...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

AVP24 – Aktuelle Verbraucher-Post – Zeitung für den Landkreis Kronach


Unbekannte brechen in Scheune ein

Stockheim: In der Zeit vom 26. bis 30. Oktober drangen  bislang Unbekannte in eine Scheune bei Burggrub ein. Nachdem die Täter die Verschlussriegel der Zugangstüren verbogen hatten und hierdurch ins Objekt gelangt waren, zapften sie von einem abgestellten Bagger rund 25 Liter Diesel ab und entwendeten drei Verbindungsschläuche aus dem Motorraum. Der Gesamtentwendungsschaden beläuft sich auf etwa 60,- Euro.

 

Mercedes angefahren

Stockheim: Auf dem Parkplatz des DM-Einkaufsmarktes in der Industriestraße wurde am Mittwochnachmittag, zwischen 14:15 und 14:25 Uhr, eine graue Mercedes A-Klasse beschädigt. Der Halter des Fahrzeugs stellte nach seinem Einkauf fest, dass ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die Stoßstange bzw. den Kotflügel gefahren war und hierbei einen Schaden in Höhe von etwa 1000,- Euro verursacht hatte.

 

Schmierfinken gesucht

Küps: Innerhalb der letzten Woche machten sich noch unbekannte „Schmierfinken“ an zwei Objekten in Küps zu schaffen. Zum einen wurde die Hauswand des Küpser Orchester-Vereins im Zettlitzweg mit silberner Farbe „verziert“, zum anderen das Schulgebäude bzw. eines seiner Treppenaufgänge mit weißer Farbe beschmiert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 250,- Euro. In beiden Fällen sucht die Polizei Kronach nach Zeugen unter Tel.: 09261/5030.

 

Wo bleiben die Hausschuhe?

Kronach: Eine Frau aus einem Kronacher Stadtteil wurde offensichtlich von einem Betrüger „übers Ohr gehauen“. Die Geschädigte hatte bereits im September über eBay-Kleinanzeigen ein Paar Hausschuhe erworben und trotz Bezahlung bis heute keine Lieferung erhalten.

Geschwindigkeitsmessung 

Ludwigsstadt: An Dienstag führte die Polizei Ludwigsstadt eine Geschwindigkeitsmessung auf der „Rennsteigstraße“ durch. Wieder mussten mehrere Personen ein Verwarnungsgeld zahlen, da sie zu schnell unterwegs waren. Ein 26-Jähriger wurde zur Anzeige gebracht, weil er mit 153 km/h bei erlaubten 100 km/h gefahren ist. Er muss mit einem Bußgeld von mindestens 160 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

 

Mit Drogen am Steuer

Küps – Am Dienstag, um 22.00 Uhr wurde in Küps ein 22jähriger PKW-Fahrer durch einer Streife der Polizei einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte durch die Beamten im Fahrzeug deutlicher Marihuana-Geruch wahrgenommen werden. Auch der Gesamteindruck beim Fahrer erhärtete den Verdacht eines Drogenkonsums.

LKW kippt in Kreisel um – Fahrer leicht verletzt

Steinbach am Wald: Am Montag gegen 18:15 Uhr durchfuhr ein Lkw mit Anhänger und mit Holzhackschnitzel beladen den Kreisel in Steinbach am Wald. Hierbei kam der Hinterreifen der Zugmaschine auf die innere erhöhte Umfriedung, woraufhin das Zugfahrzeug samt Ladung umkippte. Der 27-jährige Lkw-Fahrer musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Zugfahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von geschätzten 50.000 Euro. Die Feuerwehr Steinbach am Wald war mit starken Kräften vor Ort. Für die Bergung des Lkw und die Beseitigung der Ladung war der Kreisel für drei Stunden gesperrt.


49-Jähriger wird Opfer eines Internetbetrugs

Ludwigsstadt: Ein 49-Jähriger wurde bereits Mitte Oktober Opfer eines Betrugs im Internet. Der Mann wollte dort im Internet-Shop „EvoKings“ ein Haushaltsgerät im Wert von fast 250 Euro kaufen und überwies den geforderten Betrag auf ein irisches Konto. Da er die Ware nicht erhielt, recherchierte der Mann im Internet. In verschiedenen Foren wird nun vor dem Fake-Shop gewarnt.

Amazon-Konto gehackt

Kronach – Vor wenigen Tagen erhielt eine Frau aus einem Kronacher Stadtteil Post von einem Inkassounternehmen und wurde zur Bezahlung mehrerer hundert Euro aufgefordert. Die Dame soll über Amazon Werkzeug und Bohrmaschinen gekauft und die offenen Rechnungen nicht bezahlt haben. Die gekauft Ware wurde den Ermittlungen zur Folge an zwei Adressen in Berlin verschickt. Nach derzeitigem Kenntnisstand dürfte das Konto der Geschädigten gehackt und die Warensendung umgeleitet worden sein.

 

Geldbörse entwendet

Kronach – Am Montagnachmittag wurde eine 61-jährige Kronacherin von einem Unbekannten bestohlen. Die Geschädigte hatte sich zwischen 16:10h und 16:15 Uhr in einem Kronacher Lebensmittelgeschäft aufgehalten und ihren mitgeführten Einkaufskorb in den Einkaufswagen gestellt. In dem Korb befand sich u. a. die Geldbörse der Dame.

Ladendiebstahl

Steinbach a. Wald: Am Freitagvormittag wurde eine 30-jährige Dame vom Marktleiter eines Supermarktes beim Diebstahl von diversen Lebensmitteln erwischt. Die Lebensmittel hatten einen Gesamtwert von ca. 22 Euro. Die Dame muss sich nun wegen eines Strafverfahrens des Ladendiebstahls verantworten. Zudem wurde ihr durch den Marktleiter ein lebenslanges Hausverbot ausgesprochen.

Automaten aufgebrochen

Wilhelmsthal: Mit roher Gewalt brach ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag einen Zigarettenautomaten auf, welcher in der Straße Am Mittelkamm am dortigen Sportheim angebracht war. Zuvor beseitigte der Täter noch Beleuchtungseinrichtungen mit Bewegungsmelder. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mind. 600 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


Nach Unfall entfernt

Mitwitz: Am vergangenen Mittwoch, gegen 10.00 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer im Rosenweg in Mitwitz, im Bereich der Tennisplätze, beim Rückwärtsfahren einen Zaun. Nachdem sich der Unfallverursacher den Schaden noch angeschaut hatte, fuhr er einfach weiter in Richtung Neundorfer Straße. Laut einer Zeugenaussage dürfte es sich bei dem Fahrzeug um einen schwarzen PKW gehandelt haben. Der entstandene Sachschaden am Zaun beläuft sich auf ca. 500 Euro. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Aggressionsdelikt im Straßenverkehr

Kronach: Am Freitagmorgen gegen 10 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Täter im Sackgassenbereich der Rodacher Straße in Richtung „Lorenz-Kaim-Berufsschule“ auf einen 19-jährigen Schüler mit seinem Pkw, VW Passat in schwarz zu und bremste erst circa 40cm vor diesem ab. Es kam glücklicherweise zu keinem Zusammenstoß. Jedoch sind Kennzeichen, Täter und Tathintergrund bislang unklar. Hinweise bitte telefonisch an die Polizei in Kronach unter Tel.: 09261/5030.


Schadensverursacher gesucht

Kronach: Ein bislang unbekannter Täter beschädigte am Freitag im Zeitraum 05:30 Uhr bis 13:30 Uhr die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Gerhart-Hauptmann-Straße. Die Glasscheibe der Eingangstür ging dabei zu Bruch. Hinweise zum Täter bzw. Tathergang bitte an die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030


Schläge statt Dankeschön

Kronach: Am Freitagmittag schlug ein 25-jähriger Küpser einem 42-jährigen Kronacher unvermittelt ins Gesicht und trat ihm gegen das Schienbein, nachdem dieser den deutlich angetrunkenen Mann lediglich fragte, ob er ihm helfen kann. Danach entfernte sich der Betrunkene vom Tatort. Eine Streife der Polizei Kronach konnte ihn jedoch im Rahmen der Fahndung aufgreifen. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab rund 1,3 Promille. Der 25-jährige wurde daraufhin mit zur Polizeiinspektion Kronach genommen und wegen vorsätzlicher Körperverletzung angezeigt.


Garage „beschmiert“

Kronach: Im Zeitraum vom 22.10.2019 bis 25.10.2019 beschmierte ein bislang unbekannter Täter die Rückseite einer Garage in der Pfählangerstraße in Kronach mit grüner Farbe. Hinweise zu möglichen Tätern erbittet die Polizeiinspektion Kronach.

  

Verkehrsteilnehmer unter Drogeneinfluss

Kronach: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in Kronach ein 22-jähriger Pkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten der PI Kronach drogentypische Auffälligkeiten feststellen. Zudem räumte der junge Mann ein vor kurzem Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Aus diesem Grund wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und es wurde eine Blutentnahme in der Frankenwaldklinik durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.


Körperverletzung vor der Spielothek

Kronach: In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es in der Spielothek „Crown Royal“ in Kronach zunächst zu einem Streit zwischen einem Kronacher und seiner Lebensgefährtin. Dies bekam ein anderer Gast der Spielothek mit. Als dieser kurz darauf den Kronacher vor der Lokalität antraf, schlug er diesem mit der Faust ins Gesicht, sodass dieser eine Platzwunde davon trug und in die Frankenwaldklinik zur Behandlung verbracht werden musste. Es wird wegen Körperverletzung ermittelt.


Handfeste Auseinandersetzung

Kronach: Als ein 22-jähriger Mitwitzer und ein 29-jähriger aus Pressig in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Kronach aufeinandertrafen, kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung. Einer der beiden stark alkoholisierten Männer trat seinem Kontrahenten zunächst in den Unterleib, woraufhin dieser ihn würgte. Gegen die Beiden wird nun jeweils wegen Körperverletzung ermittelt.

Hoher Sachschaden nach Unfallflucht

Küps:  Im Zeitraum Samstag, 21.00 Uhr bis Sonntag, 14.00 Uhr parkte ein Fahrzeugführer seinen PKW in der Weinbergstraße in Küps auf dem dortigen Parkstreifen. In dieser Zweit fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug auf das geparkte Fahrzeug des Geschädigten frontal auf und entfernte sich von der Unfallstelle. Am geparkten PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa  10.000 Euro. Nach Spurenlage dürfte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen LKW gehandelt haben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


PKW mutwillig beschädigt

Kronach: Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Sonntag, in der Zeit von 04.30 Uhr bis 21.30 Uhr einen PKW, welcher am Melchior-Otto-Platz in Kronach geparkt war. Der Täter verbog die Scheibenwischer und nahm die Wischerblätter an sich. Weiterhin wurde die Motorhaube zerkratzt und mit den Schuhen traktiert. Dem Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Fensterscheibe eingeworfen

Kronach: Am Donnerstagmorgen gegen 02:40 Uhr wurde ein Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Gehart-Hauptmann-Straße durch einen Unbekannten beschädigt. Der oder die Täter hatten Steine gegen die Fensterverglasung geworfen und hierdurch die  Scheibe zerstört. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen konnte bislang kein Tatverdächtiger  gefasst  werden. Der Schaden am Fenster beläuft sich auf etwa 200,- Euro. Die Polizei Kronach erbittet Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030.

 

Kompressor nicht geliefert

Steinwiesen: Ein Mann aus dem Gemeindebereich ist offensichtlich Opfer eines Warenbetruges geworden. Der Geschädigte hatte über eBay-Kleinanzeigen einen Kompressor im Wert von fast 500,- Euro erstanden und den Kaufpreis per PayPal-Frieds überwiesen. Bis heute hat der Käufer jedoch keine Ware erhalten.

 

Scheibe demoliert

Küps: Am Bahnhof in Küps wurde am Mittwochnachmittag die Scheibe des dortigen Wartehäuschens beschädigt. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein 13-jähriger amtsbekannter Kronacher mit einem Pflasterstein die Scheibe einschlug und hierdurch einen Schaden in Höhe von etwa 100,- Euro verursachte. 

Sachbeschädigung VR Bank Steinbach a. Wald

Steinbach a. Wald. Im Zeitraum vom 26.09.2019 bis 27.09.2019 wurde Am Bromenhieb die Eingangstür der dortigen VR-Bank Filiale durch eine bislang unbekannte Person beschädigt. Dadurch entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Zeugen zum dem Vorfall werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

 

Nach Unfall flüchtig

Steinbach a. Wald. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug das in der Ludwigsstädter Straße geparkte „Pizza Mobil“. Der Verursacher touchierte allem Anschein beim Rangieren den linken Außenspiegel vom Transporter und entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die entstanden Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

 

Ohne Zulassungsstempel unterwegs

Pressig. Ein 38-jähriger meldete am Mittwochmorgen seinen Pkw in der Zulassungsstelle Kronach ab. Jedoch begab er sich mit dem abgemeldeten Fahrzeug nicht wie vom Gesetzgeber gefordert auf den kürzesten nach Hause Weg, sondern machte einen Umweg mit Zwischenstopps. Nun muss sich der Mann wegen des Fahrens ohne Zulassung verantworten.

Geschwindigkeitsmessung

Ludwigsstadt: Am Dienstagnachmittag führte die Polizei Ludwigsstadt eine Geschwindigkeitsmessung auf der Rennsteigstraße Höhe „Habachtkurve“ durch. Mehrere Verkehrsteilnehmer mussten ein Verwarnungsgeld bezahlen. Der Schnellste war mit 123 km/h bei erlaubten 100 km/h unterwegs.

Beziehungsstreit eskaliert

Mitwitz – In der Nacht zum Mittwoch wurde eine Streife der Polizei Kronach zur einer häuslichen Gewalt zwischen zwei Ex-Lebenspartnern gerufen. Eine 27-jährige Frau aus dem Gemeindebereich hatte sich an diesem Tag von ihrem Lebenspartner getrennt. Zwischen der Geschädigten und dem 30-jährigen Exfreund kam es in Folge dessen zu einem Streit, in dessen Verlauf der Beschuldigte auch handgreiflich wurde. Die Geschädigte wurde während der Auseinandersetzung leicht verletzt. Nach dem Streit verließ der Mann die gemeinsame Wohnung und nahm hierbei das Handy sowie die Wohnungsschlüssel der jungen Frau mit. Gegen den Exfreund wird wegen Körperverletzung und Diebstahl polizeilich ermittelt.

Polizei stellt getuntes Auto sicher

Kronach – Eine Streife der Polizei Kronach kontrollierte am Dienstagnachmittag gegen 18:00 Uhr einen jungen Mann der im Bereich Hammersteig mit seinem VW Golf unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 22-jährige Fahrer notwendige Eintragungen in die Fahrzeugpapiere unterlassen beziehungsweise diverse Manipulationen an Auspuffanlage und Fahrwerk durchgeführt hatte. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und zur technischen Untersuchung dem TÜV vorgestellt. Gegen den Mann wird wegen eines Verstoßes nach der Straßenverkehrszulassungsordnung ermittelt.

Unbekannter missbraucht persönliche Daten

Steinwiesen – Ein Mann aus dem Bereich Steinwiesen hatte kürzlich Post von einem Inkassobüro erhalten. Der Geschädigte wurde aufgefordert, seiner Zahlungsverpflichtung nachzukommen, da er bei einem Online-Dating-Portal ein dreimonatiges Abo für über 200,- Euro abgeschlossen haben soll. Der Mann weigert sich jedoch den geforderten Betrag zu zahlen, da er laut eigenen Angaben bei dem besagten Unternehmen keine Mitgliedschaft abgeschlossen hatte. Der Geschädigte geht davon aus, dass ein bislang Unbekannter seine persönlichen Daten im Rechtsverkehr missbräuchlich verwendet hat.

Auffahrunfall mit 1500 Euro Gesamtschaden

Ludwigsstadt: Am Montagmittag fuhr ein Suzuki-Fahrer die Lauensteiner Straße in Ludwigsstadt in Richtung Kronach. Als ein vor diesem fahrender Ford verkehrsbedingt halten musste, fuhr der Suzuki-Fahrer auf diesen auf. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

Polizei sucht zwei Ladendiebe

Kronach: Am Montagnachmittag gegen 17:20 Uhr suchten zwei Ladendiebe das Geschäft Rossmann im Hammermühlweg auf. Dort entnahmen die beiden Unbekannten 4 hochpreisige Parfüms aus der Verpackung. Diese warfen sie wieder zurück ins Regal. Nachdem die Beiden angesprochen wurden, flüchteten sie mit dem Diebesgut aus dem Geschäft in Richtung Expert-Markt. Die beiden Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

Täter 1: männlich, ca. 22 Jahre alt, 180cm groß, dunkel Jeans mit weißem Gürtel, schwarze Sweatjacke, schwarze Basecap, gelbe Bauchtasche

Täter 2: weiblich, ca. 17 Jahre alt, 160-165cm groß, wasserstoffblondes schulterlanges Haar, dunkelgrüner Mantel

Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die PI Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Bauschutt entsorgt

Steinwiesen: Am Montagnachmittag wurde ein Mann beim illegalen Entsorgen von Bauschutt beobachtet. Der Betroffene hatte Fliesenreste auf einer Kompostanlage im Landkreis entsorgt und war hierbei von einem Zeugen beobachtet worden. Der Abfallentsorger zeigte sich geständig.

 

Frontalzusammenstoß mit Gegenverkehr

Küps: Auf der B173, zwischen Kronach und Küps, kam es am Montagnachmittag gegen 16.49 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Pkw Ford befuhr die Bundesstraße in Richtung Süden und kam hierbei wiederholt nach rechts in den Grünstreifen. Beim Gegenlenken verriss die 59-jährige Fahrerin das Lenkrad und steuerte auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit einem entgegenkommenden VW eines gleichaltrigen Mannes frontal und wurde nach dem Aufprall nach rechts in den Graben geschleudert. Beide Unfallbeteiligte zogen sich schwere Verletzungen zu und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war für etwa 2 ½ Stunden komplett gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 60.000,- Euro.

Alkohol am Steuer

Tettau: Am Donnerstagabend unterzogen Beamte der Polizei in Ludwigsstadt einen 54-Jährigen mit seinem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Bereits beim ersten Kontakt mit dem Fahrer mussten sie feststellen, dass dieser nach Alkohol roch. Ein deshalb durchgeführter Test am Alkomaten ergab einen Wert von knapp 0,8 Promille, womit die Fahrt des Mannes dann auch beendet war. Ihn erwartet nun ein Bußgeldbescheid über 500 Euro und einen Monat Fahrverbot.

 

Fahrstunde gegeben

Tettau: Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagnacht staunten die Beamten der Polizei in Ludwigsstadt nicht schlecht, als sie feststellten, dass der Pkw-Fahrer erst im jungen Alter von 16 Jahre ist und damit keinen Führerschein besitzt. Der 35-jährige Halter des Fahrzeuges saß dabei auf dem Beifahrersitz und coachte seinen Steuermann. Möglicherweise um den nötigen Mut für das ganze Unterfangen aufzubringen hatte sich der „Fahrlehrer“ sicherheitshalber zuvor mit 1,26 Promille alkoholisiert. Beide müssen sich nun strafrechtlich wegen eines Vergehens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. des Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.


Fußweg beschädigt

Teuschnitz: In der Zeit von Dienstag bis Freitag hat ein bislang unbekannter Täter einen Teil des Fußweges auf dem neu angelegten Spielplatz beschädigt. Allem Anschein nach durch das Durchdrehenlassen eines Reifens – möglicherweise von einem Roller – zerstörte er den auf die Asphaltoberfläche aufgebrachten Epoxidharzbelag. Der Stadt entstand hierdurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

Playstation-Account gehakt

Ludwigsstadt: Am Donnerstag wurde der Playstation-Account eines 37-jährigen Mannes von einem unbekannten Täter gehakt. Innerhalb weniger Minuten wurden vom unbekannten Täter mehrere kostenpflichtige Spiele gekauft und so ein Gesamtschaden in Höhe von kann 900 Euro verursacht. Weitere Ermittlungen durch die Polizeiinspektion Ludwigsstadt erfolgen.

Heizölrechnung nicht bezahlt

Schneckenlohe: Die Polizei Kronach führt aktuell Ermittlungen wegen des Verdachts des Warenkreditbetrugs. Bereits Ende Februar hatte jemand telefonisch bei einem Heizöllieferanten für knapp 500,- Euro Heizöl bestellt und dieses an eine Adresse in Schneckenlohe liefern lassen. Bis heute wartete die geschädigt Firma auf die Bezahlung der Ware und erstattete deshalb über ihren Rechtsanwalt Strafanzeige.

 

Diebstahl in der Frankenwaldklinik

Kronach: Am Donnerstag konnte eine aufmerksame Dame in der Cafeteria der Frankenwaldklinik einen 41-jährigen Mann dabei beobachten wie dieser diverse Pralinenpackungen und Gebäck in seiner Jacke verschwinden ließ und sich anschließend aus der Cafeteria entfernte, ohne die Waren zu zahlen. Die Dame nahm Kontakt zu einer Angestellten auf, die den Mann daraufhin ansprach und nach längerer Diskussion dazu bewegen konnte, die entwendeten Sachen wieder herauszugeben. Durch die eintreffende Streife der Polizeiinspektion Kronach konnte festgestellt werden, dass gegen den Mann ein Hausverbot besteht, da es in der Vergangenheit bereits zu ähnlichen Vorfällen kam. Gegen den Täter wird nun auf Grund Hausfriedensbruch und Diebstahls ermittelt.


Verkehrsteilnehmerin unter Drogeneinfluss


Weißenbrunn: Am Freitagvormittag wurde eine 37-jährige Pkw-Fahrerin in Weißenbrunn durch die Beamten der Polizeiinspektion Kronach einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief ebenfalls positiv. Deshalb wurde der Weißenbrunnerin die Fahrt untersagt und sie wurde zum Zwecke einer Blutentnahme in die Frankenwaldklinik verbracht. Sie erwartet nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Ware nicht geliefert

Kronach: Bis heute wartet eine 39-jährige Frau vergeblich auf die Lieferung einer Garderobenstange, die sie vor einigen Wochen bei einer Online-Plattform für 85 Euro erworben hatte. Nun erstattete sie Anzeige wegen Betrug.


Pkw mit Einkaufswagen beschädigt

Kronach: Am Samstagnachmittag, gegen 14 Uhr, stieß ein Kunde eines Einkaufsmarktes in der Kulmbacher Straße mit seinem Einkaufswagen an einen geparkten Pkw. Um den entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro kümmerte sich der Verursacher jedoch nicht, sondern fuhr mit seinem Pkw davon. Ein aufmerksamer Zeuge konnte sich jedoch das Kennzeichen merken, weshalb es ein einfaches sein sollte, den Verursacher zu ermitteln.

SUV flüchtet nach Unfall

Kronach: Am Sonntagabend um 18:30 Uhr wurde ein in der St.-Johannes-Straße geparkter Audi A3 von einem unbekannten Schadensverursacher angefahren. Ein Anwohner hatte beobachten können, wie ein dunkler SUV (Dacia oder Suzuki) im Bereich der Unfallörtlichkeit wendete. Anschließend hörte der Zeuge einen lauten Knall und sah, dass der SUV offensichtlich den linken Außenspiegel des Audi touchiert und beschädigt hatte. Der Fahrer des  SUV blieb kurz stehen und fuhr dann beschleunigt in Richtung Kreuzbergstraße davon. Am Audi entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 150,- Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Zaunpfosten beschädigt

Marktrodach: Innerhalb der letzten Woche wurde der Betonpfosten eines Gartenzaunes in der Straße „Am Rehenbach“ beschädigt. Der Pfosten war an der unteren Bohrung gebrochen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 80,- Euro.

 

Unbekannter lockert Radmuttern

Wilhelmsthal: In der Zeit vom 12. bis 20. Oktober wurden mehrere Radmuttern eines in Steinberg geparkten Renault Modus gelockert. Der geschädigt Fahrzeughalter kann als möglichen Tatort den Gemeindebereich Steinberg bzw. Neufang eingrenzen. 

Falsche Gewinnversprechen

Pressig. Am Mittwoch wurde einer 68-jährigen Frau von Unbekannten per Telefon ein Gewinn über 38.000 Euro verkündet. Bevor der Gewinn übergeben werden kann, sollte die Dame Aktivierungscodes von Zahlungskarten im Wert von 900 Euro übermitteln. Statt die Aktivierungscodes per Telefon durchzugeben, verständigte die Frau die Polizei.

Einbruch in Baucontainer

Kronach: In der Zeit von Dienstag auf Mittwoch wurde ein in der Alten Ludwigsstädter Straße/ Silbermannanlage aufgestellter Baucontainer von Unbekannten angegangen. Die Täter hebelten mit vermutlich einem Moniereisen den Rollo aus der Verankerung und verschafften sich hierdurch Zutritt ins Innere. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde nichts entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 300,- Euro. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen. 

 

Unfallflucht am Krahenberg

Kronach: Im Laufe des letzten Dienstags wurde am Parkplatz „Krahenberg“ ein gelbfarbener VW Golf Sportsvan von einem Unbekannten angefahren und beschädigt. Der geschädigte Fahrzeughalter hatte seinen Pkw morgens gegen 7 Uhr dort geparkt und bei seiner Rückkehr gegen 16 Uhr festgestellt, dass jemand das rechte Seitenteil angefahren hatte. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 700,- Euro.

 

Radbolzen gelöst

Steinwiesen: Ein Mann aus dem Gemeindebereich erstattete bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der Geschädigt bemerkt beim Fahren mit seinem Renault ein komisches Geräusch und wurde deshalb in der Kfz-Werkstatt vorstellig. Dort wurde festgestellt, dass alle vier Radbolzen des vorderen linken Rades locker waren und per Hand herausgedreht werden konnten. Ein Schaden am Fahrzeug ist nicht entstanden. 

Unter Drogeneinfluss

Ludwigsstadt: Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am Dienstag in den frühen Abendstunden bei einem 27-jährigen BMW-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Urin-Vortest verlief positiv auf Cannabiskonsum. Im Anschluss wurde eine Blutentnahme in der Helios Frankenwaldklinik Kronach durchgeführt. Zudem konnte noch eine Kleinmenge Cannabis bei dem Betroffenen gefunden werden. Auf den Fahrer kommt eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung und Drogenbesitzes zu.


Probefahrt mit Folgen

Pressig: Ein 21-Jähriger machte am Diensttagnacht im Ortsteil Posseck eine Probefahrt mit einem Quad, welches er kurz zuvor mit dem Besitzer repariert hatte. Bei der durchgeführten Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann über keinerlei Fahrerlaubnis verfügt und das Quad nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen war. Zudem trug er während der Probefahrt keinen Helm. Im weiteren Verlauf der Anzeigenaufnahme konnte auch noch drogentypische Auffälligkeiten bei dem Fahrer festgestellt werden, welche in einen positiv verlaufenden Urin-Vortest bestätigt wurden. Der hinzukommende Besitzer vom Quad gab an, kurz zuvor ebenfalls mit dem Quad gefahren zu sein und ihm klar war, dass sein Freund keinen Führerschein besitzt. Im Anschluss wurde eine Blutentnahme in der Helios Frankenwaldklinik Kronach durchgeführt.

Seat-Fahrerin bei Auffahrunfall verletzt

Kronach: Auf der B 85 bei Gundelsdorf kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 62-jähriger Mazda-Fahrer befuhr die Ortsdurchfahrt und musste auf Höhe der dortigen Tankstelle aufgrund stockenden Verkehrs halten. Eine ihm nachfolgende Corsa-Fahrerin erkannt dies und hielt ebenfalls an. Eine junge Seat-Fahrerin, die unmittelbar hinter dem Opel fuhr, erkannte die Situation zu spät und fuhr ungebremst auf den vor ihr stehenden Pkw hinten auf. Der Opel wurde auf den Mazda geschoben. Die beiden Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt. Die Unfallverursacherin hingegen zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vorsorglich ins Krankenhaus nach Kronach gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 10.000,- Euro.

 

Ladendieb entwendet Süßigkeiten

Kronach: Am Dienstagnachmittag wurde ein junger Mann beim Ladendiebstahl in einem Kronacher Supermarkt ertappt. Der 24-Jährige hatte u. a. mehrere Tafeln Schokolade im Gesamtwert von rund 20,- Euro eingesteckt und diese an der Kasse nicht bezahlt. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und beim Marktpersonal gemeldet.

 

Betrugsmasche bleibt erfolglos

Ludwigsstadt: Ein Mann aus dem Gemeindebereich wurde innerhalb der letzten Woche wiederholt auf seinem Festnetztelefon angerufen und aufgefordert sein Daten preis zu geben. Der Geschädigte soll sich bei Gewinnspielen registriert und hierdurch Kosten verursacht haben. Der Mann erkannt sofort, dass hier offensichtlich Betrüger am Werke waren und legte auf.

 

Unfallverursacher geht stiften

Mitwitz: In der Birklesstraße in Steinach a. d. Steinach wurde am Dienstagvormittag gegen 10:30 Uhr eine Mauer angefahren und beschädigt. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein silberner Kleinwagen mit Kronacher Kennzeichen rückwärts gegen die Mauer fuhr und sich im Anschluss „aus dem Staub“ machte. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Rolltor beschädigt

Langenau. Bislang unbekannter Täter machte sich im Zeitraum der letzten vier Wochen am Rolltor einer Feldscheune im Bereich Vogelherd zu schaffen. Er hebelte mehrere Bretter der Holzverschalung auf und beschädigte diese. Zu einem Eindringen ins Innere ist es nach Spurenlage allerdings nicht gekommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Hinweis erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

 

Auseinandersetzung mit Folgen

Windheim. Weil ihm der übermäßige Alkoholgenuss seiner Freundin -1,88 Promille- auf der Kirchweih deutlich missfiel, geriet der 27jährige nach der Veranstaltung im heimischen Wohnanwesen mit der 20jährigen in Streit. Die Auseinandersetzung gipfelte schließlich in Tätlichkeiten wobei es zu wechselseitigen Körperverletzungen kam. Im Anschluss setzte sich der ebenfalls alkoholisierte Mann ans Steuer seines Fahrzeuges und fuhr in eine Nachbarortschaft. Hier konnte er von den auf den Plan gerufenen Polizeibeamten angetroffen werden. Die Untersuchung der Blutprobe, die daraufhin bei dem 27jährigen entnommen wurde, wird das weitere Verfahren gegen ihn bestimmen.

Alkoholgeruch festgestellt

Ludwigsstadt: Am Freitagnachmittag wurde ein 53-jähriger VW-Fahrer in der Kehlbacher Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille. Ein gerichtsverwertbarer Test auf der Dienststelle ergab 0,56 Promille. Auf den Fahrer kommt nun ein Fahrverbot von 1 Monat zu.

Steinbach a. Wald: Am Freitagnacht wurde eine 30-jähriger Fiat-Fahrerin in der Ludwigsstädter Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,62 Promille. Ein gerichtsverwertbarer Test auf der Dienststelle ergab 0,56 Promille. Auf die Fahrerin kommt nun ebenfalls ein Fahrverbot von 1 Monat zu.

In Windheim auf Kirchbaum geklettert

Steinbach a. Wald/Windheim: Am Montag in den Morgenstunden versuchte ein 22-jähriger Kirmesbesucher aus dem Landkreis Hof mit über 1,7 Promille auf den Kirmesbaum zu klettern. Dabei fiel er bereits nach 1,5 Metern Höhe auf den Boden uns stieß sich den Hinterkopf. Nach einer ersten medizinischen Untersuchung durch die Notärztin sollte der junge Mann zur Abklärung ins Krankenhaus verbracht werden. Da er dies durch den Mann verweigert wurde, wurde dieser von den Polizeibeamten im Rettungswagen begleitet. Alle weiteren Untersuchungen ließ der Man über sich ergehen.

 

Nach Zusammenstoß flüchtig

Steinbach. Am Freitagnachmittag fuhr eine 40jährige Frau mit ihrem VW, Multivan, von Steinbach in Richtung Hasslach. Als ihr ein weißer Kleintransporter auf ihrer Fahrbahnseite entgegenkam leitete sie ein Ausweichmanöver ein, konnte aber trotzdem einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Form eines abgerissenen Spiegels und Kratzer im Lack der Fahrertür. Die Schadenshöhe lässt sich mit ca. 1200 Euro beziffern. Der Unfallverursacher, bei dem es sich möglicherweise um einen Paketzusteller gehandelt haben könnte, meldete sich nicht und ist aktuell flüchtig. Auch sein linker Außenspiegel könnte beschädigt worden sein. Hinweise erbittet die PI Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

 

Einbruch in Gerätehütte

Ludwigsstadt. Bislang unbekannter Täter verschaffte sich im Zeitraum von vergangenem Dienstag bis Samstag gewaltsam Zutritt in eine Wald-/Gerätehütte im Lehengrund in Lauenhain. Er hebelte die Bretterverschalung auf und entwendete eine Handsäge, eine Wanduhr und zwei Flaschen Bier. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich dabei auf ca. 80 Euro. Der Entwendungsschaden wird bei ca. 30 Euro angesiedelt. Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemach? Hinweise bitte an die PI Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

 

Betrunkener wollte nicht gehen

Rothenkirchen. Weil er sich unangemessen verhielt, erteilte der Sicherheitsdienst in der Nacht zum Sonntag einem betrunkenen Gast ein Hausverbot für die Discothek Ursprung. Da er sich damit allerdings nicht einverstanden zeigte, ging er den Ausführenden tätlich an und verletzte ihn im Gerangel am Ringfinger. Nun wird er sich wegen einer Körperverletzung gegen den Angestellten des Sicherheitsdienstes verantworten müssen.

 

Schwer verletzt

Wilhelmsthal: Am Freitag gegen 12.55 Uhr befuhr ein 16-Jähriger mit einem Leichtkraftrad die Staatsstraße von Lahm in Richtung Effelter. In einer Rechtskurve kam er auf die Gegenfahrbahn, anschließend ins Bankett und stieß gegen die Leitplanke. Im weiteren Verlauf schleuderte das Krad gegen ein Baum. Der junge Mann zog sich schwere Verletzungen zu und ist mit einem Hubschrauber in eine Klinik verbracht worden. Am Krad entstand Totalschaden. Die Staatsstraße musste für die Unfallaufnahme teilweise gesperrt werden. Hierbei wurden die Beamten von Kräften der Feuerwehr unterstützt.


Reifen kaputt

Stockheim: Die Halterin eines Ford Focus stellte am Freitagnachmittag fest, dass in einem Reifen sich ein abgebrochenes Stück der Klinge eines Cuttermesser befand. Sie war mit dem Pkw gegen 16.30 Uhr auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes in Stockheim. Nicht auszuschließen, dass hier jemand die Klinge zwischen den Reifen geklemmt hat.


Radfahrer kontra Pkw

Kronach: Ein 29-Jähriger fuhr am Freitagnachmittag mit seinem Rad vom Landesgartenschaugelände kommend auf die Straße „Am Flügelbahnhof“ ein. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw. Der Radler stürzte, verletzte sich und musste in die Helios-Frankenwaldklinik eingeliefert werden.

Überholvorgang endet mit Schlägerei

B173: Ein 28-Jähriger aus Kronach befuhr am Samstagmorgen mit seinem Pkw die B173 von Kronach kommend in Fahrtrichtung Lichtenfels. Bei ihm im Fahrzeug befand sich auch seine 24-jährige Freundin. Der junge Mann überholte dann einen Lkw, welcher von einem 45-Jährigen aus dem Landkreis Kulmbach gesteuert wurde. Dieses Überholmanöver missfiel dem Lkw-Fahrer anscheinend, worauf er dem Pkw folgte, dicht auffuhr und mehrfach die Lichthupe betätigte. Nachdem der 28-Jährige dann an einer Tankstelle anhielt, parkte der Lkw-Fahrer neben ihm, stieg aus und es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, bei welcher der 28-Jährige eine Platzwunde davontrug. Warum es zu diesem Vorfall kam und wie dieser genau von statten ging, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen. 


Sachbeschädigung an Berufsschule

Kronach: Eine 55-jährige Frau aus dem nördlichen Landkreis Kronach beobachtete am Samstag gegen 13:20 Uhr wie drei Jugendliche an der Lorenz-Kaim-Schule in der Siechenangerstraße gegen ein Regenfallrohr traten und dieses hierdurch beschädigten. Zwar verständigte die Frau sofort die Polizei Kronach, jedoch konnten die Täter in der Zwischenzeit unerkannt flüchten. Bekannt ist unter anderem, dass die drei Jugendlichen eine Musikbox bei sich führten. Sollten Sie in diesem Zusammenhang Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Kronach.


Rauschgiftutensilien sichergestellt

Burggrub: Einer Mitteilung über mehrere sich verdächtig verhaltende Jugendliche an einer Scheune in der Nähe von Burggrub folgte eine Streifenbesatzung der Polizei Kronach am Samstagabend. Bei der Kontrolle der vier jungen Männer stellte sich dann heraus, dass ein 19-Jähriger, welcher sich dort mit seinem Fahrzeug befand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurden bei diesem und auch bei einem weiteren ebenfalls 19-Jährigen dann auch noch diverse Rauschgiftutensilien aufgefunden. Sowohl diese, als auch die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Die jungen Männer müssen sich nun unter anderem wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.


Geschwindigkeitsverstoß ohne gültigen Führerschein

Kronach: Wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes mit einem Pkw wurde eine Polizeistreife bei einem 32-Jährigen aus Kronach vorstellig. Dass der junge Mann bei der darauffolgenden Anhörung seinen Führerschein nicht vorzeigen konnte, machte die eingesetzten Beamten stutzig. Weitere Ermittlungen ergaben dann, dass der 32-Jährige aktuell nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Es wurde daher ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.


Unter Alkoholeinfluss mit Pkw unterwegs

Kronach: Ein 74-jähriger Rentner aus Kronach war am späten Samstagabend mit seinem Pkw im Stadtgebiet unterwegs und wurde von einer Streifenbesatzung der Polizei Kronach kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann zuvor dem Alkohol zugesprochen hatte. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,68 Promille. Ihm droht nun eine empfindliches Bußgeld, sowie ein Fahrverbot.


Betrunkenen bestohlen

Kronach: In den frühen Morgenstunden des Sonntag hat ein unbekannter Täter sich am Bahnhofsvorplatz von hinten an einen 52-Jährigen angenähert, diesem die Geldbörse aus der Gesäßtasche entwendet und ist anschließend davongerannt. Der Geschädigte, welcher zur Tatzeit über 2 Promille hatte, konnte den Täter wohl aufgrund der starken Alkoholisierung nicht näher beschreiben. Weitere Ermittlungen bezüglich dieses aktuell noch unklaren Sachverhalts erfolgen durch die Polizei Kronach.


Betrunkener Unfallflüchtiger ermittelt

Kronach: Zu einer Unfallflucht kam es am Samstagnachmittag auf einem Supermarktparkplatz in Kronach. Die Geschädigte, welche selbst in dem Laden arbeitet wurde von einem aufmerksamen 17-Jährigen aus Kronach darauf aufmerksam gemacht, dass ihr, vor dem Markt geparkter, Pkw soeben angefahren wurde. Der junge Mann konnte sich auch das Kennzeichen des Unfallverursachers merken, welcher nach dem Zusammenstoß einfach weiterfuhr und gab dieses an die 34-jährige Geschädigte weiter, welche dann die Polizei Kronach verständigte. Die eingesetzten Beamten konnten den Täter innerhalb kürzester Zeit ausfindig machen. Bei diesem stellte sich heraus, dass er mit 1,44 Promille auch noch deutlich alkoholisiert war. Dem 60-jährigen Kronacher wurde im Anschluss eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Er muss sich nun wegen diverser Verkehrsstraftaten verantworten.

PKW zerkratzt

Küps: Am vergangenen Samstag parkte eine PKW-Fahrerin ihr Fahrzeug im Zeitraum von 19.10 Uhr bis 23.30 Uhr in der Kanzleistraße in Johannisthal am Fahrbahnrand. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte den PKW in dieser Zeit im Bereich der Fahrertür und der hinteren linken Tür. Es entstand ein Sachschaden von etwa 700 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. 


Vorfahrt missachtet

Marktrodach: Am Sonntag, gegen 11.45 Uhr wollte ein Fahrzeugführer in Marktrodach, kommend von der Kreuzbergstraße, im Bereich des Kirchplatzes die Hauptstraße geradeaus überqueren und übersah dabei einen von links kommenden Vorfahrtsberechtigten, welcher auf der Hauptstraße in südliche Richtung fuhr. Schließlich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Begehrte Sitzgelegenheit

Schauberg – In der Zeit von Mitte September bis vergangenen Montag entwendete bislang unbekannter Täter acht Bierbänke, die neben dem Feuerwehrhaus aufgestapelt gewesen waren. Die Garnituren fanden ihre Verwendung bei der hier kürzlich abgehaltenen Kirchweihfestlichkeit. Dem Markt Tettau, der die Bänke als Leihgabe zur Verfügung stellte, ist damit ein Schaden in Höhe von 80 Euro entstanden. Hinweise zum Sachverhalt erbittet die PI Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

Ohne Führerschein, dafür mit Alkohol 

Steinwiesen – Am Mittwoch, kurz vor Mitternacht drehte ein 21-jähriger Mann in Steinwiesen, im Bereich des Kirchplatzes mit einem Kraftrad seine Runden und verursachte offenbar erheblichen Lärm. Durch die informierte Streife der Polizei konnte der Mann im weiteren Verlauf angetroffen werden. Nicht nur, dass sein Gefährt nicht zugelassen und auch nicht versichert war, stand der Fahrzeugführer unter Alkoholeinwirkung. Einen Führerschein für sein Gefährt hatte er auch nicht. Ein entsprechendes Strafverfahren wird nun eingeleitet. 

 

Beharrlicher Ladendieb

Kronach – Bereits am 04.10.2019 entwendete ein 21-jährer Mann zusammen mit einem bislang unbekannten Täter in einem Einkaufsmarkt in der Weißenbrunner Straße in Kronach zwei Spielekonsolen im Wert von etwa 550 Euro. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme am 09.10.2019 konnte der gleiche Täter just dabei beobachtet werden, wie er die gleiche Masche erneut abzog und eine weitere Spielekonsole, nun im Wert von etwa 420 Euro entwenden wollte. Der Dieb konnte festgenommen werden und muss sich nun strafrechtlich verantworten.

 

Fahrrad gestohlen

Kronach – Im Zeitraum vom 08.10.2019 auf den 09.10.2019 entwendete ein unbekannter Täter ein Trekking-Rad der Marke Winora, silber/schwarz, welches im Bereich des Bahnhofplatzes in Kronach an einem Geländer abgestellt war und mittels eines Kettenschlosses gesichert war. Das Fahrrad hat einen Wert von etwa 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Zu viel getankt

Lauenstein. Zwei Bier und einen Willi zum Feierabend war die Angabe eines 29jährigen, den am Dienstagabend die Polizeibeamten bei einer Verkehrskontrolle nach dem Grund seiner Alkoholfahne fragten. Ein daraufhin durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,92 Promille. Nun muss der junge Mann mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Reitzubehör nicht geliefert

Kronach: Gegen eine 26-jährige Kronacherin führt die Polizei Kronach erneut Ermittlungen wegen Warenbetrugs. Die Beschuldigte hatte bereits im Juni über eBay-Kleinanzeigen Steigbügel im Wert von 70,- Euro verkauft, den Kaufpreis erhalten, jedoch nicht geliefert.

 

Einbruchversuch in Waschanlage

Kronach: In der Zeit vom 2. bis 7. Oktober versuchten unbekannte Täter in eine Waschanlage in der Industriestraße einzubrechen. An der Zugangstür des Objekts wurden vom Betreiber mehrere Hebelspuren festgestellt. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 50,- Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Kontodaten ausgespäht

Kronach: Ein Mann aus einem Kronacher Stadtteil erstattete bei der örtlichen Polizei Strafanzeige wegen des Ausspähens und Verwendens seiner persönlichen Daten. Der Geschädigte stellte fest, dass mit seinen Kontodaten mehrere Bestellvorgänge bei AMAZON getätigt wurden. Der entstandene Vermögensschaden liegt bei knapp 90,- Euro.

Unfallverursacher flüchtig

Kleintettau. Am Montagmittag ereignete sich in der Straße Am Seifengrund ein Verkehrsunfall mit 13000 Euro Gesamtsachschaden. Ein 83jähriger Suzuki-Fahrer war gezwungen, wegen eines ihm auf seiner Fahrbahnseite entgegenkommenden schwarzen BMW, auszuweichen, um eine Kollision der Fahrzeuge zu vermeiden. Hierbei steuerte er allerdings gegen einen Stromkasten und eine Straßenlaterne, die, wie auch sein Suzuki, erheblichen Schaden davon trugen. Der BMW-Fahrer hingegen entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise zu dem Flüchtigen erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

 

Einbruch in Bahnhofsgebäude

Pressig. Im Tatzeitraum vom vergangenen Mittwoch bis Montag verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zugang in das ehemalige Bahnhofsgebäude. Sie schlugen dabei eine Scheibe im rückwärtigen Bereich des Bauwerkes ein und beschädigten zwei weitere. Gesamtsachschaden ca. 1500 Euro. Im Innenraum fanden die Täter jedoch nur Altakten vor, so dass nach aktuellen Erkenntnissen kein Entwendungsschaden entstanden sein dürfte. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen nimmt die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Um Ware betrogen

Reichenbach. Der Geschädigte stieß bei Ebay-Kleinanzeigen auf ein IPhone 7 und verständigte sich mit dem Verkäufer auf einen Kaufpreis von 160 Euro. Nachdem er das Geld bereits im August überweise hatte, erhielt er das Smartphone bis heute nicht. Gleiches wiederfuhr einer 58jährigen, die den Kauf einer Taucherbrille für 25 Euro bereits im September abwickeln wollte. Die Polizei in Ludwigsstadt nahm nun die Ermittlungen wegen Betruges auf.

Unbekannter legt Feuer

Weißenbrunn: Zwischen dem Gelände der Firma Zwingmann und dem Sportplatz des ATSV Thonberg trieben in der Nacht von Montag auf Dienstag bislang unbekannte Brandstifter ihr Unwesen. Die Täter setzten etwa 100 Festmeter Schnittholz in Brand und verursachten hierbei einen Schaden in Höhe von rund 1000,- Euro. Das Feuer konnte durch die Feuerwehren Thonberg und Reuth schnell unter Kontrolle gebracht werden. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Die Polizei Kronach bittet eventuelle Zeugen sich unter der Telefonnummer 09261/5030 zu melden.

 

Skoda-Fahrer unter Drogeneinfluss

Küps: Auf der St2200 ereignete sich gestern Nachmittag ein Auffahrunfall, bei dem ein Schaden in Höhe von rund 500,- Euro entstand. Die Fahrerin einer Mercedes C-Klasse musste an der Ampelanlage auf Höhe der Aral-Tankstelle verkehrsbedingt abbremsen. Ein ihr nachfolgender Skoda-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr der Dame hinten auf. Während der Unfallaufnahme wirkte der Unfallverursacher sichtlich nervös und aufgeregt. Da sich bei den Beamten der Verdacht des Drogenkonsums erhärtete, wurde dem 36-Jährigen ein freiwilliger Drogentest angeboten. Dieser verlief positiv auf Amphetamin und Metamphetamin. Der Mann musste sich einer Blutentnahme in der Frankenwald-Klinik Kronach unterziehen und sein Fahrzeug für die nächsten 24 Stunden stehen lassen. Gegen den Mann aus Küps laufen derzeit Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

 

Bestelldaten missbräuchlich benutzt

Stockheim: Bereits Anfang August wurden die Daten einer Gemeindebewohnerin bei einem Bestellvorgang missbräuchlich benutzt. Unbekannte hatten in zwei Fällen die Adressdaten der 85-jährigen Frau verwendet, und sich Waren im Wert von mehreren hundert Euro liefern lassen. Der Betrug flog auf, als die Geschädigte Post vom Inkasso-Büro bekam. 

Abfall illegal entsorgt

Langenau: Bislang unbekannter Täter entledigte sich im Bereich des Wanderparkplatzes Welscherleite zwischen Langenau und Sattelgrund verschiedener Abfallgegenstände. Neben Bauschuttmaterialien fanden auch Getränkedosen und sonstiger Unrat ihren letzten Ablageplatz im beschaulichen Waldstück. Der Umweltfrevel fiel den verantwortlichen Forstbeschäftigten Mitte September auf. Hinweise erbittet die PI Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

Schadensverursacher gesucht

Kronach: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Alten Bamberger Straße ein Fensterladen beschädigt. Bislang unbekannte Täter hatten auf der Rückseite des Mehrfamilienhauses einen der Holz-Fensterläden abgerissen und einen Schaden von circa 100 Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter der Telefonnummer 09261/5030 entgegen.

Obwohl Platzverweis erteilt, Ladendiebstahl begangen

Kronach (Stadt) – Am Samstagnachmittag, 05.10.19,  gegen 14:00 Uhr, belästigte verbal ein 61-jähriger Mann an einem Verbrauchermarkt in der Mittelstr. Einkaufspassanten. Die Marktleitung verständigte hiervon die Polizei. Die Polizeistreife konnte den Mann vor Ort feststellen und erteilten diesem einen Platzverweis für das Areal des Marktes. Dies schien den 61-jährigen wenig zu kümmern, da er gegen 16:45 Uhr wieder in den Verbrauchermarkt zurückkehrte. Diesen verließ er dann aber wieder, ohne zuvor eine im Ladengeschäft an sich genommene Getränke-Dose an der Kasse bezahlt zu haben. Die Aufforderung der Marktleitung an den Mann, bis zum Eintreffen der  Polizeistreife vor Ort zu bleiben leistete dieser keine Folge und lief davon. Den Inhalt der Getränkedose hatte der 61-jährige bereits verkonsumiert, als dieser nicht unweit des Ladengeschäftes in der Stöhr-/Rodacher Str. durch die Polizei festgestellt wurde. Noch vor Eintreffen der Polizeistreife hatte der Mann zudem gegen ein Auto getreten und er dies leicht beschädigt. Da er sich uneinsichtig über sein Fehlverhalten zeigte und merklich alkoholisiert war, wurde der 61-jährige in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls, Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung.

 

Bauschutt unerlaubt entsorgt

Steinwiesen (Lkrs. Kronach) – Am Samstagabend, 05.10.19, lagerte ein bislang unbekannter Umweltsünder in Steinwiesen, in einem  Waldstück zwischen der Straße Rögnitz und Unterer Stein, unerlaubt Bauschutt ab. Über die Straße „Unterer Stein“ und einem Waldweg beförderte der unbekannte vermutl. mittels eines Anhängers den Bauschutt in den Wald und lagerte dieses dort an einem Hang ab. Hinweise auf den Umweltsünder erbittet die Polizeiinspektion Kronach unter Tel. 09261 / 503-0

Unfallflucht

Kleintettau. Im Zeitraum von Sonntagnachmittag bis Mittwochvormittag kam es in der Christian-Hammerschmidt-Straße zu einem Verkehrsunfall. Gegenüber von zwei öffentlichen Parkplätzen entstand Sachschaden an einer Hausfassade. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer dürfte aller Wahrscheinlichkeit nach mit seinem Fahrzeug hier dagegen gefahren sein. Im Anschluss an das Ereignis meldete er den Schaden, der sich mit etwa 50 Euro beziffern lässt, jedoch nicht. Hinweise nimmt die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

Vermeintliches Schnäppchen entpuppt sich als Betrug

Ein 41 jähriger aus dem nördlichen Landkreis Kronach wollte über einen Onlineshop einen Wäschetrockner erwerben und überwies per Vorkasse den aufgerufenen Kaufpreis auf ein Konto nach Großbritannien. Nachdem die Lieferung ausblieb, stellte der Geschädigte bei einer Recherche im Internet fest, dass es sich um einen sogenannten „Fakeshop“ handelt. Seitens der Polizei wird bei Käufen im Internet eine vorherige Prüfung der Vertrauenswürdigkeit des jeweiligen Onlineshops dringend empfohlen.

 

Unter Drogeneinfluss mit E-Scooter unterwegs

Mit einem E-Scooter war ein 46 jähriger in Kronach unterwegs und wurde von einer Streife kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass das Elektrogefährt weder versichert noch zugelassen war. Im weiteren Verlauf der Kontrolle konnte dann auch noch festgestellt werden, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Ihm wurde aufgrund dessen eine Blutprobe entnommen. Der Fahrer muss sich nun wegen diversen verkehrsrechtlichen Verstößen, sowie der Fahrt unter Drogeneinfluss verantworten.

 

Reifen zerstochen

Nagel: Während einer Partie Golf wurde einem 73 jährigen aus Bad Staffelstein am 01.10.2019 zwischen 15:00 Uhr und 19:10 Uhr der hintere rechte Reifen seines Mercedes auf dem dortigen Parkplatz zerstochen. Der Verursacher ist bislang unbekannt. Sollten Sie sachdienliche Hinweise geben können, wird um Verständigung der nächstgelegenen Polizeidienststelle gebeten.

 

Bei Unfallflucht leicht verletzt

Kronach: Eine 73 jährige erstattete bei der Polizeiinspektion Kronach Anzeige. Sie war eigenen Angaben nach zuvor mit ihrem Pkw in Kronach unterwegs und musste hierbei verkehrsbedingt anhalten. Dies übersah die dahinter fahrende Frau anscheinend und fuhr auf das Fahrzeugheck auf. Anschließend fuhr die Unfallverursacherin davon ohne mit der Geschädigten Kontakt aufzunehmen. Durch den Zusammenstoß wurde nicht nur der Pkw beschädigt, auch die Dame klagte über Rückenschmerzen. Während der Anzeigenaufnahme meldete sich dann die 19 jährige Unfallverursacherin aus dem Landkreis Neustadt bei Coburg und räumte die Fahrereigenschaft ein. Sie gab an aus Angst vor der Reaktion der Geschädigten weitergefahren zu sein. Gegen die junge Frau wird nun wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt.

 

Einmal einen Sportwagen fahren

Das dachte sich wohl ein 34 jähriger aus dem südlichen Landkreis Kronach, als er bei einem Autohändler in Thüringen Kaufinteresse für einen 367 PS starken Sportwagen eines deutschen Premiumherstellers vortäuschte und auch bereits eine Vorvertrag zum Kauf des Fahrzeugs unterschrieb. Dem jungen Mann, welcher sich den über 100000 Euro teuren Pkw nachweislich nicht hätte leisten können und auch einen falschen Namen beim Autohaus angab, gelang es so sich die Nutzung dieses Fahrzeugs für eine mehrtägige ausgiebige Probefahrt zu ergaunern. Sein Pech war, dass einer Streife der Polizei Kronach der 34 jährige bereits bekannt war und sie diesen daher mit dem Pkw kontrollierten. Die Polizisten stellten nach erfolgter Kontrolle den Fahrzeugschlüssel sicher und übergaben den Pkw wieder an das Autohaus. Der junge Mann muss sich nun wegen mehreren Straftaten verantworten.

 

Hoher Bargeldgewinn versprochen

Steinwiesen: Eine vermeintlich frohe Botschaft erhielt ein 49 jähriger aus Steinwiesen telefonisch. Ihm wurde eröffnet, dass er knapp 40000 Euro gewonnen hat. Hierzu wäre jedoch seinerseits eine Vorabzahlung von 900 Euro erforderlich. Da der Mann zurecht misstrauisch bezüglich dieses Telefonats war, verständigte er die Polizei Kronach. Hier musste ihm dann leider mitgeteilt werden, dass es sich um eine aktuell weit verbreitete Betrugsmasche handelt. Glücklicherweise hatte der Mann noch keine Zahlung getätigt.

Geldbörse entwendet

Kronach: Einem 48-jährigen Kulmbacher wurde Donnerstagnachmittag gegen 18:00 Uhr die Geldbörse gestohlen. Diese hatte der Geschädigt im „Crana Mare“ in einer der Umkleidekabinen liegen gelassen. Als der Mann etwa 5 Minuten später den Verlust bemerkt und zurückkam, war die Geldbörse verschwunden. Der Entwendungsschaden liegt bei etwa 50,- Euro.

Kfz-Steuer nicht entrichtet

Kronach: Gegen einen 60-jährigen Mann aus Küps laufen derzeit Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz. Der Beschuldigt war mit seinem VW Golf am Donnerstagnachmittag in eine Polizeikontrolle geraten. Es stellte sich hierbei heraus, dass der ungarische Staatsbürger seit 2017 in Deutschland wohnt und hier auch arbeitet. Aufgrund dessen hätte der Mann auch seine Fahrzeug mit ungarischer Zulassung ummelden und sich um eine deutsche Zulassung kümmern müssen. Dies hat er bis heute unterlassen. 

Fake-Shop aufgelaufen

Kronach: Eine Frau aus dem Stadtgebiet ist offensichtlich dem Betreiber eines Fake-Shops aufgelaufen. Die Geschädigte hatte in dessen Online-Shop einen Gasgrill im Wert von über 500,- Euro gekauft und den Kaufpreis per Vorabüberweisung bezahlt. Im Nachgang wurde bekannt, dass es sich bei der Webseite um eine Fake-Seite handelt, die zwischenzeitlich nicht mehr erreichbar ist. Die Käuferin wird wohl weder ihre Lieferung noch ihre Geld zurückbekommen. Auch im Internet wird zwischenzeitlich ausdrücklich vor diesem Fake-Shop gewarnt. 

Garagen am Schulzentrum beschädigt

(Kronach) Zum wiederholten Male wurden im Bereich des Schulzentrums in Kronach Gebäude durch Schmierereien beschädigt. So bemerkte ein Angestellter der Schule am Dienstagabend, dass im Laufe des Nachmittags bisher Unbekannte die Rückseite einer Doppelgarage mit rosa Farbe besprüht hatten. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Hinweise zu möglichen Tätern erbittet die Polizeiinspektion Kronach.

 

Bei Autokauf betrogen

(Kronach) Beim Auslesen der Fahrzeugdaten eines 3er BMW wurde durch die Fachwerkstatt festgestellt, dass der Pkw eine Laufleistung von weit über 200.000 km aufweist. Diese konnte jedoch nach Ansicht des Autobesitzers nicht zurück gelegt worden sein, da beim Kauf des Fahrzeugs vor zwei Jahren vom damaligen Verkäufer lediglich die am Tacho angezeigte Laufleistung von rund 90.000 km angegeben worden war. Bei einer daraufhin nochmaligen, detaillierten Auslesung stellte sich dann heraus, dass der Wagen zum Verkaufszeitpunkt bereits weit das Doppelte als die angezeigten Tacho-km aufwies. Aufgrund dieser erst jetzt festgestellten Manipulation ist bei der Polizeiinspektion ein Betrugsverfahren gegen den damaligen Verkäufer eingeleitet worden.

 

Lkw gestreift und geflüchtet

(Küps) Ein Sattelzug, der gestern um die Mittagszeit auf der Staatsstraße 2200 von Schmölz in Richtung Johannisthal fuhr, wurde auf Höhe der Bushaltestelle in Theisenort von einem entgegenkommenden Pkw, ein dunkelblauer Kombi, gestreift. Der Fahrer dieses Autos, bei dem der linke Spiegel abgerissen wurde, setzte jedoch ohne anzuhalten seine Fahrt fort. Am Führerhaus des Sattelzuges entstand durch den Streifvorgang ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Hinweise auf das unfallflüchtige Fahrzeug erbittet die Polizei in Kronach.

Drogenfahrt aufgedeckt

Kronach: Am Bahnhofsplatz in Kronach wurde Dienstagnacht ein Seat-Fahrer aus dem südlichen Landkreis von der Polizei angehalten und auf seine Fahrtüchtigkeit hin überprüft. Der 18-jährige Mann wirkte sichtlich nervös und zeigt drogentypische Auffälligkeiten. Ein freiwilliger Drogentest verlief positiv auf Amphetamin und Metamphetamin. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der junge Mann musste sein Fahrzeug für die nächsten Stunden stehen lassen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten in der Mittelkonsole noch eine geringe Menge Crystal. Gegen den Mann wird wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Außerdem wird er demnächst Post von der Bußgeldstelle bekommen und seinen Führerschein für einen Monat abgeben müssen. 

 

Spind aufgebrochen

Kronach: In einer Schule am Schulzentrum wurde in der Zeit von Donnerstag bis Montag ein Spind in der Eingangshalle angegangen. Der oder die bislang unbekannten Täter hatten das Vorhängeschloss aufgezwickt und aus dem Schrank diverses Spielgerät im Wert von rund 150,- Euro entwendet.

VW-Fahrer unter Drogeneinfluss

Kronach – In der Nacht zum Dienstag kontrollierten Beamte der Polizei Kronach einen VW-Bora-Fahrer, der im Bereich der Rodacher Straße unterwegs war. Der 32-jährige Fahrer zeigte zwar drogentypische Merkmale, gab aber gegenüber den Beamten an, noch nie etwas mit Drogen zu tun gehabt zu haben. Ein freiwilliger Urin-Test erbrachte allerdings ein ganz anderes Ergebnis. Der Drogentest verlief positiv auf Amphetamin und Cocain. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Fahrzeug für die nächsten 24 Stunden stehen lassen. Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten außerdem fest, dass der VW-Fahrer ein Einhandmesser mit sich führte, für welches er kein berechtigtes Interesse vorweisen konnte. Das Messer wurde polizeilich sichergestellt. 

 

Hose nicht geliefert

Wallenfels – Anfangs der Woche erstattete ein Mann aus dem Gemeindebereich Strafanzeige wegen Warenbetrugs. Der Geschädigte hatte bereits vor mehreren Wochen über eBay-Kleinanzeige eine Engelbert-Strauß-Hose für 25,- Euro gekauft und den Kaufpreis auf das Konto des Verkäufers überwiesen. Bis heute wartet der Mann auf seine Ware.

Abo-Falle aufgelaufen

Küps – Eine junge Dame aus Küps ist offensichtlich Opfer einer Abo-Falle geworden. Die Geschädigte hatte an einem Gewinnspiel teilgenommen und angeblich eines von zehn E-Bikes gewonnen. Zur Umgehung der Gewinnsteuer sollte die Frau ein Zeitungs-Abo abschließen, was sie auch tat. Nachträglich stellte sich heraus, dass die Geschädigte offensichtlich Opfer eines Abo-Betrugs geworden ist.

Einbruch in Behinderten-Werkstatt

Kronach – In der Zeit von Freitag bis Montagmorgen drangen bislang noch unbekannte Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten eine Werkstatt für Behinderte in der Industriestraße ein. Dort wurden Schränke und  ein Getränkeautomat aufgebrochen, Räumlichkeiten durchsucht und zwei Schlüssel entwendet. Die Täter verursachten hierbei erheblichen Sachschaden im hohen dreistelligen Eurobereich. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

29-Jähriger flüchtet alkoholisiert vor Polizei

Pressig: Am Sonntagnachmittag fuhr eine Streifenbesatzung im Bereich Welitsch einen Flurweg ab. Als ihnen ein verdächtiger VW Golf entgegen kam, wollte die Streifenbesatzung dessen Fahrer kontrollieren. Dieser gab plötzlich Gas und fuhr mit teilweise 100 km/h über die Waldwege davon. Nach drei Kilometern konnte der Golf gestoppt werden. Schnell wurde klar warum der Fahrer geflüchtet war. Ein Test ergab 1,3 Promille. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst. Der 29-Jährige wird sich nun wegen einer Straftat „Trunkenheit im Verkehr“ verantworten müssen.

VW-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Weißenbrunn– Beamte der Polizei Kronach kontrollierten Dienstagnacht einen VW-Fahrer, der mit seinem Fahrzeug auf der Kreisstraße 5 bei Weißenbrunn unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Polizeibeamten beim 67-jährigen Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,94 Promille. Auf den VW-Fahrer kommen 1 Monat Fahrverbot und 500,- Euro Geldbuße, zuzüglich Gebühren, zu.

 

Radfahrer verunfallt alleinbeteiligt

Weißenbrunn – In der Ortsdurchfahrt Friedrichsburg kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit einem Radfahrer. Dieser fuhr mit seinem Fahrrad in ziemlich „flotter“ Fahrweise bergabwärts in Richtung Kronach und verlor im Auslauf einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Gefährt. Der Radfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen an der Schulter und vermutlich ein Schädel-Hirn-Trauma zu. Der Mann war nach dem Unfall ansprechbar und äußerte, dass er „zwei Bier“ getrunken habe. Der Verletzte kam zur medizinischen Versorgung mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Ob die „zwei Bier“ eventuell mit ursächlich für den Sturz gewesen sind, wird das Ergebnis einer durchgeführten Blutentnahme zeigen.  

 

Bagger geht in Flammen auf

Marktrodach – Die Feuerwehr Marktrodach musste Dienstagnachmittag gegen 14:35 Uhr zu einem Löscheinsatz ausrücken. Ein Schaufelbagger war im Bereich Steinera während des Betriebs in Brand geraten und stand nur kurze Zeit später in Vollbrand. Selbst die Feuerwehr konnte durch umfangreiche Löschmaßnahmen nicht verhindern, dass der Bagger ausbrannte. Bei dem Brand entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000,- Euro.

Erster Glätteunfall mit einer verletzten Person im oberen Frankenwald

Steinbach am Wald – Am Mittwoch gegen 06:30 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße 18 der erste Glätteunfall im Bereich der Polizei Ludwigsstadt. Die 35-jährige Fahrerin eines Pkw Ford fuhr von Windheim kommend in Richtung „Rennsteig“. Auf Höhe des „Ölschnitzsees“ war die dortige Brücke spiegelglatt. Die Pkw-Fahrerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und überschlug sich. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach kurz vorm See auf dem dortigen Fußweg liegen. Die Fahrerin konnte sich selbst befreien und den Notruf absetzen.  Aufgrund ihrer schweren Verletzungen musste die Fahrerin mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Pkw ist Totalschaden.

Ware nicht bezahlt

Wilhelmsthal: Gegen einen amtsbekannten 40-Jährigen aus dem Gemeindebereich ermittelt die Polizei Kronach erneut wegen Warenkreditbetrugs. Der Beschuldigte hatte bei einer Firma im Landkreis Bayreuth mehrere Artikel, rund um die Pferdehaltung, gekauft und diese trotz Mahnung und Teilzahlungsangebot nicht bezahlt.

 

Ungerechtfertigte Kreditkartenabrechnung erhalten

Kronach: Ein Mann aus dem Stadtgebiet hat bei der Prüfung seiner Kreditkartenabrechnung festgestellt, dass ihm zu Unrecht 100,- Euro für einen Einkauf bei einem Online-Händler in Italien belastet wurden. Offensichtlich wurden die Kreditkartendaten des Geschädigten im Internet per „Phishing“ abgegriffen und später widerrechtlich verwendet.

Einbruch – Zeugen gesucht

Nordhalben - Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Samstag auf Sonntag durch Aufhebeln der Haustür in ein Wohnhaus in der Bahnhofstraße in Nordhalben ein. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 250,- Euro. Die Täter entwendeten nach bisherigen Kenntnissen nichts. Die Polizei Ludwigsstadt nahm die Ermittlungen auf und bittet Zeugen der Tat sich zu melden. Tel.: 09263/975020.

Messer sichergestellt

Stockheim - Sonntagmittag kontrollierten Beamte der Polizei Kronach einen Dacia-Fahrer aus dem Raum Sonneberg, der auf der B 85 unterwegs war. Bei der durchgeführten Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer ein Butterfly-Messer griffbereit im Ablagefach der Fahrertür liegen hatte. Das Messer wurde sichergestellt. Der Mann bekommt eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz.


Diesel abgezapft

Stockheim - Unbekannte suchten am Sonntag in den frühen Morgenstunden das Gelände einer Firma am Mühlbach heim und zapften von einem abgestellten Lkw etwa 200 Liter Dieselkraftstoff ab. Danach fuhren die Täter mit einem Pkw davon. Die Polizei Kronach nimmt Zeugenhinweise unter Tel: 09261/5030 entgegen.

Restmüllcontainer macht sich selbstständig

Ludwigsstadt - Am Freitagnachmittag fuhr ein 47-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Kippmuldenfahrzeug auf den Parkplatz einer Firma in der Alten Poststraße. Hier wollte er die Restmüllcontainer tauschen und lud zunächst den leeren Behälter im Verladebereich ab. Als er gerade dabei war den vollen Restmüllbehälter aufzuladen, machte sich der leere Container selbstständig und rollte den Hang hinunter. Dabei stieß er gegen einen Citroen C 4 sowie eine Bepflanzung und einen Deko-Stein. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8000 Euro.


Alkoholgeruch festgestellt

Pressig - Freitagabend führten Beamte der Polizeiinspektion Ludwigsstadt eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei bemerkten sie bei einem 22-jährigen Fahrer eines Seat „Ibiza“ Alkoholgeruch. Der Atemalkoholtest ergab 0,68 Promille. Die Weiterfahrt wurde deshalb untersagt. Als weitere Folgen erwartet den Fahrer neben einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro auch ein einmonatiges Fahrverbot.


Drei Wildunfälle in einer Nacht

Ludwigsstadt - In der Nacht von Freitag auf Samstag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Ludwigsstadt drei Wildunfälle. Um 21.45 Uhr stieß eine 52-jährige Frau auf der Kreisstraße 1 zwischen Tettau und Ebersdorf mit ihrem VW „Golf“ gegen ein Reh. Zu zwei weiteren Unfällen mit Rehen kam es auf der Staatsstraße 2207. Der erste ereignete sich gegen 00.30 Uhr zwischen Mauthaus und Nordhalben. Der zweite um 00.50 Uhr zwischen Landesgrenze und Nordhalben. Die drei angefahrenen Rehe mussten vom jeweils zuständigen Jagdberechtigten getötet werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 2500 Euro.


Trunkenheit im Verkehr

Reichenbach - Samstagabend, gegen 20.45 Uhr fiel einer Streife der Polizeiinspektion Ludwigsstadt ein Kleinkraftrad auf. Deshalb führten die Beamten bei dem Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei stellten sie bei dem Fahranfänger alkoholtypische Auffälligkeiten fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,83 Promille. Deshalb musste bei dem jungen Mann eine Blutentnahme durchgeführt werden. Der erst vor kurzem erworbene Führerschein des Kradfahrers wurde sichergestellt.


Reh ausgewichen

Ludwigsstadt - Am Samstag, gegen 23.00 Uhr befuhr ein 41-Jähriger mit seinem Audi die Bundesstraße 85 von Lauenstein in Richtung Ludwigsstadt. Kurz vor der Einmündung nach Ebersdorf wich er einem Reh aus und fuhr gegen die rechte Leitplanke. Das Tier flüchtete und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.


Reh flüchtete

Pressig - Sonntagmorgen, gegen 05.30 Uhr befuhr ein 48-Jähriger mit seinem Dacia „Duster“ die Kreisstraße 4 von Teuschnitz kommend in Richtung Marienroth. Kurz nach der Abzweigung nach Förtschendorf streifte der Pkw ein Reh. Das Tier flüchtete nach dem Streifvorgang nach rechts in den angrenzenden Wald. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Versuchter Einbruch

Mitwitz - Ein bislang unbekannter Täter versuchte das Metalltor des Wertstoffhofes in Mitwitz aufzuhebeln, was jedoch misslang. Einzig Sachschaden ist hierdurch entstanden. Die Tatzeit kann nicht näher eingegrenzt werden, der Vorfall dürfte sich jedoch in der letzten Woche ereignet haben. Wer Hinweise auf den Täter geben kann oder etwas Verdächtiges im Bereich des Wertstoffhofes bemerkt hat, möchte sich mit der Polizei Kronach in Verbindung setzen.


Geparktes Auto beschädigt

Kronach - Am Samstag, den 27.10.2018 gegen 10.50 Uhr wurde ein Pkw angefahren und beschädigt, welcher auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Kulmbacher Straße geparkt war. Der Pkw wurde am Kotflügel vorne rechts beschädigt. Vom Verursacher fehlt jede Spur. Der Schaden beläuft sich auf rund 500,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261/503-0 entgegen.


Einbruch gescheitert

Steinwiesen - Unbekannte versuchten in der Nacht von Freitag (26.10.2018) auf Samstag (27.10.2018) die Eingangstür zu einem Bürokomplex in der Industriestraße in Steinwiesen aufzuhebeln. Da es dem Täter jedoch misslang die Eingangstüre aufzubrechen, scheiterte der Einbruchversuch glücklicherweise. Einzig Sachschaden wurde an der Türe verursacht. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Kronach (Tel. 09261/503-0) in Verbindung zu setzen.


Schwerer Verkehrsunfall

Kronach - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagabend gegen 20.15 Uhr auf der Bundesstraße 85, Höhe des Schützenplatzes. Auf gerader Strecke kam ein stadtauswärts fahrender 60-jähriger Mann aus dem Landkreis Kronach nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Pkw einer 27-Jährigen Dame aus Thüringen. Beide Fahrzeugführer wurden durch den Unfall verletzt; an beiden Autos entstand Totalschaden. Die Fahrbahn war bis ca. 22.00 Uhr komplett gesperrt. Die Feuerwehr Kronach war bis dahin mit Verkehrsumleitungsmaßnahmen eingesetzt. Ermittlungen zur genauen Unfallursache werden durch die Polizei Kronach getätigt.


Baldrian-Tabletten geklaut

Kronach - Am späten Samstagnachmittag wurde eine 43-jährige Dame aus dem Landkreis Kronach beim Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt im Hammermühlweg erwischt. Die Frau öffnete eine Packung Baldrian-Tabletten, entnahm die Tabletten und stellte die nun leere Verpackung zurück ins Regal. Das Diebesgut versteckte diese in ihrem mitgeführten Stoffbeutel. Nachdem die Dame den Drogeriemarkt verlassen hatte, konnte sie später durch Beamte der Polizei Kronach an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden. Nach anfänglichen Leugnen gab die Frau den Diebstahl zu und überreichte die zuvor entwendeten Baldrian-Tabletten. Eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahl ist nun die Folge.

Verkehrsunfall

Marktrodach - Freitagnacht, 26.10.18, gegen 22:00 Uhr, befuhr ein Lkw MAN mit Anhänger die Jahnstraße in Unterrodach und wollte offensichtlich Richtung B173 fahren. Bei einem Rangiermanöver beschädigte der Lkw mit Anhänger einen Gartenzaun als auch den Gehweg sowie einen Betonpfosten. Der Fahrer setzte seine Fahrt, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fort. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/503-0 in Verbindung zu setzen.


Körperliche Auseinandersetzung

Kronach – Am Freitagabend, 26.10.18, gegen 19:45 Uhr, kam es in der Rodacher Str. zunächst zu einer verbalen Streitigkeit zwischen einem 17-jährigen Jugendlichen und einem 24-jährigen Erwachsenen in dessen weiteren Verlauf schlagfertige Argumente ausgetauscht wurden. Der 17-Jährige erlitt eine Platzwunde an der Unterlippe. Anzeige wegen Körperverletzung wurde aufgenommen.


Autotüre verkratzt

Kronach – Ein in der Nacht von Donnerstag, 25.10.18 auf Freitag, 26.10.18 in der Arthur-Goller-Siedlung, Höhe Hsnr. 11, abgestellter blauer Pkw Skoda Rapid wurde beschädigt. Die 25-jährige Besitzerin stellte einen ca. 20 cm langen Kratzer in der hinteren linken Türe fest. Wer Hinweise auf den Verursacher geben kann, möge sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/503-0 in Verbindung zu setzen.


Hauswand mit Graffiti besprüht

Kronach – Ein bislang unbekannter Täter besprühte in der Nacht von Donnerstag, 25.10.18 auf Freitag, 26.10.18 eine Hauswand im Strauer Torweg (Bereich der historischen Stadtmauer) mit einem sog. Graffiti-Tag.Wer Hinweise auf den Sprayer geben kann, möge sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/503-0 in Verbindung setzen.

Frontal in den Gegenverkehr

Ludwigsstadt - Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am Freitagnachmittag auf der B 85 im Bereich der Ortsdurchfahrt Lauenstein. Ein 38-jähriger Skodafahrer befuhr die Bundesstraße in nördliche Richtung und bog nach links in die Türkenstraße ein. Hierbei stieß er frontal, aus bislang nicht geklärter Ursache, mit einem entgegenkommenden Opel Corsa zusammen. Beide beteiligten Fahrzeugführer kamen zu Schaden. Während der Skodafahrer leichte Verletzungen davon trug, waren die der schwangeren 28-jährigen Opelfahrerin mittelschwer. Zur weiteren medizinischen Versorgung verbrachte der Rettungsdienst beide in das nächstgelegene Krankenhaus. Die Gesamtschadenshöhe liegt bei ca. 5000 Euro. Ein Abschleppdienst besorgte die Bergung der Unfallfahrzeuge. Straßenmeisterei und Feuerwehr in zahlreicher Stärke übernahmen die Reinigung der Fahrbahn und die Verkehrslenkung während der Dauer der Unfallaufnahme durch Beamte der PI Ludwigsstadt, für die eine kurzzeitige Komplettsperrung der Ortsdurchfahrt notwendig war.


Unfallflucht - Zeugen gesucht

Tettau - Im Zeitraum von letztem Sonntag bis Dienstag stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen einen Absperrpoller an der Evangelisch-Lutherischen-Kirchengemeinde in Tettau. Es entstand ein Sachschaden von 300 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt, Tel.: 9263/975020 in Verbindung zu setzen.


Gewässerverunreinigung durch Tierinnereien – Zeugen gesucht

Tettau - In der Nähe der Kläranlage zwischen Schauberg und Sattelgrund wurde eine größere Menge Tierinnereien in der Tettau gefunden. Die Polizei Ludwigsstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen die Hinweise auf den Verursacher geben können sich zu melden. Tel.: 09263/975020.

Unbekannter beschmiert Garagentore

Wallenfels - In der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag wurden in der Kellerstraße zwei Garagentore eines Anwohners beschädigt. Ein Unbekannter hatte mit pinkfarbener Lackfarbe die Tore beschmiert und hierbei einen Schaden in Höhe von rund 100,- Euro verursacht.


Traktorgespann kollidiert mit Pkw

Küps - Zwei leichtverletzte Personen und rund 5000,- Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Donnerstagvormittag auf der St 2200 bei Theisenort. Der Fahrer eines Ford Mondeo befuhr etwa gegen 07:35 Uhr die Kellergasse ortsauswärts. An der Einmündung in die Staatsstraße wollte der 40-jährige Fahrzeugführer nach links in Richtung Kronach/B173 abbiegen. Beim Einbiegen übersah der Mann einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Fendt-Traktor mit Anhänger und kollidierte mit diesem im Einmündungsbereich. Der Fahrer des Traktors fuhr in die linke Seite des Pkw und schob diesen mit dem Frontlader mehrere Meter weit quer über die Fahrbahn. Hierbei wurden der Mondeo-Fahrer und eines seiner drei Kinder, die allesamt auf der Rücksitzbank des Pkw saßen, leicht verletzt. Der Traktorfahrer blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand augenscheinlich auch kein Schaden. Der Mondeo hingegen war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden.

Telefonbetrüger geht leer aus

Kronach: Gerade noch einmal Glück hatte ein Mann aus dem Bereich Kronach, dass er nicht Opfer eine Telefonbetrugs geworden ist. Ein Unbekannter hatte sich beim „Geschädigten“ telefonisch gemeldet und sich als Bankmitarbeiter ausgegeben. Der Anrufer gab vor, dass er einen Sicherheitscheck am Telefon durchführen müsse und zwecks Abgleich Daten des Geschädigten bräuchte. Nachdem die am Telefon angezeigte Rufnummer mit der Rufnummer der Hausbank identisch war, gab der Angerufene seine Daten preis. Stunden später stellte der Mann fest, dass ein vierstelliger Euro-Betrag von seinem Konto abgebucht wurde und auf ein ausländisches Konto transferiert werden sollte. Die Buchung konnte nach Rücksprache mit der Bank rückgängig gemacht werden. 

 

Unbekannter lockert Radmuttern

Kronach: Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr erstattete ein Kronacher Strafanzeige bei der örtlichen Polizeidienststelle. Der Geschädigte hatte festgestellt, dass in der Zeit von Freitag bis Samstag sämtliche Radmuttern der Vorderräder seines Audi gelockert worden waren. Der Anzeigeerstatter bemerkte dies rechtzeitig, so dass es nicht zu einem Schaden bzw. Gefährdung kam.

 

PayPal-Konto „gehackt“

Kronach: Anfang September hatten Unbekannte das PayPal-Konto eines Kronachers „gehackt“ und einen hohen dreistelligen Eurobetrag per Lastschrift abbuchen lassen. Das Geld konnte der Geschädigte glücklicherweise wieder zurückbekommen. 

Fahrer unter Drogeneinfluss

Pressig - Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer wurde in Pressig durch die Polizei Ludwigsstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Sollte sich der Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss bestätigen, muss der junge Mann mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Morgenstund hat Lärm im Mund

Marktrodach -  Am Sonntagmorgen musste eine Polizeistreife zu einer Ruhestörung, durch übermäßig laute Musik, nach Marktrodach. Ein 49-Jähriger feierte dort eine Geburtstagsparty mit ca. 50 Gästen. Die Beamten veranlassten, dass die Musik ausgeschaltet wurde. Als Geschenk bekommt er nun eine Anzeige.


Lasermessung

Küps - Am Montag in den frühen Morgenstunden wurde auf der B 173 durch Beamte der Polizeiinspektion Kronach, in der Ortsdurchfahrt von Oberlangenstadt, eine Lasermessung durchgeführt. Die Beamten mussten zwei Verkehrsteilnehmer beanstanden und verwarnen.


Fahrradreifen entwendet

Küps - Durch einen bislang unbekannten Täter wurde in der Zeit von Donnerstag bis Sonntag ein Hinterrad von einem am Bahnhof abgestellten Mountainbike entwendet. Der Schaden beläuft sich auf ca. 50,- Euro. Hinweise zu dem „Fahrradmonteur“ nimmt die Polizei in Kronach, unter Tel. 09261 5030, entgegen.

Gesuchte Person angetroffen

Kronach – Am Samstagabend wurden Beamte zu einer Körperverletzung zwischen zwei amtsbekannten Personen gerufen. Im Verlauf der Anzeigenaufnahme stellten sie fest, dass für eine weitere an der Örtlichkeit befindliche Person ein aktuelles Fahndungsersuchen vorlag. Die ausschreibende Behörde wurde verständigt.

Jagdkanzel beschädigt

Ludwigsstadt - Im Verlauf des vergangenen Mittwochs wurde in Ebersdorf, in der Verlängerung des Schiefnersweg, eine dort befindliche Jagdkanzel beschädigt. Der oder die unbekannten Täter rissen die angebrachte Leiter ab und verursachten dadurch Sachschaden in Höhe von ca. 250,- Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem oder den Tätern geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion in Ludwigsstadt in Verbindung zu setzen.


Brand in Waldstück

Tettau - Am Freitagabend kam es in Tettau zu einem Brand in einem Waldstück zwischen der Rosengasse und der Sportanlage des örtlichen Fußballvereins. Die eingesetzten Feuerwehren aus Tettau, Kleintettau und Steinbach a. Wald, die mit insgesamt 50 Mann vor Ort waren, hatten den Brand schnell im Griff und konnten ein Ausbreiten des Feuers verhindern. Dadurch wurde glücklicherweise lediglich eine Bodenfläche von ca. 10 qm in Mitleidenschaft gezogen. Auslöser des Brandes dürfte die widerrechtliche Ablagerung von Asche im Waldstück gewesen sein. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Ludwigsstadt entgegen.


Alkoholgeruch festgestellt

Pressig - Am Freitagabend wurde ein 48-jähriger VW-Fahrer in der Hauptstraße in Pressig, durch Beamte der Polizeiinspektion Ludwigsstadt, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde neben Alkoholgeruch beim Fahrer, auch eine nur noch halbvolle Bierflasche im Fahrzeuginnenraum festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,66 Promille. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden. Den Fahrer erwartet neben einem Bußgeld in Höhe von 500,- Euro auch ein einmonatiges Fahrverbot.

Diesel von Lkw abgezapft

Kronach - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden von einem Lkw, der auf dem Schotterplatz neben der B 85, etwa auf Höhe der Firma Voitländer geparkt war, ca. 100 Liter Diesel aus dem Tank abgelassen und entwendet. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Kronach, unter Tel.: 09261 503-0, entgegen.


Vorfahrt missachtet – Unfall

Wallenfels - Am Freitag, gegen 12:25 Uhr, wollte ein 56-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen mit seinem Hyundai von der Angerstraße links auf die Jakob-Degen-Straße abbiegen. Von links kam auf der bevorrechtigten Jakob-Degen-Straße eine 57-jährige Dame mit ihrem Skoda. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden beträgt ca. 10.000,- Euro.


Trotz Zahlung keine Ware

Kronach - Am Freitag, gegen 12:30 Uhr, kam ein 50-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Mitwitz und erstattete Anzeige wegen Betrug. Über eBay-Kleinanzeigen kaufte der Mann Anfang Oktober einen Hartschalenkoffer für 190,- Euro. Nach der Zahlung hörte der Käufer nichts mehr vom Verkäufer. Geliefert wurde der Koffer bis heute nicht.


Radfahrer alkoholisiert unterwegs

Kronach - Am Freitag, gegen 20:40 Uhr, wurde im Ortsteil Knellendorf ein 69-jähriger Mann aus dem Landkreis Sonneberg mit seinem Fahrrad kontrolliert. Ein freiwilliger Test am Alkomaten erbrachte einen Wert von 1,62 Promille. Eine Blutentnahme war im Rahmen des Strafverfahrens durchzuführen.

Unbekannter entwendet Einkaufstasche

Küps - Am Mittwochvormittag wurden Beamte der Polizei Kronach zu einem Diebstahl nach Küps gerufen. Eine junge Frau aus dem Gemeindebereich war gegen 09:35 Uhr in einem Supermarkt einkaufen und hatte eine mit Lebensmittel gefüllte Tasche, die sie zuvor an der Kasse bezahlt hatte, im Kassenbereich stehen lassen. Da die Geschädigte noch etwas vergessen hatte, ließ sie ihre Tasche unbeaufsichtigt und ging zurück in den Markt. Als die Frau zurück an die Kasse kam und bezahlen wollte, stellte sie fest, dass ihre Einkaufstasche verschwunden war. Offensichtlich hatte ein anderer Kunde die Tasche mitgenommen und entwendet. Der Diebesschaden beläuft sich auf 10,60 Euro. Täterhinweise liegen laut Polizei nicht vor.


Zahnbehandlung nicht bezahlt

Kronach - Weil ein 49-jähriger Steinbacher sich bereits im Mai von einem niedergelassenen Zahnarzt in Kronach behandeln ließ und die offene Rechnung in Höhe eines niedrigen vierstelligen Betrages, bislang nicht bezahlt hat, wird er nun angezeigt.


Aus dem Staub gemacht

Kronach - Am Donnerstag, in den Mittagsstunden, wurde ein ordnungsgemäß geparkter PKW Maserati, in einem Ortsteil von Kronach, von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und massiv beschädigt. Der Verursacher machte sich, ohne um den Schaden zu kümmern, aus dem Staub. Aufgrund einer bei der Firma installierten Videoüberwachung, konnte schnell der Verursacher ermittelt werden. Der 62-jährige Verursacher hatte mit seinem Fahrzeuggespann beim Ausfahren aus dem Betriebsgelände, den Maserati mit seinem Anhänger an der linken Seite komplett touchiert. Aufgrund des hohen Sachschadens von ca. 15.000,- Euro, ordnete der Staatsanwalt die Sicherstellung des Führerscheins vom Unfallverursacher an. Ihm erwartet nun ein Strafverfahren und er wird die nächste Zeit zu Fuß unterwegs sein.


Drei auf einem Streich

Kronach - Am Donnerstag in den Mittagsstunden, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B 173, bei dem gleich drei Autos beschädigt und drei Personen leicht verletzt wurden. Ein 66-jähriger Rentner, erkannte zu spät, dass sich der Verkehr an der Ampel staute und fuhr auf dem vor ihm bereits stehenden PKW auf. Durch die Wucht des Aufpralles, wurde dieser PKW wiederum auf einen davor stehenden PKW aufgeschoben. Sowohl der Auffahrer, als auch der 60-jährige Fahrer des stehenden Fahrzeuges und dessen 56-jährige Ehefrau, mussten sich zur Behandlung in die Helios-Frankenwaldklinik begeben. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000,- Euro.


Drahtesel verschwunden

Kronach - In der Zeit von Freitagabend bis Samstag in den Mittagsstunden, hat ein bislang unbekannter Dieb, in der Hammermühle, ein dort unversperrtes Mountainbike entwendet. Das Enduro Fahrrad, Marke Giant, Typ Reign 2, hat die Farbe schwarz mit gelb. Es ist vollgefedert (Fully) und hat einen Zeitwert von ca. 2.000,- Euro. Wer kann Hinweise zum Verbleib des Fahrrades geben. Hinweise erbittet die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030.

Verkehrsverstöße festgestellt

Pressig. Im Rahmen einer Kontrolle von Fahrzeugen im Schwerlastverkehr geriet am Dienstagnachmittag ein lettischer Sattelzug ins Visier der Beamten der Polizei in Ludwigsstadt. Bei der Auswertung des „Fahrtenschreibers“ stellten die Kontrolleure neben einigen Geschwindigkeitsverstößen auch einen Mangel am Kontrollgerätes selbst fest. Während der Fahrer noch an Ort und Stelle eine Sicherheit über die zu erwartenden Verfahrenskosten leistete, wird sich das Bundesamt für Güterverkehr mit dem Unternehmer im Ausland beschäftigen müssen.

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Pressig. Beamten der Polizei in Ludwigsstadt nahmen am Dienstagnacht ein Fahrzeuggespann, bestehend aus Lkw und Anhänger, in der Hauptstraße näher unter die Lupe. Sie stellten schließlich fest, dass der 52jährige Fahrzeugführer nicht über einer ausreichende Fahrerlaubnis für seine Fahrzeugkombination verfügte. Zwar wies er sich mit einem Führerschein der Klasse B aus, notwendig wäre in diesem Fall allerdings die Klasse BE gewesen. Die Unterbindung der Weiterfahrt und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens waren die Folge. Ebenso wird man seitens der Polizei mit dem Fahrzeughalter in Kontakt treten müssen.

 

Einbruch

Ludwigsstadt. Am Mittwochnachmittag meldete die 42jährige Geschädigte der Polizei in Ludwigsstadt, dass Unbekannte in ihre Scheune in Ebersdorf eingebrochen waren. Die Beamten stellten daraufhin bei der Aufnahme des Sachverhaltes umfangreiche Beschädigungen an dem Gebäude fest. Der oder die Täter - es fehlt bislang jede Spur - entfernten eine Mehrzahl von Brettern rundum und flexten, hebelten und stemmten, um ins Innere zu gelangen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1500 Euro. Beute machten sie allerdings keine. Beim Tatzeitraum dürfte es sich um die letzten 10 Tage handeln. Die Polizei in Ludwigsstadt bittet um Hinweise bezügliche verdächtiger Wahrnehmungen im Bereich des Schiefnersweges während dieser Zeit. Tel. 09263/975020.

Gefälschte Überweisungsträger eingereicht

Pressig: In einer Bank in Pressig sind vorletzte Woche zwei gefälschte Überweisungsträger eingegangen. Vom Konto einer Kronacherin sollten insgesamt rund 1000,- Euro auf ein Auslandskonto überwiesen werden. Einer aufmerksamen Bankangestellten ist es zu verdanken, dass die Unterschriften als „falsch“ festgestellt und die Überweisungen nicht ausgeführt wurden.

 

Geparktes Auto beschädigt

Kronach: In der Zeit vom 13. bis 16. Oktober wurde ein in der Rosenbergstraße geparkter Skoda Octavia beschädigt. Aufgrund des Schadensbildes ist zu vermuten, dass jemand auf die Motorhaube einschlug und hierbei eine Delle hinterlassen hatte. Der Schaden beläuft sich auf rund 200,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen. 

 

Amtsbekannter beleidigt Polizeibeamte

Kronach: Eine Streife der Polizei Kronach wurde am Montagnachmittag zu einem Einsatz in die Alte Bamberger Straße gerufen. Dort wurde festgestellt, dass eine Zimmertür eines Wohnanwesens eintreten und hierbei beschädigt wurde. Während die Beamten die Anzeige vor Ort aufnahmen, wurde sie von einem der Mitteiler, einem 52-jährigen, amtsbekannten Kronacher, mit diversen Kraftausdrücken betitelt und beleidigt. Der Beschuldigte wird deshalb angezeigt.

Unfallflucht

Teuschnitz – Am Mittwochvormittag beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen ordnungsgemäß in der Rappoltengrüner Straße geparkten weißen Landrover mit österreichischer Zulassung. Der flüchtige Täter verursachte am linken Heck des Pkw einen Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen entfernte er sich unerlaubt. Hinweis zum Unfallgeschehen erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.


Unfall auf Parkplatz
Ludwigsstadt – Nachdem er am Montagnachmittag auf dem Edeka-Parkplatz einem silbernen Opel Meriva gegen die hintere Stoßstange gefahren war, flüchtete der bislang unbekannte Verursacher unerlaubt. Um die Regulierung des entstandenen Schadens in Höhe von ca. 1000 Euro kümmerte er sich auch bis jetzt nicht. Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.
 

Drogen im Straßenverkehr

Pressig - Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten Beamte der Polizei in Ludwigsstadt drogentypische Auffälligkeiten bei einem 26jährigen Audi-Fahrer fest. Ein daraufhin durchgeführter Test verlief positiv auf Amphetamine und THC. Der Mann aus dem nördlichen Landkreis musste sich daher einer Blutprobenentnahme unterziehen. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Nun muss der Betroffene mindestens mit einer Geldbuße von 500 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Unbekannte beschädigen Hausfassade

Marktrodach – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Hausfassade eines zurzeit unbewohnten Einfamilienhauses im Grabenweg beschädigt. Unbekannte hatten vermutlich gegen die Hauswand geschlagen und hierbei eine Betonfaserplatte zerstört. Der entstandene Sachschaden wird vom Hauseigentümer mit etwa 50,- Euro angeben.  Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Auto zerkratzt
Marktrodach – Die  Polizei Kronach führt derzeit Ermittlungen wegen eines am Montag mutwillig beschädigten Pkw.  Die Fahrerin eines roten Dacia Sandero hatte ihr Fahrzeug auf dem KIK-Parkplatz in der Rodachau geparkt. Bei der Rückkehr zu ihrem Pkw musste die Geschädigte feststellen, dass die hintere linke Autotür vier „frische“ Kratzer aufwies. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1000,- Euro.

Wohnmobil angefahren

Kronach – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein auf dem Marktplatz in Kronach abgestelltes Wohnmobil der Marke Ford angefahren. Der Fahrzeughalter stellte am 14.10. eine Beschädigung im Bereich des rechten Fahrzeugeckes fest. Der entstandene Schaden wird auf 500,- Euro beziffert. Der Verursacher hatte sich entfernt und sich nicht um die Schadensregulierung gekümmert.


Verletzter bei Auffahrunfall

Kronach - Am Sonntag, gegen 15.25 Uhr, stand an der Ampelanlage in Höhe der Shell-Tankstelle in Kronach ein Audi aus dem Coburger Raum. Ein nachfolgender Opel-Corsa-Fahrer aus dem Bereich Lichtenfels erkannte zu spät, dass der Pkw bei Rot an der Ampelanlage stand und fuhr auf. Er schob den Audi noch in den Kreuzungsbereich. Beim Aufprall entstand ein Schaden von über 12.000,- Euro und zwei Personen wurden leicht verletzt.

Nach Unfall flüchtig

Ludwigsstadt - In der Nacht vom Mittwoch, den 10.10. auf Donnerstag, den 11.10.2018 beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug einen auf den Schützenplatz in Ebersdorf abgestellten Kleinbus. Der Verursacher touchierte allem Anschein beim Vorbeifahren mit seinem grünen Fahrzeug den geparkten Kleinbus und entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die entstanden Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Dubiose Messerschleifer

Stockheim - Am Samstag, gegen 13:30 Uhr, erschienen zwei bislang unbekannte, südländisch aussehende Männer am Kücheneingang eines Hotelbetriebs im Bereich Stockheim, um dort ihre Messerschleifkünste feil zu bieten. Man wurde sich einig, den Messerbestand schärfen zu lassen. Nach kurzer Zeit präsentierte einer der Männer bereits die Rechnung, welche einen deutlich höheren Betrag auswies, als die Auftraggeber erwartet hatten. Es kam zu einem Streitgespräch. Dieses endete damit, dass die beiden Messerschleifer sich mit einem dunklen Mercedes mit Bochumer Kennzeichen in unbekannte Richtung entfernten, ohne den Rechnungsbetrag zu kassieren – kurz darauf stellte man jedoch fest, dass zwei hochwertige Messer aus dem Sortiment entwendet wurden. Hinweise auf den Verbleib der Männer oder ein weiteres Auftreten im Umkreis nimmt die Polizeiinspektion Kronach entgegen.

Auffahrunfall fordert leichtverletzte Person

Stockheim - Zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person kam es am Freitagvormittag, gegen 10.30 Uhr. Ein 71-Jähriger befuhr die Ortsdurchfahrt und wollte nach links in die dortige Tankstelle abbiegen, musste hierzu jedoch anhalten. Dies bemerkte ein dahinter fahrender 66-jähriger Pkw-Fahrer zu spät und fuhr auf. Nach dem Aufprall klagte die Beifahrerin des 71-Jährigen über Schmerzen und musste sich in ärztliche Behandlung geben. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.


Pkw angefahren und weitergefahren

Kronach - Ein 27-Jähriger hatte am späten Freitagvormittag, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 11.40 Uhr, seinen roten Hyundai vor einem Schmuckgeschäft in der Schwedenstraße abgestellt. In dieser Zeit stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug an die linke hintere Seite des geparkten Pkw, kümmerte sich jedoch nicht um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Kronach in Verbindung zu setzen.


Fehler beim Ausparken

Kronach - Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag, um kurz vor 14 Uhr. Ein 39-Jähriger wollte von einem Parkplatz einer Apotheke rückwärts ausparken. Hierbei übersah er einen die Kulmbacher Straße entlang fahrenden 25-jährigen Opel-Fahrer. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


E-Bike entwendet

Kronach - Bereits am Mittwoch im Verlauf des Tages wurde aus einer Garage in der Hirtengasse das rot-braune E-Bike eines älteren Mannes entwendet. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades geben können.


Radfahrer beim Abbiegen übersehen

Kronach - Glück im Unglück hatte ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag, um kurz nach 14 Uhr. Ein 77-Jähriger hatte beim Abbiegen vom Hammersteig in die B 173 einen 29-Jährigen übersehen, der die Bundesstraße mit seinem Fahrrad überqueren wollte. Der Radfahrer kam zwar zu Sturz, verletzt wurde er glücklicherweise jedoch nicht. Es entstand nur geringer Sachschaden.


Schuhdiebstahl verhindert

Kronach - Am Freitagmittag betraten zwei ausländische Mitbürger ein Sportartikelgeschäft in der Rodacher Straße. Während der 24-jährige Mann verschiedene Waren anprobierte, entnahm seine gleichaltrige Begleiterin ein paar Sportschuhe aus der Auslage und steckte diese in eine mitgeführte Tasche. Daraufhin verließen beide das Geschäft und liefen in Richtung Stöhrstraße davon. Der Ladenbesitzer, dem der Diebstahl jedoch glücklicherweise aufgefallen war, verfolgte die beiden und bekam nach Aufforderung die Schuhe wieder ausgehändigt. Nachdem er den Diebstahl der Polizei gemeldet hatte, konnte das Diebespärchen kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung aufgegriffen werden.


Fehler beim Linksabbiegen

Kronach - Zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person kam es am Freitagabend, gegen 21.30 Uhr. Ein 18-Jähriger befuhr die Stöhrstraße stadteinwärts und wollte an der Kreuzung zur Kreuzbergstraße in diese nach links abbiegen. Hierbei übersah er eine 41-Jährige, die mit ihrem Citroen entgegen kam. Durch den Unfall wurde die Frau leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 8000 Euro geschätzt.

Ohne Schein

Weißenbrunn - Am Donnerstag gegen 06.00 Uhr, bei der Verkehrskontrolle eines Rollers, stellten die Polizeibeamten der PI Kronach fest, dass der 41-jährige Küpser seit 2016 keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Diese wurde ihm wegen eines anderen Verkehrsverstoßes behördlich entzogen. Die Weiterfahrt wurde an Ort und Stelle unterbunden. Er wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt und wird Post von der Staatsanwaltschaft erhalten.


Geparkten PKW angefahren

Küps - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer touchierte mit seinem Fahrzeug einen in der Industriestr. 14, auf einem Firmenparkplatz, geparkten PKW Daimler Benz an der hinteren rechten Stoßstange. Die Unfallzeit war am Donnerstag, zwischen 07.00 Uhr und 15.30 Uhr. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Der geschädigten Mercedesfahrerin entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro. Wer hat den Unfall beobachtet und kann sachdienliche Hinweise auf den Verursacher geben? Hinweise erbittet die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030.


Schwerer Verkehrsunfall fordert insgesamt vier Verletzte

Beikheim - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, auf der Bundesstraße 303. Ein 24-Jähriger befuhr mit seinem VW Golf die B 303 von Kronach kommend und wollte auf Höhe Beikheim nach links abbiegen. Hierbei übersah er einen aus der Gegenrichtung kommenden 19-jährigen Seat-Fahrer, der in Richtung Kronach weiterfahren wollte. Durch den Zusammenstoß wurden alle vier Insassen der beiden Fahrzeuge verletzt, die jeweiligen Beifahrer trugen sogar mittelschwere Verletzungen davon. Alle Insassen mussten durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. An den beiden Pkw entstand jeweils Totalschaden. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf etwa 15.000 Euro. Die Bundesstraße war während der Verkehrsunfallaufnahme in Richtung Kronach bis gegen 17.00 Uhr einseitig gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Freiwillige Feuerwehr aus Beikheim abgeleitet.

Vandalismus an Wahlplakaten

Ludwigsstadt. Bereits seit September, so der Anzeigeerstatter, seien durch bislang unbekannte Täter eine Vielzahl von Wahlplakaten im nördlichen Landkreis Kronach beschädigt worden. Während die Täter mancherorts die Plakate gänzlich abrissen, seien sie in anderen Ortschaften unkenntlich gemacht und zum Teil mit diversen Kommentaren beschmiert worden. Der Sachschaden liegt aktuell bei ca. 70 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

 

Spiegel abgefahren

Pressig. Am Mittwochnachmittag stellte ein 21jähriger Paketfahrer sein Lieferfahrzeug im Rahmen seiner Tour an der Hauptstraße auf Höhe des Rathauses am rechten Fahrbahnrand ab. Wenige Minuten später musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf seiner Fahrt in nördliche Richtung den linken Außenspiegel des Ford Transit gestriffen und dadurch beschädigt hatte. Ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen, ist dieser weitergefahren. Am Fahrzeug des Geschädigten entstand ein Schaden in Höhe von 200 Euro. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 zu melden.

Schüler bei Unfall mit Bus schwer verletzt

 

Kronach. Ein unbesetzter Schulbus befuhr heute Morgen in Kronach die Kreuzbergstraße in westliche Richtung, um an der Kreuzung Störstraße an der dortigen Ampel bei „Grün“ nach rechts in Richtung Friesen abzubiegen. Zur gleichen Zeit fuhr ein 8jähriger Schüler mit seinem Tretroller die Kreuzbergstraße parallel zum Bus ebenfalls in westliche Richtung, wollte die Kreuzung an der Fußgängerampel jedoch geradeaus überqueren. Im Kreuzungsbereich, als sich der Bus bereits beim Abbiegen befand, stieß der Schüler gegen die rechte Seite des Busses, geriet hierbei unter den Bus, wurde dort eingeklemmt und dann eine etwa sechzig Meter weite Strecke mitgeschleift. Scheinbar hatte der Busfahrer den Anstoß überhaupt nicht bemerkt und wurde erst von Zeugen angehalten. Der nach wie vor eingeklemmte Junge wurde nun von der Feuerwehr Kronach geborgen und nach der Erstversorgung durch den Notarzt schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Bayreuther Klinik geflogen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg, die mit einer Staatsanwältin selbst am Unfallort war, wurde zur Klärung des Unfallhergangs den aufnehmenden Polizeibeamten ein Kfz-Sachverständiger zur Seite gestellt. Die Unfallörtlichkeit blieb deshalb für drei Stunden vollständig gesperrt.

Zivilcourage bewiesen

Kronach - Einen polizeibekannten 29-jährigen Mann aus Kronach, konnte ein Vater und Sohn aus dem südlichen Landkreis Kronach, am Mittwochvormittag, nach einem Diebstahl festhalten und der Polizei übergeben. Der 29-jährige hat in der Rodacher Str. einer 72-jährigen Dame, die Handtasche entrissen und flüchtete zu Fuß. Das Vater- und Sohn-Team, erkannte die Situation und konnten gemeinsam den Täter mit samt der Handtasche festhalten und der Polizei übergeben. Dem Dieb erwartet nun ein weiteres Strafverfahren.

 

Nachbarin beleidigt

Wallenfels - Eine 52-jährige Wallenfelserin erstattete nun Anzeige gegen ihren 73-jährigen Nachbarn bei der Polizei in Kronach. Der Nachbar soll sie bereits seit September immer wieder lautstark mit übelsten Kraftausdrücken beleidigt haben. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Auto angefahren und aus dem Staub gemacht

Küps - Eine 46-jährige Küpserin wurde am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, von einem Zeugen dabei  beobachtet, als sie mit ihrem PKW, ein in der Alten Siedlung geparkten PKW, Ford, touchierte hat. Die 46-jährige fuhr ohne sich um den Streifvorgang zu kümmern einfach weiter. Aufgrund des Zeugen, konnte die Unfallverursacherin von der Polizeistreife zu Hause angetroffen werden. An ihrem Fahrzeug waren die identischen Unfallspuren vorzufinden. Ebenso gab sie an, von einem Unfall nichts bemerkt zu haben. Die Polizeibeamten stellten jedoch eine Alkoholfahne  bei ihr fest. Diese bestätigte sich mit über ein Promille. Die Dame musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wird demnächst Post von der Staatsanwaltschaft bekommen. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von je 2000,-Euro.

Alkoholgeruch festgestellt

Pressig - Am Dienstagabend wurde ein 58-jähriger VW-Fahrer in einem Ortsteil von Pressig einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten der Polizei Ludwigsstadt stellten hierbei fest, dass der Fahrzeuglenker deutlich nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld von 500,- Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.


Vorfahrt missachtet

Ludwigsstadt - Am Mittwochvormittag befuhr ein 46-jähriger Citroen-Fahrer mit seinem Pkw die Verlängerung des Höhenwegs in Lauenhain, der eigentlich für Kraftfahrzeuge gesperrt ist, in Richtung Ziegelhütte. An der Einmündung zur dortigen Staatsstraße übersah er eine 31-jährige, vorfahrtsberechtigte, Rollerfahrerin und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 7500,- Euro beziffert.

Spielkonsole nicht erhalten

Küps. Ein Bewohner aus dem Gemeindebereich erstattete bei der Polizei in Kronach Strafanzeige wegen Warenbetrugs. Der Geschädigte hatte Mitte September über die Plattform „ebay-Kleinanzeigen“ eine Nintendo Wii Spielkonsole mit Zubehör erworben, den Kaufpreis hierfür überwiesen und keine Ware erhalten. 

Nach Unfall flüchtig

Ludwigsstadt - Am frühen Montagnachmittag beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw eine Hausfassade im Heinleinsweg. Der Schaden am Gebäude, es handelt sich um eine Beschädigung der Bausubstanz und einiger Fliesen, beläuft sich hierbei auf ca. 150 Euro. Der Verursacher fuhr offensichtlich mit seinem Fahrzeug gegen das Anwesen und entfernte sich, ohne einen Hinweis zu hinterlassen bzw. die Polizei zu verständigen. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.


Glück im Unglück

Nordhalben - Auf seinem Weg von Nordhalben in Richtung Kronach kam am Dienstagmorgen ein 29-jähriger Honda-Fahrer mit seinem Pkw auf der St 2207 in einer Linkskurve, vermutlich aus Unachtsamkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals in einem angrenzenden Feld. Während am Fahrzeug ein Schaden von ca. 2000 Euro entstand, verbrachte der Rettungsdienst den glücklicherweise nur leicht verletzten Mann zur medizinischen Überwachung in das Krankenhaus nach Kronach. Nach einer kurzen Sperrung der Fahrbahnen zur Bergung des Unfallfahrzeuges gaben die Polizeibeamten den Verkehr wieder frei.


Verkehrseinrichtung beschädigt

Tettau - Am Dienstag um die Mittagszeit beschädigte ein Lkw einen Absperrbügel in der Wildbergstraße. Der MAN stieß mit der vorderen linken Fahrzeugseite gegen die metallene Einrichtung und verbog diese. Beamte der Polizei in Ludwigsstadt konnten an der Unfallstelle Spuren und Fahrzeugteile sichern. Der Marktgemeinde ist ein Schaden von ca. 1000 Euro entstanden. Hinweise zum Unfallgeschehen werden unter Tel. 09263/975020 von der Polizei in Ludwigsstadt erbeten.


Unfallflucht

Tettau - In der Zeit von Montagmorgen bis Montagnachmittag parkte eine 21-jährige Audi-Fahrerin ihr Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße. Als sie wieder zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie einen Unfallschaden an der rechten Seite ihres Audi fest. Dellen und Kratzer waren zu erkennen. Der Schaden ist dabei mit ca. 2000 Euro zu beziffern. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

Fahrrad entwendet

Kronach - In der Zeit vom 6. bis 8. Oktober wurde ein im Bereich des VHS-Geländes abgestelltes Fahrrad von einem Unbekannten entwendet. Es handelt sich um ein grünes Damenrad mit lilafarbenen Schutzblechen und einem schwarzen Lenker. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von rund 100,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Kaum zu glauben

Ludwigsstadt - Um einen gegen ihn bestehenden Haftbefehl durch Zahlung des ausstehenden Betrages außer Vollzug zu setzen, suchte am Sonntagnachmittag ein Mann aus dem nördlichen Landkreis Kronach die Polizeiinspektion in Ludwigsstadt auf. Bei der Abarbeitung des Vorganges fiel dem zuständigen Beamten auf, dass der 34-Jährige eine leichte Alkoholfahne „gehisst“ hatte. Weil er zudem mit dem Auto zur Dienststelle gefahren war, war die Durchführung eines Alkotests unumgänglich. Aufgrund des Ergebnisses von 0,56 Promille hat sich der Betroffene nun ein erneutes Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit eingehandelt. Die zu erwartende Geldbuße von 500 Euro und das damit verbundene Fahrverbot von einem Monat sollten den Kraftfahrer zum Grübeln anregen.

Schlüsselbund wieder aufgetaucht

Kronach - Die Polizei Kronach berichtete Ende letzter Woche vom Diebstahl eines Schlüsselbundes in einer Kronacher Schule. Das besagte Diebesgut ist Polizeiangaben zu Folge zwischenzeitlich wieder aufgetaucht. Wer den Schlüssel an sich genommen hatte, und ob es sich möglicherweise nur um einen dummen Streich handelte, ist bislang noch unklar.


Frau hatte zu viel getankt

Marktrodach - Sonntagnachmittag wurde die Polizei Kronach über einen Verkehrsunfall im Bereich der OMV-Tankstelle informiert. Vor Ort trafen die Beamten auf eine Audi-Fahrerin, die vorne rechts einen Felgenschaden bzw. Platten hatte. Auf Nachfrage gab die Frau an, gegen einen Bordstein gefahren zu sein und sich hierbei den Schaden zugefügt zu haben. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellten die Polizeibeamten jedoch fest, dass die Dame nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Test ergab einen stolzen Alkoholwert von 2,34 Promille. Die Audi-Fahrerin musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde ihr Führerschein sichergestellt.

Mit Verstand und für Freiheit und Demokratie

Weißenbrunn - Am Samstagnachmittag, von 14:00 – 16:00 Uhr, fand eine Versammlung mit Aufzug unter dem Motto „Mit Herz und Verstand für Freiheit und Demokratie“ statt. Diese startete um 14 Uhr am Feuerwehrhaus zum „Paradies“. Dort fand auch eine Abschlusskundgebung mit Musik und Reden statt. Der Veranstalter rief zu einem „Aufstand gegen Rechts und Populismus von Rechts und Links“ auf. Die Veranstaltung verlief friedlich und störungsfrei. Ca. 150 Teilnehmer nahmen daran teil.

Vier tote Rehe

Ludwigsstadt - Bei zwei Wildunfällen am Freitagmorgen und zwei weiteren am Freitagabend, wurden im Dienstbereich der Polizeiinspektion Ludwigsstadt vier Rehe getötet. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 5000 EURO.

Nach Verkehrsunfall geflüchtet

Lauenstein. Am frühen Donnerstagnachmittag stellten Angestellte auf dem Parkplatz des Betriebsgeländes fest, dass zwei abgestellte Fahrzeuge offenbar durch einen Verkehrsunfall aneinandergeschoben und beschädigt worden waren. Dem Schadensbild nach zu urteilen, dürfte es sich beim verursachenden Fahrzeug um einen Lkw gehandelt haben. Der Fahrer desselbigen kam jedoch seinen gesetzlichen Pflichten, den Unfall zu melden, nicht nach, sondern entfernte sich unerlaubt. Bei dem Vorfall ist ein Sachschaden von mindestens 4000 Euro entstanden. Die Polizei Ludwigsstadt nahm die Ermittlungen bezüglich des Lieferverkehrs bei der Firma auf. Zudem werden Hinweise von Zeugen unter Tel. 09263/975020 erbeten.

KIA-Fahrer hatte getrunken

Wilhelmsthal: Beamte der Polizei Kronach kontrollierten am Donnerstagabend einen KIA-Fahrer, der auf der St 2200 zwischen Wilhelmsthal und Steinberg unterwegs war. Hierbei stellten die Ordnungshüter bei dem 33-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch fest und führten deshalb einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 0,68 Promille. Der KIA-Fahrer wird demnächst Post von der Bußgeldstelle in Viechtach bekommen und seinen Führerschein für einen Monat in Verwahrung geben dürfen. 

 

Unbekannter bestiehlt Schüler

Kronach: Im Laufe des Montagvormittags wurde ein Schüler einer Kronacher Grundschule offensichtlich Opfer eines Diebstahls. Der Schüler hatte seinen Rucksack während einer Sportveranstaltung am Schulzentrum im Klassenzimmer zurück gelassen. Als der Geschädigte zurückkam, stellte er fest, dass aus seinem Rucksack ein Schlüsselbund und ein schwarzes, ledernes Täschchen fehlten. Der Schüler kann einen Verlust der Sachen ausschließen.

 

A-Klasse zerkratzt

Kronach: Donnerstagnachmittag, zwischen 15:00 und 16:00 Uhr, wurde ein auf dem Kundeparkplatz des Netto-Marktes geparkter Mercedes von einem unbekannten Täter beschädigt. Der Geschädigte hatte das Fahrzeug ordnungsgemäß abgestellt und bei seiner Rückkehr festgestellt, dass die Fahrerseite zerkratzt wurde. Der Schaden wird auf rund 500,- Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Wahlplakat beschädigt

Kronach: In der Weißenbrunner Straße wurde innerhalb der letzten zwei Wochen ein Wahlplakat der CSU beschmiert und mit beleidigenden Äußerungen versehen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 25,- Euro. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Zeugenhinweise unter Tel.: 09561/6450 entgegen.

 

Tankschuld nicht bezahlt

Kronach: Die Polizei Kronach führt derzeit Ermittlungen gegen einen 78-jährigen Mann wegen Tankbetrugs. Es wurde festgestellt, dass der Beschuldigte für knapp 100,- Euro an einer Kronacher Tankstelle Dieselkraftstoff getankt und die Tankschuld nicht bezahlt hatte. Der Mann stellt den Vorfall als Versehen dar.

Wahlplakat beschädigt

Kronach: In der Weißenbrunner Straße wurde innerhalb der letzten zwei Wochen ein Wahlplakat der CSU beschmiert und mit beleidigenden Äußerungen versehen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 25,- Euro. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Zeugenhinweise unter Tel.: 09561/6450 entgegen.

 

Tankschuld nicht bezahlt

Kronach: Die Polizei Kronach führt derzeit Ermittlungen gegen einen 78-jährigen Mann wegen Tankbetrugs. Es wurde festgestellt, dass der Beschuldigte für knapp 100,- Euro an einer Kronacher Tankstelle Dieselkraftstoff getankt und die Tankschuld nicht bezahlt hatte. Der Mann stellt den Vorfall als Versehen dar.

Vorfahrt missachtet

Küps. Am Dienstagnachmittag, 02.10.18, gegen 14:40 Uhr, befuhr eine 66-jährige Frau mit ihrem Pkw Mercedes in Küps die Weinbergstraße in Richtung Bundestraße B173. An der Einmündung bog die Fahrerin nach links in die B173 Fahrtrichtung Kronach ein. Zur gleichen Zeit befuhr ein 42-jähriger mit einem Firmen-Pkw Ford die Bundestraße 173 von Kronach kommend Richtung Lichtenfels.  Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah die 66-jährige Autofahrerin den vorfahrtsberechtigten Pkw des 42-jährigen Ford-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. An denen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Diese waren nicht mehr fahrbereit und wurden von der Unfallstelle abgeschleppt. Glücklicherweise blieben die Unfallbeteiligten unverletzt. Die B173 war an der Unfallörtlichkeit kurzzeitig halbseitig gesperrt.

 

Fahrt unter Alkoholeinfluss

Kronach. Am Diensttagnachmittag, 02.10.18, gegen 14:20 Uhr, stellten Beamte der Polizeiinspektion Kronach bei einer durchgeführten allgemeinen Verkehrskontrolle in der Schwedenstraße bei einem Autofahrer Atemalkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von ca. 0,9 Promille. Dem Autofahrer erwartet nun ein Bußgeldverfahren in Höhe von 500,-€ sowie ein 1-monatiges Fahrverbot.

 

Wahlplakat aus Übermut beschädigt

Kronach (Stadt) – Am Mittwoch, 03.10.18, gegen 00:50 Uhr, wurde der Polizei Kronach durch eine aufmerksame Anwohnerin mitgeteilt, dass durch drei Jugendliche in der Kaulangerstraße ein dort aufgestelltes Wahlplakat beim Vorbeigehen anscheinend aus Übermut abgerissen wurde. Die drei Jugendlichen konnten durch eine Polizeistreife aufgegriffen werden. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden eingeleitet. Alle drei Jugendliche waren alkoholisiert. 

Unbekannte bestehlen Schlafenden

Kronach: Ein junger Mann aus dem südlichen Landkreis erstattete bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Diebstahls. Der 21-Jährige hatte am Samstag in den frühen Morgenstunden einen in der Kronacher Siedlung wohnenden Kumpel aufsuchen und bei diesem nächtigen wollen. Da der Kumpel aber offensichtlich nicht zuhause war bzw. öffnete, legte sich der Geschädigt vor dessen Hauseingang und schlief ein. Als der Mann aufwachte stellte er fest, dass er seinen Geldbeutel und sein IPhone nicht mehr bei sich hatte. Die persönlichen Sachen dürften dem Geschädigten während seines „Nickerchens“ entwendet worden sein. 


Unfallzeugen gesucht

Küps: Die Polizei Kronach sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall vom Montagnachmittag um 14 Uhr auf dem Parkplatz des LIDL-Einkaufsmarktes in Küps. Die Fahrerin eines Audi A3 hatte ihr Fahrzeug unbeschädigt auf dem Kundenparkplatz abgestellt und war zum Einkaufen gegangen. Bei ihrer Rückkehr stellte die Frau fest, dass die hintere Tür auf der Beifahrerseite beschädigt wurde. Zum Unfallzeitpunkt hatte ein Pkw Ford aus dem Landkreis Lichtenfels neben dem Geschädigtenfahrzeug geparkt. Der Ford soll von einer älteren Frau mit hellen, mittellangen Haaren gefahren worden sein. Die Geschädigte geht davon aus, dass die Ford-Fahrerin möglicherweise beim Einsteigen die Tür ihres Fahrzeug gegen die Tür vom Audi geschlagen und hierbei den Schaden verursacht hatte.

Wildschein getötet

Leutendorf – Am Montag, gegen 01.20 Uhr, querte eine Rotte Wildschweine im Bereich Leutendorf die Staatsstraße. Eines der Wildschweine wurde von einem Ford Fiesta erfaßt und verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 1.000,-- Euro. Das verletzte Wildschwein mußte mit einem Fangschuss von seinen Leiden erlöst werden.

 

Hund verursacht Verkehrsunfall

Neukenroth – Ca. 100 m vor Ortsende Neukenroth überquerte am Sonntag gegen 18.30 Uhr ein mittelgroßer, schwarz-weißer Hund, die Fahrbahn und wurde hierbei von einem in Richtung Kronach fahrenden Pkw erfaßt. Nach dem Anstoß, bei dem ein Schaden von ca. 200,-- Euro am Pkw entstand, lief der Hund weiter. Der Hundehalter konnte bisher nicht ermittelt werden.

 

Fahrzeug im Kreisel übersehen

Kronach – Ein Mercedesfahrer übersah am Sonntag gegen 17.40 Uhr beim Einfahren in den Südbrückenkreisel einen Mazda, der den Kreisel befuhr. Trotz einer Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 2.000,-- Euro. Personen wurden nicht verletzt.

 

Kreditkartendaten mißbraucht

Kronach – Bereits im September 2017 wurden die Daten einer Kreditkarte durch unbekannte Täter abgefischt. Diese Daten nutzten die Betrüger, um in Italien zwei Abbuchungen im Gesamtwert von 1.400,-- Euro vorzunehmen. 

 

Mercedesstern entwendet

Mitwitz – Auf einen Mercedesstern hat es unbekannter Täter in der Zeit von Samstag, 21.oo Uhr, auf Sonntag, 07.3o Uhr, in Mitwitz, in der Neundorfer Straße, abgesehen. Er brach den Mercedesstern vom geparkten Pkw ab und entwendete diesen. 

 

Tanne umgesägt

Wilhelmsthal – Im Bereich „Schafhut“ wurde von einem unbekannten Täter zwischen 22.10.17 und 29.10.17 eine freistehende „Samentanne“ umgesägt. Der Täter wurde offenbar bei der Tatausführung gestört, da er lediglich den Baum umsägte, jedoch kein Holz entwendete. Der Schaden wird auf ca. 150,-- Euro beziffert.

 

Audi zerkratzt

Kronach – Ein Schaden von 700,-- Euro entstand durch die Beschädigung eines geparkten, blauen Audi A 3. Der Pkw war in der Andreas-Limmer-Straße abgestellt und wurde in der Zeit von Samstag, 17.oo Uhr, bis Sonntag, 10.oo Uhr, an der Fahrerseite zerkratzt. 

Betrunken von der Fahrbahn abgekommen

(Kronach) In Kronach, am Gundelsdorfer Kreisel, kam gestern Abend ein polnischer Staatsbürger mit seinem Pkw ohne Fremdbeteiligung von der Fahrbahn ab und überfuhr die Mittelinsel. Dabei beschädigte er die Vorderachse und eine Felge seines Peugeot, der deshalb abgeschleppt werden musste. Der hinzukommenden Polizeistreife erklärte der Fahrer ohne Umschweife, dass er betrunken sei. Dies wurde durch einen Alko-Test dann auch bestätigt, so dass eine Blutentnahme im Kronacher Krankenhaus durchgeführt und der Führerschein des Mannes sichergestellt wurde.

 

Nachbarschaftsstreit

(Kronach) Ein Mann aus einem Kronacher Stadtteil, der mit seinen Nachbarn schon länger im Streit liegt, betrat gestern Nachmittag unberechtigt ein Nachbargrundstück, um dort der Hauseigentümerin unverständliche Anweisungen zu erteilen. Da er sich auch trotz mehrmaliger Aufforderung nicht entfernte, flüchtete sich die Frau und deren Tochter aus Angst ins Haus und verständigte die Polizei. Erst nun, nach nochmaliger Aufforderung verließ der Mann das Grundstück. Es wurde Anzeige wegen Nötigung und Hausfriedensbruch erstattet. 

Brand in Metzgerei

Kronach (Stadt) – Am Freitag, 27.10.17, gegen 23:25 Uhr, wurde der Integrierte Leitstelle (ILS) Coburg über Notruf ein Brand in einer Metzgerei in der Johann-Nikolaus-Zitter-Str. gemeldet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei schlugen aus der Produktionshalle im Erdgeschoss des Gebäudes der Metzgerei Flammen von innen nach außen. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Wohn/-Geschäftshaus. Die zum Brandausbruch im Haus befindlichen Bewohner konnten rechtzeitig das Haus verlassen. Die örtlichen Feuerwehren waren mit 125 Einsatzkräften vor Ort. Zudem noch Kräfte von Rettungsdiensten. Glücklicherweise blieben Personen unverletzt. Der Gebäudeschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Hunderttausend Euro. Fortführende Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Coburg übernommen.

 

Gastwirt geschlagen

Steinwiesen (Lkrs. Kronach) – Am Samstag, 28.10.17, gegen 02:30 Uhr, kam es in einer Gaststätte in der Wassergasse zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Gast und dem Wirt. Nach Aufforderung des Wirtes sollte ein alkoholisierter Besucher das Lokal verlassen. Dieser revanchierte  sich beim Gastwirt dadurch, dass er diesem mit der Faust auf die Nase schlug. Zudem beschädigte der Schläger die Glasscheibe der Eingangstüre der Gastwirtschaft. Eine Überprüfung am Alkomaten erbrachte beim Schläger einen Wert von 1,8 Promille.

 

Aufbruch Waschanlage

Kronach (Stadt) – Am Freitag, 27.10.17, gegen 21:00 Uhr, brachen unbekannte Täter den Geräteraum der SB-Waschanlage in Fröschbrunn auf. Die Unbekannten hatten die Metallverschalung am Geräteraum aufgebogen und gelangten so ins Innere. Dort entwendeten die Unbekannten ca. 100 – 200 € Bargeld aus dem Münzwechselautomaten. Ein aufmerksamer Anwohner hatte das Treiben der Unbekannten gemeldet. Diese rannten nach deren Feststellung Richtung Innenstadt unerkannt davon. Ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€ entstand an der SB-Waschanlage. Wer Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0 telefonisch in Verbindung zu setzen.

Hausmüll illegal entsorgt

Weißenbrunn: Durch die Gemeinde Weißenbrunn wurde bekannt, dass ein bislang Unbekannter offensichtlich wiederholt illegal Müll im öffentlichen Mülleimer an der Bushaltestelle Thonberg entsorgt. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.