...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

AVP24 – Aktuelle Verbraucher-Post – Zeitung für den Landkreis Kronach


Betrüger aufgelaufen

Kronach: Ein junger Mann aus Kronach erstattete bei der örtlichen Polizeidienststelle Strafanzeige, da er offensichtlich einem Betrüger aufgelaufen ist. Der Geschädigte hatte über eBay-Kleinanzeigen sein Samsung S 9 Mobiltelefon zum Kauf angeboten. Auf das Inserat meldete sich ein Interessent aus Großbritannien, der das Telefon erwerben wollte. Der Kaufinteressent wollte als Sicherheit eine Sendungsbestätigung haben und bot dem Verkäufer an, deutlich mehr für das Telefon zu zahlen. Stattdessen sollte der Verkäufer einen Gutschein eines bekannten Online-Versandhandels lösen und die Freischaltungs-Codes an den Kaufinteressenten übermitteln. Der Geschädigte ließ sich auf den Deal ein und ist jetzt sein Telefon, sowie einen zweistelligen Geldbetrag in Form eines Gutscheins los.

 

Diebisches Trio schlägt zu

Kronach: Mittwochnachmittag gegen 13:20 Uhr betraten drei unbekannte Männer einen Telefonladen im Innenstadtbereich und entwendeten durch ein geschicktes Ablenkungsmanöver ein hochpreisiges  Mobiltelefon im vierstelligen Eurobereich.  Während einer der Männer den Geschäftsmitarbeiter ansprach und ablenkte, löste ein anderer den Diebstahlalarm eines Telefons aus. In der Zeit, in der der Geschäftsmitarbeiter den Alarm zurücksetzte, machte sich wiederum ein anderer aus dem Trio an einem iPhone 11 Pro Max zu schaffen, entfernte die Diebstahlsicherung und tauschte das Geräte gegen einen wertlosen Dummy aus. Der Diebstahl fiel auf, als die drei Männer den Laden verließen. Der Shop-Mitarbeiter folgte den drei Unbekannten in Richtung Marienplatz und verlor sie im Bereich der Hirtengasse aus den Augen. Laut Polizei handelt sich bei den Tätern offensichtlich um eine bundesweit agierende Tätergruppe, die mit dieser Masche bereits in anderen Geschäften erfolgreich war. 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Teuschnitz: Am Dienstag gegen 12:50 Uhr fuhr ein Kleinbus von Steinbach am Wald kommend in Richtung Teuschnitz. In der Talstraße in Hasslach kam diesem in einer Linkskurve ein bislang unbekannter Kleintransporter mit Planenaufbau entgegen. Der Kleintransporter geriet auf die Gegenspur. Um einen Unfall zu verhindern, wich der Kleinbus nach rechts aus. Dort durchbrach dieser einen Gartenzaun und einen weiteren Metallzaun, bevor er nach gut 35 Metern an einer Holzhütte zum Stehen kam. Der Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden von geschätzten 30.000 Euro.  Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten flüchtigen Kleintransporter und dessen Fahrer geben können.

Verkehrsunfall

Kronach (Stadt) – Am Montag, 16.12.19, gegen 17:30 Uhr, kam es in Kronach, in der Weißenbrunner Str., an der Ampelanlage der Kreuzung Weißenbrunner Str. / Fröschbrunn zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw. Ein Pkw Mercedes musste verkehrsbedingt an der Ampel anhalten. Dahinter hielt ein Pkw Renault. Ein VW-Fahrer erkannte dies zu spät, fuhr auf den Renault auf und schob diesen wiederum auf den Mercedes. An den beteiligten Pkw entstand Sachschaden. Die Fahrerin des Renault wurde aufgrund des Auffahrunfalles leicht verletzt. Sachschaden an den Fahrzeugen entstand in einer Gesamthöhe von ca. 10.000,-€


Kronach (Stadt) – Am Sonntagnachmittag, 15.12.19, in der Zeit von 15:00 – 17:30 Uhr, wurde auf dem Parkplatz „Krahenberg“ in der Schwedenstr. ein dort parkend abgestellter weißer VW PickUp angefahren. Der VW PickUp wies eine Beschädigung (Kratzer und Delle) an der linken Fahrzeugseite auf. Ein Verursacher ist nicht bekannt. Hinweis nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0 entgegen.

Fahrzeuge hatten noch ausländische Zulassungen

Kronach: In der Nacht zum Mittwoch mussten Beamte der Polizei Kronach zwei ausländische Mitbürger beanstanden, die mit ihren Fahrzeugen im Stadtgebiet unterwegs waren. Beide Fahrzeugführer begründen aufgrund ihrer Arbeitsstellen seit längerer Zeit einen festen Wohnsitz in Deutschland und hätten demzufolge ihr Fahrzeug mit ausländischer Zulassung ummelden und sich um eine deutsche Zulassung kümmern müssen.  Dies haben sie bislang unterlassen. 

 

„Langfinger“ erwischt

Marktrodach: Zwei Männer aus dem Gemeindebereich wurden am Dienstagnachmittag in einem Supermarkt in Oberrodach beim Ladendiebstahl erwischt. Der 41-Jährige hatte zwei Packungen Zigaretten im Wert von 14,- Euro entwendet und nicht an der Kasse bezahlt. Der Mann hatte zudem bereits Hausverbot für den Markt. Der zweite Beschuldigte hatte eine Packung Gummibärchen eingesteckt. Auch gegen ihn wird wegen Ladendiebstahls ermittelt. 

 

Glasscheibe beschädigt

Kronach: In der Zeit von Freitag bis Sonntag wurde der vor dem Anwesen „Rodacher Straße 2b“ angebrachten Informationsständer beschädigt. Unbekannte hatten eines der  Glasschilder zerbrochen und hierdurch einen Schaden in Höhe von rund 300,- Euro verursacht. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Ohne Führerschein unterwegs

Tettau. Am Sonntagvormittag wurde im Ortsteil Alexanderhütte die Polizeistreife auf einen entgegenkommenden 19-jährigen Seat-Fahrer aufmerksam. Dieser war den Beamten bekannt, da er wegen eines Alkoholdeliktes im Mai seinen Führerschein abgeben musste. Dies hinderte den 19-jährigen nicht daran trotzdem mit einem Pkw eines Bekannten am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen. Der 19-jährige und der Halter des Fahrzeuges müssen sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis bzw. Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten.

SMS mit Geldforderung

Kronach- Am Freitag, gegen 11:30 Uhr, kam ein 65-jähriger Mann zur Polizei wegen einer Kurzmitteilung, die er auf sein Handy erhalten hat. Wegen angeblicher Nutzung erotischer Dienstleistungen wäre eine Forderung in Höhe von 90 Euro entstanden. Ermittlungen wegen Betrugs wurden eingeleitet.

 

BMW beschädigt

Mitwitz- In der Zeit von Dienstag, in den Abendstunden, bis Donnerstag, am Morgen, wurde in Neundorf ein weißer 1er BMW angegangen. Die Reifen der linken Fahrzeugseite wurden zerstochen. Ferner wurde die gesamte linke Seite des BMW verkratzt. Der Gesamtschaden betragt ca. 2000 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Kronach, unter Tel.: 09261/503-0, entgegen.

 

VW Golf angefahren

Kronach- Auf einem Parkplatz in Neuses, Am Rothing, hatte ein 51-jähriger Mann am Freitag in den frühen Morgenstunden seinen VW Golf abgestellt. Als der Mann gegen 10:30 Uhr sein Fahrzeug wieder aufsuchte, bemerkte er an der Frontstoßstange, linksseitig, einen frischen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? Tel.: 09261/503-0.

Radfahrer erschrickt und stürzt

KRONACH. Ein 44-jähriger Radfahrer befuhr Samstagmittag, gegen 13.00 Uhr, die Hirtengasse von der Europabrücke kommend entgegen der Einbahnstraße auf dem linken Gehweg. Als aus einer Seitenstraße eine 20-jährige in die Hirtengasse einbiegen wollte, erschrak der Radfahrer und stürzte vor dem Pkw. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen am Knie und an der Hand zu. Sein Fahrrad wurde ebenso leicht beschädigt. Am Pkw entstand kein Schaden.

 

Tasche entwendet

KRONACH. Am Samstagnachmittag, gegen 13.15 Uhr, befand sich ein Ehepaar in einem Verbrauchermarkt in der Kulmbacher Straße zum Einkaufen. Hierbei hing eine graue Tasche der Marke „s’Oliver“ am Einkaufswagen. Nach dem Einkaufen stellte man den Einkaufswagen zurück in den Unterstand, ließ die Tasche jedoch hängen. Als man kurze Zeit später das Fehlen bemerkte, war die Tasche jedoch bereits verschwunden. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Diebstahl geben können, sich zu melden.

 

Betrunkener Radfahrer stürzt

KRONACH. Vor den Augen der Beamten stürzte ein 50-jähriger Radfahrer am späten Samstagnachmittag auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes am Hammermühlweg. Der Grund für die unsichere Fahrweise war schnell heraus gefunden, zeigte ein Alkoholtest doch einen stolzen Wert von fast 2 Promille an. Nach einer Blutentnahme musste der Radfahrer seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Verletzt wurde er bei dem Sturz nicht.

 

Betrunkener Fußgänger reagiert aggressiv

MARKTRODACH. Besorgte Verkehrsteilnehmer teilten Samstag in der Nacht, gegen 22.00 Uhr, einen Fußgänger mit, der auf der B 173 von Erlabrück in Richtung Zeyern laufen sollte. Bei Eintreffen konnte die Beamten eine 28-jährigen Mann feststellen, der offensichtlich stark betrunken mitten auf der Fahrbahn lief. Er reagierte sofort sehr aggressiv und ignorierte jegliche Anweisungen der Beamten. Als er sich unvermittelt mitten auf die Fahrbahn legte, konnte er gefesselt werden. Aufgrund seiner Alkoholisierung mit über 2,6 Promille und seines aggressiven Verhaltens wurde er zur Dienststell verbracht und musste die Nacht in der Haftzelle verbringen.

 

Alkoholisierter Pkw-Fahrer

KRONACH. Etwas mehr als 0,5 Promille zeigte das Testgerät bei der Kontrolle eines 29-jährigen Pkw-Fahrers am Sonntag früh, gegen 01.00 Uhr an. Aufgrund dessen wurde bei dem Mann eine Blutentnahme durchgeführt.

 

Alleinbeteiligt von Fahrbahn abgekommen

STEINWIESEN. Eine 18-jährige befuhr am Sonntagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, die Staatsstraße von Nordhalben kommend in Richtung Steinwiesen. Im Verlauf einer Linkskurve kam sie aus noch nicht geklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr hierbei einen Leitpfosten. Beim Gegenlenken übersteuerte sie und prallte anschließend gegen einen links neben der Fahrbahn befindlichen Baum. Bei der Unfall wurde die junge Frau schwer verletzt- An ihrem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Dreimal ein Monat

Ludwigsstadt. Gleich drei junge Männer im Alter von 29 bis 33 Jahren kamen am Freitagnachmittag zur Polizei nach Ludwigsstadt, um ihren Führerschein für die Dauer von jeweils einem Monat in Verwahrung zu geben. Während es sich in zwei Fällen um die Folgen von Geschwindigkeitsübertretungen handelte, war es im dritten Fall die Auswirkung einer Fahrt unter Alkoholeinfluss. Glücklicherweise bleiben angesichts des Schneefalles Ski- und Schlittenfahrten von dieser Sanktion unberührt.

 

Wintereinbruch lässt es krachen

Ludwigsstadt/Tschirn/Hirschfeld/Pressig. Vier Verkehrsunfälle mit insgesamt fast 30.000 Euro Sachschaden schlugen von Freitagnachmittag bis zum frühen Samstagmorgen auf die Bilanz der Polizei in Ludwigsstadt. In allen Fällen war nicht angepasste Geschwindigkeit bei schnee- bzw. winterglatten Fahrbahnen die Ursache und die Fahrzeuge gerieten ins Schleudern. Zweimal wurden dabei weitere Verkehrsteilnehmer in Mitleidenschaft gezogen. Verletzte waren jedoch glücklicherweise nicht zu verzeichnen.

 

Mit knapp 1 Promille unterwegs

Ebersdorf. Am späten Freitagabend führten Beamte der Polizei in Ludwigsstadt eine Verkehrskontrolle bei einem Pkw-Fahrer auf einer Ortsstraße durch. Da sie hierbei Alkoholgeruch feststellten war ein Alkotest obligatorisch. Bei seinem Wert von 0,9 Promille muss der Mann nun mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Bulle büxt aus Schlachthof aus

Kronach: Einen größeren Einsatz von Rettungskräften hatte ein ausgebüxter Bulle am Freitagmorgen im Raum Kronach ausgelöst. Das Tier war auf dem Gelände des Kronacher Schlachthofs beim Ausladen ausgebrochen und hatte das Weite gesucht. Das etwa 600kg schwere Tier ließ sich nicht einfangen, überquerte schwimmend den Fluss „Rodach“ und die Bahngleise und durchlief die Kleingartenanlage in Neuses. Durch den Einsatz mehrerer Kräfte der Feuerwehr Neuses und Kräften der Polizei, konnte das Tier in Richtung „Neuseser Mühle“ getrieben und dort gefahrlos von der Polizei erlegt werden. Während der Flucht durch den Stadtteil Neuses wurden zwei Zäune durch das Rind beschädigt. Zu einem Personenschaden kam es glücklicherweise nicht.

 

Unbekannter verliert Stützrad

Kronach: Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hatte am Donnerstagvormittag gegen 09:30 Uhr im Bereich des Südkreisels sein Stützrad verloren und hierdurch einen nicht unerheblichen Unfallschaden verursacht. Der Fahrer eines VW Golf aus dem Raum Lichtenfels hatte die Unfallstelle in Richtung Norden befahren und war über das für ihn nicht erkennbare Hindernis gefahren. Nach Begutachtung in der Kfz-Werkstatt stellte sich heraus, dass der VW Golf am Unterboden massiv beschädigt wurde. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 2500,- Euro. Der Verlierer des Stützrades hat sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet. Sachdienliche Hinweise auf den Schadensverursacher nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

BMW-Fahrer kommt von Straße ab

Kronach: Auf der B173 bei Höfles kam es Mittwochnacht zu einem Verkehrsunfall mit rund 15000,- Euro Sachschaden. Der Fahrer eines BMW befuhr die Bundesstraße von Ruppen in Richtung Marktrodach. An der Einmündung nach Höfles bog der 20-jährige Fahrer nach rechts ab und fuhr, aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit und Schneeglätte, gegen ein auf der Mittelinsel befindliches Verkehrszeichen. Der Unfallverursacher rutschte im Anschluss weiter, kam nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Bordstein und rutschte eine leichte Böschung hinab. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Fahrer des Wagens blieb unverletzt.

 

Unbekannter steckt Hundekot in Briefkasten

Kronach: Ein Mann aus dem Stadtgebiet Kronach erstattete diese Woche bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Seit etwa 1 Monat wirft ein noch Unbekannter in unregelmäßigen Abständen Hundekot in den Briefkasten seines Anwesens in der Spitalstraße. Durch die Verunreinigungen ist der Briefkasten nicht mehr zu gebrauchen. Der Schaden liegt bei etwa 70,- Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die PI Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Leeres Paket erhalten

Marktrodach: Eine Frau aus dem Gemeindebereich hatte vor ein paar Tagen ein Huawai-Smartphone für mehrere hundert Euro bei einem Online-Versandhandel bestellt. Als die erwartete Lieferung kam, stellte die Geschädigte fest, dass das Paket aufgerissen war und das Handy, welches sich darin hätte befinden sollen, fehlte. Die Polizei Kronach hat Ermittlungen wegen Verletzung des Postgeheimnisses und Diebstahls aufgenommen.

 

Heiße Asche löst Feuerwehreinsatz aus

Kronach: Die Feuerwehr Kronach musste am Donnerstagvormittag zu einem Brandmeldeeinsatz in den Ziegelwinkel ausrücken. Dort war es im Keller eines Wohnhauses zu einem Brand und starker Rauchentwicklung gekommen. Der Bewohner des Anwesens hatte offensichtlich am Abend zuvor heiße Asche in einem Metallkübel gefüllt und diese im Heizungsraum gelagert. Durch die starke Hitze geriet eine Holzvertäfelung, hinter der sich Holz und Holzkohle befand, in Brand. Der Brand wurde vom Hausbewohner selbst bemerkt. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 15.000,- Euro. Zu einem Personenschaden kam es glücklicherweise nicht.

Frontalzusammenstoß im Gegenverkehr

Stockheim: Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Mittwoch, gegen 06.30 Uhr, im Ortsbereich von Stockheim. Eine 59-jährige Frau befuhr die B 85 in der Ortsmitte in Richtung Norden. Aus noch ungeklärter Ursache kam sie auf der geraden Fahrbahn auf die linke Fahrbahnseite und stieß hierbei frontal mit  dem entgegenkommenden VW eines 51-jährigen Mannes zusammen. Bei dem Unfall wurden die insgesamt drei Insassen der beiden Pkw allesamt verletzt, wobei die Beifahrerin des Mannes sogar mittelschwere Verletzungen davon trug. Die Unfallverursacherin und die verletzte Beifahrerin mussten durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 40.000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Während der Verkehrsunfallaufnahme kam es zu erheblichen Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr. Die Bundesstraße musste für die Dauer der Aufnahme etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden.

 

Roller-Fahrer ohne Führerschein

Wilhelmsthal: Am Dienstagnachmittag kontrollierte eine Polizeistreife einen jungen Mann, der mit seinem Piaggio-Roller im Bereich des Weißangers unterwegs war. Auf Nachfrage gab der 15-jährige Fahrer an, dass er lediglich im Besitz einer Prüfbescheinigung sei und dass sein Gefährt etwa 35 km/h schnell fahren würde. Aufgrund der Tatsache, dass der Roller schneller als 25 km/h fährt, hätte der junge Mann eine amtliche Fahrerlaubnis gebraucht. Diese kann er jedoch nicht vorweisen. Gegen den 15 Jährigen wurden Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Sein Roller wurde sichergestellt.

 

Betäubungsmittel sichergestellt

Kronach: In der Schwedenstraße wurde am Dienstagabend ein junger Mann von einer Zivilstreife der Polizei angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Der Mann wirkte total neben sich und zeigte Anzeichen auf Betäubungsmitteleinfluss. Bei der Kontrolle wurden bei ihm eine Kleinmenge Marihuana und Crystal aufgefunden. Diesbezüglich wurden Ermittlungen wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

VW-Fahrer unter Drogeneinfluss

Wallenfels: Am Dienstagnachmittag wurde ein Mann aus dem Landkreis mit seinem VW-Transporter auf der B 173 im Bereich Wallenfels angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Der 43-jährige Fahrer zeigte drogenkonsumtypische Merkmale, weshalb ihm ein Drogentest angeboten wurde. Dieser verlief positiv auf THC. Der VW-Fahrer musste sich einer Blutentnahme in der Frankenwaldklinik unterziehen und sein Fahrzeug für die nächsten 24 Stunden stehen lassen. 

Verkäufer liefert nicht

Wilhelmsthal: Eine Frau aus dem Gemeindebereich hatte Ende Oktober über eBay-Kleinanzeigen einen Multifunktionstisch für 60,- Euro erstanden. Nachdem die Frau den Kaufpreis überwiesen hatte, meldete sich der Verkäufer nicht mehr. Die Lieferung der Ware steht bislang aus.

 

Bauarbeiter bestohlen

Kronach: Ein bislang unbekannter Dieb hat am Montagnachmittag, zwischen 13:30 Uhr und 14:00 Uhr, in der Rodacher Straße zugeschlagen. Dort entwendete der Unbekannt aus einem unversperrten Baustellenfahrzeug einen Geldbeutel mit rund 80,- Euro Bargeld und die „Biergeldkasse“, in der sich etwa 20,- Euro befanden. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261/5030 entgegen.

 

Asbestplatten unsachgemäß verwendet

Kronach: Einer Streife der Polizei Kronach fiel anfangs der Woche auf, dass auf einem Grundstück in Fischbach rund 0,3 Tonnen Faserzementplatten verschiedener Größen gelagert wurden. Es handelt sich hierbei um asbesthaltigen Gefahrenstoff, der nach dem Abbau ordnungsgemäß hätte entsorgt werden müssen. Gegen den Verantwortlichen wird wegen unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Stoffen und Gütern ermittelt. 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ludwigsstadt. Die Straßenmeisterei Kronach meldete am Montagnachmittag einen Schaden an einer Schutzplanke zwischen Steinbach am Wald und Ludwigsstadt. Der Unfallschaden, in Höhe von ca. 500 Euro,  befindet sich ca. 100 Meter oberhalb der Einfahrt zum Jugendheim „Tippach“. Der Unfallverursacher ist flüchtig. Zeugen die Hinweise geben könen werden gebeten, sich zu melden.

 

Unfall aufgrund Schneeglätte

Pressig: Ein 26-Jähriger fuhr wohl am Mittwochabend in Förtschendorf trotz Schneeglätte zu schnell. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen BMW und rutschte nach rechts in die Leitplanke. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 3500 Euro. Der junge Fahrer wurde nicht verletzt.

Lichtzeichenanlage angefahren

Kronach: Ein bislang unbekannter Lkw touchierte am Freitagmittag, gegen 12.20 Uhr, beim Abbiegen von der Rodacher Straße in die Siechenangerstraße die dortige Lichtzeichenanlage und beschädigte hierbei das Gehäuse. Der Lkw, der wohl mit russischem Kennzeichen versehen war, hielt kurz an, fuhr dann aber kurze Zeit später weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Kronach in Verbindung zu setzen. 

 

Pkw angefahren und geflüchtet

Kronach: Bereits am Donnerstagvormittag, um kurz vor 08.00 Uhr, wollte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer aus einer Parklücke vor einer Bäckerei in der Richard-Wagner-Straße ausparken. Beim Rückwärtsfahren stieß er hierbei gegen einen weiteren geparkten Pkw, wodurch an diesem ein Schaden in Höhe von etwa 200 Euro entstand. Nach dem Anstoß fuhr der Verursacher davon, obwohl der Geschädigte den Flüchtenden noch aufhalten wollte. Vom Fahrzeug ist nur bekannt, dass es ein silberner Pkw mit Kronacher Kennzeichen war. Die Polizei Kronach sucht Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können.

 

Vandalismus auf Baumarktparkplatz

Kronach: Am Donnerstagabend, etwa zwischen 21.30 Uhr und 22.30 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter durch Aufbiegen der Zufahrtsschranke eines Baumarktes in Fröschbrunn Zutritt zu dessen Parkplatz. Im weiteren Verlauf beschädigten sie eine dort befindliche Holzhütte und vermüllten diese zudem komplett. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die im betreffenden Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Kronach in Verbindung zu setzen. 

 

Junger Mann dreht vollkommen ab

Kronach: Freitagnacht, gegen 22.00 Uhr, wurden die Beamten der Kronacher Polizei zu einem Beziehungsstreit gerufen. Ein 23-Jähriger hatte zuvor in der mit seiner Freundin gemeinsam genutzten Wohnung randaliert und hierbei auch zwei anwesende Personen verletzt. Während der Sachverhaltsaufnahme drehte der junge Mann dann unvermittelt durch und griff die anwesenden Polizeibeamten an. Er versuchte, den Beamten den Schlagstock zu entreißen und durch die Wohnungstüre die Treppen hinunter zu stoßen. Nachdem die Beamten Pfefferspray eingesetzt hatten, konnte der Randalierer gefesselt werden. Trotzdem wehrte sich der alkoholisierte Mann weiterhin und trat wild um sich. Zudem wurden die eingesetzten Beamten heftig beleidigt. Aufgrund seiner Aggressivität musste der junge Mann im Anschluss in die Haftzelle der PI Kronach verbracht werden. Es waren insgesamt acht Beamte an dem Einsatz beteiligt, davon trugen zwei Verletzungen davon. Ebenso wurde das Mobiliar der Wohnung erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Mit dem Verhalten des jungen Mannes werden sich nun die Staatsanwaltschaft und das Gericht befassen müssen.

Verkehrsunfallflucht

Kronach: Am Freitagabend, 06.12.19, gegen 18:00 Uhr, befuhr ein Pkw Audi die Ortsverbindungsstraße von Friesen in Richtung Remschlitz. Hier kam ihm ein blaues Fahrzeug entgegen und es kam zum Streifvorgang der beiden Fahrzeuge. Bei dem Zusammenstoß wurde der linke Außenspiegel des Audis beschädigt. Der Fahrer des blauen Fahrzeugs kümmerte sich aber nicht darum und machte sich aus dem Staub.

 

Tritte und Schläge auf Geburtstagsfeier

Kronach: In der Nacht vom Samstag, 07.12.19, auf Sonntag, 08.12.19, lief eine Geburtstagsfeier im Kronacher Stadtteil Neuses völlig aus dem Ruder. Was mit einem verbalen Streit begann, endete mit mehreren Verletzten Geburtstagsgästen. Einer der Beteiligten erlitt durch eine Bierflasche eine Platzwunde am Kopf. Weitere Gäste, welche schlichten wollten, wurden durch Tritte und Schläge leicht verletzt. Die hinzugerufene Polizei ermittelt nun wegen u. a. verschiedenen Körperverletzungsdelikten.   

 

Auseinandersetzung nach Diskobesuch

Marktrodach: Am Sonntag, 08.12.19, in den frühen Morgenstunden gegen 03:15 Uhr kam es auf dem Parkplatz einer Diskothek in Marktrodach zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Die zum Teil erheblich alkoholisierten Männer griffen dann die Mitarbeiter der Sicherheitsfirma an, welche den Streit schlichten wollten. Der Angriff konnte aber durch die Security abgewehrt werden. Glücklicherweise gab es hier keine Verletzten. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Kronach unter Tel. 09261 / 503-0 in Verbindung zu setzen.

Gekauftes Handy nicht erhalten

Kronach: Ein junger Mann aus der Raum Kronach erstattete bei der örtlichen Polizeidienststelle Strafanzeige wegen Warenbetrugs. Der Geschädigte hatte Ende November über eBay-Kleinanzeigen ein Mobiltelefon gekauft und den Kaufpreis per Überweisung bezahlt. Bis dato hat der Käufer keine Ware erhalten. Außerdem ist der Verkäufer des Telefons offensichtlich nicht mehr erreichbar.

Unfallflucht

Teuschnitz: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag stellte ein 39-jähriger Mann seinen BMW „M 5“ am Torberg in Richtung Stadtmitte am rechten Fahrbahnrand ab. Gegen 11.15 Uhr bemerkte der Fahrzeugbesitzer einen größeren Schaden an seinem Pkw. Offensichtlich touchierte ein bislang unbekanntes Fahrzeug den BMW und beschädigte diesen hinten links. Der unbekannte Fahrzeuglenker setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden von ca. 6000 Euro zu kümmern. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen. 

 

Wildunfall

Nordhalben: Freitagmorgen gegen 07.30 Uhr befuhr ein 45-jähriger Mann mit seinem Skoda „Oktavia“ die Staatsstraße 2207 von Nordhalben in Richtung Mauthaus. Kurz vor dem Ködelberg lief ihm ein Reh in sein Fahrzeug. Das Tier wurde durch den Anstoß getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

 

Ford-Fahrer unter Drogeneinfluss

Kronach: Donnerstagabend wurde in der Kronacher Südstadt ein junger Mann mit seinem Ford kontrolliert. Der 32-Jährige zeigte Auffälligkeiten, die auf Drogenkonsum hindeuteten. Deshalb wurde ein freiwilliger Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv auf Metamphetamin. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme in der Helios-Frankenwaldklinik unterziehen und sein Fahrzeug für die nächsten 24 Stunden stehen lassen.

 

Festival-Karten nicht erhalten

Marktrodach: Ein Mann aus dem Raum Marktrodach erstattete bei der Polizei in Kronach Strafanzeige wegen Warenbetrugs. Der Geschädigte hatte über eBay-Kleinanzeigen zwei Karten für „Wacken 2020“ für mehrere hundert Euro gekauft und den Kaufpreis überwiesen. Seitdem kam mit dem Kartenverkäufer kein Kontakt mehr zustande. 

Daimler angefahren

Kronach: Am Mittwoch, in der Zeit von 07:15 Uhr und 17:00 Uhr, wurde im Parkhaus „Rodacher Straße“ ein roter Daimler, C 180, von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt. Der Eigentümer der C-Klasse stellte einen „frischen“ Schaden an der Stoßstange hinten links fest und erstattete hierauf Anzeige wegen Unfallflucht.

 

Datenmissbrauch flog auf

Kronach: Eine Frau aus Kronach erstattete Strafanzeige wegen Ausspähens und Missbrauchs ihrer persönlichen Daten. Die Geschädigte hatte bei der Durchsicht ihrer Kontoauszüge festgestellt, dass an einen Zahlungsdienstleister Geld für den Kauf von Flixbus-Tickets überwiesen wurde. Die Frau hatte jedoch keinerlei Tickets bestellt und auch kein Geld überwiesen. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Beleidigung mal auf urfränkisch

Wallenfels: Gegen einen 77-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich laufen derzeit Ermittlungen wegen Beleidigung. Der Beschuldigte soll seine Nachbarin als „alta Sulln“ betitelt und hierdurch beleidigt haben. Die Frau erstattete hierauf Strafanzeige bei der Polizei.

Motocross Fahrer im Wald – Ermittlungen nach dem Naturschutzgesetz

Pressig: Obwohl vom Jagdpächter wiederholt angesprochen und ermahnt, fahren immer wieder Motocross Fahrer mit ihren nicht zugelassenen Maschinen auch Abseits von Wegen im Jagdrevier in Posseck durch den Wald.
Die Fahrer belästigen dabei das ganze Jahr über, insbesondere jetzt zu Setz- und Ruhezeiten, das Wild. Das Wild braucht aktuell die Ruhezeiten um möglichst wenig Energie zu verbrauchen und den Winter zu überleben.
Die Polizei Ludwigsstadt hat Ermittlungen nach dem Naturschutzgesetz eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise. Gesucht wird eine Cross-Maschine mit weißer Grundfarbe, mit blauen und neongelben Aufklebern versehen, einer blauen Sitzbank, Startnummer 69 und roter Aufschrift „Team Neubert“. Ein zweiter Fahrer benutzt eine ebenfalls weiße Cross-Maschine mit blauer Sitzbank, blau/neongelb beklebt und einer auffälligen neongelben Bremse.

Alu-Räder entwendet

Kronach: Im Bereich Seelabach wurde in der Zeit von Montag auf Dienstag ein Satz Alu-Räder entwendet. Der Eigentümer hatte den Reifensatz vor seiner Garage abgelegt, da er ihn am nächsten Tag zur Werkstatt bringen wollte. Am nächsten Morgen stellte der Geschädigte den Diebstahl fest. Die Räder haben einen Wert von etwa 600,- Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen. 

Hitlergruß gezeigt

Kronach: Am Dienstagvormittag ist ein amtsbekannter Mann aus dem Raum Weißenbrunn wiederholt durch sein ungebührliches Verhalten aufgefallen. Am frühen Morgen hatte sich der augenscheinlich alkoholisierte Beschuldigte am Bahnhof in Kronach aufgehalten und nach Angaben eines Zeugen den „Hitlergruß“ gezeigt. Wenige Stunden später ging bei der Polizei erneut eine Mitteilung ein, dass ein Mann rechtsradikale Parolen gerufen und mehrfach den vorgenannten Gruß gezeigt haben soll. Es handelt sich in beiden Fällen um die ein und dieselbe Person. Gegen den 38-Jährigen wird wegen eines Verstoßes wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Nagel unter Reifen gelegt

Steinwiesen: Gegen einen Mann aus dem Gemeindebereich Steinwiesen wird derzeit wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr polizeilich ermittelt. Der Beschuldigte wurde von einem Zeugen dabei beobachtet, wie er im Bereich des Kindergartens in Neufang unter den linken Hinterreifen eines geparkten Daimlers ein quadratisches Holzstück legte, in dessen Mitte ein Nagel steckte. Der Nagel hätte sich beim Rückwärtsfahren in die Hauptlauffläche des Reifens gebohrt und einen entsprechenden Schaden verursacht. Die Polizei Kronach bittet evtl. weitere Zeugen bzw. Geschädigte sich unter Tel. 09261/5030 zu melden.

 

Absperrleine entwendet

Kronach: Am Montagnachmittag wurde ein 65-jähriger Kronacher beim Diebstahl einer Absperrleine beobachtet. Der Beschuldigte hatte diese von einem Grundstück im Bereich der Kleienmühle entwendet. Der Tatverdächtige konnte von einer Polizeistreife in der Nähe des Tatortes angetroffen und auf die Beobachtung hin angesprochen werden. Der Kronacher zeigte sich geständig und händigte das Diebesgut im Wert von rund 50,- Euro aus.

 

Rentner erkennt Betrugsversuch

Stockheim: Ein 93-jähriger Mann aus dem Raum Stockheim wurde am Montagnachmittag von einer männlichen Person angerufen und um mehrere tausend Euro gebeten. Der Anrufer gab sich als Enkel aus, der ein Haus kaufen wolle und deshalb den Geldbetrag bräuchte. Der Rentner durchschaute jedoch die Betrugsmasche und gab dem Anrufe zu verstehen, dass er kein Geld habe. Der offensichtliche Betrüger ging somit leer aus.

 

Schwarzfahrer unter Alkoholeinfluss

Steinwiesen: Eine Streife der Polizei Kronach wollte am Montagvormittag einen Mercedes anhalten und den am Steuer sitzenden Fahrer einer Kontrolle unterziehen. Anstatt den Anhaltesignalen der Beamten Folge zu leisten, gab der Fahrer des Pkw Fersengeld. Das Fahrzeug konnte jedoch in der Ortsmitte Steinwiesen gestellt werden. Der am Steuer sitzende Fahrer zeigte bei der Kontrolle Anzeichen auf Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,56 Promille. Außerdem stellte sich heraus, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besitzt. Gegen die Halterin des Pkw laufen deshalb Ermittlungen wegen des Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 

Unbekannt brechen in Lagerraum ein

Kronach: Noch unbekannte Täter brachen in der Zeit vom Samstag bis Montag in einen Lagerraum eines Floristikgeschäfts in der Rosenau ein. Nachdem die Unbekannten ein Fenster aufgehebelt hatten, durchwühlten sie den Raum und entwendeten neben etwa 250,- Euro Bargeld aus einer Geldkassette noch eine Sonos Musikbox samt Netzkabel. Der entstandene Entwendungsschaden liegt bei etwa 400,- Euro. Am Fenster entstand Schaden in Höhe von etwa 300,- Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Pkw übersehen - 10.000 Euro Schaden

Ludwigsstadt: Am Montagvormittag ereignete sich in Ludwigsstadt an der „Fischbachsmühle“ ein Verkehrsunfall mit geschätzten 10.000 Euro Schaden. Ein 48-jähriger Seat-Fahrer wollte an der Einmündung aus Ebersdorf kommend nach rechts auf die B 85 einbiegen. Hierbei übersah er den von links kommenden Pkw eines 86-Jährigen. Zum Glück wurde durch den Unfall niemand verletzt. Der Pkw des Rentners musste abgeschleppt werden.

Auto beim Abbiegen übersehen

KRONACH. Ein 82-jähriger übersah am vergangenen Samstag beim Abbiegen von der B 173 kommend in die Staatsstraße bei Johannisthal einen sich bereits im Abbiegevorgang befindlichen Kia. Er wich dann im letzten Moment nach links aus, streifte dabei aber noch das linke Fahrzeugheck des Kia. Anschließend fuhr er dann über die Kreuzung auf das Gelände der dortigen Tankstelle und stieß gegen einen Wegweiser. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Beifahrer des gestreiften Pkw wurde hierbei leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

 

Fahrradfahrer fährt nach Unfall weiter

KRONACH. Am Samstagnachmittag, gegen 16:15 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 173 auf Höhe des Hammersteiges zu einem Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Radfahrer Überquerte hierbei von der Industriestraße kommend bei der dortigen Fußgänger-/Radfahrer-Ampel die B 173 Richtung Hammersteig. Angeblich habe er hierbei das Rotlicht missachtet und bremste deshalb einen vorfahrtsberechtigten VW-Fahrer aus, der gerade am Rechtsabbiegen auf die B173 Richtung Küps war. Es kam hierbei zu keinen Zusammenstoß der beiden. Allerdings bemerkte ein hinter dem VW fahrender Renault das Bremsmanöver des Vordermannes zu spät und fuhr auf den bremsenden PKW auf. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 4.000 €. Da der Radfahrer einfach in Richtung Siechenangerstraße davon gefahren ist, bittet die Polizei nun um Mithilfe. Etwaige Zeugen des Vorfalls möchten sich bitte unter Tel. 09261/5030 melden.

 

Pflanzkübel entwendet

MITWITZ. Vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vergangener Woche wurde in Steinach a. d. Steinach ein Pflanzkübel vor einem Haus im Bereich Schleifmühle entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bitte unter der Tel. 09261/5030 melden.

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

MITWITZ. Drei Personen wurden am Sonntagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße zwischen Mitwitz und Schwärzdorf leicht verletzt. Der Fahrer eines VW Golf musste verkehrsbedingt stehen bleiben, was eine dahinter fahrende junge Frau zu spät erkannte und auf den Golf auffuhr. Der PKW der Unfallverursacherin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

 

Alkohol am Steuer

KÜPS. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Nacht von Sonntag auf Montag wurde bei einem 32-jährigen ein starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,70 Promille, weshalb der Pkw an Ort und Stelle stehen bleiben sowie eine Blutentnahme durchgeführt werden musste. Bei der Kontrolle konnte auch noch ein unter dem Beifahrersitz zugriffsbereit gelagerter Schlagstock festgestellt werden. Nun muss sich der junge Mann auch noch wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Nach Unfall flüchtig

Sattelgrund. Am vergangenen Freitagnachmittag, im Zeitraum von 14 bis 16 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen im Mühlweg abgestellten Pkw-Transportanhänger. Der Eigentümer bemerkte, dass der Anhänger verschoben worden war und Beschädigungen aufwies. Die Radabdeckung war gebrochen und die seitlichen Begrenzungsleuchten waren abgerissen/-gefahren. Der Sachschaden beläuft sich dabei auf ca. 150 Euro. Die Beamten konnten bei der Aufnahme Unfallspuren sichern. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei in Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 entgegen.

Absperrmaterial gestohlen

Marienroth/Pressig: Am Freitag wurden im Zeitraum von 17:45 Uhr bis 18:15 Uhr von bislang unbekannten Tätern eine Absperrkette und ein Pfosten im Ortsteil Marienroth gestohlen. Die entstandene Schadenshöhe wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Zeugen zum dem Vorfall werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall

Küps: Am Samstagabend, 29.12.18, gegen 19:40 Uhr, ereignete sich in Küps, Höhe der Einmündung der Bundesstraße B173 / Weinbergstraße ein Verkehrsunfall.Ein 23-jähriger befuhr mit seinem Pkw Ford die Weinbergstraße zur B173. Dies tat  auch ein 22-jähriger Golffahrer. Beide Fahrzeugführer wollten von der Weinbergstraße (in Höhe der Lidl-Filiale) links auf die angrenzende B 173 Richtung Kronach abbiegen. Nach Schadensbild traf der Golf den Ford an der hinteren linken Seite. Durch den Anstoß schleuderte der Ford von der Bundesstraße in eine von der Fahrbahn her gesehenen tiefer gelegenen Wiese. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von ca. 10.000 €. Lediglich die 18-jährige Beifahrerin, die im Ford saß, klagte über ein HWS-Syndrom. Beide Fahrer blieben unverletzt. Beide Pkw’s mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die B 173 war in der Zeit der Bergungsarbeiten in Höhe der Einmündung nur einspurig befahrbar. Kurz vor dem Unfall sollen die beiden beteiligten Pkw’s die Weinbergstraße mit einer nicht angepassten Geschwindigkeit (überhöht) befahren haben. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Kronach unter Tel. 09261 / 503-0 in Verbindung zu setzen.


Körperverletzung

Kronach: Am Samstagabend, 29.12.2018, gegen 17:30 Uhr, kam es in der Kreuzbergstraße auf dem Parkplatz vor einem Hochhaus zu einer Körperverletzung. Ein 76-jähriger Rentner befand sich auf dem Nachhauseweg, als dieser von einem ihm unbekannten Mann, ca. 40 Jahre alt, untersetzt, dunkel gekleidet., angesprochen wurde. Der Unbekannte verpasste dem Rentner einen Schlag ins Gesicht, worauf dieser zu Boden stürzte. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen nach dem unbekannten Schläger aufgenommen. Evtl. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei Kronach unter Tel. 09261 / 503-0 in Verbindung zu setzen.

Beinahezusammenstoß mit Gegenverkehr

Hochstadt a. M./Kronach: Am frühen Samstagmorgen teilte ein Pkw-Fahrer telefonisch mit, dass er in Hochstadt am Main von einem entgegenkommenden Pkw gefährdet worden sei, da dieser zu weit mittig fuhr. Der Pkw konnte schließlich in Johannisthal durch eine alarmierte Streife aufgenommen und verfolgt werden. Bis zur Kontrollstelle fiel die 34-jährige VW-Fahrerin durch überhöhte Geschwindigkeit, Schlangenlinienfahrt und Auffahren auf vorausfahrende Verkehrsteilnehmer auf. Außerdem überfuhr sie eine rote Ampel und missachtete Anhaltesignale und Blaulicht. Nachdem die Fahrerin schließlich doch noch anhielt konnte bei ihr während der anschließenden Kontrolle Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,74 Promille. Aufgrund der deutlichen Fahrfehler und der vorangegangenen Straßenverkehrsgefährdung ordnete der verständigte Staatsanwaltschaft die sofortige Sicherstellung des Führerscheins und eine Blutentnahme bei der jungen Frau an.


Unfallflucht

Kronach. Am Freitagabend gegen 20.30 Uhr bog ein Passatfahrer von der Schwedenstraße nach links in die Güterstraße ein. Gleichzeitig bog ein Pkw aus der Güterstraße nach links in Richtung Nordbrücke ein. Der Passat wurde von dem zu früh einfahrenden Pkw, vermutlich ein roter Citroen C1, noch am Heck erfasst. Der rote Pkw setzte anschließend jedoch ohne anzuhalten seine Fahrt fort. Am Passat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher bitte an die PI Kronach.

Kreditkartendaten missbraucht

Steinwiesen: Ein Mann aus dem Gemeindebereich stellte bei der Sichtung seiner Kreditkartenabrechnung fest, dass ihm ein Betrag im dreistelligen Eurobereich widerrechtlich berechnet wurde. Der Geldbetrag sollte an eine Autovermietung in Frankreich überwiesen werden. Wer die Kreditkartendaten ausgespäht und benutzt haben könnte, ist bislang unklar.


Beim Ladendiebstahl erwischt

Kronach: Am Donnerstagnachmittag wurde ein Mann aus dem Stadtgebiet beim Ladendiebstahl in einem Kronacher Drogeriemarkt erwischt. Der Beschuldigte hatte seinen Einkauf bezahlte und wollte gerade das Geschäft verlassen, als die Warensicherungsanlage auslöste. Wie sich herausstellte, hatte der 73-Jährige ein Stofftier und eine Tube Zahnpasta im Wert von knapp 5,- Euro entwendet. Der Ladendieb wurde angezeigt und darf für ein Jahr das Geschäft nicht mehr betreten.

Audi-Fahrer hatte getrunken

Küps - In der Nacht zum Donnerstag kontrollierte eine Streife der Polizei Kronach einen Audi-Fahrer, der im Bereich Küps unterwegs war. Bei der Kontrolle räumte der 21-jährige Fahrzeugführer ein, dass er zwei Bier getrunken hätte. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest führt zu einem Ergebnis von 0,66 Promille. Der Audi-Fahrer wird demnächst Post von der Bußgeldstelle in Viechtach bekommen und seinen Führerschein für einen Monat in Verwahrung geben dürfen.


Fahrgast geht „stiften“

Steinwiesen - Wegen Leistungserschleichung wird sich ein 31-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich demnächst strafrechtlich verantworten müssen. Der Beschuldigte hatte sich von einem Taxi nach Hause befördern lassen. Als es ans Bezahlen ging, erklärte der Mann, dass er kein Geld bei sich hätte. Um seine „Schulden“ begleichen zu können, müsse er kurz in seine Wohnung gehen und Geld holen. Anstatt mit dem Geld zurück zu kommen, gab der Mann Fersengeld und ward nicht mehr gesehen. Die Identität des Fahrgastes konnte schnell geklärt werden. Der Taxifahrer hatte sich nämlich vor dem Aussteigen den Ausweis des Mannes zeigen lassen.


Unbekannter zersticht Autoreifen

Kronach - In der Nacht von Sonntag auf Montag machte sich ein Unbekannter an zwei in der Pfählangerstraße geparkten Pkw zu schaffen. Die beiden Fahrzeuge, ein Mitsubishi und ein Daimler, waren dort über Nacht im Bereich des Feuerturms geparkt. Montagfrüh stellten die beiden Fahrzeughalter jeweils ein platten Reifen fest. Als Tatwerkzeug dürfte ein spitzer Gegenstand benutzt worden sein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 300,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Unfallflucht

Kronach - Zu einer Unfallflucht kam es am Weihnachtstag zwischen Vogtendorf und Fischbach. Der 60-jährige Fahrer eines Dacia befuhr die KC12 von Vogtendorf in Richtung Fischbach als diesem ein anderer Pkw deutlich mittig entgegenkam. Im weiteren Verlauf kam es zum Zusammenstoß der beiden linken Außenspiegel. Während der Fahrer des Dacia anhielt, setzte der entgegenkommende Pkw seine Fahrt fort. Am Dacia entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben bzw. Angaben zu dem flüchtigen Pkw machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kronach, Tel. 09261/503-0, zu melden.

Grabblumen zerstört

Kronach - Weil Unbekannte immer wieder, vor allem nach Feier-, Geburts- oder Todestagen, an einem Grab im Stadtfriedhof frische Blumen zerstören, erstattete eine Angehörige nun Anzeige wegen Sachbeschädigung. Bislang entstand ein Schaden in Höhe von rund 100,- Euro.


Kerze verursacht Brand

Küps - Eine vergessene brennende Kerze verursachte am Heiligabend einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Die abbrennende Kerze entzündete im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses die umliegende Weihnachtsdekoration. Durch die dadurch verursachte starke Rauch- und Hitzeentwicklung gingen Fensterscheiben und Bodenfließen zu Bruch. Außerdem verrußte nahezu das gesamte Erdgeschoß und Teile des Obergeschosses. Es entstand Sachschaden von ca. 50.000,- Euro. Die Feuerwehren Küps, Schmölz, Tüschnitz und Johannisthal waren mit rund 50 Mann vor Ort und verhinderten durch ihr schnelles Eingreifen Schlimmeres.

Kaminbrand

Mitwitz – Am Sonntag gegen 18.50 Uhr kam es zu einem Kaminbrand in der Neundorfer Straße. Ein Nachbar hatte Funkenflug aus dem Schornstein bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Ursache dürfte Versottung gewesen sein. Bei dem Brand entstand kein Personen- und Sachschaden.


Mäusebussard gegen Pkw

Zeyern - Der Fahrer eines VW Touran war am Sonntagmittag zwischen Erlabrück und Zeyern unterwegs. Ein Mäusebussard prallte gegen die linke Frontseite des Pkw und verursachte einen Schaden von 500,- Euro. Der Greifvogel lebte nach dem Anprall noch. Er ist zunächst zur Dienststelle und anschließend durch einen Verantwortlichen in eine Tierauffangstation für verletzte Greifvögel verbracht worden.


Handy bestellt – Coladose erhalten

Kronach - Anzeige wegen Betrug erstattete am Sonntag ein junger Mann bei der PI Kronach. Er hatte über Ebay/Sofortkauf ein Handy erworben und dafür über 400,- Euro bezahlt. Im Päckchen, welches er kurz darauf erhielt, befand sich lediglich eine Coladose. Der Verkäufer hat inzwischen seinen Account gelöscht.

Katze aufgefunden

Ludwigsstadt - Am Samstagmorgen wurde in der Uferstraße eine kleine Katze mit braun-schwarzem Fell aufgefunden und an das Tierheim in Kronach übergeben. Wer kann der Polizei Hinweise zum Besitzer der Katze geben? Tel. 09263/975020.

Heckscheibe eingeschlagen

Kronach - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde im Hinterhof eines Anwesens, Kreuzbergstraße, die Heckscheibe eines geparkten schwarzen VW Golf zerstört. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/503-0, entgegen.


Verkehrszeichen aus Verankerung gerissen

Marktrodach-Seibelsdorf - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden im Bereich Stadtsteinacher Straße diverse Verkehrszeichen aus der Verankerung gerissen und an verschiedenen Örtlichkeiten in Seibelsdorf zurückgelassen. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? Tel.: 09261/503-0.


Geparkten VW angefahren

Kronach - Am Samstag, in der Zeit von ca. 12:30 Uhr bis ca. 12:50 Uhr, parkte ein VW Golf auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes, Weißenbrunner Straße. Offensichtlich stieß jemand mit seinem Fahrzeug gegen die vordere Stoßstange des geparkten Golfs. Schaden: ca. 1000 Euro. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Kronach entgegen. Tel.: 09261/503-0.


Angebranntes Kochgut löst Rauchmelder aus

Kronach - Am Samstag, gegen 17:15 Uhr, wurde in einer Wohnung „Am Flügelbahnhof“ der Rauchmelder ausgelöst. Die Wohnungsinhaberin ließ ihr Kochgut auf dem Herd und war eingeschlafen. Sachschaden ist nicht entstanden. Die Feuerwehr musste die Wohnung lüften. Die Dame wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht.


Alkoholisiert in Streit geraten

Marktrodach-Unterrodach - Am Sonntag, gegen 05:25 Uhr, gab es eine verbale Auseinandersetzung an der Tankstelle, Hirtenwiesen, zwischen einem 36-Jährigen und einem 26-jährigen Mann. Es folgten Handgreiflichkeiten. Beide wurden leicht verletzt. Der 36-Jährige erreichte beim Alkotest 1,04 Promille, der jüngere Mann 1,62 Promille.

Ladendiebstahl

Kronach - Am Freitag, 21.12.18 gegen 11:20 Uhr, wurde ein 31-jähriger Mann dabei ertappt, als dieser einen Verbrauchermarkt in der Weißenbrunner Str. verlassen wollte, ohne eine zuvor im Ladengeschäft aus der Verpackung genommene Smart-Uhr im Wert von 69,95 € zu bezahlen. Da der 31-Jährige über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wurde von ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300,- € erhoben. Nach Hinterlegung des Geldbetrages wurde der Mann entlassen.


Brand in Bratwurstbude

Marktrodach - Am Freitag, 21.12.18 gegen 17:00 Uhr, kam es in einer Bratwurstbude in der Kulmbacher Str. zu einem Brand. Auslöser war eine Stichflamme, ausgelöst durch einen technischen Defekt des Belüftungsmotors des Grills. Es kam zu einer Rauchentwicklung im Innenraum der Bratwurstbude. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 20.000,- € geschätzt. Die Imbissbude ist durch die Rauchentwicklung und des beschädigten Grills vorerst nicht mehr brauchbar.


Bei Personenkontrolle geringe Menge Crystal aufgefunden

Kronach – Am Freitagnacht, 21.12.18 gegen 23:00 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Kronach eine Personenkontrolle am Bahnhofsplatz durch. Bei einem 41-jährigen Mann aus der Tschechischen Republik wurde dabei eine geringe Menge Crystal aufgefunden. Dieses habe er nach eigenen Angaben in seinem Heimatland erworben. Der 41-Jährige muss sich nun deswegen strafrechtlich wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. Da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 350,- € an. Nach Hinterlegung des Geldbetrages wurde auch hier der Mann entlassen.

Um wieder in die Heimat zu gelangen, wollte der 41-jährige Mann mit einem Taxi aus seinem Heimatland dorthin zurückfahren. Allerdings bei der Kontrolle des 39-jährigen tschechischen Taxifahrers durch die Beamten wurde bei diesem festgestellt, dass dieser wohl berauschende Mittel konsumiert hatte. Ein durchgeführter Test verlief positiv und eine Blutentnahme war die Folge. Gegen den Taxifahrer wurde ein Bußgeldverfahren wegen Fahrens unter Einwirkung berauschender Mittel eingeleitet. Die unmittelbare Rückfahrt nach Tschechien war deshalb erstmal für weitere Stunden ausgesetzt.

18-jähriger Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss

Pressig - Ein 18-jähriger Fahranfänger wurde am Donnerstag durch die Polizei Ludwigsstadt im Raum Pressig kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein Test erhärtete den Verdacht, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss gefahren ist. Deshalb wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der 18-Jährige muss nun mit einem Bußgeld von 500 Euro und 1 Monat Fahrverbot rechnen. Auch die Führerscheinstelle wird den Sachverhalt sicher eingehend prüfen.

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fußgänger

Marktrodach – Am Freitag, 21.12.18 gegen 16:25 Uhr, ereignete sich in Oberrodach auf der Bundesstraße B173, Höhe des Sportplatzes, ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein 66-jähriger Fußgänger wollte dort die B173 überqueren. Es herrschte bereits Dunkelheit und leichter Regen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 52-Jähriger mit seinem VW Transporter die B173 von Zeyern kommend Richtung Kronach. Es kam zur Kollision zwischen dem Fußgänger und dem Transporter, welcher auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Mit Erstdiagnose eines schweren Schädel-Hirn-Traumas und Thorax-Prellung wurde der Fußgänger vom Rettungsdienst in die Notaufnahme der Frankenwaldklinik Kronach eingeliefert. Ein Unfallsachverständiger war vor Ort. Die B173 war während der Unfallaufnahme teilweise gesperrt.


Mit Drogen am Steuer

Kronach – Im Rahmen einer Kontrolle eines PKW-Fahrers am vergangenen Donnerstag, kurz vor Mitternacht auf der B85 in Gundelsdorf, ergab sich für die Beamten der Verdacht eines Drogenkonsums beim Fahrer. Dieser Verdacht bestätigte sich im Rahmen eines Vortests. Der junge Mann muss nun mit einem nicht unerheblichen Bußgeld sowie mit einem Fahrverbot rechnen.


Waschmittel nicht geliefert

Stockheim – Über eine Internetplattform bestellte eine Dame aus dem Gemeindebereich Stockheim bereits Anfang November Waschmittel im Wert von 25 Euro. Durch den Verkäufer erfolgte allerdings bis dato keine Lieferung.


In Gaststätte eingebrochen

Kronach – Im Tatzeitraum vom 19.12.2018, 23.30 Uhr bis 20.12.2018, 07.00 Uhr brach ein bislang unbekannter Täter in einen Gastronomiebetrieb im Ortsteil Neuses, in der Hummendorfer Straße ein. Durch brachiale Gewalt verschaffte sich der Täter Zutritt zum Tatobjekt und entwendete Bargeld sowie diverse Getränke. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.


Auf PKW aufgefahren

Steinwiesen – Am Donnerstag, gegen 08.20 Uhr befuhr ein PKW-Fahrer die Staatsstraße 2207 von Steinwiesen kommend in Richtung Erlabrück und wollte auf die Bundesstraße 173 einbiegen. Aufgrund der Verkehrslage musste dieser bremsen. Dies erkannte eine nachfolgende Fahrzeugführerin zu spät und fuhr auf ihren Vordermann auf. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 6000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.


Fahrstreifenwechsel

Kronach – Am Donnerstag, gegen 13.20 Uhr befuhr der Fahrer eines Sattelzugs in Kronach die B173 in nördliche Richtung. Als der Fahrzeugführer vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte, übersah er eine dort, etwa auf gleicher Höhe fahrende PKW-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Verletzt wurde zum Glück keiner der beiden Unfallbeteiligten.

Schraubstock nicht geliefert

Küps - Die Polizei Kronach führt derzeit gegen einen amtsbekannten Mann aus dem Raum Küps Ermittlungen wegen Warenbetrugs. Der Beschuldigte hatte vor mehreren Wochen einen Schraubstock verkauft, den Kaufpreis hierfür kassiert, jedoch nicht geliefert.


Lkw flüchtet nach Unfall

Kronach - Am Mittwochvormittag gegen 08:00 Uhr ereignete sich in der Braustraße, auf Höhe der dortigen Bäckerei, ein Verkehrsunfall mit anschließender Flucht. Die Fahrerin eines schwarzen Skoda parkte ihr Fahrzeug in einer Parkbucht vor dem Geschäft und ging anschließend zum Einkaufen. Als die Geschädigte wieder aus dem Laden kam, sah sie, wie ein vorbeifahrender Lkw ihren geparkten Pkw mit dem Außenspiegel touchierte und danach einfach weiterfuhr. Der Lkw soll einen weißen Kofferaufbau mit roter Aufschrift gehabt haben. Der Schaden am Skoda beläuft sich auf rund 300,- Euro.

Verteilerkasten angefahren

Stockheim - Innerhalb der letzten Wochen wurde ein an einer Baustelle in der Dorfstraße aufgestellter Kabelverteilerkasten von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt. Der Schadensverursacher dürfte vermutlich beim Vorbeifahren den Kasten gestreift und hierbei seitlich verdrückt haben. Die Schadenshöhe wird mir rund 1500,- Euro beziffert.

Vorfahrt missachtet

Stockheim - Etwa 7000,- Euro Gesamtschaden und zwei leichtverletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstagabend in der Ortsdurchfahrt Stockheim. Der Fahrer eines Pkw Daimler wollte gegen 18:35 Uhr vom Parkplatz der Sonnen-Apotheke nach links in Richtung Pressig einfahren. Beim Einbiegen auf die Kronacher Straße übersah der 76-jährige Fahrer einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten VW Golf. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es zum Streifvorgang. Die Golf-Fahrerin musste nach rechts auf den Gehweg ausweichen. Hierbei verletzten sich die 51-Jährige und auch deren 45-jährige Beifahrerin leicht und wurden deshalb zur Behandlung in die Helios-Frankenwaldklinik verbracht. 


Opel-Fahrerin unter Alkoholeinfluss

Küps - Am Dienstagnachmittag um 14:30 Uhr kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizei Kronach eine Corsa-Fahrerin, die mit ihrem Fahrzeug in der Kronacher Straße unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten bei der 48-jährigen Fahrerin Alkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Test führte zu einem Atemalkoholwert von 1,16 Promille. Die Frau musste ihr Fahrzeug vor Ort stehen lassen und sich einer Blutprobe unterziehen.

Auffahrunfall

Pressig - Freitagmorgen gegen 06.20 Uhr befuhr ein 30-jähriger Mann mit seinem Audi A4 die Kreisstraße 9 von Buchbach in Richtung Rothenkirchen. Auf Höhe des „Roten Kreuzes“ bremste er sein Fahrzeug ab, um nach links in den Parkplatz abzubiegen. Ein hinter ihm fahrender 53-jähriger Fahrer eines Opel Corsa bemerkte dies zu spät und fuhr auf den noch fahrenden Audi auf. Durch den Anstoß entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000 Euro.

Betrunkener Fahrzeugfahrer von Zeugen beobachtet

Marktrodach - In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde durch Zeugen an die Polizei mitgeteilt, dass ein 20-jähriger Fahrzeugführer betrunken mit seinem Pkw über den Parkplatz vor einer Diskothek gefahren sei. Bei Eintreffen der Streife befand sich der 20-Jährige noch an seinem Fahrzeug. Bei einem Alkoholtest konnte ein Wert von 1,3 Promille festgestellt werden. Neben dem Entzug der Fahrerlaubnis und einer durchgeführten Blutentnahme, muss sich der Fahrzeugführer nun auch vor Gericht verantworten.


Einbruch in Vereinsheim

Steinwiesen - Im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag wurde durch unbekannte Täter in ein Vereinsheim eingebrochen. Hierbei drangen der oder die Täter mit nicht unerheblicher Gewalt in das Vereinsheim ein und entwendeten mehrere Waren aus dem Vereinsheim. Hierbei entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Wer kann Hinweise zu den Tätern oder zu einem eventuellen Fahrzeug geben, dass im Tatzeitraum im Bereich des Vereinsheimes gestanden hat? Hinweise bitte unter der Telefonnummer 09261/503-0 an die Polizeiinspektion Kronach.

Unfallverursacher flüchtig

Marktrodach - Auf dem Parkplatz des Rewe-Supermarktes in Marktrodach kam es am 10.12.2018 zu einem Verkehrsunfall. Hierbei wurde der geparkte Pkw Kia Seed (Farbe schwarz) einer Autovermietung mit Wiesbadener-Zulassung angefahren und beschädigt. Der Vorfall dürfte sich gegen 10.00 Uhr zugetragen haben. Die Beifahrertüre wurde verkratzt. Vom Unfallverursacher fehlt jede Spur. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter 09261/503-0 entgegen.


Hauseingangstüre beschädigt

Fischbach - Ein bislang unbekannter Täter steckte mutwillig einen unbekannten Gegenstand in das Schloss einer Hauseingangstüre, welches hierdurch beschädigt wurde. Das Haus (Am Letten) wird derzeit vom Eigentümer renoviert und ist leerstehend. Mögliche Zeugen des Vorfalls möchten sich bitte bei der Polizei Kronach melden.

Sperrmüll entsorgt

Stockheim-Burggrub - An einem Feldweg im Bereich der Unterführung der B 89 wurde in der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag illegal Sperrmüll abgelagert. Es handelt sich hierbei u. a. um Stühle, ein Bügelbrett sowie div. Elektrogeräte/-schrott. Hinweis zum Müllverursacher nimmt die Polizei Kronach entgegen.


Fahrrad entwendet

Kronach - Vom Fahrradabstellplatz der Lucas-Cranach-Schule wurde am Donnerstag, in der Zeit von 07.35 Uhr bis 14:05 Uhr, ein unversperrtes Kinder-Mountainbike der Marke Zündapp, Farbe: schwarz, mit roten Akzenten und weißen 24 Zoll-Felgen von einem Unbekannten entwendet. Das Fahrrad hat einen Wert von ca. 240,- Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ludwigsstadt - Am Mittwoch, in der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr, beschädigte ein bislang Unbekannter einen BMW in Ludwigsstadt. Dieser war ordnungsgemäß in der Lauensteiner Straße auf Höhe des Fitnesscenters „K-Fit“ am Straßenrand geparkt. Laut Spurenlage streifte ein unbekannter Fahrzeugführer den linken Außenspiegel des BMW und verursachte so einen Schaden in Höhe von 500 Euro. Zeugen die Hinweise auf den Unfallflüchtigen geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt in Verbindung zu setzen.


Unfall aufgrund Sekundenschlaf

Pressig - Am Donnerstagabend fuhr eine 48-jährige Pkw-Fahrerin auf der B 85 von Förtschendorf in Richtung Ludwigsstadt. Nach bisherigen Ermittlungen kam diese aufgrund von „Sekundenschlaf“ auf die Gegenfahrbahn und fuhr in die dortige Leitplanke. Glücklicherweise kam der Fahrerin kein Auto entgegen. Mehrere Leitplankenfelder wurden stark beschädigt, verletzt wurde niemand. Insgesamt entstand jedoch ein Sachschaden von geschätzten 20.000 Euro.

Springmesser mitgeführt

Kronach: Wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz wird sich eine 62-jährige Frau aus Berlin demnächst strafrechtlich verantworten dürfen. Die Beschuldigte war im Zuge einer Einlasskontrolle beim Amtsgericht Kronach aufgefallen, da sie in ihrer mitgeführten Handtasche ein Springmesser hatte. Dieses wurde vom Sicherheitsdienst einbehalten und der Polizei übergeben.

 

Tatverdächtiger gibt falsche Personalien an

Kronach: Wegen Sachbeschädigung und Angabe falscher Personalien wurde ein junger Mann aus dem Raum Chemnitz von der Kronacher Polizei angezeigt. Der 29-Jährige hatte in einer Kronacher Bank genächtigt und dort auch offensichtlich die Beleuchtung eines Geldautomaten demoliert. Bei der Anzeigenaufnahme gab der Mann gegenüber der Polizeistreife zunächst falsche Personalien an. Die Ordnungshüter kamen dem Beschuldigten jedoch schnell auf die Schliche und  konnten innerhalb kürzester Zeit die richtigen Personaldaten ermitteln. Auf entsprechenden Vorhalt zeigte sich der Mann geständig und räumte beide Taten ein.

Antike Straßenbeleuchtung beschädigt – Zeugen gesucht

Teuschnitz: Wie der Polizei Ludwigsstadt erst jetzt mitgeteilt worden ist, beschädigte ein Unbekannter vermutlich in den letzten sechs Wochen eine Straßenlaterne in Teuschnitz. Die antike Straßenbeleuchtung ist direkt am Anwesen „Obere Straße 18“ befestigt. Der Eigentümer beziffert den Schaden auf 1000 Euro. Die Polizei Ludwigsstadt bittet Zeugen die Hinweise auf den Täter geben können, oder Zeugen der Tat waren, sich zu melden.  (Tel.: 09263/975020)


Hund nicht angeleint

Ludwigsstadt: Die Polizei Ludwigsstadt leitete aufgrund einer Anzeigenerstattung ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein, da ein 52-jähriger Hundebesitzer seinen Hund beim „Gassi-Gehen“ in Ludwigsstadt nicht anleinte. Außerdem ließ der Hundebesitzer die Hinterlassenschaften seines Hundes liegen, obwohl die Stadt Ludwigsstadt nur wenige Meter entfernt „Hundekotbeutel“ zur Verfügung stellte. Er muss nun mit einem Bußgeld rechnen.

Straßenlaterne angefahren 

Wilhelmsthal: In der Zeit von Anfang August bis Ende Oktober wurde in der Straße „Am Mittelberg“ eine Straßenlaterne angefahren und beschädigt. Der Sachschaden fiel bei der vierteljährlich, routinemäßigen Überprüfung der Beleuchtungsanlage auf. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1000,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Polizei sucht Unfallverursacher

Stockheim: Auf dem Parkplatz des DM-Einkaufsmarktes wurde am Montagnachmittag, zwischen 17:30 Uhr und 18:30 Uhr, ein silberfarbener VW Golf mit Kronacher Kennzeichen von einem bislang unbekannten Schadensverursacher angefahren. Dieser war vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken gegen die Beifahrerseite des Golf gestoßen und hatte hierbei einen Schaden in Höhe von rund 1000,- Euro verursacht. Eventuell vorhandene Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel. 09261/5030 in Verbindung zu setzen. 

 

Handy aus Fahrzeug entwendet

Kronach: Bislang unbekannte Täter machten sich am Montagabend in der Zeit von 19:00 Uhr bis 21:00 an einem VW Caddy zu schaffen, der auf dem Großparkplatz hinter dem Crana Mare geparkt war. Der Täter schlug die Seitenscheibe der Fahrertür ein und entwendete im Anschluss ein Motorola-Handy, welches von außen sichtbar im Fahrzeug lag. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 170,- Euro. Das entwendete Mobiltelefon hat einen Zeitwert von ca. 140,- Euro. 

 

Wo bleibt der Fahrradträger?

Stockheim: Ein Mann aus dem Gemeindebereich kaufte im Oktober über ebay-Kleinanzeigen einen Fahrradträger für knapp 300,- Euro. Das Geld wurde an den Verkäufer bereits vor mehreren Wochen überwiesen. Bis heute hat der Geschädigte allerdings keine Ware erhalten und deshalb Strafanzeige bei der örtlichen Polizeidienststelle erstattet.

 

Vorfahrt missachtet

Wilhelmsthal: In der Ortsdurchfahrt Steinberg kam es am Montagnachmittag gegen 14:30 Uhr zu einem Vorfahrtsunfall mit zwei leichtverletzten Personen und rund 21.000,- Euro Sachschaden. Der Fahrer eines VW Golf aus dem Raum Bayreuth befuhr die Tiefenbachstraße in Richtung St 2200 und wollte an der dortigen Kreuzung nach links in Fahrtrichtung Kronach abbiegen. Hierbei missachtet der 58-jährige Fahrer die Vorfahrt einer von links kommenden, vorfahrtberechtigen Citroen-Fahrerin aus dem Kreis Kronach, welche auf der Ortsdurchfahrt in Richtung Wilhelmsthal unterwegs war.  Beide Unfallbeteiligte wurden beim Zusammenstoß leicht verletzt und zur Behandlung in die Heliosklinik nach Kronach gebracht. Nach dem Zusammenstoß fing der Motor des Citroen Feuer und musste durch Kräfte der örtlichen Feuerwehr abgelöscht werden. Diese führte auch Verkehrsregelungsmaßnahmen durch und unterstützte bei den Aufräumarbeiten. Beide Unfallfahrzeuge wurden von der Unfallstelle abgeschleppt.

45-jähriger Frankenwälder unter Alkoholeinfluss gefahren

Teuschnitz - Am Samstagmittag wurde ein 45-jähriger Pkw-Fahrer durch die Polizei Ludwigsstadt einer Kontrolle unterzogen, da er während der Fahrt nicht angeschnallt war. Während der Aufnahme stellten die Beamten bei ihm Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab fast 0,8 Promille. Das Fahrzeug musste stehen bleiben. Der Fahrer muss mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.


57-jährige Pkw-Fahrerin mit 1,8 Promille erwischt

Pressig - Am Samstagnachmittag kontrollierten Beamte der Polizei Ludwigsstadt eine 57-jährige Frau mit ihrem Pkw im Bereich Welitsch. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Gegen die Frau ist ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet worden.

Unfall im Begegnungsverkehr

Schneckenlohe - Am Sonntagnachmittag, etwa gegen 17:10 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2200 bei Beikheim zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter. Der Fahrer des BMW befuhr die St 2200 von Beikheim kommend in Richtung Schmölz. Dabei geriet das Fahrzeug nach links auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort seitlich mit einem Fiat Ducato, der in Richtung Coburg unterwegs war. Der Ducato-Fahrer musste nach rechts ins Bankett ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zu vermeiden. Während der BMW-Fahrer sich Prellungen zuzog, blieb der Fahrer des Fiat Ducato unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß erheblich beschädigt und mussten jeweils durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden. Im Zuge der Unfallaufnahme gab der 40-jährige Fahrer des BMW an, dass er wohl kurz „eingenickt“ sei muss. Gegen den Mann wird deshalb wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.


Müll im Wald entsorgt

Steinwiesen - Auf einem Waldgrundstück im Bereich des Forellenhofs wurde am letzten Wochenende eine illegale Müllablagerung entdeckt. Ein bislang unbekannter Verursacher hatte diversen Malerbedarf, Farbeimer und Teppiche widerrechtlich entsorgt. Augenscheinlich stammt der Müll aus einer Hausentrümpelung. Die Polizei Kronach nimmt Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Nach Fußtritt geflüchtet

Kronach - Nach dem Mitternachtssport am Freitag kurz vor Mitternacht kam es zu einem Streitgespräch zwischen einem 18-jährigen Kronacher und einem etwa gleichaltrigen unbekannten jungen Mann vor der Sporthalle der Turnerschaft in der Rodacher Straße. Im weiteren Verlauf trat der Unbekannte mit dem Fuß gegen das rechte Bein des Geschädigten, wodurch dieser Schmerzen verspürte. Der Täter rannte danach davon.


Im Acker überschlagen

Wilhelmsthal - Beim Befahren der Kreisstraße 3 zwischen Gifting und Steinberg geriet am Samstagmorgen eine 18-jährige Fahranfängerin aus dem nördlichen Landkreis auf das rechte Bankett. Anschließend verlor sie die Kontrolle über ihren VW Golf, stürzte die Böschung hinab und überschlug sich anschließend im angrenzenden Acker. Die junge Frau erlitt dadurch leichte Verletzungen. Der VW Golf hat nur noch Schrottwert. Sachschaden ca. 5000 Euro.


Fußgänger angefahren

Kronach - Trotz Dunkelheit und strömenden Regen versuchte am Samstagabend gegen 19.00 Uhr ein 87-jähriger Kronacher die Stöhrstraße vom Klinikumsparkplatz in Richtung TÜV zu überqueren. Dabei übersah er jedoch offensichtlich einen stadtauswärts fahrenden Pkw BMW. Der dunkel gekleidete Fußgänger wurde von dem BMW erfasst und zu Boden geschleudert. Während der 64-jährige BMW-Fahrer unverletzt blieb, wurde der Fußgänger mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst in die Frankenwaldklinik verbracht. An dem BMW entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.


Streit unter Frauen

Kronach - Während einer Veranstaltung in einer Lokalität in der Innenstadt kam es am späten Samstagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 27- und 28-jährigen Frauen. Beide beschuldigen sich gegenseitig die jeweils andere unsanft am Oberarm gepackt bzw. in den Oberkörper gezwickt zu haben. Verletzt wurden beide nur unwesentlich.


Zu tief ins Glas geschaut

Kronach - Während der Kontrolle eines 50-jährigen Skodafahrers aus Sachsen-Anhalt stellten Beamte der PI Kronach am frühen Sonntagmorgen Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alkomaten ergab ein Ergebnis von 0,76 Promille. Der Mann wird deshalb in naher Zukunft für vier Wochen seinen Führerschein in amtliche Verwahrung geben müssen.

Fiesta-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Küps - In der Nacht zum Freitag kontrollierten Beamte der Polizei Kronach einen Fiesta-Fahrer, der im Raum Küps unterwegs war. Bei der Kontrolle bemerkten die Ordnungshüter, dass der Fahrer offensichtlich nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Test führte zu einem Atemalkoholwert von 0,74 Promille. Auf den Ford-Fahrer kommen 500,- Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg zu.


Polizei beanstandet abgemeldeten Lkw

Kronach - Im Ortsteil Höfles wurden Beamte der Polizei Kronach auf einen weißen Lkw aufmerksam, der mit abgelaufenen Kurzzeitkennzeichen auf öffentlichem Verkehrsgrund stand. Gegen den Fahrzeugeigentümer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz eingeleitet.

Schadensverursacher gesucht

Weißenbrunn: In der Zeit von Freitag bis Donnerstag wurde das in der Braustraße, auf Höhe der Sparkassenzweistelle aufgestellte Mitfahrerbänkchen angefahren und beschädigt. Der bislang unbekannte Schadensverursacher dürfte beim Rückwärtsrangieren aus einem parallel zur Fahrbahn verlaufenden Parkstellplatz gegen das Standrohr des Bänkchens gestoßen sein und hierbei die mit Bretter verschlagene Sitzfläche beschädigt haben. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 500,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Unbekannter entwendet Handwagen

Kronach: Eine Frau aus dem Stadtgebiet erstattete Strafanzeige wegen Diebstahls ihres Handwagens. Die Geschädigte hatte den blauen Wagen mit der Aufschrift „Neue Presse“ am Mittwochnachmittag gegen 15:20 Uhr hinter dem Anwesen Bahnhofstr. 1 abgestellt und bei ihrer Rückkehr gegen 16:10 Uhr festgestellt, dass der Wagen verschwunden war. Wer den Wagen entwendet haben könnte ist noch unklar. In dem Gefährt befanden sich Lebensmittel im Wert von über 30,- Euro. 

 

Unbekannter Pkw beschädigt Rasenfläche

Küps: Im Grabenweg wurde am Mittwochvormittag, in der Zeit von 06:30 Uhr bis 08:30 Uhr, die Rasenfläche eines Einfamilienhauses beschädigt. Laut Schadensbild dürfte vermutlich ein Pkw auf dem feuchten Untergrund gewendet und hierbei einen etwa 300,- Euro hohen Schaden an der neu angelegten Rasenfläche verursacht haben.

Fenster beschädigt

Mitwitz: In der Zeit von Montag auf Dienstag wurde die Glasfassade eines Mitwitzer Metallveredelungsbetriebs von einem Unbekannten mit einer Flasche beworfen. Durch den Flaschenwurf wurde ein Fenster beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1000,- Euro. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030.


Geschädigter erhält Post von Inkassobüro

Kronach: Ein Mann aus dem Raum Kronach erstattete bei der örtlichen Polizeidienststelle Strafanzeige wegen Fälschung seiner persönlichen Daten. Der Geschädigte hatte Post von einem Inkassounternehmen erhalten, da der bei einem großen Versandunternehmen Waren im Wert von knapp über 100,- Euro bestellt haben soll. Der Anzeigeerstatter selbst hat keinen Bestellvorgang ausgelöst und geht deshalb davon aus, dass seine Daten missbräuchlich benutzt wurden.

Kosmetika eingesteckt

Stockheim: Wie erst jetzt der Polizei Kronach mitgeteilt wurde, ist eine Frau aus dem nördlichen Landkreis vor gut einer Woche beim Ladendiebstahl in einem Stockheimer Geschäft erwischt worden. Die 32-jährige Frau hatte Kosmetikartikel im Wert von rund 20,- Euro entwendet um beim Verlassen des Ladens die Warensicherungsanlage ausgelöst.

Heizölrechnungen nicht bezahlt

Ludwigsstadt: Da in der Vergangenheit zwei Kunden ihre Rechnungen nicht bezahlt haben, hat ein 53jähriger Brennstoffhändler am Montag Anzeige wegen Betrug erstattet. Eine 32jährige Frau aus Steinbach a.Wald hatte bei ihm Heizöl im Wert von 300 Euro geordert und ein 33jähriger Mann aus Tettau ebenfalls Heizöl im Wert von 700 Euro. Beide hatten trotz mehrfacher Zahlungserinnerung den rückständigen Betrag nicht bezahlt.

 

Kurierfahrer kontrolliert

Hasslach: Am Montagmoren war ein 28jähriger Kurierfahrer mit seinem Kleintransporter in Hasslach unterwegs. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass er keinerlei Aufzeichnungen über Lenkzeiten bzw. Ruhezeiten vorweisen konnte. Eine Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz wird deshalb erstattet. 

 

Schwerlastkontrolle

Steinbach a.Wald: Bei der Kontrolle eines französischen Sattelzugs am Montagmittag in der Ludwigsstädter Straße fiel den Beamten auf, dass der 39jährige Fahrer sein Kontrollgerät nicht richtig bedient hatte.  Demnach hätte er sich nicht in Steinbach a.Wald befinden dürfen, sondern in Frankreich. Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz wird erstattet.

Wer hat den Weihnachtsmann?

Hummendorf - Eine ca. 50 cm große Weihnachtsmannfigur hat am Samstag zwischen 19.30 Uhr und 20.15 Uhr ihren Besitzer gewechselt. Die beleuchtete Figur stand auf einem Fensterbrett eines Anwesens in der Eichenstr., bis diese von einem noch unbekannten Täter entwendet wurde. Wer hat zu dieser Zeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 09261/503-0 entgegen.

Kleinkraftrad entwendet

Pressig - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendete ein Unbekannter ein Kleinkraftrad der Marke Hercules. Das Krad hatte der 57-jährige Besitzer vor seinem Anwesen in der Hauptstraße abgestellt und mittels Kette mit Vorhängeschloss gegen Wegnahme gesichert. Hinweise auf den Dieb nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Versuchter Einbruchdiebstahl

Langenau - Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag versuchte ein Unbekannter durch ein Kellerfenster in ein Wohnhaus im Fliederweg einzubrechen. Dabei verursachte er einen Schaden in Höhe von ca. 450 EURO. Hinweise auf den Einbrecher nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Unfallflucht geklärt

Tettau - Donnerstagnachmittag befuhr ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer mit seiner Sattelzugmaschine die Schützenstraße und bog anschließend nach rechts in Richtung Markplatz ab. Dabei stieß er mit seinem Auflieger gegen die Fassade der „Frankenwald Apotheke“. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro zu kümmern. Einem 63-jährigen Paketzusteller ist es zu verdanken, dass der Unfallverursacher schnell festgestellt werden konnte, da er sich die Kennzeichen des tschechischen Lkw merkte.


Wildsau getötet

Tettau - Freitagmorgen befuhr ein 33-jähriger Mann mit seinem VW Passat die Staatsstraße 2209 von Alexanderhütte in Richtung Kleintettau, als ihm eine Wildsau in den Wagen lief. Das Tier war sofort tot und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.


Unfall in Baustelle

Teuschnitz - Obwohl die Reichenbacher Straße gesperrt ist, wollte ein polnischer Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug in Richtung Reichenbach durchfahren. Da aber einige Baufahrzeuge im Weg standen, rangierte er und stieß dabei gegen einen Hydranten und eine Warnbake. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher musste deshalb eine Sicherheitsleistung hinterlegen.


Gefälschte Gutscheine

Steinbach a. Wald - Ein 21-jähriger Mann bezahlte Donnerstagabend seine Zeche in einem Bistro in der Rennsteigstraße mit zwei 50 Euro-Gutscheinen der Gemeinde Steinbach a. Wald. Bei näherer Begutachtung der Gutscheine stellte die Wirtin fest, dass es sich um Fälschungen handelt. Der junge Mann muss sich nun wegen Betruges und Urkundenfälschung verantworten.


Reh getötet

Nordhalben - Am Samstag kurz nach Mitternacht befuhr ein 24-jähriger Mann mit seinem Skoda Octavia die Staatsstraße 2207 von Steinwiesen in Richtung Nordhalben. Plötzlich sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde vom Wagen frontal erfasst. Das Tier wurde durch den Aufprall sofort getötet und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Gasgeruch auf dem Kronacher Weihnachtsmarkt löste Feuerwehreinsatz aus

Kronach – Am Samstagabend, 01.12.18, gegen 21:45 Uhr, kurz vor Schließung des Kronacher Weihnachtsmarktes auf dem Marienplatz unterhalb des Rosenturmes, ging bei der integrierten Leitstelle Coburg die Mitteilung über wahrnehmbaren Gasgeruch ein. Die Kronacher Feuerwehr rückte daraufhin mit einem Großaufgebot aus. Die Quelle des Gasaustritts war schnell ausgemacht. Aus einer Bude, welche bereits geschlossen war, wurde der Gasgeruch lokalisiert. Ursache war eine nicht richtig verschlossene Propangasflasche. Es konnte deshalb durch die Schutzkappe Gas ausströmen. Personen- oder Sachschaden war nicht zu verzeichnen.


Alkohol am Steuer

Kronach – Am frühen Sonntagmorgen, 02.12.18, gegen 03:25 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Kronach in der Rodacher Straße einen Pkw Mercedes. Bei der Verkehrskontrolle wurde beim Fahrer Atemalkoholgeruch festgestellt. Eine Messung am Alkomaten ergab einen Wert von ca. 1,14 Promille. Dies hatte für den Fahrer eine Blutentnahme zur Folge. Zudem droht ihm die Entziehung seiner Fahrerlaubnis als auch eine Geldstrafe.


Angetrunken zur Vorladung gefahren

Kronach – Am Samstagnachmittag, 01.12.18, gegen 13:30 Uhr, nahm eine 35-jährige Frau der ihr von der Polizei Kronach gesetzten Vorladungstermin wahr. Bei der Anhörung nahm der vernehmende Beamte bei der Frau deutlich Alkoholgeruch war. Da die Frau mit ihrem Pkw zur Dienststelle gefahren war, wurde ein Alkotest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von ca. 0,64 Promille. Der Frau droht nun ein Bußgeld von 500,- € sowie ein 1-monatiges Fahrverbot.


Körperverletzung

Marktrodach – Am Sonntagmorgen, 02.12.18, gegen 02:35 Uhr, kam es in einer Diskothek in der Ernst-Dreefs-Str. zu einer verbalen Meinungsverschiedenheit zwischen einem 18-jährigen Heranwachsenden und einem 27-jährigen jungen Mann. In dessen Verlauf schubste der Heranwachsende seinen Kontrahenten, so dass dieser sein Gleichgewicht verlor und einer Treppe hinunterstürzte. Beide Beteiligten waren alkoholisiert. Gegen den Heranwachsenden wird Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Der Gestürzte wurde durch den Rettungsdienst vorsorglich zu einer Untersuchung in die Frankenwaldklinik Kronach verbracht.


Streitigkeit auf offener Straße

Kronach – Am Sonntagmorgen, 02.12.18, gegen 02:40 Uhr, kam es in der Spitalstraße zur einer Streitigkeit zwischen mehreren Personen, in dessen Verlauf die Argumente auch handgreiflich und schlagkräftig ausgetauscht wurden. Es konnten von der Polizei 6 Personen festgestellt werden. Der Grund und genaue Ablauf der Streitigkeit konnte vor Ort nicht von den Beteiligten aufgrund deren Alkoholisierungen erfragt werden. Dies wird nun im Nachgang durch Vernehmungen der Beteiligten durch die Beamten erfolgen. Es wird wegen wechselseitiger Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.


Verkehrsunfall

Theisenort – Am Samstagabend, 01.12.18, gegen 18:15 Uhr, wollte ein 78-jähriger Mazda-Fahrer von der Landessiedlung in Johannisthal über die Staatsstraße 2200 geradeaus nach Theisenort in die Untere Dorfstraße fahren. Beim Kreuzen der Staatsstraße übersah der Mazda-Fahrer den auf der Staatsstraße vorfahrtsberechtigten Pkw eines 30-jährigen Audi-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw. Durch den Aufprall wurde der Mazda gegen eine Straßenlaterne geschoben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Mazda war aufgrund eines Achsbruchs nicht mehr fahrbereit und wurde von der Unfallstelle abgeschleppt. Es entstand Sachschaden an den beiden Pkw in geschätzter Höhe von ca. 9000,- €.

Zeugen nach Schuss mit Schreckschusswaffe gesucht

Kronach - In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es vor einer Gaststätte in der Rodacher Straße zu einer Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten. Im Rahmen dieser Schlägerei zog einer der Beteiligten eine „Schreckschusspistole“ und schoss in Richtung seiner Kontrahenten. Noch vor dem Eintreffen der Polizei entfernten sich die Beteiligten. Wer kann Hinweise zu der Tat oder zu den Tätern geben? Hinweise bitte unter der Telefonnummer 09261/5030 an die Polizeiinspektion Kronach.


Unfallverursacher gesucht

Kronach - Auf dem Real-Parkplatz in der Weißenbrunner Straße kam es am Freitagmittag zu einem Verkehrsunfall. Ein noch unbekannter Pkw stieß hierbei gegen einen geparkten Skoda Fabia und beschädigte diesen im Bereich der vorderen Stoßstange. Obwohl ein Schaden in Höhe von zirka 300,- Euro entstanden ist, entfernte sich der Verursacher ohne seine Personalien zu hinterlassen. Wer kann Hinweise zu dem Täter oder dem benutzten Fahrzeug geben? Hinweise bitte unter der Telefonnummer 09261/5030 an die Polizeiinspektion Kronach.


Verkehrsunfall

Kronach - Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag an der Kreuzung Birkenweg/Kreuzbergstraße. Hierbei übersah ein 90-jähriger Pkw-Fahrer das Schild „Vorfahrt beachten“, wodurch es zum Zusammenstoß mit einem Pkw kam, der die Kreuzbergstraße befuhr. An beiden Pkw entstand nur ein geringer Sachschaden in Höhe von insgesamt 2500,- Euro.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.