...seit fast 40 Jahren
  für den Erfolg unserer Kunden

Unfallverursacher flüchtet


Marktrodach – Am Montag, gegen 20.30 Uhr befuhr ein Fahrradfahrer den Radweg von Höfles in Richtung Marktrodach.
An der Abzweigung zur Ebersmühle fuhr der Radfahrer links weiter in Richtung Marktrodach, als sich hinter ihm plötzlich
ein unbeleuchteter PKW näherte. Da dieser recht knapp am Radfahrer vorbeifuhr, musste der Fahrradfahrer ausweichen
und kam zu Sturz. Hierbei verletzte sich dieser leicht und wurde zur weiteren Abklärung in das Krankenhaus verbracht. Der
Fahrer des PKW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Gestürzten zu kümmern. Bei dem Fahrzeug soll es sich eventuell
um einen blauen oder grünen BMW gehandelt haben. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 20 Euro.

 

Auf Lebensmittel abgesehen

Wallenfels – Am vergangenen Montag, gegen 14.55 Uhr hielt sich ein Ladendieb in einem Discounter in der Bahnhofstraße in
Wallenfels auf. Dieser wurde dabei beobachtet, wie er einen Laib Brot sowie zwei Salamis in seine Jacke steckte und den
Einkaufsmarkt ohne zu bezahlen verlassen wollte. Bis zum Eintreffen der Streife konnte der Mann festgehalten werden.
Die entwendeten Waren hatten einen Wert von etwa 10 Euro.

Rollator entwendet

Küps: In der Zeit von Samstag auf Sonntag wurde aus dem Innenhof eines Anwesens „Am Rathaus“ ein schwarz-silberfarbener Rollator im Wert von etwa 250,- Euro durch einen Unbekannten entwendet. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen. dem Anrufer nicht um einen Bankmitarbeiter, sondern um einen Betrüger handelte. Der Abbuchungsschaden beträgt fast 2000 Euro.

Unfall nach Fahrstreifenwechsel 

Kronach: Am gestrigen Vormittag ordnete sich die Fahrerin eines Opel Corsa in Kronach an der Kreuzung B 173 / Industriestraße versehentlich auf der Rechtsabbiegespur ein, obwohl sie eigentlich geradeaus in Richtung Hof fahren wollte. Als sie ihren Irrtum bemerkte zog sie unvermittelt nach links auf die Geradeausspur und kollidierte hierbei zunächst mit einem parallel fahrenden Audi. Nach diesem Streifvorgang lenkte sie wieder nach rechts, wo sie nun mit einem ebenfalls in gleiche Richtung fahrenden VW Golf zusammenstieß. Die Beifahrerin des Audi wurde leicht verletzt und vorsorglich in die Klinik in Kronach verbracht. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An allen Fahrzeugen entstand mittlerer Sachschaden, der Audi musste abgeschleppt werden.

 

Unfallflucht

Marktrodach: In Unterrodach stieß gestern Mittag eine Autofahrerin beim rückwärts Ausparken mit ihrem Auto gegen das Heck eines parallel zur Fahrbahn geparkten VW Polo und beschädigte hierbei die Stoßstange des Geparkten erheblich. Die Unfallverursacherin setzte jedoch, ohne sich um den Schaden zu kümmern und auch ohne die Polizei zu verständigen, ihre Fahrt fort. Grund dessen wird nun ein Strafverfahren wegen Unfallflucht geführt. 

 

Wildschwein löst Kettenreaktion aus

Wallenfels: Auf Höhe Wallenfels querte am Freitagabend ein Wildschein die Bundesstraße 173 und kollidierte seitlich mit einem in Richtung Hof fahrenden Pkw. Das Wildschwein wurde hierbei getötet und blieb auf der Fahrbahn in Richtung Kronach liegen. Am Auto entstand kein erkennbarer Schaden. Noch während der Autofahrer die Polizei verständigte, erkannte der Lenker eines in Richtung Kronach fahrenden Ford Focus die Sau zu spät und stieß frontal mit dem Wildkörper zusammen. An diesem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Auch ein weiterer, in Richtung Kronach fahrender Pkw stieß gegen den Kadaver. Dieser Pkw, ein Kleinwagen, wurde im Frontbereich massiv beschädigt, rutschte in den Grünstreifen und geriet infolge des Zusammenpralls in Brand. Die zwischenzeitlich eingetroffene Polizeistreife konnte zwar das Feuer löschen, jedoch entstand auch an diesem Auto Totalschaden. Die beiden Insassen des Kleinwagens wurden leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die schwer beschädigten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Faustschlag ins Gesicht

Kronach: Mehrfach zündete sich gestern Abend ein Gast in einer Musikkneipe in Kronach eine Zigarette in unmittelbarer Gesichtsnähe eines anderen Gastes an. Dieser bat den Raucher, das zu unterlassen, da er sich durch den Rauch belästigt fühlte. Daraufhin schlug der Angesprochene seinen Kritiker mit der Faust ins Gesicht, so dass die Lippe des Geschlagenen aufplatzte. Der Verletzte erstattete deshalb Körperverletzungsanzeige bei der Polizeiinspektion Kronach.    

  

Falscher Bankmitarbeiter am Telefon

Kronach: Vor etwa fünf Wochen erhielt ein Mann, der für sein Girokonto das Online-Banking nutzt, eine e-mail, angeblich von seiner Bank, in der ihm eine Umstellung seines TAN-Verfahrens angeboten wurde. Dieses Angebot nahm der Mann ebenfalls per e-mail an. Wenige Tage später rief dann ein Unbekannter an, der sich als Mitarbeiter der Bank ausgab. Bei diesem Gespräch wurde der Bankkunde aufgefordert, seine Kontokarte in seinen TAN-Generator zu stecken und Zahlenreihen, die ihm der angebliche Bankmitarbeiter durchgab, einzutippen und zu bestätigen. Einige Tage später stellte der Angerufene dann fest, dass sich exakt diese Zahlenreihen als Abbuchungsbeträge auf seinem Giro-Konto wiederfanden. Bei einer daraufhin erfolgten Nachfrage bei der Bank wurde klar, dass die vermeintliche Bank-email gefälscht war und es sich auch bei dem Anrufer nicht um einen Bankmitarbeiter, sondern um einen Betrüger handelte. Der Abbuchungsschaden beträgt fast 2000 Euro.

Wertstoffhof eingebrochen

Teuschnitz: In der Zeit vom 19. bis 25. September wurde in den Wertstoffhof Teuschnitz eingebrochen. Die Täter öffneten zunächst gewaltsam den Metallzaun und verschafften sich so Zugang zum Gelände. Dort brachen sie einen Blechschuppen auf und entwendeten ein Notstromaggregat im Wert von ca. 500 Euro. Zeugen die Hinweise zu dem Vorfall geben können werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

 

Unter Drogeneinfluss

Pressig: Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am Samstagvormittag bei einem 23-jährigen VW-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Urin-Vortest verlief positiv auf Crystal. Im Anschluss wurde eine Blutentnahme in der Helios Frankenwaldklinik Kronach durchgeführt. Auf den Fahrer kommt eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung zu.

 

Nach Unfall einfach weitergefahren

Pressig: Am Samstagnachmittag verursachte ein weißer Citroen auf dem Parkplatz des REWE-Marktes einen Verkehrsunfall. Der Pkw-Fahrer kam während des Befahrens der Ausfahrt nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte hierbei den dort befindlichen Bordstein. Nach dem Unfallereignis stieg der Fahrer aus, begutachtete den entstandenen Schaden und ist anschließend ohne seine gesetzlichen Pflichten nachzukommen in Richtung Steinbach a. Wald weitergefahren. Jedoch wurde das ganze Unfallereignis von einem anderen Verkehrsteilnehmer beobachtet, welcher auch sachdienliche Hinweise auf den Unfallfahrer und das Fahrzeug geben konnte.

Mit Traktor in den Gegenverkehr

Stockheim – Glück im Unglück hatten die beiden Beteiligten eines Verkehrsunfalls am vergangenen Donnerstag um 06.00 Uhr. Der Fahrer eines Traktors befuhr die Bundesstraße 85 von Pressig kommend in Richtung Stockheim. Etwa auf halber Strecke geriet der Unfallverursacher mit seinem Gefährt aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einer entgegenkommenden PKW-Fahrerin zusammen. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 10.000 Euro. 

 

Unfall mit Verletzter Person

Marktrodach – Am Donnerstag, gegen 07.45 Uhr fuhr eine PKW-Fahrerin die Ernst-Dreefs-Straße in Marktrodach in nördlicher Richtung. Auf Höhe der dortigen Tankstelle musste die Fahrzeugführerin verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender Fahrzeugführer eines Kleintransporters erkannt dieses Bremsmanöver zu spät und fuhr hinten auf. Die Geschädigte wurde hierbei leicht verletzt und in das Krankhaus verbracht. Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt in etwa 10.000 Euro. Die Bundesstraße war für die Dauer der Bergungsmaßnahmen kurzfristig komplett gesperrt. 

 

Unfallzeugen gesucht

Kronach – Am vergangenen Donnerstag, gegen 19.25 Uhr befuhr eine PKW-Fahrerin die Haiger Straße von Haig kommend in Richtung Gundelsdorf. Am Ortseingang von Gundelsdorf, auf Höhe eines dort befindlichen Gewächshauses kamen der Fahrerin mehrere andere Fahrzeuge entgegen. Aufgrund der engen Fahrbahn hielt sie ihr Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand an. Der erste PKW kam noch problemlos vorbei, der zweite PKW jedoch touchierte den Außenspiegel der Geschädigten und setzte seine Fahrt einfach fort. Hinter dem Fahrzeug des Unfallverursachers fuhr ein weiterer PKW, welcher auf Höhe der Geschädigten anhielt und sich nach ihr erkundigte. Hierbei soll es sich um eine weibliche Fahrerin gehandelt haben. Der Geschädigten entstand ein Schaden in Höhe von 100 Euro. Zeugen des Unfalls, explizit die nachfolgender PKW-Fahrerin welche unmittelbar dem Unfallverursacher folgte, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. 

 

Fahrrad aus Garage entwendet

Kronach – Im Tatzeitraum vom Mittwoch, 23.09.2020, 18.30 Uhr bis Donnerstag, 24.09.2020 entwendete ein bislang unbekannter Täter bei einem Wohnanwesen im Zollbühlweg aus der dortigen Garage ein hochwertiges Mountainbike der Marke Devinci-Wilson in den Farben blau und rot. Der Geschädigten ist ein Entwendungsschaden von rund 2500 Euro entstanden.

Fahrer unter Alkoholeinfluss

Pressig: Donnerstagnacht wurde ein Pkw-Fahrer im Bereich Pressig einer Verkehrskontrolle unterzogen. Als der Fahrer ausstieg, war ihm deutlichst der Alkoholeinfluss anzumerken. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht, so dass eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Gegen den 39-jährigen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet und der Führerschein noch vor Ort sichergestellt.

Abdeckplatten abgerissen und entwendet

Kronach – In der Nacht vom 20.09.2020 auf 21.09.2020 riss ein bislang unbekannter Täter im Zollwehrsteig in Neuses zwei Abdeckplatten vom
jeweiligen Mauersockel. Eine Platte konnte unmittelbar an der Tatörtlichkeit aufgefunden werden, die andere war verschwunden. Es entstand
ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 70 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

 

Ruhebank in Brand gesetzt

Küps – Im Zeitraum 21.09.2020 auf 22.09.2020 wurde in der Kugelgasse in Küps bei einer dortigen Grünfläche durch einen bislang unbekannten
Täter eine Ruhebank samt Tisch angegangen. Der Täter setzte hierbei die Tischplatte in Brand. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa
500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Kontakt zu setzen.

 

E-Bike nicht erhalten

Steinwiesen – Einem dreisten Betrüger ist ein Geschädigter aus einem Ortsteil von Steinwiesen auf dem Leim gegangen. Dieser zeigte bei einem
Internethändler Interesse für ein E-Bike. Nachdem der Geschädigte eine Bestellbestätigung erhielt überwies er den Kaufpreis in Höhe von 550 Euro.
Die Lieferung des E-Bikes fand allerdings bis dato nicht statt.

 

Nach Unfall weitergefahren

Kronach – Am Mittwoch, 23.09.2020, in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.15 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer in der Angerstraße in
Gundelsdorf eine Warnbake sowie eine Gartenmauer und flüchtete von der Unfallstelle. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich nach ersten
Schätzungen auf etwa 1100 Euro. Aufgrund der vorgefundenen Spurenlage dürfte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen LKW gehandelt
haben.

 

PKW angefahren

Kronach – Am 23.09.2020, in der Zeit von 10.40 bis 16.00 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten PKW, welcher auf einem
Mitarbeiterparktplatz einer Firma in der Industriestraße 48 in Kronach geparkt war und entfernte sich widerrechtlich von der Unfallstelle. Der Geschädigten
entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.

 

PKW gegen Lagerhalle

Kronach – Am Mittwoch, gegen 17.20 Uhr befuhr eine PKW-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug die Kreisstraße von Fischbach in Richtung Wötzelsdorf. Kurz
nach der Einfahrt von Wötzelsdorf geriet die Fahrzeugführerin mit ihrem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr ein dortiges Wohnanwesen
und fuhr ungebremst gegen die Wand einer Lagerhalle. Die genaue Unfallursache muss noch ermittelt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden
beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 15.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen wurde die Fahrerin aufgrund des Unfalls leicht verletzt.

Abbieger übersehen

Kronach – Am Dienstag, gegen 11.20 Uhr befuhr ein PKW-Fahrer die Bundesstraße 85 „Am Scharfen Garten“ in Kronach und wollte auf ein dortiges Grundstück abbiegen.
Eine nachfolgende Fahrzeugführerin erkannte dies zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden auf. Glücklicherweise wurde kein Unfallbeteiligter verletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden
beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 6000 Euro.

 

Radfahrerin gestürzt

Kronach – Mit ihrem Pedelec befuhr eine Fahrradfahrerin am Dienstag, gegen 19.30 Uhr den Bruno-Piper-Weg in Kronach. Bei einem Wendemanöver kam die Dame ohne Fremdeinwirkung zu Fall und
wurde mit leichten Verletzungen in die Frankenwaldklinik verbracht. An ihrem Fahrzeug entstand kein Schaden.

Kettensäge vom Harvester entwendet

Pressig. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in einem Waldgebiet zwischen Pressig und Brauersdorf eine Kettensäge entwendet. Diese war an einem Harvester mittels eines Schlosses gesichert aufbewahrt. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Zeugen die Hinweise zu dem Vorfall geben können werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Brandursache unklar

Mitwitz: Am Montagnachmittag wurde durch die Integrierte Leitstelle Coburg eine Rauchentwicklung auf einem Flurstück südlich des Burgstaller Wegs mitgeteilt. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass rund 10 Quadratmeter Waldboden branden. Die Brandstelle wurde von der Feuerwehr Mitwitz abgelöscht. Wie es zum Brand kommen konnte ist unklar. Die Polizei schließt vorsätzliche Brandstiftung nicht aus. Bereits am Samstag zuvor musste die Feuerwehr Mitwitz eine Brandstelle hinter dem Breitenseeweg löschen. Hier waren Äste und Gestrüppe verbrannt. Aufgrund der örtlichen Nähe scheinen beide Brandgeschehen in Zusammenhang zu stehen. Eventuelle Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 in Verbindung zu setzen.

Hydraulikschlauch geplatzt

Kronach: Der Stadtbauhof Kronach musste am Montagnachmittag zu einer Ölspur im Bereich Friesen ausrücken. Ein Lkw-Fahrer hatte durch einen geplatzten Hydraulikschlauch seiner Kippmulde eine Ölspur zwischen der Franz-Ott-Straße bis zum Eichelbach verursacht. Das ausgetretene Öl verunreinigte die Fahrbahn und eine angrenzende Wiese und musste entsprechend abgebunden bzw. beseitigt werden.

Spielplatz demoliert

Steinwiesen: Offensichtliche Jugendliche trieben am Samstagabend gegen 20:15 Uhr am Spielplatz hinter dem Rathaus ihr Unwesen. Die Eingangstür zum Spielplatz, sowie die Tür des Hexenhäuschens wurden mutwillig beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500,- Euro. Der Vorfall wurde von einer Zeugin beobachtet.

Brandentwicklung

Tettau: Am Montag gegen 15:00 Uhr stellte ein Pilzsammler beim Befahren der Sportplatzstraße in Richtung Landesgrenze (Schneidmühlberg) eine Rauchentwicklung fest. Eine Fläche von ca. ein Quadratmetern hatte bereits Feuer gefangen. Nach Spurenlage hatte eine unbekannte Person offensichtlich eine Zigarette achtlos weggeworfen. Die Feuerwehr Tettau konnte den Brand rasch löschen. Personen- oder Sachschaden ist nicht entstanden. Die Polizei Ludwigsstadt leitete ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein und sucht Zeugen die Hinweise geben können.

 

Nach Geschwindigkeitsverstoß Alkohol bei Pkw-Fahrer festgestellt

Ludwigsstadt: Montagabend wurde auf dem „Rennsteig“ eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Ein 65-Jähriger wurde mit 126 km/h bei erlaubten 100 km/h erwischt und angehalten. Hierbei stellte sich heraus, dass er zu viel Alkohol getrunken hatte. Aufgrund dessen musste der Mann das Auto stehen lassen. Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Er muss mit einem Bußgeld von insgesamt 600 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

KIA angefahren

Kronach: Auf dem Großparkplatz der Helios-Frankenwaldklinik wurde am Sonntagnachmittag, zwischen 14:00 und 20:00 Uhr, ein schwarzer KIA angefahren. Ein unbekannter Unfallverursacher hatte vermutlich beim rückwärts Ausparken einen Schaden vorne rechts am Fahrzeug verursacht und war danach weiter gefahren, ohne sich um seine Verpflichtungen als Unfallverursacher zu kümmern. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500,- Euro. Eventuelle Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 in Verbindung zu setzen.

Wohnanhänger beschädigt

SCHMÖLZ. Vermutlich durch einen Steinwurf wurde zwischen Freitag und Samstag die Heckscheibe eines Wohnanhängers, der im Bereich Wacholder abgestellt, war, beschädigt. Am Anhänger entstand dadurch ein Schaden von etwa 300 Euro. Die Polizei Kronach bittet Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sich unter der Tel.nr. 09261/503-0 zu melden.

 

Ex-Freund dreht durch

KRONACH. Auch wenn die Trennung von seiner 26-jährigen Ex-Freundin bereits zwei Monate her ist, hat ein 27-jähriger Mann wohl noch seine erheblichen Probleme damit. Als er in der Nacht von Samstag auf Sonntag mitbekam, dass seine Verflossene einen neuen Verehrer hat, machte er sich auf den Weg zur Wohnung der jungen Frau und verschaffte sich mit einem Schlüssel, den er unerlaubterweise noch aus der gemeinsamen Zeit hatte, Zutritt. Hier ließ er seinen Unmut freien Lauf und verwüstete in Abwesenheit der 26-jährigen deren Wohnung. Für den Schaden in Höhe von mindestens 2500 Euro wird er sich nicht nur strafrechtlich verantworten müssen. Den Schlüssel wird die junge Frau sicherlich auch alsbald eintreiben.

Schülerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

(Mitwitz) Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am gestrigen Morgen im Müßweg im Mitwitzer Ortsteil Kaltenbrunn. Eine elfjährige Schülerin wartete dort an der Bushaltestelle auf ihren Schulbus, als sie bemerkte, dass sie ihren Mund-Nasenschutz nicht dabei hatte, den sie für die Busfahrt benötigt. Deshalb wollte sie diesen eilig von zu Hause holen und rannte ohne auf den Verkehr zu achten über die Straße direkt vor einen dort fahrenden Renault. Dessen Fahrer bremste zwar sofort, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit der Schülerin nicht mehr verhindern. Diese wurde vom Auto frontal erfasst und schlug auf der Motorhaube auf. Das Mädchen wurde hierbei schwer verletzt und kam zur Behandlung in die Kinderklinik nach Coburg.

 

Blumenkübel gestohlen

(Kronach) Im Ziegelwinkel in Kronach entwendete ein unbekannter Dieb im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagmittag einen Blumenkübel, der auf den Treppenstufen eines Reihenhauses stand. Der Diebstahl wurde bei der Polizeiinspektion Kronach angezeigt.

 

Auffahrunfall mit hohem Sachschaden

(Wallenfels) Auf der Bundesstraße 173, auf Höhe Wallenfels, fuhr gestern Nachmittag der Fahrer eines Mercedes Kleintransporters aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden VW T-Rock auf, der verkehrsbedingt abbremsen musste. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeug entstand jedoch hoher Sachschaden.

Verkehrsunfall / Schulwegunfall

Kaltenbrunn (Lkrs. Kronach) – Am Freitagmorgen, 18.09.20, gegen 06:50 Uhr, befuhr eine 52-jährige Renault-Fahrerin die Staatsstraße (St) 2708 von Mitwitz kommend in Fahrtrichtung Kaltenbrunn. Eine 11-jährige Schülerin wartete zu diesem Zeitpunkt in Kaltenbrunn auf ihren Schulbus. Da die Schülerin nochmals nach Hause wollte, überquerte die Schülerin die Fahrbahn der St 2708, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Der herannahende Renault bremste umgehend, konnte einen Zusammenstoß aber mit der Schülerin nicht mehr verhindern. Die 11-jährige wurde von dem Pkw erfasst. Die verunfallte Schülerin wurde vom Rettungsdienst in die Kinderklinik nach Coburg verbracht.

„Schwarzfahrer“ erwischt

Kronach: Donnerstagnacht wurde im Bereich Johannisthal ein BMW-Fahrer einer allgemeinen Kontrolle unterzogen. Der 30-jährige Mann aus Kronach wurde nach seinem Führerschein gefragt. Es stellte sich heraus, dass der Beschuldigte nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und diesbezüglich bereits angezeigt wurde. Außerdem stellten die Beamten fest, dass der Mann nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,90 Promille. Der BMW-Fahrer muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz verantworten. Auch gegen die Ehefrau des Beschuldigten wird strafrechtlich ermittelt. Diese ist Halterin des Fahrzeugs und hat wohl wissend das Fahrzeug an ihren Mann herausgegeben, obwohl sie wusste, dass er nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist.

 

Keine Aufzeichnungen geführt

Kronach: Am Donnerstagnachmittag wurde ein Kleintransporter am Kronacher Südkreisel einer Kontrolle unterzogen. Der aus Polen stammende Fahrer führte gewerblichen Güterverkehr durch und konnte auf Nachfrage keine Aufzeichnungen über seine Lenk- und Ruhezeiten vorzeigen. Er und auch sein Arbeitgeber wurden wegen eines Verstoßes nach dem Fahrpersonalrecht angezeigt.

Drogenfahrt

Ebersdorf: Mittwochnachmittag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Ludwigsstadt einen 38-jährigen Traktorfahrer in der Ludwigsstädter Straße. Dabei stellten sie fest, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Deshalb musste eine Blutentnahme angeordnet werden. Erschwerend kommt hinzu, dass der Traktorfahrer keinen gültigen Führerschein vorweisen konnte.

Altreifen illegal entsorgt

Kronach: Innerhalb der letzten zwei Wochen wurden im Waldgebiet zwischen Kronach und Mostrach 6 Altreifen widerrechtlich entsorgt. Es handelt sich um Pkw-Reifen, welche z. T. noch auf Felgen montiert waren. Eventuelle Hinweise zum „Entsorger“ nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Graffiti-Schmierer unterwegs

Kronach: Im Bereich der Lucas-Cranach-Schule wurden innerhalb der letzten Tage mehrere Graffiti festgestellt. An der Turnhalle wurden mit silberner bzw. weißer Sprühfarbe verschiedene Tags gesprüht. Der hierdurch entstandene Sachschaden liegt im vierstelligen Eurobereich.

Gegenverkehr übersehen

Stockheim. Zwei Verletzte und Sachschaden im fünfstelligen Bereich ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am späten Donnerstagabend in Stockheim. Gegen 17:30 befuhr eine 18jährige BMW-Fahrerin die B85 in nördliche Richtung. Beim Linksabbiegen auf das Gelände der dortigen Sparkasse übersah sie einen entgegenkommenden Mercedes der von einer 51jährigen Frau gelenkt wurde. Beim anschließenden Frontalzusammenstoß lösten an beiden Fahrzeugen die Airbags aus. Die beiden Frauen wurden durch den Aufprall leicht bzw. mittelschwer verletzt und kamen im Anschluss durch den Rettungsdienst ins Frankenwaldklinikum Kronach. Die beiden Fahrzeuge mussten aufgrund des jeweils entstandenen Totalschadens abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 30000 Euro. Die Feuerwehren Stockheim und Haßlach waren mit rund 30 Mann vor Ort. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe war auch die Straßenmeisterei zur Reinigung der Fahrbahn eingesetzt.

Radfahrer schwer verletzt

Kronach: Am Montagnachmittag kam es in der Rodacher Straße zu einem Verkehrsunfall mit Radfahrerbeteiligung. Etwa gegen 14:45 Uhr befuhr ein 67-jähriger Mann mit seinem Trekkingrad den an die Rodacher Straße angrenzenden Gehweg stadtauswärt. Etwa auf Höhe des Kaufhauses WEKA hielt eine Skoda-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug an und ließ ihre Beifahrerin aussteigen. Beim Öffnen der Beifahrertür übersah die Frau den von hinten kommenden Radfahrer. Der Mann konnte der geöffneten Tür nicht mehr ausweichen, touchierte diese und stürzte. Der Radfahrer brach sich beim Sturz das Schlüsselbein und wurde zur medizinischen Versorgung in die Frankenwaldklinik gebracht. Gegen die Beifahrerin des Skoda wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

 

Kreditkartendaten kopiert

Küps: Ein Mann aus dem Bereich Küps erstattete bei der PI Kronach Anzeige wegen Missbrauchs seiner Zahlkartendaten. Der Geschädigte hatte festgestellt, dass vier Abbuchungen im dreistelligen Eurobereich von seinem Konto erfolgten. Die Buchung wurde über die VISA-Karte des Geschädigten veranlasst. Ausgeführt wurden die Zahlungen in China, wo der Mann letztes Jahr aufhältlich war. Es ist davon auszugehen, dass bei einem Zahlungsvorgang die Kartendaten ohne Wissen des Geschädigten kopiert und jetzt missbräuchlich verwendet wurden.

 

Auto zerkratzt

Kronach: Auf dem Parkplatz der Frankenwaldklinik wurde innerhalb der letzten Tage ein Renault Clio zerkratzt. Die Halterin des Fahrzeugs musste feststellen, dass das Fahrzeug auf der kompletten Fahrerseite mit einem unbekannten, spitzen Gegenstand „verziert“ wurde. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2000,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Renault beschädigt

Küps: In der Zeit von Donnerstag bis Sonntagabend wurde ein im Frankenring geparkter Renault Twingo aus dem Zulassungsbereich Neustadt b. Coburg beschädigt. Unbekannte hatten mit einem spitzen Gegenstand die beiden rechten Reifen zerstochen und hierbei einen Schaden in Höhe von rund 80,- Euro verursacht.

 

Einbruch in Maschinenhalle - Zeugen gesucht

Küps: In der Nacht zum Sonntag wurde im Ortsteil Au in eine Maschinenhalle eingebrochen. Der oder die Täter gingen zunächst die Schlösser an der Vorder- und Hinterseite des Objektes an und hebelten dann die Tür an der Gebäuderückseite auf. Aus dem Objekt wurden ein Fahrrad, ein Fahrradtachometer und eine Beleuchtungseinrichtung für das Rad entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach Angaben des Geschädigten auf etwa 300,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Zeugensuche nach Unfallflucht

KRONACH. Den bislang unbekannten Zeugen einer Unfallflucht, die sich Samstagmittag auf dem Parkplatz eines Kronacher Baumarktes ereignete, sucht die Polizei Kronach. Gegen 12 Uhr parkte eine 33-Jährige ihren schwarzen BMW auf dem Parkplatz des Marktes in der Straße „Kehläcker“. Als sie eine halbe Stunde später zu ihrem Wagen zurück kam, erkannte sie eine frische Beschädigung an der Stoßstange hinten rechts. Zudem hing an der Windschutzscheibe ein Hinweiszettel, auf dem offenbar ein Zeuge das amtliche Kennzeichen des Verursachers notiert hatte. Der Hinweisgeber befand sich jedoch nicht mehr vor Ort. Eine Streife der Kronacher Polizei nahm den Unfall, bei dem ein Sachschaden von zirka 2.000 Euro entstand, vor Ort auf und ermittelte auch den Fahrer des auf dem Notizzettel genannten Fahrzeugs. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs benötigen die Beamten allerdings noch die Aussage des bislang unbekannten Zeugen. Personen, die Angaben zum Hergang des Unfalls von Samstagmittag auf dem Parkplatz des Baumarktes in der Straße „Kehläcker“ machen können, insbesondere der Verfasser des Hinweiszettels, melden sich bitte unter Tel.-Nr. 09261/503-0 bei der Polizei Kronach.

 

Beschädigtes Auto nicht mehr gefunden

MITWITZ, LKR. KRONACH. Gegen einen schwarzen Kleinwagen fuhr eine Frau aus Mitwitz am Samstagnachmittag. Bis sie aber einen Hinweiszettel anbringen konnte, war der beschädigte Wagen verschwunden. Bei den Altglascontainern in der Straße „Am Riegel“ rangierte die 80-Jährige mit ihrem roten Mercedes am Samstag, um 14 Uhr, gegen einen geparkten, schwarzen Kleinwagen. Sie stellte fest, dass an dessen Stoßstange hinten links eine Delle entstanden war und wartete vor Ort auf den Eigentümer des Wagens. Nach Ablauf der Wartezeit holte sich die Frau Zettel und Stift, um einen Hinweis an dem Fahrzeug zu hinterlassen, aber als sie zur Unfallstelle zurückkehrte, war das Auto verschwunden. Das Kennzeichen des Kleinwagens ist derzeit nicht bekannt, somit sucht die Polizei Kronach in diesem Fall den geschädigten Fahrzeugbesitzer. Der Eigentümer eines schwarzen Kleinwagens, der am Samstag, gegen 14 Uhr, bei den Altglascontainer in Mitwitz, „Am Riegel“, parkte, wird gebeten, sich unter Tel.-Nr. 09261/503- mit der Polizei Kronach in Verbindung zu setzen.

Schwer verletzter Radfahrer nach Unfall mit E-Bike – Zeugen gesucht!

Ludwigsstadt, Lkr. Kronach Am Samstagabend wurde ein schwerverletzter 53-jähriger Mann durch Zeugen in der Gräfenthaler Straße in Lauenstein/ Ludwigsstadt aufgefunden. Offensichtlich ist dieser mit seinem E-Bike alleinbeteiligt aus bislang ungeklärten Gründen gestützt. Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Nach aktueller Kenntnis besteht keine Lebensgefahr. Die Feuerwehr Lauenstein unterstützte die Polizei Ludwigsstadt bei der Unfallaufnahme. Die Polizei Ludwigsstadt sucht nun dringend Zeugen, die Hinweise auf den Unfallhergang geben können (09263/975020).

 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Nordhalben: Am Sonntag zwischen 10:45 Uhr und 11:45 Uhr wurde ein grauer VW Multivan auf dem oberen Parkplatz der Ködeltalsperre durch ein vermutlich ausparkendes unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Schaden in Höhe von geschätzten 2500 Euro entstand im Bereich der hinteren rechten Tür und Verkleidung. Die Polizei Ludwigsstadt bittet Zeugen sich melden.

Küchenmaschine nicht geliefert

KÜPS. Über eine Internetplattform bestellte ein 51-jähriger Mann eine Küchenmaschine und überwies den geforderten Betrag in Höhe von 400,- Euro. Da er seitdem jedoch vergeblich auf die Lieferung wartet, erstattete er nun Anzeige wegen Betrug.

 

Verehrer wird übergriffig

KRONACH. Da seine langandauernden Avancen keine Früchte trugen, geriet am Freitagabend, gegen 18.00 Uhr, ein 24-jähriger Mann mit seiner ein Jahr jüngeren Angebeteten bei einem zufälligen Zusammentreffen in Streit. Im Verlauf des Streites packte er die junge Frau an der Hand und bog ihr die Finger um. Weiterhin beleidigte er die junge Frau. Seine Chancen, bei ihr zu landen, wurden durch sein Verhalten wohl nicht wesentlich gesteigert.

 

Kleintransporter vollständig ausgebrannt

WALLENFELS. Am Freitag, gegen 14.00 Uhr, war ein 47-jähriger Mann mit seinem Kleintransporter auf der B 173 von Naila in Richtung Kronach unterwegs. Kurz vor der Einmündung nach Wallenfels platzte ihm während der Fahrt der linke Vorderreifen. Als er anhielt, um den Reifen zu wechseln, brach plötzlich im vorderen Bereich des Transporters ein Feuer aus. Hilflos musste der Mann anschauen, wie innerhalb kürzester Zeit das Feuer auf das gesamte Fahrzeug übergriff und der Transporter vollkommen ausbrannte. Auch der Straßenbelag und die Straßenbegrenzung wurden durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Die alarmierte Feuerwehr aus Wallenfels konnte trotz ihres schnellen Eintreffens nur noch Schadensbegrenzung betreiben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Aufgrund des Brandes und auch dadurch ausgelaufener Betriebsflüssigkeiten musste die Bundesstraße für die Dauer der Bergung und der Reinigung der Straße für mehrere Stunden gesperrt werden. Erst gegen 18.30 Uhr konnte die Bundesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Bis dahin wurde der Verkehr über die Ortsdurchfahrt Wallenfels umgeleitet. An der Brandstelle waren über 20 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wallenfels und des Rettungsdienstes sowie die Straßenmeisterei und das Landratsamt Kronach im Einsatz.

 

Unfallflucht

Lauenstein: Vermutlich beschädigte ein Langholztransporter in der Nacht von Montag, 07.09.2020, auf Dienstag, 08.09.2020, die Telefonleitung in der Turmstraße. Daraufhin war der gesamte obere Teil der Turmstraße ohne Telefon und Internetzugang. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Aufmerksame Nachbarn

Nordhalben: Freitagnachmittag schob ein 62-jähriger Mann sein Motorrad aus der Garage. Dabei fiel die Honda nach rechts um und blieb auf ihm liegen. Ein 21-jähriger beobachtete den Vorfall. Der junge Mann und Nachbarn halfen dem Verletzen aus seiner misslichen Lage. Da er sich am rechten Unterschenkel verletzt hatte, musste er vom Rettungsdienst in die Frankenwaldklinik Kronach gebracht werden.

Mountainbike entwendet

Kronach: In der Zeit von Montag bis Mittwoch wurde in der Weißenbrunner Straße ein schwarz-rotes Mountainbike der Marke PULSE entwendet. Das Rad stand versperrt am Fahrradständer vor dem real-Markt und hat einen Wert von rund 400,- Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Parkett nicht geliefert

Kronach: Ein Mann aus dem Stadtbereich hatte bereits im Mai 2020 bei einem Berliner Online-Anbieter Parkettboden, einschließlich Montagematerial im Wert von 1000,- Euro, bestellt und den Kaufpreis überwiesen. Da der Geschädigte keine Ware erhielt, stellte er entsprechende Nachforschungen an. Hierbei wurde bekannt, dass das Online-Unternehmen Insolvenzantrag gestellt hatte. Der Geschädigte wird wohl weder die bestellte Ware, noch vermutlich sein Geld zurückbekommen.

Fahrradtaschen nicht geliefert

Marktrodach: Eine amtsbekannte Dame aus dem Gemeindebereich ist erneut in den Fokus polizeilicher Ermittlungen getreten. Die Beschuldigte hatte über eBay-Kleinanzeigen ein Paar Satteltaschen im Wert von 99,- Euro verkauft und nach Erhalt des Kaufpreises nicht geliefert. Gegen die Frau wurden Ermittlungen wegen Warenbetrugs eingeleitet.

 

Unfallverursacherin fährt unbeirrt weiter

Stockheim: Auf der B89 in Unterhasslach kam es am Dienstagmorgen gegen 07:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Flucht. Eine Opel Adam-Fahrerin aus dem Landkreis Kronach befuhr die Bundesstraße von Neuhaus-Schierschnitz kommend in Richtung Kronach. An der Ampelanlage in Unterhasslach wollte die Frau nach rechts abbiegen, als eine auf der Linksabbiegespur befindliche Astra-Fahrerin aus dem Zulassungsbereich Sonneberg ohne zu blinken vor ihr nach rechts die Fahrspur wechselte. Die Adam-Fahrerin musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß mit der anderen Dame zu vermeiden. Hierbei zog sich die Geschädigte einen Reifenschaden zu. Die Unfallverursacherin fuhr in Richtung Kronach weiter und reagierte auch nicht auf Anhaltezeichen. An der Baustellenampel in Gundelsdorf musste die Schadensverursacherin schließlich anhalten und wurde hierauf von der Geschädigten auf den Unfallschaden angesprochen. Die etwa 70-jährige Fahrerin weigerte sich hierauf ihre Personalien anzugeben und fuhr unbeirrt in Richtung Kronach weiter. Der Sachschaden am Opel Adam beläuft sich auf rund 600,- Euro. Eventuelle Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030  in Verbindung zu setzen.

Fahrer unter Alkoholeinfluss

Teuschnitz: Am Dienstagnachmittag wurde der Fahrer eines Seat in Teuschnitz auf seine Verkehrstüchtigkeit überprüft. Ein Atemalkoholtest ergab einen deutlich zu hohen Wert. Somit mussten die Beamten eine Blutentnahme anordnen und den Führerschein vor Ort sicherstellen.
Es wurden Ermittlungen wegen einer Straftat „Trunkenheit im Verkehr“ aufgenommen.

 

Handbremse nicht angezogen – drei Fahrzeuge beschädigt

Tettau: Am Dienstagmorgen hatte eine 26-jährige ihren Pkw nur kurz auf dem Martplatz von Tettau geparkt. Hierbei vergaß sie wohl die Handbremse anzuziehen. Der Pkw rollte anschließend gegen zwei weitere geparkte Fahrzeuge und verursachte einen geschätzten Gesamtschaden von
ca. 4500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Traktorfahrer unter Drogeneinfluss

Kronach: Montagnacht kontrollierte eine Streife der Polizei Kronach einen Traktorfahrer auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Birkach und Glosberg. Bei der Kontrolle räumte der 35-jährige Fahrer gegenüber den Beamten ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Weiterhin stellte sich heraus, dass der Mann offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Der Mann musste mit zur Blutprobe ins Krankenhaus nach Kronach. Gegen ihn wird wegen diverser Delikte ermittelt.

 

Babyphone nicht erhalten

Kronach: Eine Frau aus einem Kronacher Stadtteil ist offensichtlich von einem bislang unbekannten Täter „über den Tisch gezogen“ worden. Die Geschädigte hatte Anfang des Monats über die Internetplattform „Mamikreisel“ ein Babyphone im Wert von 50,- Euro gekauft und den Kaufpreis per PayPal-Freund bezahlt. Danach bracht der Kontakt zum Verkäufer ab. Das Babyphone ist bis heute nicht an die Geschädigte geliefert worden. Da die genannte Zahlungsart nicht gegen Betrugs versichert ist, wird die Frau wohl ihr Geld nicht wieder sehen.

Unberechtigt Geld abgebucht

Kronach: Eine Frau aus dem Bereich Kronach stellte die letzten Tage fest, dass von ihrem Konto 89,– Euro für die Mitgliedschaft bei einer Flugrückholversicherung abgebucht wurden. Eine solche Versicherung hat die Geschädigte zu keiner Zeit abgeschlossen. Nachdem die Frau den Betrag zurückbuchen ließ, bekam sie mehrere Mahnschreiben. Die Kronacherin entschloss sich hierauf Strafanzeige bei ihrer örtlichen Polizeidienststelle zu erstatten. 

 

PS4 nicht geliefert

Kronach: Gegen einen 22-jährigen Kronacher wird aktuell wegen Warenbetrugs polizeilich ermittelt. Der Beschuldigte hatte über eBay-Kleinanzeigen eine PS 4 für 160,– Euro verkauft und die Ware an den Käufer nicht geliefert.

Streit unter jungen Leuten eskalierte

Kronach: Ein Streit zwischen mehreren Jugendlichen führte am Donnerstagnachmittag im Bereich der Pfählangerstraße zu einer Körperverletzung. Die Polizei Kronach ermittelt und bittet auch um Zeugenhinweise. 

Gegen 15.20 Uhr geriet eine Gruppe Jugendlicher mit einem weiteren Jungen aus Kronach auf der Brücke zwischen der Pfählangerstraße und der Alten Bamberger Straße aus bislang ungeklärtem Grund aneinander. Das folgende Wortgefecht führte schließlich dazu, dass ein etwa 14 Jahre alter, kräftig gebauter Jugendlicher aus der Gruppe seinen Kontrahenten angriff und mit Tritten und Faustschlägen traktierte. Als eine Passantin auf das Geschehen aufmerksam wurde und den Schläger ansprach, flüchtete dieser mit seinen Begleitern. Der Geschädigte trug nach derzeitigen Erkenntnissen lediglich leichte Blessuren davon.

Zeugen, die am Donnerstag, gegen 15.20 Uhr, im Bereich der Pfählangerstraße und Alten Bamberger Straße verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte unter der Tel.-Nr.: 09261/503-0 an die Polizei Kronach.

 

Ausweichmanöver endete auf einer Wiese

Kronach: Am Freitagnachmittag kam es auf der Staatsstraße St2200 zwischen den Ortsteilen Dörfles und Friesen zu einem Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten und hohem Sachschaden. Ein beteiligter BMW blieb neben der Fahrbahn auf einer Wiese liegen.

Um 15.30 Uhr war ein 69-jähriger Audifahrer aus dem Landkreis Kronach auf der St2200 zwischen Kronach und Friesen unterwegs. Hinter ihm fuhr eine 18-Jährige mit ihrem BMW. Am Ortsausgang von Dörfles wollte die junge Frau den Audi überholen und scherte entsprechend aus. Im selben Moment wollte jedoch der Audifahrer nach links abbiegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die BMW-Fahrerin nach links aus und kam von der Fahrbahn ab. Sie durchfuhr den Straßengraben und stieß mit einem Hinweisschild zusammen. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu, der Rettungsdienst brachte die Frau zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Während der BMW im Frontbereich starke Schäden davontrug, blieb der Audi unversehrt. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf zirka 6.000 Euro.

  

Gegen den Bordstein gefahren – Verursacher flüchtig

Kronach: Weil er einem schwarzen Audi ausweichen musste, stieß ein 34-Jähriger am Freitagabend mit seinem Renault gegen den Bordstein in der Rodacher Straße und blieb mit zwei platten Reifen liegen. Der Audi fuhr weiter, ohne sich um den Verkehrsunfall zu kümmern.

Gegen 19.25 Uhr war der Mann mit seinem Renault auf der Rodacher Straße unterwegs. Auf Höhe des Parkhauses am ehemaligen Turnerheim kam ihm ein schwarzer Audi entgegen, der so weit auf der linken Fahrbahnseite fuhr, dass der Renaultfahrer nach rechts ausweichen musste. Er konnte einen Anstoß an der Bordsteinkante nicht mehr verhindern und riss sich die zwei rechten Reifen auf. Der bislang unbekannte Fahrer des Audis setzte seine Fahrt in nordwestliche Richtung fort. Die Polizei Kronach ermittelt nun wegen des Verdachts der Unfallflucht und bittet um Hinweise.

Personen, die Hinweise auf den Unfallverursacher mit dem schwarzen Audi geben können, melden sich bitte unter Tel.-Nr.: 09261/503-0 bei der Polizei Kronach

Verkehrsunfall mit wirtschaftlichem Totalschaden

Neufang: Am Samstag, 05.09.20, gegen 22:15 Uhr,  befuhr ein 18-Jähriger aus dem Lkrs. Hof mit seinem Pkw VW Passat die Kreisstraße KC 21 von Neufang aus kommend in Richtung Steinwiesen. In einer Rechtskurve kam der 18-jährige Fahrer aus Eigenverschulden nach links von der Fahrbahn ab und geriet in den Straßengraben, wo das Fahrzeug letztendlich mit einem Frontschaden zum Stehen kam. 

Der Heranwachsende zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungsdienst in die Helios Frankenwaldklinik Kronach gebracht. Der Airbag,  als Teil des Insassenrückhaltesystems, hatte im VW ausgelöst. 

Der VW Passat war nicht mehr fahrbereit und musste vom Unfallort abgeschleppt werden. Am VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Höhe  von etwa 15.000 Euro.

Sachbeschädigung

Ludwigsstadt: Ein bislang Unbekannter beschädigte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Scheibe des Wartehäuschens in der Thünahofer Straße. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020. 

  

Motorradfahrer verletzt

Ludwigsstadt: Samstagmittag waren drei Motorradfahrer mit ihren Maschinen auf der Bundesstraße 85 stadtauswärts in Richtung Landesgrenze unterwegs. Auf Höhe der Abzweigung in die Kreisstraße 1 bog der Vorausfahrende nach rechts in den Parkplatz der dortigen Gastwirtschaft ab. Der hinter ihm fahrende wollte folgen, was aber der letzte in der Reihe zu spät erkannte, sodass er dem Abbiegenden in die Seite fuhr. Die beiden BMW-Fahrer kamen durch den Anstoß zum Sturz. Der 71-jährige Unfallverursacher verletzte sich dabei nicht unerheblich und musste vom Rettungsdienst in die Frankenwaldklinik Kronach gebracht werden. Der Sachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. 

 

Leitplanke beschädigt

Ludwigsstadt: Ein Unbekannter hat zwei Leitplankenfelder neben der Staatsstraße 2209 total beschädigt. Die Felder befinden sich zwischen der Einmündung „Roter Turm“ und Abzweigung Kehlbach, kurz vor dem Parkplatz auf der rechten Seite in einer Waldeinfahrt. Als Verursacher könnte ein Langholztransporter in Frage kommen. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

Mit Bierflasche zugeschlagen

Küps: Gegen einen 35-jährigen Mann aus dem Bereich Küps wird derzeit wegen gefährlicher Körperverletzung polizeilich ermittelt. Eine Gruppe junge Männer hatte am Sonntagabend an der Dorfhütte in Schmölz gefeiert, als sich ein unbekannter Mann mit seinem Bekannten hinzugesellte. Dieser Unbekannte soll unvermittelt einen der anwesenden Männer mit einer Bierflasche angegriffen und ihn hiermit ins Gesicht geschlagen haben. Der 29-jährige Geschädigte trug eine Zahnverletzung und Prellungen im Gesicht davon. Der Täter ergriff zwar die Flucht, konnte jedoch kurze Zeit später durch einen anwesenden Zeugen als Täter ermittelt und identifiziert werden. Der Tatverdächtige wurde aufgrund seiner Alkoholisierung in Polizeigewahrsam genommen.

Illegale Müllentsorgung

Ludwigsstadt: Ein Unbekannter hat in den vergangenen Tagen in einem Waldstück an der Ortsverbindungsstraße zwischen der Staatsstraße 2209 und Hasslach mehrere Einkaufstüten mit Hausmüll im Wald entsorgt.
Die Polizei Ludwigsstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

IPhone nicht geliefert

Wallenfels: Gegen eine 27-jährige Frau und deren 35-jährigen Freund führt die Polizei Kronach Ermittlungen wegen Warenbetrugs. Ein junger Mann aus dem Bereich Sonneberg hatte über eBay-Kleinanzeigen ein IPhone 11 für insgesamt 530,- Euro gekauft und den Betrag auf das Konto der jungen Dame überwiesen. Diese hatte das Geld offensichtlich abgehoben und an ihren Lebensgefährten weitergeleitet. Der Anzeigeerstatter wartet bis heute auf sein Telefon.

 

Tierabwehrspray-Einsatz hat Folgen

Stockheim: Eine 43-jährige Frau aus dem Bereich Stockheim wird sich demnächst wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetzt strafrechtlich verantworten müssen. Die Beschuldigte war am Mittwochnachmittag in einem Ortsteil von Stockheim zu Fuß unterwegs, als sie an einem umzäunten Grundstück vorbei kam, im dem sich ein Langhaardackel befand. Als der Hund die Frau sah, fing er an zu bellen. Aufgrund eines Vorfalls vom vergangenen Jahr, bei dem die Frau von einem anderen Hund in die Wade gezwickt wurde, bekam die Beschuldigte panische Angst und zückte ihr mitgeführtes Tierabwehrsprach. Dieses setzte sie gegen den Dackel ein, obwohl dieser sich innerhalb des gesicherten Grundstücks befand und die Fußgängerin nicht angegriffen hatte.

 

Renault Megan angefahren

Kronach: In der Niederbronner Straße wurde ein auf einem Kundenparkplatz geparkte Renault Megan angefahren. Der Halter des Fahrzeugs hatte sein Fahrzeug dort geparkt und bei seiner Rückkehr festgestellt, dass das Seitenteil hinten links angefahren und beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 2000,- Euro angegeben.

 

Palettengabel entwendet

Marktrodach: Von einer Baustelle im Bereich „Ludwigsland“ wurde in der Zeit von Dienstag auf Mittwoch eine Palettengabel entwendet. Das Baumaschinenzubehör hat einen Wert von rund 2500,- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Händler entpuppt sich als „Fake-Shop“


Marktrodach: Ein Mann aus dem Gemeindebereich ist offensichtlich Betrügern aufgesessen. Der Geschädigte hatte bei einem Online-Shop Feingold im vierstelligen Euro-Bereich erworben und den Kaufpreis bezahlt. Auf Anrufe und Mails des Geschädigten wird nicht reagiert. Eigens durchgeführte Recherchen ergaben, dass es sich beim Verkäufer um einen „Fake-Shop“ handelt. Der Marktrodacher hat bislang keine Ware erhalten und wird wohl auch sein Geld nicht wieder bekommen.

Unbeaufsichtigtes Feuer gelöscht


Wilhelmsthal – Am Montagabend gegen 20:50 Uhr wurde die Feuerwehr Wilhelmsthal darüber informiert, dass oberhalb der „Steinleite“ Flammen im Wald zu sehen sind. Bei einer Nachschau wurde festgestellt, dass mehrere Feuerstellen unbeaufsichtigt betrieben wurden. Diese wurde von Feuerwehrkräften abgelöscht. Der Verursacher der Feuer stand nach kurzer Zeit fest. Der Mann räumte auf Nachfrage ein, die Feuerstellen aufgrund des starken Regens am Vortag unbeaufsichtigt gelassen zu haben. Gegen ihn wird wegen eines Verstoßes nach dem LStVG ermittelt.

 

Briefkasten und Topfpflanze verunreinigt


Mitwitz – Am Montagabend musste die Polizei Kronach im Breitenseeweg eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung aufnehmen. Ein bislang unbekannter Täter hatte eine Topfpflanze sowie den Briefkasten eines Mehrfamilienhauses mit Tomatensauce verunreinigt und hierbei einen Schaden in Höhe von etwa 20,- Euro verursacht.

 

Turnschuhe lassen auf sich warten


Weißenbrunn – Eine junge Frau aus dem Gemeindebereich ist offensichtlich einem Betrüger aufgelaufen. Die Geschädigte hatte über Facebook-Marketplace ein Paar Turnschuhe im Wert von über 30,- Euro gekauft und den Kaufpreis überwiesen. Seitdem wartet die Frau auf ihre Lieferung.

Einbruch in unbewohntes Einfamilienhaus – Zeugen gesucht

Tettau: Im Zeitraum des vergangenen Wochenendes stieg ein bislang unbekannter Täter vermutlich über die unversperrte Nebeneingangstür in ein unbewohnte Anwesen in der Chr.-Hammerschmidt-Straße in Kleintettau. Der Täter entwendete u.a. diverse Wandfarben, einen Staubsauger, Baumaterial und einen Nass-Trocken-Sauger. Der Wert wird auf insgesamt 800 Euro geschätzt. Die Polizei Ludwigsstadt sucht nun Zeugen die Hinweise auf den oder die Täter geben können.

 

Unfall – Fahrer leicht verletzt

Nordhalben: Der Fahrer eines Renault verlor in einer Rechtskurve bei Heinersberg/Nordhalben die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Fahrzeug schleuderte anschließend gegen einen Baum und landete im Graben. Der Fahrer wurde hierbei nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Der Pkw musste aufgrund des Totalschadens abgeschleppt werden. Die Schadenhöhe wird auf ca. 3000 Euro geschätzt.

 

Pkw-Fahrerin stand unter Drogeneinfluss

Teuschnitz: Eine 22-jährige Pkw-Fahrerin wurde durch eine Streife der Polizei Ludwigsstadt in Hasslach bei Teuschnitz kontrolliert. Hierbei wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Urin-Drogen-Test reagierte positiv. Sollte das Ergebnis der anschließend durchgeführten Blutentnahme das Ergebnis bestätigen, muss die 22-Jährige mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Unfallflucht – Lkw kommt von Fahrbahn ab und fährt gegen Erdhügel

LKW wurde von der Fahrbahn abgedrängt

Unfallflucht – Lkw kommt von Fahrbahn ab und fährt gegen Erdhügel

 

Pressig: Heute gegen 09:45 Uhr fuhr ein mit Flaschen vollbeladener ukrainischer Lkw auf der B85 von Steinbach am Wald in Richtung Kronach. Nach Angaben des 20-jährigen Fahrers kam ihm auf Höhe des „Salzlagers“ bei Förtschendorf ein Pkw auf seiner Spur entgegen. Aufgrund dessen wich der Lkw-Fahrer nach rechts aus, fuhr die Böschung hinab und gegen einen dort aufgeschütteten Erdhügel. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Der Lkw und der Auflieger sind wohl Totalschaden. 

Die Bergung des Lkw kann erst gegen 15:00 Uhr mit Spezialkränen erfolgen. Zu diesem Zeitpunkt muss die B 85 vermutlich mehrere Stunden in beide Richtungen voll gesperrt werden. Es wird empfohlen die B 85 in Richtung Steinbach am Wald auf Höhe Förtschendorf über Teuschnitz zu verlassen. In Richtung Süden wird die B85 ab Ausfahrt Hirschfeld gesperrt werden.

Fahrverbot angetreten

Ludwigsstadt. Die Auswirkungen einer Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln bekam ein 30jähriger aus dem nördlichen Landkreis nun zu spüren. Neben der obligatorisch zu leistenden Geldbuße musste er nun auch seinen Führerschein für die Dauer von einem Monat in amtliche Verwahrung geben.

 

Abfall widerrechtlich entsorgt

Ludwigsstadt. Bislang unbekannter Täter entledigte sich, offenbar im Laufe der vergangenen vier Wochen, im Waldgebiet „Wacht“ in Lauenhain seines Bauschuttes. Diesen kippte er, sehr zum Leid er Grundstückseigentümer, unerlaubt neben einem Waldweg ab. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

 
 

Schwarzes Apple iPhone gestohlen

Kronach. Am Samstag, gegen 06:45 Uhr, hatte ein 51-jähriger Mann sein Smartphone auf einer Baustelle, Am Flügelbahnhof, auf einer Europalette abgelegt. Etwa 10 Minuten war das Handy unbeaufsichtigt. Im vorgenannten kurzen Zeitraum wurde das iPhone entwendet. Wert: ca. 400 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? Tel.: 09261/503-0.

 

Kreditkartenabrechnung mit unberechtigter Buchung

Kronach. Am Samstag, kurz nach 14:00 Uhr, erstattete ein 69-jähriger Kronacher Anzeige wegen Betrug. Eine Buchung in Höhe von ca. 80 Euro, die der 69-jährige nicht veranlasst hat, stellte der Mann fest. Weitere Ermittlungen in dieser Sache stehen noch aus.

 

Gefährlicher Überholvorgang

Kronach. Am Samstag, gegen 14:15 Uhr, fuhr eine 69-jährige Dame mit ihrem Ford Fiesta die B 173 von Johannisthal in Richtung Küps. Trotz Gegenverkehr überholte ca. 100 m vor dem Ortseingang Küps ein in gleicher Richtung fahrender roter Ford Mustang. Knapp vor der Fiesta-Fahrerin scherte der Mustang wieder ein. Die Fahrerin konnte einen Unfall nur durch Ausweichen und einer Vollbremsung verhindern. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach in Verbindung zu setzen. Tel.: 09261/503-0.

 

VW-Fahrer mit Promille

Weißenbrunn. Am Samstag, kurz nach 19:30 Uhr, kam es auf der Braustraße zu einer Verkehrskontrolle. Beim 25-jährigen Fahrer war Alkoholeinfluss festzustellen. Ein Test ergab 0,96 Promille. Der junge Mann muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten.

Montiermaschine nicht geliefert

Kronach: Ein Mann aus dem Landkreis erstattete bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Warenbetrugs. Der Anzeigeerstatter hatte über eBay-Kleinanzeigen eine Reifen-Montiermaschine erstanden und den Kaufpreis in Höhe von mehreren hundert Euro überwiesen. Bislang hat der Verkäufer nicht geliefert und ist offensichtlich auch nicht mehr erreichbar.

 

Motorsäge entwendet

Weißenbrunn: Von einem Waldgrundstück im Bereich Grün wurde in der Zeit von Samstag bis Montag eine Motorsäge der Marke Stihl, Typ: 028, entwendet. Der Wert der Säge liegt laut dem Geschädigten bei etwa 300,- Euro.

 

Zigarettenautomat aufgebrochen

Kronach: Mittwochnacht gegen 22:00 Uhr wurde in der Richard-Wagner-Straße, auf Höhe des Parkplatzes der Bäckerei Möckel,  ein Zigarettenautomat aufgebrochen. Aus dem Automaten wurde Bargeld entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3500,- Euro. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie zwei Jugendliche, dunkel gekleidet und vermummt, vom Tatort in Richtung Äußere Ring/ Nikolaussiedlung wegrannten. Hierbei könnte es sich eventuell um die Täter gehandelt haben. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Rauschgift sichergestellt

Kronach: Am Mittwochnachmittag kontrollierte eine Streife der Polizei Kronach einen amtsbekannten Mann, der sich am Bahnhof aufhielt. Hierbei konnte bei dem 26-jährigen Beschuldigten ein Feinwaage und ein kleine Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen den Mann aus Kronach wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

 

Unfallverursacher sucht das Weite

Kronach: Am Dienstagnachmittag kam es im Brunnenweg zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht. Zeugen hatten beobachtet, wie der Fahrer eines weißen VW mit Kronacher Kennzeichen gegen eine Mauer fuhr und sich im Anschluss entfernte. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen. 

 

Rucksack entwendet

Kronach: Am Bahnhofsplatz in Kronach wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein Mann aus dem Raum Niedersachsen bestohlen. Der Geschädigte hatte in der dortigen Bushaltestelle übernachtet. Während der Mann schlief, wurde einer seiner beiden mitgeführten Rucksäcke entwendet.

Einbrecher sucht Tankstelle auf

Mitwitz – Am Mittwochmorgen gegen 02:15 Uhr drang ein bislang noch unbekannter Täter in die ARAL-Tankstelle in Mitwitz gewaltsam ein. Nachdem der Täter die elektrische Glasschiebetür aufgehebelt und sich hierdurch Zutritt zum Verkaufsraum verschafft hatte, entwendete er eine größere Anzahl Zigarettenpackungen im Wert von mehreren  hundert Euro. Laut Angaben eines Zeugen soll  eine dunkel gekleidete Person beobachtet worden sein,  welche zur Tatzeit das  Tankstellengelände zu Fuß verließ. Der entstanden Sachschaden an der Tür beläuft sich auf rund 1500,- Euro.

Fahrrad entwendet

Stockheim – Am letzten Freitag zwischen 16:45 und 17:15 Uhr wurde in der Maximilianstraße/ Kronacher Straße ein unversperrt abgestelltes Fahrrad im Wert von rund 300,- Euro entwendet. Es handelt sich um ein Damenrad der Marke Corona/Bravo, silber-schwarz, mit 21 Gängen und schwarzen Schutzblechen. Am gebogenen Lenker befand sich ein Einkaufskorb.
 

Waldboden gelöscht

Mitwitz – Am Dienstagnachmittag musste die Feuerwehr Mitwitz zu einer Brandmeldung ausrücken. Etwa 100 nördlich vom Breitensee kokelte auf einer Fläche von 3x5 Metern der Waldboden und musste abgelöscht werden. Die Ursache des Brandes ist nach wie vor unbekannt. Zu einem Personen oder Sachschaden kam es nicht.

Detektiv erwischt Ladendieb

Kronach – In einem Kronacher Verbrauchermarkt wurde Dienstagmittag ein Mann beim Ladendiebstahl erwischt. Der Ladendetektiv hatte den 39-jährigen Kronacher dabei beobachtet, wie er Tabak, Batterien und Lebensmittel im Wert von rund 15,- Euro einsteckte. An der Kasse zahlte der Mann nur das was er offen mit sich führte. Der Ladendieb zeigt sich geständig. Das von ihm entwendete Diebesgut wurde vor Ort an die Marktleitung zurückgegeben.

Wer hat den Rucksack entwendet?

Kronach – Am Dienstagvormittag wurde von einer Baustelle in der Seelmannstraße der Rucksack eines Handwerkers durch einen Unbekannten entwendet. Der Rucksack, indem sich persönliche Unterlagen und die Brotzeit des Geschädigten befanden, lag auf dem Beifahrersitz des unverschlossenen Firmenfahrzeugs. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf rund 60,-- Euro. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030. 

Rucksack entwendet

Kronach – Von einer Baustelle in der Friedhofstraße wurde am Montagnachmittag ein Rucksack eines Handwerkers entwendet. Der Geschädigte hatte diesen auf dem Gerüst, aus welchem er arbeitete, abgelegt. Im Rucksack befanden sich div. Schlüssel und ein Samsung-Handy. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf rund 300,- Euro.

 

Radfahrerin gegen Pkw

Kronach – Etwa 2500,- Euro Schaden und eine leicht verletzte Radfahrerin sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagnachmittag im Stadtteil Friesen. Die Fahrerin eines Pkw VW befuhr gegen 14:40 Uhr die Ortsdurchfahrt Friesen in Richtung Grüne Au. An der Einmündung zur Straße „Zur Pfalz“ bremste die Pkw-Fahrerin ihr Fahrzeug zunächst bis zum Stillstand ab, um evtl. von rechts kommenden, bevorrechtigen Fahrzeugen die Vorfahrt zu gewähren. Im Anschluss fuhr die 36-jährige geradeaus weiter und kollidierte wenige Meter später mit einer entgegenkommenden Radfahrerin, die mit ihrem Fahrrad nach links in die Pfalz einbog. Die Radfahrerin stürzte von ihrem Gefährt und zog sich div. Prellungen zu. 


Maschendrahtzaun beschädigt
Küps – In der Straße „Wallweg“ wurde in der Zeit vom 20. bis 22. September der Maschendrahtzaun eines umbauten Grundstücks beschädigt. Der Schaden liegt bei ca. 75,- Euro. Hinweise auf den Schadensverursacher liegen nicht vor. Die Polizei Kronach bittet Zeugen sich unter Tel.: 09261/5030 zu melden.

 

Gegenstände aus Fahrzeug entwendet

Kronach – Aus einem in der Lönsstraße geparkten Citroen C4 wurden in der Zeit von Sonntag auf Montag div. Sachen entwendet. Laut dem Fahrzeughalter fehlen eine Sonnenbrille, Schlüssel und ein Rettungsmesser der Marke Victorinox. Ob das Fahrzeug eventuell unverschlossen war, ist nicht genau bekannt. Der Entwendungsschaden liegt bei etwa 350,- Euro.

Fahrrad entwendet

Küps: In der Zeit vom 17. bis 19. September wurde am Bahnhof in Küps ein weiß-rotes Mountainbike entwendet. Das Rad war mit einem Spiralschloss gesichert und hat einen Wert von etwa 200,- Euro.  Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.


Zaumzeug nicht geliefert

Kronach: Gegen eine 26-jährige Kronacherin laufen derzeit Ermittlungen wegen Warenbetrugs. Die Beschuldigte hatte über eBay-Kleinanzeigen eine Trense für 110,- Euro verkauft, den Kaufpreis kassiert und nicht geliefert. 


Anhängerplanen aufgeschlitzt

Küps: Im Bereich „Am Reinertshaus“ wurden in der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag die Planen von drei dort abgestellten Fahrsilos beschädigt. Der hierbei entstanden Sachschaden beläuft sich nach Angaben des Geschädigten auf rund 600,- Euro

Gartenmauer touchiert – Schaden nicht gemeldet

Steinwiesen: Am Freitag, gegen 09:40 Uhr, wendete ein Lkw auf der Nordhalbener Straße. Bei dem Wendemanöver wurde die Gartenmauer eines Anwesens beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 300 Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer fuhr nach dem Unfall weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Wer hat Beobachtungen gemacht? Tel.: 09261/503-0.


Betrug zur Anzeige gebracht

Kronach: Am Freitag, gegen 11:30 Uhr, erstattete ein 53-jähriger Mann Anzeige wegen Betrug. Der Mann erwarb etwa Mitte September 2019 über eBay-Kleinanzeigen ein Smartphone der Marke Samsung für 647 Euro. Das angebotene Smartphone wurde jedoch nicht zugeschickt, sondern ein geringwertigeres Modell. Der Verkäufer reagierte nicht mehr auf Kontaktversuche des Käufers. Weitere Ermittlungen in dieser Sache stehen noch aus.


Fahrer unter Alkoholeinfluss

Steinwiesen: Am Freitag, gegen 21:45 Uhr, wurde kurz vor Birnbaum aus Richtung Hubertushöhe der 26-jährige Fahrer eines VW kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 0,68 Promille. Der junge Mann muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten.

Entfernt

Kronach: Am Samstag gegen 21 Uhr wurde eine Warnbake am Kreisverkehr Friesen angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle in Richtung Kronach. Nach bisherigen Erkenntnissen müsste er mit einem dunklen Fahrzeug unterwegs gewesen sein.


Ohne Versicherungsschutz

Kronach: Einer Streife der PI Kronach fiel am Samstagnachmittag ein schwarzer E-Scooter ohne erforderliches Versicherungskennzeichen im Stadtgebiet auf. Der 25-jährige Fahrer wird zur Anzeige gebracht und die Weiterfahrt unterbunden.


Verletzt

Mitwitz: Der Fahrer eines Krad war am Samstagnachmittag auf der Staatsstraße in Richtung Haig unterwegs. Vor ihm befand sich ein Pkw, dessen Fahrer nach links in einen Feldweg abbiegen wollte.  Beim Abbiegevorgang kam es zur Kollision zwischen Motorrad und Pkw. Hierbei wurde der Kradfahrer schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik verlegt werden.  Am Motorrad entstand Totalschaden.

 

Verkehrsunfall

Kronach: In der Nacht vom Samstag auf Sonntag ereignete sich am Kreisverkehr im Ortsteil Friesen ein Verkehrsunfall, bei dem der Täter flüchtete. Am Sonntag früh erschien der Täter, ein 84-jähriger Mann bei der Polizeiinspektion Kronach und gab an, für den Schaden verantwortlich zu sein. Ein Presseaufruf nach möglichen Zeugen ist nunmehr entbehrlich.

Erneut Plane aufgeschlitzt

Küps: Bereits vergangene Woche wurde im Küpser Ortsteil Au im Bereich „Am Reinertshaus“ die Plane eines Fahrsilos aufgeschlitzt. Vermutlich die gleichen Täter schlitzten in der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagfrüh erneut eine Plane des Fahrsilos auf. Weiterhin wurde eine Überwachungskamera entwendet. Der Schaden wird auf über 100 Euro beziffert. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der PI Kronach in Verbindung zu setzen.


Vorfahrt missachtet

Kronach: Am Sonntag zur Mittagszeit befuhr ein 81-jähriger Mann die Abfahrt von der Nordbrücke und wollte in die B 85 in Richtung Süden einfahren. Hierbei übersah er den Pkw eines 55-Jährigen, der die B 85 in südlicher Richtung befuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Unfall im Begegnungsverkehr

Ludwigsstadt: Am Freitagmittag kam es auf der Kronacher Straße zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr zwischen einem 52-jährigen Suzuki-Fahrer und einem 29-jährigen VW-Fahrer. Beide Verkehrsteilnehmer touchierten sich mit ihren rechten Außenspiegeln, wobei nur einer der beiden Verkehrsteilnehmer unmittelbar direkt nach dem Anstoß anhielt. Der 52-Jährige fuhr ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern weiter, konnte jedoch kurz darauf ermittelt werden. Dieser muss sich nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort strafrechtlich verantworten. Die Gesamtschadenshöhe wird auf ca. 100 Euro geschätzt.


Zoff unter Freunden

Teuschnitz: Am Samstagabend kam es in Teuschnitz zwischen dem 41-jährigen Freund und dem 42-jährigen Ex-Freund einer Frau zu einer Streitigkeit, welche in einer tätlichen Auseinandersetzung gipfelte. Der Freund erlitt einen Nasenbeinbruch und der Ex-Freund eine aufgeplatzte Lippe. Gegen beide Kontrahenten wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.


Autoreifen illegal entsorgt

Steinbach a. Wald: Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagvormittag wurden im Ortsteil Windheim – Obere Stöckig – auf den dortigen Holzlagerplatz von einen bislang Unbekannten 4 Kompletträder der Marke Vredestein einfach illegal entsorgt. Wer kann der Polizei Hinweise zum dem Entsorger geben? Tel. 09263/975020

Unbekannte versuchen Tür der „Confiserie Bauer“ aufzuhebeln – Zeugen gesucht.

Ludwigsstadt: Unbekannte haben am vergangenen Sonntag versucht die Eingangstür der „Confiserie Bauer“ in Ludwigsstadt/ Lauenstein aufzuhebeln. Dies misslang jedoch aufgrund der Stabilität der Tür. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. Zeugen die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich zu melden.

DaimlerChrysler beschädigt

Kronach: Am Samstag, zwischen 09:00 und 12:00 Uhr, wurde im Stadtgebiet Kronach ein silberfarbener Daimler C180 von einem Unbekannten beschädigt. Der geschädigte Fahrzeugeigentümer stellte eine ca. 25cm große Delle in der Fahrertür fest. Die Schadenshöhe liegt im hohen dreistelligen Eurobereich. Als Tatort könnte der Parkplatz des real-Marktes, der Parkplatz an der Europabrücke oder der Kundenparkplatz des TEDI-Marktes in Frage kommen. Personen, die diesbezüglich Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 in Verbindung zu setzen.

 

Einbruch in Firmengebäude

Wallenfels: In der Zeit von Dienstag auf Mittwoch wurde in einen Fabrikationsbetrieb am Silberberg eingebrochen. Unbekannte Täter drangen über ein Fenster der Gebäuderückseite ins Objekt ein und durchwühlten dort Räume und brachen mehrere Spinte der Mitarbeiter auf. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3000,- Euro. Aus dem Gebäude wurden eine Handkreissäge und ein Paar Sicherheitsschuhe im Gesamtwert von ca. 300,- Euro entwendet.

 

Pkw-Gespann verliert Ladung

Weißenbrunn: Dienstagnachmittag gegen 17:45 Uhr kam es auf der B 85, zwischen Kulmbach und Weißenbrunn, zu einem Verkehrsunfall mit Flucht. Eine junge Frau befuhr mit ihrem Mazda die Bundesstraße in Richtung Kronach, als kurz vor dem Ortseingang Weißenbrunn ein vor ihr fahrender Pkw mit Einachsanhänger plötzlich eine dunkel Plastikwanne verlor. In diese Wanne fuhr die nachfolgende Mazda-Fahrerin hinein und beschädigte sich hierbei ihre Frontstoßstange. Das vor ihr fahrende Fahrzeuggespann fuhr in Richtung Kronach weiter. Laut der Geschädigten soll es sich bei dem Unfallverursacher um einen dunklen Kombi mit Kronacher Kennzeichen gehandelt haben. Der Schaden am Mazda beläuft sich auf rund 500,- Euro.

Pkw-Fahrer fiel wegen unsicherer Fahrweise auf

Pressig: Einem Verkehrsteilnehmer fiel am Mittwochnachmittag ein VW aufgrund der unsicheren Fahrweise im Bereich Pressig/ Welitsch auf und informierte die Polizei. Die Streifenbesatzung stellte den Fahrer zu Hause fest und bemerkten sofort offensichtliche alkoholtypische Auffälligkeiten. Ein Test ergab, dass der Mann deutlich zu viel Alkohol getrunken hatte. Aufgrund des Ergebnisses wurde der Führerschein noch vor Ort sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst. Ein Ermittlungsverfahren wegen „Trunkenheit im Verkehr“ wurde eingeleitet. 

„Fahne“ entlarvt Autofahrer

Stockheim: Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Wolfersdorf und Reitsch wurde am Dienstagabend ein Suzuki-Fahrer von einer Polizeistreife angehalten und auf seine Fahrtüchtigkeit hin überprüft. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der 55-jährige Fahrer nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,90 Promille. Auf den Mann kommen demnächst ein einmonatiges Fahrverbot und 500,- Euro Geldbuße zu.

 

Frau stürzt vom Rad

Stockheim: Schwere Verletzungen zog sich eine 82-jährige Frau aus dem Raum Stockheim am Dienstagmittag bei einem Verkehrsunfall zu. Die Geschädigte wollte auf einem Feldweg, unweit ihres Wohnanwesens, auf ihr Fahrrad steigen. Hierbei fiel die Dame um und zog sich vermutlich eine schwere Hüftverletzung zu. Die Radfahrerin wurde einige Minuten später von ihrem Ehemann gefunden. Dieser alarmierte auch den Rettungsdienst. Die Frau musste zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus nach Kronach gebracht werden. 

 

Geldbörse entwendet

Kronach: Eine 41-jährige Kronacherin wurde am Dienstagnachmittag auf dem Gelände der ehemaligen LGS von einem Unbekannten bestohlen. Die Geschädigte hatte sich mit einer Freundin dort aufgehalten und ihren Rucksack abgestellt. Zu einer nicht genau feststellbaren Zeit wurde aus dem Rucksack die Geldbörse mit einem größeren Bargeldbetrag unbemerkt entwendet. Der Diebstahl fiel erst auf, als die Frau  wieder zu Hause war. Die Geldbörse konnte später, ohne das darin befindliche Bargeld, von der Geschädigten in der LGS wieder aufgefunden werden. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Offensichtlich Betrügerin aufgelaufen

Kronach: Eine 62-jährige Frau aus dem Stadtbereich ist offensichtlich Opfer eines Warenbetrugs geworden. Die Geschädigte hatte bei eBay-Kleinanzeigen eine Küchenmaschine für 250,- Euro erstanden und den Kaufpreis an die Verkäuferin überwiesen. Bis heute wartet die Käuferin auf ihre Ware.

Audi-Fahrer unter Drogeneinfluss

Kronach: Montagabend gegen 21:45 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizei Kronach einen jungen Mann, der mit seinem Audi in der Rodacher Straße unterwegs war. Der 18-Jährige kam den Beamten merkwürdig vor, da er trotz Dunkelheit eine Sonnenbrille trug. Auf Befragen räumte der Audi-Fahrer ein, circa eine Stunde zuvor einen Joint geraucht und am Vorabend noch anderes Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Urin-Test verlief positiv auf die Droge THC. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Autoschlüssel bei der Polizei vorübergehend abgeben.

 

Bagger aufgebrochen

Küps: In der Zeit vom letzten Donnerstag bis Montag wurde ein Bagger der Gemeinde Küps in der Kugelgasse von unbekannten Tätern angegangen und aufgebrochen. Die Baumaschine war übers Wochenende dort vorübergehend abgestellt. Am Montag bemerkte ein Gemeindemitarbeiter, dass die Motorabdeckung aufgebrochen wurde. Diesel wurde nach derzeitigem Kenntnisstand nicht entwendet. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf rund 1500,- Euro. Eventuelle Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.:09261/5030 in Verbindung zu setzen.

Tür gegen Tür

Kronach: Vermutlich beim Ein- oder Aussteigen hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Freitagvormittag, um kurz vor 10 Uhr, seine Türe gegen die Beifahrertüre eines neben ihm geparkten VW Golf gestoßen und hierbei einen Schaden von 400 Euro verursacht, sich jedoch nicht um den entstandenen Schaden gekümmert. Die Polizei sucht Zeugen, die zur fraglichen Zeit auf dem Parkplatz eines Discountermarktes in der Industriestraße entsprechende Beobachtungen gemacht haben.

 

Geparkten Pkw angefahren

Johannisthal: Zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht kam es bereits am Donnerstagvormittag, in der Zeit von 08.00 Uhr bis 11.30 Uhr. Eine 56-jährige hatte ihren schwarzen Chevrolet in der Alten Schulstraße im Küpser Ortsteil Johannisthal geparkt. In dieser Zeit stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen die Fahrerseite des Pkw, wodurch ein Schaden von etwa 1000 Euro entstand. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Kronach in Verbindung zu setzen.


Trotz Fahrverbot gefahren

Kronach: Ein Telefonat mit seinem Handy während der Fahrt wurde einem 24-jährigen nun zum Verhängnis. Der junge Mann wurde bereits am vergangenen Montag wegen dieser Ordnungswidrigkeit zur Rechenschaft gezogen. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen stellte sich nun heraus, dass gegen den Fahrer ein rechtskräftiges Fahrverbot bestand und er somit gar kein Auto hätte fahren dürfen.


Gartenzaun angefahren und geflüchtet

Ziegelerden: Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen einen Gartenzaun eines Anwesens an der Ortsdurchfahrt von Ziegelerden. Der Geschädigte schätzt den Schaden auf etwa 400 Euro. Am Verursacherfahrzeug müsste ein Rücklicht beschädigt sein. Die Polizei Kronach bittet Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sich zu melden. 


Motorradfahrer gestürzt

Weißenbrunn: Am Freitag, um kurz vor 14 Uhr, befuhr ein 61-jähriger mit seinem Motorrad die Kulmbacher Straße. In einer Linkskurve kam er ins Rutschen und prallte gegen den Bordstein, wodurch er zum Sturz kam. Der Kradfahrer wurde hierbei glücklicherweise nur leicht verletzt. An seinem Motorrad entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.


Mit über drei Promille unterwegs

Gundelsdorf: Durch seine auffällige Fahrweise machte am Freitagabend, gegen 19.15 Uhr, ein 40-jähriger Pkw-Fahrer andere Verkehrsteilnehmer auf sich aufmerksam. Sie konnten den Mann schließlich am Kreisverkehr in Gundelsdorf anhalten und riefen die Polizei dazu. Hier stellte sich dann auch schnell der Grund der unsicheren Fahrweise heraus, zeigte das Testgerät doch stolze 3,22 Promille an. Nach der obligatorischen Blutentnahme wurde der Mann in die Obhut von Bekannten entlassen. Auf seinen Führerschein wird er nun wohl längere Zeit verzichten müssen. 


Motorradfahrer schwer verletzt

Schmölz: Schwere Verletzungen zog sich ein 48-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend, gegen 19.30 Uhr, zu. Er war zum Unfallzeitpunkt mit seinem Kraftrad von Kronach kommend auf der Staatsstraße 2200 in Richtung Coburg unterwegs. Ein 74-jähriger Pkw-Fahrer, der von Schmölz kommend in die Staatsstraße nach links in Richtung Kronach einbiegen wollte, übersah hierbei den Motorradfahrer. Der 40-jährige krachte frontal in die linke Fahrzeugseite des Pkw und blieb nach einem meterlangen Flug schwer verletzt liegen. Der Motorradfahrer musste aufgrund seiner schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der Unfallverursacher wurde nur leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden von insgesamt etwa 20.000 Euro. Die Staatsstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme bis etwa 22.15 Uhr total gesperrt.


Nacht in Zelle verbracht

Weißenbrunn: Eine 38-jährige Frau beschäftige die Kronacher Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag gleich mehrmals. Gegen 01.30 Uhr wurden die Beamten zu einer Streitigkeit gerufen, bei der die stark alkoholisierte Frau und ihr Ehemann beteiligt waren. Dieser Streit konnte geschlichtet werden. Eine Stunde später musste die Örtlichkeit erneut angefahren werden. Hier wurde dann erstmals ein Gewahrsam angedroht, was zu diesem Zeitpunkt noch deeskalierend wirkte. Kurze Zeit später flüchtete der Ehemann dann zu einem Bekannten, was der Frau missfiel. Sie hämmerte unaufhörlich gegen die Türe des Bekannten, weshalb die Polizei erneut erscheinen musste. Da es in der Zwischenzeit zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen war und die Frau sich nicht beruhigen ließ, wurde sie schlussendlich in Gewahrsam genommen und durfte zur Beruhigung die folgende Zeit in der Haftzelle der PI Kronach verbringen. Zudem darf sie sich wegen einer Körperverletzung verantworten.

Glutnester im Wald

Kronach. In einem Wald bei Wüstbuch entdeckte am Samstagmorgen eine Spaziergängerin mehrere stark rauchende unbeaufsichtigte Glutnester. Die alarmierten Feuerwehren konnten die Glutnester schnell ablöschen. Während der Löscharbeiten kam auch der verantwortliche Landwirt mit einem Wassertank hinzu und half beim Ablöschen. Gegen den Landwirt wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Herbeiführens einer Brandgefahr eingeleitet.


Schläge und Tritte nach Streit

Kronach. Am Freitagnachmittag trafen im LGS-Gelände zwei Personengruppen aufeinander, die sich offensichtlich gegenseitig nicht ausstehen konnten. Es kam zu einem heftigen Streit, weswegen auch mehrere Streifen der Polizei hinzugezogen wurden. Da alle Beteiligten mehr oder minder stark alkoholisiert waren und sich diese gegenüber den Polizeibeamten nicht äußern wollten, war die Ursache des Streites nicht zu ermitteln. Es sei jedoch zu keinen strafbaren Handlungen gekommen. Alle Beteiligten verließen schließlich die Örtlichkeit in verschiedenen Richtungen.

Am Samstagnachmittag erschien dann 47-jähriger Beteiligter und erstattete Anzeige gegen einen 28-jährigen, der ihm während des Streites in der LGS zunächst einen Faustschlag und, nachdem er zu Boden gegangen war, auch noch einen Fußtritt gegen den Kopf und ein- bis zwei Fußtritte gegen den Oberkörper verpasst habe. Der Anzeigeerstatter erlitt dadurch Prellungen an der rechten Hand, der rechten Schulter und eine aufgeplatzte Lippe.

Zu weit links gefahren

Marktrodach. Am Samstagabend befuhr ein 25-jährige Golffahrerin die Ernst-Dreefs-Straße in Marktrodach. Dort kam ihr ein dunkles Auto auf ihrer Fahrspur entgegen, weswegen sie nach rechts auswich. Dadurch geriet sie mit ihrem rechten Vorderreifen gegen den dortigen Bordstein und riss sich diesen auf. Am Reifen entstand ein Schaden in Höhe von 250 Euro. Der entgegenkommende Pkw fuhr ohne anzuhalten weiter. Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Kronach in Verbindung zu setzen.


Wohnungstür eingetreten und zugeschlagen

Kronach. Am Samstagabend trat ein amtsbekannter 26-Jähriger am Flügelbahnhof zusammen mit einer weiteren unbekannten Person die Wohnungstür eines 26-Jährigen ein. Beide verschafften sich so unberechtigt Zugang zu der Wohnung und schlugen anschließend auf den Wohnungsinhaber ein. Dieser wurde durch die Schläge leicht verletzt. An der Wohnungstür entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Nach der Tat entfernten sich die beiden zügig. Eine anschließende Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos. Der Grund des Handelns ist nicht bekannt.


Betrunken auf dem E-bike

Kronach. Am frühen Sonntagmorgen teilte ein 56-jähriger Mann der Polizei mit, dass er soeben einen Radfahrer in der Schwedenstraße Höhe Kino vom Boden aufgeholfen habe. Dieser habe anschließend seine Fahrt auf dem mitgeführten E-bike fortgesetzt. Der Mann konnte dann schließlich an der Nordbrücke von einer Streife angetroffen werden. Er war zwar unverletzt, allerdings konnte deutlicher Alkoholgeruch bei dem 68-Jährigen wahrgenommen werden. Bei dem anschließenden Test am Alkomaten kam der Mann auf ein Ergebnis von rund 1,8 Promille. Eine Blutentnahme und die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr sind nun die Folgen der Alkoholfahrt mit dem E-bike.

Brand in Wohnhaus

Tettau. Weil er eine Pfanne mit Fett auf dem angeschalteten Herd vergessen hatte, entzündete sich wegen der Hitzeentwicklung am Freitagnachmittag ein Feuer und setzte die Küchenzeile des 24-jährigen „Kochs“ in Brand. Als er das Feuer bemerkte, unternahm er mit Hilfe von Wasser die ersten Löschversuche und heizte damit den Brand noch weiter an. Durch das davon spritzende Fett verletzte er sich zudem leicht. Die rasch hinzugezogene Feuerwehr brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Weiteren Bewohnern gelang es das Anwesen rechtzeitig zu verlassen. Sowohl den Verursacher als auch einen Mitbewohner verbrachte der Rettungsdienst zur vorsorglichen Abklärung in das Krankenhaus nach Kronach. Der entstandene Schaden an der Küche und am Gebäude lässt sich mit ca. 10000 Euro beziffern.

 

Alkohol am Steuer

Hirschfeld. Bei der Kontrolle eines Fahrzeugführers stellten Beamte der PI Ludwigsstadt am Samstagmorgen alkoholbedingte Auffälligkeiten fest. Ein durchgeführter Test bestätigte ihre Annahme und lieferte einen Wert von knapp über einem Promill, weshalb sich der Proband einer Blutentnahme im Krankenhaus in Kronach unterziehen musste. Das Ergebnis der Blutuntersuchung wird nun ausschlaggebend für den weiteren Verfahrensweg sein.


Fahne gehisst

Buchbach. Angesichts deutlichen Alkoholgeruches führten Beamte der PI Ludwigsstadt im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Samstagabend einen Alkotest beim Fahrer eines Kleintransporters durch. Der ermittelte Wert von 1,12 Promille führte dazu, dass eine Blutprobenentnahme notwendig war. Auch eine Führerscheinsicherstellung war die Folge. Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr werden geführt.

Pkw gegen E-Bike – Radfahrerin leicht verletzt

Pressig: Am Sonntagnachmittag fuhr in Pressig ein VW-Fahrer rückwärts im Einmündungsbereich der Welitscher Straße auf die Staatsstraße ein. Dabei übersah er eine auf dem Gehweg fahrende Radfahrerin. Diese zog sich durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen zu und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Es enstand Sachschaden von ca. 1500 Euro.


Tief stehende Sonne blendet Pkw-Fahrerin – Pkw Totalschaden

Teuschnitz: Durch die tiefstehende Sonne wurde am Sonntagabend eine Pkw-Fahrerin in der Reichenbacher Straße in Teuschnitz geblendet. Diese fuhr daraufhin am Ortsausgang über die neu angelegte Verkehrsinsel. Die Verkehrsinsel blieb unbeschädigt, der Pkw ist jedoch aufgrund seines Alters Totalschaden. Die Fahrerin wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Pkw zerkratzt

Mitwitz: Am Donnerstagnachmittag, zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr, wurde ein in der Coburger Straße geparkter VW Golf von einem Unbekannten beschädigt. Der geschädigte Fahrzeughalter stellte bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug fest, dass die gesamte rechte Fahrzeugseite zerkratzt und hierdurch ein Schaden von rund 300,- Euro verursacht wurde. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel: 09261/5030 entgegen.

 

Entwendetes Fahrrad aufgefunden

Küps: Das am Donnerstag in Schmölz als gestohlen gemeldete Bulls E-Bike ist nach Angaben des Eigentümers wieder aufgetaucht. Das Rad stand in der Poststraße, nur etwa 150 Meter vom Wohnanwesen des Geschädigten entfernt und war mit dem mit  entwendeten Fahrradschloss an einem Laternenmast befestigt. Wer das Rad am Vortag entwendet hatte, bleibt bislang ungeklärt. 

Polizei stoppt alkoholisierten Radfahrer

Kronach: Mittwochnacht gegen 22:25 Uhr fiel einer Streife der Polizeiinspektion Kronach ein junger Mann auf, der in der Pfählangerstraße mit seinem Fahrrad ohne Licht und entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs war. Da der Radfahrer deutlich nach Alkohol roch, führten die Beamten einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,80 Promille. Der junge Mann musste sich hierauf einer Blutprobe unterziehen. Weiterhin wurde festgestellt, dass der Beschuldigte ein Einhandmesser an seinem Hosenbund führte. Dieses wurde sichergestellt. Gegen den 39-Jährigen laufen Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz.

 

Aussichtsturm beschädigt

Mitwitz: Im Laufe des letzten Wochenendes wurde der im hinteren Bereich des Schlossparks errichtete Aussichtsturm von unbekannten Vandalen beschädigt. Die Täter hatten Holzbretter des Turmgeländers mutwillig beschädigt und hierbei einen Schaden in Höhe von etwa 100,- Euro angerichtet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Ladendiebin überführt

Kronach: Wie die Polizei Kronach bereits im Laufe der Woche berichtete, wurde am Dienstagnachmittag eine amtsbekannte Kronacherin in der Bahnhofstraße beim Ladendiebstahl erwischt. Die Dame führte u. a. über 200 Grußkarten mit sich, für die sie keinen Kaufbeleg vorweisen konnte. In kürzester Zeit konnte ermittelt werden, dass die Beschuldigte die Grußkarten im Wert von rund 468,- Euro in einem im unmittelbaren Umfeld des Tatortes liegenden Geschäft entwendet hatte. Das Diebesgut wurde zwischenzeitlich wieder an den Eigentümer ausgehändigt.

Radfahrer von Pkw erfasst und schwer verletzt - Zeugenaufruf

Ludwigsstadt: Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer fuhr am Mittwoch gegen 21:00 Uhr mit seinem Pkw auf der B85 von Ludwigsstadt kommend in Richtung Steinbach am Wald. Kurz vor Steinbach am Wald übersah er aufgrund der Dunkelheit einen in gleicher Richtung fahrenden 79-jährigen Radfahrer. Trotz eines Ausweichmanövers konnte der Pkw-Fahrer den Unfall nicht mehr vermeiden. Der Radfahrer stürzte schwer und war im Anschluss nicht ansprechbar. Zusammen mit einem hinzukommenden Zeugen leistete man am Radfahrer Erste Hilfe und setzte den Notruf ab. Der Radfahrer musste mit schweren Kopfverletzungen und Frakturen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Sachschaden entstand in Höhe von mindestens 2000 Euro. Die B 85 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt und war nur halbseitig befahrbar. Die Polizei Ludwigsstadt ermittelt nun die genaue Unfallursache und bittet dringend Zeugen sich zu melden, die den Radfahrer zur Unfallzeit ebenfalls auf der B 85 haben fahren sehen und Angaben zur Erkennbarkeit des Radfahrers machen können! (Tel.: 09263/975020) 

 

KÜPS: Seit Montagmorgen wird die 19-jährige Deborah Kölsche aus Küps vermisst. Die junge Frau  hatte am frühen Morgen das elterliche Anwesen verlassen, um mit ihrem Fahrrad eine Tour zu unternehmen. Von dieser Tour ist die Vermisste bislang nicht zurückgekehrt. Die Polizei schließt deshalb einen Unglücksfall nicht aus.

 

Die junge Frau wird wie folgt beschrieben:

-          19 Jahre alt

-          ca. 164 cm groß

-          kräftige Figur

-          lange braune glatte Haare, zum Pferdeschwanz gebunden

-          Brillenträgerin

-          bekleidet mit dunkelblauer Regenhose, grauem Regencape und brauner Jacke mit schwarzen Streifen

Die Vermisste trägt einen weißen Fahrradhelm und ist mit einem weißen Damenrad mit Gepäckkorb und Fahrradtasche  unterwegs.


 

Hinweise auf den Aufenthaltsort der Vermissten nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter der Telefonnummer 09261/5030 entgegen.
 


Bargeld unterschlagen

Kronach: Eine Frau aus dem Stadtbereich hatte am Dienstagabend gegen 18:45 Uhr in der Wirtsgasse, offensichtlich beim Aussteigen aus einem Taxi, ihren Geldbeutel verloren. Als die Geschädigt etwa eine halbe Stunde später zum Verlustort zurückkam, fand sie zwar ihren Geldbeutel wieder, allerdings wurden das hierin befindliche Bargeld entnommen und  entwendet.


Diebstähle schnell aufgeklärt

Kronach: Am Dienstagnachmittag wurde der Polizei Kronach ein offensichtlich betrunkener Mann mitgeteilt, der im LGS-Gelände mit Flaschen um sich warf. Die genannte Person konnte von einer Polizeistreife festgestellt werden. Der aus dem Raum Thüringen stammende Mann wirkte verwahrlost und zeigte starke Stimmungsschwankungen. Der 26-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und zur Polizeidienststelle verbracht. Bei der Überprüfung seines Gepäcks stellte sich heraus, dass der von ihm mitgeführte Rucksack entwendet wurde und sich in diesem div. Diebesgut befand. Bei der Personenüberprüfung wurde zudem bekannt, dass der Mann gleich von zwei Staatsanwaltschaften gesucht wird und deshalb zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben wurde. 


Ladendiebin erwischt

Kronach: Eine junge Frau aus einem Kronacher Stadtteil wurde am Dienstnachmittag beim versuchten Ladendiebstahl erwischt. Die amtsbekannte 33-Jährige war dabei beobachtet worden, wie sie im Außenbereich eines Geschäftes in der Bahnhofstraße mehrere Etiketten diverser Bekleidungsteile entfernte. Die Beschuldigte wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. In dem von ihr mitgeführten Rucksack fanden die Beamten div. Bekleidungsteile und über 200 Grußkarten. Ob die Karten eventuell aus einem weiteren Diebstahl stammen, muss noch ermittelt werden.

Polo-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Stockheim: Montagnacht kontrollierten Beamte der Polizei Kronach einen VW-Polo-Fahrer, der im Ortsteil Hasslach unterwegs war. Der 41-jährige Fahrer zeigte Anzeichen auf Alkoholkonsum und wurde deshalb einem Alkoholtest unterzogen. Dieser ergab einen Wert von 1,16 Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde sein Führerschein polizeilich sichergestellt. Der VW-Fahrer wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

 

Akkuschrauber entwendet

Kronach: Aus einem Wohngrundstück in der Neuen Siedlung wurden in der Zeit von Anfang bis Ende August zwei Akkuschrauber im Wert von rund 130,- Euro entwendet. Der Eigentümer der Akku-Werkzeuge hatte diese unter die Sitzbank seiner Balkon-Terrasse gelegt. Eventuelle Täterhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Fingerglieder abgetrennt

Stockheim: Am Montagvormittag kam es im Gemeindebereich Stockheim zu einem schweren Arbeitsunfall. Ein 66-jähriger Mann war mit einer Hand in das Sägeblatt seiner Tischkreissäge geraten und hatte sich hierbei mehrere Fingerglieder abgetrennt. Der Verletzte wurde mit der ADAC Luftrettung in ein Krankenhaus geflogen. Fremdverschulden dürfte nach derzeitigem Kenntnisstand als Unfallursache ausscheiden.

 

Angreifer zückt Messer

Kronach: Montagmittag gegen 12:50 Uhr kam es im Bereich der Gerhart-Hauptmann-Straße zu einem körperlichen Übergriff, bei dem sich ein 21-jähriger Kronacher leichte Rückenverletzungen zuzog.  Der Geschädigte war aus nicht bekannten Gründen mit dem Freund seiner Mutter in deren Wohnung verbal in Streit geraten. Als der junge Mann im Anschluss das Haus verließ, um zu seinem Pkw zu gehen, lief ihm der 39-jährige Beschuldigte hinterher und sprang dem Geschädigt von hinten mit dem Knie in den Rücken. Der Vorfall wurde von einem Zeugen beobachtet. Als diese sich zwischen die beiden Beteiligten stellen und die Auseinandersetzung schlichten wollte, soll der „Angreifer“ plötzlich ein Klappmesser gezückt und dieses in bedrohlicher Haltung in der Hand gehalten haben. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet eventuelle Zeugen sich unter Tel.: 09261/5030 zu melden.

Akkuschrauber von Baustelle entwendet

Kronach: Zwischen Donnerstag und Freitag wurde aus einer Baustelle am Flügelbahnhof 24 in Kronach ein hochwertiger Akkubohrschrauber der Marke „Hilti“ entwendet. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Sollten Sie in diesem Zusammenhang Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Kronach.


Nicht genehmigte Ausflüge

Oberrodach: Ein 19-jähriger Bewohner eines Wohnheims trat in den letzten Tagen mehrfach in Erscheinung, da er sich ohne Erlaubnis aus der Pflegeeinrichtung entfernte. Der junge Mann, von dem keine Gefahr ausgeht, klingelte in der näheren Umgebung an Anwesen und bat um Nahrungsmittel und Zigaretten. Teils kehrte er alleine zurück in das Wohnheim, teils wurde er durch die Polizei Kronach dorthin zurückgebracht. 


Kanaldeckel ausgehoben

Kronach: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden zwei Kanaldeckel am Straßenrand in der Mangstraße durch eine unbekannte Person ausgehoben und auf den Gehweg gelegt. Glücklicherweise kam es hierdurch zu keiner Gefährdung für Verkehrsteilnehmer.


Bedrohung fördert Rauschgift zu Tage

Steinwiesen: Am Freitagabend geriet eine 33 Jährige mit dem 36 jährigen Nachbarn ihres Lebensgefährten in Streit. Im Verlauf dieses Streits bedrohte die junge Frau den Mann mit einer Schreckschusswaffe. Als die Polizei am Tatort eintraf, hatten sich die beiden Streithähne bereits entfernt. Als die 33-Jährige dann jedoch kurze Zeit später mit ihrem Fahrzeug zurück zum Tatort kam, konnte bei dieser nicht nur die zuvor verwendete Schreckschusswaffe, sondern auch eine geringe Menge Rauschgift sichergestellt werden. Da sie auch bei der Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Die Frau muss sich daher nun nicht nur wegen der Bedrohung, sondern auch wegen des Besitzes und Fahrens unter Betäubungsmitteln verantworten.

Opel-Fahrer hatte getrunken

Stockheim: Am Sonntagabend gegen 18:30 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizei Kronach einen Opel-Fahrer, der mit seinem Pkw im Bereich Hasslach unterwegs war. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der aus dem Landkreis Lichtenfels stammende Mann nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Test ergab einen Atemalkoholwert von 1,00 Promille. Auf den 63-jährigen Fahrer kommen 500,- Euro Geldbuße und 1 Monat Fahrverbot zu.

Unbekannter vermüllt Fischerhütte

Steinbach a. Wald: Ein Unbekannter hat in der Nacht von Freitag auf Samstag unerlaubt ein Grundstück für eine Fischerhütte betreten und dieses mit Essenresten vermüllt. Das eingezäunte Grundstück befindet sich in Buchbach auf einem Grundstück neben der Kläranlage. Es wurden Ermittlungen wegen Hausfriedensbruch eingeleitet. Die Polizei Ludwigsstadt bitte Zeugen um Hinweise.


Ermittlungen wegen Körperverletzungen nach Kreisklassenspiel

Steinbach am Wald: In der letzten Minute des Kreisklassenspiels TSV Windheim gegen SG Nordhalben kam es beim Stand von 4:4 zu strafbaren Handlungen zwischen den Spielern beider Mannschaften. Zur Entstehungsgeschichte, bzw. exakten Tathandlungen müssen weitere Ermittlungen durch die Polizei Ludwigsstadt getätigt werden. Fest steht, dass es nach einem Gerangel zu  Körperverletzungen und Beleidigungen kam. Notärztliche Behandlungen waren glücklicherweise nicht notwendig. Die Polizei Ludwigsstadt bittet Zeugen sich zu melden.

Messer sichergestellt

Kronach: Am Donnerstagnachmittag musste ein Mann aus dem Stadtbereich aufgrund seines stark alkoholisierten Zustandes ins Krankenhaus nach Kronach gebracht werden. Bei der Einlieferung wurde festgestellt, dass der 57-Jährige ein Einhandmesser bei sich hatte. Dieses wurde sichergesellt. Der Kronacher wurde wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetzt angezeigt.

 

Katalysatoren nicht geliefert

Küps: Gegen einen amtsbekannten 26-Jährigen laufen derzeit Ermittlungen wegen wiederholten Warenbetrugs. Der Mann hatte über eBay-Kleinanzeigen drei Katalysatoren verkauft und trotzt Bezahlung die Ware nicht geliefert. 

 

Schilder entwendet

Kronach: In der Zeit vom 04. auf den 05. September trieben bislang unbekannte Diebe im Bereich des Kaspar-Zeuß-Gymnasiums ihr Unwesen. Drei der am Schulparkplatz angebrachten Hinweisschilder („Direktorat“, „Behindertenparkplatz“ und „Hausmeister“) wurden abmontiert und entwendet. Hierbei wurden auch die Schilderhalterungen beschädigt. Es entstand ein Entwendungsschaden in Höhe von etwa 60,- Euro. Der verursachte Sachschaden liegt etwa in gleicher Höhe. Hinweise zu den Tätern erbittet die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030.

Unfallflucht – Ölspur führt zum Täter

Pressig: Der Polizei Ludwigsstadt wurde am Donnerstagabend durch einen Zeugen eine Unfallflucht gemeldet. Ein Pkw sei bei Eila in den Graben gefahren und habe dort ein Verkehrszeichen beschädigt. Der Schaden betrug gut 500 Euro.  Der Verursacher war geflüchtet. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten eine geringfügige immer wiederkehrende Ölspur fest. Dieser folgend, führte sie letztendlich zum Wohnort des 26-jährigen Verursachers. Gegen diesen werden nun Ermittlungen wegen einer Straftat „Unerlaubten Entfernens vom Unfallort“ geführt. 

 

Dänische Sattelzugmaschine beschädigt Bushaltestellenschild

Reichenbach: Ein beigefarbener dänischer Sattelzug mit dem Aufliegeraufdruck „KDW“ fuhr am Donnerstag gegen 17:45 Uhr bei Reichenbach auf der Kreisstraße 24, Höhe „Kapellenweg“, gegen ein dortiges Bushaltestellenschild. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. Der Sattelzug fuhr anschließend in Richtung Teuschnitz davon. Die Polizei Ludwigsstadt bittet Zeugen um Hinweise.

Account „gehackt“

Lkr. Kronach: Eine Frau aus dem baden-württembergischen Raum hatte bereits im März 2019 bei eBay eine Couch im Wert von über 1000,- Euro gekauft und den Kaufpreis auf das per Email angegebene Bankkonto überwiesen. Wie sich im Nachgang herausstellte, dürfte das eBay-Konto des Verkäufers „gehackt“ und der Kaufpreis auf ein Konto bei einer Berliner Online-Bank umgeleitet worden sein. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, handelt es sich bei dem Inhaber des Online-Kontos um einen Mann aus dem Landkreis Kronach. Dieser räumte bei der Polizei ein, das Konto per Internet eröffnet zu haben. Allerdings könne der Mann nicht mehr auf sein Konto zugreifen, da man die Zugangsdaten ausgespäht und verändert habe. 

Ware nicht geliefert – Täter in Nordrhein-Westfalen ermittelt

Steinbach am Wald. Am Mittwoch wurde durch eine Frau aus dem Raum Steinbach am Wald eine Strafanzeige erstattet, weil sie im Internet bestellte Ware nicht erhielt. Die Frau hatte über ein Internet-Kleinanzeigenportal ein technisches Gerät für 155 Euro bestellt und das Geld bereits überwiesen. Ermittlungen ergaben, dass der Täter aus Nordrhein-Westfalen stammt und einschlägig mit dieser Betrugsmasche bekannt ist. Nun werden sich die dortigen Strafverfolgungsbehörden mit dem 31-Jährigen beschäftigen müssen.

 

Geschwindigkeitsmessungen

Pressig. Am Mittwochmittag wurde auf der B 85 bei „Block Hessenmühle“ eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Diese Strecke gilt als Unfallschwerpunkt. Insgesamt mussten neben mehreren Verwarnungen auch Anzeigen gegen Pkw- und Motorradfahrer erstellt werden. Der Schnellste war mit seinem Pkw mit 138 km/h bei erlaubten 100 km/h unterwegs. Dafür schreibt der Bußgeldkatalog ein Bußgeld von 120 Euro und einem Punkt vor.

 

Geschwindigkeitsmessung 

Pressig: Die Polizei Ludwigsstadt führte im Bereich der B 85 bei Pressig eine Geschwindigkeitsmessung durch. Bei erlaubten 70 km/h war der Schnellste mit seinem Pkw mit 96 km/h unterwegs. Ein slowakischer Lkw-Fahrer musste aufgrund seiner Geschwindigkeitsüberschreitungen vor Ort eine Sicherheitsleistung von fast 190 Euro bezahlen. 

 

Auffahrunfall – 17.000 Euro Schaden – 2 Personen leicht verletzt.

Ludwigsstadt: Am Dienstagmorgen fuhr ein 80-jähriger Rentner vermutlich aus Unachtsamkeit in Ludwigsstadt an der Einmündung Kronacher Straße/ Mühlgasse auf den Pkw eines 51-Jährigen auf. Der Gesamtschaden von geschätzten 17.000 Euro an beiden Fahrzeugen war so groß, dass diese abgeschleppt werden mussten. Die zwei Fahrer wurden vorsorglich mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht.

Zwei Fahrer hatten zu viel getrunken

KRONACH. Innerhalb kürzester Zeit erwischte die Kronacher Polizei zwei Alkoholsünder beim Autofahren. Zuerst wurde in Birkach ein 52-jähriger kontrolliert, bei dem das Testgerät einen Wert von 0,58 Promille anzeigte. Eine halbe Stunde später ergab ein Test bei einem 46-jährigen, der im Gemeindebereich Weißenbrunn kontrolliert wurde, einen Wert von 0,72 Promille. Beide Pkw-Fahrer müssen nun, abgesehen von der Zahlung des obligatorischen Bußgeldes, in Bälde für einen Monat ihren Führerschein abgeben. 

 

Hauseingangstüre beschädigt

KRONACH. Bislang unbekannte Täter bewarfen am Donnerstag, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr, mit einem Stein mehrmals die Scheibe einer Eingangstüre in der Schwedenstraße. Dabei verursachten der oder die Täter einen Schaden von etwa 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.

 

Feuerzeug entwendet

KRONACH. Bereits zum wiederholten Male ist ein junger Mann strafrechtlich aufgefallen. Dieses Mal wollte er aus einer Buchhandlung ein Feuerzeug entwenden. Dies fiel aber der Verkäuferin auf, weshalb die Polizei verständigt wurde.

Polizei stellt Fahrraddieb

Kronach: Eine Streife der Polizei Kronach kontrollierte am Montagabend einen amtsbekannten Kronacher, der mit einem schwarz-weißen Damen-Mountainbike in der LGS unterwegs war. Bei der Überprüfung des Fahrrades stellte sich heraus, dass dieses Anfang August 2019 von der Polizei Sonneberg wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben wurde. Das Rad wurde sichergestellt. Bei der anschließenden Personenüberprüfung fanden die Beamten noch eine kleine Menge Marihuana und eine geringe Menge Crystal beim Beschuldigten auf.  Der Kronacher wird deshalb wegen Diebstahls und Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

 

Unbekannter entwendet Fahrrad

Kronach: In der Zeit von Sonntag auf Montag wurde im Flügelbahnhof ein grün-weißes Mountainbike der Marke Bulls/Wildtail entwendet. Das Rad hat einen Wert von rund 200,- Euro und stand versperrt in der Hofeinfahrt des Anwesens Nr. 5a. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Wo bleibt der Auspuffkrümmer

Küps: Gegen einen polizeibekannten Küpser ermittelt die Polizei Kronach wegen Warenbetrugs. Der 26-Jährige hatte Mitte Juni über eBay-Kleinanzeigen einen Auspuffkrümmer für 50,- Euro verkauft und die Ware offensichtlich nicht verschickt.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Teuschnitz: Ein in der „Lange Straße“ in Teuschnitz geparkter blauer Audi wurde am Montag im Zeitraum von 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr beschädigt. Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr gegen die Stoßstange des Audi und verursachte einen Schaden von mindestens 300 Euro. Die Polizei Ludwigsstadt bittet um Zeugenhinweise auf den Verursacher.

 

Pkw muss Lkw ausweichen – Zeugen gesucht

Steinbach am Wald: Am Montag gegen 15:50 Uhr fuhr eine 50-jährige Subaru-Fahrerin von Windheim in Richtung Steinbach am Wald, als ihr ein Lkw auf der Gegenspur entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die Subaru-Fahrerin nach rechts aus, beschädigte aber ihren rechten Vorderreifen an einer Bordsteinkante. Der Lkw mit blauem Führerhaus und einer grauen Plane mit eventuell rotem Aufdruck, sowie einem Teilkennzeichen „DZ-…“ flüchtete. Die Polizei Ludwigsstadt bittet um Hinweise bezüglich des Lkw, welcher eventuell im „Oberen Frankenwald“ be- oder entladen wurde.

Verkehrskontrolle

Ruppen – Am Freitagvormittag, 30.08.19,  in der Zeit von 09:00 – 10:00 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Kronach in Ruppen eine Verkehrskontrolle durch. Hierbei wurden mehrere Fahrzeugführer beanstandet, welche während der Fahrt den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten oder während der Fahrt verbotener Weise ihr Mobiltelefon benutzten. Auch Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz wurden festgestellt. Ein Fahrer eines Sprinters führte keine Aufzeichnungen über Lenk- und Ruhezeiten, obwohl er im gewerblichen Güterverkehr unterwegs war.  


Diebstahl eines Fahrrades

Kronach – Am Freitag, 30.08.19, gegen Mitternacht, entwendete ein zunächst Unbekannter ein in der Güterstraße abgestelltes Damenrad und fuhr Richtung Nordbrücke davon. Im Rahmen der sofortigen örtlichen Fahndung durch Polizeistreifen der Polizei Kronach  konnte das Fahrrad im Bereich  Nordbrücke Dobersgrund aufgefunden werden. Aufgrund Beschreibung des Fahrraddiebes durch Zeugen konnte ein 16-jähriger Jugendlicher zu Fuß in Seelabach festgestellt werden. Dieser, wie es sich herausstellte, hatte das Rad entwendet.

Motorradfahrer musste ausweichen

Steinwiesen – Am Samstag, gegen 10:30 Uhr, fuhr ein 60-jähriger Mann mit seiner roten Yamaha von Steinwiesen in Richtung Neufang. Auf der Strecke befand sich im Gegenverkehr ein Pkw. Der Kradfahrer musste ausweichen, jedoch kam es trotzdem zum Streifvorgang. Der linke Spiegel am Motorrad im Wert von ca. 150 Euro wurde beschädigt. Der Pkw setzte unbeirrt seine Fahrt in Richtung Steinwiesen fort. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Tel.: 09261/503-0.


Graffiti angebracht

Kronach – Von Freitag auf Samstag wurde „Am Schulzentrum“ die Tenniswand an der Rückseite der Sporthalle mit schwarzer und grüner Farbe verunreinigt. Der Schaden beträgt ca. 2000 Euro. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Kronach, unter Tel.: 09261/503-0, entgegen.


Rollerfahrer unter Alkoholeinfluss

Kronach – Am Samstag, gegen 16:20 Uhr, wurde in Kronach ein 52-jähriger Kronacher mit seinem Kleinkraftrad kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle konnte Alkoholeinfluss festgestellt werden. Ein Test ergab 0,72 Promille. Ein Verstoß nach dem Straßenverkehrsgesetz wurde zur Anzeige gebracht.


Kia angefahren

Kronach – Am Samstag, in der Zeit von 16.45 Uhr bis 17:45 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes, Weißenbrunner Straße, der lilafarbene Kia Picanto hinten, linke Seite, einer 53-jährigen Kronacherin angefahren. Der Schaden dürfte ca. 2000 Euro betragen. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? Tel.: 09261/503-0.


Auseinandersetzung am Plessi-Turm

Kronach – Am Samstag, gegen 20:20 Uhr, kam es am Eingang des Landesgartenschaugeländes zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Einige junge Männer gingen auf einen 41-jährigen los. Offensichtlich wollte ein 22-jähriger dem 41-jährigen Mann zu Hilfe kommen und wurde dann selbst attackiert. Glücklicherweise kam es nur zu leichteren Verletzungen. Ein T-Shirt wurde im Rahmen der Auseinandersetzung zerrissen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Kronach in Verbindung zu setzen. Tel.: 09261/503-0.

Hundefutter statt Musikinstrument bekommen

Kronach: Eine Frau aus dem Stadtbereich wurde vor wenigen Tagen Opfer eines Warenbetrugs. Die Geschädigte hatte über eBay-Kleinanzeigen ein Yamaha-Flügelhorn im Wert von 750,- Euro gekauft und den Kaufpreis überwiesen. Bei der Rückverfolgung der Sendungsnummer stellte sich heraus, dass das Paket nicht nach Kronach, sondern an eine Adresse in Stockheim geliefert wurde. Mit dem Warenempfänger nahm die Frau Kontakt auf. Beim Öffnen des Paketes stellten beide fest, dass anstatt des Musikinstruments eine Dose Hundefutter geliefert wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte es sich bei dem Versender der Ware um einen „Fake-Shop“ aus Essen handeln. Eigens durchgeführte Recherchen der Geschädigten ergaben, dass offensichtlich noch andere Kunden betrogen und mit Hundefutter beliefert wurden.

2 mal Alkoholgeruch am Wochenende festgestellt

Steinbach a. Wald. – Am Freitagabend wurde ein 54-jähriger VW-Fahrer in Steinbach a. Wald einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 0,7 Promille. 

Eila/Markt Pressig – Auch am Sonntagnachmittag wurde bei einem 39-jährigen VW-Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille. Ein gerichtsverwertbarer Test auf der Dienststelle ergab 0,5 Promille. Auf die beiden Fahrer kommt neben einen Bußgeld von 500 Euro nun ein Fahrverbot von 1 Monat zu.

Fliederstrauch angegangen

Tettau – In der Nach von Samstag auf Sonntag wurde in Tettau/Am Teich von einem bislang unbekannten Täter ein Fliederstrauch durch Abschneiden von 3 Ästen beschädigt. Dadurch entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10 Euro. Zeugen zum dem Vorfall werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Radfahrer weicht Katze aus und stürzt

Teuschnitz – Ein 60-Jähriger fuhr am Sonntagabend auf der Steinbacher Straße in Hasslach mit seinen Rennrad Richtung Ortsmitte. Als eine Katze über die Straße rannte, musste der Radfahrer bremsen und ausweichen. Dadurch stürzte er vom Rad. Aufgrund seiner Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus verbracht.

Motorhaube verkratzt

Kronach - In der Zeit von Freitag, ca. 12:45 Uhr, bis zum Samstag, gegen 10:00 Uhr, wurde ein auf dem Mitarbeiterparkplatz des Crana Mare abgestellter BMW angegangen. Das ältere gepflegte metallicblaue Cabrio 325i hat nun einen ca. 25 cm langen Kratzer auf der Motorhaube. Der Schaden dürfte mehrere hundert Euro betragen. Wer kann Täterhinweise geben? Tel.: 09261 503-0.


Ladendiebstahl zur Anzeige gebracht

Kronach - Am Samstag, gegen 11:50 Uhr, wurden in einem Verbrauchermarkt, Industriestraße, zwei Kinder beim Diebstahl von Eis und Wasser im Gesamtwert von ca. 11 Euro erwischt. Die Filialleitung erstattete Anzeige.


VW mit Altöl beschmiert und verkratzt

Wilhelmsthal - Von Freitag auf Samstag wurde im Ortsteil Hesselbach, Leitenbergweg, ein geparkter VW Golf beschädigt. Ringsherum, unterhalb der Fenster, ausgenommen die rechte Fahrzeugseite, wurde mit Altöl verunreinigt. Am Dach, rechte Seite, befinden sich zudem kleinere Kratzer. Schaden: ca. 500 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Kronach, unter Tel.: 09261 503-0, entgegen.

Verkehrsunfall unter Alkohol

Kronach - Am Freitagnachmittag, 28.09.18, gegen 15:55 Uhr befuhr eine 59-jährige Frau mit ihrem Pkw Subaru die Bamberger Straße (B85) in Richtung Kreisverkehr Kreisel-Süd. Auf Höhe einer ansässigen Maschinenfabrik geriet die Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte u. a. gegen einen Mülleimer, ein Firmenschild und dort abgelegte größere Steine, welche als Absperrung dienten. Die Fahrerin erlitt bei dem Unfall ein Schleudertrauma sowie Prellungen und Schürfwunden im Gesicht. Bei der Unfallaufnahme vor Ort stellten die Beamten bei der Frau Atemalkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab einen Wert von etwas mehr als 2 Promille. Bei der Fahrerin wurde aufgrund des Promillewertes eine Blutentnahme durchgeführt sowie deren Führerschein sichergestellt. Am Subaru entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Dieser war nicht mehr fahrbereit und wurde von der Unfallstelle abgeschleppt. Glücklicherweise kam niemand sonst zu Schaden.


Kraftradfahrer verprügelt

Neuses – Am Donnerstagabend, 27.09.18, gegen 19:30 Uhr befuhr ein 22-jähriger Kraftradfahrer verbotswidrig den Radweg von Kronach kommend nach Neuses. Auf Höhe des Zollwehrstegs befanden sich zwei Mountainbike-Fahrer. Der Kradfahrer wurde angesprochen und auf sein Fehlverhalten, verbotswidrig den Radweg benutz zu haben, aufmerksam gemacht. Eine mündliche Belehrung des Kradfahrers genügte offensichtlich dem männlichen Mountainbike-Fahrer nicht, so dass dieser zur Verdeutlichung dem Kradfahrer mehrmals auf den Helm schlug und diesen zu Boden brachte. Hinweise auf den männlichen Mountainbike-Fahrer erbittet die Polizei Kronach unter Tel.: 09261 503-0.

Fahranfänger unter Alkoholeinfluss

Kronach - Am Donnerstagabend wollte eine Streife der Polizei Kronach einen Audi-Fahrer im Innenstadtbereich kontrollieren. Dessen Fahrer versuchte hierauf in entgegengesetzter Richtung davonzufahren. Der 19-Jährige konnte jedoch in der Klosterstraße angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest und führten einen Test durch. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,90 Promille. Das war für den Fahranfänger eindeutig zu viel. Er hätte sich sogar an die 0,00 Promille-Grenzen halten müssen und muss deshalb mit einem Fahrverbot und einem entsprechenden Bußgeld rechnen.


Alkoholisierter Traktorfahrer verursacht Unfall

Kronach - Auf der Kreisstraße 25 bei Birkach kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Traktorgespann und einem Pkw. Der VW Caddy fuhr hinter dem Traktorgespann in Richtung Gundelsdorfer Kreisel und setzte ca. 200 m vor diesem zum Überholvorgang an. Als sich der VW Fahrer auf Höhe des Traktors befand, bog dieser nach links ab, ohne dies zuvor angekündigt zu haben. Bei der Unfallaufnahme wurde beim Traktorfahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest zeigte einen Wert von 1,58 Promille an. Der Traktorfahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wird die nächste Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen.


Arztrechnung nicht bezahlt

Kronach - Gegen eine Frau aus dem Gemeindebereich Weißenbrunn ermittelt die Polizei Kronach derzeit wegen Leistungsbetrug. Die Frau hatte sich Anfang letzten Jahres ärztlich behandeln lassen und zugesichert, dass sie ihre Rechnung überweisen wird. Bis heute wartet der Arzt jedoch auf sein Geld.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Tettau: Am Mittwoch, in der Zeit von 20:50 Uhr bis 21:40 Uhr, wurde ein grauer Geländewagen Suzuki auf dem Parkplatz der „Firma Gerresheimer“ in der Tettaugrundstraße in Alexanderhütte beschädigt. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug fuhr gegen die vordere Stoßstange des Suzuki. Es entstand Sachschaden von 2000 Euro. Zeugen die Hinweise auf den Verursacher geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt in Verbindung zu setzen.

 

Fahrerin unter Drogeneinfluss

Pressig: Die Polizei Ludwigsstadt kontrollierte Mittwochnacht eine 30-jährige  Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Kronach. Bei der Kontrolle wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Die Fahrerin räumte den Konsum von Crystal ein. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst. Gegen die Frau wird Strafanzeige erstattet.

Schrottfahrzeug abgestellt

Steinwiesen - Wegen unerlaubten Umgangs mit Abfällen ermittelt die Polizei Kronach derzeit gegen zwei Personen aus dem Gemeindebereich. Die Beiden hatten auf einem Mietgrundstück, neben einer Garage, ein zum Teil „ausgeschlachtetes“ Autowrack gelagert, ohne hierfür die erforderliche Genehmigung zu haben.


Zimmerrechnung „geprellt“

Mitwitz - Wegen Einmietbetrugs führt die Polizei Kronach momentan Ermittlungen gegen einen Mann aus dem Raum Bamberg. Der Beschuldigte hatte sich über einen längeren Zeitraum in einem Beherbergungsbetrieb eingemietet und konnte bei seiner Abreise die Zimmerrechnung nicht bezahlen. Auch eine an den Mann nachträglich versandte Rechnung wurde bis heute nicht beglichen.


Falsches Gewinnversprechen gegeben

Marktrodach - Eine Frau aus dem Gemeindebereich wurde bereits vor einigen Wochen angerufen und zur Teilnahme an einem Gewinnspiel aufgefordert. Einige Zeit später meldete sich erneut eine Person bei der Geschädigten und erklärte ihr, dass sie einen höheren, fünfstelligen Eurobetrag gewonnen hätte und nun die Gebühren für den Notar und die Transportgebühren für den Sicherheitsdienst in Höhe von 900,- Euro bezahlen müsse. Die Frau erkannte den Schwindel, so dass es nicht zu einer Zahlung kam.


Unberechtigte Geldforderung gestellt

Stockheim - Eine Frau aus dem Gemeindebereich erstattete bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Betrugs und widerrechtlicher Benutzung und Ausspähens ihrer persönlichen Daten. Die Geschädigte wurde zur Zahlung eines dreistelligen Eurobetrags aufgefordert, da sie bei einer Firma in England angeblich ein Abo abgeschlossen haben soll. Dies ist jedoch nicht der Fall.

Unbekannter fährt Clio an

Kronach: Am Montag wurde in der Zeit von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr ein schwarzer Renault Clio im Bereich der Beifahrerseite angefahren und beschädigt. Der geschädigte Fahrzeughalter hatte den Pkw am Parkplatz Rosenau auf einem der Parkplätze an der Flussseite ordnungsgemäß geparkt und bei seiner Rückkehr den Schaden in Höhe von rund 500,- Euro festgestellt.
 

Unfallfahrer geht „stiften“

Marktrodach: Etwa 5000,- Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls mit Flucht vom Montag in der Von-Waldenfels-Straße in Oberrodach. Der Fahrer eines grauen Audi TT hatte sein Fahrzeug gegen 08:00 Uhr auf Höhe der Haus-Nr. 1 geparkt und etwa gegen 16:30 Uhr einen Schaden auf der rechten Seite festgestellt. Nach Spurenlage dürfte ein Lkw oder ähnliches Fahrzeug den Pkw über den kompletten Bereich der Beifahrerseite beschädigt und hierbei den massiven Schaden verursacht haben. Eventuelle Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 in Verbindung zu setzen.

Leitplanke beschädigt

Schneckenlohe: Bereits am 12. September wurde auf der B 303, Höhe Hof an der Steinach, ein Feld der Außenschutzplanke angefahren und beschädigt. Der unbekannte Schadensverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne den Verkehrsunfall gemeldet zu haben. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Mehrere Akkubohrschrauber gestohlen

Stockheim: In einem Industriebetrieb in Stockkeim hatten in der Nacht von Sonntag auf Montag bislang unbekannte Täter einen Schrank aufgebrochen und die drei darin befindlichen Akkuschrauber der Marke Makita samt Ladegerät im Wert von etwa 570,- Euro entwendet. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen.

Alkoholisiert unterwegs

Ludwigsstadt - Am Freitagabend unterzogen Beamte der PI Ludwigsstadt einen Mazda auf dem Rennsteig zwischen Kleintettau und Steinbach am Wald einer Verkehrskontrolle. Bei der anschließenden Überprüfung des 25-jährigen Fahrzeuglenkers ergaben sich Hinweise auf einen scheinbar kürzlich vorangegangenen Konsum alkoholischer Getränke. Ein Alkotest ergab daraufhin einen Wert von 0,8 Promille. Der Mann muss sich nun wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten. Die Freude über das anstehende einmonatige Fahrverbot und die 500 Euro Bußgeld dürfte sich in Grenzen halten.


Jugendschutzkontrolle

Ludwigsstadt - Bei der Überprüfung der Veranstaltungsörtlichkeit der Kirchweih im Rahmen einer Jugendschutzkontrolle konnten die Beamten der zuständigen Polizeiinspektion zum Zeitpunkt der Kontrolle am frühen Sonntagmorgen erfreulicherweise keine Verstöße feststellen. Das Fest war mit ca. 200 Personen besucht und verlief im Allgemeinen ohne Vorkommnisse.

Reifen beschädigt

Kronach – Von Freitag auf Samstag wurde in der St.-Josef-Str. 15 der Reifen eines geparkten Pkw beschädigt. Bislang unbekannte Person hatte eine Schraube in den Reifen gedreht.


Gestohlen

Kronach – Am Samstag gegen Mittag wurde ein 37-Jähriger in einem Verbrauchermarkt beobachtet, wie er mehrere Dosen Cola in den Rucksack steckte und an der Kasse nicht bezahlte. Der Mann ist angehalten und der Polizei übergeben worden.


Rechtzeitig bemerkt

Steinwiesen – Am Samstag gegen 22.15 Uhr bemerkte ein Anwohner Rauch beim alten Bahnhof. Bei der Nachschau stellte der Mann fest, dass die Holzbalken unter einem der beiden Bahnsteige kokelten. Durch die alarmierte Feuerwehr wurden die Balken abgelöscht und entfernt. Ein Übergreifen auf das angrenzende Gebäude wäre möglich gewesen. Ermittlungen sind eingeleitet. Hinweise nimmt die PI Kronach unter 09261 503-0 entgegen.


Malerbedarf gestohlen

Küps – In der Nacht von Freitag auf Samstag sind aus der Hofeinfahrt des Anwesens Lessingstraße 3 mehrere Farbeimer und Malerutensilien der Marke Valpaint entwendet worden. Auch einen neuwertigen Akkuschrauber der Marke Makita ließ der unbekannte Täter mitgehen. Der Entwendungsschaden wird mit 900 Euro beziffert. Wer hat Beobachtungen gemacht?

Verkehrszeichen umgefahren und geflüchtet

Küps - Ein aufmerksamer Bürger beobachtete am Donnerstagnachmittag wie ein Lastzug in der kurvigen Ortsdurchfahrt des Ortsteils Au ein Verkehrszeichen umfuhr und ohne anzuhalten seine Fahrt fortsetzte. Seine Feststellungen teilte der Zeuge dann der Gemeindeverwaltung mit, die ihrerseits die Polizei verständigte. Da sich der Zeuge geistesgegenwärtig nicht nur die Firmenaufschrift des Lkw sondern auch dessen Kennzeichen gemerkt hatte, war der Unfallverursacher schnell zu ermitteln. Der Schaden am Verkehrsschild beläuft sich auf ca. 600 Euro.


Versuchter Betrug über WhatsApp

Kronach - Eine junge Frau erhielt über den Nachrichtendienst WhatsApp eine Mitteilung, die angeblich von ihrem Großvater stammte. Dieser schrieb ihr, er befände sich auf Reisen in der Ukraine und habe dort seine Tasche verloren, in der sich neben seinem Ausweis auch sein gesamtes Bargeld und Kreditkarten befunden hätten. Er könne deshalb seine Reise- und Hotelrechnungen nicht bezahlen und bat um Zusendung eines über zweitausend Euro hohen Geldbetrages durch den Barüberweisungsdienst „Moneygram“. Glücklicherweise kam der Enkelin die ganze Geschichte unglaubwürdig vor, so dass sie nicht zahlte, sondern umgehend die Polizei vom Betrugsversuch unterrichtete.


Rauschgift in der Tasche

Kronach - Eine Zivilstreife kontrollierte in der Nacht vom Freitag auf Samstag in Kronach an der Rodacher Straße einen jungen Mann, der deutliche Anzeichen von Betäubungsmittelkonsum zeigte und im Gespräch auch angab, dass er „etwas geraucht“ habe. Bei einer anschließenden Durchsuchung seiner Kleidung fanden die Zivilbeamten eine geringe Menge Marihuana in seiner Hosentasche. Eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetzt folgt.

Fahrer unter Drogeneinfluss

Steinbach am Wald: Am Donnerstag wurde ein 27- jähriger Pkw-Fahrer eine Verkehrskontrolle in Steinbach am Wald unterzogen. Ein Drogentest war positiv, so dass sofort eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der Fahrer wurde angezeigt und muss mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Miete schuldig geblieben

Küps: Weil sie seit Juni keine Miete mehr für ihre Wohnung gezahlt hat, wurde eine 42-jährige Küpserin, nun von ihrem Vermieter angezeigt. Ihr wurde die Wohnung gekündigt und sie hat sich bei Nacht und Nebel aus dem Staub gemacht. Ihre Mietschulden in Höhe von ca. 1000,- Euro, hat sie als Andenken hinterlassen.


Ohne Führerschein 

Küps: Weil ein 13-jähriger Küpser mit einem nicht versicherten Roller am Donnerstagvormittag unterwegs war, wird er nun zur Anzeige gebracht. Zudem konnte der Zweiradpilot keine Fahrerlaubnis für das Gefährt vorweisen. Zur Feststellung der Höchstgeschwindigkeit des Rollers, wurde dieser von der Polizeistreife sichergestellt und wird nun technisch untersucht. Ihm erwarten nun strafrechtliche Konsequenzen.

 

Holz fing Feuer

Mitwitz: Ein Holzunterstand hat sich in Leutendorf am Donnerstag in den Nachmittagsstunden aus bislang ungeklärter Ursache entzündet. Das Feuer breitete sich auf die davor befindliche Freifläche aus. Durch die hinzugerufenen Feuerwehren aus Mitwitz,  Leutendorf, Schneckenlohe und Küps konnte das Feuer schließlich unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro. Wer kann Hinweise zu der Brandursache geben? Polizei Kronach Tel. 09261-5030.

Unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Steinbach/Wald. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurden bei einem 39-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Zudem ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,2 Promille. Auf den Fahrer kommt eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung zu. 

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Steinbach/Wald. Während des Einfahrens in den fließenden Verkehrs verursachte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer/in am Mittwochvormittag auf der KC 18, Parkplatz Ölschnitzsee einen Verkehrsunfall. Der unbekannte Pkw-Fahrer/in kam während des Einfahrens nach rechts auf die Gegenfahrbahn und touchierte hierbei einen entgegenkommenden Pkw am linken Außenspiegel. Anschließend fuhr der dunkle Kleinwagen mit auffälligen orangenen Streifen ohne Anzuhalten in Richtung Windheim weiter. Wer kann der Polizei Hinweise zum dem unfallverursachenden Fahrzeug geben? Tel. 09263/975020

Auflieger blieb hängen

Weißenbrunn - Am Mittwoch in den Vormittagsstunden, fuhr ein 23-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Sattelzug durch Wildenberg. In einer scharfen Linkskurve, scherte sein Auflieger aus und streifte eine dort befindliche Garage. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000,-Euro.

 

Mountainbike war weg

Kronach - Ein am Schulzentrum Kronach, in einer Hauseinfahrt, unversperrt abgestelltes Mountainbike, wurde von einem bislang unbekannten Täter am Dienstag zwischen 19.30 Uhr und 20.30 Uhr, entwendet. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Rad, der Marke: Bulls, Farbe: schwarz / weiß und mit grünen Elementen. Der Drahtesel hat einen Zeitwert von ca. 250,-Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht, bzw. wer kann Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades geben? Polizei Kronach, Tel. 09261-5030.

 

Radfahrer übersehen

Kronach - Ein 64-jähriger PKW-Lenker befuhr am Mittwoch in den Abendstunden, die B 85 in Glosberg, in Richtung Kronach. Er wollte nach links in die Einfahrt nach Glosberg einbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 35-jährigen Stockheimer Fahrradfahrer. Der Radfahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem PKW nicht mehr verhindern und stürzte. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu und musst in die Helios Frankenwaldklinik Kronach eingeliefert werden. Die hinzugerufenen Polizeistreife stellte bei dem Autofahrer Alkoholgeruch fest. Ein Test bestätigte dies. Der Autofahrer hatte 0,64 Promille und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und er bekommt demnächst Post von der Staatsanwaltschaft.

Abbuchung vom Konto festgestellt

Kronach - Eine 41-jährige Kronacherin, stellte fest, dass ein bislang unbekannter Täter von ihrem Kreditkartenkonto 277,20 Euro, am Montag, abgebucht hat. Offensichtlich wurde ihr Konto gehackt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Konzertkarten nicht bekommen

Kronach - Eine 22-jährige Kronacherin kaufte Anfang Juni, über Facebook Konzertkarten. Den vereinbarten Betrag von 190,-Euro, hat sie auf ein spanisches Konto überwiesen. Da sie ihre bezahlten Karten bis heute nicht bekommen hat, entschloss sie sich zur Anzeigenerstattung bei der Polizei.

 

Einfädelungsstreifen fehlte

Kronach - Weil ein 62-jähriger PKW-Fahrer dachte, dass an der Einfahrt von der Neuseser Brücke auf die B 173, eine Einfädelungsstreifen wäre, bog er, ohne die Vorfahrt zu beachten, auf die B 173 in Richtung Lichtenfels ein. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem in Richtung Küps fahrenden 53-jährigen LKW-Fahrer. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,-Euro. Dem PKW-Fahrer erwartet nun ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.

 

Wahlplakate verunstaltet

Marktrodach - Mehrere in Zeyern aufgestellte Wahlplakate der SPD, wurden von bislang unbekannten Tätern beschmiert und verunglimpft. Wer kann Hinweise auf die Täter geben? Polizei Kronach Tel. 09261-5030.

 

Ausgeschert und Kradfahrer übersehen

Marktrodach - Weil ein 23-jähriger Kraftfahrer aus dem Landkreis Hof, auf der B 173 , mit seinem Fahrzeug zum Überholen ausscherte und hierbei einen bereits neben ihm fahrenden 68-jährigen Motorradfahrer übersehen hat, kam dieser zu Sturz. Der ebenfalls aus dem Landkreis Hof stammende Kradfahrer, wurde hierbei schwer verletzt und musst mit dem Rettungswagen in die Helios-Frankenwaldklinik eingeliefert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500,-Euro.

Versucht vom Konto abzubuchen

Kronach - Bislang unbekannte Täter haben versucht von einem Bankkonto eines bereits im Jahr 2011 verstorbenen Herren, einen dreistelligen Geldbetrag abbuchen zu lassen. Da den Angestellten der Bank dieser Umstand bekannt war, wurde der Abbuchungsversuch angehalten und die Polizei informiert.

 

Bagger angefahren

Wilhelmsthal - Am Montag in den Mittagsstunden fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker mit seinem grauen Mercedes SUV an einer Baustelle in der Gebrüder-Leisner-Str. vorbei. Hierbei berührte der Mercedes den dort stehenden Bagger und fuhr ohne anzuhalten weiter. Der Baggerfahrer konnte ein Teilkennzeichen ablesen und dies der Polizei mitteilen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-Euro. Wer kann Hinweise zu dem Mercedesfahrer geben? Hinweise erbittet die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030.

 

Geldgewinn versprochen

Steinwiesen - Wieder gelang es unbekannten Tätern, einer älteren Dame unter Vorgaukeln eines fünfstelligen Geldbetraggewinnes, diese am Telefon dazu zu veranlassen, dass sie für angeblich anfallende Notar- und Versicherungskosten einen dreistelligen Betrag bezahlte. Es wird nochmals von der Polizei darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um sogenannte Callcenterbetrügerein handelt. Geldgewinne die eine Gegenleistung in Form einer Vorauszahlung abverlangen, sind nicht seriös. 

 

Schild umgefahren und abgelegt

Wilhelmsthal - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat in der Zeit von Mittwoch bis Samstag, in Eibenberg ein Straßenbezeichnungsschild umgefahren. Das Schild wurde anschließend unter den dort befindlichen Bäumen abgelegt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 250,-Euro. Wer kann Hinweise auf den Unfallverursacher geben? Hinweise an die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030.

 

Audi angefahren

Stockheim - Am Montag in der Zeit von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr wurde in der Industriestr. auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes ein schwarzer Audi A1 angefahren. Der „Parkrempler“ machte sich jedoch aus dem Staub, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, oder sich bei der Polizei zu melden. Der Audi Fahrerin entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000,-Euro. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Angaben zu dem Verursacher machen? Hinweise erbittet die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030.

Handy verkauft und kein Geld bekommen

Mitwitz - Eine 39-jährige wurde Opfer eines Betruges. Sie verkaufte auf einer Internetplattform ihr Handy, i-Phone 6 Plus und hat dies an einen vermeintlichen Käufer aus London versandt. Da sie bis heute kein Geld überwiesen bekam, erstattete sie nun Anzeige bei der Polizei. Der ihr entstandene Schade beläuft sich zur Zeit auf 450,-Euro.

 

Seitenschneider als Tatwerkzeug missbraucht

Kronach - Beim Entfernen der Sicherungsetiketten, wurde eine 68-jährige Sonnefelderin in einem Kaufhaus in Kronach, am Samstag in den Mittagsstunden, ertappt. Die Dame hatte von der Bekleidung mit einem Seitenschneider die elektronische Sicherung entfernt. Hierbei wurde sie von einer aufmerksamen Verkäuferin beobachtet. Da der Täterin bereits in den Kaufhäusern ein Hausverbot ausgesprochen worden war, erwartet sie nun zum versuchten Diebstahl auch noch eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

 

Fundhund

Schwarzenbach a. Wald - Einen herrenlosen, weißen Schäferhund-Labradormischling, hat ein Verkehrsteilnehmer am Samstag in den Abendstunden auf der B 173 aufgefunden. Wer kann Hinweise auf den Hundehalter geben? Polizei Kronach Tel. 09261-5030.

 

Zeltplatzstreit

Wallenfels - Zu einer Streitigkeit auf dem Zeltplatzgelände kam es am Samstag in den Nachtstunden. Eine 46-jährige Wallenfelserin geriet mit einem 41-jährigen Wallenfelser, wegen einer Feierlichkeit in Streit. Der 41-jährige soll die 46-jährige weggeschubst haben, wodurch diese stürzte und sich anschließend zur Behandlung in die Helios Klinik Kronach verbringen lies. Der genaue Ablauf des Streites wird sich durch die ausstehenden Zeugenvernehmungen noch klären lassen.

 

Vom Fahrrad gestürzt

Kronach- Eine 42-jährige Radfahrerin, wollte am Samstag gegen 14.30 Uhr, die Straße Hammermühlweg überqueren. Als plötzlich ein schwarzer Pkw, vermutlich Typ Polo oder Golf, aus dem Zulassungsbereich Stadtsteinach, sich mit hoher Geschwindigkeit näherte und die Dame mit ihrem Drahtesel ausweichen musste. Hierbei kam sie zu Sturz und verletzte sich leicht. Der Pkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Wer kann Hinweise auf den Fahrzeugführer geben? Hinweise erbittet die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030.

 

Schrauber am Werk

Kronach - Unbekannte Täter haben an der Fußgängerbrücke am Hammermühlweg insgesamt 11 Muttern gelöst und teilweise in die Rodach geworfen. Der Steg befindet sich zwischen den Tennisplätzen und dem Sportgelände des FC Kronach. Wer kann Hinweise auf den „Schraubendreher“ geben? Polizei Kronach Tel. 09261-5030.

 

Fahne gerochen

Kronach - Im Stadtteil Gehülz, konnten Beamte der Polizeiinspektion Kronach, bei einer Verkehrskontrolle, eines 24-jährigen, Alkoholgeruch feststellen. Ein Test am Alkoholmessgerät bestätigte den Verdacht. Der PKW-Lenker hatte 0,76 Promille. Ihm erwartet nun ein Bußgeld und er wird seinen Führerschein für ein Monat in staatliche Verwahrung geben müssen.

 

Handy bekam Beine

Mitwitz - Weil sie ihr neuwertiges Handy vor einer Gaststätte, in der Ludwig-Freiherr-von Würtzburg-Str., auf einem Tisch vergessen hatte, nutzte dies ein bislang unbekannter Täter und eignete sich dieses an. Der 53-jährigen entstand ein Schaden von ca. 800,-Euro. Bei dem entwendeten Handy handelt es sich um ein i-Phone 8 in schwarz mit grauer Hülle. Wer hat Beobachtungen gemacht ? Hinweise erbittet die Polizei in Kronach, Tel. 09261-5030.

 

Alkohol getankt

Kronach - Bei einem 35-jährigen Kronacher, wurde bei einer Verkehrskontrolle im Stadtgebiet, Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Alkoholtest, ergab stolze 0,88 Promille. Seine Weiterfahrt wurde durch die Polizeibeamten untersagt und ihm erwartet eine Bußgeldanzeige mit Fahrverbot.

Geschwindigkeitsmessung

Ludwigsstadt: Die Polizei Ludwigsstadt führte am Montagnachmittag Geschwindigkeitskontrollen durch. Im Bereich der „Habacht-Kurve“ auf dem Rennsteig wurden mehrere Verkehrsteilnehmer zur Anzeige gebracht. Der Schnellste war mit 127 km/h bei erlaubten 100 km/h unterwegs.

Buchenholz entwendet

Windheim. Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Mittwochabend bis Freitagvormittag ca. 1,5 Raummeter aufgespaltenes Buchenholz eines 59jährigen Geschädigten. Der Schaden beläuft sich dabei auf 120 Euro. Das Holz hatte der Mann im Bereich der Heeresstraße zwischen Umspannwerk und Ölschnitzsee auf seinem Wiesengrundstück gelagert. Bereits im vergangen Herbst musste der Geschädigte schon einmal einen gleichgelagerten Vorfall beklagen. Hierbei war ihm Holz im Wert von 600 Euro abhandengekommen. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/97502-0.

 

Unfall mit Sachschaden

Ludwigsstadt. Eine 32jährige befuhr am Samstagmorgen mit ihrem weißen Kleintransporter die B 85 von Probstzella in Richtung Lauenstein. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie auf Höhe der Einmündung zur Villa Falkenstein nach rechts von der Fahrbahn ab und es kam zum Unfall. Sie touchierte hierbei mit der rechten Fahrzeugseite zwei Wegweiserschilder und riss einen Leitpfosten aus der Verankerung. Der entstandene Gesamtsachschaden wird mit ca. 3250 Euro beziffert. Verletzt wurde niemand.

 

Figuren gestohlen

Tettau. In der Hauptstraße verzierte ein 46jähriger seinen Hauseingang mit einer Wichtelfigur und einem Holzpilz. Diese Gegenstände schienen einem bislang unbekannten Täter ebenso zu gefallen, so dass dieser sie kurzerhand, im Laufe des Freitagabend, entwendete. Der Schaden beläuft sich dabei auf 80 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/97502-0.

Diebstahl verhindert

Kronach. Eine aufmerksame Mitarbeiterin eines Kronacher Kaufhauses beobachtete am Samstagnachmittag eine ältere Frau, wie diese mit einem Seitenschneider versuchte, die an einem Pullover angebrachte Sicherung durchzuschneiden. Somit konnte der versuchte Diebstahl des Pullovers im Wert von rund 80 Euro verhindert werden. Die 66jährige Frau aus dem Landkreis Kronach wurde der Polizei übergeben.

 

Kradfahrer gestürzt

Neuses. Beim Befahren der B173 zwischen Johannisthal und Neuses war am Samstagnachmittag der 54jährige Fahrer einer Suzuki unmittelbar vor der Fahrbahnteilung kurz unaufmerksam und geriet deswegen mit seiner Maschine zu weit nach links. Unmittelbar vor dem Zusammenprall mit einer feststehenden Warnbake konnte er dieser aber noch nach rechts ausweichen. Allerdings geriet das Motorrad ins Schlingern und anschließend zu Sturz. Dabei wurden zwei weitere Warnbaken touchiert und beschädigt. Der Motorradfahrer aus dem Landkreis Göppingen erlitt durch den Sturz mehrere Knochenbrüche. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Kronach verbracht. Der Gesamtsachschaden am Motorrad und den Warnbaken beläuft sich auf ca. 3000 Euro.

 

Radfahrerin gestürzt

Nurn. Am Samstagnachmittag befuhr eine 42jährige Kronacherin mit ihrem Mountainbike die Gefällstrecke zwischen Nurn und Mauthaus. Aufgrund eines Bremsfehlers blockierte das Vorderrad und die Frau überschlug sich. Dabei rammte sie sich auch noch den Lenker ihres Fahrrades in den Bauch. Da sie mit ihrem Ehemann und Bekannten unterwegs war, konnte schnell der Rettungsdienst verständigt werden. Sie wurde mit starken Prellungen ins Klinikum Kulmbach verbracht. Der Schaden am Fahrrad beträgt rund 200 Euro.

 

Reh ausgewichen – überschlagen

Gundelsdorf. Am frühen Sonntagmorgen befuhr ein 18jähriger Kronacher mit seinem Pkw die Glosberger Straße in Gundelsdorf. Weil er seinen Angaben zufolge einem Reh ausweichen musste, geriet er zunächst ins Bankett und überschlug sich anschließend mit seinem Fahrzeug. Der Pkw kam schließlich im angrenzenden Feld zum Stillstand. Glücklicherweise blieben die Insassen unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

 

Betrunken gestürzt

Zeyern. Offensichtlich durch Alkohol enthemmt befuhr ein 26jähriger Landkreisbewohner am Sonntagmorgen mit seinem Leichtkraftrad die B173 zwischen Erlabrück und Zeyern mit überhöhter Geschwindigkeit. Auf Höhe der Rodachbrücke in Zeyern geriet er ohne Fremdverschulden in der dortigen Linkskurve zu weit nach rechts, fuhr gegen den Bordstein und stürzte anschließend. Dadurch zog er sich Platzwunden und Prellungen am ganzen Körper zu und wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Kronach verbracht.  Der Schaden seinem Leichtkraftrad wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Da bei dem jungen Mann der Test am Alkomaten ein Ergebnis von 1,7 Promille ergab, wurde dessen Führerschein sofort sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt.

Reifen gestohlen

WALLENFELS – Von einem Firmengelände in der Pfarrer-Gareis-Straße 6 wurden seit Mitte Juli acht Kompletträder  entwendet. Es handelt sich hierbei um 4 Reifen der Marke Continental mit Alufelge und 4 Räder mit Stahlfelge der Größe 385/65 R22/5. Hat jemand Beobachtungen gemacht?

 

Verkratzt

KRONACH -  In der Kreuzbergstraße 29 ist am Freitagnachmittag durch bislang unbekannte Person ein geparkter schwarzer VW Golf auf der Beifahrerseite mit einem spitzen Gegenstand verkratzt worden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500.- Euro. 

Frau geht auf ihren Vermieter los

Kronach: Die Polizei Kronach führt derzeit gegen eine 58-jährige Frau aus einem Kronacher Stadtteil Ermittlungen wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung. Die Dame hatte ihren Vermieter, der auf dem Wohngrundstück Gartenarbeiten durchführte, mit einem Getränkekasten beworfen und außerdem mit div. Schimpfwörtern betitelt.

 

Geldbeutel entwendet

Küps: Donnerstagnacht wurde ein 64-jähriger Mann auf seiner Arbeitsstelle in Küps von einem bislang unbekannten Täter bestohlen. Der Geschädigte hatte mit der Nachtschicht begonnen und seinen Fahrzeugschlüssel und sein Portemonnaie in ein unversperrtes Schubfach gegenüber seines Arbeitsplatzes gelegt. Nur wenige Minuten später war der Geldbeutel mit einem nicht unbeträchtlichen Bargeldbetrag verschwunden.

 

Lkw-Fahrer schwerst verletzt

MITWITZ. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Freitagvormittag, um kurz nach 10.30 Uhr, auf der Staatsstraße zwischen Mitwitz und Kaltenbrunn. Ein 39-jähriger befuhr mit seinem Linienbus die Staatsstraße von Mitwitz kommend und wollte auf Höhe der Ortschaft Neubau nach links abbiegen. Hierzu musste er seinen Bus bis fast zum Stillstand abbremsen. Aus bislang ungeklärter Ursache prallte ein dahinter fahrender 45-jähriger Fahrer eines Milchtanklastzugs frontal in den vor ihm bremsenden Bus. Durch den Aufprall wurde der Lkw-Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt und konnte erst nach etwa 90 Minuten durch die herbeigerufenen Einsatzkräfte geborgen werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen musste der 45-jährige mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden. Der Fahrer des Linienbusses und der einzige Fahrgast wurden durch den Aufprall glücklicherweise nur leicht verletzt, mussten sich jedoch auch in ärztliche Behandlung begeben.

Durch den heftigen Aufprall wurde das Führerhaus des Lkw komplett zerstört. Auch das Heck des Linienbusses wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Schaden wird auf insgesamt etwa 220.000 Euro geschätzt. Für beide Fahrzeuge wurde ein Abschleppunternehmen zur Bergung beauftragt. 

Zur Ermittlung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Coburg ein Sachverständiger beauftragt, der die Beamten der Polizeiinspektion Kronach bei der Unfallaufnahme unterstützte. 

Gast bekommt Bierflasche ins Gesicht

Küps: Am späten Mittwochabend geriet eine Biertrink-Runde in einem Küpser Ortsteil aus dem Ruder. Zwischen dem Wohnungsinhaber und seinen Gästen kam es zum Streit, in dessen Verlauf der 58-jährige Beschuldigte einem seiner Gäste eine Bierflasche ins Gesicht schlug. Der Gast zog sich hierbei eine blutige Nase zu. Eine ärztliche Behandlung war jedoch offensichtlich nicht erforderlich. Gegen den Wohnungsinhaber wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

 

Zusammenstoß zwischen Mofa und Pkw

Kronach: Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person kam es am Mittwochabend im Inneren Ring. Ein 15-jähriger Mofafahrer befuhr den Inneren Ring in Richtung Kreuzbergstraße und wollte nach links in eine Stichstraße bzw. Grundstückszufahrt abbiegen. Der junge Mann gab jedoch seine Abbiegeabsicht nicht durch Handzeichen gekannt und zog nach links. Hierbei wurde er von einer nachfolgenden Mini-Fahrerin, die in gleicher Richtung fuhr und gerade zum Linksüberholen angesetzt hatte, gestreift und vom Mofa geholt. Der Mofafahrer zog sich leichte Verletzungen am Knie zu. Bei dem Unfall entstand Gesamtschaden in Höhe von rund 1100,- Euro.

 

Gefälschter Überweisungsträger aufgetaucht

Küps: Ein Mann aus dem Raum Kronach wurde von seiner Hausbank darüber informiert, dass ein verdächtiger Überweisungsträger per Post eingegangen ist. Es sollte ein dreistelliger Eurobetrag auf ein Konto nach Großbritannien überwiesen werden. Der Kontoinhaber selbst hatte keinerlei Überweisung in Auftrag gegeben. Wie sich herausstellte hatte jemand die Unterschrift auf dem Überweisungsträger gefälscht.

Unfallverursacher geht „stiften“


Wallenfels: In der Zeit von Samstag bis Dienstagnachmittag wurde in der Wiesenstraße ein Gartenzaun angefahren und beschädigt. Der bislang unbekannte Schadensverursacher fuhr gegen einen Betonpfosten und beschädigte hierbei den daran befestigen Maschendrahtzaun. Der entstandene Schaden wird vom Grundstückseigentümer mit rund 2500,- Euro angegeben. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Brummi-Fahrer zu schnell unterwegs


Lkr. Kronach: Am Montagnachmittag führte die Polizei Kronach Schwerlastkontrollen auf der B173 im Bereich Kronach und Marktrodach durch. Hierbei mussten zwei Sattelzugfahrer aus dem osteuropäischen Raum wegen Überschreitens der zulässigen  Geschwindigkeit zur Anzeige gebracht werden.  Nachdem die Lkw-Fahrer eine Sicherheitsleistung bezahlt hatten, konnten sie ihre Fahrt fortsetzen.

Fensterscheibe demoliert

Kronach - Da er mutwillig eine Fensterscheibe einschlug, wird ein amtsbekannter Mann aus dem Stadtgebiet wegen Sachbeschädigung angezeigt. Der 18-jährige Beschuldigte wurde zusammen mit seinen zwei Begleitern wegen ungebührlichen Verhaltens aus einer Spielothek verwiesen. Aus Frust über das Hausverbot nahm er einen Teerbrocken von einer Baustelle gegenüber und warf diesen gegen eine Fensterscheibe des Gebäudes. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 600,- Euro.


Unbekannter beschädigt Parkuhr

Kronach - Im Laufe des Sonntags wurde eine im Bereich der Kulmbacher Straße / Pfählangerstraße aufgestellte Doppel-Parkuhr von unbekannten Tätern beschädigt. Die Parkuhr wurde aus dem Pflasterweg herausgerissen und umgelegt. Es entstand hierbei ein Schaden in Höhe von rund 200,- Euro. Eventuelle Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261 5030 in Verbindung zu setzen.


Altglascontainer angefahren

Kronach - Im Bereich Brunnschrott wurde in der Zeit von Samstag auf Sonntag ein Container für Altglas angefahren und beschädigt. Am Grünglascontainer war eine Eindellung festzustellen, welche darauf schließen lässt, dass ein Lkw oder ähnlich großes Fahrzeug gegen das aufgestellte Behältnis gefahren war und dieses ein Stück weit verschoben hatte. Der entstandene Schaden wird von der geschädigten Firma mit rund 700,- Euro angegeben.

Wildunfall

Ludwigsstadt - Freitagabend gegen 21.00 Uhr befuhr eine 56-jährige Frau mit ihrem Skoda die Staatsstraße 2209 von Tettau in Richtung Steinbach a. Wald. Plötzlich lief ihr eine Wildsau in den Wagen. Nach dem Anstoß flüchtete das Tier in den angrenzenden Wald. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 €.


Unfallflucht

Pressig - Am Freitag stellte ein 47-jähriger Mann seinen Audi A 6 in der Ostlandstraße, oberhalb des Einganges vom Spielplatz, am rechten Fahrbahnrand ab. Als er gegen 17.30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, musste er einen Schaden am Stoßfänger vorne links feststellen. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Zu weit nach links

Rothenkirchen - Samstagnachmittag gegen 16.10 Uhr befuhr eine 21-Jährige mit ihrem Dacia-Sandero die Kreisstraße 9 von Rothenkirchen in Richtung Buchbach. In einer langgezogenen Rechtskurve kam sie aus Unachtsamkeit etwas zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn. Dabei stieß sie mit ihrem linken Außenspiegel gegen den Außenspiegel eines entgegenkommenden Subaru-Impreza. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1000 €.


Totalschaden

Rothenkirchen - Am Sonntag gegen 02.30 Uhr befuhr ein 34-jähriger Mann mit seinem VW-Golf die Bundesstraße 85 von Rothenkirchen in Richtung Förtschendorf. Plötzlich sprang ein Reh über die Leitplanke direkt auf die rechte Front des Pkw. Durch den heftigen Anstoß wurde das Tier getötet und am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 12.000 €. Der Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Schlangenlinienfahrer

Kronach - Nach Hinweisen aus der Bevölkerung über einen Schlangenlinienfahrer kontrollierten die Beamten der Polizeiinspektion Kronach am frühen Sonntagmorgen einen 20-jährigen Fahranfänger. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,48 Promille. Dem Fahranfänger drohen nun ein Fahrerlaubnisentzug und eine Geldbuße.


Faust ins Gesicht

Stockheim - Von der Nacht von Samstag auf Sonntag schlug ein 32-Jähriger eine 14-Jährige nach einem Streit mit der Faust ins Gesicht. Die 14-Jährige wurde hierdurch leicht verletzt. Beide Personen waren mit 0,94 Promille bzw. 0,68 Promille alkoholisiert.


Saisonkennzeichen

Kronach - Am 08.09.2018 wurde ein 26-jähriger BMW-Fahrer einer Kontrolle unterzogen, da er laut Zeugenaussagen das Fahrzeug in Betrieb setzt, obwohl für den BMW nur ein Saisonkennzeichen für den Zeitraum Mai bis August ausgestellt ist. Ihm drohen nun Strafen nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz und der Straßenverkehrszulassungsordnung.


Verkehrskontrolle

Kronach - Am Morgen des 08.09.2018 wurde auf der B173 ein 50-jähriger Golffahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Ein Test ergab schließlich einen Wert von 0,5 Promille. Der Fahrer muss nun mit einer Geldbuße von 500 € und einem Fahrverbot von einem Monat rechnen.

Internetbekanntschaft wird zum Abzocker

Wilhelmsthal - Ein 67-jähriger Rentner lernte auf einer Internetplattform eine angeblich 27-jährige Russin kennen. Nach mehreren E-Mails, wollte die Dame den Rentner in Deutschland besuchen. Jedoch wäre dies nur durch Überweisung eines mittleren dreistelligen Betrages, für den Flug möglich. Der Rentner überwies den geforderten Betrag auf ein Konto in Russland. Jetzt sollte der Geschädigte noch einen vierstelligen Betrag nach Russland überweisen, da die vermeintliche Liebe, Geld für das Visa benötige. Diese Transaktion kam einen aufmerksamen Bankangestellten verdächtig vor und man verständigte die Polizei. Hier wurde dem liebesblinden Rentner erklärt, dass er auf eine Betrugsmasche reingefallen war. Vermutlich wird er weder sein Geld wieder, noch die junge Dame jemals sehen.

 

Fahne beschädigt

Kronach - Auf dem ehemaligen LGS-Gelände, wurde von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen, eine 1x3 Meter große Fahne von einem unbekannten Täter abgerissen und in den Fluss geworfen. Wer kann Hinweise zu den Tätern geben. Polizei Kronach Tel. 09261-5030.

 

Halterdaten nicht gemeldet

Mitwitz - Weil ein 55-jähriger Mitwitzer, sein Fahrzeug nicht bei der Zulassungsstelle, auf seine neue Wohnadresse umschreiben lies, wird er nun zur Anzeige gebracht. Ihm erwartet vorerst ein Bußgeldbescheid.

 

3-2-1- keins

Kronach - Ein 78-jähriger Kronacher, konnte auf einer Internetplattform einen günstigen Elektromotor für einen unteren dreistelligen Betrag ersteigern. Überglücklich überwies er den Geldbetrag auf das angegeben Konto. Leider wartet er bis heute auf seine Ware, denn der Anbieter wurde wegen Betrug, vom Internetplattformanbieter gesperrt. Dem Rentner entstand bislang ein Schaden von ca. 200,- Euro.

 

Auto angefahren

Kronach - Auf dem Parkplatz eines Baumarktes, Im Kehläcker,  wurde am Donnerstag, zwischen 14.00 Uhr und 14.45 Uhr ein weißer Suzuki an der vorderen Stoßstange beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,- Euro. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Verursacher machen? Hinweise erbittet die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030.

 

Mit Fahrrad gestürzt

Küps - Alkohol dürfte wohl der Grund für einen Fahrradsturz am Freitag in den frühen Morgenstunden gewesen sein. Ein 26-jähriger Küpser wollte meinen seinem E-Bike die Straße, Am Anger, befahren. Nach ca. 5 Metern Fahrt, stürzte er ohne Fremdeinwirkung von seinem Gefährt und schlug sich hierbei die Lippe auf. Ein hinzukommender Zeuge verständigte die Rettungskräfte und die Polizei. Ein durchgeführter Test mit dem Alkoholmessgerät, ergab 0,82 Promille. Der Bruchpilot musste die Nacht in der Klinik in Kronach verbringen und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Er bekommt demnächst Post von der Staatsanwaltschaft aus Coburg.

Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Steinbach am Wald: Am Donnerstagabend fuhr ein 21 – jähriger BMW-Fahrer die B 85 von Steinbach in Richtung Pressig. In einer langgezogenen Linkskurve brach der Pkw vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit dem Heck aus und kollidierte mit der Leitplanke. Durch die Wucht wurde der Pkw über die Gegenfahrbahn in die dortige Leitplanke geschleudert und kollidierte letztendlich mit einem weiteren Pkw eines 24 jährigen Seat-Fahrers. Beide Fahrer wurden durch den Unfall leicht verletzt und sind vorsorglich in eine Klinik verbracht worden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von geschätzt 22.000 Euro. Die B 85 musste zur Unfallaufnahme teilweise kurzzeitig komplett gesperrt werden.  Die Feuerwehr Steinbach am Wald unterstützte die Polizei Ludwigsstadt während der Unfallaufnahme tatkräftig bei der Vollsperrung und Verkehrsregelung.

Fahrrad beschädigt

Stockheim: Eine Frau aus dem nördlichen Landkreis erstattete bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und Diebstahl an ihrem Fahrrad. Die Geschädigte hatte ihr rosafarbenes Damenrad am Bahnhaltepunkt in Stockheim abgestellt und versperrt. In der Zeit vom 3. bis 5. September machte sich ein Unbekannter am Fahrrad zu schaffen, beschädigte dessen Reifen und Kette und entwendet zusätzlich das am Lenker angebracht Frontlicht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100,- Euro. Das entwendete Frontlicht hat einen Wert von ca. 20,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Ford-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Küps: Am Mittwochnachmittag wurde ein Mann aus dem südlichen Landkreis im Bereich Küps einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da die Polizeibeamten bei dem 71-jährigen Fahrer Alkohol rochen, boten sie ihm einen Alkoholtest an. Dieser ergab einen Atemalkoholwert von 0,74 Promille. Auf den Ford-Fahrer kommen 500,- Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot zu.

 

Handy am Steuer kommt teuer

Kronach: Mittwochvormittag führte die Polizei Kronach ein Gurt- und Handykontrolle in der Bamberger Straße durch. Innerhalb einer guten Stunde musste insgesamt 11 Fahrzeugführer wegen Telefonierens am Steuer angezeigt und ein Verkehrsteilnehmer wegen nicht angelegten Gurtes verwarnt werden. 


Brand bei Wickendorf

Teuschnitz: Am Mittwochnachmittag wurde nahe Wickendorf/ Teuschnitz eine Rauchentwicklung im Wald festgestellt. Die Kammeraden der Feuerwehren Teuschnitz und Wickendorf hatten den Brand jedoch schnell unter Kontrolle. Personen wurden nicht gefährdet oder verletzt. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass eine bislang unbekannte Person ausgewachsene Fichten mit der Axt anging und anschließend  ein Feuer schürte. Neben der Feuerstelle lag noch der Rest eines Steaks. Das Feuer breitete sich unterirdisch aus, so dass eine glimmende Fläche von 5 mal 5 Metern entstand. Auch wurde in der Nähe eine Art Unterschlupf festgestellt. Zeugen die Hinweise auf den Verursacher geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt in Verbindung zu setzen.

 

Vorfahrt missachtet

Pressig: Am Mittwochmittag fuhr ein 45-Jähriger auf der Kreisstraße 17 von Brauersdorf in Richtung Einmündung zur B 85. Als er auf die Hauptstraße nach links einbog übersah er den von rechts kommenden vorfahrtberechtigten Pkw eines 58-Jährigen. Der 58- Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.  Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von geschätzt insgesamt 6000 Euro.

 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Pressig: Am Mittwochvormittag wurde ein geparkter schwarzer Audi in der Bahnhofstraße in Pressig beschädigt. Der Audi war dort in der Zeit von 09:30 Uhr bis 10:30 Uhr geparkt. Ein Unbekannte fuhr vermutlich beim Ausparken gegen die Heckstoßstange des Audi. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 1500 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt in Verbindung zu setzen.

 

Geschwindigkeitsmessungen

Steinbach am Wald: Am Mittwochabend führten Beamte der Polizei Ludwigsstadt eine Geschwindigkeitskontrolle im Bereich der B 85 in Steinbach am Wald durch. Drei Verkehrsteilnehmer waren so schnell, dass sie zur Anzeige gebracht werden mussten. Der Schnellste war ein rumänischer Pkw-Fahrer der mit 87 km/h bei erlaubten 50 km/h unterwegs war. Er musste 160 Euro bezahlen und erhält ein Monat Fahrverbot.
 

 

Unbekannter beschädigt Pkw

Kronach: Auf dem Mitarbeiterparkplatz einer Firma in der Kurt-Breitfeld-Straße in Neuses wurde am Montagnachmittag ein schwarzer Pkw Mitsubishi mutwillig beschädigt. Der geschädigte Fahrzeughalter stellte bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug fest, dass der Außenspiegel auf der Beifahrerseite nach hinten geklappt und der rechte Seitenblinker herausgerissen wurde. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 30,- Euro beziffert.

 

Unfallverursacher gesucht

Kronach: In der Zeit von Samstag bis Sonntagnachmittag wurde ein in der Gottfried-Neukam-Straße, Ecke Grenzacher Straße, geparkter Audi beschädigt. Ein bislang unbekannter Unfallverursacher dürfte beim Ein- oder Ausparken gegen den rechten hinteren Radlauf gestoßen sein und hierbei einen Schaden von etwa 1000,- Euro verursacht haben. Die Polizei Kronach nimmt Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Clio kollidiert mit Sattelzug

Kronach: Etwa 5000,- Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagmittag an der Einmündung Blumau/ B173.  Die Fahrerin eines weißen Renault Clio fuhr von der Blumau kommend nach links in die Bundesstraße ein, übersah hierbei einen auf der Bundesstraße von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Sattelzug und kollidierte mit diesem im Einmündungsbereich. Der total beschädigte Clio musste abgeschleppt werden. Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt. 

 

Verbranntes Kochgut löst Feuerwehreinsatz aus

Kronach: Montagnachmittag wurde der Integrierten Leitstelle ein Zimmerbrand in der Friesener Straße mitgeteilt. Wie sich jedoch schnell herausstellte, hatte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses Kochgut auf dem Herd vergessen, welches in Brand geriet und die Rauchentwicklung verursachte. Zu einem Gebäude- oder Personenschaden kam es nicht. Gegen die Wohnungsinhaberin wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes nach der Verordnung über die Verhütung von Bränden (VVB) eingeleitet. 

 

Rettungswagen angefahren

Küps: Montagnachmittag wurde während eines Einsatzes in der Industriestraße ein Rettungsdienstfahrzeug von einem unbekannten Unfallverursacher angefahren und beschädigt. Das Fahrzeug stand mit eingeschaltetem Blaulicht und Warnblinkanlage am Fahrbahnrand. Die Rettungsdienstbesatzung stellte bei der Rückkehr zum Fahrzeug fest, dass der linke Außenspiegel eingeklappt und beschädigt wurde. Aufgrund eines Zeugenhinweises könnte ein grauer Lkw das Rettungsdienstfahrzeug beim Vorbeifahren gestreift und hierbei einen Schaden in Höhe von rund 100,- Euro verursacht haben. Hinter dem grauen Lkw fuhr noch ein orangefarbener Transporter, dessen Fahrer möglicherweise als Unfallzeuge in Betracht kommt. Eventuell vorhandene Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 in Verbindung zu setzen.

Lkw Fahrer unter Alkoholeinfluss

Pressig: Am Montagvormittag kontrollierten Beamte der Polizei Ludwigsstadt einen niederländischen Lkw-Fahrer in Pressig. Hierbei wurde festgesellt, dass der 59-Jährige unter Alkohol stand. Ein Test ergab 1,00 Promille. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Er muss mit einer Strafe von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Motorradscheinwerfer nicht geliefert

Kronach - Bereits vor über drei Wochen hatte ein 56-jähriger Mann bei eBay-Kleinanzeigen Scheinwerfer bestellt und insgesamt 165 Euro bezahlt. Bis heute blieb eine Lieferung aus. Alle Versuche mit dem Verkäufer aus Nordrhein-Westfalen in Kontakt zu treten, scheiterten. Ermittlungen wegen Betruges wurden eingeleitet.


Rosenbogen umgefahren

Kronach - Am Samstag im Laufe des Tages rangierte offensichtlich ein Fahrzeug am Anwesen „Innerer Ring 11“ und fuhr den dortigen Rosenbogen um. Der Bogen wurde wieder behelfsmäßig aufgestellt. Schaden: ca. 500 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizei Kronach, unter Tel.: 09261/503-0, entgegen.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Marktrodach - Zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung kam es am Morgen des 31.08.2018. Gegen 06:50 Uhr befuhr ein 18-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Kronach die B173 (Ortsdurchfahrt Marktrodach) in Richtung Kronach. Aufgrund Alkoholisierung und Übermüdung geriet dieser auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Der Fahrer dieses Sattelzuges, ein 57-jähriger Mann aus dem Landkreis Coburg, wich noch aus, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Dies gelang ihm jedoch nicht komplett und der 18-Jährige kollidierte mit dem Auflieger des Sattelzuges. Bei dem Verkehrsunfall wurde glücklicherweise keiner der beiden Fahrer verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden von ca. 5000 Euro. Ein Alkotest bei dem 18-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 0,54 Promille weshalb bei diesem eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Weiterhin wurde der Führerschein des Fahranfängers sichergestellt. Zudem erwartet diesen nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehres infolge Alkohol.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.