich eines Anwesens, Alte Dorfstraße, Ortsteil Neuses, zu einem Brand von Sperrmüll/Unrat. Die Feuerwehr löschte den Brand rasch ab. Eine Selbstentzündung kann ausgeschlossen werden. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise zu diesem Brandfall geben? Tel.: 09261/503-0.


Kakteen gestohlen

Im Zusammenhang mit der Aufnahme des Brandfalles erstattete der Geschädigte noch Anzeige wegen Diebstahl. Im Verlauf des ersten Juliwochenendes wurden 10-15 Kakteen, welche in großen Blumentöpfen eingepflanzt waren und im hinteren Bereich seines Anwesens standen, entwendet. Der Entwendungsschaden beträgt mehrere hundert Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Kronach entgegen. Tel.: 09261/503-0.

Alkoholisiert unterwegs

Beikheim:  Beamte der PI Kronach führten am Samstagabend Kontrollen in Beikheim durch. Hierbei stellten sie beim Fahrer eines Pkw Alkoholgeruch fest. Der Test verlief positiv. Der Mann musste zur Blutentnahme. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Briefkasten beschädigt

Kronach: In der Zeit von Samstag bis Sonntag wurde der Briefkasten eins Anwesens in der Straße „Am Damm“ von einem Unbekannten beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50,- Euro. Tatverdächtig könnte ein junger Mann mit Vollbart und Tätowierungen an beiden Armen sein, der vom geschädigten Hauseigentümer angesprochen wurde. Der Mann soll einen schwarz-weißen Rucksack und ein schwarzes Fahrrad mit sich geführt haben. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Brummi-Fahrer zu schnell unterwegs

Stockheim – Beamte der  Polizeiinspektion Kronach führten am Donnerstagvormittag Geschwindigkeitsmessungen auf der B85 bei Neukenroth durch. Hierbei mussten zwei Sattelzüge mit rumänischer Zulassung beanstandet werden, da deren Fahrer die zulässige Geschwindigkeit überschritten. Ein Fahrzeuggespann wurde mit 88 km/h, das zweite mit 77 km/h gemessen. Beide Fahrzeugführer konnte ihre Fahrt nach Zahlung einer Sicherheitsleistung fortsetzen. 

Amazon-Konto gehackt

Kronach – Eine Frau aus dem Stadtgebiet erstattete bei der Polizeidienststelle in Kronach Strafanzeige wegen Ausspähens ihrer Daten. Die Geschädigte hatte festgestellt, dass ihr Amazon-Konto „gehackt“ und über den Account Panzerglas-Schutzfolie im Wert von knapp 20,- Euro bestellt wurde. Der Kaufpreis wurde vom Kreditkartenkonto der Dame abgebucht.

Fahrrad entwendet

Kronach – Einer Frau aus dem Stadtgebiet wurde am Samstagnachmittag, zwischen 14:00 Uhr und 19:00 Uhr, das Fahrrad geklaut. Dieses hatte die Geschädigte gegenüber der Karibik Bar am Stadtgraben abgestellt. Es handelt sich bei dem Gefährt um ein Herrenrad der Marke Manhattan, silberfarben/ bunt, mit Kettenschaltung und ohne Schutzbleche. Das Rad hat einen Wert von etwa 100,- Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Waldbrand

Ludwigsstadt, Lkr. Kronach - Donnerstagabend gegen 19.40 Uhr wurde ein Brand am Ende der Ortsverbindungsstraße Ludwigsstadt - Rennsteig gemeldet. Aus noch unbekannter Ursache war eine Fläche mit Gras, Büschen und kleinen Bäumen in der Größe eines Fußballfeldes in Brand geraten. Durch das schnelle und massive Eingreifen von sieben umliegenden Freiwilligen Feuerwehren und Landwirten mit ihren Güllefässern konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und somit ein weiteres Ausbreiten des Feuers in den Hochwald verhindert werden. Außerdem waren noch das THW aus Kronach und Naila sowie die Bergwacht und das BRK im Einsatz. Personen bzw. Einsatzkräfte kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Wildunfall
Ludwigsstadt – Am Donnerstag kurz vor Mitternacht befuhr ein 43-Jähriger mit seinem VW Touran die B 85 von Ludwigsstadt in Richtung Steinbach a.Wald. Kurz vor Ortseingang wechselte ein Reh über die Fahrbahn und stieß gegen den Pkw. Das Tier flüchtete in den angrenzenden Wald. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Verkehrunfallflucht

Steinbach a.Wald – Am Donnerstag, zwischen 13.00 Uhr und 17.15 Uhr, wurde im Wiesenweg das Vorhaus eines Wohnhauses beschädigt. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug, vermutlich Lkw, fuhr durch das Wohngebiet und touchierte dabei Dachrinne und Ziegel. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Der Fahrzeugführer setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Hinweise auf den Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Ludwigsstadt, Tel. 09263/975020.

Laserkontrolle

Steinbach a.Wald - Am Donnerstag, zwischen 07.00 Uhr und 10.00 Uhr, wurde eine Laserkontrolle in der Ludwigsstädter Straße durchgeführt. Insgesamt mussten fünf Fahrzeugführer beanstandet werden. Der Schnellste war ein 51-jähriger Pkw-Fahrer, der bei erlaubten 50 km/h mit 99 km/h gemessen wurde. Eine nicht unerhebliche Geldbuße sowie 1 Monat Fahrverbot sind hier die Folge.

Mann bekommt Schlag und Reizgas ins Gesicht

Kronach: Gegen einen amtsbekannten Mann aus dem Stadtbereich führt die Polizei Kronach derzeit Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 26-jährige Beschuldigte hatte einem gleichaltrigen Mann mit einem Sand gefüllten Handschuh ins Gesicht geschlagen und ihm mit Reizgas ins Gesicht gesprüht. Der Geschädigte wurde leicht verletzt und zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus nach Kronach gebracht.

… ein Bier zu viel…

Kronach: Auf einen aus dem Raum Wilhelmsthal stammenden Audi-Fahrer kommen demnächst 500,- Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot zu. Der 30-Jährige wurde Mittwochnacht in der Rodacher Straße mit seinem Pkw angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Hierbei gab der Mann an, ein Bier getrunken zu haben. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Atemalkoholwert von 0,68 Promille.

Unfallflucht geklärt

Kronach: Am Mittwochvormittag wurde der Golf GTI eines jungen Mannes im Stadtgebiet angefahren und beschädigt. Durch entsprechende Befragungen und Spurenauswertungen konnte der Unfallverursacher schnell ermittelt werden. Es handelt sich um einen 67-jährigen Fahrer eines Kfz-Transporters.

Seitenscheibe eingeschlagen

Kronach: In der Joseph-Haydn-Straße wurde am Mittwoch zwischen 12:00h und 13:00h ein Citroen C1 beschädigt. Ein bislang unbekannter Schadensverursacher hatte eine der hinteren Seitenscheiben des Fahrzeugs eingeschlagen und hierbei einen Schaden in Höhe von rund 80,- Euro verursacht. Entwendet wurde aus dem Fahrzeug nichts. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030

 

Großaufgebot der Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Mitwitz: Ein Bewohner eines Mitwitzer Ortsteils bemerkte, dass ein angrenzendes tags zuvor abgeerntetes Feld brannte und verständigte den Notruf. Trotz schnellem Eingreifen der örtlichen freiwilligen Feuerwehr breitete sich der Brand mit hoher Geschwindigkeit aus, so dass das Feuer auf mehrere Gärten übergriff. Ein Anwohner versuchte mit dem Gartenschlauch das Feuer im Garten zu löschen, jedoch wurde der eigene Schuppen leicht angebrannt.
Erst durch ein Nachalarmieren eines Großaufgebots weiterer umliegender Feuerwehren und durch Unterstützung der umliegenden Landwirte konnte das Feuer gelöscht und ein Übergreifen auf die Wohnhäuser verhindert werden.
Das Feld brannte auf einer Fläche von ca. 3000 m² ab und es entstand ein geschätzter Sachschaden von 2000,- €.
Ein Anwohner musste wegen einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Aufgrund der sommerlichen Hitze kollabierten im Rahmen der Löscharbeiten 4 Feuerwehrleute.
Es ist anzunehmen, dass sich das Feld wohl aufgrund der großen Hitze von selbst entzündet hat.
Insgesamt waren die Feuerwehren aus Steinach, Mitwitz, Horb, Leutendorf, Kaltenbrunn, Küps und Sonnefeld vor Ort. Diese wurden durch das BRK mit 10 Mann und 2 Mann vom THW unterstützt. Der Kreisbrandmeister war ebenfalls vor Ort.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Kronach. Am Dienstag im Zeitraum von 14:00 bis 15:00 Uhr wurde im Hammermühlweg auf dem Parkplatz der Deichmannfiliale ein geparkter Pkw von einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Vermutlich ist dieser beim Rangieren gegen das geparkten Opel gestoßen und entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Handtasche nicht geliefert

Mitwitz – Eine Frau aus dem Gemeindebereich erstattete bei der Polizei in Kronach Strafanzeige wegen Warenbetrugs. Die 30-jährige Geschädigte hatte bei der Fa. „Kleiderkreisel“ eine Handtasche im Wert von 330,- Euro gekauft und den Kaufpreis online überwiesen. Bis heute hat die Dame ihre Ware nicht erhalten. Der Account, über welchen die Transaktion abgewickelt wurde, wurde zwischenzeitlich gelöscht.


GTI angefahren
Kronach: Am Dienstagvormittag, zwischen 10:15 Uhr und 12:30 Uhr,  wurde der graue VW Golf GTI eines jungen Mannes aus dem Landkreis von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt. Der Geschädigt hatte sein Fahrzeug zunächst am Parkplatz Rosenau geparkt und war im Anschluss zur Waschanlage gegenüber des real-Marktes und danach zu einem VW Autohaus im Eichicht gefahren. Dort hatte der 20-jährige Fahrzeugeigentümer sein Gefährt kurze Zeit  geparkt. Als er nach wenigen Minuten zu seinem Pkw zurückkam, stellte er fest, dass der Frontbereich angefahren und beschädigt wurde. Ein Unfallverursacher hat sich bislang nicht gemeldet. An welcher Örtlichkeit das Fahrzeug beschädigt wurde, ist nicht bekannt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 500,- Euro.

Betrunkener Festbesucher belästigt Frauen 

Mitwitz: Wegen sexueller Belästigung und Bedrohung wird sich ein 27-jähriger Mann aus dem Landkreis Coburg demnächst strafrechtlich verantworten müssen. Der Beschuldigte hatte in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf dem Feuerwehrfest in Steinach eine junge Dame bedroht und eine weitere junge Frau unsittlich betatscht. Der Beschuldigte stand während der Tatausführung sichtlich unter Alkoholeinfluss und erreichte bei einer Atemalkoholmessung einen Wert von über 2 Promille. 


Ex-Freund soll Rechnung bezahlen
Marktrodach: Gegen eine Frau aus dem Gemeindebereich laufen derzeit Ermittlungen wegen Computerbetrugs und Fälschung beweiserheblicher Daten. Die amtsbekannte Dame hatte auf den Namen ihres Ex-Freundes Waren im Wert von 342,- Euro bei einem Bekleidungsunternehmen bestellt und den Einkauf nicht bezahlt. Der Vorfall flog auf, als der Geschädigte Post vom Inkassobüro bekam.
 
Keinen Waffenschein

Marktrodach: Am Montagvormittag wurde der Polizei Kronach ein Mann mitgeteilt, der sich auffällig im Bereich Unterrodach aufhalten soll. Die besagte Person wurde angetroffen und einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann eine Schreckschusswaffe mit sich führte, für die er keine Berechtigung hat. Der Mann muss sich wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz verantworten.

Rollerfahrerin schwer gestürzt

Ludwigsstadt – Gestern gegen 20 Uhr befuhr eine 46-jährige Rollerfahrerin die KC26 als sie kurz vor Ortseingang Steinbach an der Haide nach rechts von der Fahrbahn abkam und stürzte. Durch den Sturz erlitt die Fahrerin schwere Verletzungen und wurde mittels Rettungshubschrauber von der Unfallstelle verbracht. Am Roller entstand nur leichter Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Audi angefahren

Mitwitz - Circa 5000,– Euro Sachschaden verursachte ein bislang noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am Sonntagvormittag in Mitwitz. Der Halter eines blauen Audi RS 5 hatte gegen 11:00 Uhr sein Fahrzeug auf dem Parkplatz des Hotels Wasserschloss abgestellt. Als er eine Stunde später zum Pkw zurückkam, stellte er fest, dass sein Auto vorne rechts angefahren worden war und der Verursacher sich unerlaubt von der Örtlichkeit entfernt hatte. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten sich unter Tel.: 09261/5030 bei der Polizei Kronach zu melden.


Dacia kollidiert mit VW

Johannisthal - Am Sonntagmittag gegen 12:30 Uhr wollte ein 77-jähriger Mann mit seinem Dacia Duster von der Krebsbachstraße nach rechts auf die Staatsstraße 2200 einfahren. Dabei übersah er einen von links kommenden 63-jährigen VW Golf-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. An den beiden Fahrzeugfronten entstand ein Gesamtsachschaden von 5000,– Euro. Der VW Golf war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


Anrufer verspricht 151.000,– Euro

Wilhelmsthal - Eine bisher unbekannte Person meldete sich telefonisch bei einer 53-Jährigen und teilte ihr einen Gewinn aus einem Gewinnspiel in Höhe von 151.000,– Euro mit. Um das Geld zu erhalten solle die Frau Amazon-Gutscheine im Wert von 200,– Euro kaufen und die Gutscheinnummern telefonisch mitteilen. Nachdem die Geschädigte dies getan hatte, wurde sie an eine weitere unbekannte Person weitergeleitet, die von ihr zusätzlich 3865,– Euro Transferfreischaltungsgebühren forderte. Dieser Forderung kam sie nicht nach. Einen Gewinn hat die Dame erwartungsgemäß nicht erhalten.


iPhone entwendet

Wilhelmsthal - Eine 13-jährige Schülerin befand sich am Samstagabend mit ihrer Mutter auf dem Sportfest in Gifting. Als sich das junge Mädchen etwa gegen 00:30 Uhr im Bereich des Trampolins aufhielt, wurde ihr abgelegtes iPhone im Wert von circa 800,– Euro gestohlen.


Kompost in Vollbrand

Zeyern - Eine 53-jährige Anwohnerin aus dem Marktrodacher Ortsteil Zeyern beseitigte am Abend des 21.07.2019 ihre Grillkohle auf dem hauseigenen Kompost. Durch die Trockenheit der letzten Wochen konnte die Glut in der Kohle erneut aufglimmen und entzündete hierdurch den Kompost. Nach kürzester Zeit stand dieser samt Einhausung im Vollbrand. Das Feuer griff auf den Dachstuhl der angrenzenden Garage, welche zum Nachbaranwesen gehört über. Nachdem der Nachbar zu spätere Stunde vom Feuerwehrfest der Freiwilligen Feuerwehr Zeyern nach Hause kam, konnte er die Rauchentwicklung und das Feuer in der Nähe seiner Garage feststellen. Mit zwei Feuerlöschern ausgerüstet unternahm der Nachbar erste Löschversuche. Durch diesen beherzten Einsatz konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere angebaute Gebäude verhindert werden. Die anrückenden Feuerwehren aus Zeyern, Marktrodach und Kronach konnten innerhalb kurzer Zeit dem Feuer Herr werden und den Brand ablöschen. Mittels Wärmebildkamera und der Drehleiter wurde das Dach von Oben und durch Einsatzkräfte auch von innen nach verbliebenen Glutnestern abgesucht. Nach einstündigem Einsatz konnten die eingesetzten Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vom Brandort abrücken. Eine Feuerwache war nach Auskunft des Kreisbrandmeisters nicht notwendig. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000,– EUR. Zu Personenschaden kam es nicht.

Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss

Ludwigsstadt - Am Sonntagnachmittag kontrollierte die Polizei Ludwigsstadt einen 33-jährigen Pkw-Fahrer im Bereich Ludwigsstadt. Nachdem ein Alkoholtest anzeigte, dass der junge Mann eine geringe Menge Alkohol intus hatte, wurde er näher hinsichtlich seiner Fahrtüchtigkeit überprüft. Die Beamten stellten drogentypische Auffälligkeiten fest, so dass eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss der Fahrer mit einem Bußgeld von 500,– Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.


Vorfahrt missachtet – Unfall

Reichenbach - Am Sonntagmittag wollte der Fahrer eines Opel in der Rennsteigstraße in Reichenbach nach links auf die Hauptstraße einbiegen. Hierbei übersah er aus Unachtsamkeit den von links kommenden Pkw Seat, dessen Fahrer den Unfall nicht mehr verhindern konnte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 8000,– Euro.

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Fahrradfahrer

Stockheim/Neukenroth - Am 21.07.2019, gegen 01:25 Uhr befuhr der 25-Jährige den Gehweg der B 85 in Stockheim/Neukenroth. Dieser stürzte selbst verschuldet und verletzte sich so schwer, dass eine stationäre Behandlung im Klinikum Kronach notwendig wurde. Da der Radfahrer augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand und ein Atemalkoholtest nicht möglich war, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Sollte sich der Verdacht durch die Untersuchung der Blutprobe bestätigen, wird sich der Radfahrer wegen einer Verkehrsstraftat verantworten müssen.

Beim Fahrradfahren unter Alkoholeinfluss tauchen oft die Begriffe relative oder absolute Fahruntüchtigkeit auf. Mit einem Alkoholpegel von 1,6 Promille gilt jeder Fahrradfahrer als absolut fahruntüchtig. Unterhalb dieser Grenze müssen noch weitere Umstände, etwa das Fahren von Schlangenlinien, hinzukommen. Man spricht dann von relativer Fahruntüchtigkeit. Allerdings ist auch die relative Fahruntüchtigkeit in punkto Verkehrssicherheit nicht zu unterschätzen. Bereits ab verhältnismäßig niedrigen 0,3 Promille schätzen Radfahrer Entfernung und Geschwindigkeit falsch ein.

Pkw zerkratzt

Kronach - Eine 51-jährige Frau hatte ihren grauen VW Golf für eine Woche auf einem Parkplatz neben einer Gaststätte in der Rodacher Straße abgestellt. In dieser Zeit wurde ihr Pkw von einem bislang unbekannten Täter fast rundherum zerkratzt, wodurch ein Schaden von mehreren tausend Euro entstand. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.


Führerschein ist Futsch

Kronach - 1,56 Promille zeigte das Testgerät bei der Kontrolle eines 22-jährigen Pkw-Fahrers an, der am Freitagabend im Stadtgebiet kontrolliert wurde. Aufgrund dessen musste eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt werden.

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 173

Marktrodach - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Freitagmorgen auf der Bundesstraße 173 zwischen Zeyern und Erlabrück. Ein 22-jähriger Pkw-Fahrer überholte hierbei trotz Gegenverkehr einen Lkw mit Anhänger. Hierbei kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem 64-jährigen Pkw-Fahrer. Der 22-Jährige kam durch den Zusammenstoß von der Fahrbahn ab und kam im angrenzenden Waldstück zum Stillstand. Beide Unfallbeteiligten wurden durch den Zusammenstoß schwer verletzt und ins Krankenhaus verbracht. An den beiden Pkws entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Bundesstraße war für zirka 1,5 Stunden komplett gesperrt. Da bei dem Unfallverursacher noch eine geringe Menge Alkohol festgestellt werden konnte, muss sich dieser nun vor dem Gesetz verantworten.


Unbekannter verursacht Schaden und flieht

Weißenbrunn - Eine bisher unbekannte Person beschädigte am Freitag den 07.06.2019 gegen 14:00 Uhr drei Blumentöpfe im Wert von 120,– Euro, die sich in einer Hofeinfahrt in der Straße „Am Flöhenberg“ befanden. Der Fahrer des Transporters eines Paketversandes hatte sie vermutlich beim Wenden übersehen und war anschließend weggefahren. Zeugen die sich an den Vorfall erinnern können, werden gebeten sich unter Tel.: 09261 5030 bei der Polizei zu melden.


Pkw nicht umgemeldet

Knellendorf - Eine Streife der Kronacher Polizei kontrollierte am Donnerstagabend einen BMW mit rumänischer Zulassung. Da der 27-jährige Fahrer seit 2015 durchgehend in Deutschland wohnte und somit auch der Pkw seinen regelmäßigen Standort in Deutschland hat, begeht er ein Vergehen nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz. Er hätte sein Auto ummelden müssen.


Fahrradfahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Kronach - Aufgrund seiner äußerst unsicheren Fahrweise kontrollierte die Kronacher Streife am Donnerstagabend einen Pedelec-Fahrer, der im Strauer Torweg unterwegs war. Aufgrund der Fahrweise und drogentypischer Anzeichen wurde sowohl ein Alkoholtest, mit dem Wert 0,18 Promille, als auch ein Drogentest durchgeführt, der positiv auf THC ausfiel. Da zusätzlich eine Medikamenteneinnahme im Raum stand, wurde eine Blutentnahme in der Frankenwaldklinik durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Meerschweinchen nicht erhalten

Kronach - Eine 33-jährige Frau aus Kronach erstattete Anzeige bei der Polizei Kronach. Sie hatte ein junges Meerschweinchen erworben, das bei Facebook für 33 Euro zum Verkauf angeboten wurde. Nach Überweisung des Kaufpreises teilte ihr die Besitzerin allerdings mit, dass das Meerschweinchen gestorben sei. Das Geld hat die 33-Jährige bis jetzt nicht wieder erhalten. Mehrmaliges Nachfragen blieb bisher unbeantwortet.


Wildschwein verursacht 3000,– Euro Sachschaden

Kronach - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es gegen 00:00 Uhr zu einem Wildunfall, bei dem gleich zwei Autos beteiligt waren. Eine 51-Jährige befuhr mit ihrem VW die B 173 als ein Wildschwein auf die Fahrbahn lief. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem am Pkw ein Schaden von circa 2500,– Euro entstand. Der 19-jährige Verkehrsteilnehmer, der direkt hinter ihr fuhr konnte nicht schnell genug reagieren und fuhr über das auf der Straße liegende Tier. Dabei entstand auch an seinem Auto ein Sachschaden in Höhe von circa 500,– Euro. Das Wildschwein wurde anschließen durch die Polizei von der Straße gezogen und der zuständige Jagdpächter verständigt.


Zigaretten im Kofferraum entdeckt

Neuses - Ein 30-jähriger Fahrer eines weißen Kleintransporters wurde am Mittwochabend einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei fanden die Beamten im Kofferraum eine Tüte mit fünf Stangen „ausländischer“ Zigaretten, also ohne Steuermarke, die dem Beifahrer gehörten der erst 16 Jahre ist. Er gab an, die Zigaretten für 125,– Euro von einem Verwandten erworben zu haben. Neben dem Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz liegt zusätzlich eine Ordnungswidrigkeit nach dem Tabaksteuergesetz vor. Auch der Verkäufer kommt nicht unbestraft davon, da er den Richtwert der Einfuhr von 800 Zigaretten zum Eigenverbrauch überschritten hat und aufgrund des Verkaufs keinen Eigenverbrauch geltend machen kann.

Kraftrad kollidiert mit Pkw

Kronach: Am Montagabend gegen 17:30 Uhr kam es in Kronach zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kraftrad und einem Dacia. Der 16-Jährige Kraftrad-Fahrer wollte aus der Shell-Tankstelle nach rechts auf die Kulmbacher Straße einfahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw, welcher von der Kriegsopfersiedlung ebenfalls in die Kulmbacher Straße einbiegen wollte. Der Jugendliche stürzte, zog sich aber lediglich Schürfwunden zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 1500,- Euro. 


17-Jährige leicht verletzt

Küps: Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag gegen 18:30 ereignete wurde eine 17-jährige Mofa-Fahrerin leicht verletzt. Die Schülerin fuhr von der Traber Straße in Richtung der Kreuzung Gänsanger. Dort kam ihr ein Renault Twingo entgegen. Da dieser wegen Personen auf die linke Fahrbahnseite ausgewichen war, kam es zum Zusammenstoß. Die 17-Jährige wurde von ihrem Mofa geschleudert und blieb leicht verletzt liegen und anschließend in die Frankenwald-Klinik gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 2500,- Euro. 


Straßensperrung missachtet

Neukenroth: Am Wochenende fand das Kellerfest des FCN-Fanclubs Neukenroth statt. Aufgrund noch andauernder Abbauarbeiten war die Kellerstraße auch am Montag noch für den Verkehr gesperrt. Als ein bisher unbekannter Fahrer am Montagnachmittag mit seinem BMW dennoch durchfahren wollte, fuhr er über die auf der Straße liegenden Eisenstangen des Festzeltes. Obwohl ein Zeuge ihn auf sein Fehlverhalten aufmerksam machte, fuhr der Pkw-Fahrer einfach über die übrigen Stangen weiter und kümmerte sich nicht um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 500,- Euro. 


Kreditkarte nicht erhalten

Küps: Als ein 64-jähriger Mann im Internet surfte wurde er auf die Seite einer niederländischen Firma weitergeleitet. Einige Tage später erhielt er daraufhin eine Mahnung dieser Firma, da er den Kaufpreis einer Kreditkarte überweisen sollte. Der Mann überwies daraufhin den ausstehenden Betrag von knapp 200,- Euro, erhielt jedoch keine Kreditkarte.


Reifen beschädigt

Knellendorf: Eine 59-jährige Frau erstattete Anzeige bei der Polizeiinspektion Kronach, da ihr Autoreifen durch einen bisher unbekannten Täter beschädigt wurde. Dieser hatte in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Schraube unter ihrem Reifen platziert, sodass dieser dadurch beschädigt wurde. Bereits Anfang Juni hatte sie die gleiche Entdeckung unter einem anderen Reifen gemacht. Der schwarze BMW der Frau war an beiden Tagen vor ihrem Grundstück am Stockanger in Knellendorf abgestellt gewesen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 250,- Euro. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten sich unter Tel.: 09261/5030 bei der Polizei Kronach zu melden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Kronach: Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am Mittwochmorgen gegen 06:40 Uhr in der Straße Ziegelanger in Kronach. Ein 71-jähriger Kronacher wollte aus seiner Hofeinfahrt in den fließenden Verkehr der B85 einfahren, dabei übersah er einen 37-jährigen Wiener der mit seinem PKW die B85 in Richtung des Südkreisels in Kronach befuhr. Der Wiener konnte nicht mehr bremsen und kollidierte frontal mit dem PKW des auf die Straße einfahrenden Rentners. Der Skoda des Unfallverursachers wurde durch den Aufprall um 180 Grad gedreht und kam mit Schäden an der linken Fahrzeugseite auf der Gegenspur zum Stehen. Durch den Aufprall lösten in beiden PKW die Airbags aus. Die beiden Unfallbeteiligten wurden mit Prellungen in die Heliosklinik Kronach gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 7000 €. Da beide PKW nicht mehr fahrbereit waren und über beide Spuren der B85 standen staute sich der morgendliche Berufsverkehr in beide Richtung stark.

 E-Bike gestohlen

Ludwigsstadt – In der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein Unbekannter ein Herren - E-Bike im Bereich Ludwigsstadt gestohlen. Das schwarz/orangefarbene Fahrrad der Marke „Giant“ im Wert von 2000 Euro,  war am Marktplatz mit einer Kette gesichert abgestellt. Auch ein dazugehöriger Fahrradanhänger der daneben stand wurde mitgenommen. Zeugen die Hinweise auf den Täter geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt in Verbindung zu setzen. 

Unbekannte stehlen Topfpflanzen

Ludwigsstadt – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Kirchstraße in Ludwigsstadt eine vor einem Haus stehende Topfpflanze entwendet. Zeugen werden gebeten sich zu melden.

Fahrverbot von 3 Monaten angetreten

Ludwigsstadt – Da er wiederholt beim Fahren eines Kraftfahrzeugs unter dem Einfluss von illegalen Drogen stand hat die Bußgeldstelle ein dreimonatiges Fahrverbot gegen einen jungen Mann aus dem oberen Frankenwald erlassen. Der Mann gab deshalb am Montag seinen Führerschein bei der Polizei ab.  Zusätzlich  muss er eine Geldbuße von über 1600 Euro zahlen.

Handydiebstahl im Freibad

Steinwiesen - Eine 14-jährige Schülerin war am Samstagnachmittag auf der Beach-Party im Freibad in Steinwiesen. Als sie gegen 22:00 Uhr nach Hause gehen wollte stellte sie fest, dass ihr Smartphone aus ihrem Turnbeutel entwendet worden war den sie für längere Zeit unbeaufsichtigt an ihrem Platz liegen lassen hatte. Das entwendete Handy der Marke „Huawei“ hat einen Wert von circa 100,– Euro.


Mountainbike entwendet

Kronach - Ein Mountainbike im Wert von 350,– Euro wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Hammermühlweg entwendet. Der Besitzer des Fahrrades hatte dieses vor seinem Wohnanwesen abgestellt und mit einem Schloss versperrt. Das Mountainbike ist hellgrün und von der Marke „Bulls“. Hinweise auf den Täter und den Verbleib des Fahrrades nimmt die Polizei unter Tel.: 09261 5030 entgegen.

Sachbeschädigung durch Graffiti

Kronach – In der Nacht von Freitag, 12.07. auf Samstag, 13.07.19 beschmierten Unbekannte am Schulzentrum in Kronach diverse Baulichkeiten (Schild und Container) mit Graffiti. Auch Planen von aufgestellten Marktständen anlässlich des Sommerfestes wurden beschmiert. Die Reinigungskosten werden auf mehrere Hundert Euro beziffert. Hinweise auf die Sprayer erbittet die Polizeiinspektion Kronach unter Tel.: 09261 503-0.


Heranwachsender mit Marihuana aufgegriffen

Rotschreuth – Am Samstagvormittag, 13.07.19, gegen 11:20 Uhr, führten Beamte eine Kontrolle bei einem 21-jährigem Heranwachsendem auf einem Flurstück bei Rotschreuth durch. Durch Anwohner wurde zuvor mitgeteilt, dass ein Pkw in einem Waldstück abgestellt sei. Als Fahrer wurde der 21-Jährige ausgemacht. Dieser gab an, von Eitting (Oberbayern) zu sein und mit Bekannten bei Rotschreuth gezeltet zu haben. Sein gegenüber den Beamten gezeigtes Verhalten ließ Rückschlüsse auf den Konsum von Betäubungsmittel zu. Dies wurde von dem Heranwachsenden auf Vorhalt auch eingeräumt. Eine geringe Menge Marihuana wurde in seinem mitgeführten Rucksack aufgefunden und sichergestellt. Der 21-Jährige wird wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht.

Unfallflucht

Küps - Am 12.07.2019 stellte eine 74-jährige Frau ihren grauen VW Passat auf dem REWE-Parkplatz in Küps ab und ging einkaufen. Als sie von ihrem Einkauf zurückkehrte, stellte sie fest, dass die Fahrertür ihres Pkw eingedellt und zerkratzt war. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.000,– € geschätzt. Weder meldete sich der Verursacher bei der Dame, noch war ein Hinweiszettel am Pkw angebracht. Die Tat muss sich zwischen 09:45 Uhr und 10:15 Uhr ereignet haben. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter der Telefonnummer: 09261/5030 entgegen.


Unfallflucht

Küps - Im Zeitraum vom 03.07.2019 bis zum 04.07.2019 wurde im Lauschaweg in Küps ein Verteilerschrank angefahren und hierdurch beschädigt. An dem Verteilerschrank konnte durch Beamte der Polizeiinspektion Kronach roter Farbabrieb gesichert werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.500,– €. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter der Telefonnummer: 09261/5030 entgegen.


Pkw gegen Gartenzaun

Kronach - Am Nachmittag des 12.07.2019 befuhr ein 81-jähriger die Festungsstraße in Kronach. Dort wollte er mit seinem Pkw in eine Parklücke einfahren. Hierbei verwechselte er das Bremspedal mit dem Gaspedal und fuhr gegen einen steinernen Gartenzaun. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000,– €.


Zugmaschine mit Getriebeschaden behindert Verkehr

Stockheim - Am 12.07.2019 musste der Verkehr an der Haßlacher Ampelkreuzung auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens durch die Polizei geregelt werden. Der Grund war eine Zugmaschine, die wegen eines Getriebeschadens liegengeblieben war. Nachdem die Zugmaschine abgeschleppt wurde, konnte der Verkehr wieder wie gewohnt fließen.


Unfallflucht

Küps - Vom 11.07.2019 bis zum 12.07.2019 stellte eine junge Frau ihren Pkw in Küps, Am Plan, vor ihrem Wohnanwesen ab. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie fest, dass die Stoßstange hinten rechts beschädigt war. Durch Beamte der Polizeiinspektion Kronach konnte weißer Farbabrieb am Fahrzeug der Dame festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 500,– € geschätzt. Es besteht der Verdacht, dass der bislang unbekannte Täter mit seinem weißen Pkw gegen den Pkw der Anwohnerin fuhr und anschließend flüchtete. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter der Telefonnummer: 09261/5030 entgegen.

Aufmerksamer Bankmitarbeiter

Stockheim - Am Donnerstagmittag rief ein bislang unbekannter Täter bei einem Kreditinstitut an und gab sich als einer seiner Kunden aus. Er versuchte mittels Telefonbanking 4.000,– Euro auf ein anderes Konto zu transferieren. Dem Bankmitarbeiter war der „echte“ Kunde allerdings persönlich bekannt. Er erkannte an der fremden Stimme den Betrugsversuch und stoppte die Transaktion.


Ungeeignetes Versteck

Kronach - Am Donnerstagnachmittag wurde in einem Verbrauchermarkt in der Mittelstr. ein 38-jähriger Kronacher dabei beobachtet, wie er zum Verkauf angebotene Lebensmittel in seinen mitgeführten Turnbeutel steckte. Da er diese Waren im Wert von 10,– Euro an der Kasse nicht bezahlte, erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl und ein Hausverbot für diesen Supermarkt.


Unfallflucht beobachtet

Unterrodach - Beim Rangieren stieß am Donnerstagnachmittag ein 55-jähriger Lkw Fahrer mit seinem Fahrzeug gegen einen Metallpfosten im Rodachweg. Dies wurde von einem Zeugen beobachtet. Obwohl der Unfallfahrer auf den entstandenen Schaden in Höhe von 200,– Euro angesprochen wurde, fuhr er weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Über das abgelesene Kennzeichen des Lkw´s wird der Fahrer zu ermitteln sein. Ihn erwartet eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Unbekannter verewigt sich auf Hauswand

Kronach – Ein Abdruck der beiden Hände einer bisher unbekannten Person zieren jetzt die Hausfassade eines Hotels in der Kulmbacher Straße in Kronach. Im Zeitraum von Sonntag bis Montagmorgen hinterließ der Täter seine Handabdrücke in blauer Farbe auf der Hauswand. An der Fassade entstand dadurch ein Schaden von circa 150,- Euro. Zeugen, die in diesem Zeitraum etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten sich unter Tel.: 09261/5030 bei der Polizei Kronach zu melden.

Fahrrad entwendet

Kronach - Ein bisher unbekannter Täter entwendete am Mittwoch das Fahrrad eines 12-Jährigen. Der Schüler hatte dieses im Zeitraum von 10:00 bis 15:00 Uhr auf dem Fahrradabstellplatz des Schulzentrums abgestellt und mit einem Kettenschloss gesichert. Das Mountainbike der Marke „Niagara FSX 3“ ist auffällig orange mit gelben Akzenten. Der Sachwert liegt bei 100,- Euro.

Reißnägel auf Gehweg verteilt

Neuses – Ein 55-jähriger aus Neuses meldete am Mittwochabend der Polizei, dass auf dem Schotterweg hinter dem Zollwehrsteig eine Hand voll Reißnägel verteilt liegen würden. Diese konnten durch eine eingesetzte Streife dort auch vorgefunden und entfernt werden. Bisher gibt es keine Hinweise auf den Verursacher.

Leichtkrafträder kollidieren

Kronach – Am Donnerstagmorgen kam es zu einem Unfall zwischen zwei 17-jährigen Mädchen, die mit ihren Leichtkrafträdern auf dem Weg zur Schule waren. Als die vorrausfahrende Schülerin an einem Fußüberweg im Inneren Ring anhalten musste, bemerkte dies das hinter ihr fahrende Mädchen zu spät und es kam zur Kollision der beiden Räder. Die beiden Schülerinnen blieben unverletzt, an ihren Fahrzeugen entstand allerdings ein Sachschaden von circa 1000,- Euro.

Unbekannter bedient sich an Kreditkarte

Mitwitz – Eine 23-jährige Frau aus dem Landkreis Kronach erstattete Anzeige bei der Polizeiinspektion Kronach, da sie eine unrechtmäßige Belastung ihres Kreditkartenkontos festgestellt hatte. Eine unbekannte Person hatte am 22.05.2019 widerrechtliche Abbuchungen in Höhe von 350,- Euro veranlasst. Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Anrufer verspricht 450 000,- Euro

Kronach – Ein 76-jähriger Mann aus dem Kronacher Landkreis erhielt am Wochenende einen Anruf von einer vermeintlichen Gewinnermittlungszentrale. In dem Telefonat teilte man ihm mit, er habe 450 000,- Euro gewonnen. Um diesen Gewinn zu erhalten müsste er allerdings vorher eine „Auszahlungsgebühr“ in Form von iTunes-Gutscheinen leisten. Der Mann kaufte daraufhin Gutscheine im Wert von 1200,- Euro und übermittelte die Codes. Einen Gewinn erhielt er natürlich nicht.


Auffahrer flieht
Kronach – Die 43-jährige Fahrerin eines blauen Skoda Fabias wollte am Dienstagnachmittag vom Seelacher Berg nach rechts auf die Fahrbahn der B85 fahren. Als sie vorher verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr ein bisher unbekannter Daimler-Fahrer auf ihr Fahrzeug auf. Anschließend fuhr der Unfallverursacher in Richtung Knellendorf davon. Am Skoda der Frau wurde die hintere Stoßstange leicht verkratzt und es entstand ein Sachschaden von circa 250,- Euro.
 

Gartenzaun beschädigt

Weißenbrunn – Am Dienstagnachmittag gegen 15:00 Uhr befuhr eine bisher unbekannte Person mit einem grünen Mähdrescher die Johann-Georg-Herzog-Straße von Weißenbrunn kommend in Richtung Hummendorf. Aufgrund einer Baustelle ist die Straße dort verengt. Der Mähdrescher blieb an der Steinmauer eines Gartenzauns hängen und beschädigte diese. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 10.000,- Euro. Die Polizei Kronach bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher unter Tel.: 09261/5030.

Diebstahl aus Imbissbude

Stockheim - Zehn Schachteln Zigaretten und  „Selbstgestopfte“ entwendete ein bisher unbekannter Täter aus „Schorschs Imbissbude“ auf dem Parkplatz des ehemaligen Edekas. Im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Montagmorgen wurde ein Fenster des Imbiss gewaltsam geöffnet und sich so Zutritt verschafft. Beim Aufbruch entstand ein Sachschaden von circa 150,– Euro und ein  Entwendungsschaden von  85,– Euro. Ein Tatzusammenhang könnte mit einem  Einbruch in Schmölz bestehen. Hier wurden am „Braugarten“ in der Ortsmitte zwei Holztüren aufgebrochen und dabei die Türen und der Hausputz beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 2.000,– Euro. Da nichts entwendet wurde, gehen die aufnehmenden Beamten davon aus,  dass die Täter gestört wurden. Zeugen, die etwas Verdächtiges wahrgenommen haben werden gebeten sich bei der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 zu melden.

Fahrradfahrer fährt Schlangenlinien

Kronach - Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise wurde ein 61-jähriger Fahrradfahrer am Montagnachmittag einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte die Streifenbesatzung Alkoholgeruch bei ihm fest und führte einen Atemalkoholtest durch welcher einen Wert von 1,3 Promille ergab. Nach einer Blutentnahme in der Frankenwaldklinik wurde er entlassen, sein Fahrrad aber gefahrenabwehrend sichergestellt.

Gartenzaun angefahren und geflohen

Küps - Ein aufmerksamer Nachbar stellte Samstagnacht in Schmölz fest, dass der Metallzaun seines Nachbarn angefahren wurde. Neben dem Zaun fand er mehrere Fahrzeugteile, sowie das Kennzeichen des Unfallverursachers. Anhand dessen konnte die Polizei das Unfallfahrzeug und den Fahrer ermitteln. Dieser räumte den Unfall sofort ein und war einsichtig. Da bei ihm ein Atemalkoholwert von 0,12 Promille gemessen werden konnte, wurde er für eine Blutentnahme in die Frankenwaldklinik gebracht. An Zaun und Auto entstand ein Schaden von 14.000,– Euro.


Drogentests positiv

Kronach - Am Sonntagabend führten die Streifen der Kronacher Polizei im Einsatzgebiet mehrere allgemeine Verkehrskontrollen durch. Dabei konnten zwei Pkw-Fahrer festgestellt werden, die offensichtlich Drogen konsumiert hatten. In Neuglosberg fiel den Beamten ein 41-Jähriger Fahrer eines Skoda Oktavia auf. Bei der Kontrolle stellten sie drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein freiwilliger Drogentest reagierte positiv auf Betäubungsmittel. Der 21-jährige Fahrer eines BMWs zeigt bei seiner Kontrolle in der Kulmbacher Straße Anzeichen auf Rauschmittelkonsum. Beide Fahrer mussten eine Blutentnahme in die Frankenwaldklinik über sich ergehen lassen – die Weiterfahrt wurde ihnen für 24 Stunden untersagt.


Unbekannte Ursache verursacht Waldbrand

Mitwitz - Eine circa 150 qm große Fläche brannte am Sonntagabend im Wald am Mitwitzer Berg. Dabei wurden sechs Bäume beschädigt, was einem Sachschaden von ungefähr 600,– Euro entspricht. Der Brand konnte durch knapp 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Mitwitz, Kronach, Schwärzdorf und Kaltenbrunn gelöscht werden. Was die Ursache für das Feuer war, konnte bisher nicht festgestellt werden. In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf die aktuell bestehende Waldbrandgefahr hin und bittet um verantwortungsvolles Verhalten in Wald-Nähe.

Unfall mit Vollsperrung

Kronach - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagnachmittag auf der B173 im Stadtgebiet von Kronach. Eine 78-jährige Pkw-Führerin kam aus noch nicht bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr zunächst für zirka 50 Meter auf dem Seitenstreifen entlang. Da sie jedoch immer weiter nach rechts fuhr, kam sie schließlich von der Fahrbahn ab und prallte frontal mit einem Baum zusammen. Die Pkw Führerin wurde durch den Aufprall in ihrem Pkw eingeklemmt. Nur durch den Einsatz der Feuerwehr war es möglich, die Verunfallte aus dem Pkw herauszuschneiden. Im Anschluss wurde sie ins Krankenhaus verbracht. Glück im Unglück, die Verunfallte zog sich vermutlich keine schweren Verletzungen zu. Durch den Unfall war die Bundesstraße für einen Zeitraum von zirka 2 Stunden voll gesperrt.


Codes von Guthaben-Karten betrügerisch erlangt

Kronach - Am Mittwoch, gegen 18:30 Uhr, ergaunerte sich ein unbekannter Betrüger telefonisch das Guthaben von Steam-Karten bei einer Tankstelle. Der Anrufer stellte sich als Mitarbeiter einer Softwarefirma vor, welche die Tankstelle ausrüstete. Ein Automat müsse ausgetauscht werden. Es folgten mehrere Anrufe unterschiedlicher Männer, u. a. mit der angezeigten Telefonnummer der Tankstelleninhaberin. Der Täter konnte bei einem weiteren Anruf den „Sicherheitscode“ nennen. Jetzt verlangte der Anrufer nach zahlreichen „Steam-Codes“, so lange bis technisch keine Codes mehr ausgegeben werden konnten. Die genannten Codes hatten einen Gesamtwert von 1000 Euro. Diese Masche wird bundesweit in gleicher oder ähnlicher Form angewandt.


Streit unter Ehepartnern

Weißenbrunn - Am Samstag, gegen 23:15 Uhr, wurde die Polizei wegen eines Ehestreites gerufen. Der 58-jährige Ehemann hatte im Verlauf der Auseinandersetzung seine 52-jährige Ehefrau zu Boden gestoßen. Die Gattin warf ihrem Mann eine Plastikbox an den Kopf. Beide Ehepartner wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Außerdem kam es zu diversen Beschädigungen an der Wohnungseinrichtung. Ein Alkotest beim Mann ergab 0,94 Promille, die Frau kam auf 2,22 Promille.


Fahrerin unter Alkoholeinfluss

Schneckenlohe - Am Sonntag, kurz vor 00:30 Uhr, kam es auf der Waldstraße zu einer Verkehrskontrolle. Bei der Fahrerin eines Audi konnte im Rahmen der Kontrolle Alkoholeinfluss festgestellt werden. Ein Test ergab 0,88 Promille. Ein Bußgeldverfahren war einzuleiten.


Festbesucher in Rage

Neufang - Am Sonntag, etwa 00:30 Uhr, zeigte aus ungeklärter Ursache ein Festgast starke Aggressionen. Andere Gäste versuchten beruhigend einzuwirken, was nur mäßig gelang. Bei drei Personen kam es im Rahmen der folgenden körperlichen Auseinandersetzung zu leichteren Verletzungen. Der Aggressor, der die Veranstaltung dann verlassen musste, hatte 1,34 Promille. Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung war einzuleiten.

Getankt und nicht gezahlt

Marktrodach - Bereits Ende Juni tankte die Fahrerin eines grauen Kleinwagens ihren Pkw an einer Tankstelle in Marktrodach. Nach der Tankung kaufte die Dame noch im Shop der Tankstelle ein, bezahlte jedoch ihre Tankung nicht. Anschließend fuhr die Frau mit ihrem Pkw davon. Da das Kennzeichen abgelesen wurde, erwartet die Frau nun eine Anzeige wegen Tankbetruges.


Betrunken auf Fahrbahn gestürzt

Kronach - Beim Verlassen einer Gaststätte im Kronacher Innenstadtbereich stürzte ein 68-jähriger Mann Freitagnacht vom Gehweg auf die Fahrbahn. Hier wurde er von einem vorbeifahrenden Pkw, welcher von einem 77-Jährigen gelenkt wurde, erfasst. Der 68-Jährige erlitt hierbei leichte Verletzungen am rechten Arm und linken Bein und musste in der Helios Frankenwaldklinik in Kronach behandelt werden. Als Grund für den Sturz dürfte die Alkoholisierung des Mannes ausschlaggebend gewesen sein. Dieser hatte einen Wert von 1,32 Promille. Gegen den 68-jährigen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


Unfall

Kronach - Am Freitagnachmittag wollte an der Nordbrücke eine 42-jährige Frau mit ihrem Pkw auf die B85 in Richtung Süden auffahren. Hierbei übersah die Dame einen 46-jährigen Mann, welcher mit seinem Fahrzeug die B85 in Richtung Süden befuhr. Bei dem Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von ca. 15.000 Euro. Zudem waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die 42-jährige Verursacherin erlitt zudem noch ein HWS-Trauma und musste in der Helios Frankenwaldklinik Kronach behandelt werden.

Schwerer Unfall mit einem Kradfahrer auf dem Rennsteig

Ludwigsstadt - Am Freitagmorgen wollte ein 50-Jähriger mit seinem Pkw Audi an der Einmündung Staatsstraße 2209/Windheim - Ölschnitzsee nach links abbiegen. Hierbei übersah er ein aus Richtung Tettau entgegenkommendes Kleinkraftrad. Durch die Kollision wurde der 21-jährige Kradfahrer schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 10.000 Euro geschätzt.

Unfallverursacherin flieht

Kronach - Eine 56-jährige Kronacherin befuhr am Donnerstagnachmittag mit ihrem Fahrrad den Radweg entlang der B173 in Richtung Marktrodach. Als sie am Überweg der Straße Kehläcker, bei grüner Ampel, die Straße überqueren wollte, sah sie einen schwarzen Pkw von rechts kommen. Um eine Kollision mit diesem zu vermeiden, führte die Radfahrerin eine Vollbremsung durch. Sie stürzte und zog sich Schürfwunden an beiden Beinen sowie eine Prellung des linken Handgelenks zu. Die etwa 45-jährige Fahrerin des Kleinwagens blieb kurz stehen, fuhr dann aber ohne ihre Personalien zu hinterlassen weiter. Hinweise auf die Unfallverursacherin, die mit dunklen, kurzen Haaren und einer Brille beschrieben wird, nimmt die Polizei unter Tel.: 09261/5030 entgegen.


Ware nicht erhalten

Kronach - Ein Vertreter eines Mobilfunkanbieters bot einer 53-jährigen Kronacherin die Übernahme ihres bestehenden Vertrages und einen Neuvertrag für ihren Sohn an. Zusätzlich sollte sie ein neues Smartphone erhalten. Obwohl das Angebot bereits im April erstellt wurde, hat die Frau bis heute weder eine Vertragsbestätigung, noch ein Smartphone noch eine SIM-Karte. Der Mobilfunkanbieter fordert sie dennoch zur Zahlung auf.


Arbeitstag endet im Krankenhaus

Kronach - Am späten Donnerstagnachmittag wollte ein 26-Jähriger mit seinem Arbeitskollegen ein Kalksilo von seinem Lkw abladen. Dabei griff er in einen Standfuß, um diesen heraus zu ziehen. Als dieser die Ladefläche passiert hatte, konnte der 26-Jährige den Fuß nicht mehr halten. Er klappte nach unten und das Gelenk zwickte zwei Finger des Mannes ein. Dieser wurde aufgrund der schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in die Handchirurgie Bad Neustadt gebracht.

Unter Drogen am Steuer   

Stockheim – Ein 21-Jähriger Autofahrer stand am Mittwochmorgen bei einer Verkehrskontrolle in Stockheim unter Drogeneinfluss. Gegen 07:30 Uhr kontrollierte eine Kronacher Streife den jungen Mann und stellte drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein daraufhin freiwillig durchgeführter Urintest reagierte positiv auf den Stoff THC, weshalb der Mann für eine Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht wurde. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

 

Benzin nicht bezahlt

Mitwitz – Eine bislang unbekannte Person kam am Dienstagnachmittag gegen 16:00 Uhr an die ARAL Tankstelle in Mitwitz. Nachdem sie ihr Auto betankt hatte, fuhr sie ohne den Betrag von 50,48 Euro zu bezahlen davon.

 

Autofahrer übersieht Frau

Kronach – Am Mittwochnachmittag wollte ein 19-Jähriger mit seinem Ford Focus aus der Shell-Tankstelle auf die B173 in Richtung Küps einfahren. Dabei über sah er eine ältere Dame, die mit ihrem Rollator den Gehweg nutzte. Beim  Zusammenstoß bei dem  der 80-Jährige kam dieser zu  Fall und musste mit  leichten Verletzungen in die Frankenwaldklinik gebracht werden.    Am Ford und dem Rollator entstand ein geringer Sachschaden in Höhe von circa 150,- Euro.

 

Audi-Fahrer alkoholisiert

Gundelsdorf – Eine Streife der Kronacher Polizei führte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei kontrollierten sie einen  43-jährigen Fahrer eines Audi A4 bei dem  sie Alkoholgeruch feststellten. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab letztlich einen Wert von 0,52 Promille.

Wild kreuzt Straße

Kronach – Mehrere Wildunfälle ereigneten sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Bereich der Polizei Kronach. Auf der Kreisstraße KC 34 fuhr ein Dacia-Fahrer von Steinwiesen in Richtung Schlegelshaid. Als ein Reh auf die Fahrbahn lief kam es zum Zusammenstoß, den das Reh nicht überlebte. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 1000,- Euro. Ebenfalls ein Reh verursachte auf der Strecke von Hain nach Tiefenklein einen Wildunfall, bei dem ein Sachschaden von 2000,- Euro entstand. 500 Euro Schaden waren zur verzeichnen als zwischen Neufang und Schäferei ein Fuchs über die Fahrbahn lief und  vom Pkw eines  19-jährigen erfasst wurde.

Werkzeug nicht bezahlt

Kronach – Am Samstagmorgen lies sich ein bisher unbekannter Mann bei einer Firma in der Industriestraße bezüglich eines Kaufes eines Winkelschleifers beraten. Nachdem das Verkaufsgespräch beendet war entfernte der Verkäufer das Versicherungsetikett des Werkzeugkoffers und übergab den Warenbegleitschein an den Käufer. Dieser verlies daraufhin mit dem Koffer den Laden ohne den Kaufpreis von 200,– Euro zu bezahlen.


Illegale Müllablagerung in Fluss

Steinwiesen – Am Montagvormittag wurde der Polizei Kronach gemeldet, dass sich in dem Fluss an der Teichmühle in Steinwiesen Asbestplatten befinden würden. Diese wurden dort allem Anschein nach zum Aufstauen des Gewässers angebracht. Das Landratsamt und das Wasserwirtschaftsamt wurden bereits über die Ablagerung in Kenntnis gesetzt und gegen den Verursacher wird Anzeige erstattet.


Polizei sucht Eierwerfer

Kronach - Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht von Sonntag auf Montag eine Kronacher Pizzeria in der Lucas-Cranach-Straße mit rohen Eiern beworfen. Hierbei wurden ein Tisch und zwei Stühle im Außenbereich beschmutzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 100,– Euro. Die Polizei Kronach bittet um Hinweise unter Tel.: 09261/5030.


Pkw beschädigt

Kronach – Am Dienstagmorgen gegen 08:45 Uhr stellte die Fahrerin eines VW Golf ihren Pkw auf dem Rathausplatz ab. Als sie gegen 11:30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie fest, dass die Türen ihrer Beifahrerseite verkratzt waren. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte offenbar beim Ein- oder Ausparken den Pkw beschädigt, einen Schaden von 100 Euro verursacht und sich dann vom Unfallort entfernt.


Ebay-Account gehackt

Weißenbrunn – Ein 66-jähriger Mann erstattete Anzeige bei der Polizei Kronach, da sein ebay-Kleinanzeigen-Account gehackt wurde. Ein unbekannter Täter hatte über den Account ein Smartphone angeboten und sich bereits Geld von Kunden überweisen lassen. Nachdem der Mann das bemerkte änderte er sein Kennwort und meldete den Vorfall. Ein Vermögensschaden entstand ihm nicht.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Teuschnitz – Am Montag verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer einen Schaden am linken Außenspiegel eines  Mercedes Sprinter. Der Mercedes war in der Wiesenstraße in Teuschnitz von 01:00 Uhr bis 09:00 Uhr geparkt worden. Die Polizei Ludwigsstadt bittet Zeugen sich zu melden. 


Sattelzug verursacht Schaden von 10.000 Euro
Pressig - Der Fahrer eines litauischen Sattelzugs fuhr in Pressig in eine falsche Einfahrt. Als er seinen Fehler bemerkte, animierte ihn jedoch eine hilfsbereite Person über den Parkplatz der dortigen Arztpraxis zu fahren. Aufgrund der Enge beschädigte der Auflieger jedoch die komplette linke Seite eines geparkten Pkw. Der Schaden am Pkw wird auf 10.000 Euro geschätzt.
 
Geschwindigkeitskontrolle

Pressig – An Montagnachmittag führte die Polizei Ludwigsstadt eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B 85 bei Pressig durch. Bei erlaubten 100 km/h wurden insgesamt sechs Fahrzeugführer verwarnt. Zehn Fahrzeugführer mussten aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit zur Anzeige gebracht werden. Der Schnellste war mit 132 km/h unterwegs. Er muss mit einem Bußgeld von 80 Euro und einem Punkt rechnen. 

 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ludwigsstadt – Am Montagmittag parkte ein roter Nissan auf dem Parkplatz der Sparkasse in Ludwigsstadt. Als der Fahrer nach wenigen Minuten zurück kam, stellte er eine Beschädigung an der linken hinteren Seite seines Nissan fest. Vermutlich ist beim Ausparken ein weißer Pkw gegen den Wagen gefahren. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Ludwigsstadt zu melden.

Unbekannter bedient sich an Konto

Kronach – Beim Bezahlen an der Tankstelle stellte ein 60-Jähriger fest, dass seine Mastercard nicht mehr funktionierte. Auf Nachfrage bei seiner Bank  erfuhr er, dass am Freitag im Zeitraum von 18:30 Uhr bis 22:15 Uhr von einem unbekannten Täter fünfzehn Abbuchungen veranlasst wurden. Die Bank hatte die Karte nach der zwölften Buchung vorsorglich gesperrt, dennoch konnte der Täter einen Umsatz von circa 1280,- Euro verbuchen.

Zusammenstoß bei Überholvorgang

Wallenfels – Ein Unfall zwischen einem Pkw und einem Sattelzug ereignete sich am Montagnachmittag auf der B173. Eine 70-jährige Frau fuhr mit ihrem Audi A4 von Erlabrück kommend in Richtung Wallenfels. Als sie einen vorausfahrenden Pkw überholen wollte, bemerkte sie den entgegenkommenden Sattelzug zu spät. Dieser wich auf die Gegenfahrbahn aus, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr vermeiden. Der Pkw touchierte die Beifahrerseite des Sattelzugs und geriet daraufhin nach links in den Straßengraben. Die beiden Insassen des Audis wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und in die Frankenwaldklinik Kronach verbracht. Während der Pkw  stark an der Fahrzeugfront beschädigt und musste abgeschleppt werden musste konnte r Sattelzug konnte zur Seite gefahren werden, sodass die zeitweise  gesperrte Fahrbahn wieder frei war. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 15 000,- Euro.

21-Jähriger fährt ohne Führerschein

Kronach – In der Nacht von Montag auf Dienstag führten Beamte der Kronacher Polizei am Bahnhofsplatz eine Durchfahrtskontrolle durch. Dabei fiel ihnen ein schwarzer Opel  auf, dessen Fahrer versuchte, sich durch schnelles Abbiegen und beschleunigtes Fahren einer Kontrolle zu entziehen. Bei Antreffen in der Pfählangerstraße stellte sich heraus, das der junge Mann ist nach einer gerichtlichen Entziehung nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Reizgasspray sichergestellt

Stockheim – Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle an der B89 wurde Montagnacht der Fahrer eines silbernen Passats überprüft. Der 44-Jährige wollte der Streife seine „Sammlung an Mundstücken“, die er bei Verkehrskontrollen in der Vergangenheit erhalten hatte, zeigen. Dabei fiel den Beamten ein Reizgasspray auf, das sich ebenfalls in der Beifahrertür befand. Da der Mann dieses nach dem Waffengesetz nicht bei sich führen darf, wurde das Spray sichergestellt und eine Anzeige erstattet. 

Verkehrszeichen beschädigt

Oberlangenstadt - In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigte ein unbekannter Täter Verkehrszeichen. An der Bundesstraße 173 knickte er den Pfosten eines Verkehrsschildes ab. Anschließend zog er das auf dem Gehweg befindliche Fahrradfahrer-Hindernis heraus und legte es auf Höhe Hubertusstraße ab. Es entstand ein Sachschaden von circa 200,– €. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261 5030 entgegen.


Diesel aus Sattelzug entwendet

Mitwitz - Circa 600 Liter Diesel im Wert von 720,– € pumpten unbekannte Täter aus den Tanks eines Sattelzugs ab. Dieser war von Freitag bis Sonntag auf dem Parkplatz an der Staatsstraße 2208 unmittelbar vor Mitwitz abgestellt. Beim Abzapfen wurde außerdem die Straße verschmutzt und musste gereinigt werden.


Lkw touchiert Verkehrszeichen

Kronach - Am Sonntagnachmittag versuchte ein Pkw-Fahrer mit seinem Gespann aus Auto und Anhänger in den Parkplatz des Schulzentrums einzufahren. Dabei unterschätzte er die Gesamtlänge des Gespanns und touchierte mit dem Anhänger den Mast eines Verkehrszeichens. Dadurch wurde dieser abgerissen. Der Anhänger wurde am linken Radlauf beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ungefähr 400,– €.

Festbesucher beleidigt Zeitungszustellerin

Schneckenlohe - Dienstagmorgen gegen 02:45 Uhr wurde eine Zeitungszustellerin von einem jungen Mann aus dem Raum Stuttgart beleidigt. Der 27-jährige Beschuldigte war zusammen mit einem Bekannten auf dem Nachhauseweg vom Heimat- und Wiesenfest, als ihnen die Geschädigte über den Weg fuhr. Sie hielten die Dame an und fragten sie, ob sie sie nicht mitnehmen könnte. Dies verneinte die Frau mit Hinweis auf ihrer Zustelltätigkeit und wurde hierauf von dem jungen Mann beleidigt. 

 

Unfallverursacher geht stiften

Kronach - Auf dem Parkplatz „Rosenau“ wurde am Sonntagabend ein Opel Astra von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Der Geschädigte hatte in der Zeit von 20:00 bis 22:30 Uhr seinen Pkw dort abgestellt und am nächsten Tag bei sich zuhause einen Schaden am linken Rücklicht festgestellt. Der Schadensverursacher hat weder eine Nachricht am Fahrzeug hinterlassen, noch sich bei der Polizei gemeldet.

 

Unbekannter beschädigt VW Golf

Kronach - In der Arthur-Goller-Siedlung, Höhe Hausnummer 10, wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag ein VW Golf beschädigt. Unbekannte hatten die Frontscheibe des Fahrzeugs mit einem spitzen Gegenstand eingeschlagen und hierbei einen Schaden in Höhe von rund 700,- Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Vandalen suchen Kinderhort heim

Kronach - In der Zeit von Freitag bis Sonntagvormittag hielten sich Vandalen auf dem Gelände des Kinderhortes in der Hirtengasse auf. Neben umgeworfenen Schirmständern, Sitzbänken und Spielutensilien wurden eine Holzbretteinfassung am Fußballplatz, sowie die Achsen zweier Bollerwagen mutwillig heraus gerissen. Sachdienliche Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.


Sockelsteine beschädigt

Wallenfels - Bislang unbekannte Täter suchten in der Nacht von Samstag auf Sonntag das Freibad in Wallenfels heim und zerstörten dort 12 Sockelsteine, die um einen Baum herum als Kreis gelegt waren. Ob der Vorfall möglicherweise mit der zu diesem Zeitpunkt stattfindenden Kerwa in Zusammenhang steht, ist unklar. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter 09261/5030.


Unbekannte beschädigen Traktor

Küps - Auf dem Gelände des Reiterhofes im Tannenleitenweg machten sich unbekannte Täter an einem Traktor zu schaffen. Die zwischen dem Traktor und einem angekoppelten Miststreuer angebrachte Zapfwelle wurde abmontiert und entwendet. Außerdem beschädigten die Unbekannten das Kabel der Heckkamera und die Doppelglasscheibe einer Kabinentür.

Auto verkratzt

Ludwigsstadt - Dienstagmorgen stellte eine 40-jährige Frau ihren schwarzen Audi A3 vor dem Bahnhofsgebäude ab. Als sie am Abend zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte musste sie feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter dieses auf der Beifahrerseite verkratzt hat. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Hinweise auf den Unbekannten nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263 975020 entgegen.


Fehler beim Ausparken

Welitsch - Am Freitag gegen 21.00 Uhr wollte ein 19-jähriger Fahranfänger mit seinem Hyundai rückwärts ausparken. Dabei stieß er gegen einen hinter ihm geparkten Fiat Panda. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.


Fehler beim Rangieren

Pressig - Samstagnachmittag gegen 17.15 Uhr rangierte eine 29-jährige Frau in der Kronacher Straße. Dabei stieß sie aus Unachtsamkeit gegen einen geparkten Mitsubishi ASX. Bei dem Anstoß entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.


Reh getötet

Ludwigsstadt - Sonntagmorgen um 05.15 Uhr befuhr ein 49-jähriger Mann mit seinem BMW X5 die Staatsstraße 2209 von Steinbach a. Wald in Richtung Tettau. Ca. 500 Meter nach dem Kreisverkehr sprang ein Reh vor den Pkw und wurde von diesem erfasst. Das Tier wurde durch den Anstoß sofort getötet. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Kosmetikartikel entwendet

Kronach – Am Samstagnachmittag hielt sich eine 18-jährige Ausländerin in einem Drogeriemarkt auf. Sie bezahlte 3 Artikel an der Kasse. Beim Verlassen des Marktes schlug die Alarmanlage an. Bei der weiteren Überprüfung wurden in einer Tasche 13 Artikel aufgefunden, die nicht bezahlt waren. Der Schaden beläuft sich auf 60 Euro.

Ehrlicher Finder

Pressig: Am Sonntagvormittag wurde von einem 59-Jährigen im Bereich des Marktes Pressig eine herrenlose Tasche aufgefunden. Beim Öffnen der Tasche staunte der Finder nicht schlecht. In dieser befanden sich, neben Ausweisdokumenten und diversen persönlichen Gegenständen, knapp 12 000,- Euro Bargeld. Die Tasche samt Inhalt wurde vom ehrlichen Finder an Beamte der Polizeiinspektion Ludwigsstadt übergeben, welche die 70-Jährige Eigentümerin verständigten und ihr ihre Tasche wieder aushändigten.

 

Unberechtigt Feld gemäht

Nordhalben: Im Bereich des „Lerchenhügels“ in Nordhalben wurde im Zeitraum vom 01.05.2018 bis 28.07.2018 das Feld eines 66-Jährigen von einem Unbekannten unberechtigterweise abgemäht und das Gras anschließend entwendet. Dabei wurden auch dort gepflanzte Bäume beschädigt. Der entstandene Schaden wird auf insgesamt ca. 100,- Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt entgegen.

Laternenmast angefahren

Oberrodach - Im Zeitraum von Mai bis Juli 2018 wurde vor dem Anwesen „Im Gries 20“ ein Laternenmast angefahren. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Kronach, unter Tel.: 09261/503-0, entgegen.


Unberechtigte Abbuchung festgestellt

Kronach - Am Freitag, gegen 21:00 Uhr, erstattete eine 51-jährige Dame aus Steinwiesen Anzeige wegen einer kürzlich erfolgten Abbuchung aus Amsterdam in Höhe von 489 Euro. Die Geschädigte befand sich zur fraglichen Zeit nicht im Ausland und hatte auch keine derartige Buchung veranlasst. Weitere Ermittlungen in dieser Sache müssen noch geführt werden.

Unbekannter beleidigt und bedroht Busfahrer

Kronach - Am Donnerstagnachmittag, etwa gegen 15:20 Uhr, wurde ein Busfahrer von einem bislang unbekannten Fahrgast beleidigt und bedroht. Der Unbekannte, ca. 30 Jahre alt, 180 cm groß, untersetzt (120 kg), volles Gesicht, mittelblondes kurz geschorenes Haar, mit Tattoo am rechten Unterschenkel, wollte vom Stadtbusfahrer nach Gehülz gefahren werden. Als der Fahrgast am Ziel keine Anstalten machte auszusteigen, wurde er vom Busfahrer angesprochen. Auf die Ansprache hin beleidigte der Fahrgast den Geschädigten mit diversen Kraftausdrücken und zog ein Messer aus der Tasche. Hiermit bedroht er den Busfahrer. Hinweise zum Tatverdächtigen nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261 5030 entgegen.


Fahrrad entwendet

Kronach - Ein 10-jähriger Schüler aus dem Stadtgebiet wurde am Donnerstagnachmittag Opfer eines Fahrraddiebstahls. Der Geschädigte hatte gegen 14:25 Uhr sein Rad vor der Kreisbibliothek unversperrt abgestellt und ca. eine Stunde später festgestellt, dass das Fahrrad „geklaut“ wurde. Der Wert des Rades liegt bei ca. 100,- Euro.

Handy aus Pkw entwendet

Küps - Aus einem in der Kronach Straße geparkten Pkw wurde am letzten Samstag, in der Zeit von 16 bis 17 Uhr, ein iPhone 6s im Wert von rund 450,- Euro entwendet. Das Fahrzeug des Geschädigten war geparkt und möglicherweise unverschlossen. 

 

Graffiti-Schmierer gesucht

Kronach - In der Nacht vom Mittwoch auf den Donnerstag brachte ein bislang unbekannter Täter seine Zuneigung zu einer Jasmin dadurch zum Ausdruck, dass er am Hussitenplatz und der Hussitengasse die Graffitis „Jasmin in love“ und „Babymum ich liebe dich“ mit grauer Farbe auf mehrere Hausfassaden aufsprühte. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren 1000 Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Fahrzeug nicht gesichert

Buchbach - Dienstagnachmittag stellte ein 58-jähriger Mann seinen Mitsubishi-ASX im Langenbach ab. Da er weder einen Gang einlegte, noch die Handbremse anzog, rollte sein Pkw rückwärts und stieß gegen einen hinter ihm stehenden Sperrmülllaster. Auf Grund dieser Unachtsamkeit entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000 Euro.

 

Wildunfall

Steinbach a. Wald - Am Donnerstag in den frühen Morgenstunden befuhr ein 43-jähriger Mann mit seinem BMW/320 die Bundesstraße 85 von Steinbach a. Wald in Richtung Förtschendort. Plötzlich sprang vor ihm ein Reh auf die Fahrbahn. Durch den Anstoß wurde das Tier sofort getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Auto-Fahrerin übersieht Motorradfahrer

Kronach - Am Gundelsdorfer Kreisel kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Ford-Fahrerin und einem Leichtkraftradfahrer. Der Motorradfahrer fuhr von der Nalser Straße kommend in den Kreisverkehr ein. Hierbei wurde er von einer 59-jährigen Ford-Fahrerin, welche eine Einfahrt später in den Kreisverkehr einfuhr, übersehen. Obwohl der 18-jährige Motorradfahrer noch versuchte dem Pkw auszuweichen, kam es zwischen beiden Beteiligten zum Zusammenstoß. Der Kraftradfahrer zog sich bei dem Unfall Prellungen zu. Es entstand Gesamtschaden in Höhe von rund 13.000 Euro. 

 

Streit unter Nachbarn eskaliert

Wilhelmsthal - Wegen eines offensichtlich zerrütteten Nachbarschaftsverhältnisses ermittelt die Polizei Kronach derzeit gegen zwei Frauen aus dem Gemeindebereich wegen Bedrohung und Beleidigung. Eine der Frauen soll ihren Nachbarn bedroht haben, indem sie ihm durch das Zeigen einer Geste drohte den „Hals abzuschneiden“. Weiterhin habe die Tochter der Beschuldigten dem Geschädigten den Mittelfinger gezeigt und ihn hierdurch beleidigt.

 

Gefälschte Überweisungsträger angehalten

Lkr. Kronach - Insgesamt drei Fälle des versuchten Überweisungsbetrugs wurden der Polizei Kronach Anfang der Woche bekannt. Vom Konto zweier Firmen sollten per Überweisung fast 14.000,- Euro nach Spanien überwiesen werden. Die Bank konnte die gefälschten Überweisungsträger anhalten und die „Geschädigten“ vor finanziellem Schaden bewahren. In einem weiteren Fall sollten vom Konto eines Mannes aus Wallenfels über 1000,- Euro ins Ausland überwiesen werden. Auch hier flog der Betrug rechtzeitig auf. 

 

Geparktes Auto angefahren

Kronach - Vermutlich auf dem Parkplatz des Norma-Einkaufsmarktes in der Mittelstraße wurde in der Zeit vom 17. bis 19. Juli ein schwarzer Peugeot angefahren und beschädigt. Ein bislang unbekannter Unfallverursacher hatte das Fahrzeug des Geschädigten im Frontbereich angefahren und einen Schaden in Höhe von rund 1700,- Euro verursacht.

 

Unbekannter beschädigt VW Caddy

Kronach - Am Samstagabend wurde ein in der Rodacher Str. 2a geparkter VW Caddy von einem unbekannten Täter hinten rechts beschädigt. Der Geschädigte stellte bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug eine Delle fest und erstattete hierauf Strafanzeige gegen Unbekannt. 

Katze getötet

Kleinvichtach – Am Dienstag, gegen 00.50 Uhr, wurde auf der B 303 in Höhe Kleinvichtach eine Katze getötet, die die Fahrbahn überqueren wollte. Am beteiligten Pkw entstand ein Schaden von 1.000,-- Euro. Der Eigentümer der Katze konnte bisher nicht ermittelt werden.

 

Kuh abgedrängt

Schwärzsdorf – Am Mittwoch, gegen 22.30 Uhr, ging bei der Polizei in Kronch die Mitteilung ein, dass auf der Staatsstraße in Höhe Schwärzdorf eine Kuh steht. Von der Streife konnte dann eine ausgewachsene Kuh festgestellt werden, welche sich auf der Staatsstraße aufhielt. Mittels behutsamen Heranfahren mit dem Dienst-Kfz konnte die Kuh dazu bewegt werden auf das angrenzende Feld zu gehen. Mit Hilfe des Eigentümers gelang es die Kuh letztlich auf die Weide zu verbringen.

 

Versucht Fahrrad zu klauen

Kronach – Im Bereich der Pfählangerstraße in Kronach entwickelte sich am Montag gegen 21.30 Uhr ein Streitgespräch zwischen zwei Männern. Ein angetrunkener 52jähriger beschimpfte einen Hausbewohner massiv und begab sich dabei auch in den Innenhof eines Anwesens. Dort nahm der Beschuldigte schließlich auch ein unversperrtes Fahrrad und wollte damit wegfahren. Nur weil der Dieb mitbekam, daß er dabei von einer Zeugin beobachtet wurde, stellte er das Fahrzeug wieder zurück. 

 

Kinderfahrrad gestohlen

Kronach – Ein unversperrt im Bereich der Notaufnahme abgestelltes Kinderfahrrad entwendete am Montag, zwischen 07.30 Uhr und 19.00 Uhr, ein unbekannter Täter. Bei dem Kinderfahrrad handelt es sich um ein Ghost-Power-Kid 20 Boy, in der Farbe schwarz-grau. Das Fahrrad hatte einen Wert von ca. 300,-- Euro.

 

Fahrradunfall unter Brüdern

Schmölz – Zwei acht- und neunjährige Brüder aus Thüringen waren am Montag gegen 16.00 Uhr mit ihrem Fahrrad im Ortsbereich Schmölz unterwegs. An der Einmündung Johann-Georg-Herzog-Straße bremste der 8jährige ab, um sich zu vergewissern, dass kein Auto kommt. Dies bemerkte sein Bruder, der hinter ihm fuhr, zu spät und fuhr auf. Beide stürzten und zogen sich leichte Schürfwunden zu. Sie konnten nach Behandlung vor Ort entlassen werden.

 

Autoscheibe eingeschlagen

Oberlangenstadt – Im Bereich des Kellerhauses in Oberlangenstadt entwendete unbekannter Täter am Sonntag, zwischen 20.00 Uhr und Montag, 08.00 Uhr, aus einem Pkw die Handtasche der Besitzerin. Der Dieb schlug dazu die Scheibe der Beifahrertüre ein und gelangte so in den Innenraum des silbernen Ford Focus. Insgesamt fielen ihm mit der Handtasche ein Fotoapparat und persönliche Dokumente in die Hände. Der Schaden beläuft sich auf 400,-- Euro.

 

Konzertkarten nicht geliefert

Wallenfels – Ein 20jähriger aus dem Bereich Wallenfels kaufte über eBay-Kleinanzeigen zwei Konzertkarten im Wert von 400,-- Euro. Den Kaufpreis überwies er auf ein Konto in Deutschland. Nach mehreren Tagen Wartezeit erhielt er keine Karten und entschloß sich Anzeige zu erstatten.

Totalschaden

Ludwigsstadt - Montagnachmittag befuhr ein 18-jähriger Fahranfänger mit seinem Opel Corsa die Bundesstraße 85 von Steinbach a. Wald in Richtung Ludwigsstadt. Auf Grund eines Fahrfehlers kam er ins rechte Bankett und prallte gegen die Leitplanke. Vor hier aus schleuderte er in das gegenüberliegende Leitplankenfeld und von dort aus wieder zurück in das rechte Leitplankenfeld. Hier kam das Fahrzeug total beschädigt zu Stehen. Der junge Mann wurde bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise nicht verletzt.

Polizei sucht Tatzeugen

Kronach - Am Samstagabend, etwa gegen 19:15 Uhr, kam es während des Afrikafestes zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 18-jährigen Mann und einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes. Der offensichtlich alkoholisierte Veranstaltungsbesucher war vom Securitymitarbeiter der Veranstaltung verwiesen worden. Es kam infolge zu einem Streit, bei dem der junge Mann den Geschädigten am Hals verletzte und versuchte ihn zu Boden zu ziehen. Gegen den Beschuldigten wird wegen Körperverletzung ermittelt. Zeugen, die sachdienstliche Hinweise zum Tatablauf geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 in Verbindung zu setzen.

Wo rohe Kräfte sinnlos walten…

Gundelsdorf – Am Samstagmorgen teilte ein Anwohner aus Gundelsdorf der Polizeiinspektion Kronach mit, dass vor seinem Anwesen ein Verkehrszeichen verschwunden sei. Die eingesetzten Beamten machten dieses aufgrund einer weiteren Mitteilung in einem nahegelegenen Vorgarten aus. Offensichtlich wurde es in der Nacht von Freitag auf Samstag aus dem Boden gerissen und über den Zaun geschleudert. Hierbei entstand Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Relativ schnell ließ sich durch die Angaben aufmerksamer Nachbarn ermitteln, dass in den frühen Morgenstunden eine Gruppe junger Männer zu Fuß auf dem Nachhauseweg Richtung Kronach war. Ein 18-Jähriger sowie sein 21-Jähriger Kumpane ließen hierbei ihre Muskelkraft an dem Vorfahrtszeichen aus. Nun erwartet sie eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Unfallflucht

Steinbach a. Wald - Ein 38-jähriger Mann parkte am Freitag gegen 10.45 Uhr seinen schwarzen Kia Sportage in der Ringstraße. Als er gegen 12.15 Uhr wieder wegfahren wollte, bemerkte er hinten links einen Schaden in Höhe von ca. 300 Euro an seinem Fahrzeug. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Sachbeschädigung

Nordhalben - Am Donnerstag gegen 19.00 Uhr stellte eine 44-jährige Frau ihren schwarzen VW-Golf im Winterleitenweg ab. Als sie am nächsten Morgen wegfahren wollte stellte sie fest, dass ein Unbekannter ihren Kofferraumdeckel verkratzt hatte. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1500 EURO geschätzt. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Reh getötet

Ludwigsstadt - Freitagabend befuhr ein 19-jähriger Fahranfänger mit seinem Skoda-Fabia die Staatsstraße 2209 von Steinbach in Richtung Ziegelhütte. Plötzlich sprang ihm ein Reh von links kommend in das Fahrzeug. Das Reh wurde durch den Anstoß sofort getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Radfahrerin schwer verletzt

Küps - Ein unbedachtes Fahrmanöver war die Ursache für einen Verkehrsunfall am Freitagvormittag, um kurz vor 11 Uhr. Eine 90-jährige Frau fuhr mit ihrem Fahrrad von der Bundesstraße aus kommend die Kreisstraße in Richtung Rathaus. Auf Höhe der Einfahrt in den dortigen Verbrauchermarkt gab sie zwar Handzeichen, zog aber gleichzeitig sofort nach links. Eine 76-jährige Pkw-Fahrerin, die gerade dabei war, die Radfahrerin zu überholen, konnte nicht mehr ausweichen und touchierte die 90-jährige Frau. Diese stürzte und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. Die Frau musste aufgrund ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden.


Vorfahrt missachtet

Mitwitz - Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro kam es am Freitagvormittag, gegen 09.10 Uhr, im Ortsteil Hof a. d. Steinach. Ein 32-Jähriger wollte von Steinach a. d. Steinach kommend die B 303 geradeaus überqueren. Hierbei übersah er den Lkw eines 61-Jährigen, der die Bundesstraße in Richtung Mitwitz befuhr, wodurch es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.


Rechts vor links nicht beachtet

Mitwitz - Am Freitagvormittag, gegen 10 Uhr, befuhr ein 79-Jähriger die Pinsenhofstraße in Richtung Staatsstraße. An der Einmündung der Gartenstraße übersah er eine 28-Jährige, die mit ihrem Pkw von rechts kommend in die Pinsenhofstraße einbiegen wollte. Beim folgenden Zusammenstoß entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.


Konto war nicht gedeckt

Kronach - Anzeige wegen Betrug erstattete ein 50-jähriger Händler am Samstagnachmittag bei der Polizeiinspektion Kronach. Eine 39-Jährige hatte bereits im Dezember vergangenen Jahres bei ihm mehrere DVDs erworben und diese mit ihrer EC-Karte bezahlt. Da ihr Konto wohl nicht gedeckt war, wurde der Betrag in Höhe von über 180 Euro wieder zurück gebucht. Nachdem mehrere Versuche, das Geld einzutreiben, erfolglos geblieben waren, entschloss sich der Geschädigte nun zur Anzeige.


Gefälschter Überweisungsträger fiel auf

Weißenbrunn - Ein fünfstelliger Betrag hätte von einem Konto eines ortsansässigen Vereins an einen Empfänger in Polen überwiesen werden sollen. Der Bank fiel dieser Umstand jedoch auf, weshalb die Überweisung nicht getätigt wurde. Letztlich stellte sich heraus, dass der Überweisungsträger gefälscht war, weshalb man nun Anzeige erstattete.


Verkehrsunfall endet glimpflich

Wilhelmsthal - Dramatische Folgen hätte ein Verkehrsunfall haben können, der sich am Freitagvormittag, gegen 10.45 Uhr, auf der Staatsstraße zwischen Steinberg und Wilhelmsthal ereignete. Ein 84-Jähriger wollte mit seinem Pkw kurz nach Steinberg einen vor ihm fahrenden Lkw überholen. Hierbei übersah er jedoch den entgegenkommenden Pkw einer 23-Jährigen aus dem Landkreis. Nur ihrem beherzten Ausweichmanöver nach rechts war es zu verdanken, dass es bei der anschließenden Kollision nur zu einer Berührung beider Außenspiegel und somit nur zu einem geringen Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro kam.

Unbekannter sägt Bäume um

Marktrodach: Auf einem Waldgrundstück im Bereich Zeyern wurden innerhalb der letzten drei Wochen unberechtigt zwei Fichten gefällt und zersägt. Ein Teil des Holzes wurde gepalten und auf dem Nachbargrundstück des Geschädigten abgelegt. Der dem Geschädigten entstandene Schaden beläuft sich auf rund 160,- Euro. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen nach dem Täter aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030

 

Unfallverursacher geht stiften

Kronach: Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am Donnerstagmorgen gegen 07:15 Uhr im Bereich Friesen. Der Fahrer eines silberfarbenen/weißen Pkw fuhr vom Parkplatz gegenüber der dortigen Bäckerei rückwärts in die Straße „Am Plan“ ein. Hierbei übersah der Fahrzeugführer einen Mofa-Fahrer, der von der Abfahrt vom „Oberen Dorf“ kommend nach rechts in den Plan einbog. Der Mofa-Fahrer musste dem Pkw ausweichen, stürzte und fuhr gegen einen geparkten VW Passat. Der Mofa-Fahrer zog sich bei dem Sturz Prellungen und Schürfwunden zu. Der Unfallverursacher, möglicherweise aus dem Zulassungsbereich Naila, flüchtete und kam seinen Verpflichtungen als Unfallbeteiligten nicht nach. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030. Bei dem Unfall entstand Gesamtschaden in Höhe von rund 1500,- Euro.

Mit Alkohol unterwegs

Steinbach a.Wald: Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstag kurz vor Mitternacht, stellten die Beamten bei einem 51-jährigen Lkw-Fahrer starken Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 0,62 Promille. Ihm wurde deshalb die Weiterfahrt untersagt. Ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein Fahrverbot von 1 Monat sind die Folge der Fahrt.

 

Müllcontainer aufgebrochen

Tettau: Zwischen dem 01.07.2018 und dem 19.07.2018 hebelte ein Unbekannter einen Metallcontainer auf, welcher an der Abraumhalde an der Bergstation vom „Kiesellift“ steht. Einen zweiten Container versuchte er im Grundstück des Wertstoffhofes zu öffnen. Dabei wurden jeweils die Metalltüren stark verbogen und es entstand beide Male geringer Sachschaden. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeiinspektion Ludwigsstadt, Tel. 09263/975020.

 

Fehler beim Ausparken

Steinbach a.Wald: Am Mittwochmorgen übersah eine 52-jährige Audi Q5-Fahrerin beim Rückwärtsausparken den hinter ihr stehenden Lkw. Dabei stieß sie mit ihrem Fahrzeugheck gegen den seitlichen Unterfahrschutz und den Kastenaufbau des Fahrzeuges. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.300 EUR. 

 

Leitplanke beschädigt

Pressig: Am Mittwochnachmittag wurde durch Mitarbeiter der Straßenmeisterei Kronach ein Leitplankenschaden auf der B 85 zwischen Förtschendorf und Rothenkirchen festgestellt. Der Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. Nr. 09263/97502-0 entgegen. 

 

Aufgefahren

Teuschnitz: Eine 53-jährige VW Passat-Fahrerin hielt am Mittwochmorgen in der Ortsdurchfahrt vor der dortigen Baustellenampel bei Rotlicht vorschriftsmäßig an. Ein hinter ihr fahrender 25-jähriger Fahrer eines Kleintransporters erkannte dies zu spät und fuhr auf den VW Passat auf. Dadurch entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 7000 Euro; verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Tankschuld nicht bezahlt

Küps: Wegen Tankbetrugs ermittelt die Polizei Kronach derzeit gegen einen 33-Jährigen aus Kronach. Der Mann hatte an einer Tankstelle für 60,- Euro getankt und angegeben, dass er seinen Geldbeutel vergessen habe. Als Pfand hinterlegt er beim Tankwart seinen Personalausweis und sicherte eine Bezahlung noch am gleichen Tag zu. Bis heute wartet der Tankstellenbesitzer auf sein Geld und erstattete deshalb Strafanzeige.

 

Schadensverursacher ermittelt

Steinwiesen: Wie die Polizei anfangs der Woche berichtete, wurde der alte Sportplatz in Steinwiesen von Verkehrsrowdys heimgesucht. Bereits nach kurzer Zeit konnte der Fahrer des Audi, der mit seinem Fahrzeug auf der Spielfläche Kreise gezogen haben soll, ermittelt werden. Es handelt sich um einen 19-jährigen Mann aus dem Landkreis. Der Fahrer des gesuchten VW wurde ebenfalls ermittelt. Dieser war bei der Tatausführung lediglich Beobachter und hatte mit seinem Handy die Fahrmanöver gefilmt.

Unbekannter beschädigt zwei Feldkreuze – Zeugen gesucht

Teuschnitz: Unbekannte haben in den vergangenen drei Wochen zwei Feldkreuze in Teuschnitz stark beschädigt. Die Kreuze, welche auf dem sogenannten „Kreuzweg“ liegen, wurden teilweise samt Verankerung verbogen und  Querbalken samt Bedachung abgerissen. Des Weiteren wurden die Umrandung beschädigt und gepflanzte Blumen herausgerissen. Die Schadenhöhe beläuft sich auf ca. 300 Euro. Zeugen die Hinweise auf die Täter geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt, Tel.: 09263/975020, in Verbindung zu setzen.

Fiesta-Fahrerin unter Alkoholeinfluss

Stockheim: Am Montagvormittag wurde von Beamten der Polizei Kronach ein Ford Fiesta im Raum Stockheim angehalten und dessen Fahrerin einer verdachtsunabhängigen Kontrolle unterzogen. Hierbei bemerkten die Polizeibeamten bei der Fahrerin Alkoholgeruch. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab einen Alkoholwert von 0,94 Promille. Die Ford-Fahrerin wird demnächst Post von der Bußgeldstelle in Viechtach bekommen und ihren Führerschein für einen Monat bei der Polizei abgeben dürfen.

 

Unbekannter beschädigt Suzuki

Kronach: Ein im „Langen Steig“ geparkter Suzuki-Jeep wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag von einem bislang unbekannten Schadensverursacher beschädigt. Der Geschädigte stellte Brandflecken an der hinteren Stoßstange und am Kofferraum, vermutlich verursacht durch ein Feuerzeug, fest. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Wer hat den VW Passat angefahren?

Kronach: Auf dem Parkplatz des Schulzentrums wurde im Laufe des Dienstags ein blauer VW Passat im Heckbereich angefahren und beschädigt. Der Geschädigte fand an seinem Fahrzeug einen Hinweiszettel mit „Entschuldigung“ und einer   Telefonnummer vor. Ein Rückruf des Geschädigten unter der Telefonnummer ergab, dass diese nicht vergeben ist. Zeugen, die zu dem Unfall sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 zu melden.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Pressig - Ein Unbekannter fuhr am Freitag im Zeitraum von 10:30 Uhr bis 11:15 Uhr gegen einen in Pressig, Hauptstraße ordnungsgemäß geparkten grauen VW Golf. Es entstand ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete. Zeugen die Hinweise auf den Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt, Tel.: 09263/975020 in Verbindung zu setzen.


Unfall mit einem leichtverletzten Motorradfahrer

Pressig - Am Sonntagvormittag fuhr eine Skoda-Fahrerin die Welitscher Straße in Pressig ortseinwärts. Als sie nach links in die Bahnhofstraße einbiegen wollte, übersah sie aufgrund der tiefstehenden Sonne einen entgegenkommenden Motorradfahrer. Dieser stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 7000 Euro.

Rowdys verwüsten Sportplatz

Steinwiesen - Am Sonntagabend wurde durch einen Zeugen beobachtet, wie zwei Pkw auf das Gelände des alten Sportplatzes fuhren und dort auf der Spielfläche ihre Kreise zogen. Durch die Fahrmanöver wurde die Rasenfläche beschädigt. Bei den Verursacherfahrzeugen soll es sich um einen grauen Audi und einen blauen VW Lupo gehandelt haben. Der Schaden an der Rasenfläche beläuft sich nach Angaben des Vereins auf rund 1000,- Euro. Hinweise zu den Schadensverursachern nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.


Unfallverursacher gesucht

Kronach - Auf dem Parkplatz des Schulzentrums wurden im Laufe des Samstags ein geparkter Motorroller und ein daneben geparkter weißer Skoda Fabia durch eine unbekannte Verkehrsteilnehmerin beschädigt. Der Fahrer des Rollers stellte bei seiner Rückkehr fest, dass sein Fahrzeug auf dem Seitenständer stand und wohl umgestoßen bzw. umgefahren worden sein muss. Der neben den Roller geparkte Skoda wurde ebenfalls beschädigt und wies einen Schaden am rechten Kotflügel bzw. der Beifahrertür auf. Eine Zeugin hatte etwa gegen 11:50 Uhr die Fahrerin eines schwarzen Zweisitzer-Pkw beobachtet, wie diese nach dem Einparken den Roller wieder aufstellte. Möglicherweise hat die Frau mit brünetten Haaren den Roller touchiert und gegen den Skoda gestoßen. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird mit rund 1200,- Euro angegeben. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Pkw-Fahrer unter Einwirkung berauschenden Mittels

Kronach – Am Samstag, 14.07.18, gegen 19:05 Uhr, führte die Polizei Kronach in der Kulmbacher Straße eine Verkehrskontrolle durch. Bei einem 24-jährigen Pkw-Fahrer stellten die Beamten Hinweise auf Konsum berauschender Mittel fest. Ein durchgeführter Multidrogentest verlief positiv und bestätigte den Anfangsverdacht der Beamten. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Diesem drohen nun 500,- € Bußgeld und 1 Monat Fahrverbot.

Geldbeutel entwendet

Kronach – Am Freitag, gegen 10:30 Uhr, legte eine Kundin der Metzgerei „Lutz“ in Kronach ihren Geldbeutel für kurze Zeit auf einem Stehtisch ab, um ihren Einkaufszettel zu prüfen. Ein unbekannter Langfinger nutzte die Gelegenheit und schnappte sich das schwarze Portemonnaie aus Leder, während die Dame abgelenkt war. Der Entwendungsschaden liegt im dreistelligen Bereich. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Kronach entgegen.


Lkw entfernt sich nach Unfall

Küps – Am Freitag befuhr ein 51-Jähriger mit seinem Audi A3 die Staatsstraße 2200 von Schmölz in Richtung Johannisthal. Kurz nach dem Sportplatz Theisenort kam ihm ein Lkw entgegen, der nach Angaben des Geschädigten zu weit links fuhr. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der Pkw-Fahrer nach rechts aus, überfuhr hierbei zwei Leitpfosten und ein Verkehrszeichen und blieb – glücklicherweise unverletzt – mit seinem Fahrzeug im Grünstreifen stehen. Der Audi wurde so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Der Lkw entfernte sich ohne Weiteres von der Unfallstelle. Zeugen, die Angaben zu dem Unfallgeschehen, insbesondere zu dem beteiligten Lkw machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kronach zu melden.


Stoßstange beschädigt

Kronach – Durch einen unbekannten Verursacher wurde am Freitag, zwischen 14:05 Uhr und 14:20 Uhr, die Heckstoßstange eines weißen VW Cabrios beschädigt, das auf dem Parkplatz eines Textil-Discounters in der Industriestraße abgestellt war. Der entstandene Sachschaden liegt im unteren dreistelligen Bereich.


Pkw angefahren

Küps – Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Freitag, im Zeitraum zwischen 07:15 Uhr und 13:30 Uhr, in Küps. Ein Anwohner hatte seinen Renault ordnungsgemäß im Bereich der Lessingstraße geparkt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er frische Unfallspuren an der Stoßstange und dem Kotflügel hinten links fest. Vom Verursacher keine Spur. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.


Um ein Haar…

Haßlach – Am Freitag, um 10:49 Uhr, wollte ein 58-Jähriger mit seinem Pkw in Haßlach bei Kronach von der St.-Johannes-Straße auf die B85 einfahren. In diesem Moment kam ihm auf der Bundesstraße ein schwarzer Pkw in Fahrtrichtung Stockheim entgegen, der gerade einen ebenfalls in Richtung Stockheim fahrenden, silbernen Pkw überholte. Der 58-Jährige konnte gerade noch scharf bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Von den beiden Fahrzeugen auf der B85 sind keine Details bekannt. Die Fahrzeugführer oder mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Kronach zu melden.

Einbruch – Zeugen gesucht

Tettau - Ein oder mehrere unbekannte Täter drangen im Laufe der vergangenen Woche in das umzäunte Grundstück des Wertstoffhofes in Tettau ein. Anschließend hebelten sie einen Bürocontainer und einen Materialcontainer auf. Es wurden ein Elektrorasenmäher der Marke Wolf und ein Rasentrimmer der Marke Stihl, sowie eine Stehleiter gestohlen. Die Polizei Ludwigsstadt bittet Zeugen sich zu melden (Tel.: 09263/97502-0).

Fahrradunfall mit zwei Verletzten

Marktrodach – Am Donnerstagnachmittag kam es auf dem Radweg entlang der Ernst-Dreefs-Straße zum Zusammenstoß zweier Radfahrer. Eine 48-jährige Frau befuhr den Radweg von Kronach kommend in Richtung Oberrodach. Auf Höhe der Parkplatzzufahrt zur Fa. Dreefs kreuzte ein 14 Jähriger mit seinem Rad die Fahrspur der Geschädigten und prallte mit ihr zusammen. Beide Radfahrer stürzten und zogen sich div. Schürfwunden und Prellungen zu. Ein hinzugerufener Rettungswagen verbrachte die beiden Unfallbeteiligten zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Kronach.  

Geschädigter wartet auf seine Grafikkarte

Wallenfels – Ein junger Mann aus dem Gemeindebereich ist offensichtlich einem Betrug zum Opfer gefallen. Der Geschädigte hatte eine Grafikkarte über Ebay-Kleinanzeigen gekauft, hierfür 200,- Euro überwiesen und keine Lieferung erhalten.

Unfallverursacher fährt weiter – Zeugen gesucht

Kronach – In der Güterstraße kam es am Mittwochnachmittag gegen 15.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht. Die Fahrerin eines VW Touran befuhr die Güterstraße von der Nordbrücke kommend in Richtung Bahnhof. Zu dieser Zeit bog der Fahrer eins Pkw Hyundai von der Bienenstraße kommend nach links in die Güterstraße ein und missachtete hierbei die Vorfahrt der bevorrechtigten VW-Fahrerin. Diese musste nach rechts auf den Bordstein ausweichen um einen Zusammenstoß mit dem Hyundai zu vermeiden. Die VW-Fahrerin zog sich bei dem Ausweichmanöver einen Felgenschaden zu. Der Hyundai-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um seine Verpflichtung als Unfallbeteiligter gekümmert zu haben. Etwaige Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 in Verbindung zu setzen.
 
Seat-Fahrer zeigt den Stinkefinger
Kronach – Im Bereich der Stockardtsbrücke wurde am Mittwochnachmittag eine junge Frau vom Fahrer eines Seat Ibiza durch Zeigen des „Stinkefingers“ beleidigt. Der Seat-Fahrer fuhr vom Hammersteig kommend nach links in die B 173 ein und missachtete hierbei offensichtlich den Vorrang einer SLK-Fahrerin, die von der Industriestraße nach rechts in die Bundesstraße einbog. Als beide Verkehrsteilnehmer auf der Stockardtsbrücke nebeneinander fuhren, wollte die Chrysler-Fahrerin dem Seat-Fahrer durch Handzeichen signalisieren, dass dieser den Vorrang missachtet hat. Hierauf bekam die junge Dame den „Stinkefinger“ gezeigt.

Unbekannter entsorgt Abfall

Kronach – Im Bereich der Hammermühle wurde wiederholten Mal unerlaubt Abfall entsorgt. Ein bislang unbekannter Täter hatte eine größere Menge Kartonagen im Bereich der dort aufgestellten Abfalleimer abgestellt und hierdurch unerlaubt entsorgt. 

 

Polizei stoppt betrunkener VW-Fahrer

Kronach – Der Polizeieinsatzzentrale in Bayreuth wurde am Dienstagmorgen gegen 07:00 Uhr ein in Schlangenlinien fahrender VW-Fahrer im Bereich Weißenbrunn mitgeteilt. Eine Streife der Polizei Kronach konnte das betreffende Fahrzeug im Raum Kronach anhalten und den Fahrer einer Kontrolle unterziehen. Nach einem freiwilligen Alkoholtest staunten die Beamten nicht schlecht. Der Alkomat hatte bei dem 56-jährigen Fahrer einen Wert von 2,00 Promille angezeigt. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt.

 

Handy entwendet

Küps – Am Montagnachmittag, zwischen 15 und 16 Uhr, wurde das Smartphone eines Mannes aus dem Raum Küps von einem bislang unbekannten Täter entwendet. Der Geschädigte hatte sein Telefon nach einem Einkauf in einem Supermarkt in der Kronacher Straße im Einkaufswagen liegen gelassen. Als der Mann den „Verlust“ feststellte und zurück zum Supermarkt kam, war das Handy verschwunden und der „Teilnehmer telefonisch nicht mehr erreichbar“. Der Wert des Samsung Galaxy S5 Neo liegt bei rund 350,- Euro. 

 

Auto angefahren

Weißenbrunn – Im Laufe des letzten Dienstags wurde auf dem Parkplatz der Raiffeisenbank in der Kronacher Straße ein schwarzer Audi angefahren und beschädigt. Der bislang unbekannte Schadensverursacher dürfte beim Ausparken gegen die rechte hintere Felge bzw. den Radkasten des Geschädigtenfahrzeugs gefahren sein und einen Schaden in Höhe von etwa 2500,- Euro verursacht haben. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Baufahrzeug verliert Flüssigbeton

Wilhelmsthal – Am Montagmorgen musste der Kreisbauhof Kronach zu Reinigungsarbeiten auf die Kreisstraße 28 zwischen Eibenberg und Steinberg ausrücken. Ein Baufahrzeug aus dem Raum Coburg hatte über eine Länge von etwa 300 Metern Flüssigbeton auf der Fahrspur Richtung Steinberg verteilt. Die Kreisstraße musste etwa 2 Stunden lang gereinigt werden.

Unbekannter beschädigt Pkw

Mitwitz – Im Zeitraum von Ende Mai bis heute wurden einer Frau aus dem Bereich Mitwitz wiederholt mehrere Fahrzeuge beschädigt. Nachdem der bislang unbekannte Täter wiederholt Reifen zerstochen hatte, wurde dieses Mal die Motorhaube eines VW Golf zerkratzt. Der entstandene Schaden beläuft sich laut Geschädigtenangaben auf rund 2000,- Euro.

Pkw-Fahrerin übersieht Radfahrer

Stockheim – Ein Mann aus dem Bereich Stockheim wurde am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall in der Industriestraße schwer verletzt. Die Fahrerin eines VW Caddy fuhr vom Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes nach rechts in die Industriestraße ein und stieß hierbei mit einem auf dem Radweg fahrenden Radfahrer zusammen. Der Radfahrer wurde von seinem Gefährt geschleudert, geriet hierbei mit dem linken Fuß unter das Fahrzeug der Unfallverursacherin und wurde von diesem überrollt. Der Fahrradfahrer wurde mit einer Fußfraktur ins Krankenhaus eingeliefert.

Ladendiebin ertappt

Marktrodach – Eine junge Frau wurde am Montagnachmittag wegen Ladendiebstahls zur Anzeige gebracht. Die Dame hatte ein Packung Kartoffelchips im Wert von 1 Euro in ihren mitgeführten Rucksack gesteckt und wollt mit der unbezahlten Ware den Markt verlassen. 

Auto beschädigt und aus dem Staub gemacht

Stockheim - Ein bislang unbekanntes Fahrzeug hat in der Zeit von Samstagnacht bis Sonntagmittag, einen in Hasslach, Holzwiese, ordnungsgemäß geparkten roten Mitsubishi angefahren und sich von dannen gemacht. Die Fahrzeugbesitzerin musste einen Schaden am linken hinteren Kotflügel sowie Kratzer an der hinteren Stoßstange feststellen. Ihr entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500,-Euro. Wer kann Hinweise zum Unfallverursacher geben? Hinweise erbittet die Polizei in Kronach unter der Telefonnummer 09261-5030.


Drohne verursacht Streit

Küps - Weil ein 27-jähriger Altenkunstadter seine Spielzeugdrohne in der Nähe eines Wohnanwesens eines 58-jährigen Küpsers umherfliegen lies, kam es zwischen den beiden zu einem Wortgefecht. Dieses mussten die hinzugerufenen Polizeibeamten schlichten und den Flugkapitän über den Umgang mit seiner Drohne belehren.

Waldboden brennt

Pressig - Am Samstagnachmittag stellte ein Spaziergänger fest, dass in der Verlängerung des Wickendorfer Wegs in Förtschendorf der dortige Waldboden brannte. Die umgehend alarmierte Feuerwehr musste aufgrund des unwegsamen Geländes mit einem Traktor mit Wasserfass zur Brandstelle anrücken um das Feuer zu löschen. Der schnellen Reaktion des Mitteilers sowie den eingesetzten Feuerwehrkräften ist es zu verdanken, dass lediglich eine Bodenfläche von ca. 30 m² betroffen war und kein nennenswerter Sachschaden entstanden ist. Die Ursache für den Brand konnte nicht abschließend geklärt werden. In diesem Zusammenhang wird nochmals auf die erhöhte Waldbrandgefahr aufgrund der anhaltenden Trockenheit hingewiesen.

Schaufensterscheibe mutwillig zerstört

Kronach - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde an einem Kaufhaus, Rodacher Straße, eine Schaufensterscheibe mit einer Glasflasche eingeworfen. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei Kronach, unter Tel.: 09261/503-0, entgegen.


Audi TT beschädigt

Kronach - Im gleichen Zeitraum wurde ein geparkter schwarzer Audi TT angegangen. Der Audi stand Rodacher Straße, entlang der Friedhofsmauer, gegenüber des dortigen Cafes. Offensichtlich lief jemand über den Pkw, entsprechende Spuren konnten gesichert werden. Der Schaden beträgt ca. 1000 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Kronach, unter Tel.: 09261/503-0, entgegen.


Geparkten Fiat touchiert

Marktrodach - Auch in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde im Ortsteil Zeyern, Kapellenweg, ein schwarzer Fiat beschädigt. Die rechte Fahrzeugseite, sowie der dortige Außenspiegel, zeigen Beschädigungen. Der Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? Tel.: 09261/503-0.

Übergriff auf 18-Jährige – Tatverdächtiger festgenommen

Kronach - Die mit Hochdruck geführten Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Coburg nach einem Übergriff auf eine 18-Jährige haben am Freitagmittag, 06.07.18, zur Festnahme eines Tatverdächtigen geführt. Die junge Frau war am Donnerstag, 05.07.18, kurz vor 08:15 Uhr im ehemaligen Landesgartenschau-Park im Bereich der Rhodter Straße von einem unbekannten Mann unvermittelt zu Boden gerissen worden. Der Täter versuchte die Frau zu entkleiden und verletzte sie dabei. Eine Anwohnerin wurde auf die Situation aufmerksam, worauf der Unbekannte die Flucht in Richtung der Bundesstraße B173 ergriff. Fahndungsmaßnahmen nach dem Mann blieben zunächst ohne Ergebnis. Über am Tatort und auf dem Fluchtweg gesicherte Spuren geriet der festgenommene 35-jährige Deutsche aus dem Landkreis Kronach ins Visier der Ermittler. Gestern Mittag, 06.07.18, gelang es den Kriminalbeamten den Mann im Landkreis Kronach festzunehmen. Die Staatsanwaltschaft Coburg wird Haftantrag gegen den dringend Tatverdächtigen stellen. Der Tatverdächtige wird am 07.07.18 dem Ermittlungsrichter vorgeführt.


Ohrfeige eingefangen

Kronach – Am Samstag, 07.07.18, gegen 00:00 Uhr, kam es in der Rodacher Straße, auf einem Parkplatz, zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 20-jährigen Heranwachsenden und einem 25-Jährigen, welche darin endete, dass der 20-Jährige sich eine Ohrfeige vom älteren einfing. Strafanzeige wegen Körperverletzung wurde durch die Polizei Kronach aufgenommen.


Wildunfälle

Kronach – Im Laufe der Freitagnacht, 06.07.18, ereigneten sich in den Gemeindegebieten von Marktrodach, Küps und Mitwitz jeweils Unfälle mit Rehwild. Es blieb dabei bei Blechschäden an den beteiligten Fahrzeugen.


Brand

Steinberg – Am Freitagvormittag, 06.07.18, gegen 10:10 Uhr, stand aus bislang noch unbekannter Ursache eine in der Gemarkung Steinberg (Gemeindegebiet von Wilhelmsthal) abgelegene Fischerhütte in Brand. Der Schaden wird auf ca. 10.000,- Euro beziffert.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Pressig, Lkr. Kronach – In den letzten Tagen fuhr ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug in Pressig gegen die Brücke in der Schützenstraße/ Höhe Burgstraße. Hierbei wurden massive Steine verschoben. Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Zeugen die Hinweise auf den Verursacher geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt, Tel.: 09263/975020 in Verbindung zu setzen.  

Von Sonne geblendet 

Kronach – Die aufgehende Sonne dürfte verantwortlich sein, dass am Donnerstagmorgen am Burgstaller Berg eine 74-jährige Rentnerin mit ihrem PKW eine 27-jährige Fahrradfahrerin übersehen hat. Die Mountainbike Fahrerin befuhr den Burgstaller Berg von Mitwitz in Richtung Kronach. Die Autofahrerin fuhr auf das Fahrrad auf, wodurch die Radfahrerin zu Sturz kam und dabei verletzt wurde. Sie musste zur Behandlung in die Klinik Kronach eingeliefert werden. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3500,- Euro. Bei dem Unfall ist die vorbildliche Hilfsbereitschaft der Ersthelfer zu erwähnen.
 
Von Leiter gestürzt

Stockheim – Bei einem Betriebsunfall, in der Industriestr., am Donnerstag gegen 16 Uhr, stürzte ein 59-jähriger Arbeiter von der Leiter. Er war damit beschäftigt Kunststoffteile in eine Maschine zu füllen. Er wurde bei dem Sturz leicht verletzt.  Zur Behandlung musste er in die Klinik Kronach verbracht werden.

 

Giftköder im Stadtgebiet aufgefunden

Kronach – Eine besorgte Hundebesitzerin zeigte bei der Polizei in Kronach an, dass ihr Hund einen Giftköder im Stadtgebiet aufnahm. Der Hund konnte den Giftköder ausscheiden. Die Polizei weist in dieser Sache daraufhin, dass alle Hundebesitzer beim Gassi gehen, ein besonderes Augenmerk darauf richten sollten, was ihr Liebling aufnimmt. Da es sich hierbei nicht um einen Einzelfall handelt, bittet die Polizei sich bei verdächtigen Gegenständen mit der Polizei in Kronach, unter der Telefonnummer 09261-5030, in Verbindung zu setzen. Wer kann Hinweise auf den Hundehasser geben?
 
Kräftig getankt
Küps – Während einer Verkehrskontrolle bei einem 24-jährigen Burgkunstadter, stellten die Beamten der Polizei Kronach, am Freitag in den frühen Morgenstunden, Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alkoholmessgerät ergab stolze 1,3 Promille. Der junge Mann durfte seinen Führerschein an Ort und Stelle in amtliche Verwahrung geben und bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Er wird in nächster Zeit zu Fuß unterwegs sein.

Fahrer unter Drogeneinfluss erneut erwischt

Steinbach am Wald – Erst vor wenigen Tagen wurde ein 22-Jähriger mit seinem Fahrzeug durch Beamte der Polizei Ludwigsstadt wegen Fahren unter Alkohol und Drogen zur Anzeige gebracht. Am Mittwochnachmittag fiel dieser erneut Beamten der Polizei Ludwigsstadt auf, welche ihn einer Kontrolle unterzogen. Auch diesmal wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Aufgrund des zweiten Verstoßes innerhalb kürzester Zeit muss der junge Mann mit einem Bußgeld von 1000 Euro und drei Monaten Fahrverbot rechnen.


Gurt- und Handykontrollen

Steinbach am Wald – Die Polizei Ludwigsstadt führte am Mittwochmorgen eine Gurt- und Handykontrolle in Steinbach am Wald durch. Hierbei mussten mehrere Verkehrsteilnehmer verwarnt und eine Person zur Anzeige gebracht werden. Des Weiteren wurde ein bulgarischer Verkehrsteilnehmer kontrolliert, welcher für sein Fahrzeuggespann nicht die richtige Fahrerlaubnis besaß. Gegen diesen wurde eine Strafanzeige erstattet.

Fahrer unter Drogeneinfluss erneut erwischt
Steinbach am Wald, Lkr. Kronach – Erst vor wenigen Tagen wurde ein 22-Jähriger mit seinem Fahrzeug durch Beamte der Polizei Ludwigsstadt wegen Fahren unter Alkohol und Drogen zur Anzeige gebracht. Am Mittwochnachmittag fiel dieser erneut Beamten der Polizei Ludwigsstadt auf, welche ihn einer Kontrolle unterzogen. Auch diesmal wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Aufgrund des zweiten Verstoßes innerhalb kürzester Zeit muss der junge Mann mit einem Bußgeld von 1000 Euro und drei Monaten Fahrverbot rechnen. 

Gurt- und Handykontrollen

Steinbach am Wald, Lkr. Kronach – Die Polizei Ludwigsstadt führte am Mittwochmorgen eine Gurt- und Handykontrolle in Steinbach am Wald durch. Hierbei mussten mehrere Verkehrsteilnehmer verwarnt und eine Person zur Anzeige gebracht werden. Des Weiteren wurde ein bulgarischer Verkehrsteilnehmer kontrolliert, welcher für sein Fahrzeuggespann nicht die richtige Fahrerlaubnis besaß. Gegen diesen wurde eine Strafanzeige erstattet.

Vorsicht bei Vorauszahlungen

Kronach – Bereits in der vergangenen Woche wurde eine 78-jährige Rentnerin aus Kronach von einem angeblichen Notar angerufen. Dieser teilte ihr mit, dass sie 28.500.-- Euro gewonnen hätte. Vor der Auszahlung des Gewinns wären nur noch Notarkosten in Höhe von 1.950,- Euro zu entrichten. Man bot ihr an, dieses Honorar mittels Gutscheincodes von verschiedenen Online-Dienstanbietern zu bezahlen. Obwohl alle geforderten Codes telefonisch übermittelt wurden blieb die Auszahlung des Gewinns aus.

Vorfahrt missachtet

Kronach – Am Montagnachmittag fuhr ein 48-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Daimler von der Industriestr. kommend nach rechts in die Kreisstraße Richtung Vogtendorf ein. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden Kleinkraftradfahrers. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Zweiradfahrer leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in die Frankenwaldklinik Kronach gebracht. Der Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen wird mit 1500 Euro angegeben. 


Vorwärts- und Rückwärtsgang verwechselt 

Kronach – Eine Sicherheitsleistung für das zu erwartende Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde für einen 56jährigen litauischen Pkw Fahrer fällig, der an der Einmündung Bienenstr./Güterstraße den Vorwärts- und Rückwärtsgang verwechselte. Beim Einbiegen in die Güterstr. legte er den verkehrten Gang ein und fuhr rückwärts auf den hinter ihn wartenden Pkw  auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 2000 Euro.

 

Schwerer Verkehrsunfall

Wilhelmsthal (Lkrs. Kronach) – Am Dienstag, 03.07.18, gegen 20:05 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße (St) 2200 zwischen Effelter und Tschirn im Lkrs. 96317 Kronach, Gemeindegebiet von 96352 Wilhelmsthal, ein schwerer Verkehrsunfall. Ein noch 23-jähriger Fahrer aus dem Saale-Orla-Kreis (Thüringen) befuhr zur Unfallzeit die Staatsstraße 2200 von Tschirn kommend, Richtung Effelter. Kurz vor Ortseingang Effelter, etwa auf Höhe der Marienkapelle, kam der Fahrer des BMW,  aus noch ungeklärter Ursache nach links alleinbeteiligt und ohne Fremdeinwirkung von der Fahrbahn ab und geriet in den Graben.  Die ansteigenden Steigung des Grabens wirkte wie eine Sprungschanze für den Pkw. Der BMW flog in das angrenzende Weizenfeld in dem sich das Auto mehrmals überschlug.  Der Fahrer, welcher sich alleine angegurtet im Auto befand, wurde dabei schwer verletzt. Die eintreffenden Kräfte an der Unfallstelle von Rettungsdienst und Feuerwehr bargen den Verletzen aus dessen verunfallten Pkw. Der 23-jährige wurde anschließend mittels Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth verbracht. Dort wurde bei dem Verunfallten u. a. eine Hirnblutung diagnostiziert, eine Lebensgefahr konnte glücklicher Weise aber ausgeschlossen werden. Am Pkw selbst BMW entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 2500,-€ (Zeitwert). Vor Ort waren neben Beamten der Polizeiinspektion Kronach der Rettungsdienst, die Freiwilligen Feuerwehren aus Wilhelmsthal, Tschirn, Teuschnitz, Effelter und Nordhalben im Einsatz.

Unfall mit Motorradfahrerin

Kronach - Am Sonntagmittag befuhr eine 29-jährige Kawasaki-Fahrerin von Kronach kommend die Kreisstr. durch Fischbach. Dabei wurde sie von einer ortsansässigen Mercedesfahrerin übersehen, die von ihrem Grundstück in die Kreisstr. einfuhr. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde die Motorradfahrerin so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung mittels Rettungshubschrauber ins Klinikum Kulmbach verbracht werden musste. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 10.000,- Euro.


Unfall mit Radfahrerin

Steinwiesen - Eine 89-jährige Rentnerin fuhr am Sonntagabend mit ihrem Fahrrad von der Leitschsiedlung kommend in die Kronacher Str. ein. Dabei missachtete sie die Vorfahrtsberechtigung einer Peugeot-Fahrerin, die zu dem Zeitpunkt die Kronacher Str. befuhr. Nach dem Zusammenstoß beider Fahrzeuge musste die Radfahrerin zur stationären Behandlung ins Klinikum Kulmbach verbracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- Euro.


Radfahrer stürzt mit 2,7 Promille

Kronach - In der Nacht vom Sonntag auf Montag stürzte ein 61-jähriger Kronacher ohne Fremdeinwirkung in der Bürgermeister-Mertel-Str. mit seinem Fahrrad. Glück hatte er, weil eine Streifenwagenbesatzung den Sturz bemerkte und ihm zu Hilfe kommen konnte. Pech war allerdings, dass diese eine Alkoholfahne beim Fahrradfahrer feststellte. Der Vortest ergab einen Atemalkoholwert von 2,7 Promille, weshalb der Fahrradfahrer noch eine Blutentnahme in der Frankenwaldklinik über sich ergehen lassen musste.


Reifen aufgeschlitzt

Kronach - Zwei Reifen eines in der Gerhardt-Hauptmann-Str. abgestellten Ford Lieferwagens wurden in der Nacht vom Sonntag auf Montag durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Beide Reifen der Beifahrerseite wurden auf einer Länge von 10 cm aufgeschlitzt. Benutzt wurde vermutlich ein Messer. Der entstandene Schaden wird mit ca. 180 Euro angegeben. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei unter der Nummer 09261 5030 entgegen.

Unfallflucht

Tettau - Am Dienstagnacht gegen Mitternacht stellte ein 27-Jähriger seinen schwarzen VW Golf in der Thüringer Straße in Kleintettau ab. Als er am Donnerstagabend gegen 23 Uhr zu diesem zurückkehrte, stellte er eine Beschädigung unter dem rechten Rücklicht fest. Vermutlich stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Rückwärtsfahren gegen das Heck des VW Golf und entfernte sich, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher zu kümmern. Der dadurch entstandene Sachschaden liegt bei ca. 100,- Euro. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263 97502-0 entgegen.


Pkw beschädigt

Teuschnitz - Am Freitagmittag parkte eine 38-jährige Frau ihren roten Mitsubishi Space Star am Fahrbahnrand in der Petrus-Zweidler-Straße in Teuschnitz. Samstagmittag stellte sie fest, dass ihre Stoßstange, vom linken Kotflügel beginnend, herausgebogen worden war und dadurch über die komplette Fahrzeugfront verschoben wurde. Aufgrund des Schadensbildes wird angenommen, dass die Beschädigung nicht durch ein anderes Fahrzeug verursacht wurde, sondern die Stoßstange beim Vorbeigehen herausgebogen wurde. Der dadurch entstandenen Sachschaden wird mit ca. 4.000,- Euro beziffert. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt in Verbindung zu setzen.


Alkohol am Steuer

Ludwigsstadt - Am Samstagabend wurde ein 48-jähriger VW-Fahrer in der Lauensteiner Straße in Ludwigsstadt einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde durch die Beamten der Polizeiinspektion Ludwigsstadt Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,56 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen